Posts Tagged ‘spinat’

Spinat Salami Kidneybohnen Pizza mit Mozzarella & Cheddar – das Kurzrezept

Sonntag, August 15th, 2021

Bei Temperaturen von 30 Grad und darüber hatte ich heute keine große Lust mich lange in der Küche mit kochen zu beschäftigen. Daher entschied ich mich mal wieder für eine schnelle Pizza. Um diese aber etwas interessanter zu gestalten wollte ich aber mal wieder einen neuen Belag ausprobieren und prüfte was ich noch so vorrätig habe. So entschied ich mich schließlich zu einer Kombination aus Kidneybohnen, Blattspinat, Mini-Salami und Zwiebel mit Mozzarella und Cheddar auf fruchtiger Tomatensauce und dünnem Pizzateig. Dabei sind vor allem die Bohnen ein eher ungewöhnlicher Belag, erwiesen sich aber doch als sehr lecker und passend. Dabei ist die Pizza wie üblich angenehm schnell gemacht und macht sogar wegen der Kombination der verschiedenen Farben aus grünem Spinat, roten Bohnen und gelblichen Cheddar sogar visuell einiges her. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das zugehörige Rezept hier einmal kurz in gewohnter form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 1 Blech (4 Portionen)?

  • 1 Rolle Pizzateig (400g)
  • 200-220ml Pizzasauce
  • 3 Mini-Salami
  • 120g Blattspinat (TK)
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen (125g Abtropfgewicht)
  • 150g geriebenen Mozzarella
  • 100g geriebenen Cheddar
  • Zuerst schneiden wir die Mini-Salamis in schmale Scheiben sowie die geschälte und halbierte Zwiebel in Ringe,
    01 - Cut salami in slices / Salami in Scheiben schneiden 02 - Cut onion in half rings / Zwiebel in halbe Ringe schneiden

    tauen den Blattspinat auf der Auftaustufe der Mikrowelle auf und lassen die Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen, wobei wir sie am besten noch einmal kurz unter fließendem Wasser abspülen.
    03 - Defrost spinach in microwave / Spinat in Mikrowelle auftauen 04 - Drain kidney beans / Kidneybohnen abtropfen lassen

    Während der Ofen dann auf 220 Grad vorheizt, rollen wir den Pizzateig auf einem Backblech aus, bestreichen ihn großzügig mit der Pizzasauce,
    05 - Roll out dough on baking tray / Teig auf Backblech ausrollen 06 - Spread pizza sauce on dough / Teig mit Pizzasauce bestreichen

    bestreuen dann alles mit dem geriebenen Mozzarella, verteilen darauf gleichmäßig die Salamischeiben,
    07 - Dredge with mozzarella / Mit Mozzarella bestreuen 08 - Add salami dices / Salamischeiben auflegen

    legen die halben Zwiebelringe sowie den aufgetauten und ausgedrückten Blattspinat oben auf
    09 - Add onion rings / Zwiebelringe hinzufügen 10 - Distribute spinach on pizza / Spinat auf Pizza verteilen

    und verteilen schließlich noch die Kidneybohnen auf unserer Pizza bevor wir alles zusätzlich mit dem geriebenen Cheddar bestreuen,
    11 - Add kidney beans / Kidneybohnen dazu geben 12 - Dredge with more cheese / Mit Mehr Käse bestreuen

    alles mit der flachen Hand etwas andrücken damit nichts hochstehen kann und sie schließlich für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen backen.
    13 - Flatten toppings / Belag andrücken 14 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Käse geschmolzen und der Teig durchgebacken sind, können wir das Blech auch schon wieder entnehmen und lassen unsere Pizza noch für einige Minuten ruhen
    15 - Spinach salami kidney beans  pizza - Finished baking / Spinat Salami Kidneybohnen Pizza - Fertig gebacken

    bevor wir sie schließlich mit Messer oder Pizzaroller in vier gleich große Stücke zerteilen, servieren und genießen können.
    16 - Spinach salami kidney beans  pizza - Served / Spinat Salami Kidneybohnen Pizza - Serviert

    Vor allem durch die Bohnen war der Belag zwar mal wieder recht dick und reichhaltig geworden, dafür erwies sich die Kombination aus würziger Salami mit fruchtiger Pizza-Tomatensauce, den knackigen Kidneybohnen, milder roter Zwiebel, dem Spinat und gleich zwei Käsesorten aber auch als überaus gut gelungen und schmackhaft. Als verdauungsfördernd und wichtige Proteinquelle spricht eigentlich auch nichts dagegen, sie auch auf einer Pizza zu verarbeiten. Allerdings sollte man dazu eingekochte Bohnen aus der Konserve verwenden, denn wenn man sie vorher noch selbst einweichen und kochen müsste würde das den Zubereitungsprozess nur unnötig in die Länge ziehen. Alles in allem ein weiteres einfaches, aber leckeres Rezept für Tage, an denen man nicht viele Stunden in der Küche verbringen will. Ich war mit dem Ergebnis auf jeden Fall sehr zufrieden. 😉

    17 - Spinach salami kidney beans  pizza - Side view / Spinat Salami Kidneybohnen Pizza - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Spinat Kidneybohnen Salami Pizza mit Mozzarella & Cheddar

    Lachs-Sahne-Gratin mit Blattspinat an Butterreis – das Rezept

    Samstag, Juli 24th, 2021

    Eigentlich hatte ich heute keine große Lust zum kochen, doch auf der anderen Seite hatte ich doch Appetit auf etwas warmes und gehaltvolles, daher rang ich mich letztlich dann doch dazu durch etwas zuzubereiten, wollte aber keinen zu großen Aufwand betreiben. Zum Glück habe ich meist gleich mehrere einfache Rezepten in petto die ich sowieso mal ausprobieren wollte und heute entschied ich mich mal für ein Lachs-Sahne-Gratin das ich in Lydias Foodblog entdeckt hatte, dass ich aber noch mit etwas zusätzlichem Spinat verfeinerte und mit etwas Basmati-Reis servierte. Das Ergebnis und seinen Entstehungsweg möchte ich hier nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen.

