Posts Tagged ‘recipe’

Fajita Quesadilla mit Hähnchen, Paprika, Zwiebel & Jalapeño – das Rezept

Sonntag, November 27th, 2022

Mit war mal wieder nach etwas mexikanischen Street-Food, daher entschied ich mich heute dazu mal wieder einen leckeren Quesadilla mit Hähnchen, Paprika & roter Zwiebel zuzubereiten. Neben einer frischen grünen Jalapeño kam natürlich auch noch viel Käse hinein. Dazu noch etwas Sauerrahm und etwas Guacamole und fertig war leckeres Mittagsgericht. Und dabei ist die Zubereitung mit relativ wenig Aufwand verbunden – vor allem wenn man wie ich einen Kontaktgrill verwendet. Das macht es noch deutlich einfacher als in einer Pfanne. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3-4 Quesadillas?
Für die Fajita-Gewürzmischung:

  • 2 Teelöffel Paprika
  • 1 Teelöffel Oregano
  • 2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1/2 bis 3/4 Teelöffel schwarzen Pfeffer
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1/2 Teelöffel Zwiebelpulver
  • 1 Teelöffel Chili
  • Außerdem brauchen wir:

  • 1 große oder 2 kleine Paprika
  • 1 größere rote Zwiebel
  • 1 frische grüne Jalapeños
  • 400g Hähnchenschnitzel
  • 3-4 Tortillas (26cm Durchmesser)
  • 250g geriebener Käse nach Wahl
  • Etwas Öl zum braten und zum bepinseln der Tortillas
  • Sauerrahm, mexikanische Salsa und evtl. Guacamole zum dippen
  • Mischen wir uns erst einmal die Fajita-Gewürzmischung. Dazu geben wir alle Zutaten in eine Schüssel
    01 - Put paprika & cumin in bowl / Paprika & Kreuzkümmel in Schüssel geben 02 - Add more seasonings / Weitere Gewürze hinzufügen

    und vermischen alles gründlich miteinander.
    03 - Mix seasonings / Gewürze vermischen

    Anschließend waschen wir die Hähnchenschnitzel, tupfen sie trocken und schneiden sie in kurze Streifen.
    04 - cut chicken escalopes in stripes / Hähnchenschnitzel in Streifen schneiden

    Außerdem entkernen wir die Paprika und schneiden sie ebenfalls in Streifen, zerkleinern die Jalapeño,
    05 - Cut bell pepper in stripes / Paprika in Streifen schneiden 06 - Mince alpeño / Jalapeño zerkleinern

    und schälen die rote Zwiebel um sie in Halb- bzw. Viertelringe zu schneiden – abhängig von der Größe der Zwiebel.
    07 - Cut red onion into slices / Rote Zwiebel in Streifen schneiden

    Dann erhitzen wir ein bis eineinhalb Esslöffel Öl auf leicht erhöhter Stufe in einer Pfanne, geben die Hähnchenstreifen hinein und braten sie scharf rundherum an. Wir üblich können hier gerne ein paar Röstaromen entstehen. 😉
    08 - Put chicken stripes in hot pan / Hähnchenstreifen in heiße Pfanne geben 09 - Sear chicken stripes / Hähnchenstreifen scharf anbraten

    Ist das Hähnchen durchgebraten nehmen wir die Pfanne von der Kochplatte, lassen alles für 1-2 Minuten kurz etwas herunterkühlen, streuen dann 3-4 Teelöffel unserer Fajita Gewürzmischung hinzu und wenden sie darin
    10 - Add fajita seasoning mix / Fajita Gewürzmischung einstreuen 11 - Turn chicken in seasoning mix / Hähnchen in Gewürzmischung wenden

    bevor wir die Hähnchenstücke wieder aus der Pfanne entnehmen und bei Seite stellen.
    12 - Put chicken aside / Hähnchenstreifen auf Pfanne entnehmen

    Nachdem wir die Pfanne mit einem feuchten Küchentuch etwas ausgewischt haben erhitzen wir etwas mehr Öl und geben nun die Paprikastreifen sowie die zerkleinerte Japalpeño hinein
    13 - Put bull pepper in pan / Paprika in Pfanne geben 14 - Add Jalapeños / Jalapeno hinzufügen

    um alles erst einmal für 2-3 Minuten anzudünsten.
    15 - Braise / Andünsten

    Anschließend geben wir auch die Zwiebel hinzu und dünsten sie ebenfalls mit an bis alles gar ist aber noch etwas Biss hat.
    16 - Add onions / Zwiebeln dazu geben 17 - Braise onions / Zwiebeln mit andünsten

    Nun würzen wir auch das Gemüse mit unserer Gewürzmischung stellen es dann ebenfalls bei Seite.
    18 - Add seasoning mi / Gewürzmischung einstreuen 19 - Put vegetables aside / Gemüse bei Seite stellen

    Als nächstes pinseln wir eine Seite unseres Tortillas mit etwas Öl oder geschmolzener Butter ein, wenden ihn
    20 - Brush Tortilla with oil / Tortilla auf einer Seite mit Öl einpinseln 21 - Turn tortilla around / Tortilla wenden

    und belegen ihn auf einer Seite mit geriebenen Käse, den gewürzten Hähnchenstückchen,
    22 - Put grated cheese on tortilla / Käse auf Tortilla geben 23 - Add chicken / Hähnchen dazu geben

    den angedünsteten Paprika- und Gemüsestreifen sowie noch mehr geriebenen Käse.
    24 - Add bell pepper & onions / Paprika & Zwiebeln auflegen 25 - Add more cheese / Mehr Käse hinzufügen

    Anschließend klappen wir die freie Hälfte des Tortilla über die Füllung und drücken alles etwas fest.
    26 - Close Quesadilla / Quesadilla  umklappen 27 - Compact Quesadilla / Quesadilla komprimieren

    Nachdem wir alle Quesadillas auf diese Art vorbereitet haben heizen wir den Kontaktgrill vor, legen – abhängig von der Größe des Grills – ein bis zwei der Quesadillas auf und schließen den Grill
    28 - Put quesadilla in contact grill / Quesadilla in Kontaktgrill legen 29 - Close contact grill / Kontaktgrill schließen

    um alles über ca. 5-6 Minuten zu grillen bis der Käse geschmolzen und der Tortilla schön knusprig ist.
    30 - Quesadilla finished baking / Quesadilla gebacken

    Nun brauchen wir den fertigen Quesadilla nur noch mit dem Messer in vier etwa gleich große Stücke zu schneiden
    31 - cut quesadilla / Quesadilla zerteilen

    und können ihn dann auch schon mit Dips nach Wahl servieren und genießen. Bei mir waren es dieses Mal Sour Cream und Guacamole.
    32 - Chicken Quesadilla Fajita Style - Served / Serviert

    Es zeigte sich mal wieder dass Quesadillas ein wirklich sehr geniales Fingerfood sind. Pikant gewürztes Geflügelfleisch mit noch leicht knackigem Gemüse und reichlich Käse in einem knusprig gegrillten Tortilla sind einfach immer wieder ein Genuss. Etwas ähnliches hatte ich ja schon mal Anfang des vergangen Jahres zubereitet und diese Version stand dem in nichts nach. Beim nächsten Quesadilla werde ich aber versuchen die Füllung etwas zu variieren, denn theoretisch sind die Möglichkeiten hier nur durch die eigene Fantasie beschränkt. 😉 Vielleicht mal einen Variante im Sloppy Joes Style oder mit Pulled Pork oder Pulled Beef. Mal schauen – sollte es dazu kommen werde ich hier natürlich darüber berichten.

