Posts Tagged ‘eggs’

(Räucher)Lachs-Spinat-Kuchen – das Kurzrezept

Monday, July 30th, 2018

Am heutigen Montag wollte ich endlich die Zutaten verbrauchen, die ich eigentlich fürs Kochen am Wochenende eingekauft hatte. Nicht dass die Hitze signifikant geringer geworden wäre, aber am Abend war sie zumindest in meiner Küche soweit erträglich dass ich mich an mein kleines Kochexperiment heranwagen konnte: Einen Räucherlachs-Spinat-Kuchen – eine Variation des Schwedischen Lachskuchens, den ich ja bereits früher einige Male zubereitet und mit diesem Beitrag (vor nunmehr über sechs Jahren) initial vorgestellt hatte. Dieses Mal variierte ich das ursprüngliche Rezept, indem ich noch etwas Blattspinat darauf verteilte, denn gerade Spinat und Fisch sind ja eine klassische Kombination. Die Krabben ließ ich aber dieses Mal weg. Außerdem hatte ich nur Creme fraiche ohne Kräuter, daher mischte ich noch ein paar Kräuter der Provence aus meinem Gefrierfach unter.

Was benötigen wir also für ein Blech (4 Portionen)?

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 400g Räucherlachs (gern auch etwas mehr)
  • 150g Blattspinat (TK)
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 2-3 Teelöffel Kräuter der Preovence (TK)
  • 250g geriebener Käse (Ich verwendete eine Mischung aus Mozzarella & Cheddar)
  • 1 Bund frischer Dill
  • 3 Eier – Größe M
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen
  • Vorzubereiten gibt es bei diesem Rezept zum Glück nicht viel. Während der Ofen auf 200 Grad vorheizt, tauen den Spinat auf der Auftaustufe in der Mikrowelle auf, waschen wir den Dill, schütteln in trocken und zupfen die Fähnchen von den Stielen, die wir dann zerkleinern.
    01 - Dill zerkleinern / Hackle dill

    Anschließend geben wir Käse, zwei Drittel des Dill, Creme fraiche und die drei Eier in eine Schüssel,
    02 - Käse, Eier, Creme fraiche & Dill in Schüssel geben / Put cheese, eggs, creme fraiche & dill in bowl

    verrühren alles gründlich miteinander und würzen es dabei mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss. Beim Salz aber sparsam sein, da der Räucherlachs auch leicht salzig ist.
    03 - Verrühren & würzen / Mix & season

    Ich hatte mit dieses Mal, aus Versehen, eine XXL-Rolle der Firma Henglein gekauft, die sich aber als Fehlgriff erwies, denn anstatt die Rolle breiter zu machen, haben sie sie verlängert – und die normale Rolle passt in ihrer Breite gerade auf ein Standard-Backblech, also musste ich ein Stück abschneiden und oben als “Schiffchen” noch mit aufs Backblech tun.
    Wir geben also den Blätterteig auf Backpapier auf ein Backblech
    04 - Blätterteig auf Backblech geben / Put puff pastry on baking tray

    und backen ihn drei bis vier Minuten vor, damit er durchgehend knusprig wird. Dabei geht er etwas hoch, aber er sinkt nach dem entnehmen aus dem Ofen auch wieder in sich zusammen – wenn ihr ihn nach dem Vorbacken etwas ruhen und wieder abkühlen lassen.
    05 - Blätterteig vorbacken Pre-bake puff pastry

    Auf dem Blätterteig verteilen wir dann den Räucherlachs,
    06 - Räucherlachs auflegen / Add smoked salmon

    legen oben auf den aufgetauten und abgetropften, ggf. ausgedrückten Blattspinat
    07 - Blattspinat hinzufügen / Add leaf spinach

    und bedecken dann alles mit dem gewürzten Mix aus Käse, Ei, Kräutern, Creme fraiche und Dill.
    08 - Mit Käse-Ei-Masse bestreichen / Spread with cheese egg mix

    Das so bestückte Backblech schieben wir dann für 20 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen, wo es verbleibt bis der Käse eine schön Bräunung angenommen hat.
    09 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Sobald dies der Fall ist, entnehmen wir das Blech und lassen den fertigen Räucherlach-Spinat-Kuchen, der beim Backen etwas hoch gegangen ist, für einige Minuten ruhen und sich wieder absenken
    10 - Salmon spinach cake - Finished baking / Lachs-Spinat-Kuchen - Fertig gebacken

    bevor wir ihn dann mit einem Pizzaroller oder Messer zerteilen und mit dem restlichen frischen Dill garniert servieren und genießen können.
    11 - Salmon spinach cake - Served / Lachs-Spinat-Kuchen - Serviert

