Posts Tagged ‘turkey breast chops’

Putenbruststreifen in Pilzrahmsauce [15.12.2011]

Thursday, December 15th, 2011

Zwar hatte ich heute zuerst überlegt bei den Asia-Thai-Gerichten zuzuschlagen, wo mich neben dem Gebratenen Curry-Gemüse nach Thai-Art vor allem das Gai Pad Prik King – Gebratene Hähnchenfiletstreifen mit frischem Gemüse in rotem Curry reizte. Doch da ich aufgrund anderer Verpflichtungen erst spät ins Betriebsrestaurant kam, war der Wok mal wieder fast leer und das Fleisch rausgelesen. So musste ich mich mal wieder anderweitig umsehen. Der traditionell-regionale Gebratene Schweinenacken mit Dunkelbiersauce und Kartoffelknödel erschien da schon mal ganz verlockend, aber auch der Pikante Bohnengulasch bei Vitality oder die Putenbruststreifen in Pilzrahmsauce dazu Spätzle bei Globetrotter erschienen recht verlockend. Nach kurzem Abwägen fiel meine Entscheidung schließlich auf das Putengeschnetzelte, das ich mit einem Schälchen Rahmgemüse komplettierte und einem Becher Müsliquark abrundete.

Putenbruststreifen in Pilzrahmsauce / Turkey breast chops in mushroom sauce

Zwar fanden sich in der cremigen Sauce reichlich zarter, mundgerecht geschnittener Putenbruststreifen, dafür hatten sich die Pilze hier etwas rar gemacht – was meiner Meinung aber die Qualität dieser Zusammenstellung nicht schmälerte. Und auch an den Spätzle, die man wohl eher als Knöpfle bezeichnen müsste, gab es keinen Grund zur Kritik. Dem Gemüse aus Erbsen, Möhren, Bohnen und Blumenkohl merkte man jedoch an dass man hier ganz offensichtlich die Reste von den Kartoffeltaschengericht von gestern verwertet hatte, denn sie erschienen leicht matschig und irgendwie aufgewärmt, auch wenn sie geschmacklich durchaus noch tragbar waren. An dem leicht süßen Quark mit reichlich Haferflocken, Pistazien, Kernen und Rosinen sowie ein paar Schokostreuseln gab es aber wiederum nichts auszusetzen.
Wie nicht anders zu erwarten belegte heute aber natürlich der Schweinenacken in Dunkelbiersauce den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala – er war mit leichtem Vorsprung eindeutig am häufigsten auf den Tabletts der anderen Kantinengäste zu sehen. Auf Platz zwei folgten mit knappem Vorsprung vor den Putenbruststreifen schließlich die Asia-Gerichte, was nicht verwunderlich war da ja der Inhalt der fast leeren Woks irgendwo hin gegangen sein musste. 😉 Auf Platz vier folgte schließlich der Bohnengulasch, der sich aber trotz seiner rein vegetarischen Natur dennoch einer ungewöhnlich großen Beliebtheit erfreute und nur knapp hinter den Putenbruststreifen lag.

Mein Abschlußurteil:
Putenbruststreifen in Pilzrahmsauce: ++
Spätzel: ++
Rahmgemüse: +/-
Müsliquark: ++