Posts Tagged ‘erbsen’

Einfaches Hackfleisch-Kartoffelgratin mit Lauch, Erbsen & Möhren – das Rezept

Donnerstag, November 18th, 2021

Heute entschied ich mich mal für ein Kartoffelgratin, allerdings nicht für eine Variante die man als Beilage für ein Hauptgericht serviert sondern für eine Version die auch gleich das Fleisch und Gemüse integriert. Ich hatte einfach viele Kartoffeln vorrätig und die halten ja leider trotz dunkler und trockener Lagerung auch nicht ewig, daher lag es nahe dass ich eine größere Menge davon verbrauchen sollte. Dazu hatte ich mir noch ein Pfund Rinderhack besorgt, denn Hackfleisch ist einfach eine vielfältig einsetzbare Fleischzutat. Und Rezepte für Kartoffelgratins mit Hackfleisch gibt es im Internet wie Sand am Meer, hier holte ich mir einfach verschiedene Inspirationen und kombinierte sie zu meiner eigenen Version dieses Gerichts – wobei mir vor allem auch ein ausgewogene Kombination mit Gemüse wichtig war. Lauch, Möhren und Erbsen sind hier für ich immer eine bewährte Kombination, daher entschied ich mich auch bei diese Gericht mal wieder dafür. Da ich leider keine elektrische Küchenmaschine hatte ich den Aufwand für das Hobeln der Kartoffeln leider etwas unterschätzt, denn das manuellen Hobeln von einem Kilo Kartoffeln nimmt schon einige Zeit in Anspruch. Aber der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn das daraus resultierende Gericht erwies sich als überaus schmackhaft und gelungen, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 1 Kilogramm Kartoffeln
  • 500g Hackfleisch (Rind oder gemischt)
  • 1 größere Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200ml Sahne
  • 300ml Milch
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 größere Stange Lauch
  • 120g Erbsen (TK)
  • 150ml Gemüsebrühe oder Wasser
  • 150g geriebener Käse
  • 1-2 Esslöffel Öl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Thymian, Oregano & Chili zum würzen
  • Beginnen wir also – wie üblich – zuerst mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Dazu waschen wir den Lauch, schneiden ihn in Ringe und halbieren diese dann noch einmal.
    01 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden 02 - Half leek rings / Lauchringe halbieren

    Außerdem schälen wir die Möhren, würfeln sie
    03 - Peel carrots / Möhren schälen 04 - Dice carrots / Möhren würfeln

    und schälen die Kartoffeln um sie dann in dünne Scheiben zu hobeln.
    05 - Peel potatoes / Kartoffeln schälen 06 - Shred potatoes in slices / Kartoffeln in Scheiben hobeln

    Schließlich würfeln wir noch die Zwiebel und zerkleinern die Knoblauchzehen.
    07 - Dice onion / Zwiebel würfeln 08 - Mince garlic / Knoblauch zerkleinern

    Dann wenden wir uns der Zubereitung des Hackfleisch-Füllung zu. Dazu erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne auf leicht erhöhter Stufe, bröseln das Hackfleisch hinein, würzen es mit etwas Salz und Pfeffer
    09 - Crumble ground beef in pan / Hackfleisch in Pfanne bröseln 10 - Season ground beef / Hackfleisch würzen

    und braten es dann krümelig an.
    11 - Fry ground beef crumbly / Hackfleisch krümelig anbraten

    Ist das Hackfleisch durchgebraten reduzieren wir die Hitze der Kochplatte auf mittlere Stufe, geben die gewürfelte Zwiebel hinzu, dünsten sie mit an bis sie glasig werden
    12 - Add onion / Zwiebel addieren 13 - Braise onion / Zwiebel mit andünsten

    und ergänzen dann auch die gewürfelten Möhren sowie das Lauch
    14 - Add diced carrots to pan / Gewürfelte Möhren in Pfanne geben 15 - Add leek / Lauch hinzufügen

    die wir ebenfalls bei gelegentlichem rühren auf leicht reduzierter Stufe mit andünsten.
    16 - Braise vegetables / Gemüse andünsten

    Während das Gemüse gart, wenden wir uns den Kartoffeln zu. Dazu gießen wir die Milch und die Sahne in einen Topf, geben die Kartoffelscheiben hinzu,
    17-Put milk & cream in pot / Milch & Sahne in Topf geben 18 - Put potato slices in pot / Kartoffelscheiben in Topf geben

    streuen Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Rosmarin ein, geben noch die zerkleinerten Knoblauchzehen hinzu
    19 - Add seasonings / Gewürze hinzufügen 20 - Add garlic / Knoblauch einstreuen

    und verrühren dann alles gründlich miteinander um es dann geschlossen zum köcheln zu bringen.
    21 - Scramble & bring to a boil / Verrühren & zum kochen bringen 22 - Simmer with lid on / Geschlossen köcheln lassen

    Nun geben wir die Erbsen mit in die Pfanne, dünsten sie kurz mit an
    23 - Add peas / Erbsen addieren

    und löschen den Pfanneninhalt dann mit 150ml Gemüsebrühe oder Wasser ab das wir komplett einkochen lassen. Die Flüssigkeit soll hier primär helfen die Erbsen zu garen.
    24 - Deglaze with vegetable broth / Mit Gemüsebrühe ablöschen 25 - Let broth reduce / Gemüsebrühe einkochen lassen

    Außerdem ist jetzt auch ein guter Zeitpunkt alles mit Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano und Chili abzuschmecken. Sobald das Gemüse gar und alles geschmacklich gut abgestimmt ist, können wir die Kochplatte erst einmal ausschalten.
    26 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Zwischendurch sollten wir auch nicht vergessen die Kartoffelscheiben etwas umzurühren, damit nichts anbrennen kann. Sind auch die Kartoffeln gar, nehmen wir auch sie vom Herd.
    27 - Stir potato slices from time to time / Kartoffelscheiben zwischendurch umrühren