    Was benötigen wir also für 2 Portionen?
    Für das Lachs-Sahne-Gratin

  • 250g Lachsfilet (TK)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 250-300ml Sahne
  • 1 Esslöffel Dill (TK) oder 1/4 Bund frisches Dill
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • 120-130g Blattspinat (TK)
  • Salz, Pfeffer & Chiliflocken zum würzen
  • Für den Reis

  • 120g Basamati-Reis
  • 250ml Wasser
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1-2 Teelöffel Butter(optional)
  • Beginnen wir damit die gefrorenen Lachsfilets in eine Auflaufform zu legen und dort etwas auftauen zu lassen und schälen anschließend die Zwiebel um sie zu würfeln.
    02 - Put salmon in casserole / Lachs in Auflaufform legen 01 - Dice onion / Zwiebel-würfeln

    Außerdem tauen wir den gefrorenen Blattspinat auf der Auftaustufe in der Mikrowelle auf.
    04 - Defrost spinach in microwave / Spinat in Mikrowelle auftauen

    Dann erhitzen wir einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne, geben die gewürfelte Zwiebel hinzu
    03 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen 05 - Put diced onion in pan / Gewürfelte Zwiebel in Pfanne geben

    und dünsten sie an bis die Zwiebel beginnt glasig zu werden. Dann pressen wir auch die Knoblauchzehen hinzu und dünsten es ebenfalls kurz mit an.
    06 - Braise onion / Zwiebel andünsten 07 - Add garlic / Knoblauch dazu pressen

    Jetzt geben wir auch den Esslöffel Tomatenmark hinzu und dünsten auch dieses für 1-2 Minuten mit an, damit es seine Bitterkeit etwas verliert.
    07 - Add tomato puree / Tomatenmark-addieren 09 - Braise tomato puree / Tomatenmark andünsten

    Das Ganze löschen wir dann mit der Sahne ab, verrühren diese gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt und lassen alles kurz aufkochen.
    10 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen 11 - Stir & bring to boil / Verrühren & aufkochen lassen

    Während die Sahnesauce dann weiter auf mittlerer Stufe vor sich hin köchelt, streuen wir das zerkleinerte Dill ein, würzen es mit Salz und Pfeffer,
    12 - Add dill / Dill eintreuen 13 - Mit Salz & Pfeffer würzen

    geben einige Chiliflocken für eine leichte Schärfe hinzu und schmecken es schließlich noch mit ein bis zwei Spritzern Zitronensaft ab. Da ich wegen eines 2-Portionen-Gerichts keine Zitrone anschneiden wollte, griff ich hier zu Zitronensaft aus dem Plastikfläschchen, der auch nicht sehr viel schlechter ist. Immerhin besteht er auch aus 98% reinem Zitronensaft. 😉
    14 - Taste with chili flakes / Mit Chiliflocken abschmecken 15 - Add lemon juice / Zitronensaft dazu geben

    Nun lassen wir die Sauce bei gelegentlichem rühren weiter vor sich hin köcheln, damit sie sich etwas reduzieren kann.
    16 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Schließlich geben wir auch den aufgetauten und ausgedrückten Blattspinat hinzu, verrühren ihn gut und lassen ihn einige Minuten auf reduzierter Stufe mit köcheln. Dann nehmen wir die Pfanne von der Platte und lassen die Sauce ein wenig abkühlen.
    17 - Add spinach / Spinat hinzu geben 18 - Fold in spinach & continue simmmering / Spinat verrühren & weiter köcheln lassen

    Während der Ofen (Ober-/Unterhitze) auf 200 Grad vorheizt, gießen wir die 240ml in einen kleinen Topf und bringen es mit geschlossenen Deckel zum kochen.
    19 - Pour water in pot / Wasser in Topf geben 20 - Bring water to a boil / Wasser zum kochen bringen

    Sobald die Sahnesauce mit Spina nicht mehr kochend heiß ist, übergießen wir damit die inzwischen hoffentlich ein bisschen angetauten Lachsfilets in der Auflaufform, verteilen alles einigermaßen gleichmässig
    21 - Pour cream spinach mix over salmon / Sahne-Spinat-Mischung über Lachs giessen 22 - Spread evenly / Gleichmässig verteilen

    um dann alles für 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen zu backen.
    23 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald das Wasser in unserem Topf dann kocht, fügen wir einen gehäuften Teelöffel Salz hinein, lassen es sich kurz auflösen, geben schließlich noch den Reis hinein
    24 - Salt water / Wasser salzen 25 - Put rice in pot / Reis in Topf geben

    und lassen den Reis bei geschlossenem Deckel für 10-12 Minuten (Packungsbeschreibung der Reis beachten!) auf niedrigster Stufe quellen und garen.
    26 - Soak & cook rice / Reis quellen lassen & garen

    Sobald der Reis gar gekocht ist, gießen wir ggf. den letzten Rest der verbliebenen Wasser ab, lockern den Reis mit einer Gabel etwas aus und lassen ihn für 2-3 Minuten auf der noch warmen Platte ausdampfen um ihn dann abschließend noch mit etwas Butter zu verfeinern, die wir im heißen Reis schmelzen lassen.
    27 - Loosen & let evaporate rice / Reis auflockern & ausdampfen lassen 28 - Refine rice with butter / Reis mit Butter verfeinern

    Schließlich können wir auch die Auflaufform mit unserem Lach-Sahne-Gratin aus dem Ofen entnehmen
    29 - Salmon cream gratin with spinach - Finished baking / Lachs-Sahne-Gratin mit Spinat - Fertig gebacken

    um es gemeinsam mit dem Reis zu servieren und es genießen zu können.
    30 - Salmon cream gratin with spinach - Served / Lachs-Sahne-Gratin mit Spinat - Serviert

    Da ich noch teilweise gefrorenen Lachsfilets verwendet hatte, war meine erste Sorge natürlich, ob der Fisch auch komplett durchgegart war. Doch meine Sorgen waren hier glücklicherweise unbegründet gewesen, denn der Lachs war perfekt durchgegart und dabei auch wunderbar saftig geblieben. Normalerweise braucht Fisch ja nicht lang um gar zu werden, aber bei gefrorenem Fischfilet kann man nie wissen…
    32 - Salmon cream gratin with spinach - Lateral cut / Lachs-Sahne-Gratin mit Spinat - Querschnitt
    Und auch sonst fand ich das Gericht wirklich gut gelungen. Die cremige und zugleich würzige Sauce mit dem eingearbeiteten Blattspinat passte wunderbar zum dem aromatischen und schön saftig gebliebenen Lachsfilet. Dazu noch die mehr als ausreichend große Portion mit Butter verfeinerten Basmati-Reis als Sättigungsbeilage und hatte man ein schnell zubereitetes und sehr leckeres und sättigendes Mittags- oder Abendmahl. Ich hatte die Sauce übrigens mit Absicht etwas dickflüssiger werden lassen, da ich es eben so mag – wer aber etwas mehr oder dünnflüssigere Sahnesauce mag, der kann sie kürzer einkochen lassen oder auch gerne mit etwas mehr Sahne oder Milch strecken. Alles in allem aber auf jeden Fall ein sehr empfehlenswertes Rezept, das ich mal wieder vorbehaltlos weiter empfehlen kann und dass bestimmt nicht das letzte Mal in meiner Küche entstanden ist. Das nächste Mal dann vielleicht mit Salzkartoffeln, Kartoffelstampf oder auf Fritten als Sättigungsbeilage, denn auch die passen wunderbar zu diesem Gericht. Wir werden sehen… 😉

    31 - Salmon cream gratin with spinach - Side view / Lachs-Sahne-Gratin mit Spinat - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Lachs-Sahne-Gratin mit Blattspinat an Basmatireis

