Posts Tagged ‘chili’

Kroketten-Hackfleisch-Auflauf – das Rezept

Sonntag, Juni 5th, 2022

Da ich über die Pfingstfeiertage einen kleinen Serienmarathon mit der neuen vierten Staffel von Stranger Things eingeplant hatte wollte ich keinen allzu großen Aufwand ins kochen legen. ­čśő Meine Hähnchen Gemüse Gnocchi hatten glücklicherweise für fünf nicht allzu üppige Portionen gereicht, aber heute war es wieder höchste Zeit für Nachschub zu sorgen. Beim Rezept fiel meine Wahl dabei auf einen lecker klingenden Kroketten-Hackfleisch-Auflauf (oder doch Hackfleisch-Kroketten-Auflauf?), der sich bei Einsatz von TK-Kroketten mit relativ wenig Mühe zubereiten ließ. Außerdem entschied ich mich mal eine Bio-Gewürzmischung auszuprobieren, die schon seit längerem ungeöffnet und luftdicht versiegelt in meinem Gewürzschrank vor sich hin dümpelte: Caf├ę de Paris. Diese Mischung aus Pfeffer, Paprika, gemahlenen Senfkörnern, Zwiebel, geräucherter Paprika, Ancho-Chili, Knoblauch, Piment, Petersilie, Liebstöckel, Rosmarin, Thymian, Lavendel, Basilikum, Kreuzkümmel, Kerbel, Estragon, Oregano, Majoran, Orangenschalen, Steinsalz und braunem Rohrohrzucker versprach eine interessante neue Geschmackserfahrung und sollte mich auch nicht enttäuschen – trotz (oder obwohl) der Tatsache ich sie noch mit zusätzlichen Gewürzen kombinierte. ­čśë Das Ergebnis konnte sich auf jeden Fall schmecken lassen und das Rezept eignet sich wunderbar für ein schnell zubereitetes Mittags- oder Abendgericht. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500g Hackfleisch (hier: Rinderhackfleisch)
  • 1 Dose Kidneybohnen (400g, 250g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Mexico-Mix Mais mit Erbsen & Paprika (340g)
  • 1 große rote Paprika
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1-2 Teelöffel Caf├ę de Paris Würzmischung
  • 2 Teelöffel Paprika edelsüß
  • 2 Esslöffel Tomatenmark (dreifach konzentriert)
  • 1 Dose stückige Tomaten (400g)
  • 200ml fettreduzierte Sahne zum Kochen
  • 1-1,5 Teelöffel Speisestärke
  • Salz, Pfeffer und Chili nach Geschmack
  • Evtl. etwas Öl zum braten
  • Beginnen wir damit die Zwiebel zu schälen und zu würfeln sowie die Paprika zu waschen, zu entkernen und ebenfalls grob zu würfeln.
    01 - Dice onion / Zwiebel wu╠łrfeln 02 - Dice bell pepper / Paprika wu╠łrfeln

    Außerdem lassen wir die Kidneybohnen sowie den Mais-Erbsen-Mix mit Paprikastückchen in einem Sieb abtropfen.
    03 - Drain kidney beans & corn mix / Kidneybohnen & Mais-Mix abtropfen lassen

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl (etwa einen Esslöffel) in einer Pfanne, bröseln das Rinderhackfleisch hinein
    04 - Crumble mincemeat in pan / Hackfleisch in Pfanne bro╠łseln

    und würzen es mit etwas einem Teelöffel Salz, einem gehäuften Teelöffel Caf├ę de Paris Gewürzmischung,
    05 - Salt mincemeat / Hackfleisch salzen 06 - Add cafe de paris seasoning / Cafe de Paris Wu╠łrzmischung einstreuen

    sowie mit etwas frisch geriebenen Pfeffer und den beiden Teelöffeln Paprika während wir es auf leicht erhöhter Stufe krümelig anbraten.
    07 - Season with pepper / Mit Pfeffer würzen 08 - Add paprika / Paprika einstreuen

    Ist das Hackfleisch so gut wie durchgebraten können wir auch die gewürfelte Zwiebel hinzufügen und sie mit andünsten bis sie beginnt glasig zu werden.
    09 - Put diced onion in pan / Gewürfelte Zwiebel in Pfanne geben 10 - Braise onion / Zwiebel andu╠łnsten

    Danach können wir auch gleich die gewürfelte Paprika in die Pfanne geben, sie ebenfalls mit andünsten
    11 - Add diced bell pepper / Paprikawu╠łrfel hinzufu╠łgen 12 - Braise bell pepper / Paprikawu╠łrfel mit andu╠łnsten

    und dann die Knoblauchzehen dazu zu pressen, die wir ebenfalls kurz mit angehen lassen bis sich der Geruch des Knoblauch beginnt zu verbreiten.
    13 - Squeeze garlic in pan / Knoblauch in Pfanne pressen 14 - Braise garlic / Knoblauch andu╠łnsten

    Das ist dann auch der Zeitpunkt die beiden Esslöffel Tomatenmark hinzuzufügen und sie kurz mit zu braten, damit sie ihre bittere Note verlieren.
    15 - Add tomato puree / Tomatenmark addieren 16 - Braise tomato puree / Tomatenmark andu╠łnsten

    Nachdem wir schließlich auch das abgetropfte Dosengemüse in Form von Kidneybohnen, Mais und Erbsen hinzugefügt, verrührte und und für zwei bis drei Minuten mit angedünstet haben
    17 - Put beans & corn in pan / Bohnen & Mais in Pfanne geben 18 - Braise vegetables / Gemu╠łse mit anbraten

    löschen wir alles mit den stückigen Tomaten ab, geben anschließend auch gleich die Sahne hinzu
    19 - Deglaze with tomatoes / Mit Tomaten ablo╠łschen 20 - Add cream / Sahne hinzufu╠łgen

    und verrühren alles miteinander um es kurz aufkochen und dann auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln zu lassen.
    21 - Scramble & bring to a boil / Verru╠łhren & aufkochen lassen

    Dabei schmecken wir unsere Zubereitung noch mal Final mit den Gewürzen ab und addieren nach Geschmack noch etwas Chiliflocken für etwas Schärfe. Wer Scharf nicht mag, kann das Chili natürlich auch weglassen. ­čśë
    22 - Taste with seasonings / Mit Gewu╠łrzen abschmecken 23 - Add some chili / Etwas Chili addieren

    Dann geben wir einen gehäuften Teelöffel Stärke in etwa eineinhalb Esslöffel Wasser, verrühren sie gründlich damit um sie darin aufzulösen
    24 - Put starch in water / Sta╠łrke in Wasser geben 25 - Scramble starch / Sta╠łrke verru╠łhren

    und geben sie dann zu unserer Zubereitung um diese etwas einzudicken. Danach lassen wir die Zubereitung noch einige Minuten vor sich hin köcheln bevor wir sie von der Platte nehmen und etwas abkühlen lassen.
    26 - Add blended starch in pan / Angeru╠łhrte Sta╠łrke in Pfanne geben

    Während der Ofen auf 200 Grad (Ober- / Unterhitze) vorheizt, geben wir den Pfanneninhalt in eine große Auflaufform, verteilen alles gleichmässig, streichen es glatt
    27 - Put ground meat mix in casserole / Hackfleischzubereitung in Auflaufform geben 28 - Flatten mix / Zubereitung glatt streichen

    und legen dann die noch gefrorenen Kroketten in vier Reihen zu je fünf Stück oben auf, drücken sie aber nicht tiefer in die Sauce um die Kontaktfläche nicht zu große zu machen. Das Ganze schieben wir dann für 25-30 Minuten auf eine Schiene unter der Mitte in den vorgeheizten Ofen.
    29 - Put on frozen croquettes / Gefrorene Kroketten auflegen 30 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Nach dieser Zeit sollten die Kroketten schön goldbraun gebacken sein, so dass wir die Auflaufform wieder entnehmen
    31 - Croquette mincemeat casserole - Finished baking / Kroketten-Hackfleisch-Auflauf - Fertig gebacken

    und das Gericht unmittelbar servieren und genießen können. Wer mag garniert es noch mit etwas Petersilie.
    32 - Croquette mincemeat casserole - Served / Kroketten-Hackfleisch-Auflauf - Serviert