    Beginnen wir nun den Ofen auf 220 Grad vorzuheizen. Dann fetten wir eine Auflaufform mit etwas Öl oder Butter aus, bedecken den Boden mit etwa einem Drittel der Kartoffelscheiben
    28 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten 29 - Cover bottom with potato slices / Boden mit Kartoffelscheiben bedecken

    füllen unsere Hackfleisch-Gemüse-Mischung ein, bedecken diese mit den restlichen Kartoffelscheiben,
    30 - Add ground beef mix / Hackfleischmischung hinzufügen 31 - Add remaining potato slices / Mit restlichen Kartoffelscheiben bedecken

    bestreuen alles mit dem geriebenen Käse und schieben die Auflaufform dann für 25-30 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen.
    32 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen 33 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Käse geschmolzen und goldbraun gebacken ist, können wir das fertige Kartoffelgratin wieder aus dem Ofen entnehmen
    34 - Ground beef potato gratin / Hackfleisch-Kartoffelgratin - Fertig gebacken 35 - Ground beef potato gratin - Finished baking - Side view / Hackfleisch-Kartoffelgratin - Fertig gebacken - Seitenaufnahme

    und lassen es kurz ruhen damit es sich etwas setzen kann
    36 - Ground beef potato gratin - CloseUp / Hackfleisch-Kartoffelgratin - Nahaufnahme

    bevor wir das fertige Gericht schließlich zerteilen, servieren und genießen können. Wer mag kann es noch mit etwas gehackter Petersilie garnieren.
    37 - Ground beef potato gratin - Served / Hackfleisch-Kartoffelgratin - Serviert

    So ein Kartoffelgratin in Sahnesauce mit leichter Knoblauchnote alleine ist ja schon sehr lecker. In Kombination mit einer würzigen Hackfleisch-Gemüse-Mischung wird es aber zu einem wahren Genuss. Ich hatte zu Beginn befürchtet dass das Fleisch etwas trocken wirken könnte, doch dank der eingedickten Sahnesauce der Kartoffeln war diese Sorge vollkommen unbegründet gewesen. Und die Mischung aus Möhren, Erbsen und Lauch gaben dem Gericht auch noch eine leckere Gemüsnote. Der Aufwand für die Zubereitung war zwar vor allem aufgrund schälens und des manuellen hobelns der Kartoffeln etwas größer gewesen als ursprünglich beabsichtigt, aber der Mehraufwand hatte sich auf jeden Fall gelohnt. Mir hat es auf jeden Fall sehr gute geschmeckt und ich kann das Rezept mal wieder vorbehaltlos weiter empfehlen.

    38 - Ground beef potato gratin - Side view / Hackfleisch-Kartoffelgratin - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Hackfleisch-Kartoffel-Gratin mit Lauch Erbsen und Möhren

    Hähnchen-Spätzle-Pfanne – das Rezept

    Mittwoch, September 29th, 2021

    Da meine Pizza verbraucht war und ich mal wieder was warmes im Magen haben wollte stellte ich mich heute Abend mal wieder an den Herd. Als Rezept hatte ich mir ein weiteres interessant klingendes One-Pot-Rezept in Form einer Hähnchen-Spätzle-Pfanne ausgesucht, denn ich hatte keine Lust am Abend nach der Arbeit noch Stundenlang am Herd zu stehen. Und wie sich zeigte erwies sich das Ergebnis als überaus schmackhaft bei angenehm geringen Aufwand in der Zubereitung. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen dieses Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 400g Hähnchenfilet
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 2-3 Möhren (ca. 130g)
  • 130g Erbsen (TK)
  • 500g Spätzle (Kühlregal)
  • 4-5 Teelöffel Brathähnchen-Gewürzsalz
  • 500ml Geflügelbrühe
  • 1-1,5 Esslöffel Tomatenmark
  • 2-3 Esslöffel Petersilie (frisch / TK)
  • 1,5-2 Esslöffel Butter
  • etwas Öl
  • Salz & Pfeffer zum abschmecken
  • Ein paar Dinge müssen wir vor dem eigentlichen kochen auf für dieses Gericht vorbereiten. Wir schälen also die Möhren um sie zu würfeln,
    01 - Peel carrots / Möhren schälen 02 - Dice carrots / Möhren würfeln

    schälen und würfeln sie Zwiebel und schneiden die Hähnchenfilets schließlich noch in mundgerechte Stücke. Ich selbst hatte mir das Fleisch zwar bereits Geschnetzelt gekauft, allerdings waren die Stücke so grob dass ich hier noch mal Hand anlegen musste.
    04 - Dice onion / Zwiebel würfeln 03 - Cut chicken in stripes / Hähnchenfilet zerkleinern

    Dann können wir auch gleich mit der Zubereitung beginnen. Dazu zerlassen wir die Butter in einer größeren Pfanne, geben die Spätzle hinzu
    05 - Melt butter in pan / Butter in Pfanne zerlassen 06 - Put spaetzle in pan / Spätzle in Pfanne geben

    und braten sie für 4-5 Minuten goldgelb an um sie dann erst einmal wieder bei Seite zu stellen.
    07 - Fry spaetzle / Spätzle anbraten 08 - Put spaetzle aside / Spätzle bei Seite stellen

    In der nun wieder leeren Pfanne erhitzen wir jetzt etwas Öl, geben die Hähnchenstreifen hinein und braten sie scharf rundherum an.
    09 - Put chicken in pan / Hähnchenstücke in Pfanne geben 10 - Fry chicken / Hähnchen anbraten

    Dabei bestreuen wir sie mit dem Brathähnchen-Gewürzsalz dass wir im weiteren Bratprozess ein wenig in die Geflügelstreifen einziehen lassen.
    11 - Add chicken seasoning / Geflügelgewürz einstreuen 12 - Continue fry chicken / Hähnchen weiter anbraten

    Sind die Hähnchenstreifen dann gut durchgebraten, reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe, geben die gewürfelte Zwiebel hinzu und dünsten sie kurz mit an
    13 - Add onion / Zwiebel addieren 14 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    um dann auch die Möhrenstückchen zu addieren und diese ebenfalls für 2-3 Minuten mit anzudünsten.
    15 - Add diced carrots / Möhrenwürfel hinzufügen 16 - Fry diced carrots / Möhrenwürfel andünsten