    33 - Chicken Quesadilla Fajita Style - Side view / Seitenansicht

    Guten Appetit

    Gyros-Nudelauflauf mit Gemüse & Feta in Zwiebelsuppen-Sahne-Sauce – das Rezept

    Sonntag, November 13th, 2022

    Ich fand es war mal wieder an der Zeit für eines meiner berüchtigsten Rezepte: Dem Gyros-Nudelauflauf in Zwiebel-Sahne-Sauce, natürlich zubereitet mit Instant-Zwiebelsuppe. Dabei passte ich die verwendeten Gemüsesorten allerdings etwas an das an was ich gerade vorrätig hatte. Auch auf meine grüne Komponente in Form von Erbsen wollte ich nicht verzichten, aber leider hatte ich keine TK-Erbsen mehr vorrätig weswegen ich zähneknirschend auf Dosenerbsen zurückgreifen musste. Außerdem entschied ich mich dazu das Gericht noch mit Möhren sowie einigen zusätzlichen Zwiebelstreifen aufzuwerten. Ich hatte zwar kurz die Befürchtung dadurch das Gericht etwas zu „Zwiebelig“ zu machen 😉 , aber das erwies sich glücklicherweise als unbegründet. Alles in allem war auch diese neue Variation mal wieder ein überaus leckere Version dieses Auflaufs. Daher will ich es natürlich nicht versäumen auch dieses abgewandelte Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Schweinfleisch-Geschnetzeltes mariniert nach Gyros-Art
  • 350g Nudeln (z.B. Fusilli)
  • 2-3 Möhren (ca. 150g)
  • 1 größere rote Paprika
  • 140g Erbsen
  • 250g frische Champignons
  • 150g Zwiebeln
  • 200ml Milch
  • 250ml Sahne
  • 1 Tüte Zwiebelsuppe (für 3 Portionen)
  • 200g Feta (Schafskäse)
  • 150g geriebenen Käse nach Wahl (z.B. Mozzarella)
  • 2-3 Esslöffel Butter
  • Pfeffer, Paprika & Chili zum würzen
  • Beginnen wir wie üblich mit der Vorbereitung der Zutaten. Dazu schälen wir die Möhren und würfeln sie,
    01 - Peel carrots / Möhren schälen 02 - Hackle carrots / Möhren zerkleinern

    putzen die Champignons und schneiden sie in Scheiben, entkernen und würfeln die Paprika
    03 - Cut mushrooms in slices / Champignons in Scheiben schneiden 04 - Dice bell pepper / Paprika würfeln

    und schälen schließlich noch die Zwiebel um sie in kurze Streifen zu schneiden.
    05 - Cut onions in striped / Zwiebeln in Streifen schneiden

    Anschließend zerlassen wir etwas Butter in einem Pfanne und setzen parallel dazu einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln auf.
    06 - Melt butter in pan / Butter in Pfanne zerlassen 07 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Ist die Butter geschmolzen geben wir die Champignons hinein, dünsten sie für ein paar Minuten an bis sie weich sind
    08 - Put mushrooms in pan / Champignons in Pfanne geben 09 - Braise mushrooms / Champignons andünsten

    und entnehmen sie dann erst mal wieder um sie vorerst bei Seite zu stellen.
    10 - Put mushrooms aside / Champignons bei Seite stellen

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir – ggf. unter Zugabe von etwas Öl – das nach Gyros-Art marinierte Schweinefleisch und braten es scharf an.
    11 - Add gyros meat in pan / Gyrosfleisch in Pfanne geben 12 - Fry gyros meat / Gyrosfleisch anbraten

    Ist das Fleisch durchgebraten reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe und geben die zerkleinerten Möhren hinzu, um sie mit anzubraten. Wurzelgemüse braucht nun mal am längsten um gar zu werden.
    13 - Add diced carrots / Möhrenwürfel addieren 14 - Braise diced carrots / Möhrenwürfel andünsten

    Inzwischen sollte dann auch das Wasser sieden, so dass wir es salzen und die Nudeln darin kochen können. Bei mir sollte das 10 Minuten dauern.
    15 - Salt water / Wasser salzen 16 - Cook pasta / Nudeln kochen

    Als nächstes geben wir die Zwiebelstreifen in die Pfanne um sie ebenfalls etwas anzudünsten
    17 - Add onions / Zwiebeln in Pfanne geben 18 - Braise onions / Zwiebeln andünsten

    und ergänzen sie wenig später um die gewürfelten Paprika mit der wir ebenso verfahren.
    19 - Add bell pepper / Paprika dazu geben 20 - Braise bell pepper / Paprika andünsten

    Während das Gemüse vor sich hin dünstet können wir uns um die Sauce kümmern. Dazu geben wir Milch und Sahne in einen Messbecher, addieren die Instant-Zwiebelsuppe
    21 - Put milk & cream in beaker / Milch & Sahne in Becher geben 22 - Add onion soup / Zwiebelsuppe einstreuen

    und verrühren alles gründlich miteinander.
    23 - Stir onion soup thoroughly / Zwiebelsuppe gründlich verrühren

    Außerdem sollten jetzt auch langsam die Nudeln al dente gekocht sein, so dass wir sie in einem Sieb abtropfen lassen können.
    24 - Drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    Dann geben wir die gebackenen Bohnen in Tomatensauce in die Pfanne, spülen die Dose mit einem kleinen Schluck Wasser aus und lassen dann alles in der Pfanne kurz aufkochen.
    25 - Add beans in tomato sauce / Bohnen in Tomatensauce dazu geben 26 - Stir in beans & let them get hot / Bohnen verrühren & heiß werden lassen

    Anschließend addieren wir auch die zuvor angedünsteten Champignons hinzu, fügen die abgetropften Erbsen hinzu
    27 - Put mushrooms back in pan / Champignons zurück in Pfanne geben 29 - Add peas / Erbsen addieren

    und lassen alles einige Zeit vor sich köcheln bis alles heiß und gar ist.
    30 - Simmer peas / Erbsen köcheln lassen

    Nun ist es an der Zeit die gekochten Nudeln ebenfalls in die Pfanne, verrühren sie gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt
    31 - Put pasta in pan / Nudeln in Pfanne geben 32 - Mix pasta with pan content / Nudeln mit Pfanneninhalt verrühren

    und geben dann die Mischung aus Milch, Sahne und Zwiebelsuppe hinzu, die wir verrühren und ebenfalls kurz zum aufkochen bringen um sie dann auf leicht reduzierter Stufe vor sich hin köcheln zu lassen.
    33 - Pour in onion soup mix / Zwiebelsuppen-Mischung eingießen 34 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    Das ist dann auch ein guter Zeitpunkt den Feta dazu zu bröseln und ihn unterzuheben damit er zwischen den Nudeln etwas schmelzen kann.
    35 - Crumble feta in pan / Feta in Pfanne bröseln 36 - fold in feta / Feta unterheben