    Cremige Spinat-Parmesan-Orzo mit Hähnchen – das Rezept

    Freitag, Mai 14th, 2021

    Nachdem ich mich die letzten Tage mit den Resten meiner Pizza und des Chili con Carne mit Süßkartoffeln im Reisring ernährt hatte, entscheid ich mich heute dazu mal wieder etwas frisches zu kochen. Dabei fiel die Wahl auf ein mir lecker erscheinendes One-Pot-Rezept aus Orzo oder Kritharaki (Nudeln aus Weizengrieß in Reisform) mit Blattspinat und Parmesan, die ich noch mit etwas Hähnchen und ein wenig Speck ergänzte, denn Fleisch gehört bei mir nun mal zu einem guten Essen dazu. 😉 Außerdem gab ich noch ein paar getrocknete Tomaten in Öl für eine zusätzliche fruchtige Note hinzu. Um das ganze besonders cremig zu machen, kochte ich die Nudeln dabei in einer Mischung aus Sahne und Brühe. Schnell zubereitet und sehr lecker muss ich sagen. Daher möchte ich es nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was brauchen wir also für 4 Portionen?

  • 400g Orzo
  • 30g getrocknete Tomaten in Öl
  • 300g Hähnchenbrustfilet
  • 250g Blattspinat (TK)
  • 1 größere Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 120ml trockener Weißwein
  • 100g Speckwürfel
  • 250ml Sahne
  • 500ml Brühe (Gemüse-/Hühnerbrühe)
  • 60g frisch geriebener Parmesan
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz & Pfeffer zum würzen
  • Beginnen wir wir üblich mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Während also die Tomaten in Öl in einem Sieb etwas abtropfen, schälen wir die Zwiebel und würfeln sie.
    03 - Drain tomatoes / Tomaten abtropfen lassen 01 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Anschließend reiben wir den Parmesan, zerkleinern wir die abgetropften Tomaten
    02 - Grate parmesan / Parmesan reiben 03 - Hackle dries tomatoes / Getrocknete Tomaten zerkleinern

    und schneiden die Hähnchenbrust in mundgerechte Würfel. Außerdem schälen wir die Knoblauchzehen und zerkleinern sie grob.
    04 - Dice chicken breast / Hähnchenbrust würfeln

    Des weiteren können wir den TK-Blattspinat in der Mikrowelle auf Auftaustufe etwas auftauen.
    06 - Spinat auftauen / Defrost spinach

    Nun erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne, geben die gewürfelte Hähnchbrust hinein, würzen sie mit etwas Salz sowie Pfeffer
    05 - Put chicken breast in pan / Hähnchenbrust in Pfanne geben 06 - Fry chicken and season with salt & pepper / Hähnchen anbraten und mit Salz & Pfeffer würzen

    und braten sie goldbraun an, so dass ein paar Röstaromen entstehen können. Dabei sollte wir dem Fleisch etwas Zeit geben und es nicht zu häufig wenden. Die fertigen Hähnchenwürfel entnehmen wir und stellen sie bei Seite.
    07 - Brown chicken / Hähnchen bräunen

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir jetzt die gewürfelte Zwiebel und dünsten sie, unter eventueller Zugabe von etwas mehr Öl, glasig an. Dabei sollten wir versuchen die Röstrückstände mit dem Kochlöffel vom Boden zu lösen.
    08 - Put onion in pan / Zwiebel in Pfanne gaben 09 - Steam onion / Zwiebel andünsten

    Dann pressen wir die Knoblauchzehen hinzu und dünsten sie ebenfalls kurz mit an
    10 - Squeeze garlic in pan / Knoblauch in Pfanne pressen 11 - Steam garlic / Knoblauch andünsten

    bevor wir auch die Speckwürfel sowie die zerkleinerten getrockneten Tomaten addieren
    12 - Add diced bacon / Speckwürfel addieren 13 - Add dries tomatoes / Getrocknete Tomaten dazu geben

    um sie ebenfalls für einige Minuten mit anzudünsten.
    14 - Braise bacon & tomatoes / Speck & Tomaten andünsten

    Anschließend geben wir die ungekochten Orzo in die Pfanne, dünsten sie wiederum kurz mit an bis sie beginnen leicht glasig zu werden
    15 - Put orzo in pan / Orzo in Pfanne geben 16 - Steam orzo until glassy / Orzo glasig andünsten

    und löschen dann alles mit dem trocknen Weißwein ab, den wir fast komplett einkochen lassen.
    17 - Deglaze with white wine / Mit Weißwein ablöschen 18 - Let white wine reduce / Weißwein einkochen lassen

    Als nächstes geben wir auch die Sahne hinzu, gießen alles mit der Brühe auf,
    19 - Add cream / Sahne dazu geben 20 - Add broth / Mit Brühe aufgießen

    verrühren alles, lassen es kurz aufkochen und danach auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln, wobei wir es schon einmal mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken können.
    21 - Scramble & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen 22 - Simmer & taste with salt + pepper / Köcheln lassen & mit Salz + Pfeffer abschmecken

    Unter gelegentlichem rühren lassen wir die Nudeln garen, was 8-10 Minuten dauern sollte. Wird es etwas zu dickflüssig, sollten wir dabei nicht zögern einfach etwas mehr Flüssigkeit, z.B. Wasser, hinzuzugeben.
    23 - Add more liquid if necessary / Bei Bedarf mehr Flüssigkeit dazu geben

    Sind die Reisnudeln so gut wie gar gekocht, geben wir auch die zuvor angebratenen Hähnchenwürfel sowie den abgetropften und ausgedrückten Blattspinat hinzu,
    24 - Put chicken back in pan / Hähnchenwürfel wieder in Pfanne geben 25 - Add leaf spinach / Blattspinat hinzufügen

    geben alles gründlich unter, lassen beide Zutaten heiß werden
    26 - Stir in spinach / Spinat verrühren

    und streuen dann den Parmesan ein, den wir unter rühren schmelzen lassen.
    27 - Add parmesan / Parmesan addieren 28 - Let parmesan melt / Parmesan schmelzen lassen

    Danach brauchen wir alles nur noch einmal final mit den Gewürzen abzuschmecken
    29 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    und können das Gericht auch schon unmittelbar – vielleicht mit etwas zusätzlichem Parmesan garniert – servieren und genießen.
    30 - Creamy spinach parmesan orzo with chicken - Served / Cremige Spinat-Parmesan-Orzo mit Hähnchen - Serviert

    Durch die Verwendung von Sahne beim garen der Reisnudeln (Orzo) waren diese ganz wie erwartet wunderbar cremig geworden und harmonierten geschmacklich wunderbar mit dem kräftigen Aroma des Parmesan, der fruchtigen Note von den getrockneten Tomaten und dem Blattspinat. Vor allem Spinat und Parmesan sind dabei ein Paarung, die eigentlich immer gut zusammenpasst. Und im Gegensatz zu frischen Tomaten geben die getrockneten Tomaten ihren Geschmack eher unterschwellig ab, was das Geschmackserlebnis etwas anders aber nicht unbedingt schlechter macht. Gefiel mir sehr gut. Dazu noch die Fleischeinlage aus angebräunten Hähnchenbrustwürfeln und etwas Speck sowie der Hauch des Weißwein rundeten das Gericht meiner Meinung nach sehr gelungen ab. Mal wieder ein sehr leckeres Rezept, dass sich wunderbar schnell in einer einzigen Pfanne oder einem Topf zubereiten lässt. Kann ich wirklich vorbehaltlos weiter empfehlen.

