Posts Tagged ‘baking’

Honey BBQ Chicken Wings aus dem Ofen mit knusprigen Knoblauchkartoffeln – das Rezept

Sunday, January 24th, 2021

Als ich am Samstag vormittag einkaufen ging, hatte ich gesehen dass frische Chicken Wings aktuell im Angebot waren, daher packte ich mir davon mal ein paar in den Einkaufswagen, ohne schon konkrete Pläne zu haben was ich damit machen würde. Schließlich entschied ich mich aber für Honig-BBQ-Chicken Wings aus dem Ofen, die ich mit gerösteten Knoblauch-Kartoffelwürfeln aus der Heißluftfritteuse kombinieren wollte. Das allgemeine Problem bei Chicken Wings aus dem Ofen ist ja, dass man sie normalerweise nicht ganz so knusprig bekommt wie wenn man sie in Öl frittiert, doch dafür hatte ich eine einfache und doch sehr wirksame Lösung gefunden: Backpulver. Dies entzieht der Haut der Hähnchenflügel genügend Flüssigkeit, dass sie auch im Ofen wunderbar knusprig werden. Außerdem entschied ich mich dazu sie nach dem Garen noch mit etwas Honig-BBQ-Sauce zu garnieren. Fehlte nur noch die Sättigungsbeilage und hier schienen mit knusprig geröstete Knoblauchkartoffeln genau das richtige. Da der Ofen aber mit den Wings belegt war und dabei griff ich mal wieder auf meine inzwischen sehr geschätzte Heißluftfritteuse zurück und bereitete sie darin zu. Alles in allem kein besonders aufwändiges, aber dennoch überaus leckeres Mittagsmahl, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?
Für die Honey BBQ Chicken Wings

  • 600g Chicken Wings (ca. 1 Dutzend)
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Zwiebelpulver
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Paprika
  • 1/2 Teelöffel Chili (gerne auch mehr)
  • 1 Teelöffel Kräutersalz
  • Salz und Pfeffer
  • 120ml BBQ-Sauce
  • 20g Honig
  • 15g Sriracha-/Chili-Sauce
  • Für die gerösteten Knoblauchkartoffeln

  • 600g Kartoffeln
  • 1-1,5 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • Salz & Pfeffer
  • Beginnen wir damit die Hähnchenschenkel zu waschen und anschließend gründlich trocken zu tupfen.

    01 - Wash chicken wings & pat dry / Chicken Wings waschen & trocken tupfen

    Anschließend geben wir den Esslöffel Backpulver, je einen Teelöffel Kurkuma, Zwiebel- und Knoblauchpulver

    02 - Put baking powder in bowl / Backpulver in Schüssel geben 03 - Add tumeric, granulated onion & granulated garlic / Kurkuma, Zwiebel- & Knoblauchpulvergranulat addieren

    sowie die Teelöffel mit Paprika und Chili, etwas Kräutersalz, Salz und Pfeffer in eine Schüssel

    04 - Add paprika & chili / Paprika & Chili hinzufügen 05 - Add herb salt, salt & pepper / Kräutersalz, Salz & Pfeffer dazu geben

    und vermischen alles gründlich miteinander.

    06 - Mix thoroughly / Gründlich vermischen

    Nun geben wir die Hähnchenflügel in eine Schüssel, addieren die zuvor hergestellte Gewürzmischung

    07 - Put chicken wings in bowl / Chicken Wings in Schüssel-geben 08 - Add seasoning mix / Gewürzmischung dazu geben

    und verteilen sie mit den am besten behandschuhten Händen überall auf den Hähnchenflügeln.

    09 - Mix well / Gründlich vermischen

    Während der Ofen aus 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizt, besprühen wir ein Backrost mit Öl oder Backspray und verteilen die mit der Würzmischung bedeckten Chicken Wings darauf.

    10 - Put wings on baking roast / Wings auf Backgitter verteilen

    Außerdem belegen wir ein Backblech mit etwas Alufolie damit da Blech nicht einsaut und schieben es eine Schiene unterhalb der Mitte schon mal in den Ofen, damit dort das abtropfende Fett aufgefangen werden kann. Das Rost mit den Hähnchenflügeln schieben wir dann auf der mittleren Schiene hinein und backen alles für erst einmal 15-20 Minuten.

    11 - Bake chicken wings / Chicken Wings im Ofen backen

    In der Zwischenzeit schälen wir die Kartoffeln, schneiden sie in mundgerechte Würfel

    12 - Peel potatoes / Kartoffeln schälen 13 - Dice potatoes / Kartoffeln würfeln

    und legen sie für 10-15 Minuten in eine Schüssel mit kalten Wasser – das entzieht ihnen ein wenig die Stärke und macht sie umso knuspriger.

    14 - Put potatoes in cold water / Kartoffeln in kaltes Wasser legen

    Nach den ersten 15-20 Minuten entnehmen wir das Rost mit den Chicken Wings und wenden sie alle, damit beide Seiten schön knusprig werden können. Das Fett, das beim Backen aus der Haut austritt hat sich inzwischen mit den Gewürzen und dem Backpulver vermischt und gibt schon eine Vorahnung wie schön knusprig sie letztlich sein werden.

    15 - Turn chicken wings / Chicken Wings wenden

    Das Rost kommt dann für weitere 15-20 Minuten zurück in den Ofen.

    16 - Continue baking wings in oven / Wings weiter im Ofen backen

    Dann ist es an der Zeit, die Kartoffelwürfel aus dem Wasserbad zu entnehmen, sie gründlich trocken zu tupfen

    17 - Tap diced potatoes dry / Kartoffelwürfel trocken tupfen

    und dann in eine Schüssel zu geben, wo wir sie mit einem Esslöffel Öl, einem Teelöffel Knoblauchgranulat

    18 - Add oil to potatoes / Öl zu Kartoffeln geben 19 - Add garlic powder / Knoblauchpulver dazu geben

    sowie etwas Salz und frisch gemahlenen Pfeffer versehen und dann alles gründlich miteinander vermischen, so dass alle Kartoffelwürfel sowohl mit Öl als auch mit Gewürzen bedeckt sind.

    20 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen 21 - Mix well / Gründlich vermischen

    Diese Mischung geben wir dann in den mit Backspray ausgesprühten Behälter der Heißluftfritteuse und frittieren alles für 20 Minuten bei 180 Grad.

    22 - Put potatoes in air fryer / Kartoffelwürfel in Air Fryer geben 23 - Twenty minutes at 180 degrees / Zwanzig Minuten bei 180 Grad

    In der Zwischenzeit verrühren wir BBQ-Sauce, Ketchup, Honig und Sriracha-Sauce miteinander und nehmen dann die Hähnchenschenkel noch einmal kurz aus dem Ofen, um sie von beiden Seiten mit dieser Saucenmischung zu bestreichen und dann noch einmal für weitere 8-10 Minuten im Ofen zu garen.

    24 - Dredge chicken wings with bbq sauce / Chicken Wings mit Sauce bestreichen 25 - Continue bake in oven / Weiter im Ofen backen

    Etwa der Hälfte der zwanzig Minuten schütteln wir außerdem unsere Kartoffelwürfel einmal kurz durch, damit sie von allen Seiten schön knusprig werden können.

    26 - In between give potato dies a goos shake / Kartoffelwürfel zwischendurch durchschütteln

    Sobald die Kartoffeln schließlich fertig frittiert sind, können wir sie gemeinsam mit den glasierten Chicken Wings aus dem Ofen auch schon servieren und genießen.