    Außerdem schmecken wir das Gericht noch einmal final mit Pfeffer, Paprika und etwas Chili ab. Salz ist – zumindest meiner Meinung nach – dank des Feta aus der Salzlake nicht notwendig.
    37 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Während der Ofen auf 200 Grad vorheizt fetten wir eine größere Auflaufform aus, geben die Nudel-Mischung aus der Pfanne hinein,
    38 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten 39 - Put pan content in casserole / Pfanneninhalt in Auflaufform geben

    verteilen alles gleichmässig darin, bestreuen es schließlich mit dem geriebenen Käse
    40 - Spread evenly / Nudeln gleichmässig verteilen 41 - Dredge with grated cheese / Mit geriebenen Käse bestreuen

    und backen es abschließend für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen.
    42 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Inhalt der Auflaufform leicht blubbert, der Käse geschmolzen ist und beginnt zu bräunen können wir das Gericht auch schon wieder aus dem Ofen entnehmen,
    43 - Gyros pasta bake with feta in onion soup sauce - Finished baking / Gyros-Nudelauflauf mit Feta in Zwiebelsuppen-Sauce - Fertig gebacken

    44 - Gyros pasta bake with feta in onion soup sauce -  Finished baking - Side view  / Gyros-Nudelauflauf mit Feta in Zwiebelsuppen-Sauce - Fertig gebacken - Seitenansicht

    lassen es für 1-2 Minute ruhen und können es dann auch schon servieren und genießen.
    45 - Gyros pasta bake with feta in onion soup sauce -  Served / Gyros-Nudelauflauf mit Feta in Zwiebelsuppen-Sauce - Serviert

    Wie so häufig bei gekauftem Gyros-Geschnetzelten war auch hier die Würze die aus der Marinade nicht besonders kräftig, aber durch den Einsatz zusätzlicher Würzmittel war es mir auch bei dieser Variante meines bewährten Gyros-Nudelauflauf wieder mal gelungen das Gericht zu einem geschmacklichen Erfolg zu machen. Und auch die zusätzlichen frischen Zwiebeln passten erstaunlich gut in die geschmackliche Gesamtkomposition. Die Kombination aus Gyrosgewürzen, Zwiebelsuppe-Sahnesauce und salzigem Schafskäse ist einfach immer wieder ein wahrer Genuss, wenn auch leider kein besonders leichter. Aber das nehme ich bei einem meiner Lieblingsgerichte billigend in Kauf.

    46 - Gyros pasta bake with feta in onion soup sauce - Side view  / Gyros-Nudelauflauf mit Feta in Zwiebelsuppen-Sauce - Seitenansicht

    47 - Gyros pasta bake with feta in onion soup sauce -  CloseUp / Gyros-Nudelauflauf mit Feta in Zwiebelsuppen-Sauce - Nahaufnahme

    Guten Appetit

    Spaghetti in Hackfleisch-Tomatensauce mit Kidneybohnen [22.10.2022]

    Samstag, Oktober 22nd, 2022

    Dieses Wochenende war ich leider sehr unkreativ beim kochen, daher entschied ich mich mal wieder meine altbewährten Spaghetti in Hackfleisch-Tomatensauce nach Rezept meiner Mutter – eines meiner Lieblingsrezepte aus meiner Kindheit. Dieses mal verfeinert mit Kidneybohnen aus der Dose, 200g frischen Möhren in gewürfelter Form und die paar verbliebenen Erbsen aus meinem Gefrierfach. Das Rezept hatte ich ja schon häufiger vorgestellt, daher verzichtete ich heute Mal darauf und präsentiere nur das Ergebnis. 😉
    Spaghetti with ground meat tomato sauce - Served / Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce - Serviert
    Die tomatig-fruchtige Sauce hatte ich wie üblich mit Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum, Thymian, edelsüßen sowie gerösteten Paprika sowie etwas Chili abgeschmeckt und zusätzlich mit einigen Spritzern Ketchup verfeinert. Ist zwar keine kulinarisch sonderlich hochwertige Kost, aber das Gericht ist halt immer wieder lecker und hält auch problemlos einige Tage im Kühlschrank um portionsweise z.B. in der Mikrowelle aufgewärmt zu werden. Ich finde den Geschmack sogar meist noch besser wenn die Nudeln einige Zeit in der Sauce gelegen und deren Aroma etwas aufgenommen haben.
    Spaghetti with ground meat tomato sauce - Side view / Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce - Seitenansicht

    Spaghetti with ground meat tomato sauce - CloseUp / Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce - Nahaufnahme

    Mal schauen wie lange die gekochte Menge ausreicht, aber ich schätze Mal das ich mindestens bis Dienstag gut versorgt bin. Danach hängen sie mir dann aber so zu Halse raus dass ich für die nächsten Wochen wieder darauf verzichten kann.

    Guten Appetit

    Krithariki-Hackfleisch-Auflauf mit Feta – das Rezept

    Montag, Oktober 3rd, 2022

    Aus meinem kleinen Kochexperiment mit dem Linsentopf waren leider gerade mal zwei Portionen resultiert, daher musste mich mich am heutigen Tag der Deutschen Einheit noch mal in die Küche stellen damit ich für heute und die folgenden Tage eine warme Mahlzeit hatte. Beim Einkauf dafür hatte ich noch kein fixes Rezept im Kopf gehabt, daher hatte ich mir mal Hackfleisch, Paprika und Zucchini in den Einkaufswagen gelegt, denn daraus ließ sich bestimmt etwas machen. Erst am heutigen Montag fasste ich spontan den Beschluss mir ein Gericht mit Reisnudeln (auch unter den Begriffen Kritharaki oder Orzo bekannt) zuzubereiten. Außerdem wollte ich auch noch das Päckchen Schafskäse verarbeiten, das noch in meinem Kühlschrank vor sich hin dümpelte. Etwas ähnliches hatte ich hier vor über zwei Jahren schon mal gemacht, allerdings variierte ich dieses Mal die verwendeten Gemüsesorten sowie die Gewürze etwas. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen dieses Rezept hier erneut in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 1 große Zucchini (ca. 250g)
  • 1 größere rote Paprika (ca. 180-200g)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 500g Hackfleisch
  • 350g Reisnudeln / Kritharaki
  • 400-500g stückige Tomaten
  • 150g Erbsen (TK)
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 200g Schafskäse / Feta
  • 1 Becher Creme fraich (150g)
  • 120ml Milch
  • je 1 Teelöffel edelsüßes & geräuchertes Paprika
  • Salz, Pfeffer und Chili nach Geschmack
  • etwas Öl zum braten
  • evtl. Petersilie zum garnieren
  • Beginnen wir damit die Zucchini,
    01 - Dice zucchini / Zucchini würfeln

    Paprika und Zwiebel zu würfeln.
    02 - Deseed & dice bell pepper / Paprika entkernen & würfeln 03 - Dice onion / Zwiebeln würfeln

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne, bröseln das Hackfleisch hinein, würzen es mit etwas Salz und Pfeffer
    04 - Crumble ground meat in pan / Hackfleisch in Pfanne bröseln 05 - Season ground meat with salt / pepperHackfleisch mit Salz Pfeffer würzen

    und braten es auf leicht erhöhter Stufe krümelig an. Dabei können gerne ein paar Röstaromen entstehen.
    06 - Fry ground meat crumbly / Hackfleisch krümelig anbraten