    31 - Creamy spinach parmesan orzo with chicken - Side view / Cremige Spinat-Parmesan-Orzo mit Hähnchen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Cremige Spinat-Parmesan-Orzo mit Hähnchen

    Chorizo-Spinat-Champignon-Pizza – das Kurzrezept

    Sonntag, April 18th, 2021

    Dieses Wochenende entschied ich mich mal wieder für eine schnelle Pizza, dieses mal belegt mit spanischer Chorizo-Wurst, in Butter mit Knoblauch angedünsteten Champignons sowie den Resten meines TK-Blattspinats, den ich ebenfalls etwas andünstete und würzte. Zugegebenermaßen ein einfaches Gericht, aber deswegen nicht weniger lecker. Die große Frage die sich mir dabei stellte war, ob ich die Pilze und Spinat einfach so auf die Pizza lege oder etwas vorbereite. Ich entschied mich schließlich dazu die Pilze mit etwas Knoblauch in Butter anzudünsten und den Blattspinat kurz in der Pfanne anzudünsten und den Blattspinat ebenfalls anzudünsten und dabei mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss zu würzen. Eine gute Entscheidung, denn das gab der Pizza zusätzliche Würze wie ich fand. Das so entstandene Mini-Rezept möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen.

    Was benötigen wir also für 1 Blech (4 Stück)?

  • 120g Champignons
  • 120g Blattspinat (TK)
  • 12 große Scheiben Chorizo
  • 200ml Pizzasauce
  • 200g geriebenen Käse (z.B. Mozzarella)
  • 1 Rolle Pizzateig (400g)
  • 1-2 Esslöffel Butter zum andünsten der Pilze
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen des Spinat
  • Beginnen wir damit die Pilze zu putzen und in Scheiben zu schneiden.
    01 - Cut mushrooms in slices / Pilze in Scheiben schneiden

    Anschließend zerlassen wir etwas Butter in einer Pfanne, geben die Champignon-Scheiben hinein,
    02 - Melt butter in pan / Butter in Pfanne zerlassen 03 - Put mushrooms in pan / Pilze in Pfanne geben

    pressen die Knoblauchzehe hinzu und dünsten alles für 2-3 Minuten an
    04 - Add garlic / Knoblauch dazu pressen 05 - Braise mushrooms / Pilze andünsten

    um die Pilze dann erst mal wieder aus der Pfanne zu entnehmen, bei Seite zu stellen und etwas abkühlen zu lassen.
    06 - Put mushrooms aside / Pilze bei Seite stellen

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir dann den aufgetauten und ausgedrückten Blattspinat und würzen ihn dort mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss während wir ihn ebenfalls für einige Minuten andünsten.
    07 - Put squeezed in pan / Ausgedrückten Spinat in Pfanne geben 08 - Braise & season spinach / Spinat andünsten & würzen

    Anschließend entnehmen wir auch ihn wieder aus der Pfanne, stellen ihn bei Seite und lassen ihn etwas abkühlen.
    09 - Put spinach aside / Spinat bei Seite stellen

    Während der Ofen dann auf 220 Grad vorheizt, rollen wir den Pizzateig auf einem Backblech aus, bestreichen ihn mit Tomaten-Pizzasauce (wie man die herstellt kann man z.B. hier lesen),
    10 - Roll put pizza dough on baking tray / Pizzateig auf Backblech ausrollen 11 - Spread tomato sauce on pizza dough / Pizzateig mit Tomatensauce bestreichen

    bestreuen alles mit dem geriebenen Käse und legen die in dünne Scheiben geschnittene Chorizo auf.
    12 - Dredge pizza with grated cheese / Pizza mit geriebenen Käse bestreuen 13 - Put on chorizo / Chorizo auflegen

    Anschließend verteilen wir die angedünsteten Pilze sowie den Spinat einigermaßen gleichmässig auf unserer Pizza,
    14 - Put mushrooms on pizza /  Pilze auf Pizza verteilen 15 - Add spinach / Spinat aufstreuen

    bestreuen alles noch einmal mit etwas Käse und drücken den Belag kurz mit der Flachen Hand etwas an, so dass nichts hochsteht,
    16 - Dredge with more cheese / Mit mehr Käse bestreuen 17 - Flatten toppings / Belag andrücken

    und backen schließlich alles für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen.
    18 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Teig durchgebacken ist und der geschmolzene Käse eine goldbraune Farbe angenommen hat, können wir das Blech mit der Pizza auch schon wieder aus dem Ofen entnehmen und lassen es für 2-3 Minuten ruhen
    19 - Chorizo Spinach Mushrooms Pizza - Finished baking / Chorizo Spinat Champignon Pizza - Fertig gebacken

    bevor wir sie schließlich mit dem Messer oder Pizzaroller in 4 gleich große Stücke zerteilen, servieren und genießen können.
    20 - Chorizo Spinach Mushrooms Pizza - Served / Chorizo Spinat Champignon Pizza - Serviert

    Die Kombination von fruchtiger Tomatensauce, viel Käse, pikant-würziger Chorizo, Pilzen mit leichter Knoblauchnote und gut gewürztem Blattspinat auf dünnem, knusprig gebackenen Pizzateig erwies sich ganz wie erwartet als überaus lecker. Pilze und Spinat sind ja im kulinarischen Sinne sowieso so etwas wie „gute Kumpel“ und werden gerne in Gerichten kombiniert, daher war es nicht verwunderlich dass sie sich auch als Belag einer Pizza überaus gut vertragen. Ich hatte noch überlegt weiteres Gemüse wie Paprika hinzuzufügen, mich aber dann doch dagegen entschieden denn das wäre dann wohl doch zu überladen geworden. Der Belag war auch so schon überaus reichhaltig geraten, denn ich neige sowieso dazu, das Topping meiner Pizzen immer etwas ausladender zu gestalten. Aber solange es sich dabei hauptsächlich um Gemüse handelt, halte ich das für vertretbar. Mit hat es auf jeden Fall mal wieder sehr gut geschmeckt. 😄

    21 - Chorizo Spinach Mushrooms Pizza - Side view / Chorizo Spinat Champignon Pizza - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Einfacher Lachs-Spinat-Quiche mit Blätterteig – das Rezept

    Montag, April 5th, 2021

    Da ich Ostern dieses Jahr aufgrund der Corona-Krise leider alleine verbringe, entschied ich mich dazu dieses Mal keinen großen Aufwand mit teurer Lammhaxe oder ähnlichem zu machen, sondern mich mit einem einfachen Lachs-Spinat-Quiche zu begnügen. Früher habe ich ja gerne diese pikanten Kuchen zubereitet, doch in letzter Zeit war das etwas eingeschlafen, daher schien mir es an der Zeit mal wieder eines dieser Rezepte auszuprobieren. Das Ergebnis möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form präsentieren.