    27 - 28 - Honey BBQ chicken wings with roasted garlic potatoes - Served / Honig-BBQ Chicken Wings mit gerösteten Knoblauchkartoffeln - Serviert

    Unter der BBQ-Honig-Glasur waren die Hähnchenflügel weiterhin außen noch schön knusprig und erwiesen sich als geschmacklich sehr gelungen, wobei natürlich auch die zuvor verwendete Gewürzmischung nicht ganz unschuldig war. Unter der dünnen knusprigen Haut fand sich reichlich verwertbares zartes und saftiges Hähnchenfleisch, das sich auch angenehm leicht von den Knochen lösen ließ. Aber auch die ebenfalls schön knusprigen Kartoffelwürfel mit ihrer deutlichen Knoblauchnote ließen nichts zu wünschen übrig und erwiesen sich als gut passende Sättigungsbeilage zu den Chicken Wings. Wer mag kann sich etwas zusätzliche BBQ-Sauce, Ketchup oder einen Dip nach Wahl dazu nehmen. Ich hatte zwar noch kurz überlegt etwas Gemüse – z.B. gedämpftes Broccoli, etwas Buttergemüse oder einen Salat – dazu zu servieren, aber habe mich dann doch dagegen entschieden, was ich etwas bereute. Das Gericht war zwar auch so sehr lecker, aber es fehlte noch irgendwie der “Gesundheitsfaktor”. Na ja, beim nächsten Mal dann. 😉

    28 - Honey BBQ chicken wings with roasted garlic potatoes - Side view / Honig-BBQ Chicken Wings mit gerösteten Knoblauchkartoffeln - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Für PInterest:
    Honig-BBQ-Chicken Wings mit knusprigen Knoblauchkartoffeln

    Dr. Oetker Bistro Baguette à la Provence – der Kurztest

    Wednesday, November 4th, 2020

    Heute hatte ich keine Lust zu kochen, zumal ich ja arbeiten musste – wenn auch in Homeoffice aufgrund der aktuell erhöhten Corona-Warnstufe hier in München. In den Tiefen meines Tiefkühlfachs hatte ich aber noch ein Tiefkühl-Baguette des Herstellers Dr. Oetker gefunden, das ich mir vor einiger Zeit zum reduzieren Preis von 1,46 Euro in einer Filiale der Edeka-Supermarktkette gekauft hatte. Normalerweise kosten sie eher so, 1,66 Euro.

    01 - Dr. Oetker Bistro Baguette à la Provence - Package front / Packung Vorderseite

    02 - Dr. Oetker Bistro Baguette à la Provence -  Package back / Packung Rückseite

    Ich bin ja nicht der allergrößte Fan von diesen aufgebackenen Baguettes, die größtenteils aus Weissmehlteig und nur einer dünnen Schicht Belag bestehen, aber es gibt eindeutig auch schlechtere Arten seinen Hunger zu stillen. In der Papp-Umverpackung finden sich zwei Baguettes á jeweils 125g, die aus hygienischen Gründen gemeinsam in einen Beutel aus dünner Plastikfolie eingepackt sind.

    03 - Dr. Oetker Bistro Baguette à la Provence - Wrapped in foil / In Folie verpackt

    Nach dem Auspacken blieb der Belag erstaunlich stabil auf dem Brot liegen und fiel nicht, schon häufiger bei anderen Varianten dieses Tiefkühlgerichtes erlebt, vom Brot. Auf den ersten Blick scheint diese Belag aus Schinken, Sauerrahm, Joghurt, Käse und Schnittlauch auch angenehm reichhaltig und dem Belag eines Flammkuchen nicht unähnlich. Nur die Verwendung von Schmelzkäse fiel mir etwas negativ ins Auge. Oft spart man beim Belag gerne bei den teureren Zutaten, vor allem beim Fleisch, doch das schien mir hier nicht der Fall.

    04 - Dr. Oetker Bistro Baguette à la Provence -  Baguettes frozen / Baguettes gefroren

    Für die eigentliche Zubereitung muss man schließlich den Backofen auf 220 Grad vorheizen und die noch gefrorenen Baguettes auf einem mit Backpapier ausgelegten Backrost mittig für 12-14 Minuten hineinschieben. Wer nicht warten will bis der Ofen komplett vorgeheizt ist, kann sie erfahrungsgemäß aber auch schon früher hinein tun, die Zubereitungszeit verlängert sich dann eben ein wenig. Es ist immer gut, ein Auge auf die Baguettes zu haben, damit sie nicht verkokeln können. 😋

    05 - Dr. Oetker Bistro Baguette à la Provence - Bake in oven / Im Ofen backen

    Schließlich können wir sie wieder entnehmen und servieren, wobei es sich empfiehlt ein paar Minuten zu warten bis die Baguettes soweit abgekühlt sind dass man sie ohne Gefahr mit den Händen essen kann.

    06 - Dr. Oetker Bistro Baguette à la Provence - Served / Serviert

    Die Baguettes waren sehr knusprig, so wie man es von aufgebackenem Weißbrot erwarten würde, aber glücklicherweise nicht zu hart gebacken. Das ist natürlich weniger dem Hersteller als dem zubereitenden Endanwender zuzuschreiben, aber hier war es mir dieses Mal mit entsprechendem Augenmaß sehr gut gelungen die Baguettes zum genau richtigen Zeitpunkt zu entnehmen. Am Belag gab es aus meiner Sicht, zumindest was den Geschmack anging, nichts auszusetzen. Hätte ich die Baguettes selbst hergestellt, hätte ich ihn Sicherheit reichhaltiger gestaltet, aber auch die hier vorliegende Menge bewegte sich an der unteren Grenze eines annehmbaren Verhältnisses zwischen Brot und Belag. Beim Abbeißen musste man aber etwas darauf achten den Käse auch komplett zu durchtrennen damit man sich den nicht im Mund befindlichen Belag nicht vom Baguette zog. Aber auch das kann bei jedem selbst überbackenen Baguette passieren, ich wüsste zumindest keine Möglichkeit einen Belag besser mit der Unterlage zu verbinden. Bei 343kcal pro Baguette, also 1286kcal pro Packung erwies sich dieses Fertiggericht auch nicht als leichter Genuss, aber es war ok.

    07 - Dr. Oetker Bistro Baguette à la Provence - Side view / Seitenansicht

    Was weiterhin negativ auffielt war die hohe Menge an Salz, die man verwendet hatte. Auf der Verpackung sind 14g pro Baguette, sprich ingesamt 28g angegeben und die WHO empfiehlt gerade mal 5g (ca. 1 Teelöffel) für einen Erwachsenen pro Tag um Herz- und Kreislauferkrankungen vorzubeugen (Quelle). Aber um ehrlich zu sein hatte ich auch kein gesundes Menu von einem Fertiggericht erwartet. 😉 Geschmeckt hat es alle mal, selbst gemacht ist natürlich besser, aber wenn man es nur hin und wieder mal verzehrt sollte es meiner Meinung nach vertretbar sein.

    Guten Appetit

    Frittata mit Kartoffel, Spinat & Speck – das Rezept

    Tuesday, October 27th, 2020

    Inspiriert von einem Beitrag meines Bloggerkollegen Herdnerd und geschuldet der Tatsache dass ich noch Eier und gewürfelten Speck im Kühlschrank hatte, die dringend verbraucht werden mussten entschied ich mich heute mal dazu, eine klassische Frittata mit Kartoffeln, Spinat und Speck zuzubereiten. Man könnte es natürlich auch als spanische Tortilla (Tortilla española) bezeichnen, welcher ja auch auch mit verquirlten Ei und Kartoffeln hergestellt wird. Dazu schien mir sehr gut Spinat zu passen, den ich natürlich in gefrorener Form immer vorrätig habe. Allerdings habe ich es mit dem Wenden in der Pfanne nicht so, daher entschied ich mich für eine Zubereitung im Ofen. Eine Gelegenheit meine gute alte Quiche-Form einzusetzen, die ich schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr benutzt habe. Und das Ergebnis konnte sich sowohl sehen als vor allem auch schmecken lassen, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 2 Portionen?

