Posts Tagged ‘spinat’

Spinat Ricotta Pizza mit geröstetem Knoblauch & Fischstäbchen (Fischstäbchenpizza) – das Rezept

Sonntag, April 24th, 2022

Vor kurzem entdeckte ich im Angebot von Dr. Oetker eine Pizza-Variante die sofort ein Interesse weckte: Die Pizza bastoncini di pesce oder Fischstäbchenpizza. Ich überlegte mir kurz mir so eine zu kaufen, entschied mich dann aber dazu dass ich sie genau so gut oder sogar noch besser selbst machen könnte. So entstand in meinem Geist das Rezept für eine Spinat Ricotta Pizza die ich noch mit geröstetem Knoblauch verfeinerte und schließlich noch um leckere Fischstäbchen ergänzte. Ich liebe ja gerösteten Knoblauch, der nach dem Rösten noch viel von seinem eigentlichen Aroma besitzt, aber um die Schärfe beraubt wurde welche frisch verarbeiteter Knoblauch innewohnt. Da ist kein Problem auch mal eine ganze Knolle oder sogar mehr in einem Gericht zu verarbeiten. Und das Ergebnis konnte sich wirklich schmecken lassen, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für ein Blech (4 Stücke)?

  • 1 Rolle XXL-Pizzateig (500g)
  • 12 Fischstäbchen
  • 1 große oder 2 kleine Knollen Knoblauch
  • 250g Ricotta
  • 2 Esslöffel gehacker frischer Basilikum (ca. 5-6 große Blätter)
  • 1 Teelöffel Honig
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel getrocknetes Oregano
  • 200g geriebener Mozzarella
  • 380g Blattspinat (TK)
  • Salz & Pfeffer zum würzen
  • Evtl. etwas Milch
  • Frische Zitronenschnitze zum beträufeln (optional)
  • Beginnen wir damit den TK-Spinat in der Mikrowelle langsam aufzutauen und den Air Fryer auf 190 Grad vorzuheizen.
    01 - Defrost spinach in microwave / Spinat in Mikrowelle auftauen 02 - Pre-heat air fryer / Air Fryer vorheizen

    Dann „köpfen“ wir die Zehen der Knoblauchknolle, packen diese in Alufolie, bepinseln die Schnittflächen mit etwas Olivenöl,
    03 - Behead garlic gloves / Knoblauchzehen köpfen 04 - Brush open garlic cloves with olive oil / Offene Knoblauchzehen mit Olivenöl bepinseln

    bestreuen sie dann mit etwas Salz und Pfeffer und verschließen die Alufolie dann zu einem festen Päckchen.
    05 - Season garlic with salt & pepper / Knoblauch mit Salz & Pfeffer bestreuen 06 - Close tin foil package / Alufolie verschließen

    Dieses Päckchen legen wir dann in den Korb der Heißluftfritteuse und rösten den Knoblauch bei 190 Grad für mindestens 16, besser noch 20 Minuten.
    07 - Put wrapped garlic in air fryer / Verpackten Knoblauch in Air Fryer legen 08 - Roast at 190 degrees / Bei 190 Grad rösten

    Während der Knoblauch röstet, zupfen wir etwa 6 große Blätter frisches Basilikum ab und zerkleinern sie möglichst fein mit Messer und Wiegemesser.
    09 - Cut basil / Basilikum schneiden 10 - Hackle basil / Basilikum weiter zerkleinern

    Sobald der Knoblauch dann fertig geröstet ist, nehmen wir ihn aus der Heißluftfritteuse, öffnen das Päckchen (⚠️ Aber Vorsichtig, es kann heißer Dampf austreten) und lassen ihn etwas abkühlen.
    11 - Let roasted garlic cool down / Gerösteten Knoblauch abkühlen lassen

    Die gerösteten & abgekühlten Knoblauchzehen drücken wir dann in eine größere Schüssel, wo wir sie mit Hilfe einer Gabel gründlich zerdrücken.
    12  - Press roasted garlic cloves in bowl / Geröstete Knoblauchzehen in Schüssel drücken 13 - Squeeze roasted garlic with fork / Geröstete Knoblauchzehen mit Gabel zerdrücken

    Anschließend geben wir den Ricotta zum zerdrückten Knoblauch, addieren einen Teelöffel Honig,
    14 - Add ricotta to bowl / Ricotta in Schüssel geben 15 - Add honey / Honig addieren

    streuen das zerkleinerte Basilikum ein, geben die beiden Esslöffel Olivenöl hinzu,
    16 - Add basil / Basilikum einstreuen 17 - Add olive oil / Olivenöl hinzufügen

    würzen alles mit einem gehäuften Teelöffel getrockneten Oregano, schmecken es schließlich noch mit etwas Salz sowie Pfeffer ab
    18 - Add oregano to bowl / Oregano in Schüssel geben 19 - Taste with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer abschmecken

    und verrühren schließlich alles gründlich miteinander. Evtl. geben wir etwas Milch dazu damit die Masse sich besser glatt rühren lässt.
    20 - Mix well / Gründlich verrühren

    Während der Ofen dann auf 220 Grad vorheizt rollen wir den Pizzateig auf einem Backblech aus, bestreichen ihn großzügig mit dem zuvor hergestellten Ricotta-Knoblauch-Mischung,
    21 - Roll out pizza dough / Teig auf Backblech ausrollen 22 - Spread ricotta mix on dough / Teig mit Ricottamischung bestreichen

    legen darauf den aufgetauten und gründlich ausgedrückten Blattspinat den wir anschließend mit dem geriebenen Käse bestreuen (ich wählte meine bewährte Mischung aus Mozzarella und Cheddar),
    23 - Put squeezes spinach on ricotta mix / Ausgedrückten Spinat auf Ricotta verteilen 24 - Dredge with grated mozarella / Mit geriebenem Mozzarella bestreuen

    alles mit der flachen Hand andrücken und abschließend mit den gefrorenen Fischstäbchen belegen. Drei Stück pro Pizza-Viertelstück schien mir genau passend.
    25 - Flatten topping / Belag flach drücken 26 - Put on fish sticks / Fischstäbchen auflegen

    Das so bestückte Blech schieben wir dann für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Backofen.
    27 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Nach dieser Zeit sollten sowohl der Teig als auch die Fischstäbchen gut durchgebacken sein, so dass wir das Blech wieder entnehmen können.
    28 - Spinach ricotta pizza with roasted garlic & fish sticks - Finished baking / Spinat-Ricotta-Pizza mit gerösteten Knoblauch & Fischstäbchen - Fertig gebacken

    Das Blech lassen wir drei bis vier Minuten ruhen damit sich der Belag etwas setzen kann, dann zerteilen wir es mit dem Pizzaroller in vier gleich große Stücke um ggf. sie mit etwas Zitrone zum beträufeln servieren und genießen zu können.
    29 - Spinach ricotta pizza with roasted garlic & fish sticks - Served / Spinat-Ricotta-Pizza mit gerösteten Knoblauch & Fischstäbchen - Serviert

    Alleine die Kombination aus Ricotta-Creme mit geröstetem Knoblauch, Kräutern und Spinat war ein wahrer Genuss und hätte für eine gute Pizza bereits ausgereicht, aber ergänzt um die knusprig gebackenen Fischstäbchen wurde die Pizza zu einem wahren Genuss. Meine Befürchtung dass drei Fischstäbchen pro Portion evtl. zu wenig sein könnte bewahrheitete sich nicht, denn durch Ricotta und Spinat war die Pizza auch so schon sehr mächtig und sättigend, da kam man ohne Probleme mit dieser Menge an Fisch aus. Und beträufelte man die Fischstäbchen noch mit etwas Zitronensaft durfte man außerdem feststellen dass auch eine leichte Zitronennote wunderbar mit der geschmacklichen Gesamtkomposition harmonierte. Ich war mit dem Ergebnis auf jeden Fall sehr zufrieden und kann dieses Rezept mal wieder vorbehaltlos weiter empfehlen.