    Ist das Hackfleisch durchgebraten reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe, geben die Zwiebel hinzu und dünsten sie mit an bis sie beginnen glasig zu werden.
    07 - Add onions / Zwiebeln addieren 08 - Braise onions / Zwiebeln andünsten

    Nun geben wir auch die Paprikawürfel in die Pfanne, dünsten sie ebenfalls kurz mit an bis sie beginnen die Farbe zu verändern,
    09 - Add bell pepper / Paprika in Pfanne geben 10 - Braise bell pepper / Paprika andünsten

    pressen dann die Knoblauchzehen hinzu die wir kurz mit angehen lassen bis ihr Aroma sich bemerkbar macht
    11 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen 12 - Braise garlic / Knoblauch andünsten

    und addieren schließlich auch die gewürfelte Zucchini die wir ebenfalls einige Minuten mit andünsten.
    13 - Add zucchini / Zucchini hinzufügen 14 - Braise zucchini / Zucchini andünsten

    Ist das Gemüse etwas angebraten geben wir das Tomatenmark in die Pfanne, verrühren es mit dem restlichen Inhalt
    15 - Add tomato puree / Tomatenmark in Pfanne geben 16 - Braise tomato puree / Tomatenmark andünsten

    und streuen dann die beiden Teelöffel geräuchertes und edelsüßes Paprika sowie jeweils etwas Thymian, Basilikum und Oregano ein,
    17 - Intersperse paprika / Paprika einstreuen 18 - Season with oregano, thyme & basil / Mit Oregano, Thymian & Basilikum würzen

    verrühren alles, dünsten es kurz bei gelegentlichem rühren mit an.
    19 - Braise seasonings / Gewürze mit andünsten

    Als nächstes geben wir wir die ungekochten Reisnudeln / Kritharaki hinzu, verrühren sie gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt, lassen sie kurz mit angehen,
    20 - Add orzo / Krithariki hinzufügen 21 - Stir & braise orzo / Krithariki unterheben & andünsten

    löschen sie dann mit den stückigen Tomaten sowie der Gemüsebrühe ab
    22 - Deglaze with tomatoes / Mit Tomaten ablöschen 23 - Add vegetable broth / Gemüsebrühe dazu geben

    und verrühren dann alles gründlich miteinander wobei wir es kurz aufkochen lassen.
    24 - Stir & bring to a boil / Verrühren & kurz aufkochen lassen

    Nachdem wir die Hitzezufuhr auf eine leicht reduzierte Stufe zurückgeschaltet haben geben wir auch die Erbsen hinein, heben sie unter
    25 - Add peas / Erbsen hinzufügen 26 - Fold in peas / Erbsen unterheben

    und lassen dann alles für 8-10 Minuten geschlossen vor sich hin köcheln wobei wir es natürlich gelegentlich umrühren sollten damit nichts anbrennen kann.
    27 - Simmer with lid on / Geschlossen köcheln lassen 28 - Stir in between / Zwischendurch umrühren

    Sobald die Reisnudeln gar gekocht beginnen wir den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen, dann geben wir die Creme fraiche hinzu, addieren die 120ml Milch,
    29 - Add creme fraiche / Creme fraiche dazu geben 30 - Add milk / Milch addieren

    verrühren alles gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt
    31 - Stir in creme fraiche & milk / Creme fraiche & Milch verrühren

    und schmecken dann alles noch einmal mit den Gewürzen (Salz, Pfeffer, Paprika, Oregano, Thymian & Basilikum) sowie etwas Chili für etwas Schärfe ab bis es geschmacklich passt.
    32 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken 33 - Taste with chili / Mit Chili abschmecken

    Schließlich bröseln wir den Schafskäse hinzu, heben ihn gründlich unter
    34 - Crumble feta in pan / Feta in Pfanne bröseln 35 - Fold in feta / Feta unterheben

    und geben dann alles in eine Auflaufform um es gleichmässig darin zu verteilen
    36 - Put in casserole / In Auflaufform geben 37 - Spread content evenly / Inhalt gleichmässig verteilen

    und dann für 15-20 Minuten im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene zu backen.
    38 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Danach entnehmen wir die Auflaufform wieder
    39 - Orzo ground meat casserole - Finished baking / Kritharaki-Hackfleisch-Auflauf - Fertig gebacken

    und können das Gericht unmittelbar, vielleicht mit etwas Petersilie garniert, servieren und genießen.
    40 - Orzo ground meat casserole - Served / Kritharaki-Hackfleisch-Auflauf - Serviert

    Natürlich hatte ich mit dem Gedanken gespielt den Auflauf noch mit etwas zusätzlichem Käse zu bestreuen, aber ich fand dass das Verschwendung gewesen wäre da es keinen wirklichen Mehrwert versprach. Das Gericht war auch in seiner Grundform schon sehr lecker gewesen, da hätte eine Kruste aus geschmolzenen Käse wenig gebracht. Durch das Backen hatte sich aber dennoch die Konsistenz noch etwas verändert und der Geschmack war, wie ich feststellte, sogar noch etwas intensiver als vorher. Außerdem war durch die Hitze im Ofen auch etwas zusätzliche Flüssigkeit verdunstet weswegen die Konsistenz auch deutlich fester und kompakter war als vorher. Das sagte meinen Vorlieben sehr zu. Insgesamt war die geschmackliche Eindruck zum einen angenehm tomatig-fruchtig, aber gleichzeitig auch mit einer angenehmen Kräuternote und dank des Chilis leicht pikant. Und auch das verarbeitete Gemüse sowie das krümelig angebratene Hackfleisch trugen ihren Teil zur geschmacklichen Vielfalt bei. Dazu kam noch die leicht säuerliche frische des Schafskäses, die das Gericht wie ich fand sehr gelungen abrundete. Die Zugabe von Creme fraiche sorgte außerdem dafür dass das Endprodukt von seiner Konsistenz her trotz alle leicht cremig erschien. Ich war auf jeden Fall mit dem Ergebnis überaus zufrieden und bin mir sicher dass dieses Rezept sich auch aufgewärmt als überaus lecker erweisen wird.

    41 - Orzo ground meat casserole - Side view / Kritharaki-Hackfleisch-Auflauf - Seitenansicht

    42 - Orzo ground meat casserole - CloseUp / Kritharaki-Hackfleisch-Auflauf - Nahaufnahme

    Letztlich ist die Kombination aus Hackfleisch und Reisnudeln in einer Tomatensauce natürlich wieder so ein Rezept dass extrem variabel zu sein scheint. Hier kann man ohne Probleme einfach das verarbeiten, was man an Gemüse gerade vorrätig hat. Ich könnte es mit zum Beispiel auch gut in einer mexikanisch-lateinamerikanisch angehauchten Variante mit Kidneybohnen und Mais vorstellen. Ob dann noch der Feta dazu passt müsste man testen, eventuell kann man ihn durch eine mexikanischen Käse, z.B. Oaxaca oder irgend eine pikante mexikanische Käsemischung ersetzen. Sicher ist aber, dass dieses Gericht nicht zum letzten Mal von mir gekocht wurde. Sollte es dazu kommen werde ich natürlich hier darüber berichten. 😉