    Das ist dann auch ein guter Zeitpunkt die Knoblauchzehen hinzu zu pressen, damit sie ebenfalls ein bisschen in der Pfanne angehen können ohne dabei anbrennen zu können.
    17 - Squeeze garlic in pan / Knoblauch in Pfanne pressen 18 - Braise garlic / Knoblauch mit andünsten

    Als nächstes geben wir dann das Tomatenmark hinzu, dass wir wiederum kurz mit andünsten damit es ein wenig seine leicht bittere Note verlieren kann
    19 - Add tomato puree / Tomatenmark addieren 20 - Braise tomato puree / Tomatenmark andünsten

    um dann alles mit dem gehäuften Esslöffel Mehl zu bestäuben und anschließend mit der Hühnerbrühe abzulöschen.
    21 - Dredge with flour / Mit Mehl bestäuben 22 - Deglaze with chicken stock / Mit Gemüsebrühe ablöschen

    Das ganze verrühren wir nun gründlich miteinander und lassen es einmal kurz aufkochen.
    23 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    Anschließend geben wir die TK-Erbsen hinzu, verrühren sie, lassen sie für einige Minuten mit köcheln
    24 - Add peas / Erbsen hinzufügen 25 - Simmer peas / Erbsen köcheln lassen

    und schmecken dabei das Ganze noch einmal mit Salz, Pfeffer und Geflügelgewürz ab. Wobei wir mit Salz sparsam vorgehen sollten, da im Geflügelgewürz ja auch bereits Salz enthalten ist.
    26 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Nun können wir auch die zuvor angebratenen Spätzle zur restlichen Zubereitung in die Pfanne geben, alles gründlich verrühren und heiß werden lassen.
    27 - Put spaetzle back in pan / Spätzle zurück in Pfanne geben 28 - Stir & let get hot / Verrühren & heiß werden lassen

    Jetzt brauchen wir nur noch die zerkleinerte Petersilie hinzuzufügen, sie zu gründlich zu verrühren und die Gesamtkomposition für einige Minuten weiter köcheln lassen damit sie die Spätzle einen Teil der Sauce aufnehmen können und die restliche Sauce etwas einkocht.
    29 - Intersperse parsley / Petersilie einstreuen 30 - Fold in parsley / Petersilie unterheben

    Anschließend können wir das fertige Gericht auch schon servieren und genießen.
    31 - Chicken spaetzle fry-up - Served / Hähnchen-Spätzle-Pfanne - Serviert

    Die Komposition des Gerichts war zugegebenermaßen recht einfach gehalten. Neben dem fruchtigen Aroma den die Sauce durch das konzentrierte Tomatenmark erhalten hatte war das Brathähnchen-Gewürz eines der maßgeblichen Geschmacksträger dieses Rezeptes. Die einfache Mischung aus Salz, Paprika, Rosmarin, Thymian, Salbei und Zucker gab dem Gericht aber eine angenehme Note die meiner Meinung nach sehr gut zu dieser Gesamtkomposition passte. Ein bisschen zusätzlicher Pfeffer hatte aber auch nicht geschadet. Leider hatte ich es dieses Mal versäumt ein paar Chiliflocken hinzuzufügen, denn was die Schärfe anging erwies sich das Gericht als nur moderat pikant. Geschmeckt hat es aber trotzdem – ein schmackhaftes Rezept für die schnelle Abendküche. Allerdings könnte man noch etwas mit zusätzlichen Gewürzen experimentieren. Und auch was die verwendeten Gemüsesorten angeht ist das Gericht wunderbar variabel – ich könnte mir das Ganze zum Beispiel auch gut mit Paprika, Pilzen oder Zucchini vorstellen. Aber auch Spinat würde sich nicht schlecht in einer solchen Zusammenstellung machen. Ich werde mir das Rezept auf jeden Fall merken, die Variationsmöglichkeiten sind hier ohne Frage sehr vielseitig. Vielleicht stelle ich das Geflügelgewürz ja das nächste Mal auch gleich mal selbst her – nichts gegen gekaufte Bio-Gewürzmischungen, aber wenn man es selbst gemacht weiß man eben am besten was drin ist 😉

    32 - Chicken spaetzle fry-up - Side view / Hähnchen-Spätzle-Pfanne - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Einfache & schnelle Hähnchen-Spätzle-Pfanne

    Hackfleisch-Nudelpfanne mit viel Gemüse – das One Pot Rezept

    Dienstag, August 3rd, 2021

    Da meine Spaghetti aglio olio e pancetta ja leider nur drei Tage gehalten haben, war ich heute wieder soweit dass ich erneut kochen musste wenn ich zumindest einmal am Tag warm essen wollte. 😉 Zum Glück hatte ich vor kurzem ein schönes Rezept beim Instakoch gefunden, das eine schnelle und leckeres Nudelgericht mit relativ wenig Aufwand versprach. Das wollte ich nun einmal ausprobieren, denn ich liebe One-Pot-Gerichte wie dieses hier nun einmal. Jedoch erweiterte ich das Grundrezept noch um etwas mehr Gemüse und erweitere Würze dabei auch gleich um etwas Schärfe. Und das Ergebnis sprach für sich, wirklich sehr lecker und dabei innerhalb kürzester Zeit zubereitet. Genau das richtige für ein Rezept, dass man in der Woche nach einem langen Arbeitstag kocht. Das Ergebnis möchte ich nun mit diesem Beitrag wie üblich in gewohnter Form vorstellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 1 mittlere Zwiebel
  • 200-250g Champignons
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 große oder 2 kleine Möhren (ca. 180-200g)
  • 120g Erbsen (TK)
  • 2 Esslöffel Butter
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 200ml Sahne
  • 700ml Rinderbrühe
  • 500g Hackfleisch (gemischt)
  • 250g Fusilli (oder Nudeln nach Wahl)
  • 2 Esslöffel Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Thymian und evtl. etwas Chili zum würzen
  • Evtl. noch etwas Olivenöl
  • Am Anfang steht natürlich, wie üblich die Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Wir schälen und würfeln also die Zwiebel,
    01 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    putzen die Pilze mit einem Küchentuch und schneiden sie in Scheiben
    02 - Clean mushrooms / Pilze putzen 03 - Cut mushrooms in slices / Pilze in Scheiben schneiden

    und schälen die Möhre(n) um sie anschließend in kleine Würfel zu schneiden.
    04 - Peel carrots / Möhren schälen 05 - Dice carrots / Möhren würfeln