    Die Hackfleisch-Tomaten-Zubereitung mit Paprika, Kidneybohnen und Mais und Erbsen alleine war schon überaus lecker und gut gelungen. Das lag wohl auch an der Caf├ę de Paris Gewürzmischung, die dem Gericht eine ganz besondere Note gab. Aber auch die leichte Schärfe passte gut in die geschmackliche Gesamtkomposition. Dazu noch die außen schön knusprigen und innen angenehm weichen Kroketten und fertig war ein überaus schmackhaftes und sättigendes Gericht. Da ich sie nur oben auf gelegt und nicht zu tief in die Sauce gedrückt hatte waren sie bis auf die eigentlich Auflagefläche fast rundherum knusprig geworden. Dass die eigentliche Hackfleisch-Gemüse-Zubereitung stark an ein klassisches Chili con Carne nach mitteleuropäischer Art erinnert war dabei übrigens beabsichtigt.
    Ich hatte noch überlegt alles zusätzlich mit Käse zu überbacken, doch ich war letztlich froh dass ich dann doch dagegen entschieden hatte dann das wäre dann wohl doch zu viel des Guten gewesen. Alles in allem mal wieder ein schnell zubereitetes und überaus gelungenes Gericht, dessen Rezept ich auch dieses Mal vorbehaltlos weiter empfehlen kann.

    33 - Croquette mincemeat casserole - Side view / Kroketten-Hackfleisch-Auflauf - Seitenansicht

    34 - Croquette mincemeat casserole - CloseUp / Kroketten-Hackfleisch-Auflauf - Nahaufnahme

    Guten Appetit

    Kroketten-Hackfleisch-Auflauf

    Spaghetti Aglio Olio e Pancetta – Resteverbrauch [01.-02.08.2021]

    Montag, August 2nd, 2021

    Spaghetti aglio olio e pancetta - Leftovers - Side view / Resteverbrauch - Seitenansicht
    Ich kann die Spaghetti aglio olio e pancetta welche ich vorgestern zubereitet hatte nun auch fast vorbehaltlos zum aufwärmen freigeben. Vor allem am Folgetag ist der Geschmack – wie so häufig bei Nudelgerichten – sogar noch intensiver und fast noch leckerer als frisch zubereitet. Am dritten Tag war es dann aber nicht mehr ganz so gut, denn die Nudeln hatten trotz (oder aufgrund) Aufbewahrung im Kühlschrank eine ganz leicht sandige Note bekommen. Vom Zubereitungstag zum Folgetag standen sie noch draußen, danach habe ich sie in den Kühlschrank gestellt – also könnte dieser Effekt auch durch die Kälte hervorgerufen worden sein. Aber er war wirklich nur ganz minimal und es war nicht so dass es deswegen schlecht gewesen wäre. Ich könnte mir aber vorstellen dass das Olivenöl an den Nudeln mit der Kälte reagiert hat. Aber sind alles nur Vermutungen – und in der Regel dürfte dieses leckere Gericht wohl gleich am ersten Tag komplett verzehrt werden, daher ist diese Überlegung natürlich für die meisten nur rein theoretisch. ­čśë
    Spaghetti aglio olio e pancetta - Leftovers - Side view / Resteverbrauch - Seitenansicht

    Spaghetti Aglio Olio e Pancetta – das Rezept

    Samstag, Juli 31st, 2021

    Eigentlich gehören die Spaghetti aglio e olio, also Spaghetti mit Knoblauchöl, zu den einfachsten Spaghettirezepten überhaupt und sind – zumindest laut dem was ich gelesen habe – auch eines der beliebtesten Spaghettirezepte. Eine simple Spezialität aus er mittel- und süditalienischen Küche. Ist an mir aber irgendwie bisher komplett vorbei gegangen, daher wollte ich es heute mal nachholen und dieses Gericht in meiner Küche zubereiten und zu probieren. Und da ich gerne zumindest etwas Fleisch im Gericht habe, erweiterte ich das Gericht noch um etwas Speck – italienisch pancetta – was laut meiner Recherchen auch eine in der italienischen Küche durchaus zulässige Modifikation des Grundrezepts ist. ­čśë Aber ganz so einfach ist das Rezept letztlich dann doch nicht, weil jeder weiß der schon mal mit Knoblauch gearbeitete hat wissen sollte, dass man gerade mit dieserZutat sehr aufpassen muss dass sie nicht anbrennt und dadurch bitter wird. Alles in allem aber war das Gericht letztlich dann doch angenehm schnell zubereitet und ich war mit dem Ergebnis überaus zufrieden. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 2-3 Portionen?

  • 250g Spaghetti
  • 4-5 Knoblauchzehen
  • 125g Speckstreifen
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2-3 Teelöffel Chiliflocken
  • 30g geriebener Parmesan
  • Evtl. etwas Pfeffer
  • Beginnen wir damit einen Topf mit Wasser zum kochen der Spaghetti aufzusetzen.
    01 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Während das Wasser heiß wird, schälen wir schon mal die Knoblauchzehen und schneiden sie in dünne Scheiben.
    02 - Peel garlic / Knoblauch scha╠łlen 03 - Cut garlic in slices / Knoblauch in Scheiben schneiden

    Außerdem schneiden wir die Speckstreifen in größere Stücke – sie werden beim anbraten eh noch schrumpfen.
    04 - Hackle bacon / Speckstreifen zerkleinern

    Sobald das Wasser kocht versehen wir es mit zwei bis drei gehäuften Teelöffeln Salz und kochen unsere Spaghetti darin – am besten eine Minute kürzer als in der Packungsbeschreibung damit sie noch etwas al dente bleiben.
    05 - Salt water / Wasser salzen 06 - Cook spaghetti / Spaghetti kochen

    In der Zeit bis die Nudeln gar sind erhitzen wir parallel dazu eine Pfanne auf einer anderen Kochplatte und geben den Speck ohne Zugabe von Öl hinein, um ihn auf mittlerer Stufe bei nur gelegentlichem wenden knusprig anzubraten.
    07 - Put bacon in pan / Speck in Pfanne geben 08 - Fry bacon / Speck anbraten

    Wenn die Nudeln dann so gut wie fertig gekocht sind schöpfen wir noch 250-300ml Nudelwasser aus dem Topf ab, stellen es bei Seite und lassen unsere Nudeln dann in einem Sieb abtropfen.
    09 - Skim off some noodle water / Etwas Nudelwasser-abscho╠łpfen 10 - Drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    Sobald der Speck schließlich den gewünschten Grad an Knusprigkeit erreicht hat, entnehmen wir die Speckstücke erst einmal wieder aus der Pfanne, stellen ihn ebenfalls bei Seite und belassen dabei das ausgelassene Fett vom Speck jedoch in der Pfanne.
    11 - Take bacon out of pan & put aside / Bacon entnehmen & bei Seite erstellen

    Nun addieren wir noch eineinhalb bis zwei Esslöffel gutes Olivenöl zum verbliebenen Speck-Fett in die Pfanne, lassen es auf leicht reduzierter Stufe heiß werden
    12 - Add some olive oil / Etwa Oliveno╠łl addieren

    und geben dann die Knoblauchscheiben hinein, um sie für 2 Minuten anzudünsten. Knoblauch wird schnell dunkel und bitter, daher hier vorsichtig mit der Hitzezufuhr.
    13 - Put garlic slices in pan / Knoblauchscheiben in Pfanne geben 14 - Braise garlic / Knoblauch andu╠łnsten

    Nach etwa einer Minuten streuen wir auch die Chiliflocken hinein und dünsten sie ebenfalls kurz mit an
    15 - Add chili flakes / Chiliflocken hinzufu╠łgen 16 - Braise chili / Chili mit andu╠łnsten

    bevor wir schließlich alles mit dem aufgefangenen Nudelwasser ablöschen, dies verrühren, kurz aufkochen und dann um etwas die Hälfte einkochen lassen. Die Stärke der Nudeln sorgt dafür, dass die Sauce dabei ein wenig dickflüssiger wird.
    17 - Deglaze with noodle water / Mit Nudelwasser ablo╠łschen 18 - Stir & bring to a boil / Verru╠łhren & aufkochen lassen