    Guten Appetit

    Spirelli-Hackfleisch-Topf mit Kidneybohnen & Erbsen – das One-Pot-Rezept

    Dienstag, September 20th, 2022

    Am heutigen Mittwoch war mal wieder Zeit für ein warmes Mittagsgericht dass dann auch ein paar Tage aufgewärmt werden kann. Und da es schnell gehen sollt und sich das Rezept ja bereits bewährt hatte griff ich mal wieder zu einem meiner Lieblingsrezepte: dem Spirelli-Topf nach Rezept meiner Mutter, natürlich gekocht in dem guten alten Emaille-Topf den mir eben diese Mutter damals zum Studium in meine erste eigene Bude mitgegeben hat. Ein bisschen Tradition muss ja sein. 😉 Ursprünglich wurde das Gericht mal mit der M*gg* Gewürzmischung Nummer fünf gekocht, aber da ich mich inzwischen davon habe überzeugen lassen dass in solchen Gewürzmischungen zu viel Monoglutamat und andere Geschmacksverstärker verarbeitet werden verwendete ich mal wieder meine eigene bewährte Gewürzmischung die dieser nahe kommt – mehr dazu im folgenden Beitrag. Außerdem ergänzte ich das Gericht um etwas Gemüse, dieses mal allerdings nur um ein paar Hülsenfrüchte in Form von Kidneybohnen und Erbsen aus der Dose. Auch wenn ich das Rezept bereits in ähnlicher Form bereits vorgestellt habe möchte ich es dennoch nicht versäumen dieses geniale Rezept erneut in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Fusilli bzw. Spirelli Nudeln
  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 1 große oder 2 kleine Zwiebeln
  • Mindestens 4 Esslöffel mittelscharfen Senf
  • 700ml Rinderbrühe
  • 1-2 Esslöffel Öl zum braten
  • 1 große Dose Kidneybohnen (400g)
  • 1 kleine Dose Erbsen (200-250g)
  • 1 Becher Sauerrahm / Sour cream
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauchgranulat, Muskatnuss, Kümmel, Oregano, Kreuzkümmel, Thymian & evtl Chili zum würzen
  • Beginnen wir damit die Zwiebel zu würfen. Dann sollten wir das Öl in einem Topf zu erhitzen, das Hackfleisch darin au leicht erhöhter Stufe krümelig anzubraten und dabei auch gleich ein wenig mit den Gewürzen abzuschmecken. Wie ich allerdings feststellte sollte man den Thymian und Oregano doch lieber etwas später dazu geben, da er sonst anbrennen könnte.
    01 - Fry & season ground meat / Hackfleisch anbraten & würzen

    Ist das Hackfleisch einigermaßen durchgebraten schalten wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe zurück und geben die gewürfelte Zwiebel(n) hinzu, die wir kurz mit andünsten.
    02 - Add & braise onions / Zwiebel hinzufügen & andünsten

    Sind die Zwiebelwürfel glasig angedünstet addieren wir die vier Esslöffel Senf (gerne auch etwas mehr) und braten diesen ebenfalls für etwa 3-4 Minuten mit an.
    03 - Add mustard / Senf addieren 04 - Braise mustard / Senf andünsten

    Anschließend löschen wir alles mit der Rinderbrühe ab, lassen diese kurz aufkochen
    05 - Deglaze with beef broth / Mit Rinderbrühe ablöschen

    und geben dann die ungekochten Fusilli hinzu, die wir gründlich mit dem restlichen Topfinhalt verrühren.
    06 - Add fusilli / Fusilli hinzufügen 07 - Stir thoroughly / Alles gründlich verrühren

    Parallel geben wir Erbsen und Kidneybohnen in ein Sieb und lassen sie etwas abtropfen.

    Anschließend lassen wir alles für ca. 15 Minuten geschlossen auf leicht reduzierter Stufe köcheln wobei wir es ab und zu umrühren sollten damit nichts anbrennen kann.
    08 - Simmer closed / Geschlossen köcheln lassen 09 - Stir in between / Zwischendurch umrühren

    Etwas zur Halbzeit der Viertelstunde geben wir dann auch die abgetropften Hülsenfrüchte hinzu und verrühren auch diese gründlich mit dem restlichen Topfinhalt.
    10 - Add beans & peas / Bohnen & Erbsen hinzufügen 11 -Fold in vegetables / Gemüse unterheben

    Sobald die Nudeln al dente gekocht sind, schmecken wir das Gericht noch einmal final mit den Gewürzen ab – wer mag kann noch paar Chiliflocken für etwas Schärfe hinzu geben –
    12 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    und nehmen dann den Topf von der Kochplatte um schließlich noch den Becher Sauerrahm dazu zu geben und gründlich unterzuheben.
    13 - Add sour cream / Sauerrahm hinzufügen 14 - Fold in sour cream / Sauerrahm verrühren

    Anschließend können wir das nun fertige Gericht auch schon servieren und genießen.
    15 - Fusilli ground meat pot with beans & peas - Served / Spirelli-Topf mit Bohnen & Erbsen - Serviert

    Obwohl das Gericht zugegebenermaßen eher einfach gestrickt ist liefert alleine die Kombination aus krümelig angebratenen Hackfleisch mit Fusilli, Senf und den Gewürzen schon ein sehr leckeres und sättigendes Gericht. Zusätzlich mit Erbsen und Kidneybohnen – auch wenn sie nur aus der Konserve stammten – wurde es sogar noch einen Deut leckerer und lieferte wahrscheinlich sogar noch ein paar Vitamine. 😉 Das Grundrezept des Spirelli-Topfs ist da ja glücklicherweise sehr flexibel und kann mit fast allem nur denkbaren Gemüse kombiniert werden, wichtig für den Erfolg ist aber vor alle das perfekte Abschmecken mir Senf und Gewürzen. Vor allem mit Salz, Pfeffer und Paprika sollte man dabei nicht geizen, die anderen Gewürze sind dann eher für das „Feintuning“ verantwortlich. Leider habe ich keine genauen Mengen, aber es ist sowieso am besten wenn man das Gericht erst dann final abschmeckt wenn die Nudeln fertig gekocht sind. Ich bin damit bisher immer gut gefahren und habe ausnahmslos ein sehr leckeres Gericht fabrizieren können. Wenn man ein schnelles und doch leckeres Gericht fabrizieren will ist dieses Rezept immer wieder eine gute Wahl.