    30 - Spinach ricotta pizza with roasted garlic & fish sticks - Side view / Spinat-Ricotta-Pizza mit gerösteten Knoblauch & Fischstäbchen - Seitenansicht

    31 - Spinach ricotta pizza with roasted garlic & fish sticks - CloseUp / Spinat-Ricotta-Pizza mit gerösteten Knoblauch & Fischstäbchen - Nahaufnahme

    Wer mag kann natürlich auch den Pizzateig selbst machen… 😉

    Guten Appetit

    Cremige Zitronennudeln mit geschmortem Lachs – das Rezept

    Freitag, März 4th, 2022

    Zum einen hatte ich mal wieder Lust auf Pasta und zum anderen wollte ich mal etwas Platz im meinem eigentlich viel zu kleinen Gefrierfach schaffen und endlich mal den Lachs verbrauchen der dort schon viel zu lange lagerte. Außerdem ist Freitag ja eh traditionell ein „Fischtag“ in der christlichen Welt. Daher entstanden heute in meiner Küche geschmorter Lachs auf wunderbar cremiger Zitronennudeln deren Sauce ich mit etwas Weißwein verfeinerte und mit frischem Spinat ergänzte – ein einfaches aber dennoch sehr leckeres Rezept das ich nun mit diesem Beitrag einmal in gewohnter Form vorstellen möchte

    Was brauchen wir also für 4 Portionen?

  • 500g Nudeln nach Wahl (z.B. Spaghetti, Tagliatelle, Fettuccine oder Linguine)
  • 1 große Schalotte
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 250-300g Lachs (TK oder frisch)
  • 1 – 1,5 EL Butter
  • 300ml Schlagsahne
  • 150 – 200g frischer Blattspinat
  • 125ml trockener Weißwein
  • 1 Bio-Zitrone (Schale & Saft)
  • Salz & Pfeffer zum würzen
  • Nachdem wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben beginnen wir mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten:
    01 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Wir schälen und würfeln die Schalotte, reiben die Schale der Bio-Zitrone ab,
    02 - Dice shallot / Schalotte würfeln 03 - Grate lemon peel / Zitronenschale abreiben

    schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen grob, waschen unseren Spinat um ihn anschließend abtropfen zu lassen
    04 - Peel & cut garlic cloves / Knoblauchzehen schälen grob zerkleinern 13 - Wash spinach / Spinat waschen

    und würfeln schließlich auch den Lachs den wir anschließend rundherum mit etwas Pfeffer und Salz würzen.
    05 - Dice salmon / Lachs würfeln 06 - Season salmon dices with salt & pepper / Lachswürfel mit Salz Pfeffer würzen

    Kleiner Tipp: Gefrorener Lachs lässt sich fast gar nicht schneiden und vollkommen aufgetauter Lachs kann dazu neigen beim schneiden zu zerbröseln. Daher am besten den Lachs ein bis zwei Stunden vor der Verwendung aus dem Gefrierfach nehmen und im Kühlschrank antauen lassen, dann lässt er sich perfekt zerteilen. 😇

    Anschließen zerlassen wir etwas Butter (1 Esslöffel, gerne auch ein wenig mehr) in einer Pfanne mit hohe Rand
    07 - Melt butter in pan / Butter in Pfanne zerlassen

    und geben die Lachswürfel hinein um sie 1-2 Minuten von jeder Seite anzubraten. Dabei sollten wir hier wirklich auf die Zeit achten, da der Fisch sonst zu trocken werden könnte.
    08 - Put diced salmon in pan / Lachswürfel in Pfanne geben 09 - Sear diced salmon at all sides / Lachwürfel von allen Seiten anbraten

    Inzwischen sollte dann auch das Nudelwasser kochen, so dass wir es mit 2-3 Teelöffeln Salz versehen und die Nudeln darin kochen können.
    10 - Salt water / Wasser salzen 11 - Cook pasta / Nudeln kochen

    Die fertig gebratenen Lachswürfel geben wir auf einen Teller und stellen ihn bei Seite, wobei es sich empfiehlt ihn mit z.B. einem umgedrehten Suppenteller abzudecken, damit der Lachs nicht zu schnell auskühlt.
    12 - Put dice salmon aside / Lachswürfel bei Seite stellen

    In die nun leere Pfanne geben wir (sollte nicht genug Butter übrig sein unter Zugabe von etwa 1 Esslöffel Olivenöl) nun die gewürfelte Schalotte, dünsten sie kurz darin an
    11 - Cook pasta / Nudeln kochen 15 - Braise shallot / Schalotte andünsten

    und pressen dann die Knoblauchzehen hinzu, die wir ebenfalls kurz mit andünsten.
    16 - Squeeze garlic in pan / Knoblauch in Pfanne pressen 17 - Braise garlic / Knoblauch andünsten

    Das Ganze löschen wir dann mit dem trockenen Weißwein ab, den wir mindestens auf die Hälfte einkochen lassen.
    18 - Deglaze with white wine / Mit Weißwein ablöschen 19 - Let white wine reduce / Weißwein einkochen lassen

    Langsam sollten dann auch die Nudeln al dente gekocht sein. Zuerst schöpfen wir etwas vom Nudelkochwasser – 150 – 200ml sollten genügen – ab und lassen unsere Pasta dann in einem Sieb abtropfen.
    20 - Skim some pasta water / Etwas Nudelwasser abschöpfen 21 - Drain pasta / Nudeln abtropfen lassen

    Ist der Weißwein dann genügend eingekocht geben wir die Schlagsahne hinzu, verrühren alles gründlich und lassen die Sahne heiß werden.
    22 - Add heavy cream / Schlagsahne dazu geben 23 - Stir & let get hot / Verrühren & heiß werden lassen

    Dabei geben wir die zuvor abgeriebene Zitronenschale hinzu, addieren erst einmal den Saft einer halben Zitrone
    24 - Add lemon peel / Zitronenschale dazu geben 25 - Add lemon juice / Zitronensaft addieren

    und würzen alles mit etwas Salz und Pfeffer um es anschließend auf leicht reduzierter Stufe vor sich hin köcheln und die Sauce dabei etwas eindicken lassen.
    26 - Season sauce with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen 27 - Let sauce simmer & reduce / Sauce köcheln & reduzieren lassen

    Hat die Sauce schließlich eine leicht cremige Konsistenz erreicht geben wir auch den gewaschenen und hoffentlich inzwischen gut abgetropften Blattspinat hinzu und lassen ihn in der Sauce zusammenfallen
    28 - Add leaf spinach to sauce / Blattspinat in Sauce geben 29 - Cook leaf spinach / Blattspinat gar werden lassen

    wobei wir die Sauce auch noch einmal final mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas mehr Zitronensaft abschmecken sollten.
    30 - Taste sauce with salt & pepper /  Sauce mit Salz & Pfeffer abschmecken

    Sobald es geschmacklich passt geben wir die abgetropften Nudeln in unsere cremige Sauce und vermischen beides gründlich miteinander
    31 - Put pasta in sauce / Nudeln in Sauce geben 32 - Mix pasta with sauce / Nudeln mit Sauce vermischen

    wobei wir das abgeschöpfte Nudelwasser dazu verwenden können die Sauce bei Bedarf noch etwas zu „strecken“.
    33 - If noodles to dry, add pasta water / Sauce bei Bedarf mit Nudelwasser strecken

    Schließlich legen wir die zu Beginn angebratenen Lachswürfel auf die Nudeln und lassen sie bei geschlossene Deckel auf niedriger Stufe wieder heiß werden.
    34 - Put salmon on pasta / Lachs auf Nudeln legen 35 - Let salmon get hot with lid on / Lachs geschlossen heiß werden lassen