    In der Zwischenzeit können wir schon einmal die Spaghetti zurück in den Topf geben und gießen die Knoblauch-Chili-Sauce über sie, sobald sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat und stellen die Platte auf dem der Topf steht auf reduzierte Hitzezufuhr.
    19 - Put noodles back in pot / Nudeln zuru╠łck in Topf geben 20 - Add sauce to noodles in pot / Sauce zu Nudeln in Topf geben

    Dann geben wir auch gleich den knusprigen Bacon, die Petersilie sowie
    21 - Add bacon / Bacon addieren 22 - Add parsley / Petersilie hinzufu╠łgen

    sowie 2/3el des gerieben Parmesans hinzu und verrühren alles gründlich miteinander, während wir es unter geringer Hitzezufuhr und regelmäßigen rühren alles wieder heiß werden lassen.
    23 - Add parmesan / Parmesan einstreuen 24 - Mix well / Gru╠łndlich vermischen heiß-werden-lassen

    Bei Bedarf schmecken wir es außerdem noch einmal mit etwas Pfeffer ab. Salz ist hier aufgrund des sowie salzigen Bacons meiner Meinung nach nicht notwendig.
    25 - Taste with pepper / Mit Pfeffer abschmecken

    Anschließend können wir das Gericht auch schon, garniert mit dem restlichen Parmesan, servieren und genießen.
    26 - Spaghetti aglio olio pancetta - Served / Serviert

    Alleine die Kombination von viel Knoblauch mit gutem Olivenöl, Parmesan und Chili ergeben schon einen sehr leckeren Geschmack, fügt man aber noch knusprig angebratenen geräucherten Speck hinzu wird das Ganz zu einem wahren Genuss. Meine größte Befürchtung war natürlich gewesen dass die Nudeln zu trocken werden würden, aber auch dass hielt sich dank des eingearbeiteten Nudelwassers in Grenzen. Und die Knoblauchscheiben waren zum größten Teil in kleinere Stücke zerfallen, so dass nicht die Gefahr besteht auf ein größeres Stück Knoblauch zu beißen. Natürlich ist dieses Gericht was seine Feuchtigkeit angeht kein Vergleich mit z.B. Spaghetti Carbonara, aber die Sauce reichte aus, damit die Nudeln nicht wirklich trocken wirkten. Ich hatte beim Chili zwar etwas übertrieben und die Schärfe war nicht von schlechten Eltern, aber zum Glück mag ich es scharf, daher war es letztlich nicht ganz so schlimm. Die Menge die ich oben angegeben habe ist aber eher auf den durchschnittlichen Geschmack angepasst, wer mag kann hier aber gerne mehr nehmen.

    27- Spaghetti aglio olio pancetta - Side view / Seitenansicht

    Leider fehlt es bei diesem Standard-Rezept etwas an Gemüse. Ich habe Rezepte gesehen in denen zerkleinerte Pepperonici (eingelegte Pepperoni) verarbeitet worden waren, aber ansonsten habe ich aber wenige erweiterte Rezepte gefunden. Am einfachsten wären wahrscheinlich gewürfelte Zucchini, die könnte man mit dem Knoblauch andünsten denn Zucchini sind glücklicherweise schnell gar. Bei Wurzelgemüse wie Möhren dauert es da deutlich länger, die müsste man deutlich vor dem Knoblauch in die Pfanne geben und einige Minuten anbraten. Alternativ könnte man vielleicht auch ein paar TK-Erbsen oder anderes Gemüse mit den Nudeln im Wasser kochen. Werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall mal in Betracht ziehen, denn das war bestimmt nicht das letzt Mal dass ich dieses leckere Gericht zubereitet habe.

    Guten Appetit

    Spaghetti aglio olio e pancetta

    Chili con Carne mit Süßkartoffel im Reisring – das Rezept

    Samstag, Mai 8th, 2021

    Es scheint mir schon ewig lange her, dass ich mal ein schönes Chili con Carne gegessen hatte. Früher, vor Covid-19 bzw. Corona, gab es das ja regelmäßig bei uns im Betriebsrestaurant zu essen. Aber ich variierte es mal wieder ein bisschen, indem ich nicht nur Kidney- sondern auch Chilibohnen verarbeitete. Außerdem entschied ich mich noch zusätzlich eine Süßkartoffel darin zu verarbeiten, da diese gerade im Supermarkt um die Ecke im Angebot waren. Außerdem wollte ich dieses Mal nicht einfach Brot dazu reichen, sondern das Gericht mit etwas Reis servieren, den ich Sternanis und Kardamom verfeinerte und – was eine Premiere ist – in meinem Reiskocher zubereitete. Ich hab das Ding schon eine halbe Ewigkeit, aber hatte meinen Reis bisher doch immer noch traditionell im Topf gekocht – hätte ich aber geahnt wie praktisch es ist hätte ich es schon viel früher verwendet. Alles in allem ein überaus leckeres Chili con Carne dass meinen Hunger darauf erst einmal wieder stillen sollte. Und da es so lecker war, möchte ich es natürlich nicht versäumen das Rezept hier einmal in gewohnter Form zu präsentieren.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?
    Für das Chili con Carne

  • 500g Hackfleisch (Rind oder gemischt mit Schwein)
  • 1 große oder 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Paprika (z.B. grün & gelb)
  • 2-3 getrocknete Chilis (wer es schärfer mag, kann auch gerne mehr nehmen)
  • 1 große Süßkartoffel (550-600g)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 650g Dosentomaten
  • 1 kleine Dose Mais (150g – 140g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Chilibohnen
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Teelöffel geräuchertes Paprika
  • 1 Teelöffel edelsüßes Paprika
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 250ml Wasser (evtl. mehr)
  • 1 Brühwürfel
  • 1 Stange Zimt
  • 1 großes Lorbeerblatt
  • etwas Öl zum braten
  • Salz & Pfeffer zum würzen
  • evtl. etwas Sauerrahm oder Cr├Ęme fra├«che zum garnieren
  • Für den Gewürzreis

  • 250g parboiled Reis
  • 1 Sternanis
  • 3 Kapseln grüner Kardamom
  • etwas Salz
  • Beginnen wir also, wie üblich, mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Wir schälen und würfeln also die Zwiebel, waschen entkernen und würfeln die beiden Paprika,
    01 - Dice onion / Zwiebel wu╠łrfeln 02 - Decore & dice bell pepper / Paprika entkernen & wu╠łrfeln

    zerkleinern und entkernen die getrockneten Chilischoten um sie anschließend in etwas Wasser einzuweichen
    03 - Mince chilis / Chilis zerkleinern 04 - Soak chilis / Chilis einweichen

    und schälen schließlich auch noch die Süßkartoffeln, um sie in mundgerechte Würfel zu schneiden.
    05 - Peel sweet potato / Su╠łßkartoffel scha╠łlen 06 - Dice sweet potato / Su╠łßkartoffel wu╠łrfeln

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne, bröseln das Hackfleisch hinein und zerteilen es etwas mit einem schmalen Gegenstand wie z.B. einem Bratenwender.
    07 - Crumble ground meat in hot pan / Hackfleisch in heiße Pfanne bro╠łseln 08 - Mince ground meat / Hackfleisch zerkleinern

    Anschließend lassen wir es einige Minuten unangetastet braten bis das Hackfleisch beginnt zu bräunen, damit Röstaromen entstehen können erst dann beginnen wir es weiter zu zerteilen und rundherum anzubraten.
    09 - Let ground meat brown / Hackfleisch bra╠łunen lassen 10 - Fry ground meat / Hackfleisch gut durchbraten

    Ist das Hackfleisch durchgebraten und leicht angebräunt, entnehmen wir es erst mal wieder aus der Pfanne und stellen es bei Seite.
    11 - Put browned ground meat aside / Gebräuntes Hackfleisch bei Seite stellen

