Posts Tagged ‘Pilze’

Gourmet Mac & Cheese – Resteverbrauch [12.-15.02.2020]

Monday, February 15th, 2021

Die Reste meiner gourmet-version der klassischen us-amerikanischen Nudelauflaufs Mac & Cheese hatte doch tatsächlich noch ganze vier weitere Tage gereicht – mit dem Teller den ich direkt nach der Zubereitung verzehr hatte waren das also 5 Portionen. Das hatte ich nicht erwartet, zumal ich mit nur einem halben Pfund Nudeln gekocht hatte, aber da habe ich wohl die Menge an Gemüse und Speck unterschätzt, die ich noch hinzugefügt hatte. Allerdings muss ich auch zugeben dass ich hier keine “Männerportionen” aufgewärmt habe, da ich in Zeiten von Homeoffice und Lockdown aufgrund des vermaledeiten Corona-Virus auch nicht so extrem großen Hunger habe. Für einen guten Esser bleibt es wohl daher trotzdem bei vier Portionen. 😉
Somit konnte ich sowohl am Freitag, dem 12. Februar,
Mac & Cheese with leek, mushrooms & bacon - Leftovers I / Mac & Cheese mit Lauch, Champignons & Speck - Resteverbrauch I
Samstag, dem 13. Februar,
Mac & Cheese with leek, mushrooms & bacon - Leftovers II / Mac & Cheese mit Lauch, Champignons & Speck - Resteverbrauch II
Sonntag dem 14. Februar
Mac & Cheese with leek, mushrooms & bacon - Leftovers III / Mac & Cheese mit Lauch, Champignons & Speck - Resteverbrauch III
und schließlich auch noch am heutigen Montag, dem 15. Februar 2021 von diesem Gericht zehren.
Mac & Cheese with leek, mushrooms & bacon - Leftovers IV / Mac & Cheese mit Lauch, Champignons & Speck - Resteverbrauch IV
Garniert mit Röstzwiebeln erwies sich das Gericht auch in aufgewärmter Form als überaus lecker. Im Nachhinein gesehen hätte ich vielleicht noch ein wenig mehr Sauce hätte machen sollen, denn die Nudeln hatten die Flüssigkeit fast komplett in sich aufgesogen und nichts davon übrig gelassen. Daher befürchtete ich zuerst dass das Gericht etwas trocken wirken könnte, aber durch das erhitzen wurden die in den Nudeln gebundene Sauce doch etwas gelöst und machten das Gericht dennoch angenehm cremig. Und von dem Käsearoma war natürlich nichts verloren gegangen und auch Lauch und Gemüse hatten meiner Meinung nach nichts an Qualität verloren. Somit kann ich dieses Nudelgericht ebenfalls vorbehaltlos zur Aufbewahrung im Kühlschrank und zum aufwärmen freigeben. 😉

Gourmet Mac & Cheese mit Lauch, Pilzen & Speck – das Rezept

Thursday, February 11th, 2021

Dieses Mal wollte ich mich mal wieder einem Standard-Gericht der us-amerikanischen Küche zuwenden: dem Mac & Cheese – also Makkaroni in Käsesauce. Aber nur die Nudeln mit Sauce alleine wären aus meiner Sicht langweilig gewesen, daher entschloss ich mich dazu das Gericht mit etwas zusätzlichem Gemüse wie Lauch und Pilzen sowie etwas Speck aufzuwerten. Und natürlich durfte auch das Überbacken im Ofen nicht fehlen. 😉 Das Ergebnis war ein wirklich sehr leckeres Nudelgericht, dessen Rezept ich mit diesem Beitrag nun einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 300g Ellenbogen-Makkaroni
  • 1 größere Stange Lauch
  • 250g braune Champignons
  • 250g gewürfelten Speck
  • 2-3 Esslöffel Butter
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 350ml Milch
  • 200ml Sahne
  • 1 Teelöffel Maisstärke
  • 1 1/2 Teelöffel Dijon-Senf
  • 1 Teelöffel Zwiebelpulver
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 2 Teelöffel Hühnerbrühe oder Hühnerbouillion
  • 1 gehäufter Teelöffel getrocknete Petersilie
  • 200g geriebener Käse (z.B. Cheddar & Edamer)
  • 50g geriebener Parmesan
  • sowie etwas Muskatnuss, Salz & Pfeffer
  • Evtl. ein paar Röstzwiebeln zum garnieren
  • Fangen wir also damit an, den Lauch zu waschen, in Ringe zu schneiden und die größeren Ringe ggf. noch einmal zu halbieren.
    01 - Cut leek in rings / Lauch in  Ringe schneiden 02 - Halve leek rings / Lauchringe halbieren

    Parallel setzen wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln auf dem Herd auf.
    03 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Außerdem putzen wir die Pilze und schneiden sie in Scheiben.
    04 - Cut mushrooms in slices / Pilze in Scheiben schneiden

    Damit sind die Vorbereitungen auch schon abgeschlossen und wir können mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Dazu geben wir zuerst einmal den gewürfelten Speck in eine Pfanne und braten ihn scharf an.
    05 - Put diced bacon in pan / Speckwürfel in Pfanne geben 06 - Fry diced bacon / Speckwürfel anbraten

    Inzwischen sollte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit 2 Teelöffeln Salz versehen und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung kochen können. Bei mir sollte das 8 Minuten dauern.
    07 - Salt water / Wasser salzen 08 - Cook noodles / Nudeln kochen

    Ist der Speck gut durchgebraten, reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe und geben den Lauch hinzu, den wir ebenfalls mit andünsten.
    09 - Put leek in pan / Lauch in Pfanne geben 10 - Braise leek / Lauch andünsten

    Schließlich entnehmen wir Lauch und Speck wieder aus der Pfanne und stellen es erst einmal bei Seite.
    11 - Put leek & bacon aside / Lauch & Speck bei Seite stellen