    16 - Fusilli ground meat pot with beans & peas - Side view / Spirelli-Topf mit Bohnen & Erbsen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Spaghetti in Hackfleisch-Tomatensauce mit Lauch, Kidneybohnen & Erbsen – das Rezept

    Samstag, September 3rd, 2022

    Irgendwie hatte ich mal wieder Lust auf meine berühmten Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce nach Art meiner Mutter, die ich schon schon viele Male zubereitet habe, wenn auch in verschiedenen Variationen. Da ich noch Lauch und Möhren im Kühlschrank hatte verbrauchte ich sie ebenso darin wie ein paar Kidneybohnen und einige TK-Erbsen. Ähnliche Kombinationen hatte ich schon vorher mal gehabt, aber ich mag das Rezept nun mal so sehr dass ich nicht davor zurückscheue es noch einmal komplett in der gewohnten Form zu präsentieren. 😉

  • 500g Spaghetti
  • 500g Hackfleisch gemischt
  • 1 Stange Lauch
  • 3 Möhren (ca. 150g)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 3 Esslöffel Weizenmehl
  • 450-500ml Gemüsebrühe
  • 400g stückige Tomaten
  • 1 Dose Kidneybohnen (400g)
  • 120-150g Erbsen (TK)
  • etwas Ketchup
  • Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Paprika & Chili zum würzen
  • etwas frisch geriebenen Parmesan zum garnieren
  • Beginnen wir damit die Möhren zu schälen und zu würfeln,
    01 - Peel carrots / Möhren schälen 02 - Dice carrots / Möhren würfeln

    den Lauch in Ringe zu schneiden und diese zu halbieren
    03 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden 04 - Half leek rings / Lauchringe halbieren

    und schließlich noch die Zwiebel zu schälen und zu würfeln.
    05 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne, bröseln das Hackfleisch hinein, würzen es sogleich mit etwas Salz und Pfeffer
    06 - Crumble ground meat in pan / Hackfleisch in Pfanne bröseln 07 - Season ground meat with salt & pepper / Hackfleisch mit Salz & Pfeffer würzen

    und braten es auf leicht erhöhter Stufe krümelig an.
    08 - Fry ground meat crumbly / Hackfleisch krümelig anbraten

    Ist das Hackfleisch einigermaßen durchgebraten verringern wir die Hitzezufuhr auf eine mittlere Stufe und geben die gewürfelte Zwiebel hinzu um sie einige Minuten mit anzudünsten.
    09 - Add onion / Zwiebel hinzufügen 10 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Anschließend können wir auch die Möhren dazu geben und sie für einige weitere Minuten mit anbraten.
    11 - Add diced carrots / Möhrenwürfel hinzufügen 12 - Braise carrots / Möhren andünsten

    Nun ist auch ein guter Zeitpunkt einen Topf mit genügend Wasser für die Spaghetti aufzusetzen um das Wasser darin zum kochen zu bringen.
    13 - Bring water to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Danach geben wir auch die halbierten Lauchringe in die Pfanne, dünsten auch sie kurz mit an bis sie einigermaßen weich sind
    14 - Add leek / Lauch hinzufügen 15 - Braise leek / Lauch andünsten

    und geben dann die drei Esslöffel Tomatenmark hinzu die wir kurz mit anbraten damit sie ihre leicht bittere Note verlieren.
    16 - Add tomato puree / Tomatenmark addieren 17 - Braise tomato puree / Tomatenmark andünsten

    Nachdem wir den Pfanneninhalt dann mit dem Mehl bestäubt haben löschen wir alles mit der Gemüsebrühe ab,
    18 - Sprinkle with flour / Mit Mehl bestäuben 19 - Deglaze with vegetable broth / Mit Gemüsebrühe ablöschen

    geben die stückigen Tomaten hinzu um alles gründlich zu verrühren, kurz aufkochen und es dann auch reduzierter Stufe vor sich hin köcheln zu lassen.
    20 - Add tomatoes / Tomaten hinzufügen 21 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    Dabei würzen wir alles mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Oregano, Basilikum
    22 - Season with salt & pepper /Mit Salz & Pfeffer würzen 23 - Season with basil, garlic & oregano / Mit Basilikum, Knoblauch & Oregano würzen

    und je einem Teelöffel edelsüßen und gerösteten Paprikas, verfeinern alles noch einmal mit ein paar Spritzern Tomatenketchup
    24 - Add paprika / Paprika hinzufügen 25 - Refine with ketchup / Mit Ketchup verfeinern

    und geben nach Bedarf noch etwas Chili hinzu für bis wir die gewünschte Schärfe erreicht haben.
    26 - Season with chili / Mit Chili würzen

    Inzwischen sollte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit drei bis vier Teelöffeln Salz versehen und die Spaghetti darin gem. Packungsbeschreibung kochen können. Bei mir sollte das 8-10 Minuten dauern.
    27 - Salt water / Wasser salzen 28 - Cook spaghetti / Spaghetti kochen

    Nun ist auch ein guter Zeitpunkt die abgetropften Kidneybohnen hinzuzufügen. Da es mir etwas wenig erschien aber leider keine Bohnen mehr im Haus hatte ergänzte ich noch ein paar Erbsen.
    29 - Add kidney beans / Kidneybohnen hinzufügen 30 - Add peas / Erbsen addieren

    Das ganze verrühren wir und lassen es vor sich hin köcheln bis sie gar und die Nudeln fertig sind.
    31 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Sobald die Spaghetti dann gar sind lassen wir sie in einem Sieb kurz abtropfen und geben sie dann ebenfalls in die Pfanne
    32 - Drain spaghetti / Spaghetti abtropfen lassen 33 - Put spaghetti in sauce / Spaghetti in Sauce geben

    wo wir sie gründlich mit der dort befindlichen Sauce vermischen.
    34 - Mix spaghetti with sauce / Spaghetti mit Sauce vermengen

    Anschließend können wir das Gericht, vielleicht mit etwas frisch geriebenen Parmesan garniert, auch schon servieren und genießen.
    35 - Spaghetti in ground meat tomato sauce with leek, kidney beans & peas- Served / Spaghetti in Hackfleisch-Tomatensauce mit Lauch, Kidneybohnen & Erbsen - Serviert

    Die Hackfleisch-Tomatensauce nach altem Familienrezept 😉 war natürlich wie immer ein geschmacklicher Erfolg und wurde durch die Zugabe von etwas Gemüse noch zusätzlich aufgewertet und verbessert. Das alte Originalrezept bestand ja nur aus Tomatenmark und Gemüsebrühe, dadurch dass ich einen Teil der Brühe durch echte Tomaten ersetzt habe hatte ich es schon ein wenig „veredelt“. Möhren, Lauch, Erbsen und Kidneybohnen werteten es noch weiter auf. Als Kind hätte ich das wahrscheinlich noch anders gesehen, aber im Erwachsenenalter will man sich ja dann doch zumindest ein wenig gesund ernähren. Mir hat auf jeden Fall auch diese Variation mal wieder sehr gut geschmeckt und ich kann das Rezept erneut wärmstens weiter empfehlen.

    36 - Spaghetti in ground meat tomato sauce with leek, kidney beans & peas - Side view / Spaghetti in Hackfleisch-Tomatensauce mit Lauch, Kidneybohnen & Erbsen - Seitenansicht

    37 - Spaghetti in ground meat tomato sauce with leek, kidney beans & peas - CloseUp / Spaghetti in Hackfleisch-Tomatensauce mit Lauch, Kidneybohnen & Erbsen - Nahaufnahme

    Guten Appetit

    Hähnchenschenkel in Zwiebel-Bier-Sauce mit Kartoffelbrei – das Rezept

    Donnerstag, August 11th, 2022

    Gerade in der Arbeitswoche habe ich meist keine Lust zu aufwändigeren Kochaktionen, daher kam mir dieses Rezept für Hähnchenschenkel in Zwiebel-Bier-Sauce das ich heute hier kurz vorstellen möchte gerade recht. Kombiniert mit etwas hausgemachten Kartoffelbrei ergab sich so ein einfaches und dennoch leckeres Gericht. Aufgrund der Garzeiten ist es zwar kein wirklich schnelles Gericht, aber der eigentliche Arbeitsaufwand ist hier wirklich sehr minimal. Und das Ergebnis kann sich wirklich schmecken lassen. Daher will ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept hier in gewohnter Form zu präsentieren.

    was benötigen wir also für 3 Portionen?