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir dann die Zwiebeln und dünsten sie, evtl. unter Zugabe von etwas mehr Öl, glasig an.
    12 - Put diced onion in pan / Zwiebelwürfel in Pfanne geben 13 - Braise onion / Zwiebel andu╠łnsten

    Dann geben wir die Süßkartoffel-Würfel und die zerkleinerten Paprika hinzu
    14 - Add diced sweet potato / Su╠łßkartoffelwu╠łrfel hinzufu╠łgen 15 - Add diced bell pepper / Gewürfelte Paprika addieren

    und dünsten sie für einige Minuten an, wobei wir auch gleich die geschälten Knoblauchzehen hinzu pressen und ebenfalls mit andünsten. Knoblauch verbrennt leicht und wird bitter, daher gebe ich ihn immer möglichste spät hinzu.
    16 - Braise vegetables / Gemu╠łse andu╠łnsten 17 - Squeeze garlic in pan / Knoblauch dazu pressen

    Jetzt ist es an der Zeit auch das Fleisch wieder mit in die Pfanne zu geben und es wieder heiß werden zu lassen
    18 - Put meat back in pan / Fleisch zuru╠łck in Pfanne geben 19 -  Let meat get hot again / Fleisch heiß werden lassen

    um dann die beiden Teelöffel geräuchertes und edelsüßes Paprika sowie den Teelöffel Kreuzkümmel einzustreuen
    20 - Intersperse paprika / Paprika einstreuen 21 - Add cumin / Kreuzku╠łmmel hinzufu╠łgen

    und kurz mit anzudünsten damit sich ihr Aroma entfalten kann.
    22 - Braise seasonings / Gewu╠łrze andu╠łnsten

    Es folgen die beiden Esslöffel Tomatenmark, die wir wiederum kurz mit anbraten damit sie ihre leichte Bitterkeit verlieren
    23 - Add tomato puree / Tomatenmark dazu geben 24 - Braise tomato puree / Tomatenmark andu╠łnsten

    und dann alles mit den eingeweichte Chilis samt Einweichwasser sowie den Tomaten aus der Dose abzulöschen.
    25 - Deglaze with soaked chilis / Mit eingeweichten Chilis ablo╠łschen 26 - Add canned tomatoes / Dosentomaten dazu geben

    Das Ganze gießen wir mit etwa 250ml Wasser auf, bröseln den Brühwürfel hinein
    27 - Add water / Mit Wasser aufgießen 28 - Crumble bouillon cube in pan / Bru╠łhwu╠łrfel in Pfanne bro╠łseln

    und verrühren alles gut miteinander, wobei wir es aufkochen lassen und schon einmal mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
    29 - Scramble & bring to a boil / Verru╠łhren & aufkochen lassen 30 - Season with pepper & salt / Mit Salz & Pfeffer wu╠łrzen

    Anschließend reduzieren wir die Hitzezufuhr auf eine leicht verminderte Stufe, geben die Zimtstange und das Lorbeerblatt hinein
    31 - Add cinnamon stick & bayleaf / Zimtstange & Lorbeerblatt hinzufu╠łgen

    und lassen alles bei geschlossenem Deckel für 45 Minuten vor sich köcheln, wobei wir es gelegentlich umrühren sollten damit nichts anbrennen kann.
    32 - Let simmer closed / Geschlossen ko╠łcheln lassen 33 - Scramble from time to time / Zwischendurch umru╠łhren

    Wenden wir uns nun dem Reis zu. Ich habe, da ich den Reiskocher das erste Mal verwendet habe, einen Fehler gemacht und den Reis vorher nicht gewaschen und dabei etwas eingeweicht, was zu Folge hatte dass der Reis ein klein wenig angebrannt ist. Hier im Beitrag will ich es aber nun richtig beschreiben. ­čśë

    Wir waschen also den Reis in einem Sieb gründlich, bis das Wasser klar bleibt, dann geben wir den gewaschenen Reis in die Kochschale des Reiskochers, geben Sternanis und die leicht angedrückten Kardamom-Schoten hinzu,
    34 - Put rice in rice cooker / Reis in Reiskocher geben 35 - Add star anis & cardamom / Sternanis & Kardamom hinzufu╠łgen

    geben – bei parboiled Reis – die selbe Menge Wasser wie Reis dazu, schalten den Reiskocher dann ein und den Kippschalter auf „Cook“.
    36 - Add water / Wasser hinzufu╠łgen 37 - Turn on rice cooker / Reiskocher einschalten

    Danach brauchen wir uns um gar nichts mehr zu kümmern, das Gerät kocht den Reis gar und sobald der Reis fertig ist springt der Kippschalter auf „Warm“ und hält ihn bis zum Gebrauch heiß. Sehr praktisch muss ich sagen.
    38 - Let rice cook / Reis gar kochen lassen

    Nach einer halben Stunde geben wir schließlich auch die Chilibohnen sowie abgetropften und abgespülten Kidneybohnen und Mais in die Pfanne,
    39 - Add chili beans / Chilibohnen hinzufu╠łgen 40 - Add corn & kidney beans / Mais & Kidneybohnen dazu-geben

    verrühren alles gründlich mit dem restlichen Inhalt und lassen sie für die letzten Viertelstunde mit köcheln. Ab jetzt können wir auch den Deckel offen lassen, damit sich das Gericht etwas reduzieren kann – das intensiviert deutlich den Geschmack.
    41 - Scramble & let simmer / Verru╠łhren & ko╠łcheln lassen

    Schließlich können wir Zimtstange und Lorbeerblatt wieder entnehmen,
    42 - Remove cinnamon stick & bayleaf / Zimtstange & Lorbeerblatt entfernen

    das Gericht probieren und es bei Bedarf noch einmal final mit den Gewürzen abschmecken.
    43 - Taste / Probieren 44 - Taste with seasonings / Mit Gewu╠łrzen abschmecken

    Aus dem fertig gekochten Reis entnehmen wir nun auch die Kardamom-Kapseln sowie den Sternanis und lockern ihn dann etwas auf, wobei wir eine Prise Salz hinzu geben können.
    45 - Remove spices / Gewu╠łrze entnehmen 46 - Loosen rice / Reis auflockern

    Anschließend können wir das Chili con Carne im Reis-Kreis, am besten garniert mit etwas Sauerrahm, auch schon servieren und genießen.
    47 - Chili con carne with batata on rice - Served / Chili con Carne mit Süßkartoffel an Reis - Serviert

    Eine wirklich sehr gelungene Variation des traditionellen Chili con Carne wie ich bereits nach den ersten Bissen feststellen durfte. Das Chili selbst war angenehm fruchtig und besaß gleichzeitig eine angenehme aber nicht zu kräftige Schärfe. Und auch die Gemüsekombination aus Chili- und Kidneybohnen, Paprika, Süßkartoffeln sowie natürlich Zwiebeln und Knoblauch harmonierte gut miteinander und passte gut zum dem gut angebräunten Hackfleisch mit seinen leichten Röstaromen. Dazu der locker gekochte Reis mit seiner leichten Gewürznote von Kardamom und Sternanis als Sättigungsbeilage komplettierte dieses Gericht schließlich überaus gelungen. Gut, man hätte es auch mit Brot essen oder die Sättigungsbeilage ganz weglassen können, aber ich hatte halt mal wieder Lust auf Reis. ­čśë Insgesamt ein Gericht das sich mit relativ wenig Aufwand zubereiten lässt und immer wieder lecker ist. Ich kann das Rezept auf jeden Fall wärmstens weiterempfehlen.