    Jetzt waren auch die Nudeln fertig gekocht, die wir abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen können.
    12 - Drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    In der nun wieder leeren Pfanne zerlassen wir dann einen großzügigen Esslöffel Butter,
    13 - Melt butter in pan / Butter in Pfanne zerlassen

    geben die Pilz-Scheiben hinein, dünsten sie für einige Minuten an
    14 - Put mushrooms in pan / Pilze in Pfanne geben 15 - Braise mushrooms / Pilze andünsten

    und entnehmen sie dann ebenfalls wieder um sie bei Seite zu stellen.
    16 - Put mushrooms aside / Pilze bei Seite stellen

    Im Nudeltopf schmelzen wir nun einen weiteren Esslöffel Butter,
    17 - Let butter melt in pot / Butter in Topf schmelzen

    geben zwei Esslöffel Mehl hinzu, die wir gründlich mit der Butter verrühren
    18 - Add flour / Mehl einstreuen 19 - Stir flour with butter / Mehl mit Butter verrühren

    und schließlich mit der Milch ablöschen.
    20 - Deglaze with milk / Mit Milch aufgießen

    Nun verrühren wir einen Teelöffel Maisstärke mit der Sahne und geben sie ebenfalls mit in den Topf.
    21 - Stir in corn starch in cream / Maisstärke in Sahne verrühren 22 - Put cream in pot / Sahne in Topf geben

    Während es langsam aufkocht, würzen wir alles eineinhalb Teelöffel Senf, zwei Teelöffel Instant-Hühnerbrühe,
    23 - Add mustard / Senf einrühren 24 - Add chicken stock / Hühnerbrühe hinzufügen

    je einem Teelöffel Knoblauch- und Zwiebelpulver, etwas frisch geriebenem Muskat, einem gehäuften Teelöffel getrockneter Petersilie
    25 - Add garlic & onion powder / Knoblauch- & Zwiebelpulver addieren 26 - Add nutmeg &  dried parsley / Muskatnuss & getrocknete Petersilie einstreuen

    sowie etwas Salz und Pfeffer – wobei wir mit dem Salz vorsichtig sein sollten, da der angebratene Speck später auch einiges an Salz mitbringen wird.
    27 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen

    Das ganze verrühren wir nun und bringen es zum kochen, um die Hitzezufuhr auf eine leicht reduzierte Stufe zu reduzieren.
    28 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    Jetzt streuen wir 2/3 der geriebenen Käses sowie den Parmesan in die Sauce
    29 - Intersperse cheese / Käse einstreuen 30 - Add parmesan / Parmesan hinzufügen

    und lassen beides unter rühren schmelzen.
    31 - Let cheese melt / Käse schmelzen lassen

    Dann ist es an der Zeit, die zuvor angebratene Mischung aus Speck und Lauch in unsere Sauce zu geben und gründlich mit ihr zu verrühren.
    32 - Add leek & bacon to sauce / Speck & Lauch in Sauce geben 33 - Stir in leek & bacon / Speck & Lauch verrühren

    Anschließend geben wir auch die gekochten Nudeln in den Topf,verrühren sie gründlich mit unserer Käse-Lauch-Speck-Sauce
    34 - Put noodles in sauce / Nudeln in Sauce geben 35 - Mix noodles with sauce / Nudeln mit  Sauce vermischen

    und addieren dann auch die angedünsteten Pilze zu den Nudeln, die wir vorsichtig unterheben.
    36 - Add mushrooms / Pilze addieren 37 - Fold in mushrooms / Pilze unterheben

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt, geben wir die Nudelmischung in eine größere Auflaufform, verteilen sie gleichmässig, streichen alles glatt
    38 - Put noodle mix in casserole / Nudelmischung in Auflaufform geben 39 - Flatten content / Inhalt glätten

    und bestreuen dann alles mit dem restlichen geriebenen Käse sowie etwas Parmesan um anschließend alles für 15-20 Minuten im Ofen auf der mittleren Schiene zu überbacken.
    40 - Dredge with cheese & parmesan / Mit Käse & Parmesan bestreuen 41 - Bake in oven / Im Ofen überbacken

    Sobald der Inhalt der Auflaufform leicht blubbert und der Käse geschmolzen ist, können wir das Gericht auch schon wieder entnehmen
    42 - Mac & Cheese with leek, mushrooms & bacon - Finished baking / Mac & Cheese mit Lauch, Champignons & Speck - Fertig gebacken

    und das Gericht – vielleicht mit ein paar Röstzwiebeln garniert – auch schon servieren und genießen.
    43 - Mac & Cheese with leek, mushrooms & bacon - Served / Mac & Cheese mit Lauch, Champignons & Speck - Serviert

    Der wichtigste Geschmacksträger eines Mac & Cheese ist natürlich die Käsesauce und damit auch der darin verarbeitete Käse. Eine Mischung aus Edamer, Cheddar und würzigem Parmesan erwies sich in dieser Zubereitung schon einmal als gute Mischung, die wunderbar durch die zusätzlichen Gewürze sowie mit einer leichten Senfnote ergänzt wurden. Aber auch das Lauch, die Pilze sowie der reichliche Speck passten wunderbar in diese Mischung und machten meine Version dieses ur-amerikanischen Nudelgerichts sozusagen zu einer wirklichen “Luxus-Version”. 😉 Ob man das Ganze nun noch im Ofen überbackt oder nicht sei jedem selbst überlassen, geschadet hat es aber offensichtlich nicht. Kein leichter Genuss, soviel steht fest, aber dennoch (oder gerade deswegen) überaus lecker. Das ganze ähnelt dabei übrigens etwas den Käsespätzle aus der deutschen Küche, nur dass man hier halt Makkaroni verwendet. Aber bei Nudeln in Käsesauce kann man wohl auch kaum etwas falsch machen.

