Pikanter Lauch-Hähnchen-Strudel – das Rezept

Als großer Fan von Blätterteig-Gerichten aller Art konnte ich mich sogleich für dieses Rezept für einen Lauch-Hähnchen-Studel begeistern, das ich vor kurzem entdeckt hatte. Und mein Eindruck sollte mich nicht täuschen, denn das Ergebnis war überaus lecker und schmackhaft. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, dieses Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 1 Backblech (ca. 4 Portionen)?

600g Hähnchenbrustfilet
01 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

1 große Stange Lauch
02 - Zutat Lauch / Ingredient leek

1 mittelgroße rote Paprika
03 - Zutat Paprika / Ingredient bell pepper

1 große Zwiebel
04 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1 Zehen Knoblauch
05 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

2 Esslöffel Tomatenmark
06 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 Handvoll frisches Basilikum
07 - Zutat Basilikum / Ingredient basil

150g Kräuterfrischkäse
08 - Zutat Kräuterfrischkäse / Ingredient herb cream cheese

50g Kräuterbutter
09 - Zutat Kräuterbutter / Ingredient herb butter

125g geriebenen Mozzarella
10 - Zutat Mozzarella / Ingredient mozzarella

2 Rollen Blätterteig (á 275g)
11 - Zutat Blätterteig / Ingredient puff pastry

1 kleines Hühnerei
12 - Zutat Hühnerei / Ingredient egg

etwas Sesam
13 - Zutat Sesam / Ingredient sesame

sowie etwas Salz, Pfeffer und Chiliflocken zum würzen

Beginnen wir damit den Lauch zu waschen,
14 - Lauch waschen / Wash leek

ihn in schmale Ringe zu schneiden
15 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

und die Ringe dann noch einmal zu halbieren.
16 - Lauchringe halbieren / Cut leek rings in halfs

Nachdem wir dann die Zwiebel geschält und gewürfelt haben,
17 - Zwiebel würfeln / Dice onion

waschen wir die Paprika,
18 - Paprika waschen / Wash bell pepper

entkernen sie
19 - Paprika entkernen / Decore bell pepper

und schneiden sie in kleine Stücke.
20 - Paprika würfeln / Dice bell pepper

Dann waschen wir die Hähnchenbrust, tupfen sie trocken,
21 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breast

schneiden sie in mundgerechte Würfel
22 - Hühnchenbrust würfeln / Dice chicken breast

und würzen sie mit etwas Salz, Pfeffer
23 - Hühnchenbrustwürfel mit Pfeffer & Salz würzen / Season chicken dices with salt & pepper

sowie etwas geräuchertem Paprika.
24 - Hühnchenbrustwürfel mit geräuchertem Paprika würzen / Season chicken dices with smoked paprika

Außerdem schälen und hacken wir die Knoblauchzehen
25 - Knoblauch zerkleinern / Hackle garlic

und zerkleinern die gewaschenen Basilikumblätter.
26 - Basilikum zerkleinern / Mince basil

In einer höheren Pfanne erhitzen wir nun die Kräuterbutter
27 - Kräuterbutter in Pfanne zerlassen / Melt herb butter in pan

geben die gewürzten Hähnchenbrustwürfel hinein
28 - Hühnchenbrustwürfel hinzufügen / Add chicken dices

und braten sie auf leicht erhöhter Stufe rundherum an.
29 - Hühnchenbrustwürfel anbraten / Fry chicken dices

Nachdem wir die Platte auf die mittlere Stufe hinunter geschaltet haben, addieren wir die Paprikawürfel,
30 - Paprikawürfel addieren / Add bell pepper dices

die zerkleinerte Zwiebel
31 - Zwiebel dazu geben / Add onion

sowie den Knoblauch
32 - Knoblauch hinzufügen / Add garlic

und dünsten alles einige Minuten an.
33 - Alles andünsten / Braise everything

Dann geben wir auch den in Ringe geschnittenen Lauch hinzu
34 - Lauch addieren / Add leek

und dünsten ihn ebenfalls für einige weitere Minuten mit an
35 - Lauch andünsten / Braise leek

wobei wir alles schon einmal mit einigen Chiliflocken würzen.
36 - Mit Chiliflocken würzen / Season with chili flakes