    Anmerkung: Da ich heute nur eine Portion essen wollte, legte ich hier nur die Menge für eine Portion auf. 😉

    Dann endlich können wir das fertige Gericht, vielleicht mit etwas Dill garniert, auch schon servieren und genießen.
    36 - Creamy lemon pasta with seared salmon - Served / Cremige Zitronennudeln mit geschmortem Lachs - Serviert

    Die wunderbar cremige Sauce mit ihrer leichten Zitronen-Note und ihrer Gemüseeinlage in Form des frischen Blattspinats alleine war schon überaus gut gelungen, aber komplett war sie natürlich nur mit den zarten und saftigen Lachswürfeln. Als eine sehr empfehlenswerte Form dieses Gericht zu verzehren erwies es sich, ein Stück Lachs von einem der Würfel zu lösen, es mit der Gabel aufzuspießen und die Nudeln um es herum zu wickeln. Und auch die Befürchtung es könnte zu wenig Lachs sein erwies sich als Fehleinschätzung. Aus meinen 270g TK-Lachs ergaben sich 28 Würfel, also bei vier Portionen jeweils sieben recht große Lachswürfel und diese Menge reicht wie sich zeigte vollkommen aus um zu jeder Gabel Nudeln auch ein Stück des Lachs mit aufzunehen – auch wenn man die Lachswürfel dabei natürlich noch etwas zerkleinern muss. 😉 Einzig bei der Menge des Spinat hatte ich mich etwas verschätzt und hier nur 100g verarbeitet, etwas mehr hätte dem Gericht aber durchaus gut getan weswegen ich die Menge nachträglich etwas erhöht habe. Man darf eben nicht vergessen dass frischer Spinat beim kochen extrem zusammenfällt. Dennoch ein sehr leckeres Gericht, dessen Rezept ich vorbehaltlos weiter empfehlen kann.

    37 - Creamy lemon pasta with seared salmon - Side view / Cremige Zitronennudeln mit geschmortem Lachs - Seitenansicht

    38 - Creamy lemon pasta with seared salmon - CloseUp / Cremige Zitronennudeln mit geschmortem Lachs - Nahaufnahme

    Spaghetti aglio olio mit Garnelen, Spinat & Erbsen – das Rezept

    Sonntag, Januar 16th, 2022

    Da im Supermarkt gerade Garnelen im Angebot gewesen waren entschied ich mich dieses Wochenende mal dazu eine Portion Spaghetti all’aglio olio gamberi spinaci e piselli zu kochen, also Spaghetti mit Knoblauch, Olivenöl, Garnelen, Spinat und Erbsen. Im Grunde genommen handelt es sich hierbei um eine Variation der Spaghetti Aglio Olio e Pancetta sie ich im Sommer des vergangenen Jahres schon mal vorgestellt hatte. Ursprünglich wollte ich nur den Speck durch Garnelen ersetzen, aber da ich auch noch Blattspinat und Erbsen vorrätig hatte entschied ich mich schließlich dazu diese ebenfalls im Rezept zu verarbeiten und somit um etwas Gemüse zu ergänzen. Außerdem durfte natürlich noch etwas Zitronenaroma nicht fehlen, welches ich durch einige Zesten einer Bio-Zitrone und Zitronensaft realisierte. Abgerundet wurde das Ganze natürlich durch frisch geriebenen Parmesan. Und das Ergebnis konnte sich wirklich schmecken lassen, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500g Spaghetti
  • 450g Königs-Garnelen / King Prawns (TK)
  • 5-6 Zehen Knoblauch
  • 2 frische rote Chilis
  • 4-5 Esslöffel Olivenöl (extra virgin)
  • 250g Blattspinat (TK)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 180g Erbsen (TK)
  • 120ml trockener Weißwein
  • 40g Parmesan
  • 4 Esslöffel gehackte Petersilie (frisch oder TK)
  • Etwas Salz & Pfeffer zum würzen
  • Am besten bereits einige Stunden vor der eigentlichen Zubereitung geben wir die Garnelen in ein Sieb und lassen sie dort auftauen und abtropfen. Alternativ können wir sie auch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.
    01 - Defrost prawns in sieve / Garnelen in Sieb auftauen lassen

    Die eigentliche Zubereitung beginnen wir dann damit, erst einmal einen Topf mit Wasser zum späteren kochen der Nudeln aufzusetzen. Bei mir dauert es immer etwas bis das Wasser kocht, daher fange ich immer möglichst früh an es zu erhitzen.
    02 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Dann können wir anfangen die Zutaten vorzubereiten. Dazu entkernen wir die Chilis und schneiden sie in kleine Stücke,
    03 - Decore chilis / Chilis entkernen 04 - Mince chilis / Chilis zerkleinern

    schälen die Knoblauchzehen um sie in dünne Scheiben zu schneiden,
    05 - Peel garlic cloves / Knoblauchzehen schälen 06 - Cut garlic in slices / Knoblauchzehen in Scheiben schneiden

    waschen die Bio-Zitrone und ziehen die Schale mit einem Zestenreißer ab
    07 - Wash lemon with hot water / Bio-Zitrone heiß waschen 08 - Zest lemon peel / Zitronenschale abreiben

    und reiben schließlich noch den Parmesan.
    09 - Grate parmesan / Parmesan reiben

    Inzwischen sollte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit 3-4 Teelöffeln Salz versehen und die Spaghetti darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können. Bei mir sollte das ca. 11 Minuten dauern.
    10 - Salt water / Wasser salzen 11 - Cook spaghetti / Spaghetti kochen

    Während die Nudeln kochen erhitzen wir etwas Olivenöl auf leicht erhöhter Stufe in einer hohen Pfanne
    12 - Heat up olive oil in pan / Olivenöl in Pfanne erhitzen

    und geben die aufgetauten Garnelen hinein um sie rundherum anzubraten. Dabei dürfen gerne ein paar Röstaromen entstehen.
    13 - Put prawns in pan / Garnelen in Pfanne geben 14 - Fry prawns / Garnelen anbraten

    Etwa drei Minuten vor erreichen des Garendes der Nudeln geben wir schließlich noch die Erbsen in den Topf mit den Spaghetti und kochen sie für diese Zeit mit.
    15 - Put peas in pot with pasta / Erbsen in Nudeltopf geben 16 - Cook peas / Erbsen kochen

    Sind die Nudeln dann al dente gekocht, schöpfen wir etwa 400ml des Nudelwassers mit einem Messbecher ab und lassen Spaghetti und Erbsen dann in einem Sieb abtropfen.
    17 - Skim off pasta water / Nudelwasser abschöpfen 18 - Drain paste & peas / Nudeln & Erbsen abtropfen lassen

    Dann ist es an der Zeit die angebratenen Garnelen erst einmal wieder aus der Pfanne zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
    19 - Remove prawns from pan / Garnelen aus Pfanne entnehmen

    In der nun wieder leeren Pfanne erhitzen wir 4-5 Esslöffel qualitativ hochwertiges Olivenöl
    20 - Add more olive oil / Mehr Olivenöl erhitzen

    und geben erst einmal die zerkleinerten frischen Chilis hinzu, um sie kurz mit anzubraten,
    21 - Put minced chilis in pan / Zerkleinerte Chilis in Pfanne geben 22 - Braise chilis / Chilis andünsten

    gefolgt von den Knoblauchscheiben, die wir ebenfalls mit andünsten. Dabei müssen wir aber darauf achten dass sie nicht anbrennen und bitter werden – was bei Knoblauch leider schneller passiert als mancher vermuten mag.
    23 - Add garlic slices / Knoblauchscheiben addieren 24 - Braise garlic slices / Knoblauchscheiben andünsten

