Posts Tagged ‘pizza’

Lauch-Schinken-Pizza – das Kurzrezept

Saturday, June 22nd, 2019

Am heutigen Samstag kam ich dann endlich doch noch dazu, an diesem verlängerten Wochenende etwas zu kochen. Wäre die Hitze nicht so groß, hätte ich mich vielleicht sogar an etwas komplexeres gewagt, aber ich hatte keine Lust bei so hohen Temperaturen lange in der Küche zu stehen, daher wurde es letztlich dann doch nur eine einfache Lauch-Schinken-Pizza. Obwohl auch deren Zubereitung mit einem kleinen Hindernis behaftet war: denn in München schien ein Lauch-Notstand ausgebrochen zu sein. 🙂 Sowohl im Rewe als auch im Lidl war Lauch vollkommen ausverkauft gewesen und auch nicht mehr vorrätig wie sich auf Nachfrage herausstellte. Erst in einem Netto-Markt fand ich schließlich noch klägliche Reste von Lauch mit vielen kleinen Stangen, aber besser als nichts. Somit konnte ich mich endlich Zubereitung dieses einfachen, aber immer wieder leckeren Rezepts zuwenden, das ich übrigens hier schon einmal gefertigt hatte.

  • 2 große oder 4 kleine Stangen Lauch
  • 1 Becher saure Sahne
  • 150g gewürfelten Schinken
  • 125g Feta
  • 200g geriebenen Käse
  • 1 Rolle Pizzateig
  • Salz, Pfeffer & Knoblauchgranulat zum würzen
  • Wir schneiden als die Lauchstangen in Ringe und halbieren größere Ringe dabei gleich noch einmal.
    01 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

    Anschließend lassen wir die Speckwürfel in einer Pfanne aus
    02 - Speckwürfel anbraten / Fry diced bacon

    und geben wenig später auch das zerkleinerte Lauch hinzu, das wir mit andünsten bis es weich ist. Dann lassen wir den Pfanneninhalt etwas abkühlen.
    03 - Lauch mit andünsten / Braise leek

    Nun geben wir Sauerrahm und etwas Käse in eine Schüssel,
    04 - Sauerrahm & Käse in Schüssel geben / Put sour cream & cheese in bowl

    verrühren es gründlich miteinander
    05 - Gründlich verrühren / MIx well

    und schmecken es dabei mit Salz, Pfeffer und Knoblauchgranulat ab.
    06 - Mit Salz, Pfeffer & Knoblauchgranulat abschmecken / Taste with salt, pepper & garlic powder

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt, Rollen wir den Pizzateig auf einem Backblech aus, bestreichen ihn großzügig mit unserer Sauerrahm-Mischung,
    07 - Pizzateig mit Sauerrahm-Mischung bestreichen / Dredge pizza dough with sour cream mix

    bestreuen diese mit dem gewürfelten Feta
    08 - Gewürfelten Schafskäse addieren / Add diced feta

    und tragen dann die leicht abgekühlte Lauch-Schinken-Mischung auf,
    09 - Lauch-Schinken-Mischung auftragen / Apply leek bacon mix

    die wir wiederum mit dem geriebenen Käse bestreuen.
    10 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

    Das so fertig bestückte Blech schieben wir dann für 20-25 Minuten in den vorgeheizten Ofen.
    11 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Sobald der Teig durchgebacken ist und der Käse eine goldbraune Farbe angenommen hat, können wir das Blech wieder aus dem Ofen entnehmen und lassen es für vielleicht fünf Minuten ruhen
    12 - Leek bacon pizza - Finished baking / Lauch-Schinken-Pizza - Fertig gebacken

    bevor wir es mit dem Pizzaroller zerteilen, servieren und genießen können.
    13 - Leek bacon pizza - Served / Lauch-Schinken-Pizza - Serviert

    Die Kombination aus Lauch, Speck, Feta und Käse erwies sich wie üblich als sehr lecker, auch wenn mir dieses Mal das Salz etwas “ausgerutscht” war. Es war nicht schlimm, aber ich hatte beim würzen des Sauerrahms wohl nicht bedacht, dass der in Salzlake eingelegte Schafskäse auch noch etwas von diesem Gewürz mitbringt. Geschmeckt hat es natürlich dennoch, sowohl heißen als auch in abgekühlten Zustand.