Schließlich addieren wir auch die beiden Esslöffel Tomatenmark,
37 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

rösten ihn kurz an,
38 - Tomatenmark andünsten / Braise tomato puree

streuen das zerkleinerte Basilikum ein
39 - Basilikum einstreuen / Add basil

und fügen schließlich auch den Kräuterfrischkäse hinzu,
40 - Frischkäse addieren / Add cream cheese

verrühren ihn gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt und lassen alles für weiter 5 bis 7 Minuten köcheln
41 - Gut verrühren / Mix well

wobei wir alles noch einmal mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
42 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

Schließlich schalten wir die Platte aus, streuen den geriebenen Mozzarella ein und lassen ihn unter rühren in der Restwärme schmelzen.
43 - Käse einstreuen /

Außerdem beginnen wir, unseren Backofen auf 220 Grad vorzuheizen.

Mit einer Gabel stecken wir eine der Blätterteigrollen auf einem Backblech etwas an
44 - Blätterteig anstechen / Pike pastry

und backen ihn für 3-4 Minuten im vorgeheizten Ofen vor. Damit wollen wir verhindern, dass der spätere Boden zu weich bleibt.
45 - Blätterteig vorbacken / Pre-bake pastry

In der Zwischenzeit schlagen wir das Ei auf und verquirlen es gründlich.
46 - Ei verquirlen / Whisk egg

Dann entnehmen wir die vorgebackenen Teigplatte aus dem Ofen
47 - Teig aus Ofen entnehmen / Take pastry from oven

und verteilen die gleichmäßig Füllmasse darauf, wobei wir einen kleinen Rand freilassen.
48 - Füllmasse auf Teig verteilen / Cover with fill mass

Anschließend legen wie die zweite Blätterteig-Platte darüber,
49 - Mit zweiter Teigplatte abdecken / Cover with second pastry plate

schlagen die Ränder um und drücken diese mit Hilfe einer Gabel fest an.
50 - Ränder andrücken / Press borders

Den geschlossenen Strudel bestreichen wir nun mit der verquirlten Eimasse, damit der Teig später eine appetitliche Bräunung annimmt,
51 - Mit Eimasse bepinseln / Brush with egg

und bestreuen ihn großzügig mit den Sesamkörnern.
52 - Mit Sesam bestreuen / Dredge with sesame

Das Ganze backen wir dann für ca. 20 Minuten bei 220 Grad auf der mittleren Schiene im Ofen.
53 - Im Ofen backen / Bake in oven

Nachdem unser Strudel dann fertig gebacken ist, entnehmen wir ihn aus dem Ofen und lassen ihn für einige Minuten ruhen
54 - Leek chicken strudel - Finished baking / Lauch-Hähnchen-Strudel - Fertig-gebacken

bevor wir ihn schließlich zerteilen, servieren und genießen können.
55 - Leek chicken strudel - Served / Lauch-Hähnchen-Strudel - Serviert

Die Füllung zwischen den beiden knusprigen Blätterteig-Schichten kombinierte wunderbar zartes und saftiges Hähnchenbrustfilet mit einer fruchtig-cremigen, würzig-pikanten Sauce, die sehr gelungen durch den Lauch und die noch leicht knackigen Paprikawürfeln ergänzt wurden. Der eingestreute Käse sorgte dabei nicht nur für eine zusätzliche Geschmacksnote, sondern sorgte auch für eine erhöhte Stabilität der Füllmasse. Alles in allem eine sehr gelungene Strudelvariante, die sich sowohl in heißen als auch in abgekühlten Zustand als überaus schmackhaft erwies. Sie wäre also auch als Fingerfood für ein Buffet denkbar. Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden und kann das Rezept vorbehaltlos weiter empfehlen.