    Nun geben wir den aufgetauten und gut ausgedrückten TK-Blattspinat hinzu und dünsten ihn ebenfalls kurz mit an. Bei mir waren das hier die letzten Reste meines Vorrats, vielleicht 150g, was aber bei der Menge der Nudeln etwas wenig erscheint, daher habe ich die Menge in der Liste der Zutaten oben etwas erhöht.
    25 - Add spinach / Spinat hinzufügen 26 - Braise spinach / Spinat andünsten

    Das Ganze löschen wir dann mit dem trocknen Weißwein ab, den wir etwas einkochen lassen.
    27 - Deglaze with white wine / Mit Weißwein ablöschen 28 - Let white wine reduce / Weißwein einkochen lassen

    Hat sich der Weißwein weitgehend reduziert können wir dann auch die Zesten der Zitronenschale addieren und sie kurz mit andünsten
    29 - Add lemon zests / Zitronenschale addieren

    bevor wir schließlich das abgeschöpfte Nudelwasser hinzu gießen, kurz aufkochen und anschließend vor sich hin köcheln lassen können damit sich die Sauce etwas verdicken kann. Die Stärke der Nudeln im Nudelwasser sorgt für die notwendige Bindung.
    30 - Add pasta water / Nudelwasser hinzufügen 31 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt die zuvor angebratenen Garnelen wieder zurück in die Pfanne zu geben und dort wieder heiß werden zu lassen.
    32 - Put prawns back in pan / Garnelen wieder in Pfanne geben 33 - Continue simmering / Weiter köcheln lassen

    Dabei können wir die Sauce auch gleich mit Salz, Pfeffer sowie einigen Spritzern Zitronensaft unserer Bio-Zitrone abschmecken.
    34- Taste with salt & pepper / Mit Salz Pfeffer abschmecken 35 - Refine sauce with lemon juice / Sauce mit Zitronensaft verfeinern

    Schließlich geben wir die abgetropfte Spaghetti mit Erbsen zur Sauce in die Pfanne, vermischen alles gründlich miteinander
    36- Add pasta & peas to pan / Nudeln & Erbsen in Pfanne geben 37 - Mix well / Gründlich vermischen

    und streuen schließlich 2/3el des geriebenen Parmesan sowie die gehackte Petersilie ein
    38- Add parmesan / Parmesan einstreuen 39 - Add parsley / Petersilie hinzufügen

    um beides wiederum gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt zu vermengen und den Parmesan dabei schmelzen zu lassen.
    40 - Fold in parmesan & parsley / Parmesan & Petersilie unterheben

    Anschließend können wir das Gericht auch schon – garniert mit dem restlichen Parmesan – servieren und genießen.
    41 - Spaghetti all'olio, aglio, gamberi, spinaci e piselli - Served / Serviert

    Allein schon Spaghetti mit Knoblauch-Garnelen sind ein überaus geniales Rezept, aber erweitert um etwas Gemüse in Form von Spinat und Erbsen, einer deutlichen Schärfe dank der Chilis sowie verfeinert mit etwas Zitronensaft und einer leichten Weißwein-Note machen werten das Gericht noch einmal deutlich auf. Und natürlich auch der Parmesan trägt noch einmal zusätzlich zum geschmacklichen Erfolg dieses Rezeptes bei. Wie bereits bei den Spaghetti aglio olio e pancetta waren die Nudeln hier nicht in viel Sauce „ertränkt“, aber die Menge an Flüssigkeit reicht damit sie nicht trocken wirken sondern wie ich fand genau richtig sind. Ich bin eh kein Fan von zu viel Sauce, daher passte das wunderbar. Und auch was den Aufwand bei der Zubereitung angeht konnte man nicht meckern, er hielt sich wirklich in Grenzen. Alles in allem mal wieder ein überaus leckeres Rezept, das ich vorbehaltlos weiter empfehlen kann.

    42 - Spaghetti all'olio, aglio, gamberi, spinaci e piselli - Side view / Seitenansicht

    Guten Appetit

    Fischstäbchen-Auflauf mit Gnocchi & Spinat – das Rezept

    Freitag, November 12th, 2021

    Da ich noch ein Päckchen Fischstäbchen im Gefrierfach hatte wollte ich heute, passend zum Fischtag Freitag, diese heute mal in einem Gericht verbrauchen. Sicherlich wäre es am einfachsten zu werden sie einfach in der Pfanne oder im Ofen zu braten bzw. zu backen und dazu etwas Gemüse und Sättigungsbeilage zu servieren, aber als großer Fan von Aufläufen aller Art entschied ich mich für eine etwas andere Zubereitungsform, eben einen Fischstäbchen-Auflauf. Als ich noch ein Kind war (lange ist es her) waren Fischstäbchen immer so ein kleines Highlight gewesen, ich weiß gar nicht warum ich sie später im Studium oder Beruf nicht häufiger gemacht habe – zumal sie als TK-Ware ja schnell und mit wenig Aufwand zuzubereiten sind. Daher war es endlich mal wieder an er Zeit dass ich mit ein Gericht damit zubereitete. Und auch der heute vorgestellten Form erwiesen sie sich mal wieder als wirklich sehr lecker, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das verwendete Rezept einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 1 große Packung Fischstäbchen (450g / 15 Stück)
  • 2 Päckchen Gnocchi aus dem Kühlregal á 500g
  • 1 Päckchen TK-Rahmspinat (450g)
  • 1 Becher Creme fraiche oder Schmand
  • 125ml Gemüsebrühe
  • 150-200g geriebenen Käse nach Wahl (z.B. Emmentaler oder Cheddar)
  • Salz, Pfeffer & Muskatnuss zum würzen
  • evtl. eine Bio-Zitrone zum beträufeln
  • Zuerst erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne, geben die Gnocchi hinzu und braten sie über etwas 10 Minuten goldbraun an – ggf. auch in 2 Durchgängen, abhängig von der Größe der Pfanne.
    01 - Put gnocchi in pan / Gnocchi in Pfanne geben 02 - Fry gnocchi / Gnocchi anbraten

    Während die Gnocchi bräunen, messen wir 125-150ml Gemüsebrühe ab, geben die Creme fraiche hinzu
    03 - Gauge vegetable broth / Gemüsebrühe abmessen 04 - Add creme fraiche / Creme fraiche hinzufügen

    und verrühren alles gründlich miteinander, wobei wir es mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
    05 - Mix thoroughly / Gründlich verrühren 06 - Season with salt, pepper & nutmeg / Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss würzen

    Sobald die Gnocchi schon gebräunt sind, entnehmen wir sie aus der Pfanne und stellen sie erst einmal bei Seite.
    07 - Put fried gnocchi aside / Angebratene Gnocchi bei Seite stellen

    Nachdem wir die Hitzezufuhr auf eine niedrige Stufe reduziert haben, geben wir den gefrorenen Rahmspinat in die Pfanne und lassen ihn langsam schmelzen.
    08 - Put frozen cream spinach in pan / Gefrorenen Rahmspinat in Pfanne geben 09 - Defrost cream spinach / Rahmspinat auftauen lassen

    Ist der Spinat dann komplett aufgetaut erhöhen wir die Hitzezufuhr wieder, lassen ihn kurz aufkochen und anschließend einige Minuten vor sich hin köcheln. Dabei schmecken wir ihn bei Bedarf noch etwas mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab.
    10 - Bring cream spinach to a boil  & season / Rahmspinat aufkochen lassen & würzen

    Dann geben wir die Gnocchi wieder in die Pfanne, vermischen sie gründlich mit dem Spinat und schalten die Kochplatte schließlich aus.
    11 - Add gnocchi to spinach / Gnocchi zum Spinat geben 12 - Mix gnocchi & spinach / Gnocchi & Spinat vermischen