    Wie immer erwies sich der Lachskuchen, der dieses Mal mit Spinat gepimpt worden war, als wahrer Genuss – sowohl in frischer und heißer Form als auch abgekühlt als Fingerfood. Ich hatte etwas befürchtet mit dem Dill und den zusätzlichen Kräutern der Provence etwas zu viel Kräuter in die Mischung gegeben zu haben, aber das erwies sich glücklicherweise als unbegründet, denn alles harmonierte geschmacklich wunderbar miteinander, wobei der Dill aber die stärkere Note angab. Und auch die früher gerne zusätzlich verwendeten Krabben vermisste ich nicht, jedoch erwies sich das Spinat als wirklich überaus gelungene Zugabe und passte wunderbar in die geschmackliche Gesamtkomposition. Der Lachskuchen ist wirklich ein Rezept, dass sich auch wunderbar für das schnelle Kochen nach der Arbeit eignet, insgesamt dauert die Zubereitung nur wenig mehr als eine halbe Stunde.

    12 - Salmon spinach cake - Side view / Lachs-Spinat-Kuchen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Gebratene Nudeln mit Huhn & Ei – das Rezept

    Sunday, February 11th, 2018

    Dieses Wochenende hatte ich irgendwie mal wieder Lust auf ein Gericht aus dem fernen Osten, daher entschied ich mich dazu mal Gebratene Nudeln mit Huhn und Ei zuzubreiten, ein Klassiker der asiatischen Küche hier in Europa. Bei meiner Recherche nach einem passenden Rezept fiel mit dabei auf, dass es unzählige Varianten und Zutatenkombinationen zu geben scheint, die für die Zubereitung dieses Gerichts verwendet werden können – die hier vorgestellte Rezeptvariante ist daher eine Kombination aus verschiedenen Versionen, die meiner Meinung nach sehr gut gelungen ist. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, meine Version für Gebratene Nudeln mit Huhn & Ei einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

    400g Hähnchenbrustfilet
    01 - Zutat Hähnchenbrust / Ingredient chicken breast

    Für die Marinade

    3-4 Esslöffel helle Sojasauce
    02 - Zutat helle Sojasauce / Ingredient bright soy sauce

    1 Teelöffel Sambal Olek
    03 - Zutat Sambal Olek / Ingredient sambal olek

    Außerdem brauchen wir

    2 Möhren (ca. 250g)
    04 - Zutat Möhren / Ingredient carrots

    1 mittelgroße Paprika
    05 - Zutat Paprika / Ingredient bell pepper

    1 große Chili
    06 - Zutat Chili / Ingredient chili

    3 Frühlingszwiebeln
    07 - Zutat Frühlinsgzwiebeln / Ingredient scallions

    1 etwa daumengroßes Stück Ingwer
    08 - Zutat Ingwer / Ingredient ginger

    1 mittelgroße Zwiebel
    09 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    1 große oder 1 kleine Zehe(n) Knoblauch
    10 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    1 kleine Stange Lauch
    11 - Zutat Lauch / Ingredient leek

    3-4 Esslöffel dunkle Sojasauce
    12 - Zutat dunkle Sojasauce / Ingredient dark soy sauce

    2-3 Handvoll Sojabbohnenkeimlinge
    13 - Zutat Sojabohnenkeimlinge / Ingredient soybean seedlings

    2-3 Esslöffel Erdnussöl
    05 - Zutat Erdnussöl / Ingredient peanut oil

    1 1/2 Teelöffel Zucker
    08 - Zutat Zucker / Ingredient sugar

    2 oder besser 3 Eier
    14 - Zutat Eier / Ingredient eggs

    einige kräftige Spritzer Chili-Garlic-Sauce
    15 - Zutat Chili-Garlic-Sauce / Ingredient chili garlic sauce

    200g Mie-Nudeln
    16 - Zutat Mie-Nudeln / Ingredient mie noodles

    sowie etwas frisch gemahlenen weißen Pfeffer zum würzen
    und einem Schuss Sesamöl zum verfeinern

    Beginnen wir – am besten 1-2 Stunden vor der eigentlichen Zubereitung – damit, die Hähnchenbrustfilets zu waschen, trocken zu tupfen
    17 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breast

    und sie in mundgerechte Würfel zu schneiden. Dabei entfernen wir auch gleich fettige Stellen und eventuell vorhandene Knochenreste.
    18 - Hähnchenbrust würfeln / Cut chicken breast in dices

    Die Würfel geben wir in ein verschließbares Behältnis, z.B. eine Tupperdose, geben 3-4 Esslöffel helle Sojasauce
    19 - Helle Sojasauce zu Hähnchenbrustwürfeln geben / Add  bright soy sauce

    sowie einen Teelöffel Sambal Olek hinzu
    20 - Sambal Olek dazu geben / Add sambal olek

    und vermengen alles dann gründlich miteinander, um die Marinade anschließend für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank einziehen zu lassen.
    21 - Gründlich vermengen / Mix well