    Anschließend können wir auch schon mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Dazu zerlassen wir die Butter in einer Pfanne, geben die Champignon-Scheiben hinein,
    06 - Melt butter in pan / Butter in Pfanne zerlassen 07 - Put mushrooms in pan / Pilze in Pfanne geben

    geben bei Bedarf noch etwas Öl hinzu – denn Pilze saugen gerade zu Beginn die Flüssigkeit wie ein Schwamm auf – und braten sie an bis sie gar, aber noch leicht knackig sind
    08 - Add some olive oil if necessary / Bei Bedarf etwas Olivenöl addieren 09 - Braise mushrooms / Pilze andünsten

    und entnehmen sie dann erst einmal wieder um sie bei Seite zu stellen. Wenn wir sie die ganze Zeit in der Pfanne belassen würden ist zu befürchten dass sie dabei zerkochen könnten.
    10 - Put mushrooms aside / Pilze bei Seite stellen

    Nun bröseln wir das Hackfleisch in die Pfanne, würzen es sogleich mit Salz und Pfeffer – den Thymian geben wir später hinzu, weil er sonst verbrennen könnte –
    11 - Crumble ground meat in pan / Hackfleisch in Pfanne bröseln 12 - Season ground meat with salt & pepper / Hackfleisch mit Salz & Pfeffer würzen

    und braten das Hackfleisch auf leicht erhöhter Stufe durch bis beginnt zu bräunen und etwas Röstaromen zu entwickeln.
    13 - Fry ground meat crumbly / Hackfleisch krümelig anbraten

    Nachdem wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe reduziert haben, addieren wir dann auch die Zwiebelwürfel und dünsten sie für einige Minuten bei gelegentlichem rühren mit an bis sie etwas glasig geworden sind.
    14 - Add onion / Zwiebel addieren 15 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Anschließend geben wir auch die Möhren dazu und lassen sie ebenfalls für einige Minuten mit andünsten.
    16 - Add diced carrot / Möhrenwürfel hinzufügen 17  - Braise diced carrot / Möhrenwürfel andünsten

    Das ist dann auch ein guter Zeitpunkt den gerebelten Thymian mit einzustreuen, denn jetzt kann er nicht mehr anbrennen. Ein halber Teelöffel dürfte am Anfang genügen, ggf. können wir später aber noch nachwürzen.
    18 - Season with thyme / Mit Thymian würzen

    Außerdem pressen wir auch den Knoblauch mit in die Pfanne und dünsten ihn ebenfalls kurz mit an.
    19 - Squeeze garlic in pan / Knoblauch in Pfanne pressen 20 - Braise garlic / Knoblauch andünsten

    Sobald der angenehme Geruch es angedünsteten Knoblauchs in unsere Nasen steigt, bestäuben wir den Pfanneninhalt mit zwei Esslöffeln Mehl – das sorgt für die Bindung des Sauce, geben die ungekochten Nudeln hinzu
    21 - Dredge with flour / Mit Mehl bestäuben 22 - Add pasta / Nudeln hinzufügen

    und löschen schließlich alles mit der Sahne sowie der Rinderbrühe ab.
    23 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen 24 - Add beef broth / Rinderbrühe dazu geben

    Nachdem wir alles miteinander verrührt haben, lassen wir es kurz aufkochen und dann bei geschlossenem Deckel auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln bis die Nudeln gar sind. Dabei können wir uns an der Packungsbeschreibung der Nudeln orientieren – bei mir waren es 8 Minuten.
    25 - Scramble & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen 26 - Simmer with lid on / Geschlossen köcheln lassen

    Dabei sollten wir es natürlich hin und wieder mal umrühren damit nichts anbrennen kann – was vor allem dann wichtig ist wenn die Nudeln bereits einen großen Teil der Flüssigkeit in sich aufgenommen haben.
    27 - Stir from time to time / Zwischendurch umrühren

    Nach etwa der Hälfte der Zeit können wir dann auch die TK-Erbsen sowie die zuvor angebratenen Champignons dazu geben
    28 - Add peas / Erbsen hinzufügen 29 - Add mushrooms / Pilze dazu geben

    und sie gut mit den restlichen Inhalt verrühren.
    30 - Scramble / Verrühren

    Zum Schluß rühren wir noch die beiden Esslöffel Parmesan ein, lassen sie schmelzen und schmecken das Gericht noch mal final mit Salz, Pfeffer Thymian und evtl. etwas Chili ab.
    31 - Intersperse Parmesan / Parmesan einstreuen 32 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Danach können wir das fertige Gericht auch schon – vielleicht mit etwas gehackter Petersilie garniert – servieren und genießen.
    33 - Ground meat pasta pan with vegetables  / Hackfleisch-Nudelpfanne mit Gemüse - Serviert

    Die Kombination aus Sahne und Rinderbrühe zum kochen der Fusilli hatten diese zum einen schön cremig gemacht, sie aber gleichzeitig auch mit einer angenehmen Grundwürze versehen. Dazu noch krümelig angebratenes gemischtes Hackfleisch mit leichtem Röstaroma, die bunte Gemüseauswahl aus Champignons, Möhren und Erbsen und die leicht Thymian-Note und fertig war ein einfaches und dennoch überaus leckeres Nudel-Pfannengericht. Und auch die leichte Schärfe der Chiliflocken passte gut in die geschmackliche Gesamtkomposition. Ich fand es sehr gelungen und war mit dem Ergebnis überaus zufrieden.