    Was benötigen wir also für 1 Quiche (ca. 4 Portionen)?

  • 1 kleinere Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 120g Pecorino
  • 400g Blattspinat (TK)
  • 250g Lachsfilet (TK)
  • 100g Räucherlachs
  • 120g Creme fraiche mit Kräutern
  • 3 Eier
  • 4 Esslöffel Schmand
  • 2 Teelöffel Zitronenabrieb
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen
  • 1-2 Esslöffel Öl zum andünsten
  • Beginnen wir damit den Käse zu reiben und die Zwiebel zu zerkleinern. Außerdem tauen wir den TK-Blattspinat in der Mikrowelle auf.
    02 - Grate cheese / Käse reiben 01 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einem Topf, dünsten die Zwiebeln darin glasig an und pressen dann die beiden Knoblauchzehen hinzu,
    03 - Braise onion / Zwiebel andünsten 04 - Add squeezed garlic / Knoblauch dazu pressen

    geben den aufgetauten und gut ausgedrückten Blattspinat hinzu, den wir für 4-5 Minuten mit andünsten
    05 - Add defrosted leaf spinach / Aufgetauten Blattspinat addieren 06 - Simmer / Köcheln lassen

    und schmecken ihn dabei mit Salz, Pfeffer sowie frisch geriebener Muskatnuss ab. Sobald er gar ist, nehmen wir den Spinat von der Platte und lassen ihn etwas abkühlen.
    07 - Taste with salt, pepper & nutmeg / Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss abschmecken

    Außerdem schneiden wir den angetaueten TK-Lachs in mundgerechte Würfel und reißen ein paar Zesten von der Bio-Zitrone.
    08 - Dice salmon / Lachs würfeln 09 - Make lemon zests / Zitronenabrieb erzeugen

    Nun geben wir die Creme fraiche mit Kräutern sowie den Schmand in ein Behältnis unserer Wahl, addieren die drei Eier,
    10 - Put creme fraiche & sour cream in bowl / Creme fraiche & Schmand in Schüssel geben 11 - Add eggs / Eier addieren

    streuen den zuvor geriebenen Käse – ich hatte zu Pecorino gegriffen – ein, geben die Zesten der Zitronenschalen hinzu
    12 - Add grated cheese / Geriebenen Käse hinzufügen 13 - Add lemon zests / Zitronenabrieb dazu geben

    und verrühren dann alles gründlich miteinander, wobei wir es auch gleich mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
    14 - Mix well / Gründlich verrühren 15 - Taste with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer abschmecken

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt, fetten wir unsere Quiche-Form mit etwas Butter oder Öl aus, geben den Blätterteig hinein, verteilen ihn gleichmäßig
    16 - Grease quiche casserole / Quiche-Form ausfetten 17 - Put in puff pastry dough / Blätterteig einlegen

    und stechen ihn dann mit einer Gabel an verschiedenen Stellen ein, damit er beim anschließenden 6-7minütigen Vorbacken im Ofen nicht so extrem hoch geht.
    18 - Prick dough with fork / Teig mit Gabel einstechen 19 - Pre bake dough in oven / Teig im Ofen vorbacken

    Die Form mit dem vorgebackenen Teig entnehmen wir dann wieder, verteilen Lachs und Räucherlachs darauf,
    20 - Pre-baked dough / Teig vorgebacken 21 - Add salmon & smoked salmon / Lachs & Räucherlachs einlegen

    geben den inzwischen hoffentlich etwas abgekühlten Blattspinat hinzu und übergießen alles mit dem Mischung aus Creme fraiche, Schmand, Eiern und Käse.
    22 - Add leaf spinach / Blattspinat hinzufügen 23 - Douse with mix / Mit Mischung übergießen

    Die so befüllte Auflaufform schieben wir dann auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen, um den Teig fertig zu backen und die Füllung fest werden zu lassen. Das dauert etwa 35-40 Minuten – sollte der Quiche dabei drohen zu dunkel zu werden, können wir ihn mit etwas Alufolie abdecken.
    24 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald die Füllmasse durchgehend fest geworden ist – was wir durch das einstechen in der Mitte mit einem Zahnstocher testen können, bleibt dieser trocken ist die Masse fest – können wir unseren Quiche wieder aus dem Ofen entnehmen und lassen ihn für 4-5 Minuten ruhen, damit sich alles etwas setzen und festigen kann.
    25 - Salmon spinach quiche - Finished baking / Lachs-Spinat-Quiche - Fertig gebacken

    Dann können wir unsere Lachs-Spinat-Quiche auch schon mit dem Messer in vier gleich große Stücke zerteilen und – vielleicht mit ein paar Chiliflocken garniert
    – servieren und genießen.
    26 - Salmon spinach quiche - Serviert / Lachs-Spinat-Quiche - Serviert

    Die Kombination aus Lachs und Spinat kann man ja schon fast als klassisch bezeichnen. Damit war es kein Wunder dass sie sich auch mit einem luftig-lockeren und würzigen Guss in einer knusprigen Teighülle als überaus lecker erwies. Sowohl in heißer Form als auch abgekühlt als Fingerfood eine sehr schmackhafte Art Fisch mit Spinat zu genießen. Ich hatte zuerst gedacht dass ich bei der Menge des Spinat etwas übertrieben hatte, doch die Menge erwies sich letztlich doch als genau richtig. Und dabei war es mal wieder angenehm schnell zubereitet. Mir hat es auf jeden Fall mal wieder sehr gut geschmeckt.

    27 - Salmon spinach quiche - Side view / Lachs-Spinat-Quiche - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Salami-Mais-Spinat-Pizza – das Kurzrezept

    Dienstag, März 23rd, 2021

    Dienstag scheint sich so langsam als mein Pizza-Tag herauszukristallisieren, denn auch diese Woche entschied ich mich mal wieder dazu mir eine schnelle Pizza zuzubereiten. Doch welchen Belag ich dieses Mal wählen sollte stand bis zum letzten Moment noch nicht fest. Am einfachsten wäre es natürlich gewesen, einfach nur etwas Salami als Topping zu verwenden, doch das erschien mir zu trivial daher prüfte ich was ich noch so alles vorrätig hatte und entdecke dabei unter anderem einen kleinen Rest TK-Blattspinat im Gefrierfach sowie eine kleine Dose Mais in meinem Konserven-Schrank. Daraus sollte sich doch ein interessanter Pizzabelag herstellen lassen, daher habe ich es gleich mal ausprobiert und war von dem Ergebnis wirklich begeistert. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das so entstandene Mini-Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 1 Blech (ca. 4 Portionen)?