    44 - Mac & Cheese with leek, mushrooms & bacon - Seitenansicht / Mac & Cheese mit Lauch, Champignons & Speck - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Für PInterest:
    Gourmet Mac & Cheese mit Lauch, Pilzen & Speck

    Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen – Resteverbrauch [09.- 13.10.2020]

    Wednesday, October 14th, 2020

    Da hatte ich ja wirklich eine ganze Menge von meinen Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen in Hackfleisch-Tomatensauce gekocht. Nachdem ich am ersten Tag, dem Tag des Kochens, nur eine kleine Portion verzehrt hatte reichte das Gericht – aufbewahrt im Kühlschrank und jeweils aufgewärmt in der Mikrowelle – für ganze fünf Tage.
    Somit konnte ich also am Freitag,
    Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers I / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch I
    am Samstag,
    Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers II / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch II
    am Sonntag,
    Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers III / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch III
    am Montag
    Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers IV / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch IV
    sowie am Dienstag davon zehren.
    Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Leftovers V / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Resteverbrauch V
    Lecker war es noch allemal bis zum Schluss, Nudelgerichte die im Kühlschrank “durchgezogen” sind schmecken ja häufig fast sogar noch etwas besser als frisch zubereitet. Aber ich hatte wegen der Pilze etwas bedenken, die man ja eigentlich nicht so lange aufbewahren sollte. Doch ich konnte bis zuletzt keine merklichen Einbußen im Geschmack feststellen. Allerdings habe ich damit erst mal wieder genug von Hackfleisch-Tomatensauce, die hängt mir trotz ihrer historischen Bedeutung als meine Lieblingssauce in Kindertagen und ihres durchgehend guten Geschmacks inzwischen etwas zu den Ohren raus. 😉
    Leider zwingt die aktuelle rote Alarmstufe in Sachen Corona hier in München mich dazu, zumindest diese Woche ausschließlich von zu Hause aus zu arbeiten. Nachdem die Infektionszahlen so extrem in die Höhe gegangen sind, will mein Büro jegliche Infektionsgefahren minimieren. Aber ich sehe es positiv: Ich spare mir das Benzin und kann morgens auch mal ein paar Minuten länger schlafen, da es nur ein paar Meter zum Arbeitsplatz sind. Aber ein Dauerzustand ist das nicht, ich vermisse den direkten Kontakt zu meinen Kollegen doch etwas…

    Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen in Hackfleisch-Tomatensauce – das Rezept

    Wednesday, October 7th, 2020

    Der heutige Mittwoch Abend war mal wieder so ein Tag, an dem ich ein paar Sachen aus dem Kühlschrank verbrauchen wollte, die ich noch vorrätig hatte. So hatte ich noch einige Pilze von meiner Asiatischen Bratreis mit mariniertem Huhn übrig hatte, außerdem eine Stange Lauch, die ich ursprünglich ebenfalls für das vorherige Rezept gekauft aber dann doch nicht verwendet hatte. Nudeln hab ich ja sowieso immer vorrätig, fehlte nur noch etwas Fleisch. Und im Discounter um die Ecke war heute Putenhackfleisch im Angebot – damit hatte ich noch gar nicht gekocht – also landete es ebenfalls in diesem Gericht. Das Ganze landete dann in meiner altbewährten Tomatensauce. Eigentlich hätte es als reines Nudelgericht schon ausgereicht, aber da ich auch noch ein Päckchen Mozzarella im Kühlschrank entdeckte, dass zwar abgelaufen aber noch gut war, entschied ich es abschließend zu überbacken. Nichts besonderes, aber sehr lecker und schnell gemacht. Das so entstandene Rezept möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz vorstellen.

    Was benötigen wir für 4-5 Portionen?

  • 1 größere Stange Lauch
  • 150g Champignons
  • 1 größere Zwiebel
  • 400g Putenhackfleisch
  • 100g gewürfelten mageren Speck
  • 150g Erbsen (TK)
  • 3-4 Esslöffel Tomatenmark
  • 3 Esslöffel Weizenmehl (Typ 405)
  • 450ml Gemüsebrühe
  • 400g passierte Tomaten
  • 200g Mozzarella
  • 1-2 Esslöffel Öl zum braten
  • 2 Teelöffel Paprika
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum & Chiliflocken zum würzen
  • Beginnen wir damit, den Lauch in Ringe zu schneiden (größere Ringe halbieren wir am besten noch mal),
    01 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden

    die Champignons zu putzen und zu vierteln
    02 - Quarter mushrooms / Pilze vierteln

    sowie die Zwiebel zu schälen und zu würfeln.
    03 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    Anschließend setzen wir einen Topf mit Wasser auf,
    05 - Topf erneut mit Wasser für Spaghetti aufsetzen / Bring water for spaghetti to a boil

    erhitzen wir etwas Öl in einer hohen Pfanne auf leicht erhöhter Stufe, geben das Putenhackfleisch hinein,
    04 - Put minced turkey in pan / Putenhackfleisch in Pfanne geben

    braten es krümelig an, würzen es dabei schon mal mit etwas Salz und Pfeffer
    05 - Season minced turkey / Putenhackfleisch würzen

    und geben schließlich auch die Speckwürfel hinzu, um sie ebenfalls mit anzubraten.
    06 - Add diced bacon / Speckwürfel addieren

    Wenig später reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe, addieren wir auch die gewürfelte Zwiebel,
    07 - Add diced onion / Gewürfelte Zwiebel dazu geben

    dünsten sie für ca. 2 Minuten mit an bis sie glasig werden
    08 - Braise onion / Zwiebel mit andünsten

    und geben dann auch die Lauchringe mit in die Pfanne, um sie ebenfalls mit anzudünsten.
    09 - Add leek rings / Lauchringe hinzufügen

    Anschließend fügen wir auch noch die Pilze hinzu
    10 - Add mushrooms / Champignons addieren

    und dünsten sie ebenfalls für einige Minuten mit an, bis sie einigermaßen durch sind.
    11 - Braise mushrooms / Pilze mit andünsten

    Schließlich ist es an der Zeit, die drei Esslöffel Tomatenmark hinzuzufügen,
    12 - Put tomato puree in pan / Tomatenmark in  Pfanne geben

    sie kurz mit anzudünsten, damit sie den leicht bitteren Geschmack verlieren
    13 - Braise tomato puree / Tomatenmark anbraten

    und bestreuen dann alles mit dem Weizenmehl – ich verwende gerne ein kleines Sieb, damit es nicht so sehr klumpen kann.
    14 - Dredge with flour / Mit Mehl bestäuben