  • 400-450g Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100g gewürfelten Speck
  • 150g Blattspinat (TK)
  • 4 Eier
  • 25-30g frisch geriebenen Parmesan
  • 50ml Milch
  • 80g geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, Paprika & Chiliflocken zum würzen
  • 2-3 Esslöffel Öl zum braten
  • etwas Öl oder Butter zum ausfetten der Form
  • Beginnen wir also damit, die Kartoffeln zu schälen
    01 - Peel potatoes / Kartoffeln schälen

    und sie zu halbieren, die Hälften zu dritteln und diese dann in schmale Scheiben zu Schneiden.
    02 - Cut potatoes in small chunks / Kartoffeln in schmale Stücke schneiden

    Anschließend geben wir die Kartoffelstückchen in eine Schüssel mit kalten Wasser
    03 - Put potato chunks in cold water / Kartoffelstücke in kaltes Wasser geben

    wo wir sie gründlich waschen, um die Stärke etwas zu entfernen. Das macht sie hinterher knuspriger.
    04 - Wash potato chunks / Kartoffelstücke waschen

    Während die Kartoffeln dann in einem Sieb abtropfen
    06 - Drain potato chunks / Kartoffelstücke abtropfen lassen

    schälen wir unsere Zwiebel und würfeln sie.
    05 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Nun erhitzen wir zwei bis drei Esslöffel Öl in einer Pfanne,
    07 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen

    geben die abgetropften Kartoffelstücke hinein
    08 - Put potato chunks in pan / Kartoffelstücke in Pfanne geben

    und braten sie erst einmal für zwei bis drei Minuten an.
    09 - Fry potatoes / Kartoffeln anbraten

    Dann geben wir die zuerst die Zwiebelwürfel
    10 - Add onion / Zwiebel dazu geben

    und wenig später auch den gewürfelten Speck zu den Kartoffeln
    11 - Add diced bacon / Speckwürfel addieren

    um alles gemeinsam weiter anzubraten bis die Zwiebel glasig und der Speck durchgebraten geworden ist.
    12 - Braise onion & bacon / Zwiebel & Speck mit andünsten

    Das Ganze würzen wir dann mit Salz, Chiliflocken, Paprika und Kurkuma
    13 - Season with salt, chili flakes, paprika & turmeric / Mit Salz, Chili, Paprika & Kurkuma würzen

    und geben anschließend den noch gefrorenen Spinat in die Pfanne
    14 - Put frozen spinach in pan / Gefrorenen Spinat in Pfanne geben

    um ihn darin auftauen und zu garen. Sobald alles gar und gut durchgemischt ist, nehmen wir die Pfanne von der Kochplatte und lassen alles etwas abkühlen.
    15 - Defrost & cook spinach / Spinat auftauen & garen

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, schlagen wir die vier Eier in eine größere Schüssel,
    16 - Break open eggs in bowl / Eier in Schüssel schlagen

    reiben den Parmesan hinzu,
    17 - Grate parmesan / Parmesan dazu reiben

    gießen die Milch dazu
    18 - Put milk in bowl / Milch in Schüssel giessen

    und verquirlen dann alles gründlich miteinander
    19 - Whisk eggs / Eier verquirlen

    wobei wir es mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    20 - Season egg mix with salt & pepper / Eimasse mit Salz & Pfeffer würzen

    Anschließend geben wir den etwas abgekühlten Pfanneninhalt zur Eimasse in die Schüssel
    21 - Put pan content in egg mix / Pfanneninhalt in Eimasse geben

    und vermischen alles wieder gründlich miteinander.
    22 - Mix well / Gründlich vermischen

    Nachdem wir dann eine passende Auflaufform, z.B. wie hier eine Quiche-Form, mit Öl oder Butter ausgefettet haben
    23 - Grease casserole / Form ausfetten

    geben wir die zuvor hergestellte Mischung hinein,
    24 - Put mix in casserole / Mischung in Form geben

    verteilen alles gleichmässig, streichen es glatt,
    25 - Spread evenly / Masse gleichmässig verteilen

    bestreuen es mit ein wenig Käse – ich verbrauchte hier die Reste der Cheddar-Edamer-Mischung die ich noch vom Corned Beef Auflauf übrig hatte –
    26 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    und backen dann alles für 20-25 Minuten im Ofen.
    27 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Anschließend können wir die Auflaufform auch schon wieder entnehmen, lassen sie für 2-3 Minuten ruhen
    28 - Frittata with potatoes, spinach & bacon - Finished baking / Frittata mit Kartoffeln, Spinat & Speck - Fertig gebacken

    und vierteln dann den Inhalt, um ihn sogleich servieren und genießen zu können. Wird die Frittata als Hauptgericht serviert, sind zwei Stücke meiner Meinung nach durchaus angemessen.
    29 - Frittata with potatoes, spinach & bacon - Serviert / Frittata mit Kartoffeln, Spinat & Speck - Serviert

    Entgegen meiner Befürchtung die Masse würde nicht durchgehend stocken und in der Mitte noch leicht flüssig sein, hatte sich meine Frittata im Ofen zu einem stabilen Fladen entwickelt, der sich leicht schneiden und problemlos aus der Form entnehmen ließ. Und beim Verzehr war nichts labberig oder brüchig, alles blieb dank der gestockten Eimasse wunderbar in Form. Ich war froh dass ich Kartoffeln und Eimasse vermischt und nicht wie ursprünglich geplant die Kartoffel-Spinat-Mischung mit der Eimasse in der Form übergossen hatte, denn erst das sorgte für die richtige Stabilisierung. Dadurch eignet sich diese Frittata auch wunderbar als Fingerfood. Hinzu kam noch, dass sich die klassische Kombination aus Kartoffeln, Spinat, Speck und Eiern auch noch als unglaublich lecker erwies. Sowohl die Zusammenstellung an sich als auch ihre Würze harmonierten wunderbar miteinander. Ein Gericht, das man zu jeder Tageszeit und sowohl heiß als auch in abgekühlter Form verzehren kann. Und dabei ist die Zubereitung angenehm einfach und schnell.

    31 - Frittata with potatoes, spinach & bacon - Nahaufnahme / Frittata mit Kartoffeln, Spinat & Speck - CloseUp

    Daher war das bestimmt nicht die letzte Frittata die ich zubereitet habe, aber natürlich werde ich dabei auch mit verschiedenen Zutaten experimentieren. Der Einsatz von verschiedenen Gemüsesorten sowie Fisch, Fleisch, Wurst oder Meeresfrüchten macht so ein Gericht wunderbar variabel. Sobald es dazu kommt, werde ich natürlich hier darüber berichten.