    34 - Ground meat pasta pan with vegetables - Side view  / Hackfleisch-Nudelpfanne mit Gemüse - Seitenansicht

    Und dabei ist das Rezept wunderbar flexibel. Man kann die Gemüsesorten nach Belieben austauschen und ganz nach dem richten was man so im Kühlschrank hat. Ich könnte mir zum Beispiel auch gut gewürfelte Zucchini darin vorstellen. Oder man schnippelt etwas Kohl klein und dünsten ihn mit dem Hackfleisch an. Bohnen und Mais dazu und man hat eine schöne „Mexico-Pfanne“. Erinnert vom Aussehen her auch ein wenig an den Spirelli-Topf, den ich hier ja schon in verschiedenen Variationen vorgestellt habe, ist aber was die Zutaten angeht doch anders und noch etwas simpler. Aber weniger Zutaten muss ja nicht unbedingt schlechter heißen. Mit hat diese Variante auf jeden Fall auch sehr gut geschmeckt, daher kann ich dieses Rezept mal wieder vorbehaltlos weiter empfehlen.

    Guten Appetit

    Schnelle Hackfleisch-Nudelpfanne mit Champignons, Erbsen & Möhren

    Corned Beef Frittata – das Rezept

    Montag, Mai 31st, 2021

    Nachdem ich mit meiner Frittata mit Kartoffeln, Spinat und Speck Ende letzten Jahres bereits einen sehr leckeren Einstieg in diese italienische Form des Omelettes gefunden hatte, habe ich natürlich immer weiter Ausschau nach neuen interessanten Varianten dieses Gerichtes gehalten. Und mit diesem Rezept für ein Corned Beef Frittata schien ich genau das richtige für meinen Geschmack gefunden zu haben. Ich weiß nicht warum, aber ich mag dieses Dosenfleisch und habe es schon erfolgreich in so leckeren Gerichten wie dem Corned Beef Auflauf mit Sauerrahm-Kartoffelpüree & karamellisierten Zwiebeln oder im Blumenkohl Corned Beef Auflauf verwendet. Warum sollte es also nicht auch in einem leckeren Frittata eine gute Figur machen? Aber in eine gute Frittata gehören natürlich neben Kartoffeln und Eiern auch ein wenig Gemüse. Hier ging ich aber eher konservativ vor und gab einfach eine große frische Möhre und einige Erbsen aus dem Tiefkühlfach hinzu. Das Ergebnis war ein einfaches und trotzdem überaus leckeres Gericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal in gewohnter Form vorstellen möchte.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500-550g Kartoffeln
  • 1 Dose Corned Beef (340g)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 große Möhre (140-150g)
  • 150g Erbsen (TK)
  • 6 Eier
  • 30g frisch geriebener Parmesan
  • 50ml Milch
  • 2-3 Esslöffel Öl
  • 50-60g geriebenen Käse
  • Salz, Pfeffer & Chiliflocken zum würzen
  • Beginnen wir wie üblich mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Zuerst schälen wir also die Kartoffeln, schneiden sie in kleine Würfel
    01 - Peel potatoes / Kartoffeln schälen 02 - Dice potatoes / Kartoffeln würfeln

    und geben sie in eine Schüssel mit kalten Wasser, wo wir sie etwas durchwaschen um die Stärke etwas zu entfernen und sie hinter knuspriger braten zu können. Und damit sie nicht braun werden, belassen wir sie erst mal im Wasser.
    03 - Put diced potatoes in cold water / Kartoffeln in cold Wasser geben 04 - Rinse diced potatoes / Kartoffelwürfel spülen

    Außerdem schälen wir die Möhre, würfeln diese,
    05 - Peel carrot / Möhre schälen 06 - Dice carrot / Möhre würfeln

    schälen und würfeln die Zwiebel und schälen auch die Knoblauchzehen, die wir grob zerkleinern.
    07 - Dice onion / Zwiebel würfeln 08 - Hackle garlic / Knoblauch grob zerkleinern

    Während dann die Kartoffelwürfel abtropfen
    09 - Drain diced potatoes / Kartoffelwürfel abtropfen lassen

    öffnen wir die Corned Beef Dose mit dem beiliegenden Schlüssel, entnehmen das Fleisch
    10 - Open corned beef can / Corned Beef Dose öffnen 11 - Take corned beef from can / Corned Beef aus Dose entnehmen

    und schneiden dieses in grobe Würfel.
    12 - Hackle corned beef / Corned Beef grob zerkleinern

    Dann können wir endlich mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Dazu erhitzen wir 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne,
    13 - Heat up oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen

    geben die abgetropften Kartoffelwürfel hinein und braten diese für 4-5 Minuten an.
    14 - Put diced potatoes in pan / Kartoffelwürfel in Pfanne geben 15 - Fry diced potatoes / Kartoffelwürfel anbraten

    Dann geben wir die gewürfelte Möhre hinzu, dünsten sie ebenfalls für einige Minuten mit an,
    16 - Add diced carrot / Möhrenwürfel addieren 17 - Braise diced carrot / Möhrenwürfel andünsten

    addieren die gewürfelte Zwiebel, braten diese glasig an
    18 - Add onion / Zwiebel hinzufügen 19 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    und pressen zuletzt noch die Knoblauchzehen hinzu um sie ebenfalls anzudünsten.
    20 - Squeeze garlic in pan / Knoblauch in Pfanne pressen 21 - Braise garlic / Knoblauch andünsten

    Ist das Gemüse gut durchgedünstet, können wir dann auch das zerkleinerte Corned Beef hinzufügen, addieren etwa 120ml Wasser
    22 - Add corned beef / Corned Beef hinzufügen 23 - Add 1/2 cup of water / Etwas Wasser hinzufügen

    und zerkleinern das Corned Beef dann gründlich, um es besser mit den anderen Zutaten vermengen zu können.
    24 - Mince corned beef / Corned Beef zerkleinern

    Das Ganze lassen wir dann für 6-7 Minuten auf leicht reduzierter Stufe bei geschlossenem Deckel köcheln, bis die Kartoffelwürfel gar sind.
    25 - Simmer closed / Geschlossen köcheln lassen

    Schließlich geben wir auch noch die Erbsen hinzu, lassen sie für einige Minuten mit garen
    26 - Add peas / Erbsen hinzufügen

    und schmecken dabei alles mit Salz, Pfeffer und ein paar Chiliflocken ab. Wobei wir mit dem Salz vorsichtig sein sollte, da das Corned Beef von sich her schon gut gesalzen ist.
    27 - Taste with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer abschmecken 28 - Add chili flakes / Chiliflocken einstreuen