    Wenig später können wir dann aber auch schon mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten beginnen. So schälen wir also die Möhren
    22 - Möhren schälen / Peel carrots

    und schneiden sie in Streifen,
    23 - Möhren in Streifen schneiden / Cut carrots in stripes

    zerteilen die zuvor gewaschene Chilischote in Ringe,
    24 - Chili in Ringe schneiden / Cut chili in rings

    spülen die Frühlingszwiebeln ab und schneiden sie in Ringe,
    25 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

    reinigen die Paprika, entkernen sie und trennen sie in Streifen auf,
    26 - Paprika in Streifen schneiden / Cut bell pepper ins stripes

    und zerkleinern die zuvor gereinigte Lauchstange in schmale Ringe.
    27 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

    Auerdem schlagen wir Eier in eine Schüssel
    28 - Eier in Schüssel schlagen / Open eggs in bowl

    und verquirlen sie.
    29 - Eier verquirlen / Whisk eggs

    Natürlich sollten wir auch nicht vergessen, die Zwiebel in Spalten zu schneiden,
    30 - Zwiebel in Spalten schneiden / Cut onion in strips

    den Ingwer zu schälen und zu reiben
    31 - Ingwer schälen & reiben / Peel & grate ginger

    und die Knoblauchzehen zu schälen und gründlich zu zerkleinern.
    32 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    Sobald alle Zutaten vorbereitet sind, können wir uns um die Mie-Nudeln kümmern. Diese sind zum Glück schnell zubereitet, denn man muss sie nur in einen Topf oder eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen,
    33 - Mie-Nudeln mit kochenden Wasser übergießen / Douse mie noodles with boiling water

    sie vier bis fünf Minuten ziehen zu lassen, wobei man sie gegen Ende etwas mit einer Gabel auflockern sollte,
    34 - Mie-Nudeln auflockern / Loosen mie noodles

    und sie schließlich in einem Sieb abtropfen lassen.
    35 - Mie-Nudeln abtropfen lassen / Drain mie noodles

    In einem Wok oder einer Pfanne erhitzen wir nun etwas Erdnussöl
    36 - Erdnussöl in Wok erhitzen / Heat up peanut oil in wok

    und geben die marinierten Hähnchenbrustwürfel hinein
    37 - Marinierte Hähnchenbrust in Wok geben / Put marinated chicken breast in wok

    um sie rundherum anzubraten
    38 - Hähnchenbrust anbraten / Fry chicken breast

    und dann erst einmal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
    39 - Hähnchenbrustwürfel entnehmen & bei Seite stellen / Put chicken breast dices aside

    Nun geben wir die Eimasse in den Wok
    40 - Eier in Wok geben / Put eggs in wok

    und braten sie krümelig, ähnlich wie Rührei, an.
    41 - Eimasse anbraten / Fry egg

    Sobald das Ei einigermaßen gar ist, addieren wir zuerst die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer, den wir einige Minuten andünsten
    42 - Zwiebel, Knoblauch & Ingwer in Wok geben / Put onion, garlic & ginger in wok

    um dann auch Chilis, Möhren, Paprika, Frühlingszwiebeln und Lauch dazu geben
    43 - Chili, Möhren, Paprika, Frühlingszwiebeln & Lauch addieren / Add chilis, carrots, bell pepper, scallions & leek

    und alles für etwa fünf bis sechs Minuten unter gelegentlichem rühren weiter andünsten. Das Gemüse sollte hinterher durch sein, aber noch über etwas Biss verfügen.
    44 - Gemüse andünsten / Braise vegetables

    Dabei bestreuen wir auch gleich alles mit eineinhalb Teelöffeln Zucker und lassen diesen ein wenig karamellisieren.
    45 - Mit Zucker bestreuen / Dredge with sugar

    Schließlich können wir auch die zuvor gekochten und abgetropften Mie-Nudeln mit in den Wok geben,
    46 - Mie-Nudeln in Wok geben / Put mie noodles in wok

    sie gründlich mit Gemüse und Eiern vermischen
    47 - Nudeln mit Gemüse vermischen / Mix noodles & vegetables

    und drei bis vier Esslöffel dunkle Sojasauce addieren,
    48 - Dunkle Sojasauce addieren / Add dark soy sauce

    die wir wiederrum gründlich mit Nudeln, Gemüse und Ei vermengen.
    49 - Sojasauce mit Nudeln verrühren / Mix soy sauce with noodles

    Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt, das zuvor angebratene Hühnerfleisch hinzuzufügen
    50 - Hähnchenbrust dazu geben / Add chicken dices

    und die Sojabohnenkeimlinge ebenfalls zu addieren.
    51 - Sojabohnenkeimlinge addieren / Add soybean seedlings