    48 - Chili con carne with batata on rice - Side view / Chili con Carne mit Süßkartoffel an Reis - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Chili con Carne mit Süßkartoffeln im Reisring

    Pikant-cremiges Linsen-Dal mit Kokosmilch – das Rezept

    Freitag, M├Ąrz 12th, 2021

    Heute wollte ich mal wieder einen kleinen Ausflug in die indische Küche wagen und mir ein leckeres Dal mit roten Linsen und Kokosmilch zubereiten. Und weil ich Gerichte mit Fleisch bevorzuge, habe ich noch ein paar Putenstreifen hinzugefügt, das ist aber optional. ­čśë Unter dem Oberbegriff Dal fasst man in der indischen und pakistanischen Küche Gerichte zusammen, die vorwiegend mit Hülsenfrüchten (also Linsen, Kichererbsen, Bohnen oder Erbsen) zubereitet werden und dort zu den Grundnahrungsmitteln zählen. Normalerweise zerfallen die Hülsenfrüchte dabei durch eine lange Kochzeit zu eine Art Brei, der wie in dieser Gegend der Welt üblich mit vielen Gewürzen abgeschmeckt wird. Da ich in diesem Rezept rote Linsen mit geringer Kochzeit verwendete, ging die Zubereitung aber angenehm schnell und erwies sich als überaus lecker. Dazu kochte ich mir dann noch etwas Basamati-Reis als Sättigungsbeilage, aber auch Naan oder einfach ein Fladenbrot hätte gut dazu gepasst. Natürlich möchte ich es nicht versäumen, dieses Rezept hier in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 2-3 Portionen?

  • 2-3 größere Schalotten oder eine mittlere Zwiebel
  • 1 Stück frischer Ingwer (ca. 3 cm)
  • 1 Chilischote
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 250g rote Linsen
  • 200g passierte Tomaten
  • 400g Tomaten in Stücken
  • 400ml Kokosmilch
  • 350g Putenschnitzel (optional)
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • Ghee oder Kokosöl zum braten
  • Salz, Pfeffer und Chiliflocken zum abschmecken
  • 150g Basamati-Reis
  • evtl. etwas Joghurt und/oder eine Frühlingszwiebel zum garnieren
  • Vor der eigentlichen Zubereitung müssen wir wie üblich erst einmal ein paar Zutaten vorbereiten. Wir schälen also die Schalotten und würfeln sie,
    01 - Dice shallots / Schalotten wu╠łrfeln

    schälen den Ingwer und reiben ihn,
    02 - Peel ginger / Ingwer scha╠łlen 03 - Grate ginger / Ingwer reiben

    entkernen und zerkleinern die Chilischote,
    04 - Cut chili / Chili zerkleinern

    schälen und zerkleinern die Knoblauchzehe(n)
    05 - Mince garlic / Knoblauch zerkleinern

    und schneiden schließlich noch die Putenschnitzel in Streifen um sie rundherum mit etwas Salz und Pfeffer zu würzen.
    06 - Cut turkey in stripes / Pute in Streifen schneiden 07 - Season turkey with salt & pepper /  Pute mit Salz & Pfeffer wu╠łrzen

    Anchließend kann es endlich mit dem eigentlichen Kochen losgehen. Dazu erhitzen wir etwas Ghee oder Kokosöl in einer hohen Pfanne auf erhöhter Stufe
    08 - Melt ghee in pan / Butterschmalz in Pfanne erhitzen

    und geben die gewürzten Putenstreifen hinein um sie über 6-8 Minuten scharf von allen Seiten anzubraten, wobei gerne ein paar Röstaromen entstehen dürfen.
    09 - Put turkey stripes in pan / Putenstreifen in Pfanne geben 10 - Sear turkey stripes / Putenstreifen scharf anbraten

    Die fertig gebratenen Putenstreifen entnehmen wir dann erst mal wieder aus der Pfanne und stellen sie bei Seite. Wer das Gericht vegetarisch zubereiten möchte, kann diese Schritte natürlich getrost überspringen und mit dem folgenden Schritt beginnen. ­čśë
    12 - Put seared turkey stripes aside / Angebratene Putenstreifen bei Seite stellen

    Nun schalten wir die Platte auf mittlere Stufe, geben – ggf. unter Zugabe von etwas mehr Ghee – die gewürfelten Schalotten in die Pfanne, fügen den geriebenen Ingwer hinzu
    13 - Put diced shallot in pan / Gewu╠łrfelte Schalotten in Pfanne geben 14 - Add grated ginger / Geriebenen Ingwer dazu geben

    und addieren auch gleich die zerkleinerte Chilischote, um alles für 2-3 Minuten anzudünsten.
    15 - Add chili / Chili addieren 16 - Braise / Andu╠łnsten

    Als nächstes geben wie auch die zerkleinerten Knoblauchzehen dazu, dünsten alles weiter an
    17 - Put garlic in pan / Knoblauch in Pfanne geben 18 - Braise garlic / Knoblauch andu╠łnsten

    und streuen dann den Teelöffel Kurkuma ein, den wir ebenfalls kurz mit angehen lassen
    19 - Add turmeric / Kurkuma einstreuen 20 - Braise turmeric / Kurkuma andu╠łnsten

    bevor wie schließlich auch die ungekochten Linsen hinzufügen und für 1-2 Minuten unter gelegentlichem rühren auch mit andünsten.
    21 - Add red lentils / Rote Linsen dazu geben 22 - Braise lentils / Linsen andu╠łnsten

    Das Ganze löschen wir dann mit den passierten Tomaten ab, geben die stückigen Tomaten
    23 - Deglaze with sieved tomatoes / Mit passierten Tomaten ablo╠łschen 24 - Add chunky tomatoes / Tomatenstu╠łcke dazu geben

    sowie die Kokosmilch hinzu und verrühren alles gründlich miteinander um es kurz aufkochen zu lassen.
    25 - Add coconut milk / Kokosmilch addieren 26 - Stir thoroughly & bring to a boil / Gru╠łndlich verru╠łhren & aufkochen lassen

    Dabei würzen wir das Gericht mit einem gehäuften Teelöffel Kreuzkümmel, etwas Salz und Pfeffer
    27 - Season with cumin / Mit Kreuzku╠łmmel wu╠łrzen 28 - Taste with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer abschmecken

    sowie mehr oder weniger Chiliflocken – die Menge ist dabei abhängig wie scharf die zuvor hinzugefügte Chili war.
    29 - Spice with chili flaked / Mit Chiliflocken scha╠łrfen

    Während das Gericht dann auf reduzierter Stufe für 20-30 Minuten vor sich hin köchelt bis die Linsen gar sind, setzen wir einen kleinen Topf mit 400ml Wasser zum kochen des Basmati-Reis auf.
    30 - Bring water in pot to a boil / Wasser in Topf erhitzen

    Während unser Linsen-Dal vor sich hin köchelt, sollten wir es hin und wieder umrühren und geben bei Bedarf noch etwas mehr Wasser hinzu damit nichts anbrennen kann.
    31 - Gelegentlich umru╠łhren / Stir occasionally 32 - Add water if necessary / Bei Bedarf Wasser dazu geben

    Außerdem können wir zwischendurch auch die zuvor angebratenen Putenstreifen zurück in die Pfanne geben, sie verrühren und wieder heiß werden lassen.
    33 - Put turkey back in pan / Putenstreifen zurück in Pfanne geben 34 - Stir in turkey & let get hot / Pute verru╠łhren & heiß werden lassen

    Sobald das Wasser dann kocht, können wir es mit einem Teelöffel Salz (gern auch mehr) versehen und den Reis darin gemäß Packungsbeschreibung kochen – 7-8 Minuten sollten in der Regel reichen.
    35 - Salt water / Wasser salzen 36 - Cook rice / Reis kochen

    Wenn die Linsen dann gar sind und das Gericht sich auf die richtige dickflüssige Konsistenz reduziert hat, schmecken wir es bei Bedarf noch einmal mit den Gewürzen ab. Ich fand dass vor allem viel Schärfe hier gut passte, aber das muss jeder natürlich für sich selbst entscheiden.
    37 - Taste with seasonings / Mit Gewu╠łrzen abschmecken

    Den fertig gekochten Reis gießen wir schließlich ab, stellen den Topf zurück auf die ausgeschaltet aber noch heiße Kochplatte und lockern den Reis etwas mit einer Gabel auf um ihn ausdampfen zu lassen. Außerdem können wir ihn noch mit eine Stück Butter verfeinern, die wir im heißen Reis unter rühren schmelzen lassen.
    38 - Loosen rice with fork / Reis mit Gabel auflockern 39 - Refine rice with butter / Reis mit Butter verfeinern

