Thai Hühnchenbrust, Gemüse und Reis [09.08.2007]

Am heutigen Donnerstag ging es mal erfreulicherweise nicht wieder in die DVB-Kantine, auch wenn wie ich erfuhr wohl die ganze Woche lang dieses Wok-Spezial anbieten. Statt dessen begaben wir uns in das bereits vor einiger Zeit vorgestellte Hoang Do Asia-Restaurant direkt an der S-Bahn Haltestelle Pieschen.

Zwar war ich drauf und dran, wieder die Reisnudeln mit Krabben vom letzten Mal zu nehmen, jedoch entschied ich mich dann mal etwas anderes zu probieren. Wie bereits erwähnt werden ja auch thailändische Speisen (neben chinesischen und indonsischen) Speisen angeboten – aus diesem Sortiment wählte ich die “Gebratene Hühnbrust mit scharfes Curry-Kokos-Gemüse und Reis“, welches mit dem Attribut “scharf” versehen war und 5 €uronen kosten sollte. Aber was scharf hier in europäisch angepassten Asia-Restaurants ist, muß dies wie wir ja wissen nicht unbedingt sein. Wir mußten leider wieder ziemlich lange warten bis wir unsere Bestellungen serviert bekamen. Doch nach schätzungeweise 20 Minuten kamen dann nach und nach unsere Teller.

Wie erwartet stellte sich das Gericht nicht als wirklich scharf heraus. Das Fleisch jedoch war zart und wohlschmeckend, der Reis fast schon zu reichlich und das Gemüse ebenfalls sehr lecker, jedoch mit Zitronengras versetzt, daß ich nicht ganz so mag. Und vom Kokos schmeckte man nicht allzu viel. Schmeckte ganz gut, aber es fehlte mir ein wenig der würztechnische Pepp, den ich mit Zugabe von etwas dieser roten, scharfen Paste (dessen Name mir entfallen ist) nachwürzte. Das nächste Mal werde ich wohl wieder irgend etwas mit Reisnudeln und/oder Krabben nehmen. War eindeutig leckerer.

Tags: , ,

One Response to “Thai Hühnchenbrust, Gemüse und Reis [09.08.2007]”

  1. […] Heute bin ich mal wieder in Dresden angekommen – und nachdem es gestern beim Webmontag doch etwas später geworden war, hatte ich heute früh doch tatsächlich etwas Probleme, aus dem Bett zu kommen. Na ja, was solls – es gibt schlimmeres: Mein Stammhotel in Pieschen war ausgebucht und man hat mich daher in ein neues Hotel in Dresden-Neusstadt eingebucht. Das Hotel selber ist nicht übel – ich werde die beiden Hotels in einem separaten Post berichten – hat jedoch einen krassen Nachteil: Es gibt keinen Internetzugang auf dem Zimmer. Daher sitze ich aktuell mit meinem MacBook Pro im Café Neustadt an der Bautzner Straße in Dresden Neustadt, welches über einen T-Hotspot verfügt. Aber selbst davon einmal abgesehen, eine durchaus empfehlenswerte Location muß ich sagen. Hat einen leicht französischen Touch (nicht nur durch die Musik die hier läuft). Hat mal wieder absolut was von Digitaler Bohéme. Aber ich schweife ab – es sollte ja eigentlich ums Mittagessen gehen: Heute verschlug es uns mal wieder ins bereits mehrfach erwähnte Hoang Do am der Haltestelle Pieschen. Ein kurzer Blick in die Karte verriet, daß aktuell Thai-Gerichte mit Reisnudeln für 5 €uronen pro Portion im Angebot waren – und da ich ja Krabben so liebe, entschied ich mich für die T4 – Reisnudeln mit Krabben nach Thailändischer Art. […]

Leave a Reply