    Das Ganze löschen wir dann mit der Gemüsebrühe ab,
    15 - Deglaze with vegetable broth / Mit Gemüsebrühe ablöschen

    geben die passierten Tomaten hinzu
    16 - Add tomatoes / Tomaten dazu geben

    und verrühren alles gründlich miteinander, um es kurz aufkochen zu lassen.
    17 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen

    Spätestens jetzt sollte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit einem Esslöffel Salz versehen und die Spaghetti darin gem. Packungsbeschreibung kochen können.
    18 - Cook spaghetti / Spaghetti-kochen

    Während die Nudeln garen, schmecken wir unsere Sauce mit 2 Teelöffeln edelsüßem Paprikapulver,
    19 - Season with paprika / Mit Paprika würzen

    Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano
    20 - Taste with basil & oregano / Mit Basilikum & Oregano abschmecken

    sowie einigen Chiliflocken ab. Wer mag kann die Sauce auch noch mit etwas Ketchup strecken.
    21 - Add tanginess with chili flakes / Mit Chiliflocken für Schärfe sorgen

    Im Tiefkühlfach entdeckte ich dann noch einige Reste gefrorener Erbsen, die ich nun ebenfalls noch hinzufügte.
    22 - Add peas / Erbsen addieren

    Nachdem wir sie gut verrührt haben, lassen wir unsere Sauce auf reduzierter Stufe weiter vor sich hin köcheln.
    23 - Stir & let simmer / Verrühren & köcheln lassen

    Sobald die Nudeln al dente gekocht sind, lassen wir sie in einem Sieb abtropfen,
    24 - Drain spaghetti / Spaghetti abtropfen lassen

    geben sie dann zur Sauce in die Pfanne
    25 - Put noodles in sauce / Nudeln in Sauce geben

    und verrühren sie gut mit dieser.
    26 - Combine noodles with sauce / Nudeln mit Sauce verrühren

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, geben wir den Pfanneninhalt in eine große Auflaufform,
    27 - Put in casserole / In Auflaufform geben

    verteilen es gleichmässig, streichen alles glatt
    28 - Flatten noodles / Nudeln glatt streichen

    und bestreuen es dann mit dem geriebenen Mozzarella
    29 - Dredge with mozzarella / Mit Mozzarella bestreuen

    um es anschließend im Ofen für 10-12 Minuten zu überbacken, bis der Käse geschmolzen und goldbraun geworden ist.
    30 - Gratinate in oven / Im Ofen überbacken

    Dann brauchen wir die Auflaufform nur noch wieder zu entnehmen, lassen sie für 4-5 Minuten ruhen
    31 - Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Finished baking / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Fertig gebacken

    und können das Gericht auch schon servieren und genießen.
    32 - Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Served / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Serviert

    Die Portion war zwar etwas groß geraten – ich schaffte nicht alles – aber geschmacklich erwies sich die Zusammenstellung als überaus gut gelungen. Das Putenhackfleisch war etwas milder als die Varianten aus Rind oder Schwein, aber was die Konsistenz anging brauchte es sich nicht zu verstecken, obwohl es höchstwahrscheinlich deutlich fettarmer war. Ich war zu Beginn nicht sicher gewesen, ob Lauch und Pilze gut in eine fruchtig-würzige Tomatensauce passen würden – mit Erbsen hatte ich ja in der Vergangenheit schon gute Erfahrungen gemacht – doch glücklicherweise harmonierte alles wirklich gut miteinander und gab dem Nudelgericht einen sehr leckeren Gesamtgeschmack. Die leicht knusprige Käsekruste rundete das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Letztlich war dieser Auflauf zwar nur eine Neuinterpretation eines altbekannten Rezeptes wie ich es hier oder dort schon zubereitet hatte, aber das Rezept ist glücklicherweise so flexibel, dass man es immer wieder mit variierten Zutaten zu einem leckeren Gericht kombinieren kann. Ich war auf jeden Fall auch dieses Mal mit dem Ergebnis überaus zufrieden.

    33 - Spaghetti casserole with leek & mushrooms - Side view / Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Spaghetti-Auflauf mit Lauch & Pilzen in Hackfleisch-Tomatensauce

    Asiatischer Bratreis mit Huhn & Gemüse – Restevebrauch [04.-06.10.2020]

    Tuesday, October 6th, 2020

    Ganz wie erwartet reichte der am Tag der Deutschen Einheit zubereitete Asiatische Bratreis mit mariniertem Huhn & Gemüse noch drei weitere Tage.
    So konnte ich am Sonntag,
    Asian fried rice with marinated chicken - Leftovers I / Asiatischer Bratreis mit mariniertem Huhn - Resteverbrauch I
    am Montag (in Homeoffice)
    Asian fried rice with marinated chicken - Leftovers II / Asiatischer Bratreis mit mariniertem Huhn - Resteverbrauch II
    und am Dienstag im Büro noch problemlos davon zehren und meinen mittäglichen Hunger stillen.
    Asian fried rice with marinated chicken - Leftovers III / Asiatischer Bratreis mit mariniertem Huhn - Resteverbrauch III
    Ich hatte etwas Bedenken wegen des Rühreis als Zutat, aber hier gab es keinerlei Einbußen. Allerdings erschien das Gericht spätestens am dritten Tag etwas trockener als frisch zubereitet, das lag aber wohl auch daran dass ich keine Sriracha-Sauce zum zusätzlichen garnieren mitgenommen hatte. In der Summe kann ich das Rezept aber mal wieder vorbehaltlos auch zum aufwärmen in der Mikrowelle empfehlen.