    Nun brauchen wir nur noch alles mit etwas weißem Pfeffer
    52 - Mit weißem Pfeffer abschmecken / Taste with white pepper

    sowie einigen kräftigen Spritzern Chili-Garlic-Sauce abzuschmecken,
    53 - Mit Chili-Garlic-Sauce abschmecken / Taste with chili garlic sauce

    abschließend mit einem Schuss Sesamöl verfeinern
    54 - Mit Sesamöl verfeinern / Refine with sesame oil

    und können das fertige Gericht auch schon servieren und genießen. Wer mag kann es dabei mit etwas Sesam und einigen Frühlingszwiebel-Ringen garnieren.
    55 - Fried noodles with chicken & eggs - Served / Gebratene Nudeln mit Huhn & Eiern - Serviert

    Reichlich noch einigermaßen knackiges Gemüse in Kombination mit saftigen udn zarten Hühnerfleischstückchen, Ei und einer überaus gelungenen Kombination aus Sojasauce-Aroma und der leichten Schärfe von Chili, Ingwer und der zusätzlichen Chili-Knoblauchsauce machten dieses Gericht zu einer wirklich gut gelungenen Version der Gebratenen Nudeln. Ich hätte vielleicht noch etwas Sambal Olek für zusätzliche Schärfe hinzufügen können, aber auch ohne dies fand ich die Zusammenstellung sehr lecker. Und ich hätte nicht gedacht, dass der leichte Schuss Sesamöl die Zubereitung noch so schmackhaft abrunden würde. Die Frühlingszwiebeln und der Sesam taten schließlich ihr übriges um das Ganze zu einem überaus leckeren Gericht zu machen.

    56 - Fried noodles with chicken & eggs - Side view / Gebratene Nudeln mit Huhn & Eiern - Seitenansicht

    Die Gemüse-Zutaten sind dabei natürlich absolut Variabel, ich könnte mir auch gut Pak Choi, Chinakohl, Zucchini oder anderes Gemüse, vielleicht auch ein paar asiatische Pilze, darin vorstellen. Nur beim Hühnerfleisch muss ich noch mal in mich gehen, denn wenn ich mich recht entsinne findet sich in den gebratenen Nudeln aus dem Asia-Restaurant selten gewürfeltes, sondern eher zerfasertes Hühnchen. Ich muss noch mal recherchieren, aber ich glaube wenn man es kocht anstatt es anzubraten dürfte es im Wok später zerfallen. Ich teste das bei Gelegenheit mal und werde dann natürlich darüber berichten. 🙂

    Guten Appetit

    Schafskäsekuchen an Rucola mit Senf-Balsamico-Dressing – das Rezept

    Saturday, August 19th, 2017

    Für dieses Wochenende stand mal wieder einer der von mir so geschätzten pikanten Kuchen auf meinem Kochplan. Ich hatte mir das Rezept für einen Schafskäsekuchen mit Feta herausgesucht, den ich mit etwas Salat genießen wollte. Und da ich ja Fleischliebhaber bin wertete ich ihn mir noch mit Speck, Schinken und etwas Salami auf. Das Ergebnis war mal wieder ein wahrer Leckerschmecker, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das Rezept hier mal in der altbekannten Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

    Für den Schafskäsekuchen

    400g Pellkartoffeln vom Vortag
    01 - Zutat Pellkartoffeln vom Vortag / Ingredient boiled potatoes from yesterday

    1 mittelgroße Zwiebel
    02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    3 Hühnereier
    03 - Zutat Eier / Ingredient eggs

    200g Schafskäse (Feta)
    04 - Zutat Schafskäse / Ingredient feta

    180g Weizenmehl
    05 - Zutat Weizenmehl / Ingredient wheat flour

    2 Knoblauchzehen
    06 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    50ml Olivenöl
    07 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

    200g Quark
    08 - Zutat Quark / Ingredient curd

    1 Bund Schnittlauch
    09 - Zutat Schnittlauch / Ingredient chives

    6 getrocknete Tomaten
    10 - Zutat getrocknete Tomaten / Ingredient dried tomatoes

    100g gewürfelter Speck
    11 - Zutat Schinkenwürfel / Ingredient diced bacon

    100g Kochschinken (z.B. Rosmarin-Hinterschinken)
    12 - Zutat Kochschinken / Ingredient ham

    3-4 Teelöffel 8-Kräuter-Mix (TK)
    13 - Zutat 8-Kräuter-Mischung / Ingredient herbs mix

    80-100g Parmesan
    14 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

    etwas Salami
    15 - Zutat Salami / Ingredient salami

    eine Hand voll Kirschtomaten
    16 - Zutat Kirschtomaten / Ingredient cherry tomatoes

    sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen

    Für den Salat

    100g frischer Rucola
    17 - Zutat Rucola / Ingredient rucola

    4 Esslöffel Olivenöl
    18 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

    2 Esslöffel Balsamico
    19 - Zutat Balsamico / Ingredient balsamico

    1 Teelöffel mittelscharfer Senf
    20 - Zutat Senf / Ingredient mustard

    sowie etwas Salz, Pfeffer & Chiliflocken zum würzen

    Ich hatte die Kartoffeln bereits am Vorabend gekocht und über Nacht abkühlen lassen – sollte man sich spontan für dieses Rezept entscheiden, kann man sie aber auch am selben Tag als Pellkartoffel kochen.