    Die Mischung lassen wir dann weiter offen vor sich hin köcheln, bis die verbliebene Flüssigkeit größtenteils verdunstet ist. Anschließend schalten wir die Kochplatte aus, nehmen die Pfanne herunter und lassen deren Inhalt etwas abkühlen.
    29 - Simmer until liquid evaporated / Köcheln lassen bis Flüssigkeit verdampft

    In der Zwischenzeit schlagen wir die sechs Eier in eine Schüssel, reiben den Parmesan hinein,
    30 - Open eggs in bowl / Eier in Schüssel schlagen 31 - Grate parmesan / Parmesan dazu reiben

    verquirlen alles gründlich miteinander, wobei wir nach und nach die Milch unterheben – das macht die Eimasse hinterher „fluffiger“ –
    32 - Whisk eggs / Eier verquirlen 33 - Add some milk / Etwas Milch unterheben

    und schmecken sie dabei auch gleich mit etwas Salz und Pfeffer ab.
    34 - Taste scrambled eggs with salt & pepper / Eimasse mit Salz & Pfeffer abschmecken

    Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, mit dem vorheizen des Ofens auf 200 Grad zu beginnen.

    Sobald der Pfanneninhalt etwas abgekühlt ist, geben wir ihn in die zur Eiermischung in die Schüssel, vermischen alles gründlich miteinander
    35 - Add pan content to scrambled eggs / Pfanneninhalt in Eimasse geben 36 - Mix thoroughly / Gründlich vermischen

    und fetten dann eine Auflaufform aus, die wir mit der Masse aus der Schüssel befüllen.
    37 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten 38 - Put mix in casserole / Mischung in Auflaufform geben

    Nachdem wir alles gleichmässig verteilt haben, bestreuen wir alles noch mit etwas geriebenen Käse, z.B. Cheddar,
    39 - Spread mix evenly / Mischung gleichmässig verteilen 40 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    und backen dann alles für 20-25 Minuten auf der zweiten Schiene von unten im vorgeheizten Ofen.
    41 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Wenn wir es dann frisch aus dem Ofen holen, ist die Masse noch etwas „aufgebläht“, daher lassen wir sie für 4-5 Minuten ruhen
    42 - Corned Beef Frittata - Fresh from oven / Frisch aus dem Ofen

    bis sich alles etwas gesetzt hat.
    43 - Corned Beef Frittata - Let set / Setzen lassen

    Dann brauchen wir unsere Frittata nur noch in vier gleich große Stücke zerteilen
    44 - Quarter frittata / Frittata vierteln

    und können ihn unmittelbar – vielleicht mit etwas frischer Petersilie garniert – servieren und genießen.
    45 - Corned Beef Frittata -  Served / Serviert

    Zusammengehalten von einer wunderbar luftig-lockeren Eiermasse erwies sich die Kombination von krümelig angebratenen Corned Beef, Kartoffelwürfeln, Erbsen und Möhren als überaus lecker und gelungen. Dabei war es vor allem der kräftige Geschmack des eingekochten Rindfleischs, das maßgeblich zum Gesamterfolg beitrug, aber ohne Erbsen und Möhren sowie den Kartoffeln als „eingebaute“ Sättigungsbeilage wäre es wohl doch letztlich etwas langweilig geworden. Die Gewürze rundeten das Ganze schließlich sehr gelungen ab, wobei vor alle die leichte Schärfe der Chiliflocken dem Gericht noch einen zusätzliche geschmacklichen Kick gaben. Einfach und schmackhaft so mag ich es nun mal.

    46 - Corned Beef Frittata -  Side view / Seitenansicht

    Alternativ hätte man hier vielleicht auch noch mit Blumenkohl, Broccoli oder auch Bohnen experimentieren können, man darf es nur nicht mit der Menge an Gemüse übertreiben, weil ansonsten die Eimasse nicht mehr für die notwendige Bindung sorgen kann. Und ein weiterer Vorteil von Gerichten wie diesen ist die einfache Portionierbarkeit ähnlich wie bei einer Torte. Das ist vielleicht auch einer der Gründe, warum ich so gerne Ausläufe und ähnliches zubereite.

    47 - Corned Beef Frittata - CloseUp

    Guten Appetit

    Corned Beef Frittata

    Seelachsfilet mit Buttergemüse & Kartoffeln [23.04.2021]

    Freitag, April 23rd, 2021

    Coalfish filet with buttered vegetables & potatoes - Side view / Seelachsfilet mit Buttergemüse & Kartoffeln - Seitenansicht
    Nachdem ich mich die letzten Tage mit den Resten meiner Pizza mit Chorizo, Spinat & Pilzen versorgt hatte und gestern nur belegtes Brot gegessen hatte wollte ich heute mal wieder kochen. Allerdings hatte ich nach einem langen Arbeitstag im Homeoffice keine große Lust zu größeren Kochaktionen mehr, daher griff ich auf einige Dinge zurück die ich noch vorrätig hatte. Im Tiefkühlfach lagerten noch panierte Seelachsfilets, außerdem hatte ich noch gefrorenes Buttergemüse und ein paar frische Kartoffeln vorrätig. Also habe ich den Backofen vorgeheizt und einen Topf mit Wasser für die Kartoffeln aufgesetzt, anschließend die Kartoffeln geschält und gewürfelt. Die Seelachsfilets kamen dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech für 22-25 Minuten in den Ofen, die Kartoffeln wurden im Salzwasser gekocht und das Buttergemüse in einem zusätzlichen Topf unter Zugabe von einigen Esslöffeln Wasser aufgetaut und gar gekocht. Dazu noch eine Scheibe frische Zitrone und etwas Remoulade und fertig war ein schnell zubereitetes und dennoch sehr leckeres Halb-Fertiggericht. 😉
    Coalfish filet with buttered vegetables & potatoes - Served / Seelachsfilet mit Buttergemüse & Kartoffeln - Serviert
    Das Gericht erinnerte mich schon fast wieder an die Zeiten, an denen ich noch Mittags in die Kantine gegangen bin – lange ist es her dank Covid-19 und seiner Mutationen. Der panierte Seelachs war im Ofen wunderbar knusprig geworden und das Filet unter der einigermaßen dünnen Panade war dabei schön zart und saftig geblieben. Garniert mit Zitronensaft und Remoulade ein wahrer Genuss. Und auch an den Kartoffeln, die ich mir ebenfalls mit etwas Zitronensaft und Remoulade garnierte, gab es nichts auszusetzen. Einzig dem Buttergemüse merkte man seine Herkunft aus dem Tiefkühlfach etwas an, da eingefrorenes und wieder aufgetautes Gemüse, vor allem Blumenkohl und Möhren, nun mal nicht so knackig sind wie ihr frischer Pendant. Aber dennoch ein ausgewogenes und sättigendes Gericht, mit dem ich sehr zufrieden war.