    Danach können wir das fertige Gericht auch schon servieren und genießen. Wer mag garniert es dabei noch mit einem kräftigen Klecks Joghurt und etwas Frühlingszwiebel-Röllchen – denn das Auge isst ja mit. ­čśë
    40 - Hot & creamy lentil dal with coconut cream - Served / Scharfes & cremiges Linsen Dal mit Kokosmilch - Serviert

    Ich war wirklich begeistert wie man mit so wenigen Zutaten ein so leckeres Gericht zaubern konnte. Die Schärfe der Chilis und des Ingwer harmonierte wunderbar mit der fruchtigen Note von Tomaten und Kokosmilch. Die al dente gekochten roten Linsen gaben dem dank der Kokosmilch schön cremigen Gericht dabei die notwendige Substanz und passten mit ihrem Geschmack ebenfalls wunderbar in die Gesamtkomposition. Und Mit Hilfe des Joghurt aus der Garnitur konnte man die Schärfe bei Bedarf etwas dämpfen – kann ich also sehr empfehlen. Die angebratenen und trotzdem wunderbar zarten Putenstreifen rundeten das Gericht schließlich noch sehr gelungen ab, aber ich kann es mir auch gut als rein vegetarische Speise vorstellen. Schon verständlich dass so etwas in Indien und Pakistan zu den Grundnahrungsmitteln zählt. ­čśë

    41 - Hot & creamy lentil dal with coconut cream - Side view  / Scharfes & cremiges Linsen Dal mit Kokosmilch - Seitenansicht

    Vielleicht hätte noch eine leichte Zitrussnote gut hierzu gepasst, leider hatte ich keine Zitronen oder Limonen im Haus, aber im Nachhinein gesehen hätte dies noch einen interessanten zusätzlichen Geschmacksaspekt hinzugefügt. Aber es gibt ja unzählige verschiedene Dal-Rezepte und das war bestimmt nicht das letzte Gericht dieser Art, die ich zubereitet habe. Vielleicht das nächste mal mit Bohnen, Erbsen, Kichererbsen oder einer anderen Art Linsen – ich werde einfach mal schauen was ich noch in dieser Richtung finde. Dieses Dal hat auf jeden Fall viel Potential und könnte sich schnell zu einem neuen Lieblingsgericht von mir entwickeln. ­čśü

    Guten Appetit

    Für Pinterest:
    Pikant-cremiges Linsen Dal mit Kokosmilch

    Honey BBQ Chicken Wings aus dem Ofen mit knusprigen Knoblauchkartoffeln – das Rezept

    Sonntag, Januar 24th, 2021

    Als ich am Samstag vormittag einkaufen ging, hatte ich gesehen dass frische Chicken Wings aktuell im Angebot waren, daher packte ich mir davon mal ein paar in den Einkaufswagen, ohne schon konkrete Pläne zu haben was ich damit machen würde. Schließlich entschied ich mich aber für Honig-BBQ-Chicken Wings aus dem Ofen, die ich mit gerösteten Knoblauch-Kartoffelwürfeln aus der Heißluftfritteuse kombinieren wollte. Das allgemeine Problem bei Chicken Wings aus dem Ofen ist ja, dass man sie normalerweise nicht ganz so knusprig bekommt wie wenn man sie in Öl frittiert, doch dafür hatte ich eine einfache und doch sehr wirksame Lösung gefunden: Backpulver. Dies entzieht der Haut der Hähnchenflügel genügend Flüssigkeit, dass sie auch im Ofen wunderbar knusprig werden. Außerdem entschied ich mich dazu sie nach dem Garen noch mit etwas Honig-BBQ-Sauce zu garnieren. Fehlte nur noch die Sättigungsbeilage und hier schienen mit knusprig geröstete Knoblauchkartoffeln genau das richtige. Da der Ofen aber mit den Wings belegt war und dabei griff ich mal wieder auf meine inzwischen sehr geschätzte Heißluftfritteuse zurück und bereitete sie darin zu. Alles in allem kein besonders aufwändiges, aber dennoch überaus leckeres Mittagsmahl, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

    Was benötigen wir also für 2 Portionen?
    Für die Honey BBQ Chicken Wings

  • 600g Chicken Wings (ca. 1 Dutzend)
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Zwiebelpulver
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Paprika
  • 1/2 Teelöffel Chili (gerne auch mehr)
  • 1 Teelöffel Kräutersalz
  • Salz und Pfeffer
  • 120ml BBQ-Sauce
  • 20g Honig
  • 15g Sriracha-/Chili-Sauce
  • Für die gerösteten Knoblauchkartoffeln

  • 600g Kartoffeln
  • 1-1,5 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • Salz & Pfeffer
  • Beginnen wir damit die Hähnchenschenkel zu waschen und anschließend gründlich trocken zu tupfen.

    01 - Wash chicken wings & pat dry / Chicken Wings waschen & trocken tupfen

    Anschließend geben wir den Esslöffel Backpulver, je einen Teelöffel Kurkuma, Zwiebel- und Knoblauchpulver

    02 - Put baking powder in bowl / Backpulver in Schu╠łssel geben 03 - Add tumeric, granulated onion & granulated garlic / Kurkuma, Zwiebel- & Knoblauchpulvergranulat addieren

    sowie die Teelöffel mit Paprika und Chili, etwas Kräutersalz, Salz und Pfeffer in eine Schüssel

    04 - Add paprika & chili / Paprika & Chili hinzufu╠łgen 05 - Add herb salt, salt & pepper / Kra╠łutersalz, Salz & Pfeffer dazu geben

    und vermischen alles gründlich miteinander.

    06 - Mix thoroughly / Gru╠łndlich vermischen

    Nun geben wir die Hähnchenflügel in eine Schüssel, addieren die zuvor hergestellte Gewürzmischung

    07 - Put chicken wings in bowl / Chicken Wings in Schu╠łssel-geben 08 - Add seasoning mix / Gewu╠łrzmischung dazu geben

    und verteilen sie mit den am besten behandschuhten Händen überall auf den Hähnchenflügeln.

    09 - Mix well / Gru╠łndlich vermischen

    Während der Ofen aus 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizt, besprühen wir ein Backrost mit Öl oder Backspray und verteilen die mit der Würzmischung bedeckten Chicken Wings darauf.

    10 - Put wings on baking roast / Wings auf Backgitter verteilen

    Außerdem belegen wir ein Backblech mit etwas Alufolie damit da Blech nicht einsaut und schieben es eine Schiene unterhalb der Mitte schon mal in den Ofen, damit dort das abtropfende Fett aufgefangen werden kann. Das Rost mit den Hähnchenflügeln schieben wir dann auf der mittleren Schiene hinein und backen alles für erst einmal 15-20 Minuten.

    11 - Bake chicken wings / Chicken Wings im Ofen backen

    In der Zwischenzeit schälen wir die Kartoffeln, schneiden sie in mundgerechte Würfel

    12 - Peel potatoes / Kartoffeln scha╠łlen 13 - Dice potatoes / Kartoffeln wu╠łrfeln

    und legen sie für 10-15 Minuten in eine Schüssel mit kalten Wasser – das entzieht ihnen ein wenig die Stärke und macht sie umso knuspriger.

    14 - Put potatoes in cold water / Kartoffeln in kaltes Wasser legen

    Nach den ersten 15-20 Minuten entnehmen wir das Rost mit den Chicken Wings und wenden sie alle, damit beide Seiten schön knusprig werden können. Das Fett, das beim Backen aus der Haut austritt hat sich inzwischen mit den Gewürzen und dem Backpulver vermischt und gibt schon eine Vorahnung wie schön knusprig sie letztlich sein werden.

    15 - Turn chicken wings / Chicken Wings wenden

    Das Rost kommt dann für weitere 15-20 Minuten zurück in den Ofen.