    Beginnen wir schließlich damit, die Zwiebel abzuziehen und zu würfeln.
    21 - Zwiebel würfeln / Dice onion

    Dann erhitzen wir etwas Öl in einer kleinen Pfanne,
    22 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

    dünsten die Speckwürfel darin an,
    23 - Speckwürfel andünsten / Fry bacon

    fügen die gewürfelte Zwiebel hinzu
    24 - Zwiebel addieren / Add onion

    und dünsten sie ebenfalls mit an. Dann nehmen wir die Pfanne von der Kochplatte und lassen alles abkühlen.
    25 - Zwiebel mit andünsten / Braise onion

    Außerdem würfeln wir den Schafskäse grob,
    26 - Schafskäse zerkleinern / Mince feta

    waschen und schneiden das Schnittlauch in Rollchen,
    27 - Schnittlauch in Röllchen schneiden / Cut chives in rolls

    zerkleinern die getrockneten Tomaten,
    28 - Getrocknete Tomaten würfeln / Dice dried tomatoes

    schneiden den Kochschinken in Würfel
    29 - Kochschinken würfeln / Dice ham

    und reiben den Parmesan.
    30 - Parmesan reiben / Grate parmesan

    Anschließend schälen wir die Pellkartoffeln,
    31 - Pellkartoffeln schälen / Peel boiled potatoes

    zerkleinern sie grob
    32 - Pellkartoffeln grob zerkleinern / Hackle boiled potatoes

    und pressen sie durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel. Sollte keine Kartoffelpresse im Haus sein, können wir sie auch zerstampfen.
    33 - Kartoffeln in Schüssel pressen / Squeeze potatoes in bowl

    Dann geben wir das Mehl hinzu,
    34 - Mehl addieren / Add flour

    gießen das Olivenöl in die Schüssel,
    35 - Olivenöl hinzufügen / Add olive oil

    bröseln den Schafskäse hinein,
    36 - Schafskäse dazu bröseln / Add crumbled feta

    addieren den Quark,
    37 - Quark in Schüssel geben / Put curd in bowl

    schlagen die drei Eier dazu,
    38 - Eier aufschlagen / Add eggs

    geben die zerkleinerten, getrockneten Tomaten rein,
    40 - Getrocknete Tomaten addieren / Add dried tomatoes

    fügen die Schnittlauchröllchen hinzu,
    41 - Schnittlauch in Schüssel geben / Put chives in bowl

    geben die angedünsteten Speckwürfel und Zwiebel dazu,
    39 - Speck & Zwiebel dazu geben / Add bacon & onion

    pressen die Knoblauchzehen hinein
    42 - Knoblauch dazu pressen / Add squeezed garlic

    streuen den gewürfelten Kochschinken ein
    44 - Kochschinken einstreuen / Add ham

    und verrühren alles gründlich miteinander
    43 - Gründlich verrühren / Mix well

    wobei wir es kräftig mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.
    45 - Mit Salz, Pfeffer & Kräutern abschmecken / Taste with salt, pepper & herbs

    Während der Ofen dann auf 190 Grad vorheizt, fetten wir die Form – ich verwendete meine Quiche-Form – aus,
    46 - Form ausfetten / Grease casserole

    füllen den Teig hinein,
    47 - Teigmasse einfüllen / Fill in dough

    streichen ihn glatt,
    48 - Teigmasse glatt streichen / Even dough

    bestreuen alles großzügig mit Parmesan,
    49 - Mit Parmesan bestreuen / Dredge with parmesan

    dekorieren unseren Kuchen schließlich noch mit halbierten Kirschtomaten und Salami
    50 - Mit Kirschtomaten & Salami belegen / Add cherry tomatoes & salami

    und backen ihn dann für 30-40 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen.
    51 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Während der Schafskäsekuchen backt, waschen wir den Rucola und schleudern ihn trocken.
    52 - Ruccola waschen & trocken schleudern / Wash & centrifuge dry rucola

    Außerdem geben wir für das Dressing vier Esslöffel Olivenöl in eine kleine Schüssel,
    53 - Olivenöl in Schüssel geben / Put olive oil in bowl

    geben zwei Esslöffel Balsmico hinzu,
    54 - Balsamico addieren / Add balsamico

    addieren einen Teelöffel Senf,
    55 - Senf hinzufügen / Add mustard

    verrühren alles zu einer cremigen Masse
    56 - Cremig verrühren / Stir creamy

    und schmecken es mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken ab.
    57 - Mit Salz, Pfeffer & Chiliflocken abschmecken / Taste with salt, pepper & chili flakes