    Nudelauflauf mit Lauch & Speck – Resteverbrauch [02.-04.02.2021]

    Donnerstag, Februar 4th, 2021

    Ganz wie erwartet reichte mein Nudelauflauf noch drei weitere Tage, wobei ich am letzten Tag die Portion sogar wirklich groß gestaltete, ansonsten hätte ich wohl sogar noch einen Tag länger davon zehren können. So erhitzte ich die Reste am 02. Februar,
    Pasta bake with bacon & vegetables - Leftovers I / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Resteverbrauch I
    am 03. Februar
    Pasta bake with bacon & vegetables - Leftovers II / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Resteverbrauch II
    und am 04. Februar in etwas vergrößerter Portionsstärke in meiner Mikrowelle.
    Pasta bake with bacon & vegetables - Leftovers III / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Resteverbrauch III
    Frisch war es natürlich am besten, aber auch aufgewärmt ließ der Auflauf – zumindest meiner Meinung nach- nichts zu wünschen übrig. War weiterhin überaus lecker und sättigend. Nur die Knusprigkeit des Käses liess letztlich etwas zu wünschen übrig, aber das lässt sich bei aufgewärmten Gerichten wahrscheinlich nicht wirklich verhindern. Mit hat es auf jeden Fall geschmeckt – und in Zeiten des aktuellen Corona-Lockdowns kann ich auch kaum mehr erwarten. Gut, ich könnte täglich Pizza oder andere Gerichte bestellen, aber da – das geben ich gerne zu – koche ich doch lieber selbst.

    Einfacher Nudelauflauf mit Speck & Gemüse – das Rezept

    Montag, Februar 1st, 2021

    In meinem Kühlschrank tummelten sich noch u.a ein Rest an geräuchertem Speck am Stück, eine Stange Lauch, Sahne und eine große Möhre, die dringend mal verbraucht werden mussten. Daher entschied ich mich heute dazu nach dem Homeoffice das zu tun, was am liebsten koche: einen einfachen Nudelauflauf aus den genannten Zutaten zuzubereiten. Zum Glück hatte ich auch noch etwas geriebenen Käse, Milch und TK-Erbsen vorrätig, daher sollte das aus meiner Sicht nicht schwierig sein. Und Nudeln hab ich ja immer in großen Mengen im Haus. So entstand schließlich dieses kleine Rezept, das ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz vorstellen möchte:

    Was benötigen wir für 3-4 Portionen?

  • 250g Fusilli (oder Nudeln nach Wahl)
  • 1 mittelgroße Stange Lauch
  • 1 größere Möhre (ca. 120g)
  • 200g geräucherten Speck / Bauchfleisch
  • 100g Erbsen (TK)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 200g Schlagsahne
  • 150ml Milch
  • 3 Eier
  • 200g Käse (z.B. Edamer & Cheddar)
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Chili, Muskatnuss & Knoblauch zum würzen
  • Beginnen wir damit, einen Topf mit genügend Wasser zum kochen der Nudel aufzusetzen.
    01 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Anschließend wenden wir uns der Vorbereitung der Zutaten zu. Wir waschen den Lauch und schneiden ihn in Ringe, wobei wir größere Ringe noch einmal halbieren,
    02 - Cut leek in rings / Lauch in Ring schneiden

    schälen und würfeln die Möhre,
    03 - Dice carrot / Möhre würfeln

    schälen und würfeln die Zwiebel
    04 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    und schneiden auch den Speck in mundgerechte Würfel.
    05 - Dice bacon / Speck würfeln

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne und geben zuerst den Speck hinein, um ihn rundherum anzubraten.
    06 - Put beacon in pan / Speck in Pfanne geben 07 - Fry bacon / Speck anbraten

    Inzwischen dürfte dann auch das Wasser im Topf sieden, so dass wir es mit 2-3 Teelöffeln Salz versehen und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung al dente kochen können.
    08 -Salt water / Wasser salzen 09 - Cook paste / Nudeln kochen

    Als nächstes geben wir die gewürfelte Zwiebel zum Speck in die Pfanne und dünste sie wiederum kurz mit an
    10 - Add onion / Zwiebel addieren 11 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    und addieren dann auch die Möhrenwürfel, die wir ebenfalls ein bis zwei Minuten mit andünsten.
    12 - Add carrot / Möhre dazu geben 13 - Braise carrot / Möhre andünsten

    Bei mir waren zwischenzeitlich auch die Nudeln fertig, so dass wir die in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen können.
    14 - Drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    Nun geben wir auch den Lauch in die Pfanne, dünsten alles weiter unter gelegentlichem rühren an
    15 - Put leek in pan / Lauch in Pfanne geben 16 - Braise leek / Lauch andünsten

    und ergänzen schließlich alles auch noch um die TK-Erbsen und lassen alles weiter köcheln.
    17 - Add peas / Erbsen addieren 18 - Braise peas / Erbsen andünsten

    Unter Zugabe von einem Schluck Wasser lassen wir alles schließlich geschlossen auf niedriger Flamme weiter garen, damit vor allem das Wurzelgemüse richtig durchgekocht wird.
    19 - Simmer closed / Geschlossen garen