    14 - Leek bacon pizza - Side view / Lauch-Schinken-Pizza - Seitenansicht

    Sauerkraut-Lauch-Pizza – das Rezept

    Sunday, June 9th, 2019

    Bei den Recherchen zur Reubens-Pizza vor einigen Wochen war ich auch auf einige andere Rezepte für Pizza-Variationen mit Sauerkraut gestoßen, die ich für interessant erachtet hatte. Und da ich an diesem sonnigen und sommerlichen Pfingstwochenende keine allzu lange Zeit in der Küche verbringen wollte, entschied ich mich dazu eines davon mal auszuprobieren.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 2 kleinere Stangen Lauch
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 1 mittlere Dose Sauerkraut (385g Abtropfgewicht)
  • 1 Becher Schmand
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 100g geräucherten Speck (z.B. Tiroler Speck)
  • 16 dünn geschnittene Scheiben Salami
  • 200g geriebenen Käse nach Wahl (z.B.Mozzarella & Cheddar)
  • etwas getrocknete Petersilie (optional)
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen
  • Etwas Olivenöl zum braten
  • Beginnen wir damit die Lauchstangen zu waschen, in Ringe zu schneiden
    01 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

    und die Ringe dann noch einmal zu halbieren.
    02 - Lauchringe halbieren / Cut leek rings in halfs

    Außerdem gießen wir das Sauerkraut in ein Sieb ab
    03 - Sauerkraut abgießen / Drain sauerkraut

    und drücken es gründlich aus, so dass kaum noch Feuchtigkeit darin ist,
    04 - Sauerkraut ausdrücken / Squeeze sauerraut

    zerkleinern die Petersilie
    05 - Petersilie zerkleinern / Mince parsley

    und schälen die roten Zwiebel, um sie in Ringe zu schneiden.
    06 - Rote Zwiebel in Ringe schneiden / Cut red onion in rings

    Anschließend geben wir den Schmand in eine Schüssel,
    07 - Schmand in Schüssel geben / Put sour cream in bowl

    geben einen winzigen Schluck Milch dazu
    08 - Schuss Milch addieren / Add some milk

    und rühren alles schön cremig
    09 - Cremig rühren / Stir creamy

    und schmecken es mit Salz, Pfeffer,
    10 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    der zerkleinerten Petersilie
    11 - Petersilie einstreuen / Add parsley

    sowie frisch geriebener Muskatnuss ab.
    12 - Mit Muskatnuss abschmecken / Taste with nutmeg

    Jetzt erhitzen wir etwas Olivenöl in einer Pfanne,
    13 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat olive oil in pan

    geben die halbierten Lauchringe hinzu
    14 - Lauch in Pfanne geben / Put leek in pan

    und dünsten sie etwas an.
    15 - Lauch andünsten / Braise leek

    Als nächstes addieren wir auch die Ringe der roten Zwiebel
    16 - Zwiebelringe hinzufügen / Add onion rings

    und dünsten sie ebenfalls mit an, bis sie beginnen weich zu werden.
    17 - Zwiebelringe andünsten / Braise onion rings

    Jetzt geben wir auch noch das ausgepresste Sauerkraut in die Pfanne
    18 - Sauerkraut in Pfanne geben / Add sauerkraut

    vermengen es gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt
    19 - Gründlich vermengen / Mix well

    und schmecken es, während wir das Sauerkraut etwas mit andünsten, mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss ab. Anschließend stellen wir es bei Seite und lassen es etwas abkühlen.
    20 - Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss abschmecken / Season with salt, pepper & nutmeg

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, bestreichen wir den ausgerollten Pizzateig großzügig mit der Schmand-Mischung,
    21 - Pizzaboden mit Schmandmischung bestreichen / Spread pizza dough with sour cream mix

    bestreuen diese mit etwas geriebenen Käse,
    22 - Schmand mit geriebenen Käse bestreuen / Dredge with grated cheese

    verteilen unsere Lauch-Sauerkraut-Mischung darüber
    23 - Lauch-Sauerkraut-Mischung verteilen / Spread sauerkraut leek mix

    und zerreißen dann den geräucherten Schinken, um ihn gleichmässig darauf zu verteilen.
    24 - Schinken zerreißen & verteilen / Tear & spread bacon