    Ist unser Schafskäsekuchen dann fertig gebacken, entnehmen wir ihn aus dem Ofen und lassen ihn für weitere 10 bis 15 Minuten ruhen
    58 - Feta quiche with rucola - Finished baking / Schafskäsekuchen mit Rucola - Fertig-gebacken

    bevor wir ihn schließlich gemeinsam mit dem Rucolasalat und dem Senf-Balsamico-Dressing servieren und genießen können. Wer mag, kann noch einige Kirschtomaten mit in den Salat schnippeln und ihn mit zusätzlichem Parmesan garnieren.
    59 - Feta quiche with rucola - Served / Schafskäsekuchen mit Rucola - Serviert

    Der Schafskäsekuchen erwies sich, wie ich bereits nach den ersten Bissen feststellen durfte, als wahrer Genuss. Der Teig war zwar fest, aber trotzdem leicht fluffig geblieben und die Kombination aus Speck, Tomaten, Schinken, Kräutern und natürlich vor allem dem Schafskäse gab ihm einen unvergleichlich leckeren Geschmack. Dazu kamen noch die Salami und die Kirschtomaten aus der Garnitur, die ihm eine zusätzliche fruchtige und pikante Note gaben. Gemeinsam mit dem knackigen Salat samt seines würzigen Senf-Balsamico-Dressing ein wahres Fest für den Gaumen.

    60 - Feta quiche with rucola - Side view / Schafskäsekuchen mit Rucola - Seitenansicht

    Natürlich kann man diesen Schafskäsekuchen auch als vegetarische Variante zubereiten, indem man Speck, Schinken und Salami einfach weg lässt und ein paar mehr Kirschtomaten für die Garnitur verwendet. Ich bin mir sicher dass er auch ohne Fleisch sehr lecker ist – denn der Hauptaugenmerk liegt ja wie schon der Name sagt auf dem Schafskäse. 😉

    Guten Appetit

    Bratwurstbällchen auf Sauerkraut – das Rezept

    Sunday, May 7th, 2017

    Auch wenn ich ja gestern bereits gekocht hatte, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, am heutigen Sonntag ein weiteres Rezept auszuprobieren. Die Bratwurstbällchen auf Sauerkraut erschienen zwar als recht simples Rezept, aber es war gerade diese eigentlich naheliegende Kombination, die mich daran reizte. Und mein Eindruck sollte mich nicht täuschen, denn das Ergebnis war mal wieder ein ausgenommen leckeres Auflaufgericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen möchte.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

    800g Kartoffeln
    01 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

    1 große Zwiebel (ca. 250g)
    02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    650g Sauerkraut
    03 - Zutat Sauerkraut / Ingredient sauerkraut

    500 – 550g rohe Bratwürste
    04 - Zutat Bratwurst / Ingredient frying sausages

    250ml Gemüsebrühe
    08 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

    1 gestrichener Teelöffel Kümmelsamen
    05 - Zutat Kümmelsamen / Ingredient caraway seeds

    1 Becher Schmand
    06 - Zutat Schmand / Ingredient sour cream

    4 Hühnereier
    07 - Zutat Eier / Ingredient eggs

    1 Bund Petersilie
    09 - Zutat Petersilie / Ingredient parsley

    sowie etwas Butterschmalz zum braten
    außerdem Salz, Pfeffer und Paprika zum würzen

    Beginnen wir damit, die Zwiebel zu schälen und in Spalten zu schneiden.
    10 - Zwiebel in Spalten schneiden / Cut onion in rings

    Außerdem schälen wir die Kartoffeln
    11 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

    und schneien sie in dünne Scheiben.
    12 - Kartoffeln in Scheiben schneiden / Cut potatoes in slices

    Anschließend erhitzen wir etwas Butterschmalz in einer hohen Pfanne,
    13 - Butterschmalz in Pfanne erhitzen / Heat ghee in pan

    geben die Zwiebelringe hinein
    14 - Zwiebelringe hinzufügen / Add onion rings

    und dünsten sie für ein bis zwei Minuten an
    15 - Zwiebelringe andünsten / Braise onion rings

    um anschließend das Sauerkraut ebenfalls in die Pfanne zu geben,
    16 - Sauerkraut hinzufügen / Add sauerkraut

    es mit den Zwiebeln zu vermischen und für weitere 5 Minuten mit anzudünsten.
    17 - Sauerkraut mit andünsten / Braise sauerkraut

    Als nächstes geben wir die Kartoffelscheiben ebenfalls in die Pfanne,
    18 - Kartoffelscheiben addieren / Add potato slices

    gießen alles mit der Gemüsebrühe auf
    19 - Gemüsebrühe aufgießen / Drain vegetable stock

    verrühren alles, lassen es kurz aufkochen
    20 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to a boil

    und dann geschlossen für etwa 20 bis 25 Minuten geschlossen köcheln, bis die Kartoffelscheiben gar sind.
    21 - Geschlossen köcheln lassen / Simmer closed

    In der Zwischenzeit entfernen wir das Bratwurst-Brät aus den der Pelle
    22 - Brät aus Pelle entnehmen / Take sausage meat from sausages

    und formen etwa gleich große Bällchen aus dem Brät.
    23 - Bällchen aus Brät formen / Form balls from sausage meat

    Die Petersilie waschen wir, zupfen die Blättchen von den Stielen und zerkleinern diese sehr fein.