    Während das Gemüse und der Speck weiter gart, geben wir Sahne und Milch in einen größeren Messbecher oder irgend ein anderes Behältnis zum gießen,
    20 - Put cream & milk in jug / Sahne & Milch in Gießer geben

    geben die drei Eier hinzu
    21 - Add eggs / Eier dazu gebeb

    und verrühren alles gründlich miteinander
    22 - Whisk thoroughly / Gründlich verquirlen

    wobei wir es mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss, Paprika, Chili und Knoblauchpulver abschmecken.
    23 - Season with salt, nutmeg & pepper / Mit Salz, Muskatnuss & Pfeffer würzen 24 - Taste with paprika, chili & garlic powder /Mit Paprika, Chili & Knoblauch abschmecken

    Nun geben wir die Nudeln zurück in den Topf, addieren das angebratene Gemüse und vermischen alles gründlich miteinander
    25 - Add bacon & vegetables to noodles in pot / Speck & Gemüse zu Nudeln in Topf geben 26 - Mix well / Gut vermischen

    wobei wir auch ein bis zwei Handvoll des geriebenen Käses unterheben.
    27 - Add some grated cheese / Geriebenen Käse einstreuen

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, fetten wir eine größere Auflaufform aus,
    28 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten

    geben die Mischung aus Nudeln, Gemüse und Speck hinein,
    29 - Fill in noodle mix / Nudelmischung einfüllen

    verteilen es gleichmässig, streichen es etwas glatt,
    30 - Flatten / Inhalt glatt streichen

    gießen dann die gewürzte Sahne-Ei-Mischung darüber
    31 - Douse with cream egg mix / Mit Sahne-Ei-Mischung übergießen

    und bestreuen abschließend alles mit dem restlichen Käse.
    32 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    Die so bestückte Auflaufform schieben wir eine Schiene unterhalb der Mitte in den Ofen und backen alles für 25-30 Minuten bis die Sahne-Ei-Masse gestockt und der Käse gebräunt ist.
    33 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Nachdem wir den fertig gebackenen Nudelauflauf dann wieder aus dem Ofen entnommen haben
    34 - Pasta bake with bacon & vegetables - Finished baking / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Fertig gebacken

    können wir ihn auch unmittelbar servieren und genießen.
    35 - Pasta bake with bacon & vegetables  Served / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Serviert

    Obwohl auch die Gemüsemischung für ein angenehm fruchtiges Aroma beitrug, war es natürlich zu einem großen Teil die gewürzte Sahne-Ei-Mischung, die bei diesem überaus leckeren Auflauf für den Geschmack sorgte. Die gestockten Eier in Kombination mit dem Käse hielten dabei alles schön zusammen, so dass man es schön in Blöcke schneiden und als solche servieren konnte – ich persönlich mag so etwas sehr bei Nudelaufläufen und sieht deutlich angenehmer aus als wenn man am Ende einfach nur einen ungeordneten Haufen Nudeln auf dem Teller hat. 😉 Und bei solchen Aufläufen sind die Zutaten, vor allem was Fleisch und Gemüse angeht, beliebig austauschbar. Ich könnte mir zum Beispiel auch Bohnen, Broccoli, Blumenkohl, Spargel, Kohlrabi in einem Gericht wie diesem vorstellen, beim Fleisch kann man wiederum genau so gut Kochschinken, krümelig angebratenes Hackfleisch oder vielleicht auch Bratenreste nehmen. Evtl. muss man zwar dann die Würzung etwas anpassen, aber ich bin sicher dass in den meisten Fällen ein schmackhafter Nudelauflauf herauskommt.

    36 - Pasta bake with bacon & vegetables - Side view / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Spirelli-Topf mit Paprika, Erbsen & Möhren – Resteverbrauch [16. – 20.10.2020]

    Dienstag, Oktober 20th, 2020

    Leider bindet mich die aktuelle Alarmstufe rot bezüglich Corona hier in München auch diese Woche weiter an Homeoffice. 🙁 Zum Glück konnte ich vom am 15. Oktober letzte Woche gekochte Spirelli-Topf mit Paprika, Erbsen & Möhren tatsächlich noch ganze fünf weitere Tage zehren. Dabei muss ich zugeben dass ich am Abend der Zubereitung nur eine kleine Portion gegessen hatte und auch nicht als „Männerportionen“ servierte. 😉
    Somit reichte mir dieses leckere Gericht, das aufgewärmt und richtig durchgezogen sogar noch besser schmeckt als frisch gekocht, noch am Freitag (16.10.2020),
    Fusilli pot with bell pepper, peas & carrots - Leftovers I / Spirelli-Topf mit Paprika, Erbsen & Möhren - Resteverbrauch I
    am Samstag (17.10.2020),
    Fusilli pot with bell pepper, peas & carrots - Leftovers II / Spirelli-Topf mit Paprika, Erbsen & Möhren - Resteverbrauch II
    am Sonntag (18.10.2020),
    Fusilli pot with bell pepper, peas & carrots - Leftovers III / Spirelli-Topf mit Paprika, Erbsen & Möhren - Resteverbrauch III
    am Montag (19.10.2020)
    Fusilli pot with bell pepper, peas & carrots - Leftovers IV / Spirelli-Topf mit Paprika, Erbsen & Möhren - Resteverbrauch IV
    sowie am heutigen Montag (20.10.2020).
    Fusilli pot with bell pepper, peas & carrots - Leftovers V / Spirelli-Topf mit Paprika, Erbsen & Möhren - Resteverbrauch V
    Das war dann aber auch die längste Zeit, die man ein solches Gericht aufbewahren sollte, ich fand das man ihm anmerkte dass es leicht „sandig“ geworden war. Warum kann ich nicht sagen, aber ich vermute mal dass der Sauerrahm wohl etwas „oxidiert“ ist – wenn es sowas geben sollte. 😉 Außerdem ist ja auch Hackfleisch, selbst wenn es gut durchgebraten hat, nicht so lange haltbar.
    Mal sehen was ich als nächstes koche, ich bin noch am suchen nach einem schönen Rezept. Sobald ich mich entschieden habe, werde ich natürlich hier darüber berichten.