  • 1 Rolle Pizzateig (400g)
  • 200ml Pizza-Tomatensauce (Rezepte dafür gibt es hier oder dort)
  • 3-4 Mini-Salami á 22,5g
  • 180-200g Mais aus der Dose
  • 120g TK Blattspinat
  • 200g geriebenen Mozzarella
  • Wir lassen also den Mais abtropfen, tauen den Blattspinat auf und drücken ihn aus und schneiden die Salamis in Scheiben.
    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, rollen wir den Pizzateig auf ein Backblech aus, bestreichen ihn mit der Tomatensauce und bestreuen diese mit 3/4 des geriebenen Käses.
    01 - Spread tomato sauce on pizza dough / Pizzateig mit Tomatensauce bestreichen 02 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    Anschließend verteilen wir Salami, Blattspinat und Mais gleichmässig auf dem Käse, drücken alles mit der flachen Hand etwas an und bestreuen alles dann den Belag mit dem Rest des Käses.
    03 - Top with salami, corn & spinach / Mit Salami, Spinat & Mais belegen 04 - Add more cheese / Mehr Käse aufstreuen

    Das so bestückte Backblech schieben wir dann für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen.
    05 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Teig gebacken und der Käse geschmolzen und goldbraun ist, können wir die fertige Pizza auch schon wieder entnehmen, lassen sie für zwei bis drei Minuten ruhen
    06 - Salami corn spinach pizza - Finished baking  / Salami-Mais-Spinat-Pizza - Fertig gebacken

    und können sie anschließend mit dem Messer oder dem Pizzaroller portionieren, servieren und genießen. Wer mag kann sie dabei noch mit ein paar Chiliflocken garnieren.
    07 - Salami corn spinach pizza - Served / Salami-Mais-Spinat-Pizza - Serviert

    Ich war mir nicht sicher gewesen ob sich Mais auf einer Pizza wirklich so gut machen würde, aber ich wurde positiv überrascht. Da ich allerdings eine ganze Dose mit 285g Abtropfgewicht auf der Pizza verwendet hatte, war er ein klein wenig zu dominant geworden. Ich habe die Menge hier im Rezept daher etwas reduziert. Salami und Blattspinat kamen aber dennoch gut zur Geltung und machte diese vielleicht etwas ungewöhnliche Pizzabelag-Kombination zu einem wirklich interessanten und leckeren Geschmackserlebnis mit Biss. Da die Körner aus der Dose durch das einmachen ja bereits etwas vorgekocht waren, reichte die Zeit im Ofen auch vollkommen aus um komplett zu garen. Und der Spinat braucht ja sowieso nicht lange, auch hier waren die fünfzehn bis zwanzig Minuten vollkommen ausreichend. Alles in allem ein wirklich empfehlenswerte Pizza-Variante, würde ich jeder Zeit wieder zubereiten. 🙂

    08 - Salami corn spinach pizza - Side view / Salami-Mais-Spinat-Pizza - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Cremige toskanische Wurst Gnocchi Pfanne mit Spinat – das One Pot Rezept

    Samstag, Februar 20th, 2021

    Für das heutige Rezept hatte ich mir extra toskanische Bratwurst im Internet bestellt, was für mich eine Premiere war da ich bisher noch nie frisches Fleisch online bestellt hatte. Doch die Lieferung war kein Problem, das Ganze kam – zusammen mit einigen anderen italienischen Zutaten – in einem mit einer Filzdecke thermo-isolierten und mit Eis gekühlten Paket, so dass es innerhalb nur eines Tages nach Bestellung frisch bei mir ankam. Macht leider etwas mehr Verpackungsmüll als ich es mir gewünscht hätte, aber frisch war es alle mal. Wenn man mal etwas benötigt dass es nicht in jedem Supermarkt gibt also durchaus eine Alternative. Der Rest dieses One-Pot-Rezepts ist eigentlich eher Standard: Ein paar Gnocchi aus dem Kühlregal, frisches Blattspinat aus der Gemüsetheke, Parmesan und in öl eingelegte, sonnengetrocknete Tomaten aus dem Glas – und fertig war ein leckeres schnell zubereitetes Gericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 250-300g italienische Bratwurst auf toskanische Art
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 60g sonnengetrockenete Tomaten in Öl
  • 220ml Sahne
  • 200ml Hühnerbrühe
  • 100g frischer Baby-Blattspinat
  • 50g geriebener Parmesan
  • einige Spritzer (ca. 1 Esslöffel) Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer und Basilikum zum würzen
  • Beginnen wir damit die toskanischen Bratwürste aus ihrer Pelle zu befreien und das Wurstbrät darin etwas zu zerbröseln.
    01 - Remove tuscan sausages from casing / Toskanische Bratwurst von Pelle befreien 02 - Crumble sausage meat / Wurstbrät zerbröseln

    Außerdem nehme wir die getrockneten Tomaten aus dem Öl und lassen sie in einem Sieb etwas abtropfen.
    03 - Drain tomatoes / Tomaten abtropfen lassen

    Nachdem wir dann die drei Knoblauchzehen geschält und zerkleinert haben
    04 - Squash garlic / Knoblauch zerkleinern

    schneiden wir noch die getrockneten Tomaten in kleinere Streifen oder Stücke.
    05 - Cut dried tomatoes / Getrocknete Tomaten zerkleinern

    Anschließend können wir auch schon mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Dazu geben wir erst einmal das zerkrümelte Brät aus den toskanischen Bratwürsten in eine Pfanne und braten sie auf erhöhter Stufe scharf an, bis sie leicht bräunlich werden und ein paar Röstaromen entwickeln. Zusätzliches Öl ist dabei nicht notwendig, da das Brät genügend Fett enthält. 😉
    06 - Put sausage meat in pan / Wurstbrät in Pfanne geben 07 - Sear sausage meat / Wurstbrät scharf anbraten

    Ist die zerkleinerte Bratwurst gut durchgebraten, reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe und addieren die Gnocchi, die wir für ca. 2 Minuten mit anbraten
    08 - Add gnocchi / Gnocchi addieren 09 - Fry gnocchi / Gnocchi anbraten

    bevor wir auch die getrockneten Tomaten hinzufügen und ebenfalls kurz mit andünsten.
    10 - Add dried tomatoes to pan /  Tomaten in Pfanne geben 11 - Braise dried tomatoes / Getrocknete Tomaten andünsten