    Asiatischer Bratreis mit Huhn & Gemüse – das Rezept

    Saturday, October 3rd, 2020

    Nachdem ich schon lange nichts mehr mit Reis gekocht hatte, entschied ich mich dieses Wochenende dazu mal Asiatischen Bratreis mit Huhn und Gemüse zuzubereiten, so wie man ihn im Asia-Imbiss bekommen würde. Um das ganze noch etwas interessanter zu gestalten, wollte ich das Huhn außerdem marinieren, was dem ganzen zusätzliche Würze geben sollte. Außerdem war dies mal wieder eine Gelegenheit, meinen bereits bewährten Wok aus dem Schrank zu holen, um die Zubereitung etwas authentischer zu gestalten, aber notfalls tut es hier natürlich auch jede Pfanne mit hohem Rand, wenn man selbst keinen Wok sein Eigen nennen sollte. 😉 Alles in allem erwies sich das Ganze alles wirklich überaus gut gelungenes Gericht, so dass ich es natürlich nicht versäumen möchte, das verwendete Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500g Hähnchebrustfilet
  • Für die Marinade
  • 2 Esslöffel helle Sojasauce
  • 1 Esslöffel geröstetes Sesamöl
  • 1 Teelöffel Rohrzucker
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • Salz, Pfeffer & Chiliflocken zum würzen
  • Außerdem benötigen wir
  • 220g Langkornreis
  • 200g kleine Champignons
  • 1 große rote Paprika
  • 120-130g Möhren
  • 120g Erbsen (TK)
  • 1 größere Zwiebel
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 2 Eier (Größe M)
  • Salz, Pfeffer, Sojasauce, Chiliflocken & Sriracha-Sauce zum würzen
  • Damit die Hähnchenbrust richtig durchziehen kann, beginnen wir bereits am Vorabend der eigentlichen Zubereitung damit das Geflügelfleisch zu marinieren. Dazu geben wir zwei Esslöffel Sojasauce und einen Esslöffel geröstetes Sesamöl in eine Schüssel,
    01 - Put soy sauce & sesame oil in bowl / Sojasauce & Sesamöl in Schüssel geben

    addieren einen Teelöffel Rohrzucker,
    02 - Add sugar / Zucker hinzufügen

    geben einen Esslöffel neutrales Öl, z.B. Rapsöl, hinzu,
    03 - Add neutral oil / Neutrales Öl hinzufügen

    pressen die Knoblauchzehen hinein,
    04 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen

    streuen die Speisestärke (ich verwendete Maisstärke) ein,
    05 - Add starch / Stärke hinzufügen

    schmecken alles mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken ab (wobei wir mit Salz sparsam umgehen sollten, da Sojasauce ja auch schon salzig ist),
    06 - Season with salt, pepper & chili flakesMit Salz, Pfeffer & Chiliflocken würzen

    und verrühren alles gründlich miteinander.
    07 - Stir well / Gründlich verrühren

    Anschließend waschen wir die Hähnchenbrust, tupfen sie trocken und schneiden sie in mundgerechte Würfel
    08 - Dice chicken breast / Hähnchenbrust würfeln

    um sie dann in ein verschließbares Behältnis zu geben, wo wir sie mit der zuvor hergestellten Marinade übergießen
    09 - Douse chicken with marinade / Hähnchenwürfel mit Marinade übergießen

    und gründlich mit ihre vermischen, damit sie über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen können.
    10 - Mix well & let marinate / Gründlich vermischen & marinieren lassen

    Am nächsten Tag, vor der eigentlichen Zubereitung, müssen wir natürlich wieder einige Zutaten vorbereiten. Dazu schälen wir die Möhren
    11 - Peel carrots / Möhren schälen

    und schneiden sie in schmale Stifte,
    12 - Cut carrots in sticks / Möhren in Streifen schneiden

    waschen die Paprika, entkernen sie und schneiden sie in Streifen,
    13 - Cut bell pepper in slices / Paprika in Streifen schneiden

    schälen die Zwiebel und schneiden sie in Spalten,
    14 - Cut onion in slices / Zwiebel in Spalten schneiden

    putzen und vierteln die Champignons
    15 - Quarter mushrooms / Pilze vierteln

    und waschen schließlich noch die Frühlingszwiebeln, um sie in schmale Ringe zu schneiden.
    16 - Cut scallions in rings / Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden

    Anschließend geben wir 450ml Wasser in einen kleinen Topf und bringen es geschlossen zum kochen, um später den Reis darin zuzubreiten.
    17 - Bring water in pot to a boil / Wasser in Topf erhitzen

    Dann erhitzen wir etwas helles Sesamöl (oder irgend ein anderes Öl) in einem Wok oder einer hohen Pfanne auf erhöhter Stufe,
    18 - Heat oil in wok / Öl in Wok erhitzen

    geben das marinierte Hähnchenfleisch hinein
    19 - Put marinated chicken in wok / Mariniertes Hähnchen in Wok geben

    und braten es scharf rundherum an bis es leicht goldbraun wird und Röstaromen entstehen.
    20 - Sear chicken / Hähnchen scharf anbraten

    Inzwischen müsste dann auch das Wasser im Topf kochen, so dass wir es mit eineinhalb Teelöffeln Salz versehen,
    21 - Salt boiling water / Wasser salzen

    den Reis hinein geben
    22 - Put rice in pot / Reis in Topf geben

    und ihn dann geschlossen bei geringer Hitzezufuhr für 8-9 Minuten gar ziehen zu lassen.
    23 - Simmer rice closed / Reis geschlossen gar ziehen lassen

    Nachdem wir dann die gut durchgebratenen marinierten Hähnchenbrustwürfel aus dem Wok entnommen und bei Seite gestellt haben
    24 - Put fried chicken aside / Angebratenes Hähnchen bei Seite stellen

    geben wir, evtl. unter Zugabe von etwas mehr Öl, die gestifteten Möhren in den Wok
    25 - Put carrots in wok / Möhren in Wok geben

    und dünsten sie für zwei bis drei Minuten an. Erfahrungsgemäß brauchen Wurzelgemüse wie Möhren am längsten um gar zu werden.
    26 - Braise carrots / Möhren andünsten

    Zwischendurch sollten wir auch mal den Reis umrühren, damit nichts anbrennen kann.
    27 - Stir rice / Reis umrühen