    30 - Frittata with potatoes, spinach & bacon - Side view / Frittata mit Kartoffeln, Spinat & Speck - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Frittata mit Kartoffeln, Spinat & Speck

    Gyros-Weißkohl-Nudelauflauf mit Sauce Hollandaise – das Rezept

    Thursday, September 24th, 2020

    Gestern hatte ich keine Lust zu kochen und habe mich von Brot ernährt, aber heute musste ich endlich mal wieder an der Herd stellen, denn in meinem Kühlschrank lagerte ja noch ein halber Kopf Weißkohl – Reste von meiner Asiatischen Weißkohl-Nudelpfanne mit Huhn – der dringend verbraucht werden musste. Nach kurzem Abwägen entschied ich mich schließlich dazu, den Kohl mit meinen bereits bekannten und bewährten Gyros-Nudelauflauf mit Sauce Hollandaise zu kombinieren. Zufälligerweise hatte ich genau vor einem Jahr das Rezept das letzte Mal gekocht, das Datum passte also wunderbar. 😉 Auch wenn das keine Absicht, sondern eher ein Zufall war. Wie dem auch sei: Alles in allem erwies sich letztlich auch diese Variante als überaus gelungen, daher möchte ich es nicht versäumen das Rezept noch einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 400g Schweinegschnetzeltes nach Gyros-Art (Pfannengyros)
  • 1/2 Weißkohl (ca. 500-600g)
  • 120-140g Möhren
  • 300g Nudeln nach Wahl (z.B. Spirelli)
  • 220g Erbsen (TK)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 -1,5 Teelöffel Kümmelsamen
  • 2 x 250g Sauce Hollandaise
  • 150g geriebenen Käse nach Wahl (z.B. Mozzarella & Cheddar)
  • Etwas Pflanzenöl zum braten
  • Evtl. etwas Salz, Pfeffer, Paprika & Oregano zum würzen
  • Vor dem eigentlichen Kochen müssen wir wie üblich einige Zutaten vorbereiten, doch dieses Mal sind das zum Glück nicht allzu viele. Wir schneiden also, nachdem wir den Strunk entfernt haben, den halben Weißkohl-Kopf in schmale Streifen,
    01 - Cut cabbage in stripes / Kohl in Streifen schneiden

    schälen die Möhre,
    02 - Peel carrot / Möhre schälen

    würfeln sie
    03 - Dice carrot / Möhre würfeln

    und schälen die Zwiebel, um sie in schmale Spalten zu schneiden.
    04 - Cut onion into cleaves / Zwiebel in Spalten schneiden

    Anschließend erhitzen wir zwei Esslöffel Öl in einer Pfanne,
    05 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen

    geben die Möhrenwürfel
    06 - Put diced carrot in pan / Möhrenwürfel in Pfanne geben

    sowie die Kohlstreifen in die Pfanne
    07 - Add cabbages / Weißkohl hinzufügen

    und dünsten alles für einige Minuten an.
    08 - Braise vegetables / Gemüse andünsten

    Parallel dazu setzen wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln auf.
    09 - Bring pot with water to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Nun pressen wir die beiden Knoblauchzehen zu Möhren- und Kohlgemüse in die Pfanne, dünsten es kurz mit an,
    10 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen

    geben vier bis fünf Esslöffel Wasser oder Gemüsebrühe hinzu,
    11 - Add water / Wasser hinzufügen

    streuen den Teelöffel Kümmselsamen ein
    12 - Add caraway seeds / Kümmelsamen einstreuen

    und dünsten alles auf reduzierter Stufe geschlossen für 12-15 Minuten an
    13 - Braise closed / Geschlossen dünsten

    wobei wir es natürlich von Zeit zu Zeit umrühren sollten, damit nichts anbrennt.
    14 - Stir from time to time / Zwischendurch umrühren

    Das fertig angedünstete Gemüse entnehmen wir dann erst einmal wieder aus der Pfanne und stellen es bei Seite.
    15 - Put vegetables aside / Gemüse bei Seite stellen

    Unter eventueller Zugabe von einem weiteren Esslöffel Olivenöl geben wir nun das nach Gyros-Art marinierte Schweinefleisch in die Pfanne,
    16 - Put gyros in pan / Gyros in Pfanne geben

    braten es scharf rundherum an
    17 - Sear gyros / Gyros anbraten

    und reduzieren dann die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe, um nun die Zwiebelspalten zum Gyros zu geben
    18 - Add onion / Zwiebel addieren

    und diese mit anzudünsten, bis sie weich und glasig sind.
    19 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Inzwischen sollte dann auch das Nudelwasser kochen, so dass wir es mit 2-3 Teelöffeln Salz versehen
    20 - Salt water / Wasser salzen

    und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung al dente zu kochen können.
    21 - Cook noodles / Nudeln kochen
    .

    Anschließend können wir auch das Kohlgemüse zu Gyros und Zwiebeln zurück in die Pfanne geben,
    22 - Put cabbage back in pan / Kohlgemüse zurück in Pfanne geben

    alles gut miteinander vermischen
    23 - Stir well / Gründlich vermischen

    und bei Bedarf noch einmal mit Gewürzen wie Salz, Pfeffer, Oregano und Paprika abschmecken. Ob man das tun muss oder nicht hängt mit der Würzstärke der Marinade zusammen, in meinem Fall war es notwendig, da die Marinade eher mild gewürzt zu sein schien.
    24 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Die letzten drei bis vier Minuten geben wir schließlich auch noch die TK-Erbsen zum blanchieren mit ins Nudelwasser
    25 - Blanch peas in noodle water / Erbsen in Nudelwasser blanchieren

    und gießen alles dann anschließend ab, um es kurz abtropfen zu lassen.
    26 - Drain noodles & peas / Nudeln & Erbsen abtropfen-lassen

    Dann geben wir die Nudeln samt Erbsen zu Gyros und dem restlichen Gemüse mit in die Pfanne
    27 - Put noodles & peas in pan / Nudeln & Erbsen in Pfanne geben

    und vermischen wiederum alles gründlich miteinander. Die zugehörige Kochplatte können wir jetzt auch ausschalten.
    28 - Mix well / Gründlich vermischen

    Während der Backofen nun auf 210 Grad vorheizt, fetten wir eine Auflaufform aus,
    29 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten

    geben den Inhalt aus der Pfanne hinein,
    30 - Put pan content in casserole / Pfanneninhalt in Auflaufform geben

    streichen alles schön glatt,
    31 - Flatten / Glatt streichen

    bedecken es mit der Sauce Hollandaise,
    39 - Cover with sauce hollandaise / Mit Sauce Hollandaise übergiessen

    bestreuen alles mit dem geriebenen Käse
    40 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    und backen es dann auf der zweiten Schiene von unten für 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen.
    41 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Käse geschmolzen ist und eine goldbraune Farbe angenommen hat, entnehmen wir die Auflaufform wieder aus dem Ofen, lassen sie kurz ruhen
    42 - Gyros cabbage casserole with sauce hollandaise - Finished baking / Gyros-Weißkohl-Auflauf mit Sauce Hollandaise - Fertig gebacken

    und können das Gericht auch schon, vielleicht garniert mit ein paar Frühlingszwiebel-Röllchen, servieren und genießen.
    43 - Gyros cabbage casserole with sauce hollandaise - Served / Gyros-Weißkohl-Auflauf mit Sauce Hollandaise - Serviert

    Zwar war die Sauce Hollandaise dieses Mal nicht gleichmässig zwischen der Nudel-Fleisch-Gemüse-Mischung zerlaufen und war nur oberflächlich eingedrungen, aber das erwies sich beim Verzehr nicht als Problem. Gyros-Marinada, Sauce Hollandaise und die zusätzlichen Gewürze gaben der Mischung aus Fleisch, Nudeln und Gemüse auch so ein überaus leckeres Aroma und eine gute Würze. Der frische angedünstete Weißkohl passte dabei wunderbar zu der bereits bewährten Kombination aus Gyros, Erbsen und Möhren, die ich ja bereits in früheren Varianten dieses Rezeptes verwendet hatte. Leider hatte ich dieses Mal versäumt, Tzatziki zu kaufen oder selbst zuzubereiten, mit dem man das Gericht hätte garnieren können. Aber die Frühlingszwiebel-Röllchen waren ein einfacher und trotzdem passender Ersatz. Alles in allem mal wieder ein leckerer Nudelauflauf, dessen Rezept ich auch dieses Mal vorbehaltlos empfehlen kann.