    Während der Ofen nun auf 200 Grad vorheizt fetten wir eine Auflaufform mit etwas Öl oder Butter aus, geben den Gnocchi-Rahmspinat-Mischung hinein,
    13 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten 14 - Put gnocchi spinach mix in casserole / Gnocchi-Spinat-Mischung in Auflaufform geben

    verteilen alles etwas gleichmässig damit es ungefähr die selbe Füllhöhe hat und gießen schließlich die Creme fraiche Sauce darüber.
    15 - Distribute evenly / Inhalt gleichmässig verteilen 16 - Douse with sauce / Mit Sauce übergießen

    Darüber streuen wir jetzt den geriebenen Käse und legen dann die noch gefrorenen Fischstäbchen oben auf.
    17 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen 18 - Put on frozen fish fingers / Gefrorene Fischstäbchen auflegen

    Die so bestückte Auflaufform schieben wir dann auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen und backen alles für 35-40 Minuten.
    19 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Anschließend entnehmen wir unseren Fischstäbchen-Auflauf wieder,
    20 - Fish fingers gnocchi spinach casserole - Finished baking / Fischstäbchen Auflauf mit Gnocchi & Spinat - Fertig gebacken

    lassen ihn für 2-3 Minuten ruhen damit sich die Sauce etwas setzen kann
    21 - Fish fingers gnocchi spinach casserole - CloseUp / Fischstäbchen Auflauf mit Gnocchi & Spinat - Nahaufnahme

    und können das Gericht dann auch schon servieren und genießen. Eine Zitronenspalte ist hier ein nettes Add-On um mit deren Saft die Fischstäbchen zu garnieren.
    22 - Fish fingers gnocchi spinach casserole - Served / Fischstäbchen Auflauf mit Gnocchi & Spinat - Serviert

    Bevor ich den Auflauf den Ofen schob sah es noch so aus als hätte ich bei der Menge an Sauce etwas übertrieben, doch durch das backen hatte sie sich erfreulicherweise so sehr eingedickt dass die Gnocchi schön nicht zu trocken waren aber keine Sauce über den Teller laufen konnte. Vielleicht hatten zusätzlich auch die Gnocchi einen Teil davon in sich aufgenommen. Auf jeden Fall war alleine schon die Spinat-Gnocchi-Mischung geschmacklich sehr gut gelungen und überaus lecker. Gekrönt wurde das aber noch von den schon knusprig gebackenen Fischstäbchen, die eine sehr gut passende Fleischbeilage bildeten.

    23 - Fish fingers gnocchi spinach casserole - Side view / Fischstäbchen Auflauf mit Gnocchi & Spinat - Seitenansicht

    Einzig die Unterseiten der Fischstäbchen waren natürlich nicht knusprig geworden, sondern hatten sich eher in der Sauce aufgelöst. Hier wäre noch zu überlegen die Stäbchen vorzubacken oder vorher anzubraten, ich befürchte aber auch dann würde sich die Unterseite beim anschließenden backen dennoch auflösen. Außerdem müsste man die Backzeit dann natürlich verkürzen, da die Stäbchen ansonsten wohl etwas zu dunkel werden würden. Nach reiflicher Überlegung gefällt mir aber die Idee am besten die Spinat-Gnocchi ohne Fischstäbchen im Ofen zu gratinieren und die Fischstäbchen parallel dazu in der Pfanne zu braten – vorausgesetzt man legt wert auf knusprige Panade an allen Seiten der Fischstäbchen. 😉 Mir hat aber auch die heute Variante sehr gut geschmeckt.

    Guten Appetit

    Fischstäbchen-Auflauf mit Gnocchi & Rahmspinat

    Spinat Salami Kidneybohnen Pizza mit Mozzarella & Cheddar – das Kurzrezept

    Sonntag, August 15th, 2021

    Bei Temperaturen von 30 Grad und darüber hatte ich heute keine große Lust mich lange in der Küche mit kochen zu beschäftigen. Daher entschied ich mich mal wieder für eine schnelle Pizza. Um diese aber etwas interessanter zu gestalten wollte ich aber mal wieder einen neuen Belag ausprobieren und prüfte was ich noch so vorrätig habe. So entschied ich mich schließlich zu einer Kombination aus Kidneybohnen, Blattspinat, Mini-Salami und Zwiebel mit Mozzarella und Cheddar auf fruchtiger Tomatensauce und dünnem Pizzateig. Dabei sind vor allem die Bohnen ein eher ungewöhnlicher Belag, erwiesen sich aber doch als sehr lecker und passend. Dabei ist die Pizza wie üblich angenehm schnell gemacht und macht sogar wegen der Kombination der verschiedenen Farben aus grünem Spinat, roten Bohnen und gelblichen Cheddar sogar visuell einiges her. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das zugehörige Rezept hier einmal kurz in gewohnter form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 1 Blech (4 Portionen)?

  • 1 Rolle Pizzateig (400g)
  • 200-220ml Pizzasauce
  • 3 Mini-Salami
  • 120g Blattspinat (TK)
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen (125g Abtropfgewicht)
  • 150g geriebenen Mozzarella
  • 100g geriebenen Cheddar
  • Zuerst schneiden wir die Mini-Salamis in schmale Scheiben sowie die geschälte und halbierte Zwiebel in Ringe,
    01 - Cut salami in slices / Salami in Scheiben schneiden 02 - Cut onion in half rings / Zwiebel in halbe Ringe schneiden

    tauen den Blattspinat auf der Auftaustufe der Mikrowelle auf und lassen die Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen, wobei wir sie am besten noch einmal kurz unter fließendem Wasser abspülen.
    03 - Defrost spinach in microwave / Spinat in Mikrowelle auftauen 04 - Drain kidney beans / Kidneybohnen abtropfen lassen

    Während der Ofen dann auf 220 Grad vorheizt, rollen wir den Pizzateig auf einem Backblech aus, bestreichen ihn großzügig mit der Pizzasauce,
    05 - Roll out dough on baking tray / Teig auf Backblech ausrollen 06 - Spread pizza sauce on dough / Teig mit Pizzasauce bestreichen

    bestreuen dann alles mit dem geriebenen Mozzarella, verteilen darauf gleichmäßig die Salamischeiben,
    07 - Dredge with mozzarella / Mit Mozzarella bestreuen 08 - Add salami dices / Salamischeiben auflegen

    legen die halben Zwiebelringe sowie den aufgetauten und ausgedrückten Blattspinat oben auf
    09 - Add onion rings / Zwiebelringe hinzufügen 10 - Distribute spinach on pizza / Spinat auf Pizza verteilen

    und verteilen schließlich noch die Kidneybohnen auf unserer Pizza bevor wir alles zusätzlich mit dem geriebenen Cheddar bestreuen,
    11 - Add kidney beans / Kidneybohnen dazu geben 12 - Dredge with more cheese / Mit Mehr Käse bestreuen

    alles mit der flachen Hand etwas andrücken damit nichts hochstehen und dadurch anbrennen kann. Anschließend können wir sie für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen backen.
    13 - Flatten toppings / Belag andrücken 14 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Käse geschmolzen und der Teig durchgebacken sind, können wir das Blech auch schon wieder entnehmen und lassen unsere Pizza noch für einige Minuten ruhen
    15 - Spinach salami kidney beans  pizza - Finished baking / Spinat Salami Kidneybohnen Pizza - Fertig gebacken

    bevor wir sie schließlich mit Messer oder Pizzaroller in vier gleich große Stücke zerteilen, servieren und genießen können.
    16 - Spinach salami kidney beans  pizza - Served / Spinat Salami Kidneybohnen Pizza - Serviert