    Jetzt belegen wir das Ganze noch mit einigen Scheiben dünn geschnittener Salami,
    25 - Salami hinzufügen / Add salami

    bestreuen alles mit dem restlichen geriebenen Käse,
    26 - Mit restlichen Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

    garnieren es noch mit etwas getrockneter Petersilie (das ist optional und rein dekorativ)
    27 - Mit getrockneter-Petersilie garnieren / Garnish with dried parsley

    und schieben es dann auf der zweiten Schiene von untern für 15-20 Minuten in den Ofen.
    28 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Sobald der Käse geschmolzen und goldgelb gebräunt ist, können wir das Blech wieder entnehmen
    29 - Sauerkraut leek pizza - Finished baking / Sauerkraut-Lauch-Pizza - Fertig gebacken

    und lassen sie für 5 Minuten ruhen und sich setzen, bevor wir sie mit dem Pizzaroller zerteilen, servieren und genießen können.
    30 - Sauerkraut leek pizza - Served / Sauerkraut-Lauch-Pizza - Serviert

    Alleine schon Mischung aus Lauch, Sauerkraut und roter Zwiebel in Kombination mit das gewürzten Schmand-Mischung stellte einen überaus leckeren Pizzabelag dar und wäre für eine vegetarische Variante vollkommen ausreichend gewesen, allerdings hätte man es dann wohl noch etwas kräftiger Würzen müssen, denn sowohl Salami als auch der geräucherte Schinken brachten noch viel zusätzliches Aroma ein, das wunderbar zum Sauerkraut-Lauch-Gemüse passte. Sehr würzig und deftig, so wie ich es mag.

    31 - Sauerkraut leek pizza - Side view / Sauerkraut-Lauch-Pizza - Seitenansicht

    In einigen Varianten dieses Rezeptes, die ich gelesen habe, hatte man den bestehenden Belag noch mit geräucherter Paprika und/oder eingelegten Pepperonis oder Chilis kombiniert. Klang auch sehr interessant, war mir aber für dieses Versuch dann doch etwas zu viel gewesen. Ich wollte die sowieso schon großzügig belegte Pizza dann doch nicht überladen. Aber ich werde diese Variationen mal für zukünftige Pizzen im Hinterkopf behalten. 🙂

    Reuben Pizza – das Rezept

    Saturday, May 25th, 2019

    Das Reuben Sandwich zählt wohl zu den Klassikern der amerikanischen Sandwich-Kultur. Es wird traditionell aus Corned Beef, Sauerkraut, Käse und Russischem Dressing zwischen zwei Scheiben Roggenbrot hergestellt. Über seinen Ursprung gibt es zwei konkurrierende Legenden, zum einen soll es Reuben Kulakofsky in Omaha, Nebraska im Rahmen einer Pokerrunde erfunden haben, andere behaupten es sei eine Kreation des jüdisch-deutschen Auswanderers Arnold Reuben, der es in seinem New Yorker Reuben’s Restaurant and Delicatessen erstmalig angeboten haben soll. Wie dem auch sei, ich konnte mich mit der Kombination von Corned Beef, Sauerkraut, Käse und einem Dressing sofort identifizieren, wollte sie aber nicht für ein Sandwich sondern in einer Pizza verarbeiten. Dabei ersetzte ich das ursprüngliche Russische Dressing auch gleich durch das in den USA viel verbreiterte und ebenfalls häufig im Reuben Sandwich verwendete Thousand Island Dressing, das im Gegensatz zu seiner russischen Variante weniger scharf, dafür umso fruchtiger sein sollte. Das Rezept für dieses Dressing hatte ich ja bereits im vorherigen Beitrag vorgestellt.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 1 Rolle Pizzateig (375g)
  • 150-200ml Thousand Island Dressing
  • 250-300g Corned Beef in dünnen Scheiben
  • 1 kleine Dose Sauerkraut (286g Abtropfgewicht)
  • eine Handvoll Kümmelsamen (optional)
  • 200g geriebener Käse (z.B. Mozzarella & Cheddar)
  • Während der Ofen auf 200 Grad vorheizt, rollen wir den Pizzateig auf dem Backblech aus
    01 - Pizzateig auf Blech aufrollen / Put pizza dough on baking sheet

    und schieben es für 5-6 Minuten in den Ofen, um es vorzubacken. Dadurch weicht der Boden bei dem dicken Belag nicht so durch.
    02 - Pizzateig vorbacken / Pre bake pizza dough