  • 6 Hähnchenunterschenkel oder 3 ganze Hähnchenschenkel
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 350-400ml Bier
  • 5-6 Kartoffeln (ca. 800-900g)
  • 50g Butter
  • 100ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Muskatnuss & evtl. etwas Zucker zum würzen
  • 1 – 1,5 Esslöffel Öl zum braten
  • evtl. Saucenbinderevtl. 1-2 Frühlingszwiebeln zum garnieren
  • Beginnen wir damit die die Hähnchenschenkel zu waschen und mit einem Küchentuch trocken zu tupfen, dann legen wir sie auf eine abwaschbare Oberfläche.
    01 - Wash chicken legs / Hähnchenschenkel waschen

    Dort würzen wir sie mit etwa einem Teelöffel Salz und Pfeffer sowie mindestens einem gehäuften Teelöffel Paprika edelsüß
    02 - Season chicken legs with salt & pepper / Hähnchenschenkel mit Pfeffer & Salz würzen 03 - Season chicken legs with paprika / Hähnchenschenkel mit Paprika würzen

    und massieren dann die Gewürze rundherum ein wenig in Fleisch und Haut.
    04 - Rub in seasonings / Gewürze etwas einmassieren

    Außerdem schälen wir die Zwiebeln und schneiden sie in kurze Streifen.
    05 - Hackle onions / Zwiebeln in grobe Stücke schneiden

    Anschließend erhitzen wir einen bis eineinhalb Esslöffel Öl auf leicht erhöhter Stufe in einer Pfanne und legen die gewürzten Hähnchenschenkel hinein
    06 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen 07 - Put chekcn legs in pan / Hähnchenschenkel in Pfanne legen

    um sie dort von allen Seiten für je 2-3 Minuten scharf anzubraten. Damit meine ich nicht nur die Vorder- und Rückseite, sondern wirklich alle Seiten – notfalls halten wir dazu eben mal kurz mit der Zange in Position.
    08 - Turn chicken legs / Hähnchenschenkel rundherum anbraten 09 - Fry chicken legs all around / Hähnchenschenkel von allen Seiten anbraten

    Nachdem wir das Hähnchen dann erst mal wieder aus der Pfanne entnommen und bei Seite gestellt haben reduzieren wir die Hitzezufuhr für die Pfanne auf mittlere Stufe
    10 - Remove chicken legs from pan / Hähnchenschenkel aus Pfanne entnehmen

    und geben die Zwiebelstreifen hinein um sie für einige Minuten anzudünsten. Dabei sollten wir versuchen evtl. entstandene Röstaromen vom Pfannenboden zu lösen.
    11 - Put onions in pan / Zwiebel in Pfanne geben 12 - Braise onions / Zwiebel andünsten

    Sind sie glasig angedünstet legen wir die Hähnchenschenkel auf die Zwiebeln, löschen alles mit dem Bier ab
    13 - Put chicken legs on onions / Hähnchenschenkel auf Zwiebeln legen 14 - Deglaze with beer / Mit Bier ablöschen

    und lassen dies kurz aufkochen um die Hähnchenschenkel anschließend geschlossen auf leicht reduzierter Stufe für 25-30 Minuten gar zu kochen.
    15 - Bring to a boil / Kurz aufkochen lassen 16 - Simmer with lid on / Geschlossen köcheln lassen

    Parallel erhitzen wir Wasser in einen Topf
    17 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    und schälen die Kartoffeln um sie anschließend in grobe Würfel zu schneiden – dadurch sollten sie schneller gar werden.
    18 - Peel potatoes / Kartoffeln schälen 19 - Dice potatoes / Kartoffeln in Würfel schneiden

    Zwischendurch sollten wir natürlich nicht vergessen die Hähnchenschenkel in der Sauce zu wenden.
    20 - Turn chicken from time to time / Hähnchen zwischendurch wenden

    Sobald das Wasser dann kocht salzen wir es mit einem Esslöffel Salz, geben wir Kartoffelwürfel hinein
    21 - Salt water / Wasser salzen 22 - Put diced potatoes in pot / Kartoffelwürfel in Wasser geben

    und kochen sie für 15-20 Minuten bis sie gar sind.
    23 - Cook potatoes / Kartoffeln gar kochen

    Schließlich entnehmen wir erneut die Hähnchenschenkel aus der Pfanne
    25 - Put chicken legs aside again / Hähnchenschenkel erneut bei Seite stellen

    und lassen die Sauce offen sich ein wenig reduzieren wobei wir sie am Ende noch einmal zusätzlich mit den Gewürzen abschmecken. Da ich ein recht herbes Pils genommen habe, gab ich auch etwas Zucker hinzu um dies zu kompensieren. Ich rate daher prinzipiell zur Verwendung eines eher milden Biers. Außerdem dickte ich die Sauce mit einem gehäuften Teelöffel Saucenbinder ein, da ich meine Saucen eher dickflüssig mag.
    26 - Let sauce reduce / Sauce offen reduzieren lassen 27 - Taste sauce with seasonings / Sauce mit Gewürzen abschmecken

    Sobald die Kartoffel gar sind, was man einfach durch das anstechen mit einer Gabel testen kann, gießen wir sie ab, lassen sie kurz abtropfen
    28 - Drain potatoes / Kartoffeln abtropfen lassen

    und geben sie dann zurück in den leeren Topf um sie unter Verwendung der Restwärme der ausgeschalteten Kochplatte etwas ausdampfen zu lassen. Das macht das Kartoffelpüree meiner Erfahrung nach sämiger.
    29 - Put potatoes back in pot / Kartoffeln zurück in Topf geben 30 - Let steam out potatoes / Kartoffeln ausdampfen lassen

    Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt die Hähnchenschenkel zurück in die eingedickte Sauce zu legen um sie dort – am besten bei geschlossenem Deckel – wieder heiß werden zu lassen.
    31 - Let chicken legs hot again in pan / Hähnchenschenkel in Pfanne heiß werden lassen

    Dann verfeinern wir die gekochten Kartoffelwürfel mit der Butter sowie der Milch, zerkleinern sie anschließend mit dem Kartoffelstampfer
    32 - Refine potatoes with butter & milk / Kartoffeln mit Butter & Milch verfeinern 33 - Mash potatoes / Kartoffeln stampfen

    und schmecken sie mit Salz, Pfeffer sowie einer kräftigen Prise frisch geriebener Muskatnuss ab.
    34 - Season mashed potatoes with salt & pepper / Kartoffelbrei mit Salz & Pfeffer würzen 35 - Taste mashed potatoes with nutmeg /  Kartoffelbrei mit Muskatnuss abschmecken

    Anschließend können wie das fertige Gericht auch schon servieren und genießen. Ich garnierte mir den Kartoffelbrei dabei noch mit ein paar Ringen von Frühlingszwiebel-Grün.
    36 - Chicken legs in onion beer sauce - Served / Hähnchenschenkel in Zwiebel-Bier-Sauce - Serviert