    Jetzt geben wir auch die Paprika in den Wok,
    28 - Add bell pepper / Paprika addieren

    dünsten sie ebenfalls für 1-2 Minuten mit an
    29 - Braise bell pepper / Paprika mit anbraten

    und addieren dann auch die Zwiebelspalten,
    30 - Add onion / Zwiebelspaltenhinzufügen

    die geviertelten Champignons,
    31 - Put mushrooms in wok / Pilze in Wok geben

    die Frühlingszwiebel-Ringe
    32 - Add scallions / Frühlingszwiebeln dazu geben

    und zuletzt auch die TK-Erbsen
    33 - Add peas / Erbsen addieren

    um alles zusammen für weiteren 4-5 Minuten anzudünsten bis alles gar ist.
    34 - Braise vegetables / Gemüse andünsten

    Jetzt sollte auch spätestens der Reis gar sein. Wir gießen also evtl. übrig gebliebenes Wasser ab, lockern den Reis etwas auf und nehmen ihn von der Kochplatte.
    35 - Loosen rice / Reis auflockern

    Dann schmecken wir das Gemüse noch mit etwas Salz, Pfeffer und Chiliflocken ab
    36 - Season vegetables / Gemüse würzen

    und entnehmen es aus dem Wok, um es erst Mal bei Seite zu stellen.
    37 - Remove vegetables & put aside / Gemüse entnehmen & bei Seite stellen

    Anschließend schlagen wir die beiden Eier in eine kleine Schüssel auf,
    38 - Put eggs in bowl / Eier in Schüssel geben

    verquirlen sie gründlich
    39 - Whisk eggs / Eier verwuirlen

    und würzen sie dabei mit etwas Salz, Pfeffer und Chiliflocken.
    40 - Season whisked eggs / Verquirlte Eier würzen

    Im Wok erhitzen wir dann ein wenig mehr Öl, geben das verquirlte Ei hinein,
    41 - Put egg in wok / Eimasse in Wok geben

    braten es als krümeliges Rührei an
    42 - Fry egg / Eimasse anbraten

    und schieben es dann an die Seite, um den gekochten Reis hinzuzufügen,
    43 - Put rice in wok / Reis in Wok geben

    ihn mit zwei Esslöffeln Sojasauce und einem Esslöffel geröstetem Sesamöl zu würzen
    44 - Season rice with sesame oil & soy sauce / Reis mit Sesamöl & Sojasauce würzen

    und ihn dann für einige Minuten anzubraten und dabei mit dem gebratenen Ei zu vermischen.
    45 - Fry rice / Reis anbraten

    Schließlich geben wir das angedünstete Gemüse zum Reis,
    46 - Put vegetables in wok / Gemüse in Wok geben

    addieren die marinierten und gebratenen Hähnchenwürfel
    47 - Put chicken back in wok / Huhn zurück in Wok geben

    und vermischen alles gründlich miteinander, um es weiter anzudünsten und dabei alles wieder heiß werden zu lassen. Ggf. lassen wir es dabei auch kurz geschlossen vor sich hin köcheln.
    48 - Stir & continue fry / Vermischen & weiter anbraten

    Dabei schmecken wir alles noch einmal final mit Sojasauce, Salz, Pfeffer, Chiliflocken und – wenn man es wie ich mag- Sriracha-Sauce ab.
    49 - Taste with seasonings & sriracha sauce / Mit Gewürzen & Sriracha abschmecken

    Danach können wir unseren Asiatischen Bratreis auch schon, vielleicht mit etwas gerösteten Sesam und Frühlingszwiebeln garniert, servieren und genießen.
    50 - Asian fried rice with chicken - Served / Asiatischer Bratreis mit Huhn - Serviert

    Was beim ersten Bissen sofort hervorstach war der wunderbar würzige und kräftige Geschmack des zarten marinierten Hähnchenfleischs. Dazu passte wunderbar der ebenfalls gut gewürzte angebratene Reis mit all seinem Gemüse. Beides ergänzte sich zu einem extrem leckeren Gericht mit deutlich asiatischer Note, das mich klar an das erinnerte, was man auch so im Asia-Imbiss um die Ecke erwarten würde. Durch die Sriracha-Sauce war außerdem noch eine angenehme, nicht zu dominante, leicht fruchtige Schärfe mit ins Gericht gekommen, die wunderbar mit der schon existenten Würze aus Sojasauce, geröstetem Sesamöl, Pfeffer und Chiliflocken harmonierte. Ob das Rührei nun unbedingt dabei sein musste, erschloss sich mir allerdings nicht, da es nur wenig zum geschmacklichen Gesamteindruck beitrug. Aber geschadet hat es mit Sicherheit auch nicht. Ich war auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments.

    51 - Asian fried rice with chicken - Side view / Asiatischer Bratreis mit Huhn - Seitenansicht

    Die Gemüsesorten in diesem Rezept sind natürlich gut zu variieren. Ich könnte mir zum Beispiel auch Weißkohl, Sojasprossen, Mungobohnenkeimlinge, Zuckerschoten, Maiskölbchen oder auch Broccoli oder Blumenkohl gut in einer solchen Bratreis-Pfanne vorstellen. Auf die Zwiebelspalten würde ich allerdings nicht verzichten wollen, ich würde evtl. sogar noch zusätzlichen Knoblauch sowie etwas Ingwer dazu geben wollen. Und anstatt der Sriracha-Sauce könnten auch noch ein paar Thai-Chilis für die gewünschte Schärfe sorgen. Da das mit Sicherheit nicht das letzte Mal war, dass ich Bratreis zubereitet habe, werde ich das bestimmt beim nächsten Mal berücksichtigen. Und auch das Fleisch könnte man noch variieren, ich habe Asia-Gerichte bisher meist mit Geflügel zubereitet, aber auch Rinder- oder Schweinefleisch sind in Asien nicht unbekannt – mal schauen was ich diesbezüglich noch an Rezepten entdecke. Ich werde dann natürlich hier darüber berichten. 😉

    Guten Appetit

    Für PInterest:
    Asiatischer Bratreis mit mariniertem Huhn & Gemüse

    Lachsfilet mit Panko-Kruste auf Pilz-Spinat-Gemüse an Kartoffelwürfeln – das Rezept