    In der Zwischenzeit schneiden wir das Corned Beef in Streifen, die wir noch einmal halbieren
    03 - Corned Beef in Streifen schneiden / Cut corned beef in stripes

    und gießen das Sauerkraut zum abtropfen in ein Sieb
    04 - Sauerkraut in Sieb abgießen / Drain sauerkraut in sieve

    wo wir es gründlich ausdrücken.
    05 - Sauerkraut ausdrücken / Squeeze sauerkraut

    Dann entnehmen wir den Pizzateig aus dem Ofen, bestreichen ihn großzügig mit unserem Thousand Island Dressing,
    06 - Pizzateig mit Thousand Island Dressing bestreichen / Coat with thousand island dressing

    bestreuen diesen mit etwas geriebenen Käse – ich verwendete eine Mischung aus Mozzarella und Cheddar –
    07 - Mit geriebenen Käse bestreuen / Dredge with grated cheese

    und verteilen dann großzügig die Corned Beef Streifen darüber.
    08 - Corned Beef Streifen auflegen / Apply corned beef stripes

    Über das Corned Beef verteilen wir nun das gründlich ausgedrückte Sauerkraut,
    09 - Ausgedrücktes Sauerkraut verteilen / Spread squeezed sauerkraut

    das wir wiederum mit etwa einer Handvoll Kümmelsamen bestreuen. Ich persönlich finde die Kombination von Kümmel mit Kraut, insbesondere Sauerkraut, sehr lecker – aber wer so etwas nicht mag kann es natürlich auch weglassen.
    10 - Mit Kümmelsamen garnieren / Garnish with caraway seeds

    Zuletzt verstreuen wir noch den restlichen Käse über dem Sauerkraut
    11 - Mit restlichem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

    und schieben das Blech dann wieder für weitere 12-15 Minuten in den Ofen, um den Teig fertig durchzubacken und den Käse schmelzen zu lassen.
    12 - Weiter im Ofen backen / Continue bake in oven

    Sobald der Käse beginnt eine goldbraune Farbe anzunehmen, können wir das Blech entnehmen und lassen es für 4-5 Minuten ruhen,
    13 - Reuben Pizza - Finished baking / Fertig gebacken

    bevor wir unsere Reuben Pizza mit dem Pizzaroller zerteilen und – vielleicht mit etwas Petersilie garniert – servieren und genießen könnnen.
    14 - Reuben Pizza - Served / Serviert

    Ich muss zugeben, dass ich trotz diverser USA-Aufenthalte zwar einige kulinarische Abenteuer dort erlebt, aber noch nie ein Reubens Sandwich probiert habe. Und nach dem ersten Bissen in diese Pizza begann ich unmittelbar, dieses Versäumnis zu bereuen. Die Kombination aus dem hausgemachten Thousand Island Dressing, einer großzügigen Menge Corned Beef, Sauerkraut und natürlich dem Käse erwies sich als eine wahre geschmackliche Offenbarung. Mein Eindruck dass diese Kombination durchaus schmackhaft sein könnte wurde nicht nur erreicht, sondern sogar noch deutlich übertroffen. Ich war wirklich begeistert und verstand auf Anhieb, warum sich diese Zusammenstellung auf einem Sandwich in den USA so großer Beliebtheit erfreut. Daher kann ich es jedem nur empfehlen, das Reuben als Pizza oder als Sandwich unbedingt mal zu probieren. Dabei trug das Thousand Island Dressing meiner Meinung nach maßgeblich zum kulinarischen Erfolg bei und wer die Zeit hat, sollte das Dressing unbedingt selbst herstellen.