    Vor allem durch die Bohnen war der Belag zwar mal wieder recht dick und reichhaltig geworden, dafür erwies sich die Kombination aus würziger Salami mit fruchtiger Pizza-Tomatensauce, den knackigen Kidneybohnen, milder roter Zwiebel, dem Spinat und gleich zwei Käsesorten aber auch als überaus gut gelungen und schmackhaft. Als verdauungsfördernd und wichtige Proteinquelle spricht eigentlich auch nichts dagegen, sie auch auf einer Pizza zu verarbeiten. Allerdings sollte man dazu eingekochte Bohnen aus der Konserve verwenden, denn wenn man sie vorher noch selbst einweichen und kochen müsste würde das den Zubereitungsprozess nur unnötig in die Länge ziehen. Alles in allem ein weiteres einfaches, aber leckeres Rezept für Tage, an denen man nicht viele Stunden in der Küche verbringen will. Ich war mit dem Ergebnis auf jeden Fall sehr zufrieden. 😉

    17 - Spinach salami kidney beans  pizza - Side view / Spinat Salami Kidneybohnen Pizza - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Spinat Kidneybohnen Salami Pizza mit Mozzarella & Cheddar

    Lachs-Sahne-Gratin mit Blattspinat an Butterreis – das Rezept

    Samstag, Juli 24th, 2021

    Eigentlich hatte ich heute keine große Lust zum kochen, doch auf der anderen Seite hatte ich doch Appetit auf etwas warmes und gehaltvolles, daher rang ich mich letztlich dann doch dazu durch etwas zuzubereiten, wollte aber keinen zu großen Aufwand betreiben. Zum Glück habe ich meist gleich mehrere einfache Rezepten in petto die ich sowieso mal ausprobieren wollte und heute entschied ich mich mal für ein Lachs-Sahne-Gratin das ich in Lydias Foodblog entdeckt hatte, dass ich aber noch mit etwas zusätzlichem Spinat verfeinerte und mit etwas Basmati-Reis servierte. Das Ergebnis und seinen Entstehungsweg möchte ich hier nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen.

    Was benötigen wir also für 2 Portionen?
    Für das Lachs-Sahne-Gratin

  • 250g Lachsfilet (TK)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 250-300ml Sahne
  • 1 Esslöffel Dill (TK) oder 1/4 Bund frisches Dill
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • 120-130g Blattspinat (TK)
  • Salz, Pfeffer & Chiliflocken zum würzen
  • Für den Reis

  • 120g Basamati-Reis
  • 250ml Wasser
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1-2 Teelöffel Butter(optional)
  • Beginnen wir damit die gefrorenen Lachsfilets in eine Auflaufform zu legen und dort etwas auftauen zu lassen und schälen anschließend die Zwiebel um sie zu würfeln.
    02 - Put salmon in casserole / Lachs in Auflaufform legen 01 - Dice onion / Zwiebel-würfeln

    Außerdem tauen wir den gefrorenen Blattspinat auf der Auftaustufe in der Mikrowelle auf.
    04 - Defrost spinach in microwave / Spinat in Mikrowelle auftauen

    Dann erhitzen wir einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne, geben die gewürfelte Zwiebel hinzu
    03 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen 05 - Put diced onion in pan / Gewürfelte Zwiebel in Pfanne geben

    und dünsten sie an bis die Zwiebel beginnt glasig zu werden. Dann pressen wir auch die Knoblauchzehen hinzu und dünsten es ebenfalls kurz mit an.
    06 - Braise onion / Zwiebel andünsten 07 - Add garlic / Knoblauch dazu pressen

    Jetzt geben wir auch den Esslöffel Tomatenmark hinzu und dünsten auch dieses für 1-2 Minuten mit an, damit es seine Bitterkeit etwas verliert.
    07 - Add tomato puree / Tomatenmark-addieren 09 - Braise tomato puree / Tomatenmark andünsten

    Das Ganze löschen wir dann mit der Sahne ab, verrühren diese gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt und lassen alles kurz aufkochen.
    10 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen 11 - Stir & bring to boil / Verrühren & aufkochen lassen

    Während die Sahnesauce dann weiter auf mittlerer Stufe vor sich hin köchelt, streuen wir das zerkleinerte Dill ein, würzen es mit Salz und Pfeffer,
    12 - Add dill / Dill eintreuen 13 - Mit Salz & Pfeffer würzen

    geben einige Chiliflocken für eine leichte Schärfe hinzu und schmecken es schließlich noch mit ein bis zwei Spritzern Zitronensaft ab. Da ich wegen eines 2-Portionen-Gerichts keine Zitrone anschneiden wollte, griff ich hier zu Zitronensaft aus dem Plastikfläschchen, der auch nicht sehr viel schlechter ist. Immerhin besteht er auch aus 98% reinem Zitronensaft. 😉
    14 - Taste with chili flakes / Mit Chiliflocken abschmecken 15 - Add lemon juice / Zitronensaft dazu geben

    Nun lassen wir die Sauce bei gelegentlichem rühren weiter vor sich hin köcheln, damit sie sich etwas reduzieren kann.
    16 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Schließlich geben wir auch den aufgetauten und ausgedrückten Blattspinat hinzu, verrühren ihn gut und lassen ihn einige Minuten auf reduzierter Stufe mit köcheln. Dann nehmen wir die Pfanne von der Platte und lassen die Sauce ein wenig abkühlen.
    17 - Add spinach / Spinat hinzu geben 18 - Fold in spinach & continue simmmering / Spinat verrühren & weiter köcheln lassen

    Während der Ofen (Ober-/Unterhitze) auf 200 Grad vorheizt, gießen wir die 240ml in einen kleinen Topf und bringen es mit geschlossenen Deckel zum kochen.
    19 - Pour water in pot / Wasser in Topf geben 20 - Bring water to a boil / Wasser zum kochen bringen

    Sobald die Sahnesauce mit Spina nicht mehr kochend heiß ist, übergießen wir damit die inzwischen hoffentlich ein bisschen angetauten Lachsfilets in der Auflaufform, verteilen alles einigermaßen gleichmässig
    21 - Pour cream spinach mix over salmon / Sahne-Spinat-Mischung über Lachs giessen 22 - Spread evenly / Gleichmässig verteilen

    um dann alles für 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen zu backen.
    23 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald das Wasser in unserem Topf dann kocht, fügen wir einen gehäuften Teelöffel Salz hinein, lassen es sich kurz auflösen, geben schließlich noch den Reis hinein
    24 - Salt water / Wasser salzen 25 - Put rice in pot / Reis in Topf geben

    und lassen den Reis bei geschlossenem Deckel für 10-12 Minuten (Packungsbeschreibung der Reis beachten!) auf niedrigster Stufe quellen und garen.
    26 - Soak & cook rice / Reis quellen lassen & garen

    Sobald der Reis gar gekocht ist, gießen wir ggf. den letzten Rest der verbliebenen Wasser ab, lockern den Reis mit einer Gabel etwas aus und lassen ihn für 2-3 Minuten auf der noch warmen Platte ausdampfen um ihn dann abschließend noch mit etwas Butter zu verfeinern, die wir im heißen Reis schmelzen lassen.
    27 - Loosen & let evaporate rice / Reis auflockern & ausdampfen lassen 28 - Refine rice with butter / Reis mit Butter verfeinern

    Schließlich können wir auch die Auflaufform mit unserem Lach-Sahne-Gratin aus dem Ofen entnehmen
    29 - Salmon cream gratin with spinach - Finished baking / Lachs-Sahne-Gratin mit Spinat - Fertig gebacken

    um es gemeinsam mit dem Reis zu servieren und es genießen zu können.
    30 - Salmon cream gratin with spinach - Served / Lachs-Sahne-Gratin mit Spinat - Serviert