    Des weiteren beginnen wir den Backofen auf 180 Grad vorzuheizen.

    Außerdem streuen wir den Kümmelsamen in die Mischung aus Sauerkraut, Zwiebeln und Kartoffeln ein
    24 - Kümmelsamen einstreuen / Intersperse caraway seeds

    und schmecken alles mit etwas Salz und Pfeffer ab.
    25 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    Sobald die Kartoffelscheiben gar sind, füllen wir die Mischung in eine Auflaufform ein, streichen alles einigermaßen glatt
    26 - In Auflaufform füllen / Fill in casserole

    und legen die Bratwurstbällchen oben auf.
    27 - Bratwurstbällchen auflegen / Put on meatballs

    Sobald der Ofen Betriebstemperatur erreicht hat, schieben wir die Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein und backen alles für ca. 30 Minuten.
    28 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Während alles im Ofen vor sich hin bruzzelt, geben wir den Schmand und die vier Eier in einen Meßbecher,
    29 - Schmand & Eier in Messbecher geben / Put sour cream & eggs in bowl

    verrühren alles gründlich miteinander,
    30 - Gründliche verrühren / Mix well

    schmecken es mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver ab
    31 - Mit Salz, Pfeffer & Papika würzen / Season with salt, pepper & paprika

    und streuen etwa die Hälfte der zerkleinerten Petersilie ein.
    32 - Hälfte Petersilie einrühren / Stir in half of parsley

    Nach der halben Stunde entnehmen wir die Auflaufform temporär aus dem Ofen,
    33 - Auflaufform aus Ofen entnehmen / Take casserole from oven

    gießen die Schmand-Eier-Mischung darüber
    34 - Mit Schmand-Ei-Masse übergießen / Drain with sour cream egg mix

    und lassen dann alles für weiter 15 bis 20 Minuten im Ofen stocken.
    35 - Im Ofen stocken lassen / Curle in oven

    Sobald die Masse fest geworden ist, holen wir die Auflaufform wieder aus dem Ofen, lassen sie für vielleicht fünf Minuten ruhen
    36 - Meatballs on sauerkraut - Finished baking / Bratwurstbällchen auf Sauerkraut - Fertig gebacken

    und können das Gericht anschließend auch schon, garniert mit der restlichen Petersilie, servieren und genießen.
    37 - Meatballs on sauerkraut - Served / Bratwurstbällchen auf Sauerkraut - Serviert

    Die Kombination von Sauerkraut mit Kartoffeln erwies sich schon mal als sehr lecker und auch die leichte Kümmelnote passte gut ins geschmackliche Gesamtkonzept. Dazu passten gut die schön dunkel gebackenen, aber dennoch angenehm saftigen und würzigen Bratwurstbällchen und die schön lockere und gut gewürzte Masse aus Ei und Schmand, mit der alles überbacken worden war. Zugegebenermaßen ein einfaches aber sehr leckeres Rezept – so wie ich es mag. Ich war mit dem Ergebnis auf jeden Fall sehr zufrieden.

    38 - Meatballs on sauerkraut - Side view / Bratwurstbällchen auf Sauerkraut - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Herzhafter Zucchinikuchen – das Rezept

    Sunday, February 26th, 2017

    In das Rezept das ich heute vorstellen möchte, hatte ich mich aufgrund seiner Simplizität von Anfang an verliebt. Aus wenigen Zutaten wie frischer Zucchini, Eiern und etwas Käse versprach es, einen schmackhaftes Fingerfood zu liefern. Und ich sollte in meinen Erwartungen nicht enttäuscht werden, auch wenn ich es mir nicht nehmen ließ das ursprünglich Rezept noch mit etwas Schafskäse und gewürfelten Speck, Mozzarella sowie einigen Kirschtomaten zu “pimpen”. Das Ergebnis konnte sich auf jeden Fall sehen und vor allem schmecken lassen. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, meine Variante hier einmal kurz in der gewohnten Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 1 Backblech (4 Portionen)?