56 - Leek chicken strudel - Sie view / Lauch-Hähnchen-Strudel - Seitenansicht

Guten Appetit

Cremiges Fisch-Früchtecurry mit Lauch, Ananas & Kokosmilch – das Rezept

Heute stand ein Fisch-Früchtecurry auf meinem Kochplan, denn ich hatte bereits schon länger nichts mehr mit Fisch zubereitet und das Rezept erschien mir einfach sehr ansprechend. Erst nachdem ich das heutige Gericht fertiggestellt hatte und alle die Fotos geschossen hatte, musste ich dann feststellen dass ich dieses Rezept bereits vor etwas mehr als 2 Jahren schon einmal in ähnlicher Form zubereitet hatte. Aber bei fast 500 Rezepten die ich inzwischen gekocht und hier vorgestellt habe, kann das schon einmal passieren. 😉 Da ich jedoch ein paar Sachen abgeändert und das Rezept damit etwas optimiert habe, möchte ich es dennoch nicht versäumen, dieses noch einmal hier vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

500g Fischfilet (z.B. Kabeljau)
01 - Zutat Kabeljau / Ingredient codfish

2 Stangen Lauch
02 - Zutat Lauch / Ingredient leek

1 mittelgroße Möhre
03 - Zutat Möhre / Ingredient carrot

1 Dose Kokosmilch (400g)
04 - Zutat Kokosmilch / Ingredient coconut milk

1 größeres Stück frischer Ingwer
05 - Zutat Ingwer / Ingredient ginger

1 Dose Ananas
06 - Zutat Ananas / Ingredient pineapple

2 Bananen
07 - Zutat Bananen / Ingredient bananas

2-3 Esslöffel Curry
08 - Zutat Curry / Ingredient curry

200g Schmand
09 - Zutat Schmand / Ingredient sour cream

3 Teelöffel Instant-Gemüsebrühe
10 - Zutat Instant-Gemüsebrühe / Ingredient instant vegetable broth

3 Teelöffel rote Currypaste
11 - Zutat rote Currypaste / Ingredient red curry paste

200g Basamati-Reis
12 - Zutat Basmatireis / Ingredient basamati rice

sowie etwas Öl, bevorzugt Erdnussöl, zum braten
etwas Salt, Pfeffer und Chiliflocken zum würzen
und ggf. etwas Butter zum verfeinern des Reis

Beginnen wir damit, die Lauchstangen im oberen Bereich längs aufzuschneiden und zu waschen, damit eventuelle Sandrückstände entfernt werden,
13 - Lauch waschen / Wash leek

die Lauchstangen in Ringe zu schneiden
14 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

und die Ringe bei Bedarf noch einmal zu halbieren.
15 - Lauchringe halbieren / Cut leek rings in halfs

Außerdem schälen wir die Möhre,
16 - Möhre schälen / Peel carrot

schneiden sie in Stifte
17 - Möhre in Stifte schneiden / Cut carrot in sticks

und schälen anschließend auch den Ingwer
18 - Ingwer schälen / Peel ginger

um ihn dann zu reiben.
19 - Ingwer reiben / Grate ginger

Nun waschen wir noch den Kabeljau
20 - Kabeljau waschen / Wash codfish

und schneiden ihn in mundgerechte Würfel,
21 - Kabeljau würfeln / Dice codfish

lassen die Ananasscheiben abtropfen,
22 - Ananas abtropfen lassen / Drain pinapple

schneiden die Bananen in Scheiben
23 - Banane in Scheiben schneiden / Cut banana in slices

und zerkleinern dann auch noch die Ananasscheiben.
24 - Ananas würfeln / Dice pineapple

Dann können wir endlich mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Dazu erhitzen wir etwas Erdnussöl in einer Pfanne oder einem Wok,
25 - Erdnussöl in Pfanne erhitzen / Heat up peanut oil

geben den gewürfelten Kabeljau hinein
26 - Kabeljauwürfel in Pfanne geben / Put diced codfish in pan

und braten ihn 1-2 Minuten von jeder Seite an
27 - Kabeljau anbraten / Briase codfish

um ihn dann erst mal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen. Würden wir ihn die ganze Zeit in der Pfanne belassen, würde er wahrscheinlich während der Zubereitung vollends zerfallen und das wollen wir natürlich nicht.
28 - Kabeljau aus Pfanne entnehmen / Remove codfish from pan

In das Bratfett legen wir nun die Bananenscheiben,
29 - Bananenscheiben in Pfanne geben / Put banana slices to pan

braten sie von beiden Seiten an
30 - Bananenscheiben beidseitig anbraten / Fry banana slices from both sides

und stellen sie dann ebenfalls erst einmal bei Seite.
31 - Bananenscheiben entnehmen / Remove banana slics