    Da ich noch teilweise gefrorenen Lachsfilets verwendet hatte, war meine erste Sorge natürlich, ob der Fisch auch komplett durchgegart war. Doch meine Sorgen waren hier glücklicherweise unbegründet gewesen, denn der Lachs war perfekt durchgegart und dabei auch wunderbar saftig geblieben. Normalerweise braucht Fisch ja nicht lang um gar zu werden, aber bei gefrorenem Fischfilet kann man nie wissen…
    32 - Salmon cream gratin with spinach - Lateral cut / Lachs-Sahne-Gratin mit Spinat - Querschnitt
    Und auch sonst fand ich das Gericht wirklich gut gelungen. Die cremige und zugleich würzige Sauce mit dem eingearbeiteten Blattspinat passte wunderbar zum dem aromatischen und schön saftig gebliebenen Lachsfilet. Dazu noch die mehr als ausreichend große Portion mit Butter verfeinerten Basmati-Reis als Sättigungsbeilage und hatte man ein schnell zubereitetes und sehr leckeres und sättigendes Mittags- oder Abendmahl. Ich hatte die Sauce übrigens mit Absicht etwas dickflüssiger werden lassen, da ich es eben so mag – wer aber etwas mehr oder dünnflüssigere Sahnesauce mag, der kann sie kürzer einkochen lassen oder auch gerne mit etwas mehr Sahne oder Milch strecken. Alles in allem aber auf jeden Fall ein sehr empfehlenswertes Rezept, das ich mal wieder vorbehaltlos weiter empfehlen kann und dass bestimmt nicht das letzte Mal in meiner Küche entstanden ist. Das nächste Mal dann vielleicht mit Salzkartoffeln, Kartoffelstampf oder auf Fritten als Sättigungsbeilage, denn auch die passen wunderbar zu diesem Gericht. Wir werden sehen… 😉

    31 - Salmon cream gratin with spinach - Side view / Lachs-Sahne-Gratin mit Spinat - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Lachs-Sahne-Gratin mit Blattspinat an Basmatireis

    Cremige Spinat-Parmesan-Orzo mit Hähnchen – das Rezept

    Freitag, Mai 14th, 2021

    Nachdem ich mich die letzten Tage mit den Resten meiner Pizza und des Chili con Carne mit Süßkartoffeln im Reisring ernährt hatte, entscheid ich mich heute dazu mal wieder etwas frisches zu kochen. Dabei fiel die Wahl auf ein mir lecker erscheinendes One-Pot-Rezept aus Orzo oder Kritharaki (Nudeln aus Weizengrieß in Reisform) mit Blattspinat und Parmesan, die ich noch mit etwas Hähnchen und ein wenig Speck ergänzte, denn Fleisch gehört bei mir nun mal zu einem guten Essen dazu. 😉 Außerdem gab ich noch ein paar getrocknete Tomaten in Öl für eine zusätzliche fruchtige Note hinzu. Um das ganze besonders cremig zu machen, kochte ich die Nudeln dabei in einer Mischung aus Sahne und Brühe. Schnell zubereitet und sehr lecker muss ich sagen. Daher möchte ich es nicht versäumen das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was brauchen wir also für 4 Portionen?

  • 400g Orzo
  • 30g getrocknete Tomaten in Öl
  • 300g Hähnchenbrustfilet
  • 250g Blattspinat (TK)
  • 1 größere Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 120ml trockener Weißwein
  • 100g Speckwürfel
  • 250ml Sahne
  • 500ml Brühe (Gemüse-/Hühnerbrühe)
  • 60g frisch geriebener Parmesan
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz & Pfeffer zum würzen
  • Beginnen wir wir üblich mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Während also die Tomaten in Öl in einem Sieb etwas abtropfen, schälen wir die Zwiebel und würfeln sie.
    03 - Drain tomatoes / Tomaten abtropfen lassen 01 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Anschließend reiben wir den Parmesan, zerkleinern wir die abgetropften Tomaten
    02 - Grate parmesan / Parmesan reiben 03 - Hackle dries tomatoes / Getrocknete Tomaten zerkleinern

    und schneiden die Hähnchenbrust in mundgerechte Würfel. Außerdem schälen wir die Knoblauchzehen und zerkleinern sie grob.
    04 - Dice chicken breast / Hähnchenbrust würfeln

    Des weiteren können wir den TK-Blattspinat in der Mikrowelle auf Auftaustufe etwas auftauen.
    06 - Spinat auftauen / Defrost spinach

    Nun erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne, geben die gewürfelte Hähnchbrust hinein, würzen sie mit etwas Salz sowie Pfeffer
    05 - Put chicken breast in pan / Hähnchenbrust in Pfanne geben 06 - Fry chicken and season with salt & pepper / Hähnchen anbraten und mit Salz & Pfeffer würzen

    und braten sie goldbraun an, so dass ein paar Röstaromen entstehen können. Dabei sollte wir dem Fleisch etwas Zeit geben und es nicht zu häufig wenden. Die fertigen Hähnchenwürfel entnehmen wir und stellen sie bei Seite.
    07 - Brown chicken / Hähnchen bräunen

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir jetzt die gewürfelte Zwiebel und dünsten sie, unter eventueller Zugabe von etwas mehr Öl, glasig an. Dabei sollten wir versuchen die Röstrückstände mit dem Kochlöffel vom Boden zu lösen.
    08 - Put onion in pan / Zwiebel in Pfanne gaben 09 - Steam onion / Zwiebel andünsten

    Dann pressen wir die Knoblauchzehen hinzu und dünsten sie ebenfalls kurz mit an
    10 - Squeeze garlic in pan / Knoblauch in Pfanne pressen 11 - Steam garlic / Knoblauch andünsten

    bevor wir auch die Speckwürfel sowie die zerkleinerten getrockneten Tomaten addieren
    12 - Add diced bacon / Speckwürfel addieren 13 - Add dries tomatoes / Getrocknete Tomaten dazu geben

    um sie ebenfalls für einige Minuten mit anzudünsten.
    14 - Braise bacon & tomatoes / Speck & Tomaten andünsten

    Anschließend geben wir die ungekochten Orzo in die Pfanne, dünsten sie wiederum kurz mit an bis sie beginnen leicht glasig zu werden
    15 - Put orzo in pan / Orzo in Pfanne geben 16 - Steam orzo until glassy / Orzo glasig andünsten

    und löschen dann alles mit dem trocknen Weißwein ab, den wir fast komplett einkochen lassen.
    17 - Deglaze with white wine / Mit Weißwein ablöschen 18 - Let white wine reduce / Weißwein einkochen lassen

    Als nächstes geben wir auch die Sahne hinzu, gießen alles mit der Brühe auf,
    19 - Add cream / Sahne dazu geben 20 - Add broth / Mit Brühe aufgießen

    verrühren alles, lassen es kurz aufkochen und danach auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln, wobei wir es schon einmal mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken können.
    21 - Scramble & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen 22 - Simmer & taste with salt + pepper / Köcheln lassen & mit Salz + Pfeffer abschmecken

    Unter gelegentlichem rühren lassen wir die Nudeln garen, was 8-10 Minuten dauern sollte. Wird es etwas zu dickflüssig, sollten wir dabei nicht zögern einfach etwas mehr Flüssigkeit, z.B. Wasser, hinzuzugeben.
    23 - Add more liquid if necessary / Bei Bedarf mehr Flüssigkeit dazu geben

    Sind die Reisnudeln so gut wie gar gekocht, geben wir auch die zuvor angebratenen Hähnchenwürfel sowie den abgetropften und ausgedrückten Blattspinat hinzu,
    24 - Put chicken back in pan / Hähnchenwürfel wieder in Pfanne geben 25 - Add leaf spinach / Blattspinat hinzufügen

    geben alles gründlich unter, lassen beide Zutaten heiß werden
    26 - Stir in spinach / Spinat verrühren

    und streuen dann den Parmesan ein, den wir unter rühren schmelzen lassen.
    27 - Add parmesan / Parmesan addieren 28 - Let parmesan melt / Parmesan schmelzen lassen