    16 - Continue baking wings in oven / Wings weiter im Ofen backen

    Dann ist es an der Zeit, die Kartoffelwürfel aus dem Wasserbad zu entnehmen, sie gründlich trocken zu tupfen

    17 - Tap diced potatoes dry / Kartoffelwu╠łrfel trocken tupfen

    und dann in eine Schüssel zu geben, wo wir sie mit einem Esslöffel Öl, einem Teelöffel Knoblauchgranulat

    18 - Add oil to potatoes / O╠łl zu Kartoffeln geben 19 - Add garlic powder / Knoblauchpulver dazu geben

    sowie etwas Salz und frisch gemahlenen Pfeffer versehen und dann alles gründlich miteinander vermischen, so dass alle Kartoffelwürfel sowohl mit Öl als auch mit Gewürzen bedeckt sind.

    20 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer wu╠łrzen 21 - Mix well / Gru╠łndlich vermischen

    Diese Mischung geben wir dann in den mit Backspray ausgesprühten Behälter der Heißluftfritteuse und frittieren alles für 20 Minuten bei 180 Grad.

    22 - Put potatoes in air fryer / Kartoffelwürfel in Air Fryer geben 23 - Twenty minutes at 180 degrees / Zwanzig Minuten bei 180 Grad

    In der Zwischenzeit verrühren wir BBQ-Sauce, Ketchup, Honig und Sriracha-Sauce miteinander und nehmen dann die Hähnchenschenkel noch einmal kurz aus dem Ofen, um sie von beiden Seiten mit dieser Saucenmischung zu bestreichen und dann noch einmal für weitere 8-10 Minuten im Ofen zu garen.

    24 - Dredge chicken wings with bbq sauce / Chicken Wings mit Sauce bestreichen 25 - Continue bake in oven / Weiter im Ofen backen

    Etwa der Hälfte der zwanzig Minuten schütteln wir außerdem unsere Kartoffelwürfel einmal kurz durch, damit sie von allen Seiten schön knusprig werden können.

    26 - In between give potato dies a goos shake / Kartoffelwu╠łrfel zwischendurch durchschu╠łtteln

    Sobald die Kartoffeln schließlich fertig frittiert sind, können wir sie gemeinsam mit den glasierten Chicken Wings aus dem Ofen auch schon servieren und genießen.

    27 - 28 - Honey BBQ chicken wings with roasted garlic potatoes - Served / Honig-BBQ Chicken Wings mit gerösteten Knoblauchkartoffeln - Serviert

    Unter der BBQ-Honig-Glasur waren die Hähnchenflügel weiterhin außen noch schön knusprig und erwiesen sich als geschmacklich sehr gelungen, wobei natürlich auch die zuvor verwendete Gewürzmischung nicht ganz unschuldig war. Unter der dünnen knusprigen Haut fand sich reichlich verwertbares zartes und saftiges Hähnchenfleisch, das sich auch angenehm leicht von den Knochen lösen ließ. Aber auch die ebenfalls schön knusprigen Kartoffelwürfel mit ihrer deutlichen Knoblauchnote ließen nichts zu wünschen übrig und erwiesen sich als gut passende Sättigungsbeilage zu den Chicken Wings. Wer mag kann sich etwas zusätzliche BBQ-Sauce, Ketchup oder einen Dip nach Wahl dazu nehmen. Ich hatte zwar noch kurz überlegt etwas Gemüse – z.B. gedämpftes Broccoli, etwas Buttergemüse oder einen Salat – dazu zu servieren, aber habe mich dann doch dagegen entschieden, was ich etwas bereute. Das Gericht war zwar auch so sehr lecker, aber es fehlte noch irgendwie der „Gesundheitsfaktor“. Na ja, beim nächsten Mal dann. ­čśë

    28 - Honey BBQ chicken wings with roasted garlic potatoes - Side view / Honig-BBQ Chicken Wings mit gerösteten Knoblauchkartoffeln - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Für PInterest:
    Honig-BBQ-Chicken Wings mit knusprigen Knoblauchkartoffeln

    Bunter Chili con Carne – Resteverbrauch [29.- 31.03.2020]

    Dienstag, M├Ąrz 31st, 2020

    Die Corona-Krise geht in die zweite Woche und ich hatte noch genügend von meinem bunten Chili con Carne übrig um die nächsten drei Tage zu überstehen. Dokumentiert habe ich aber nur die ersten beiden Tage, der klägliche Reste der am dritten Tag noch übrig war, schien es mir nicht Wert fotografiert zu werden. Wie bei Eintopfgerichten Allgemein galt auch bei diesem Chili con Carne, dass ihr Geschmack aufgewärmt sogar noch intensiver erschien. Ansonsten gibt es wenig zu berichten, wie die meisten Deutschen befinde auch ich mich in selbstgewählter Isolation und versuche dem Virus so lange wie möglich zu entgehen.

    Sonntag, 29.03.2020
    Chili con Carne - Leftovers I / Resteverbrauch I

    Montag, 30.03.2020
    Chili con Carne - Leftovers II / Resteverbrauch II

    Am Dienstag war noch ein kleiner Rest, vielleicht eine halbe Portion, übrig. Da lohnte kein Foto. Das sättigte aber zumindest einigermaßen und ich kompensierte den Rest mir einem Naturjoghurt – man muss eben auch mal ein paar Abstriche machen in der Krise. Morgen werde ich denn wohl wieder kochen, aber kein Eintopf mehr und nichts von dem ich mich über vier oder fünf Tage ernähren muss. Ich brauche auch in der Corona-Zeit doch etwas mehr Abwechslung. Da ich aber nicht mehr so oft einkaufen kann wie früher, erfordert dass natürlich etwas mehr Planung für die Küche. Mal sehen ob ich das so hinkriege, ist eine neue Herausforderung – wenn auch nur eine kleine ­čśë

    Buntes Chili con Carne – das Rezept

    Samstag, M├Ąrz 28th, 2020

    Nach einer Woche Isolation aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wagte ich mich heute mal wieder zu einem größeren Einkauf nach draußen. Obwohl sich auch ein kleinerer Supermarkt in Laufweite meiner Wohnung befindet, entschloss ich mich mit dem Auto in meinen bevorzugten großen Markt zu fahren, wo ich sicher sein konnte alles zu bekommen was ich suchen würde. So leer wie dieses Mal hatte ich die dortige Tiefgarage noch nie erlebt und fand auf Anhieb einen Parkplatz. Im Markt selbst regelten Sicherheitsleute den Zugang und sorgten dafür dass nur eine bestimmte Menge an Einkäufern gleichzeitig in den Laden konnte – da ich aber früh dran war wurde ich sofort eingelassen und konnte meine Einkäufe erledigen. Auf den ersten Blick gab es keinen Mangel, selbst Klopapier war in großen Mengen vorhanden, sah man aber genauer hin, fehlte es hier an anderen Stellen: Pizza-Fertigtteig war knapp und bei den Konserven fehlten vor allem begehrte Gemüsesorten wie Erbsen und Möhren, Mais und Bohnen, während der Markt anscheinend für ausreichend Tomaten in Dosen gesorgt hatte. Außerdem gab es, was sonst nicht im Angebot war, auch verschiedene Konserven in Großformat mit 1-3kg Inhalt, so wie ich es eher aus der Metro kenne – für mich aber leider zu riesig. Und auch an Nudeln fehlte es nicht, sogar vor der Fleischtheke waren extra Paletten mit Pasta-Packungen als Abstandshalter aufgestellt worden. So konnte ich also ohne Probleme all meine Einkäufe für die nächste Zeit erledigen und meine Vorräte großzügig auffüllen.
    Aus diesen Vorräten sollte heute nun erst einmal eines meiner Lieblingsgerichte entstehen, welches ich zwar häufig in unserem Betriebsrestaurant gegessen, aber selbst seit einer halben Ewigkeit nicht mehr gekocht hatte: das Chili con Carne. Es war eines der ersten Gerichte, die vor über zehn Jahren ich hier im Blog als Rezept vorgestellt hatte, die letzte Variante in Form des Texas Beef Chili ist auch schon wieder über vier Jahre her. Da war es wirklich mal wieder an der Zeit für eine neue Variation dieses Gerichts. Ich entschied mich dabei für eine besonders bunte Variante mit vielen Gemüsesorten und Kartoffeleinlage, außerdem verwendete ich Chili-Bohnen anstatt normaler Kidney-Bohnen um dem Gericht noch ein wenig mehr Schärfe zu verleihen. Das Ergebnis war ein überaus gut gelungenes und wunderbar pikantes Chili, dessen Rezept ich mit diesem Beitrag nun einmal kurz vorstellen möchte.