    Nachdem wir schließlich auch den zerkleinerten Knoblauch hinzugefügt und für ca. 30 Sekunden mit angedünstete haben
    12 - Add garlic / Knoblauch addieren

    löschen wir alles mit der Sahne sowie der Hühnerbrühe ab,
    13 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen 14 - Add chicken broth / Hühnerbrühe dazu gießen

    verrühren alles, lassen es kurz aufkochen,
    15 - Verrühren & aufkochen lassen / Scramble & bring to a boil

    verfeinern es dabei mit einigen Spritzern frischen Zitronensaft
    16 - Refine with lemon juice / Mit Zitronensaft verfeinern

    und lassen es anschließend geschlossen auf reduzierter Stufe für 5-6 Minuten vor sich hin köcheln.
    17 - Simmer closed / Geschlossen köcheln lassen

    In der Zwischenzeit waschen wir unseren Blattspinat in einem Küchensieb und lassen ihn dann etwas abtropfen.
    18 - Wash spinach / Spinat waschen

    Nach den 5-6 Minuten geben wir dann den Blattspinat in die Pfanne, heben ihn etwas unter
    19 - Put spinach in pan / Spinat in Pfanne geben 20 - Fold in spinach / Spinat unterheben

    und lassen ihn dann bei geschlossenem Deckel über 2-3 Minuten und gelegentlichem rühren zusammenfallen. Am Anfang sieht es viel aus, aber wie üblich bleibt vom Spinat am Ende eher wenig übrig…
    21 - Let spinach wilt / Spinat zusammenfallen lassen

    Schließlich geben wir auch den geriebenen Parmesan in die Sauce, lassen ihn unter rühren schmelzen,
    22 - Add parmesan / Parmesan hinzufügen 23 - Let parmesan melt / Parmesan schmelzen lassen

    schmecken dann alles mit Salz, Pfeffer und Basilikum ab
    24 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen 25 - Taste with dried basil / Mit Basilikum abschmecken

    und geben – bei Bedarf – noch ein paar Chiliflocken für etwas Schärfe hinzu. Aber vorsichtig mit den Gewürzen sein, da das Wurstbrät selbst auch schon gut gewürzt ist.
    26 - Season with chili / Mit Chili würzen

    Nun lassen wir alles auf reduzierter Stufe und bei gelegentlichem rühren noch etwas vor sich hin köcheln bis die Sauce die richtige Konsistenz erreicht hat
    27 - Let sauce reduce / Sauce reduzieren lassen

    und können dann das fertige Gericht auch schon unmittelbar servieren und genießen.
    28 - Creamy tuscan sausage gnocchi with spinach - Served / Cremige toskanische Wurst Gnocchi mit Spinat  - Serviert

    Das würzige angebratene Brät aus den toskanischen Würsten war hier wohl der maßgeblichste Geschmacksträger, aber auch der geriebene Parmesan kam gut zur Geltung und alles harmonierte gut mit der leicht fruchtigen Note aus den getrockneten Tomaten, die ihr Aroma in der wunderbar cremigen Sauce gut entfaltet hatten. Das ist das schöne bei getrockneten Tomaten, die erst durch das köcheln ihren Tomatengeschmack richtig entwickeln. Dazu noch der reichliche Spinat und natürlich nicht zu vergessen die Gnocchi als Sättigungsbeilage und fertig war ein sehr gelungenes und überaus leckeres One-Pot-Gericht. Nur leider ist es aufgrund von Zutaten wie der recht fetthaltigen Wurst, dem Parmesan und der Sahne natürlich keine leichte Kost, aber darüber sehe ich gerne mal hinweg. 😉

    29 - Creamy tuscan sausage gnocchi with spinach - Side view  / Cremige toskanische Wurst Gnocchi mit Spinat  - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Cremige Toskanische Wurst Gnocchi Pfanne mit Spinat

    Italienische Gemüse-Risoni-Pfanne mit mariniertem Hähnchen – das One-Pot-Rezept

    Dienstag, Februar 16th, 2021

    Leider hatte ich gestern ja die letzten Reste meines leckeren Gourmet Mac & Cheese verbraucht, daher musste ich am heutigen Dienstag mal wieder etwas frisches kochen. Ich musste jedoch tagsüber – wenn auch nur im Homeoffice – arbeiten, deswegen hatte ich mir ein relativ einfaches Rezept herausgesucht, das ich am Vorabend vorbereitet und am heutigen Abend dann fertig gekocht habe. Meine Wahl war dabei auf eine Pfannengericht aus Gemüse wie Paprika und Zucchini und reisförmigen Risoni-Nudeln (auch als Orzo oder Kritharaki bekannt) in Tomatensauce gefallen, die ich mir noch mit Hähnchen in einer Senf-Essig-Marinade verfeinerte. Und alles konnte dabei in nur einer Pfanne zubereitet werden, was den Aufwand merklich verringerte. Das so entstandene Rezept möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen.

    was benötigen wir also für 4 Portionen?
    Für das marinierte Hähnchen

  • 450-500g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Esslöffel Weißweinessig
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Dijon-Senf
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Teelöffel italienische Kräuter
  • jeweils 1/2 Teelöffel Salz & Pfeffer
  • Für die Risoni-Gemüsepfanne

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 180g Zucchini
  • 1 mittelgroße rote Paprika (ca. 220g)
  • 100g Baby-Blattspinat
  • 300g Risoni / Orzo / Kritharaki (Nudeln in Reisform)
  • 400g stückige Tomaten
  • 500ml Hühnerbrühe
  • 1 Teelöffel italienische Kräuter
  • Salz, Pfeffer und Chiliflocken zum würzen
  • 1-2 Esslöffel Olivenöl zum braten
  • evtl. etwas Parmesan zum garnieren
  • Unsere Hähnchenbrust sollte einige Stunden, besser noch über Nacht, im Kühlschrank in der Marinade durchziehen. Daher beginnen wir am besten noch am Vorabend damit je zwei Esslöffel Weißweinessig und Olivenöl in eine kleine Schüssel zugeben,
    01 - Put white wine vinegar in bowl / Weißweinessig in Schale geben 02 - Add olive oil / Olivenöl-hinzufügen

    jeweils einen Teelöffel Dijon-Senf und italienische Kräuter hinzuzufügen,
    03 - Add dijon mustard / Dijon-Senf addieren 04 - Intersperse italian herbs / Italienische Kräuter einstreuen

    die Knoblauchzehe dazu zu pressen, das ganze mit Pfeffer und Salz zusätzlich zu würzen
    05 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen 06 - Add salt & pepper / Salz & Pfeffer hinzufügen

    und dann alles gründlich miteinander zu einer Marinade zu verrühren.
    07 - Scramble well / Gründlich verrühren