In die Pfanne geben wir nun die Möhrenstifte,
32 - Möhrenstifte in Pfanne geben / Add carrot sticks to pan

den gerieben Ingwer
33 - Geriebenen Ingwer addieren / Add grated ginger

sowie den Lauch
34 - Lauch hinzufügen / Add leek

unhd dünsten alles für einige Minuten an
35 - Gemüse anbraten / Braise vegetables

bevor wir schließlich auch die Ananasstücke addieren
36 - Ananasstücke addieren / Add pinapple pieces

und sie ebenfalls mit andünsten.
37 - Ananas mit andünsten / Braise pineapple

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, etwa 800ml Wasser für den Reis in einen Topf zu geben und damit zu beginnen es im geschlossenen Topf zum kochen zu bringen.
38 - Wasser für Reis aufsetzen / Bring water for rice to a boil

Den Pfanneninhalt löschen wir dann mit der Kokosmilch ab,
39 - Mit Kokosmilch ablöschen / Degalze with coconut milk

geben den Schmand hinzu
40 - Schmand addieren / Add sour cream

und verrühren alles gründlich miteinander, wobei wir es kurz aufkochen lassen.
41 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to a boil

Dann streuen wir die drei Teelöffel Gemüsebrühe ein,
42 - Gemüsebrühe einrühren / Stir in instant vegetable broth

geben den Curry hinzu,
43 - Mit Curry würzen / Season with curry

schmecken es dann noch mit Salz, Pfeffer und eventuell ein paar Chiliflocken ab
44 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

und verrühren alles gründlich, um es dann einige Minuten köcheln zu lassen.
45 - Köcheln lassen / Let simmer

Inzwischen müsste auch unser Wasser kochen, so dass wir es mit einem Teelöffel Salz versehen
46 - Wasser salzen / Salt water

und den Reis darin gemäß Packungsbeschreibung zubereiten können. Bei mir bedeutete dass, ihn für 10-12 Minuten auf niedrigster Stufe geschlossen gar ziehen zu lassen.
47 - Reis kochen / Cook rice

Anschließend rühren wir erst einmal zwei Teelöffel der roten Currypaste ein, fügen einen dritten bei Bedarf hinzu
48 - Currypaste einrühren / Add curry paste

und schmecken alles zusätzlich mit einem Schuss das aufgefangenen Ananassafts ab.
49 - Schuss Ananassaft hinzu geben / Add some pinapple juice

Dann geben wir die zuvor angebratenen Bananenscheiben
50 - Bananenscheiben addieren / Add banana slices

sowie den Kabeljau mit in die Sauce,
51 - Kabeljau dazu geben / Add codfish

verrühren alles vorsichtig miteinander, lassen es weiter vor sich hin köcheln und dabei Fisch und Banane heiß werden.
52 - Verrühren & köcheln lassen / Mix & let simmer

Dabei können wir alles, bei Bedarf, noch einmal final mit den verschiedenen Gewürzen abschmecken.
53 - Final mit Gewürzen abschmecken / Taste finally with seasonings

Sobald der Reis fertig gekocht ist, gießen wir das überschüssige Wasser ab, lockern ihn etwas auf und verfeinern ihn mit einem Stück Butter.
54 - Reis mit Butter verfeinern / Refine rice with butter

Anschließend können wir das fertige Gericht auch schon servieren und genießen.
55 - Creamy fish fruit curry with leek & coconut milk - Served / Cremiges Fisch-Früchtecurry mit Lauch & Kokosmilch - Serviert

Auch dieses Mal erwies sich die Kombination aus Früchten, Fisch und verschiedenem Gemüse, vor allem dem Lauch, mit Kokosmilch und pikanten Gewürzen wie Curry, Ingwer und Chiliflocken als sehr gelungen. Die Bananenscheiben addierten dabei eine zweite Fruchtkomponente zusätzlich zur Ananas und vor allem ging der Fisch nicht bei all den Früchten und Gewürzen geschmacklich unter, sondern fügte sich sehr gut in die geschmackliche Gesamtkonzeption. Gemeinsam mit dem Reis mal wieder ein sehr leckeres Rezept. Ich war sehr zufrieden mit meiner neuen Variation dieses Fischcurrys.

