Wildschweingulasch mit Klößen [25.04.2008]

Zum abschluß der Woche verschlug es mich nach längerer Abstinenz mal wieder in die Mensa am Ernst-Abbe-Platz hier in Jena – wie man an der Farbe des Tabletts unten auf dem Foto unschwer erkennen kann. Das dortige Angebot heut umfasste neben „Würstchengulasch an Pommes“, „Hackbraten mit Brokkoligemüse und Kartoffeln“ auch ein Gericht, das mir die beste Wahl des heutigen Tages erschien: „Wildschweingulasch mit Rotkohl und Klößen“. In aur Mensa gewohnter Manier holten wir uns also oben Tabletts und Besteck und begaben uns zu den Ausgabeschaltern unserer Wahl. Obwohl des Semester meines Wissens ja wieder angefangen hat, hielt sich der Andrang an allen Essensschaltern heute glücklicherweise in Grenzen. Mit dem mit der Speise bestückten Tablett ging es dann zur nächstbesten Kasse, wo ich 3,90 €uronen löhnen durfte. Schließlich suchten wir uns noch einen Sitzplatz und dann konnte es endlich an den Verzehr gehen.

Fangen wir gleich mit den Kritikpunkten an:

  • die Klöße waren aus meiner Sicht für die Menge des Gulaschs viel zu klein
  • die Pilze, es mögen Pfifferline gewesen sein, im Gulasch erschienen mit etwas zu lange gekocht und daher ziemlich weich und matschig

Von diesen beiden Punkten aber mal abgesehen, war es in Ordnung für ein Mensaessen. Wenn man keinen Wert auf Ambiente oder besondere Hochwertigkeit der Speisen legt, ist die Mensa vor allem was die Preise angeht durchaus empfehlenswert.
In einem Gespräch vor kurzem wurde mir herangetragen, daß die FH-Mensa an der Carl-Zeiss-Promenda angeblich die beste hier in Jena sein soll. Liegt aber leider etwas zu weit vom JenTurm entfernt, als das man sie als Ziel für ein Mittagessen in Betracht ziehen könnte. Über Meinungen hierzu würde ich mich jedoch sehr freuen.

Tags: , , ,

2 Responses to “Wildschweingulasch mit Klößen [25.04.2008]”

  1. Daniel sagt:

    Ich speiste bisher 3 mal an der FH-Mensa. Dies macht eine repräsentative Aussage sicher nicht möglich aber was ich sagen kann ist, dass ich dort oben bisher jedes Mal mehr als satt wurde. Das kann man von den anderen Mensen, besonders der Abbe-Mensa, nicht behaupten. Die Wartezeiten hielten sich, meiner Einschätzung nach, auch im akzeptablen Rahmen.

  2. Stephan sagt:

    also ich bin auch der Meinung, dass die Mensa an der FH im Geschmack ein wenig über dem Niveau der restlichen Jenenser Mensen liegt. Die Wartezeiten sind meist sehr kurz, die Portionen größer und das Platzangebot ausreichend.

    Dank der Kaffee-Bar kann man sich auch hinter gleich nen Espresso genehmigen.

Leave a Reply