    15 - Reuben Pizza - Side view / Seitenansicht

    Ofenfrische Pizza mit Champignons, Salami & Mozzarella [26.04.2019]

    Friday, April 26th, 2019

    Irgendwie hatte ich heute keine große Lust auf den Gebackenen Seelachs mit Remoulade und Röstkartoffeln, den man heute als freitägliches Fischgericht im Abschnitt Globetrotter der Tageskarte unseres Betriebsrestaurants anbot. Und da ich weder auf die Gefüllte Pfannkuchen mit Vanillesoße und Waldbeeren aus dem Abschnitt Tradition der Region noch auf das San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleiaschsorten mit Gemüse süß-sauer von der Asia-Wok-Theke große Lust verspürte, blieben noch die vegetarischen Gebratenen Mienudeln mit Gemüse und Kokosmilchsoße, ebenfalls von der Wok-Theke und die Ofenfrische Pizza mit Champignons, Salami und Mozzarella, die im Abschnitt Vitality zu finden war. Beides keine optimalen Gerichte, letztlich entschied ich mich aber für die Pizza. Da nicht viel los war, wurden im restauranteigenen Steinofen keine Pizzen auf Vorrat gebacken, sondern individuell für die Gäste hinein geschoben. Vorteil war, dass die Pizza wirklich frisch gebacken war, der Nachteil war die etwas längere Wartezeit von schätzungsweise 5-6 Minuten. Nach dem Backen wurde die Pizza geviertelt und man konnte sie sich noch mit Oregano und/oder scharfer Sauce zusätzlich garnieren. Auf die Scharfe Sauce verzichtete ich heute mal, aber Oregano durfte natürlich nicht fehlen.

    Oven fresh pizza with salami, mushrooms & mozzarella / Ofenfrische Pizza mit Champignons, Salami & Mozzarella

    Ein bis zwei Minuten länger im Ofen hätten der Pizza bestimmt nicht geschadet. Sie war zwar soweit durchgebacken, aber für die perefekte Knusprigkeit fehlte eben noch ein wenig. Hinzu kamen die auch sonst schon häufiger kritisierten Unzulänglichkeiten dieser Betriebsrestaurant-Pizzen: zu breiter Rand und die Konzentration des größten Teils des Belages in der Mitte des Teigkreises. Geschmacklich war sie aber wie ich fand in Ordnung, die Kombination von Salami und Pilzen auf einer Pizza sind ja ein Klassiker, fehlte eigentlich nur noch der Kochschinken um sie zu einer vollwertigen Pizza Speciale zu machen. Aber vielleicht hätte dann der Preis von 4,20 Euro nicht gehalten werden können. 😉 Das war natürlich ein Scherz, ich kriege eine TK Pizza Speciale ja schon ab etwa 2,50 Euro und die ist reichhaltiger belegt – man sehe nur hier oder hier. Ich nehme eh an, dass die Pizzateig-Fladen irgendwo fertig gekauft werden und hier maximal noch mit Belag versehen werden oder vielleicht kommen die Pizzen auch komplett aus der Fabrik. denn so lieblos kann nur eine Maschine den Belag verteilen. Oder vielleicht noch ein vollkommen unmotivierter Mitarbeiter?! Na ja, sie war wie gesagt in Ordnung für hiesige Verhältnisse, in einem Italienischen Ristorante hätte ich so etwas wohl zumindest gegenüber dem Kellner kritisiert. Aber hier war ich damit zumindest einigermaßen zufrieden.
    Beim Rennen um Platz eins auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala lagen Seelachs und Pizza heute mal wieder sehr eng beieinander, ich würde aber letztlich dem Seelachs diese Position zubilligen und die Pizza auf einen guten zweiten Platz verweisen. Die Asia-Gerichte folgten auf Platz drei und die Pfannkuchen belegten einen guten vierten Platz.

    Mein Abschlußurteil:
    Pizza mit Champignons, Salami & Mozzarella: +

    Dr. Oetker Pizza Ristorante Speciale [14.04.2019]

    Sunday, April 14th, 2019
    Dr. Oetker Pizza Ristorante Speciale - Serviert / Served

    Im Rahmen meiner Bestrebungen, etwas mehr Platz in meinem Gefrierfach zu schaffen entschied ich mich heute dazu, meine dort gelagterte “Notfall-Pizza” zu verbrauchen. Ich habe eigentlich immer für Ausnahmen aller Art eine Pizza oder irgend ein anderes Fertiggericht im Gefrierfach gelagert. Und diese Pizza Speciale von Dr. Oetker hatte, zumindest was die Verpackung anging, schon einiges hinter sich, denn das Fach war wie erwähnt extrem voll gewesen. Also schnell den Ofen auf 230 Grad vorgeheizt und die Pizza für 10-12 Minuten rein geschoben, fertig war ein einfaches, aber durchaus leckeres Mittagsmahl.