    Danach brauchen wir alles nur noch einmal final mit den Gewürzen abzuschmecken
    29 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    und können das Gericht auch schon unmittelbar – vielleicht mit etwas zusätzlichem Parmesan garniert – servieren und genießen.
    30 - Creamy spinach parmesan orzo with chicken - Served / Cremige Spinat-Parmesan-Orzo mit Hähnchen - Serviert

    Durch die Verwendung von Sahne beim garen der Reisnudeln (Orzo) waren diese ganz wie erwartet wunderbar cremig geworden und harmonierten geschmacklich wunderbar mit dem kräftigen Aroma des Parmesan, der fruchtigen Note von den getrockneten Tomaten und dem Blattspinat. Vor allem Spinat und Parmesan sind dabei ein Paarung, die eigentlich immer gut zusammenpasst. Und im Gegensatz zu frischen Tomaten geben die getrockneten Tomaten ihren Geschmack eher unterschwellig ab, was das Geschmackserlebnis etwas anders aber nicht unbedingt schlechter macht. Gefiel mir sehr gut. Dazu noch die Fleischeinlage aus angebräunten Hähnchenbrustwürfeln und etwas Speck sowie der Hauch des Weißwein rundeten das Gericht meiner Meinung nach sehr gelungen ab. Mal wieder ein sehr leckeres Rezept, dass sich wunderbar schnell in einer einzigen Pfanne oder einem Topf zubereiten lässt. Kann ich wirklich vorbehaltlos weiter empfehlen.

    31 - Creamy spinach parmesan orzo with chicken - Side view / Cremige Spinat-Parmesan-Orzo mit Hähnchen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Cremige Spinat-Parmesan-Orzo mit Hähnchen

    Chorizo-Spinat-Champignon-Pizza – das Kurzrezept

    Sonntag, April 18th, 2021

    Dieses Wochenende entschied ich mich mal wieder für eine schnelle Pizza, dieses mal belegt mit spanischer Chorizo-Wurst, in Butter mit Knoblauch angedünsteten Champignons sowie den Resten meines TK-Blattspinats, den ich ebenfalls etwas andünstete und würzte. Zugegebenermaßen ein einfaches Gericht, aber deswegen nicht weniger lecker. Die große Frage die sich mir dabei stellte war, ob ich die Pilze und Spinat einfach so auf die Pizza lege oder etwas vorbereite. Ich entschied mich schließlich dazu die Pilze mit etwas Knoblauch in Butter anzudünsten und den Blattspinat kurz in der Pfanne anzudünsten und den Blattspinat ebenfalls anzudünsten und dabei mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss zu würzen. Eine gute Entscheidung, denn das gab der Pizza zusätzliche Würze wie ich fand. Das so entstandene Mini-Rezept möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen.

    Was benötigen wir also für 1 Blech (4 Stück)?

  • 120g Champignons
  • 120g Blattspinat (TK)
  • 12 große Scheiben Chorizo
  • 200ml Pizzasauce
  • 200g geriebenen Käse (z.B. Mozzarella)
  • 1 Rolle Pizzateig (400g)
  • 1-2 Esslöffel Butter zum andünsten der Pilze
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen des Spinat
  • Beginnen wir damit die Pilze zu putzen und in Scheiben zu schneiden.
    01 - Cut mushrooms in slices / Pilze in Scheiben schneiden

    Anschließend zerlassen wir etwas Butter in einer Pfanne, geben die Champignon-Scheiben hinein,
    02 - Melt butter in pan / Butter in Pfanne zerlassen 03 - Put mushrooms in pan / Pilze in Pfanne geben

    pressen die Knoblauchzehe hinzu und dünsten alles für 2-3 Minuten an
    04 - Add garlic / Knoblauch dazu pressen 05 - Braise mushrooms / Pilze andünsten

    um die Pilze dann erst mal wieder aus der Pfanne zu entnehmen, bei Seite zu stellen und etwas abkühlen zu lassen.
    06 - Put mushrooms aside / Pilze bei Seite stellen

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir dann den aufgetauten und ausgedrückten Blattspinat und würzen ihn dort mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss während wir ihn ebenfalls für einige Minuten andünsten.
    07 - Put squeezed in pan / Ausgedrückten Spinat in Pfanne geben 08 - Braise & season spinach / Spinat andünsten & würzen

    Anschließend entnehmen wir auch ihn wieder aus der Pfanne, stellen ihn bei Seite und lassen ihn etwas abkühlen.
    09 - Put spinach aside / Spinat bei Seite stellen

    Während der Ofen dann auf 220 Grad vorheizt, rollen wir den Pizzateig auf einem Backblech aus, bestreichen ihn mit Tomaten-Pizzasauce (wie man die herstellt kann man z.B. hier lesen),
    10 - Roll put pizza dough on baking tray / Pizzateig auf Backblech ausrollen 11 - Spread tomato sauce on pizza dough / Pizzateig mit Tomatensauce bestreichen

    bestreuen alles mit dem geriebenen Käse und legen die in dünne Scheiben geschnittene Chorizo auf.
    12 - Dredge pizza with grated cheese / Pizza mit geriebenen Käse bestreuen 13 - Put on chorizo / Chorizo auflegen

    Anschließend verteilen wir die angedünsteten Pilze sowie den Spinat einigermaßen gleichmässig auf unserer Pizza,
    14 - Put mushrooms on pizza /  Pilze auf Pizza verteilen 15 - Add spinach / Spinat aufstreuen

    bestreuen alles noch einmal mit etwas Käse und drücken den Belag kurz mit der Flachen Hand etwas an, so dass nichts hochsteht,
    16 - Dredge with more cheese / Mit mehr Käse bestreuen 17 - Flatten toppings / Belag andrücken

    und backen schließlich alles für 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen.
    18 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Sobald der Teig durchgebacken ist und der geschmolzene Käse eine goldbraune Farbe angenommen hat, können wir das Blech mit der Pizza auch schon wieder aus dem Ofen entnehmen und lassen es für 2-3 Minuten ruhen
    19 - Chorizo Spinach Mushrooms Pizza - Finished baking / Chorizo Spinat Champignon Pizza - Fertig gebacken

    bevor wir sie schließlich mit dem Messer oder Pizzaroller in 4 gleich große Stücke zerteilen, servieren und genießen können.
    20 - Chorizo Spinach Mushrooms Pizza - Served / Chorizo Spinat Champignon Pizza - Serviert

    Die Kombination von fruchtiger Tomatensauce, viel Käse, pikant-würziger Chorizo, Pilzen mit leichter Knoblauchnote und gut gewürztem Blattspinat auf dünnem, knusprig gebackenen Pizzateig erwies sich ganz wie erwartet als überaus lecker. Pilze und Spinat sind ja im kulinarischen Sinne sowieso so etwas wie „gute Kumpel“ und werden gerne in Gerichten kombiniert, daher war es nicht verwunderlich dass sie sich auch als Belag einer Pizza überaus gut vertragen. Ich hatte noch überlegt weiteres Gemüse wie Paprika hinzuzufügen, mich aber dann doch dagegen entschieden denn das wäre dann wohl doch zu überladen geworden. Der Belag war auch so schon überaus reichhaltig geraten, denn ich neige sowieso dazu, das Topping meiner Pizzen immer etwas ausladender zu gestalten. Aber solange es sich dabei hauptsächlich um Gemüse handelt, halte ich das für vertretbar. Mit hat es auf jeden Fall mal wieder sehr gut geschmeckt. 😄

    21 - Chorizo Spinach Mushrooms Pizza - Side view / Chorizo Spinat Champignon Pizza - Seitenansicht

    Guten Appetit