    44 - Gyros cabbage casserole with sauce hollandaise - Side view / Gyros-Weißkohl-Auflauf mit Sauce Hollandaise - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Für PInterest:
    Gyros-Weißkohl-Nudelauflauf mit Sauce Hollandaise - PInterest

    Lachsfilet mit Panko-Kruste auf Pilz-Spinat-Gemüse an Kartoffelwürfeln – das Rezept

    Tuesday, September 1st, 2020

    Nachdem ich mir vor kurzem ein fertiges TK-Fischfilet á la Bordelaise zubereitet hatte, hatte ich mir für den Sonntag überlegt ob man das ja auch selber in einer optimierten Form herstellen könnte. Bei der Suche nach einem passenden Rezept stieß ich zuerst auf ein Lachfilet nach Florentiner Art mit einem Pilz-Spinat-Gemüse in Sahnesauce, das mich schon mal sehr gut gefiel. Allerdings wurde der Lachs hier einfach nur gewürzt und im Ofen gebacken. Daher kombinierte ich das Pilz-Spinat-Gemüse mit einem weiteren Rezept für mit Sauerrahm-Mayonaise.Mix bestrichenes Lachsfilet mit Panko-Kruste. Fehlte nur noch eine passende Sättigungbeilage. Da ich noch Kartoffeln vorrätig hatte, entschied ich mich für knusprige Kartoffelwürfel, die ich recht einfach in meiner Heißluftfritteuse zubereiten konnte. Das Ergebnis war ein überaus leckeres Gericht, dessen Gesamtrezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz vorstellen möchte.

    Was benötigen wir für 2-3 Portionen?
    Für das Lachsfilet mit Panko-Kruste

  • 450g frisches Lachsfilet
  • 1 1/2 Esslöffel Sauerrahm
  • 1 1/2 Esslöffel Mayonaise
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Einige Spritzer Zitronensaft
  • 40g Panko-Brotkrumen
  • 20g geriebener Parmesan
  • 25g Butter
  • 1/2 Teelöffel getrocknete Dillspitzen
  • Salz & Pfeffer
  • Für das Pilz-Spinat-Gemüse

  • 200g braune Champignons
  • 150g frischer Spinat
  • 1 mittelgroße Zwiebel (ca. 80g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60ml trockener Weißwein
  • 150ml Schlagsahne
  • 1-2 Esslöffel Öl
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken & Muskatnuss zum würzen
  • Für die knusprigen Kartoffelwürfel

  • 150g festkochende Kartoffeln
  • 1 Esslöffel Öl
  • Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver, Knoblauchgranulat & Paprika zum würzen
  • Beginnen wir damit die Champignons zu putzen und in Scheiben zu schneiden. Größere Scheiben halbieren wir noch einmal.
    01 - Cut mushrooms in slices / Pilze in Scheiben schneiden

    Außerdem schälen und würfeln wir die Zwiebel
    02 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    und reiben den Parmesan.
    03 - Grate parmesan / Parmesan reiben

    Während wir anschließend vorsichtig die Butter in der Mikrowelle verflüssigen
    04 - Melt butter in microwave / Butter in Mikrowelle schmelzen

    geben wir je eineinhalb Esslöffel Sauerrahm und Mayonaise in eine kleine Schüssel,
    05 - Put sour cream & mayonaise in bowlSauerrahm & Mayonaise in Schale geben

    pressen die Knoblauchzehen hinein,
    06 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen

    addieren einige Spritzer frischen Zitronensaft
    07 - Add lemon juice / Zitronensaft addieren

    und verrühren dann alles gründlich miteinander, um es erst einmal bei Seite zu stellen.
    08 - Stir well / Gründlich verrühren

    Dann nehmen wir die Schüssel mit der geschmolzenen Butter aus der Mikrowelle, geben die Panko-Brotkrumen hinein,
    09 - Put panko breadcrumbs in molten butter Panko-Brotkrumen in geschmolzene Butter geben

    addieren den geriebenen Parmesan,
    10 - Add parmesan / Parmesan einstreuen

    streuen etwa einen halben Esslöffel getrocknete Dillspitzen ein
    11 - Add dried dill / Dillspitzen dazu geben

    und vermengen alles gründlich miteinander.
    12 - Mix well / Gründlich vermischen

    Nun fetten wir den Boden einer Auflaufform aus,
    13 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten

    legen die Lachsfilets mit der Hautseite nach unten hinein,
    14 - put in salmon filets / Lachfilet einlegen

    würzen sie mit Salz und Pfeffer, bestreichen sie großzügig mit der Mayonaise-Sauerrahm-Mischung,
    15 - Spread sour cream mayonaise mix on salmon filets / Lachsfilet mit Sauerrahm-Mayo-Mischung bestreichen

    und streuen darauf den Panko-Parmesan-Dill-Mix
    16 - Dredge salmon with panko parmesan mix / Lachsfilet mit Panko-Parmesan-Mischung bestreuen

    bis die Fischfilets komplett damit bedeckt sind.
    17 - Covered salmon filet / Lachsfilets bestreut

    Schließlich waschen wir die Kartoffeln, schneiden sie in mundgerechte Würfel (ja, ich habe die Schale dran gelassen – aber hängt natürlich von der Sorte ab),
    18 - Dice potatoes / Kartoffeln würfeln

    geben sie in eine Schüssel, addieren einen Esslöffel Öl,
    19 - Add oil to diced potatoes / Öl zu Kartoffelwürfeln geben

    würzen sie mit Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver, granuliertem Knoblauch und Paprika
    20 - Season diced potatoes / Kartoffelwürfel würzen

    und verrühren alles gründlich miteinander, so dass alle Kartoffelwürfel mit Öl und Gewürzen bedeckt sind.
    21 - Mix well / Alles gründlich vermischen

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, waschen wir den frischen Spinat, lassen ihn abtropfen
    22 -  Wash spinach / Spinat waschen

    und erhitzen ein bis zwei Esslöffel Öl in einer Pfanne, um die gewürfelte Zwiebel darin anzudünsten.
    22 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Schließlich addieren die die in Scheiben geschnittene Pilze,
    23 - Put mushrooms in pan / Pilze in Pfanne geben

    dünsten sie kurz mit an
    24 - Braise mushrooms / Pilze andünsten

    und pressen die Knoblauchzehen hinein, die wir wieder kurz mit andünsten.
    25 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen

    Nun geben wir den gewaschenen und abgetropften Spinat in die Pfanne
    26 - Add spinach / Spinat addieren

    und lassen ihn bei geschlossenem Deckel zusammenfallen
    27 - Let spinach reduce while covered / Spinat geschlossen zusammen-fallen-lassen

    wobei wir natürlich hin und wieder umrühren sollten.
    28 - Stir from time to time / Gelegentlich umrühren

    Inzwischen müsste dann auch der Ofen seine Betriebstemperatur erreicht haben, so dass wir die Auflaufform mit dem Lachs auf einer Schiene unterhalb der Mitte hinein schieben und – abhängig von der Größe – für 18-20 Minuten backen können.
    29 - Bake salmon on oven / Lachs im Ofen backen

    Außerdem ist jetzt auch ein guter Zeitpunkt, die gewürzten Kartoffelwürfel in die Heißluftfritteuse zu schieben
    30 - Put diced potatoes in air fryer / Kartoffelwürfeln in Heißluftfritteuse schieben

    und bei 200 Grad für 15 Minuten zu frittieren.
    31 - Fifteen minutes at 200 degrees / Fünfzehn Minuten bei 200 Grad