    Dr. Oetker Pizza Ristorante Speciale - Side view / Seitenansicht

    Bei der Ristorante-Pizza mit ihrem dünnen, kaum vorhandenen Rand und dem angenehm knusprigen Teigboden kann man eigentlich nichts falsch machen. Für ca. 1,80 Euro erhält man eine 330g schwere Pizza die wirklich gut sättigt. Frisch zubereitet ist Pizza natürlich immer noch einen Deut besser, aber manchmal fehlt es dazu einfach an Zeit und/oder Lust. Daher ist es gut, immer eine Notfall-Pizza im Tiefkühlfach zu haben. Ich werde meinen Bestand alsbald auch wieder aufstocken….

    Wagner – Die Backfrische – Pizza Lachs Spinat mit Joghurt-Basilikum-Créme [27.01.2019]

    Sunday, January 27th, 2019
    Wagner - Die Backfrische - Pizza Lachs Spinat mit Joghurt-Basilikum-Creme

    Dieses Wochenende hatte ich leider überhaupt keine Zeit selbst zu kochen. 🙁 Daher musste ich mich mit einer schnellen Lösung fürs Mittagessen begnügen und entschied mich mir mal wieder eine TK-Pizza in den Ofen zu schieben. Meine Wahl fiel dabei auf eine Variante der Reihe Die Backfrische der Firma Wagner in der Variante Lachs Spinat mit Joghurt-Basilikum-Créme. Das war mal was anderes als die sonst üblichen Salami-Schinken-Pizzen. 😉
    Und mit 2,49 Euro für eine 350g Pizza im hiesigen Rewe-Markt auch nicht allzu kostspielig. Also den Ofen angeschmissen, auf 220 Grad vorgeheizt und die Pizza auf dem Rost für 9-10 Minuten hineingeschoben – fertig war mein Mittagessen. Und der Belag erwies sich als wirklich sehr gelungen, auch wenn man mit dem Lachs meiner Meinung nach sehr geizig umgegangen war – gerade mal 7% bestanden daraus. Und wie man auf dem Foto sieht befand sich das Gros in der unteren linken Ecke, oben rechts waren nur winzige Mengen davon zu finden. Geschmeckt hat es aber dennoch, zumal der Teig sich tatsächlich wunderbar dünn und knusprig erwies, da hatte die Werbung mal ausnahmsweise nicht zu viel versprochen. Alles in allem eine sehr gelungene Fertigpizza – kann ich vorbehaltlos weiter empfehlen.

    Wagner - Die Backfrische - Pizza Lachs Spinat mit Joghurt-Basilikum-Creme  - Seitenansicht

    Pizza & Doña Pula revisited [01.01.2019]

    Tuesday, January 1st, 2019

    Den ersten Tag des neuen Jahrs begannen wir, nachdem wir ja lange bis in den Morgen gefeiert hatten, erst recht spät. Obwohl viele Geschäfte natürlich auch hier am ersten Januar geschlossen sind, begaben wir uns dennoch nach Puerto Plata und landeten mal wieder in der Pizzeria San Jorge in der Calle Camino Real. Dort gönnte ich mir als verspätetes Mittagessen eine kleine Pizza Alfredo mit Schinken.

    42 - Pizza Alfredo - San Jorge - Puerto Plata

    Für den Abend beschlossen wir, mit den Nichten und Neffen meiner Begleitung der Asadero Doña Pula einen erneuten Besuch abzustatten. Entgegen meiner Empfehlung hatten wir jedoch nicht reserviert, was zur Folge hatte dass wir – nachdem wir dort mit vier Kindern, zwei Jugendlichen und drei Erwachsenen ankamen erst einmal warten mussten bis ein entsprechend großer Tisch frei wurde. Zum Glück brauchten wir nur etwa zwanzig Minuten zu warten bis etwas entsprechendes zur Verfügung stand – direkt neben einer riesigen Statue der Namensgeberin Doña Pula.