56 - Creamy fish fruit curry with leek & coconut milk - Side view / Cremiges Fisch-Früchtecurry mit Lauch & Kokosmilch - Seitenansicht

Guten Appetit

Kal Tzau Fhan – Gebratener Eierreis mit Gemüse [31.01.2017]

Eigentlich standen heute durchgehend interessante Angebote auf dem europäischen Teil der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants. Ich hätte sowohl mit dem Gemüsestrudel mit Ratatouille und Joghurtdip bei Vitality als auch mit em Linseneintopf mit Wiener Würstchen und Bauernbrot bei Tradition der Region oder den Spaghetti Bolognese mit Parmesan bei Globetrotter gut leben können. Doch ich hatte ja zugesagt, dass ich mal wieder an der Asia-Theke zugreifen würde und das wollte ich natürlich einhalten. Kurz überlegte ich, ob ich zum Gebackenen Seelachsfilet mit Chili-Bratgemüse greifen sollte, entschied mich dann aber doch kurzfristig für den Kal Tzau Fhan – Gebratener Eierreis mit verschiedenem Gemüse. Diesen garnierte ich mir noch mit etwas süß-scharfer Chilisauce.

Kal Tzau Fhan - Fried egg rice with vegetables / Gebratener Eierreis mit Gemüse

Und die zusätzliche Sauce war eine gute Entscheidung gewesen, denn obwohl sich zwischen dem gebratenen Reis neben Rührei auch zahlreiche verschiedene Gemüsesorten wie Lauch, Paprika, Möhren und Zucchini fanden, fehlte es ihm doch irgendwie an Würze. Ich hatte ja eigentlich damit gerechnet, dass alles großzügig mit Sojasauce gewürzt ist, doch wenn man diese überhaupt verwendet hatte, dann nur so sparsam, dass man es kaum herausschmecken konnte. Aber man muss natürlich auch bedenken, dass diese nicht alle Gäste vertragen, daher i Dafür das der Gemüse aber angenehm frisch und noch leicht knackig, nicht so zerkocht wie ich es von früheren Versionen in Erinnerung hatte. Abgesehen von der fehlenden Würze, was sich aber glücklicherweise einfach beheben ließ, eine gute Wahl.
Bei den anderen Gästen lagen heute natürlich die Spaghetti Bolognese am höchsten in der Gunst und konnten sich mit einem deutlichen Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala erobern. Aber schon auf dem zweiten Platz folgten die Asia-Gerichte, bei denen aber wohl am häufigsten das Fischgericht gewählt worden war. Platz drei belegte der Linseneintopf und nur sehr knapp dahinter kam schließlich der Gemüsestrudel auf dem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Gebratener Eierreis mit Gemüse: ++

Lauch-Linsen-Curry mit Huhn – das Rezept

Das heutige Wochenende wollte ich mir mal wieder mit einer leckeren Curryzubereitung versüßen und mich daher dazu entschieden, ein Lauch-Linsen-Curry mit Huhn zuzubereiten. Dabei war es vor allem die Kombination von Lauch mit Linsen, die mich dazu bewog dieses Rezept einmal ausprobieren zu wollen. Das ganze verfeinerte ich schließlich noch mit etwas Mango-Chutney und fertig war, ohne allzu großen Aufwand, ein überaus leckeres Gericht, das ich natürlich mit Basmati-Reis servierte. Und das dazu verwendete Rezept möchte ich nun mit diesem Beitrag in der gewohnten Form vorstellen.

Was benötigen wir also für 3 Portionen ?

400g Hähnchenbrustfilet
01 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

1 kleine Stange Lauch (ingesamt ca. 280-320g)
02 - Zutat Lauch / Ingredient leek

1 mittelgroße Möhre
03 - Zutat Möhre / Ingredient carrot

2 kleine rote Chilis
04 - Zutat Chilis / Ingredient chilis

2 kleine Dosen Linsen (Abtropfgewicht 200g)
05 - Zutat Linsen / Ingredient lentils

1 Becher Creme fraiche (150g)
06 - Zutat Creme fraiche / Ingredient creme fraiche

250ml klare Brühe
07 - Zutat Klare Suppe / Ingredient bouillon

1 gehäufter Esslöffel Curry
10 - Zutat Curry / Ingredient curry

4-5 Teelöffel Mango-Chutney
08 - Zutat Mango-Chutney / Ingredient mango chutney

1 Bund Schnittlauch
09 - Zutat Schnittlauch / Ingredient chives

4 Esslöffel Erdnussöl
10 - Zutat Erdnussöl / Ingredient peanut oil

Einige Spritzer Zitronensaft
11 - Zutat Zitronensaft / Ingredient lemon juice

150g Basamti-Reis
12 - Zutat Basmati-Reis / Ingredient basmati rice

sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Beginnen wir damit die Linsen in ein Sieb zu schütten und gründlich abtropfen zu lassen.
13 - Linsen abtropfen lassen / Let drain lentils