    Tuesday, September 1st, 2020

    Nachdem ich mir vor kurzem ein fertiges TK-Fischfilet á la Bordelaise zubereitet hatte, hatte ich mir für den Sonntag überlegt ob man das ja auch selber in einer optimierten Form herstellen könnte. Bei der Suche nach einem passenden Rezept stieß ich zuerst auf ein Lachfilet nach Florentiner Art mit einem Pilz-Spinat-Gemüse in Sahnesauce, das mich schon mal sehr gut gefiel. Allerdings wurde der Lachs hier einfach nur gewürzt und im Ofen gebacken. Daher kombinierte ich das Pilz-Spinat-Gemüse mit einem weiteren Rezept für mit Sauerrahm-Mayonaise.Mix bestrichenes Lachsfilet mit Panko-Kruste. Fehlte nur noch eine passende Sättigungbeilage. Da ich noch Kartoffeln vorrätig hatte, entschied ich mich für knusprige Kartoffelwürfel, die ich recht einfach in meiner Heißluftfritteuse zubereiten konnte. Das Ergebnis war ein überaus leckeres Gericht, dessen Gesamtrezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz vorstellen möchte.

    Was benötigen wir für 2-3 Portionen?
    Für das Lachsfilet mit Panko-Kruste

  • 450g frisches Lachsfilet
  • 1 1/2 Esslöffel Sauerrahm
  • 1 1/2 Esslöffel Mayonaise
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Einige Spritzer Zitronensaft
  • 40g Panko-Brotkrumen
  • 20g geriebener Parmesan
  • 25g Butter
  • 1/2 Teelöffel getrocknete Dillspitzen
  • Salz & Pfeffer
  • Für das Pilz-Spinat-Gemüse

  • 200g braune Champignons
  • 150g frischer Spinat
  • 1 mittelgroße Zwiebel (ca. 80g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60ml trockener Weißwein
  • 150ml Schlagsahne
  • 1-2 Esslöffel Öl
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken & Muskatnuss zum würzen
  • Für die knusprigen Kartoffelwürfel

  • 150g festkochende Kartoffeln
  • 1 Esslöffel Öl
  • Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver, Knoblauchgranulat & Paprika zum würzen
  • Beginnen wir damit die Champignons zu putzen und in Scheiben zu schneiden. Größere Scheiben halbieren wir noch einmal.
    01 - Cut mushrooms in slices / Pilze in Scheiben schneiden

    Außerdem schälen und würfeln wir die Zwiebel
    02 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    und reiben den Parmesan.
    03 - Grate parmesan / Parmesan reiben

    Während wir anschließend vorsichtig die Butter in der Mikrowelle verflüssigen
    04 - Melt butter in microwave / Butter in Mikrowelle schmelzen

    geben wir je eineinhalb Esslöffel Sauerrahm und Mayonaise in eine kleine Schüssel,
    05 - Put sour cream & mayonaise in bowlSauerrahm & Mayonaise in Schale geben

    pressen die Knoblauchzehen hinein,
    06 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen

    addieren einige Spritzer frischen Zitronensaft
    07 - Add lemon juice / Zitronensaft addieren

    und verrühren dann alles gründlich miteinander, um es erst einmal bei Seite zu stellen.
    08 - Stir well / Gründlich verrühren

    Dann nehmen wir die Schüssel mit der geschmolzenen Butter aus der Mikrowelle, geben die Panko-Brotkrumen hinein,
    09 - Put panko breadcrumbs in molten butter Panko-Brotkrumen in geschmolzene Butter geben

    addieren den geriebenen Parmesan,
    10 - Add parmesan / Parmesan einstreuen

    streuen etwa einen halben Esslöffel getrocknete Dillspitzen ein
    11 - Add dried dill / Dillspitzen dazu geben

    und vermengen alles gründlich miteinander.
    12 - Mix well / Gründlich vermischen

    Nun fetten wir den Boden einer Auflaufform aus,
    13 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten

    legen die Lachsfilets mit der Hautseite nach unten hinein,
    14 - put in salmon filets / Lachfilet einlegen

    würzen sie mit Salz und Pfeffer, bestreichen sie großzügig mit der Mayonaise-Sauerrahm-Mischung,
    15 - Spread sour cream mayonaise mix on salmon filets / Lachsfilet mit Sauerrahm-Mayo-Mischung bestreichen

    und streuen darauf den Panko-Parmesan-Dill-Mix
    16 - Dredge salmon with panko parmesan mix / Lachsfilet mit Panko-Parmesan-Mischung bestreuen

    bis die Fischfilets komplett damit bedeckt sind.
    17 - Covered salmon filet / Lachsfilets bestreut

    Schließlich waschen wir die Kartoffeln, schneiden sie in mundgerechte Würfel (ja, ich habe die Schale dran gelassen – aber hängt natürlich von der Sorte ab),
    18 - Dice potatoes / Kartoffeln würfeln

    geben sie in eine Schüssel, addieren einen Esslöffel Öl,
    19 - Add oil to diced potatoes / Öl zu Kartoffelwürfeln geben

    würzen sie mit Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver, granuliertem Knoblauch und Paprika
    20 - Season diced potatoes / Kartoffelwürfel würzen

    und verrühren alles gründlich miteinander, so dass alle Kartoffelwürfel mit Öl und Gewürzen bedeckt sind.
    21 - Mix well / Alles gründlich vermischen

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, waschen wir den frischen Spinat, lassen ihn abtropfen
    22 -  Wash spinach / Spinat waschen

    und erhitzen ein bis zwei Esslöffel Öl in einer Pfanne, um die gewürfelte Zwiebel darin anzudünsten.
    22 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Schließlich addieren die die in Scheiben geschnittene Pilze,
    23 - Put mushrooms in pan / Pilze in Pfanne geben

    dünsten sie kurz mit an
    24 - Braise mushrooms / Pilze andünsten

    und pressen die Knoblauchzehen hinein, die wir wieder kurz mit andünsten.
    25 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen

    Nun geben wir den gewaschenen und abgetropften Spinat in die Pfanne
    26 - Add spinach / Spinat addieren

    und lassen ihn bei geschlossenem Deckel zusammenfallen
    27 - Let spinach reduce while covered / Spinat geschlossen zusammen-fallen-lassen

    wobei wir natürlich hin und wieder umrühren sollten.
    28 - Stir from time to time / Gelegentlich umrühren

    Inzwischen müsste dann auch der Ofen seine Betriebstemperatur erreicht haben, so dass wir die Auflaufform mit dem Lachs auf einer Schiene unterhalb der Mitte hinein schieben und – abhängig von der Größe – für 18-20 Minuten backen können.
    29 - Bake salmon on oven / Lachs im Ofen backen

    Außerdem ist jetzt auch ein guter Zeitpunkt, die gewürzten Kartoffelwürfel in die Heißluftfritteuse zu schieben
    30 - Put diced potatoes in air fryer / Kartoffelwürfeln in Heißluftfritteuse schieben

    und bei 200 Grad für 15 Minuten zu frittieren.
    31 - Fifteen minutes at 200 degrees / Fünfzehn Minuten bei 200 Grad

    Wenden wir uns dann wieder dem Pilz-Spinat-Gemüse zu und löschen es mit dem trockenen Weißwein ab,
    32 - Deglaze with white wine / Mit Weißwein ablöschen

    den wir etwas einkochen lassen
    33 -Let white wine reduce / Weißwein einkochen lassen

    und dabei auch gleich mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.
    34 - Taste with seasonings / Mit Gewürzen abschmecken

    Hat sich der Weißwein etwas reduziert, geben wir dann auch die Schlagsahne hinzu,
    35 - Add heavy cream / Sahne eingießen

    bringen sie zum kochen und lassen sie dann ebenfalls etwas reduzieren. Sollte die Sauce danach noch zu flüssig sein können wir außerdem etwas hellen Saucenbinder hinzufügen.
    36 - Let sauce reduce / Sauce reduzieren lassen

    Sobald die Lachsfilets schließlich fertig gebacken sind, können wir sie auf einem Bett aus Pilz-Spinat-Gemüse und flankiert von den knusprigen Kartoffelwürfel auch schon servieren und genießen.
    37- Panko crusted salmon with mushrooms & spinach - Served / Lachs in Panko-Panade mit Spinat-Pilzgemüse - Serviert

    Das Highlight dieses Gerichtes war eindeutig die Lachsfilets mit ihrer Schicht aus Sauerrahm und Mayonaise und der Panko-Parmesan-Panade. Die Kombination erwies sich als mehr als nur lecker und dank der Beschichtung blieb die Panade auch wunderbar auf ihrem Platz, selbst als man das Fischfilet zerschnitt. Dazu passte natürlich die Champignons und der Spinat in ihrer cremig-würzigen Sahnesauce, denen die beigefügten Chiliflocken außerdem eine leichten und passenden Hauch von Schärfe verlieh. Die im Air Fryer auf fettarme Art knusprig frittierten und lecker gewürzten Kartoffelwürfel rundeten das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Die Zubereitung ist dabei gar nicht so aufwändig, das Ergebnis spricht aber für sich. Ich kann diese Kombination auf jeden Fall wärmstens empfehlen. 😋

    38 - Panko crusted salmon with mushrooms & spinach - Side view / Lachs in Panko-Panade mit Spinat-Pilzgemüse - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Für PInterest:
    Lachfilet mit Panko-Kruste auf Spinat-Pilzgemüse an Kartoffelwürfeln

    Pizza Regina [14.07.2020]

    Tuesday, July 14th, 2020

    Eigentlich hatte ich mir heute einige Reste meiner Spaghetti mit ins Büro genommen und mich damit über Mittag versorgen. Doch irgend jemand der anwesenden Kollegen kam auf die Idee mal wieder zu Mittag in die Osteria Zucca zu gehen. Und alle schlossen sich an, da konnte ich unmöglich als einziger zurückbleiben und meine Spaghetti mampfen. Also ging ich ebenfalls mit und bei wunderbaren Sommerwetter setzten wir uns natürlich ins freie, wo wir sofort bedient wurden. Da ich ja mit meinen Spaghetti in den letzten Tagen schon Nudeln gegessen hatte, wollte ich aber nicht schon wieder Nudeln bestellen – obwohl auf der Tageskarte einige Interessante Kreationen angeboten wurden. Daher wählte ich letztlich eine Pizza Regina mit Schinken und Pilzen, die gleichzeitig mit knapp unter 10 Euro eines der günstigeren Hauptgerichte auf der Speisekarte war.

    Pizza Regina

    Auf wunderbar dünnem Hefeteig waren würzige Tomatensauce, reichlich Käse sowie gerade so ausreichend viel Schinken und in Scheiben geschnittene Champignons aufgebracht. So sieht eine Pizza im italienischen Original aus, aber hätte ich sie zubereitet wäre sie mit Sicherheit sehr viel reichlicher belegt gewesen. Aber lecker war die Pizza dennoch, zumal die Zutaten eindeutig von etwas höherer Qualität erschienen. Ob das nun über neun Euro Wert ist, sei mal so dahin gestellt, aber geschmeckt hat es alle mal und ich bin auch gut satt geworden. Ein weiterer Kritikpunkt war der leider – wie hier üblich – recht breite Teigrand, der ohne jeglichen Belag daher kam. Ich habe mir inzwischen die Strategie abgeguckt, zuerst den inneren, belegten Teil der Pizza zu essen und dann den Rand soweit zu knabbern, bis ich endgültig satt bin. Lieber wäre mir natürlich noch, wenn der Belag bis zum Rand gehen würde, aber das erlebt man in italienischen Ristorantes eher selten. Aber ich war zufrieden, wurde satt und auch der soziale Part wurde zur Genüge ausgeschöpft – damit hat heutige Besuch im Zucca seinen Zweck erfüllt. 😉 Die Spaghetti, die weiterhin im Abteilungskühlschrank warten, werde ich dann wohl morgen verzehren.