    500g Zucchini
    01 - Zutat Zucchini / Ingredient zucchini

    4 Hühnereier
    02 - Zutat Eier / Ingredient eggs

    150g geriebenen Käse (Ich wählte eine Kombination aus Emmentaler & Cheddar)
    03 - Zutat geriebenen Käse / Ingredient grated cheese

    1 große Zwiebel
    04 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    200g gekochten Schinken
    05 - Zutat Kochschinken / Ingredient ham

    130g Weizenmehl
    06 - Zutat Mehl / Ingredient flour

    70g Speisestärke
    07 - Zutat Speisestärke / Ingredient starch

    100g Schafskäse
    08 - Zutat Schafskäse / Ingredient feta

    75g mageren Speck
    09 - Zutat magerer Speck / Ingredient bacon

    6 Kirschtomaten
    10 - Zutat Kirschtomaten / Ingredient cherry tomatoes

    6 Mini-Kugeln Mozzarella
    11 - Zutat Mozzarella / Ingredient mozzarella

    sowie etwas Salz, Pfeffer, Knoblauch und ein paar Chiliflocken zum würzen

    Beginnen wir, wie üblich, mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Dazu schälen und würfeln wir die Zwiebel,
    12 - Zwiebel würfeln / Dice onion

    würfeln den gekochten Schinken
    13 - Schinken würfeln / Dice ham

    und halbieren schließlich noch die Zucchini
    14 - Zucchini halbieren / Cut zucchini in halfs

    um sie anschließend mit Hilfe eines Teelöffel zu entkernen. Das verhindert, dass die Teigmasse zu feucht wird – ein zusätzlich ausdrücken ist also nicht notwendig.
    15 - Zucchini entkernen / Decore zucchini

    Dann reiben wir die Zucchini auf der groben Seite unserer Kastenreibe
    16 - Zucchini reiben / Grate zucchini

    und schlagen die vier Eier auf
    17 - Eier aufschlagen / Open eggs

    um sie gründlich miteinander zu verquirlen.
    18 - Eier verquirlen / Whisk eggs

    Zu den geriebenen Zucchini geben wir jetzt den geriebenen Käse,
    19 - Käse zu Zucchini geben / Add cheese to zucchini

    den gewürfelten Schafskäse,
    20 - Schafskäse hinzufügen / Add Feta

    den gewürfelten Speck sowie den gewürfelten gekochten Schinken,
    21 - Schinken & Speck dazu geben / Add ham & bacon

    die gewürfelte große Zwiebel,
    22 - Gewürfelte Zwiebel addieren / Add diced onion

    die verquirlten Eier
    23 - Verquirlte Eier hhinzufügen / Add whisked eggs

    und heben schließlich noch das Mehl und die Speisestärke unter.
    24 - Mehl & Speisestärke unterheben / Stir in flour & starch

    Das Ganze vermischen wir dann gründlich miteinander
    25 - Gründlich vermischen / Mix well

    und schmecken es dabei mit Salz, Pfeffer,
    26 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    einer kräftigen Prise granuliertem Knoblauch
    27 - Mit Knoblauch würzen / Season with garlic

    sowie einer weiteren, kleinen Prise Chiliflocken.
    28 - Mit Chiliflocken abschmecken / Taste with chili flakes

    Nachdem wir begonnen haben , unseren Backofen auf 180 Grad vorzuheizen, legen wir ein Backblech mit Backpapier aus,
    29 - Backblech mit Backpapier auslegen / Cover baking plate with baking paper

    verteilen unsere Zucchini-Teigmasse gleichmäßig darauf
    30 - Zucchinimasse auf Backblech verteilen / Spread zucchini mix in baking plate

    und garnieren diese mit halbierten Cherrytomate und Mini-Mozzarellakugeln
    31 - Mit Kirschtomaten & Mozzarella garnieren / Garnish with cherry tomatoes & mozzarella

    um anschließend alles für etwa 30 Minuten auf der zweiten Schiene von unten im Ofen zu backen.
    32 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Schließlich können wir das Backblech entnehmen und lassen es für fünf bis sieben Minuten ruhen,
    33 - Savory zucchini cake - Finished baking / Herzhafter Zucchinikuchen - Fertig gebacken

    bevor wir es unseren Zucchinikuchen schließlich zerteilen, servieren und genießen können.
    34 - Savory zucchini cake - Served / Herzhafter Zucchinikuchen - Serviert

    Die Teigmasse aus Zucchini, drei Sorten Käse und Eier hatte sich durch das Backen in eine luftige aber stabile Kuchenmasse verwandelt, die auf eine sehr leckere Art das Zucchiniaroma mit dem Käse vermischte. Dabei trug natürlich auch die richtige Würze maßgeblich zum geschmacklichen Gesamterfolg bei – wobei ich ganz ehrlich zugeben muss dass ich es etwas mit dem Chili übertrieben hatte – aber mir hat es dennoch sehr gut geschmeckt. Ich mag es ja scharf. Ein schnell und einfach zuzubereitender, herzhafter Kuchen, der sowohl heiß als auch kalt ein wirklicher Genuss ist. Die Kirschtomaten und der Mozzarella runden das Ganze schließlich gelungen ab. Ich war mal wieder sehr zufrieden mit meinem heutigen Koch- bzw. Backexperiemnt.

    35 - Savory zucchini cake - Side view / Herzhafter Zucchinikuchen - Seitenansicht

    Guten Appetit