    Wenden wir uns dann wieder dem Pilz-Spinat-Gemüse zu und löschen es mit dem trockenen Weißwein ab,
    32 - Deglaze with white wine / Mit Weißwein ablöschen

    den wir etwas einkochen lassen
    33 -Let white wine reduce / Weißwein einkochen lassen

    und dabei auch gleich mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.
    34 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Hat sich der Weißwein etwas reduziert, geben wir dann auch die Schlagsahne hinzu,
    35 - Add heavy cream / Sahne eingießen

    bringen sie zum kochen und lassen sie dann ebenfalls etwas reduzieren. Sollte die Sauce danach noch zu flüssig sein können wir außerdem etwas hellen Saucenbinder hinzufügen.
    36 - Let sauce reduce / Sauce reduzieren lassen

    Sobald die Lachsfilets schließlich fertig gebacken sind, können wir sie auf einem Bett aus Pilz-Spinat-Gemüse und flankiert von den knusprigen Kartoffelwürfel auch schon servieren und genießen.
    37- Panko crusted salmon with mushrooms & spinach - Served / Lachs in Panko-Panade mit Spinat-Pilzgemüse - Serviert

    Das Highlight dieses Gerichtes war eindeutig die Lachsfilets mit ihrer Schicht aus Sauerrahm und Mayonaise und der Panko-Parmesan-Panade. Die Kombination erwies sich als mehr als nur lecker und dank der Beschichtung blieb die Panade auch wunderbar auf ihrem Platz, selbst als man das Fischfilet zerschnitt. Dazu passte natürlich die Champignons und der Spinat in ihrer cremig-würzigen Sahnesauce, denen die beigefügten Chiliflocken außerdem eine leichten und passenden Hauch von Schärfe verlieh. Die im Air Fryer auf fettarme Art knusprig frittierten und lecker gewürzten Kartoffelwürfel rundeten das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Die Zubereitung ist dabei gar nicht so aufwändig, das Ergebnis spricht aber für sich. Ich kann diese Kombination auf jeden Fall wärmstens empfehlen. 😋

    38 - Panko crusted salmon with mushrooms & spinach - Side view / Lachs in Panko-Panade mit Spinat-Pilzgemüse - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Für PInterest:
    Lachfilet mit Panko-Kruste auf Spinat-Pilzgemüse an Kartoffelwürfeln

    Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf – das Rezept

    Sunday, August 16th, 2020

    Dieses Wochenende wollte ich mal wieder meinen Kühlschrank etwas aufräumen und ein paar Vorräte verbrauchen, denn ich hatte u.a. noch Möhren, Paprika und Lauch vorrätig, die nicht mehr allzu lange lagerbar erschienen. Außerdem waren da noch Creme fraiche, Sahne und angebrochene Käsepäcken, die dringend verwendet werden sollten. Das einzige was noch fehlte war Fleisch. Also begab ich mich in einen Supermarkt und fand dort Oberkeulen-Steaks vom Hähnchen im Angebot und griff zu, ohne genau zu wissen was ich da eigentlich kaufte. Wie sich zeigte waren es entbeinte Hähnchenschenkel, die jedoch recht viel fettige Stellen enthielten – also nicht die hochwertigste Form von Hähnchen. Aber zum verarbeiten in einem Auflauf sollte es ausreichen. 😉 Für den richtigen Geschmack sollte außerdem ein selbst zubereitetes Hähnchengewürz sorgen. Und obwohl ich dieses Mal beim kochen einfach nur meiner Fantasie freien Lauf lies, konnte sich das Ergebnis wirklich schmecken lassen und erwies sich als überaus lecker. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das so entstandene Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Nudeln nach Wahl (z.B. Fusilli)
  • 450g Hähnchenfleisch
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 große rote Paprika
  • 1 größere Stange Lauch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 200ml Sahne
  • 200ml Milch
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 150g Erbsen (TK)
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 150-200g geriebener Käse
  • 2-3 EL Öl zum braten
  • Salz & Pfeffer zum würzen
  • Außerdem benötigen wir für das Hähnchengewürz:

  • 2 Teelöffel Paprika
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Rosmarin
  • 1 Teelöffel Oregano
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • 1 Teelöffel Liebstöckel
  • 1/2 Teelöffel Chili
  • Beginnen wir wir üblich mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Dazu schälen und würfeln wir die Möhren,
    01 - Dice carrots / Möhren würfeln

    waschen, entkernen und würfeln die Paprika,
    02 - Dice bell pepper / Paprika würfeln

    waschen den Lauch, schneiden in in schmale Ringe,
    03 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden

    halbieren diese noch einmal
    04 - Half leek rings / Lauchringe halbieren

    und schälen schließlich noch die Zwiebel, um sie anschließend zu würfeln.
    05 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Wenden wir uns dann dem Hähnchengewürz zu. Dazu geben wir 2 Teelöffel Paprika, je einen Teelöffel Kreuzkümmel, Rosmarin, Oregano,
    06 - Put paprika, cumin, rosemary & oregano in bowl  / Paprika, Kreuzkümmel, Rosmarin & Oregano in Schüssel geben

    Kurkuma, Ingwer, Liebstöckel sowie einen halben Teelöffel Chili in eine Schüssel
    07 - Add curcuma, ginger, lovage & chili / Kurkuma, Ingwer, Liebstöckel & Chili hinzufügen

    und vermischen alles gründlich miteinander.
    08 - Mix well / Gründlich vermischen

    Schließlich waschen wir noch das Hähnchen, trocknen es und schneiden es in schmale Streifen, wobei wir nach Möglichkeit fettige Stellen entfernen.
    09 - Cut chicken in stripes / Hähnchen in Streifen schneiden

    Nachdem wir dann einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben
    10 - Bring pot with water to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    erhitzen wir 2-3 Esslöffel Öl in einer Pfanne,
    11 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen

    geben die Hähnchenstreifen hinein,
    12 - Put chicken in pan / Hähnchen in Pfanne geben

    würzen sie mit etwas Salz und Pfeffer
    13 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen

    und braten sie scharf rundherum an.
    14 - Sear chicken / Hähnchen scharf anbraten

    Schließlich reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe, streuen drei bis vier Teelöffel unseres Hähnchengewürzes ein,
    15 - Add chicken seasoning / Hähnchengewürz einstreuen

    verrühren alles, dünsten es weiter an,
    16 - Continue braise / Weiter andünsten

    geben dann die gewürfelte Zwiebel,
    17 - Add onion / Zwiebel hinzufügen

    die Möhren
    18 - Add carrots / Möhren addieren

    sowie die Paprika hinzu
    19 - Add bell pepper / Paprika dazu geben

    und dünsten alles für einige Minuten an.
    20 - Braise vegetables / Gemüse andünsten

    Schließlich addieren wir auch die halbierten Lauch-Ringe,
    21 - Put leek in pan / Lauch in Pfanne geben

    dünsten sie ebenfalls einige Minuten mit an bis sie weich sind,
    22 - Braise leek / Lauch mit andünsten

    löschen es dann mit der Sahne, der Milch
    23 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen

    sowie der Gemüsebrühe ab
    24 - Add vegetable broth / Gemüsebrühe hinzufügen

    und verrühren alles, um es kurz aufkochen zu lassen.
    25 - Stir & bring to a boil / Verrühren & heiß werden lassen

    Inzwischen dürfte auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen
    26 - Salt water / Wasser salzen

    und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung kochen können.
    27 - Cook noodles / Nudeln kochen