Anschließend bereiten wir die verschiedenen Zutaten vor und beginnen zum Beispiel damit die Lauchstange im oberen Bereich einzuschneiden, sie gründlich zu waschen
14 - Lauch waschen / Wash leeks

und sie dann in Ringe zu schneiden.
15 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

Außerdem schälen wir die Möhre,
16 - Möhre schälen / Peel carrot

schneiden sie in Stifte
17 - Möhre in Stifte schneiden / Cut carrot in tacks

und entkernen schließlich auch noch die Chilis, um sie in dünne Ringe zu schneiden.
18 - Chilis in Ringe schneiden / Cur chilis in rings

Anschließend waschen wir die Hähnchenbrust,
19 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breast

“putzen” sie ein wenig, indem wir Fettränder, Sehnen und Knochenreste entfernen,
20 - Hähnchenbrust putzen / Clean chicken breast

schneiden sie in mundgerechte Würfel
21 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breast

und würzen diese rundherum mit Salz und Pfeffer.
22 - Hähnchebrustwürfel mit Pfeffer& Salz würzen / Season chicken dices with pepper & salt

Dann kommen wir endlich zum eigentlichen Kochprozess. Dazu erhitzen wir die vier Esslöffel Erdnussöl auf leicht erhöhter Stufe in einer Pfanne,
23 - Erdnussöl erhitzen / Heat up peanut oil

geben die gewürzten Hähnchenbrustwürfel hinein,
24 - Hähnchenbrustwürfel in PFanne geben / Put chicken dices in pan

braten sie rundherum scharf an
25 - Hähnchenbrstwürfel rundherum anbraten / Fry chicken dices all around

und entnehmen sie dann erst einmal wieder aus der Pfanne und stellen sie bei Seite.
26 - Hähnchenbrustwürfel aus Pfanne entnehmen / Remove chicken dices from pan

In das verbliebene Bratfett geben wir nun die Mährenstifte,
27 - Möhrenstifte in Pfanne geben / Put carrots in pan

den Lauch
28 - Lauch dazu geben / Add leek

sowie die Ringe der Chilischoten
29 - Chili addieren / Add chilis

und dünsten darin alles für einige Minuten an.
30 - Gemüse andünsten / Braise vegetables

Außerdem setzen wir einen kleinen Topf mit 300ml Wasser auf und bringen es zum kochen, um unsere 150g Reis darin garen zu können.
31 - Wasser für Reis erhitzen / Bring water for rice to boil

Dann bestäuben wir das Gemüse mit dem Esslöffel Currypulver
32 - Curry einstreuen / Intersperse curry

und dünsten dies kurz gemeinsam mit dem Gemüse an
33 - Curry anbraten / Braise curry

bevor wir schließlich alles mit der klaren Brühe ablöschen,
34 - Mit Brühe ablöschen / Deglaze with broth

den Becher Creme fraiche hinzufügen,
35 - Creme fraiche addieren / Add creme fraiche

und alles verrühren, dabei kurz aufkochen lassen.
36 - Verrühren & aufkochen lassen / Stir & bring to boil

Inzwischen müsste auch das Wasser für den Reis kochen, so dass wir es salzen
37 - Wasser salzen / Salt water

und den Reis darin gemäß Packungsbeschreibung zuzubereiten.
38 - Reis kochen / Cook rice

Nun würzen wir das Curry mit etwas Salz und Pfeffer
39 - Mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste with pepper & salt

und schmecken es mit einigen Spritzern Zitronensaft ab.
40 - Mit einigen Spritzern Zitronensaft abschmecken / Taste with lemon juice

Anschließend geben wir die angebratenen Hähnchenbrustwürfel
41 - Hähnchenbrustwürfel hinzufügen / Add chicken dices

sowie die abgetropften Linsen hinzu,
42 - Linsen hinzu geben / Add lentils

heben die vier Teelöffel Mango-Chutney unter
43 - Mango-Chutney addieren / Add mango chutney

und schmecken alles final noch einmal mit Salz, Pfeffer und – wenn man es etwas schärfer mag – ein paar Chiliflocken ab.
44 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