    Anschließend waschen wir die Hähnchenbrustfilets, tupfen sie gründlich trocken und schneiden sie in mundgerechte Würfel, die wir anschließend in ein verschließbares Behältnis, z.B. eine Tupperbox geben. Alternativ können wir hier auch einen Frischhaltebeutel verwenden, aber ich versuche solchen unnötigen Plastikmüll wenn möglich zu minimieren.
    08 - Dice chicken breasts / Hähnchenbrust würfeln 09 - Put diced chicken in box / Hähnchenbrust in Box geben

    Über die gewürfelte Hähnchenbrust geben wir nun unsere zuvor hergestellte Senf-Essig-Marinade und massieren sie gründlich in das Fleisch ein
    10 - Add marinade / Marinade addieren 11 - Rub in marinade / Marinade einmassieren

    und lassen sie dann verschlossen für mindestens 1 Stunde, besser noch über Nacht, im Kühlschrank marinieren.
    12 - Let chicken marinated / Hähnchen marinieren lassen

    Am nächsten Tag vor der eigentlichen Zubereitung der Gerichts müssen wir dann noch einige Zutaten verarbeiten. Wir schälen und würfeln also die Zwiebel,
    13 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    waschen und würfeln die Zucchini
    14 - Dice zucchini / Zucchini würfeln

    und waschen, entkernen und würfeln die rote Paprika.
    15 - Dice bell pepper / Paprika würfeln

    Dann erhitzen wir etwas Öl in einer größeren, hohen Pfanne (oder einem Topf) und geben die marinierten Hähnchenbrustwürfel hinein und braten sie scharf an, wobei wir uns gerne etwas Zeit nehmen und durch selteneres Wenden ein paar Röstaromen entstehen lassen können,
    16 - Put marinated chicken in pan / Mariniertes Hähnchen in Pfanne geben 17 - Sear diced chicken / Hähnchenwürfel scharf anbraten

    und entnehmen sie dann erst mal wieder, um sie vorerst bei Seite zu stellen.
    18 - Put fried chicken aside / Gebratene Hähnchenwürfel bei Seite stellen

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir nun unter Zugabe von etwas mehr Olivenöl die gewürfelte Zwiebel und dünsten sie an bis sie beginnt glasig zu werden. Dabei sollten wir versuchen die Röstrückstände des Hähnchens etwas vom Pfannenboden zu lösen.
    19 - Put diced onion in pan / Gewürfelte Zwiebel in Pfanne geben 20 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Als nächstes geben wir dann auch die Paprikawürfel und dünsten sie wiederum kurz mit an
    21 - Add bell pepper / Paprika addieren 22 - Braise bell pepper / Paprika andünsten

    bevor wir schließlich auch die zerkleinerte Zucchini addieren und alles weiter andünsten bis das Gemüse etwas weich geworden ist.
    23 - Add zucchini / Zucchini hinzufügen 24 - Braise zucchini / Zucchini andünsten

    Nachdem wir dann auch die Knoblauchzehen dazu gepresst und kurz mit angedünstet haben
    25 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen

    geben wir auch die Risoni Nudeln dazu, die wir auch kurz mit andünsten
    26 - Add risoni / Risoni einstreuen 27 - Braise risoni / Risoni andünsten

    und schließlich alles mit den stückigen Tomaten sowie der Hühnerbrühe ablöschen.
    28 - Deglaze with tomato in pieces / Mit Tomatenstücken ablöschen 29 - Add chicken broth / Hühnerbrühe addieren

    Nun verrühren wir alles gründlich miteinander verrührt haben, lassen wir es kurz aufkochen und dann für ca. 10 Minuten auf leicht reduzierter Stufe und bei gelegentlichem rühren vor sich hin köcheln bis die Reisnudeln gar sind.
    30 - Stir & bring to a boil & Verrühren & aufkochen lassen

    In der Zwischenzeit waschen wir schon mal unseren Blattspinat und lassen ihn abtropfen.
    31 - Wash leaf spinach / Blattspinat-waschen

    Während die Nudeln und das Gemüse köcheln, würzen wir es mit einem Teelöffel italienische Kräuter, etwas Chili sowie Salz und Pfeffer.
    32 - Intersperse italian herbs / Italienische Kräuter einstreuen 33 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen

    Kurz vor Garende addieren wir schließlich noch den zuvor gewaschenen Blattspinat und lassen ihn unter rühren zusammenfallen und gar werden.
    34 - Add leaf spinach / Blattspinat hinzufügen 35 - Stir & wilt spinach / Spinat verrühren & zusammenfallen lassen

    Außerdem geben wir die am Anfang scharf angebratenen Hähnchenwürfel hinzu, heben sie unter und lassen sie wieder heiß werden.
    36 - Add diced chicken to pan / Hähnchenwürfel in Pfanne geben 37 - Stir in diced chicken & let get hot / Hähnchenwürfel verrühren & heiß werden lassen

    Nachdem wir schließlich alles noch einmal final mit Salz, Pfeffer und Chili abgeschmeckt haben
    38 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    können wir das fertige Gericht auch schon – vielleicht mit etwas Parmesan garniert – servieren und genießen.
    39 - Italian risoni vegetable pan with marinated chicken - Served  / Italienische Gemüse-Risoni-Pfanne mit mariniertem Hähnchen  - Serviert

    Alleine schon die Risoni-Zubereitung mit all dem frischen Gemüse und der fruchtigen Tomatensauce erwies sich geschmacklich als überaus gut gelungen und wäre für einen Vegetarier wahrscheinlich schon genug gewesen, aber als Fleischliebhaber wusste ich natürlich auch die wunderbar zarten Hähnchenbrust-Würfel mit ihrer würzigen Marinade aus Essig, Senf und italienischen Kräutern sehr zu schätzen, die das Gericht für mich sehr gelungen komplettierten. Vor allem die leicht säuerliche Note, die vom Essig in der Marinade kam, gab dem Gericht noch einen interessanten Beigeschmack und rundete den Gesamteindruck für dieses Rezept sehr gelungen ab. Und das Chili sorgte für eine leichte und angenehme, aber nicht dominante Schärfe. Alles in allem mal wieder ein sehr leckeres und gelungenes Rezept, das trotz des marinierten Fleischs noch angenehm einfach zuzubereiten war. Wer es schneller mag, kann aber mit Sicherheit auch nur einfach angebratenes Hähnchen verwenden oder das Fleisch ggf. auch ganz weglassen. Außerdem dem lässt sich das Gericht was die Zutaten angeht auch leicht variieren, indem man z.B. andere Gemüsesorten wie Möhren, Broccoli, Erbsen oder Mais verwendet oder einfach mal Schweinefleisch oder auch Rind verarbeitet. Alles in allem mal wieder ein sehr gelungenes Rezept, das ich bestimmt nicht zum letzten Mal gekocht habe.

    40 - Italian risoni vegetable pan with marinated chicken - Seitenansicht / Italienische Gemüse-Risoni-Pfanne mit mariniertem Hähnchen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Für PInterest:
    Italienische Risoni-Gemüsepfanne mit mariniertem Hähnchen