    Als nächstes geben wir die Erbsen in unsere Sauce
    28 - Add peas / Erbsen addieren

    und addieren die Creme fraiche
    29 - Add creme fraiche / Creme fraiche hinzufügen

    um sie gründlich zu verrühren.
    30 - Stir in creme fraiche / Creme fraiche verrühren

    Sobald die Nudeln al dente gekocht sind, gießen wir sie in ein Sieb und lassen sie abtropfen.
    31 - Drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    Nun rühren wir etwa ein Drittel des geriebenen Käses in die Sauce, lassen ihn darin schmelzen,
    32 - Add cheese / Käse addieren

    schmecken sie noch einmal mit Salz, Pfeffer und Hähnchengewürz ab
    33 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    und geben dann die gekochten Nudeln in die Sauce
    34 - Put noodles in sauce / Nudeln in Sauce geben

    um beides gründlich miteinander zu verrühren.
    35 - Mix noodles with sauce / Nudeln mit Sauce vermischen

    Damit hätten wir zwar schon ein leckeres Nudelgericht gehabt, aber ich bin nun mal ein Freund des überbackenen Nudelauflaufs – daher beginnen wir nun den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen und geben die Mischung aus Nudeln und Sauce in eine große Auflaufform,
    36 - Put noodle mix in casserole / Nudelmischung in Auflaufform geben

    streichen sie glatt
    37 - Flatten noodles / Nudeln glatt streichen

    und bestreuen alles mit dem restlichen geriebenen Käse
    38 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    um alles dann für 15-20 Minuten im Ofen zu backen.
    39 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Käse geschmolzen ist und eine goldbraune Farbe angenommen hat, können wir die Auflaufform mit ihrem blubbernden Inhalt wieder entnehmen, lassen sie für vier bis fünf Minuten ruhen, damit sich alles setzen kann
    40 - Creamy chicken vegetable pasta bake - Finished baking / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf  - Fertig gebacken

    und können es dann auch schon servieren und genießen.
    41 - Creamy chicken vegetable pasta bake - Served / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf - Serviert

    Die Nudeln hatten den größten Teil der Sauce und damit auch das leckere Aroma des Hähnchengewürzes in sich aufgenommen, was das Gericht wunderbar cremig machte. Dazu passten auch wunderbar die Gemüsekombination aus Lauch, Möhren und Paprika sowie die angenehm zarten Hähnchenstreifen. Das Chili im Hähnchengewürz gab dem Ganzen außerdem eine angenehme leichte Schärfe. Zugegebenermaßen ein einfaches Gericht, aber dennoch wirklich sehr lecker – ich liebe nun mal Nudelaufläufe aller Art und diese Variante bestärkte mich mal wieder in meiner Vorliebe.

    42 - Creamy chicken vegetable pasta bake - Side view / Cremiger Hähnchen-Gemüse-Nudelauflauf  - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta – das Rezept

    Saturday, August 8th, 2020

    Bei der Durchsicht meiner Vorräte musste ich erkennen dass ich noch mehrere angebrochene Päckchen Krithariki – also griechische Nudeln in Reisform – übrig hatte. Auch wenn sie nicht schlecht werden, schien es mir daher doch einfach mal wieder an der Zeit ein Gericht damit zuzubereiten. Und ein passendes Rezept dafür war schnell gefunden. Normalerweise wird dieser Kritharaki-Hack-Auflauf ohne viel Gemüse zubereitet, ich entschied mich aber dazu, es zusätzlich mit Möhren und Erbsen etwas aufzupeppen. Wie sich herausstellte passte dies wunderbar, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das so entstandene erweiterte Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Möhren (ca. 180-200g)
  • 200g Erbsen (TK)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 300g Kritharaki
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Dose Tomaten (400g)
  • 1-1,5 EL Öl
  • 2 Teelöffel Paprika
  • 2 Esslöffel Creme fraiche
  • 100ml Milch
  • 500ml Gemüsebrühe
  • Geröstetes Paprika, Salz, Pfeffer, Thymian
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 200g Schafskäse (Feta)
  • Ein paar Zutaten müssen vor dem eigentlichen Kochprozess noch etwas vorbereitet werden, doch zum Glück ist es bei diesem Gericht nicht so viel. Wir müssen nur die Möhren schälen,
    01 - Peel carrots / Möhren schälen

    diese in kleine Würfel zu schneiden
    02 - Dice carrots / Möhren würfeln

    und die Zwiebel schälen um sie ebenfalls zu würfeln.
    03 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Außerdem schälen wir Knoblauchzehen und und zerteilen sie so, dass sie später in die Knoblauchpresse passen.
    23 - Knoblauch schälen / Peel garlic

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einer hohen Pfanne,
    04 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen

    bröseln das Hackfleisch hinein,
    05 - Crumble mincemeat in pan / Hackfleisch in Pfanne bröseln

    würzen es gleich mit etwas Salz, Pfeffer und edelsüßem Paprikapulver
    06 - Season mincemeat with salt, pepper & paprika / Hackfleisch mit Salz, Pfeffer & Paprika würzen

    und braten es dann auf leicht erhöhter Stufe krümelig an.
    07 - Fry mincemeat crumbly / Hackfleisch krümelig anbraten

    Ist das Hackfleisch durchgebraten reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe und geben die gewürfelte Zwiebel hinzu
    08 - Add diced onion / Zwiebelwürfel dazu geben

    und dünsten sie so lange mit an, bis sie glasig werden.
    09 - Braise diced onion / Zwiebelwürfel mit andünsten

    Nun geben wir das Tomatenmark mit in die Pfanne,
    10 - Add tomato puree / Tomatenmark addieren

    pressen die Knoblauchzehen dazu
    11 - Squeeze garlic / Knoblauch pressen

    und dünsten alles kurz mit an.
    12 - Braise tomato puree & garlic / Tomatenmark & Knoblauch andünsten

    Schließlich geben wir die Dose gehackte Tomaten hinzu,
    13 - Add tomatoes / Tomaten dazu geben

    würzen alles mit Cayennepfeffer, Thymian und einer Messerspitze Zimt,
    14 - Season with cayenne, thyme & cinnamon / Mit Cayenne, Thymian & Zimt würzen

    geben auch die Möhrenwürfel mit in die Pfanne
    15 - Add diced carrot / Möhrenwürfel hinzufügen

    und dünsten alles zusammen für einige Minuten bei gelegentlichem rühren mit an.
    16 - Braise / Andünsten

    Dann addieren wir auch die beiden Esslöffel Creme fraiche,
    17 - Add creme fraiche / Creme fraiche addieren

    gießen alles mit 100ml Milch auf
    18 - Add milk / Milch eingießen

    und verrühren wiederum alles gut miteinander
    19 - Mix well / Verrühren

    bevor wir schließlich die ungekochten Kritharki in die Pfanne geben,
    20 - Put unccoked kritharaki in pan / Ungekochte Kritharaki in Pfanne geben

    mit der Gemüsebrühe aufgießen,
    21 - Add vegetable broth / Mit Gemüsebrühe aufgießen

    die Erbsen hinzufügen – Hülsenfrüchte sind da ja glücklicherweise recht unempfindlich –
    22 - Add peas / Erbsen hinzufügen

    vermischen alles erneut gut miteinander, bringen es kurz zum aufkochen
    23 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    und lassen es dann für 6-7 Minuten geschlossen auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln bis die Krithariki gar sind.
    24 - Let simmer closed / Geschlossen köcheln lassen