    Was benötigen wir für 3-4 Portionen?

  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 125g gewürfelten Speck
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • je 1 grüne & rote Paprika
  • 1 große Möhre
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Dose Chili-Bohnen (420g)
  • 1-2 Espresso-Löffel Sambal Olek
  • 1 Dose Mais (285g Abtropfgewicht)
  • 2-3 getrocknete Chilis
  • 500g Kartoffeln
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 500g stückige Tomaten
  • 600ml Rinderbrühe
  • etwas Öl zum braten
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Geräucherte Paprika und Chilipulver zum würzen
  • Creme fraiche oder Sauerrahm zum garnieren (optional)
  • Bevor es an die eigentliche Zubereitung geht, müssen wir – wie üblich – natürlich erst einmal die einzelnen Zutaten vorbereiten. Wir schälen und würfeln also die Zwiebel,
    01 - Zwiebel wu╠łrfeln / Dice onion

    waschen, entkernen und würfeln die grüne Paprika,
    02  - Gru╠łne Paprika wu╠łrfeln / Dice green bell pepper

    schälen die Möhre
    03 - Mo╠łhre scha╠łlen / Peel carrot

    um sie ebenfalls zu würfeln,
    04 - Mo╠łhre wu╠łrfeln / Dice carrot

    schneiden die Stangensellerie in kleine Stücke,
    05 - Sellerie zerkleinern / Cut celery

    waschen, entkernen und würfeln die rote (Spitz-)Paprika (ich hatte mich erst nachträglich entschlossen auch sie zu verwenden),
    06 - Rote Spitzpaprika wu╠łrfeln / Dice red pointed pepper

    schälen die Kartoffeln
    07 - Kartoffeln scha╠łlen / Peel potatoes

    um sie ebenfalls zu würfeln,
    08 - Kartoffeln wu╠łrfeln / Dice potatoes

    schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen,
    09 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    und zerkleinern die getrockneten Chilis.
    10 - Getrocknete Chilis zerkleinern / Hackle dried chilis

    Dann können wir endlich mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Dazu erhitzen wir etwas Öl in einer hohen Pfanne auf erhöhter Stufe, bröseln das gemischte Hackfleisch hinein,
    11 - Hackfleisch in Pfanne bro╠łseln / Crumble mincemeat into pan

    würzen es sogleich mit etwas Salz und Pfeffer
    12 - Mit Salz & Pfeffer wu╠łrzen / Season with salt & pepper

    und braten es dabei krümelig an.
    13 - Hackfleisch kru╠łmelig anbraten / Fry mincemeat crumbly

    Ist es fast durchgebraten, addieren wir auch die Speckwürfel,
    14 - Speckwu╠łrfel dazu geben / Add diced bacon

    braten sie für einige Minuten mit an
    15 - Speckwu╠łrfel anbraten / Fry bacon

    und geben dann etwa 250-300ml der Rinderbrühe hinzu,
    16 - Etwas Fleischbru╠łhe dazu geben / Add some beef broth

    die wir über ca. 10-15 Minuten auf mittlerer Stufe einkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast komplett verschwunden ist. Das gibt dem Fleisch zusätzliche Würze.
    17 - Fleischbru╠łhe einkochen lassen / Let beef broth reduce

    Anschließend geben wir die gewürfelte Zwiebel,
    18 - Zwiebeln addieren / Add onions

    Möhren und Stangensellerie
    19 - Mo╠łhren & Sellerie in Pfanne geben / Add carrots & celery to pan

    sowie die gewürfelten Paprikas zum Fleisch in die Pfanne
    20 - Paprika hinzufu╠łgen / Add bell pepper

    und dünsten es für einige Minuten mit an.
    21 - Gemu╠łse mit andu╠łnsten / Braise vegetables

    Dann streuen wir auf die zerkleinerten Knoblauchzehen ein,
    22 - Knoblauch addieren / Add garlic

    addieren die gewürfelten Kartoffeln, dünsten beides ebenfalls kurz mit an
    23 - Kartoffelwu╠łrfel hinzufu╠łgen / Add diced potatoes

    und geben dann das Tomatenmark mit in die Pfanne,
    24 - Tomatenmark dazu geben / Add tomato puree

    welches wir zwischen den Pfannneninhalt verteilen und kurz mit anrösten.
    25 - Tomatenmark anro╠łsten / Roast tomato puree

    Dabei streuen wir auch gleich die getrockneten Chilis mit ein.
    26 - Getrocknete Chilis einstreuen / Intersperse dried chilis

    Nachdem wir anschließend die Chili-Bohnen samt Sauce dazu gegeben haben
    27 - Chilibohnen addieren / Add chili beans

    löschen wir alles mit der restlichen Rinderbrühe ab
    28 - Mit Fleischbru╠łhe ablo╠łschen / Deglaze with beef broth

    und geben die stückigen Tomaten hinzu.
    29 - Tomaten hinzufu╠łgen / Add tomatoes

    Das Ganze verrühren wir gründlich miteinander, lassen es kurz aufkochen,
    30 - Verru╠łhren & aufkochen lassen / Stir & bring to a boil

    rühren für die Schärfe noch 1-2 Espresso-Löffel Sambal Olek ein
    31 - Sambal Olek unterheben / Stir in sambal olek

    und lassen es dann auf leicht reduzierter Stufe für ca. 30 Minuten geschlossen vor sich hin köcheln.
    32 - Geschlossen ko╠łcheln lassen / Simmer closed

    Dabei sollten wir nicht vergessen es zwischendurch immer mal umzurühren, damit nichts anbrennt.
    33 - Zwischendurch umru╠łhren /Stir occasionally

    Nach einer halben Stunde geben wir schließlich auch den abgetropften Mais hinzu, verrühren ihn gut
    34 - Mais hinzufu╠łgen / Add corn

    und schmecken das Gericht noch einmal final mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel,
    35 - Mit Salz, Pfeffer & Kreuzku╠łmmel abschmecken / Taste with salt, pepper & cumin

    geräuchertem Paprikapulver sowie Chili (z.B. Chipotle-Chili) ab,
    36 - Mit Paprika & Chili abschmecken / Taste with paprika & chilli

    um es schließlich für weitere 10-5 Minuten vor sich hin köcheln zu lassen. Gerne auch offen, damit die Flüssigkeit sich noch ein wenig reduziert.
    37 - Weiter ko╠łcheln lassen / Continue simmering

    Anschließend können wir es auch schon, vielleicht garniert mit etwas Sauerrahm oder Creme fraiche, servieren und genießen.
    38 - Chili con Carne - Served / Serviert

    Ein so reichhaltiges und buntes Chili con Carne hatte ich schon lange nicht mehr gehabt. Die Variante die man in unserem Betriebsrestaurant serviert beschränkt sich ja leider nur aus Hackfleisch, Kidneybohnen, Mais und Tomaten, dabei kann man ein Chili doch so wunderbar mit weiteren Gemüsesorten noch deutlich aufwerten und es dabei noch deutlich verbessern. Paprika und auch Möhren sind ein eigentlich nahe liegende Zutat, aber auch das Stangensellerie passte wie ich fand wunderbar in die geschmackliche Gesamtkomposition und die Kartoffeln bildeten eine willkommene Sättigungseinlage für das Gericht. Aber ein gutes Chili hängt natürlich auch immer von seiner Würze ab und auch da war mir mit der Kombination aus Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Paprika und Chilipulver eine wirklich gelungene Kombination gelungen wie ich fand. Dabei gaben die Kombination aus getrockneten Chilis, Sambal Olek und Chipotle-Chili dem Gericht eine angenehme, kräftige Schärfe, so wie ich es von einem guten Chili auch erwarte. Ein sehr gelungenes und reichhaltiges Chili con Carne – ich war mit dem Ergebnis auf jeden Fall überaus zufrieden.

    39 - Chili con Carne - Side view / Seitenansicht

    Guten Appetit