    43 - Doña Pula - Puerto Plata

    Wir bestellten eine gemischte Platte aus Schweinesteaks, Rippchen und Hähnchen mit Fritten, Potato Wedges und Maisbrot. Außerdem bekamen die Kinder von den Angestellten Werbeballons aufgeblasen, mit denen sie etwas spielen und die Zeit bis das Essen serviert wurde überbrücken konnten. Und obwohl das Lokal brechend voll war, wurde uns das Essen schließlich nach erfreulich kurzer Wartezeit serviert.

    44 - Fleischplatte 2 - Doña Pula - Puerto Plata

    Sah auf den ersten Moment für neun Personen nicht gerade viel aus, aber die kleineren Kinder aßen nicht allzu viel, wodurch die Menge absolut ausreichte – auch wenn am Ende nichts übrig blieb. Und als ich am Ende die Rechnung erhielt – denn ich hatte zu dieser kleinen Veranstaltung eingeladen – war ich mehr als Positiv überrascht, denn trotz der großen Menge Essens und der dazu servierten Getränke kostete das ganze 2400 Pesos, nicht einmal 50 Euro. Natürlich kamen noch etwas Trinkgeld dazu, denn die Angestellten hatten sich wirklich gut um uns gekümmert, aber in Deutschland hätte ich für den Preis mit so vielen Personen bestimmt nicht essen gehen können. Wer also mal nach Puerto Plata kommt, dem sei die Asadero Doña Pula wärmstens ans Herz gelegt.

    Montellano & Ristorante Bologna in Sosua [27. – 28.12.2018]

    Friday, December 28th, 2018

    Am nächsten Tag verbrachten wir die meiste Zeit in Montellano, einer kleinen Ortschaft zwischen Puerto Plata und Sosua, direkt gegenüber der dortigen Feuerwache,

    19 - Cuerpo de Bomberos - Montellano

    20 - Montellano

    wo wir und unter anderem einer Mani- und Pediküre unterzogen, die dort von einer Einheimischen angeboten wurde. Die Umstände waren zwar etwas ungewöhnlich, auf offener Straße direkt vor einem Mode- und Friseurladen, aber an solche Begebenheiten gewöhnt man sich hier schnell.

    21 - Maniküre - Pediküre

    Bis zum späten Nachmittag verbrachten wir noch dort in Montellano, ohne dass sich groß interessante oder erzählenswerte Dinge ereigneten.

    22 - La Esquina de Juan Pablo - Montellano

    Nach einer kurzen Rückkehr nach Hause, einer Dusche und dem Anlegen frischer Kleidung begaben wir uns am Abend dann nach Sosua, wo wir dem Ristorante Bologna, mit dem wir ja in Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht hatten, einen Besuch abstatteten.

    23 - Ristorante Bologna - Sosua

    Als Entrée gönnten wir uns erst einmal eine Portion Bruschetta, das im Bologna wirklich sehr gelungen zubereitet wird.

    24 - Bruschetta - Ristorante Bologna - Sosua

    Danach begann aber erst einmal das lange Warten. Das Restaurant war nicht allzu voll, aber dennoch musste wir eine geschlagene Stunde warten, bis man uns schließlich den Hauptgang servierte. Meine Begleitung hatte sich für eine große Languste entschieden, die mit einer Gemüsemischung aus Paprika, Bohnen, Pilzen und Möhren serviert wurde.

    25 - Langosta frita - Ristorante Bologna - Sosua

    Ich selber hatte mich für eine Pizza Mariscos entschieden, eine Pizza mit Meeresfrüchten, die ebenfalls mit einer – jedoch kleinen – Languste, Muscheln, Krabben und Tintenfisch serviert wurde.

    25 - Pizza Mariscos - Ristorante Bologna - Sosua

    Dass man die Muscheln mit Schalen und die Languste mit Panzer auf die Pizza getan hatte war natürlich grenzwertig, aber lecker war es allemal. Vor allem weil die Meeresfrüchte wirklich frisch schienen. Allerdings war die Pizza insgesamt etwas mächtig, so dass sogar ich gegen Ende etwas kämpfen musste – und dabei war dies noch die kleine von zwei möglichen Varianten gewesen. Dass die dabei 650 Dominikanische Pesos, also über 11 Euro, kostete nahm ich dabei billigend in Kauf.