    Zwischendurch sollten wir das Ganze natürlich auch mal umrühren, damit nichts anbrennen kann
    25 - Stir from time to time / Zwischendurch umrühren

    und schmecken schließlich alles noch einmal mit den Gewürzen ab – zum Beispiel auch mit etwas geräuchertem Paprikapulver.
    26 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Nachdem wir dann begonnen haben, den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen, geben wir ca. 1/3el des Feta mit in die Pfanne
    27 - Add feta / Feta dazu geben

    und lassen es unter rühren ein wenig anschmelzen.
    28 - Fold in & let melt feta / Feta verrühren & schmelzen lassen

    Den Pfanneninhalt geben wir dann in eine größere Auflaufform,
    29 - Put in casserole / In Auflaufform geben

    verteilen ihn gleichmässig, streichen ihn glatt
    30 - Flatten / Glatt-streichen

    und bestreuen es mit dem restlichen gewürfelten Feta
    31 - Dredge with remaining feta / Mit restlichem Feta bestreuen

    um es dann für 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen zu backen.
    32 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Inhalt der Auflaufform schön blubbert und der Fetakäse leicht gebräunt ist, entnehmen wir alles wieder, lassen es kurz ruhen
    33 - Greek kritharaki casserole with feta - Finished baking / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Fertig gebacken

    und servieren es dann, vielleicht mit etwas Petersilie garniert, um es zu genießen.
    34 - Greek kritharaki casserole with feta - Served / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Serviert

    Die Kritharaki hatten beim Garen viel von der Flüssigkeit, aber auch von den Gewürzen und dem fruchtigen Tomatenaroma in sich aufgenommen und gaben dem Gericht ein unvergleichliches Aroma mit ganz leichter und überaus passender Zimtnote. Aber auch das Hackfleisch und die übrigen Gemüsesorten harmonierten hier wunderbar miteinander und wurden durch den Feta meiner Meinung nach sehr gelungen abgerundet. Eindeutig ein griechisch angehauchtes Gericht, das sich außerdem mit angenehm wenig Aufwand und in nur einer Pfanne zubereiten lässt. Theoretisch könnte man es mit Sicherheit auch ohne es vorher zu überbacken wunderbar verzehren, aber der leicht im Ofen angeröstete Feta gibt dem Gericht eine zusätzliche Note, auf die man nur ungern verzichten möchte. 😉 Mir hat es auf jeden Fall wunderbar geschmeckt und ich habe es bestimmt nicht das letzte Mal zubereitet – auch wenn ich mir durchaus noch Variationen vorstellen könnte, z.B. durch Verwendung von Paprika und/oder Zucchini. Und das servieren mit Krautsalat und etwas hausgemachten Tzatziki wäre durchaus noch eine Option. Mal schauen was mir da noch so alles einfällt – sollte ich mich an eine solche Variation heranwagen werde ich natürlich hier darüber berichten. 😋

    35 - Greek kritharaki casserole with feta - Side view / Griechischer Kritharaki-Hack-Auflauf mit Feta - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Flammkuchen mit Lauch, Speck & Käse – das Kurzrezept

    Saturday, August 1st, 2020

    Bei Temperaturen über 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit hatte ich heute keine Lust auf umfangreiche Kochexperimente in meiner Küche. Daher entschloss ich mich dazu, mal wieder einen Flammkuchen zuzubereiten. Das Rezept entspricht in großen Teilen jenem Rezept, über das ich bereits vor zwei Wochen berichtet hatte, einzig Unterschiede sind, dass ich dieses Mal Creme fraiche mit Kräutern verwendete und das ganz noch mit etwas zusätzlichem Käse bestreute. Obwohl nur leicht modifiziert, möchte ich das Rezept aber trotzdem noch einmal vorstellen – ich halte mich aber dieses Mal extra kurz.

    Was benötigen wir also für 1 Blech (3-4 Portionen)?

  • 1 Rolle Flammkuchenteig
  • 1 mittelgroße Stange Lauch
  • 2 kleinere rote Zwiebel
  • 1 Becher Creme fraiche mit Kräutern (200g)
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1/2 – 2/3 Teelöffel Kümmelsamen (optional)
  • 1 Esslöffel Butter
  • 125g gewürfelten Speck
  • 100g geriebener Käse (z.B. Mozzarella)
  • Etwas Salz & Pfeffer zum würzen
  • Nachdem wir die Stange Lauch in halbe Ringe und die rote Zwiebel in Ringe geschnitten haben, erhitzen wir also etwas Butter in einer kleineren Pfanne und dünsten das Lauch darin mit einem halben Teelöffel Kümmelsamen für einige Minuten an.
    01 - Lauch mit Kümmel andünsten / Braise leek with caraway seeds

    Anschließend geben wir die Creme fraiche mit Kräutern in eine Schüssel, würzen alles mit Salz und Pfeffer, pressen die Knoblauchzehen hinein
    02 - Season creme fraiche & squeeze garlic / Creme fraiche würzen & Knoblauch pressen

    und verrühren alles gründlich miteinander.
    03 - Gründlich verrühren / Stir well

    Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, mit dem Vorheizen des Backofens (Ober-/Unterhitze) auf 220 Grad zu beginnen.

    Nachdem wir dann die Rolle Flammkuchenteig auf einem Backblech mit Backpapier ausgerollte haben, bestreichen wir diesen mit der Creme Fraiche Mischung,
    04 - Spread dough with creme fraiche / Flammkuchenteig mit Creme- raiche bestreichen

    verteilen darauf den angedünsteten Lauch,
    05 - Add leek / Lauch verteilen

    belegen alles mit den roten Zwiebelringen,
    06 - Add red onion / Rote Zwiebel hinzufügen

    geben die Speckwürfel darauf
    07 - Dredge with diced bacon / Mit Speckwürfeln bestreuen

    und bestreuen dann alles mit dem geriebenen Käse.
    08 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    Das so bestückte Backblech schieben wir dann eine Schiene unterhalb der Mitte in den Backofen und backen alles für 15-20 Minuten
    09 - Bake in oven / Im Ofen backen

    bis der Teig durchgebacken, der Käse geschmolzen und der Speck leicht knusprig ist.
    10 - Tarte flambée with leek & bacon & cheese - Finished baking  / Flammkuchen mit Lauch & Speck & Käse - Fertig gebacken

    Anschließend zerteilen wir unserem Flammkuchen z.B. mit dem Pizzaroller und servieren ihn, vielleicht mit einigen frischen Frühlingszwiebeln garniert, um ihn unmittelbar genießen zu können.
    11 - Tarte flambée with leek & bacon & cheese - Served / Flammkuchen mit Lauch & Speck & Käse - Serviert

    Lecker war es auch dieses Mal wieder, Lauch, Speck und Creme fraiche sind einfach eine überaus gelungene Kombination, das durch die Kräuter in der Creme fraiche sogar noch würziger war als die ursprüngliche Variante. Und auch der Käse passte eigentlich auch ganz gut dazu, allerdings erwies es sich als unklug ihn oben auf gestreut zu haben, da es sich recht leicht löste und herunter fiel. Hier wäre es – im Nachhinein gesehen – besser gewesen ihn direkt auf die Creme fraiche Mischung oder auf das Lauch zu verteilen. Aber irgendwie ist es in meine Kochroutine eingeflossen, das Käse immer oben drauf gehört, was bei Aufläufen in Ordnung ist, aber eben nicht immer passt. War eben mal ein Versuch, aber es gibt schon Gründe warum man Flammkuchen traditionell ohne Käse herstellt. 😉 Geschmeckt hat es aber auf jeden Fall auch so, ich habe nichts bereut.

    12 - Tarte flambée with leek & bacon & cheese - Side view / Flammkuchen mit Lauch & Speck & Käse - Seitenansicht

    Guten Appetit