    Die zarten Hähnchenschenkel waren zwar auch so schon schön saftig geblieben, aber die zusätzliche Zwiebel-Bier-Sauce mit ihre schön würzigen Aroma passte dennoch sehr gut dazu. Zumal man sie auch gut mit dem zwar einfachen, aber sehr gelungen gewürzten und eher grob gestampften Kartoffelbrei kombinieren konnte. Dabei war die Ausbeute an verwertbaren Fleisch an den Hähnchenschenkeln ausgesprochen gut so dass trotz ihrer geringen Größe zwei vollkommen ausreichten um satt zu werden – natürlich kombiniert mit reichlich Kartoffelbrei. Und der Arbeitsaufwand war dabei angenehm gering gewesen, nur das garen hat eben seine Zeit in Anspruch genommen. Trotzdem ist das Rezept auch für ein Mittag- oder Abendessen während der Woche durchaus empfehlenswert. Ich war auf jeden Fall mit dem Ergebnis sehr zufrieden und kann diese Art Hähnchenschenkel zuzubereiten vorbehaltlos weiter empfehlen. Allerdings sollte man ein eher mildes Bier verwenden – ich könnte mir so etwas zu Beispiel auch gut mit einem dunklen Bier oder einem Ale vorstellen. Aber da hat jeder wohl auch seine eigenen Vorlieben. 😉

    37 - Chicken legs in onion beer sauce - Side view / Hähnchenschenkel in Zwiebel-Bier-Sauce - Seitenansicht

    38 - Chicken legs in onion beer sauce - CloseUp / Hähnchenschenkel in Zwiebel-Bier-Sauce - Nahaufnahme

    Guten Appetit

    Hähnchenschenkel in würziger Zwiebel-Bier-Sauce mit hausgemachten Kartoffelbrei

    Schnelle & einfache Mini-Pizzen – das Rezept

    Sonntag, August 7th, 2022

    Im Online-Supermarkt entdeckte ich vor kurzen ein Mini-Pizza-Kit der Firma knack & back für gerade mal 2,29 Euro das es wert schien mal ausprobiert zu haben. Mit dem Pizzateig des selben Herstellers hatte ich ja eher gemischte Erfahrungen gemacht, aber bei Mini-Pizzen konnte man ja wenig falsch machen – so dachte ich mir. Und ich sollte mich nicht irren. Das Ergebnis konnte sich auf jeden Fall schmecken lassen, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das kurze Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 8 Mini-Pizzen?

  • 1 Päckchen Knack & Back Mini Pizza
  • 100-120g geriebenen Mozzarella
  • 5-6 kleine Scheiben Salami
  • 1-2 Scheiben Kochschinken
  • Weiter Belag nach Wahl
  • Schauen wir uns als erstes mal das Mini Pizza Kit an.
    01 - Packaging / Packung

    In der Pappverpackung finden sich die für Knack & Back übliche Teigdose sowie ein Gläschen mit fertiger Pizza-Sauce.
    02 - Content / Inhalt

    Als erstes müssen wir natürlich den Teig aus der Dose befreien. Diese besteht aus zwei dünnen Blechdeckeln und einer beschichteten Pappummantelung, die normalerweise einen Streifen zum aufreißen besitzt. Dieser riss allerdings bei meine Versuch gleich ab so dass ich etwas an der Verpackung herum friemeln musste bis sich die leicht unter Druck stehende Dose schließlich öffnete.
    03 - Rip can open / Dose aufreissen 04 - Open can / Dose öffnen

    Beim genaueren hinsehen fällt sofort auf das es sich hier um nichts anderes als die Teigrohlinge für Sonntagsbrötchen handelte wie ich sie ja in meinen Bubble-Up-Rezepten wie hier oder dort bereits verwendet habe.
    05 - Can content - raw dough 7 Doseninhalt - Teigrohlinge

    Während der Ofen auf 200 Grad vorheizt trennen wir die acht Teigstücke, formen sie mit den Fingern zu flach runden Fladen und legen sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
    06 - Put dough on baking tray / Teigrohlinge auf Backblech legen

    Auf jeden der Teigfladen geben wir 1-2 Teelöffel Pizzasauce wobei wir gerne etwas großzügiger damit umgehen können da der Teig später beim Backen ja noch aufgeht
    07 - Spread pizza sauce on dough / Teig mit Pizzasauce bestreichen

    und bestreuen sie dann, ebenfalls großzügig, mit geriebenen Mozzarella.
    08 - Dredge with mozzarella / Mit Mozzarella bestreuen

    Die Menge an mitgelieferter Sauce würde übrigens für fast die doppelte Menge an Teigrohlingen reichen, ich hatte am Ende jedenfalls noch etwa ein halbes Glas übrig.

    Anschließend fügen wir zusätzlichen Belag nach eigener Wahl hinzu. Ich entschied mich dabei für etwas gekochten Schinken und Salami, die ich zuvor in kleine Rechtecke geschnitten hatte.
    09 - Add toppings / Belag hinzufügen

    Nachdem wir den Belag etwas angedrückt haben schieben wir das Blech auf der mittleren Schiene in den Ofen und backen unsere Mini-Pizzen dort für 10-12 Minuten.
    10 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Nach dieser Zeit sollte der Teig durchgebacken und der Käse geschmolzen sowie goldbraun gebacken sein, so dass wir das Blech entnehmen
    11 - Quick & Easy Mini Pizzas - Finished backing / Fertig gebacken

    und die Mini-Pizzen sogleich – vielleicht garniert mit etwas Oregano und Frühlingszwiebeln – servieren und genießen können.
    12 - Quick & Easy Mini Pizzas - Served / Serviert

    13 - Quick & Easy Mini Pizzas - Side view / Seitenansicht

    Die Teigstücke waren beim Backen noch einmal merklich aufgegangen was die Mini-Pizzen recht massiv erscheinen ließ, daher erwies es sich als weise Entscheidung dass ich bei Sauce, Käse und Belag nicht allzu geizig vorgegangen war. 😉 So erwies sich das Verhältnis von gebackenen Teig zu Belag als gut ausgewogen und trotz der nur einfachen Zusammenstellung als überaus lecker. Dennoch hätte etwas Zwiebel, Paprika oder anderes Gemüse bestimmt nicht geschadet. Außerdem fand ich dass ich die Teigrohlinge vielleicht noch etwas flacher hätte machen können, vielleicht sollte man hier einfach ein Nudelholz zur Hilfe nehmen anstatt sie einfach nur mit den Fingern flach zu drücken. Für meinen ersten Versuch mit dem Mini-Pizza-Kit von Knack & Back war ich mit dem Ergebnis aber überaus zufrieden.

    14 - Quick & Easy Mini Pizzas - CloseUp / Nahaufnahme

    15 - Quick & Easy Mini Pizzas - Lateral cut / Querschnitt

    Dennoch könnte man hier natürlich auch einfach ein Päckchen Knack & Back Sonntagsbrötchen kaufen und die Pizzasauce selbst machen, aber wie ich bei einer kurzen Recherche im Netz sah kosten die 8 Brötchen alleine genau so viel wie dieses Mini-Pizza-Kit mit Sauce. Dennoch greife ich vielleicht demnächst mal bei den Sonntagsbrötchen zu um die übrig gebliebene Pizzasauce sinnvoll zu verbrauchen.

    Guten Appetit

    schnelle und einfache mini pizzen