Sobald der Reis fertig ist, lockern wir ihn etwas mit einer Gabel auf und verfeinern ihn mit etwas Butter.
45 - Reis mit Butter verfeinern / Refine rice with butter

Nun brauchen wir nur noch das Schnittlauch zu waschen, in Ringe zu schneiden
46 - Schnittlauch in Ringe schneiden / Cut chives in rings

und das Gericht, mit dem Schnittlauch garniert, servieren und genießen.
47 - Leek lentil curry with chicken / Lauch-Linsen-Curry mit Huhn - Serviert

Ganz wie ich erhofft hatte, erwies sich die Kombination aus Lauch und Linsen alleine schon als überaus gut gelungen und hätte auch ohne Fleisch ein wunderbares Curry ergeben, aber es schadete auf der anderen Seite auch nicht, das Gericht mit etwas Hähnchenbrustfilet aufgewertet zu haben. Und auch die nicht zu dominante Schärfe aus Chilis und Chiliflocken passte wie ich fand sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition. Und das zur Garnitur verwendete Schnittlauch rundete alles schließlich sehr gelungen ab. Gemeinsam mit dem Basmatireis ein wahrer Genuss. Ich war auch heute mal wieder sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments.

48 - Leek lentil curry with chicken / Lauch-Linsen-Curry mit Huhn - Seitenansicht

Guten Appetit

Tiroler G’röstl mit Spiegelei [04.10.2016]

Auf der heutigen Speisekarte unseres Betriebsrestaurant fanden sich zum einen die Asia-Thai-Gerichte wie Kal Tzau Fhan – Gebratener Eierreis mit verschiedenem Gemüse und Moo Pad Prik Bai – Gebackener Seelachs mit scharfem Basilikum und Thaigemüse in Austernsauce, außerdem fanden sich der westlich orientierten Speisekarte ein Griechischer Gemüsetopf mit Schafskäse und Oliven bei Vitality, einen Hackfleischspieß mit Zigeunersauce und Reis bei Tradition der Region sowie ein Putensteak Picatta Milanese mit Tomatensauce und Butternudeln bei Globetrotter. Außerdem hatte man zusätzlich ein Tiroler G’röstl mit Spiegelei als reduziertes Zusatzangebot. Zuerst war ich dazu geneigt, beim Gemüsetopf zuzugreifen, der mit frischem Baguette serviert wurde, aber kurzfristig entschied mich dann doch noch um und griff zum Tiroler G’röstel. Dazu gesellte sich noch ein kleines Schälchen Krautsalat aus dem Angebot der heutigen Salattheke.

Tiroler G'röstl mit Spiegelei

Das es sich hierbei um ein Restegericht handelte, merkte man heute leider besonders stark, denn die Qualität des Fleisches ließ leider etwas zu wünschen übrig. Eventuell handelte es sich um Reste vom Schäufele vom letzten Donnerstag, auf jeden Fall waren die nicht gerade mundgerechten Stücke stark mit Fettsträngen durchsetzt, was den Genuss etwas milderte. Die Kartoffeln waren außerdem teilweise etwas matschig geworden, während das Lauch zum Teil noch ein klein wenig zu bissfest erschien und etwas länger hätte gebraten werden können. Außerdem erschien mit das Gericht insgesamt etwas trocken, hier hätte etwas Sauce nicht geschadet. Am Spiegelei gab es aber ebenso wenig etwas auszusetzen wie am einfachen, aber schmackhaften Krautsalat. Mit dem Gemüsetopf wäre ich aber bestimmt besser bedient gewesen.
Dennoch war es heute das Tiroler Geröstel, das mit kleinem, aber klar erkennbaren Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich sichern konnte. Erst auf dem zweiten Platz folgte das eigentlich favorisierte Putensteak Picatta Milanese. Es folgten die Asia-Gerichte auf Platz drei, er griechische Gemüsetopf auf dem vierten Platz und knapp dahinter der Hackfleischspieß auf Platz fünf.

Mein Abschlußurteil:
Tiroler G’röstl: +/-
Spiegelei: ++
Krautsalat: ++