Posts Tagged ‘currynudeln’

Shrimps-Currynudeln mit Scampi [30.11.2011]

Wednesday, November 30th, 2011

Nachdem ich am Montag und am Dienstag mit der Rostbratwurst und dem Hirschgulasch nicht gerade Kalorienoptimal gespeist hatte, griff ich am heutigen Mittwoch mal wieder zu einem der etwas leichteren Gerichte. Dazu boten sich die Shrimps-Currynudeln mit Gemüse und gebratenem Scampi bei Vitality mit 533kcal pro Portion genau richtig zu sein. Obwohl ich zugeben muss dass auch das Pad Pla Muek – Gebratener Tintenfisch mit frischem Gemüse und Pilzen in Fischsauce welches neben Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Spezialsauce an der Asia-Thai-Theke angeboten wurde recht verlockend klang. Die traditionell-regionalen Allgäuer Käsespätzle und das Piccata Milanese vom Schwein auf Gabelspaghetti mit Tomatensauce bei Globetrotter waren zwar ebenfalls nicht von der Hand zu weisen, doch ich bevorzuge in der Mitte der Woche ja Fisch und/oder Meeresfrüchte und diese Gerichte erfüllten diese Anforderung nicht. Also blieb ich bei den Shrimps-Currynudeln und ergänzte es noch mit einem Dessert, welches sich als der selbe Rhabarberjoghurt herausstellte den ich gestern schon probiert hatte.

Shrimps Currynudeln & Scampi

Das mit reichlich kleinen Shrimps versehene Currygemüse aus Möhren, Erbsenschoten, Maiskölbchen, Paprika und Ananasstückchen war zwar gut gewürzt und geschmacklich recht gelungen, doch leider waren sowohl dieses Gemüse als auch die Sättigungsbeilage in Form von Bandnudeln nur noch lauwarm und die Nudeln außerdem auch teilweise etwas zu bissfest. Daher kann ich hier leider keinesfalls die volle Punktzahl geben. Das habe ich hier oder hier schon besser erlebt. Die Scampis, von denen man gleich zwei auf das Gericht gelegte hatte, waren aber absolut in Ordnung und auch am Rhabarberjoghurt gab es keinen Grund zur Kritik.
Die Allgemeinheit der Kantinengäste bevorzugte heute aber eindeutig das Piccata Milanese, dem ich daher ohne jeden Zweifel heute den ersten Platz auf der allgemeinen Beliebtheitsskala zubilligen würde. Mit knappen Vorsprung vor den Asia-Gerichten landeten heute die Käsespätzle auf Platz zwei und die Shrimps-Currynudeln schließlich auf dem vierten Platz. Hier also mal wieder keine großen Überraschungen – man kennt ja inzwischen die Vorlieben der anderen Gäste.

Mein Abschlußurteil:
Shrimps-Gemüsemix: +
Nudeln: +/-
Scampis: ++
Rhabarberjoghurt: ++

Shrimps-Currynudeln [07.09.2011]

Wednesday, September 7th, 2011

Mit Bami Goreng – Gebratenen Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Spezial Sauce oder Pad Pla Muaek – Gebratener Tintenfisch mit frischem Gemüse und Pilzen in Fischsauce fanden sich an der Asia-Thai-Theke schon mal recht gute Angebote, aber auch die Shrimps-Currynudeln mit Gemüsen und gebratenem Scampi bei Vitylity, die traditionell-regionalen Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln und das Piccata Milanese von der Pute auf Gabelspaghetti mit Tomatensauce im Bereich Globetrotter klangen nicht übel. Doch es war Mittwoch, und das ist ja Bekanntlichermaßen der Tag an dem ich Fisch und Meeresfrüchte bevorzuge. Also klammerte ich für meine heutige Entscheidung alles bis auf den asiatischen Tintenfisch und die Shrimps-Currynudeln aus – und da ich ja gestern bereits Asiatisch gespeist hatte fiel meine finale Entscheidung schließlich auf das Vitality-Gericht mit Shrimps. Dazu gesellte sich dann noch ein Pfirsichquark von der Dessert-Theke.

Shrimps-Currynudeln

Auf einer großen Portion Tagliatelle-Nudeln fand sich eine bunte Mischung aus verschiedenen Gemüsesorten wie Möhren, kleine Maiskölbchen, Erbsen und Schoten sowie unzähligen winzigen Shrimps in einer leicht scharfen Currysauce. Man musste zwar höllisch aufpassen dass ich mit der Sauce bekleckerte, denn die Nudeln waren recht lang geraten und “schlabberten” beim Verzehr ein wenig. Damit muss man aber bei Nudeln immer etwas rechnen, daher fließt so etwas wie üblich nicht in die Bewertung ein. Als Garnitur hatte man schließlich noch einen gebratenen Scampi auf die Portion gegeben. Passte alles sehr gut zusammen und war wirklich lecker muss ich sagen. Und bei 533kcal pro Portion war der leicht recht süße, aber dafür angenehm fruchtige Pfirsichquark durchaus noch vertretbar.
Bei dem Gros der Kantinengäste schien heute aber eher das Piccate Milanese das beliebteste Gericht zu sein, dem ich daher den ersten Platz auf der allgemeinen Beliebtheitsskala zubilligen würde. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte, gefolgt von den Allgäuer Käsepätzle und schließlich den Shrimps-Currynudeln auf Platz vier. Hier also wie üblich keine großen Überraschungen – obwohl ich den Currynudeln gerne eine höhere Wertung zugebilligt hätte.

Mein Abschlußurteil:
Shrimps-Currynudeln: ++
Pfirsichquark: ++

Currynudeln mit Shrimps & Scampis [29.09.2010]

Wednesday, September 29th, 2010

Ich muß zugeben, das sowohl “Chop Suey – Gemischtes Asia Gemüse mit gelbem Thai Curry in Kokosmilchsauce” als auch “Pla Sam Rod – Knusprig gebackener Fisch mit frischem Gemüse in Spezial Sauce” bei den asiatischen Gerichten durchaus mein Interesse weckte – vor allem das Fischgericht sah wirklich gut aus – auch wenn es heute mal wieder sehr Saucenlastig erschien. Das “Gyros vom Schweinmit Tzaziki, Zwiebeln und Fladenbrot” bei Globetrotter erschien mir wiederum zu kalorienreich und auch der “Blumenkohl mit Käsesauce überbacken dazu Salzkartoffeln” in der Sektion Tradition der Region ließ mich wegen der Käsesauce etwas grübeln. Als ich jedoch die “Shrimps Currynudeln mit Gemüse und gebratenem Scampi” bei Vitality sah, ließ ich mich dazu hinreißen dieses Gericht zu wählen. Dazu nahm ich mir ausnahmsweise noch einen kleinen Becher Mousse au Noix (Walnuss-Mousse).

Curry noodles with shrimps & scampi

Ein gleichartiges Gericht hatte ich schon mal hier probiert und meine Beurteilung war damals nicht so gut ausgefallen – doch das hatte ich in diesem Moment nicht mehr Hinterkopf. Aber das war sogar ganz gut so, denn dieses Mal hatte man die Komposition deutlich verbessert. Dass ich netterweise statt nur einem sogar zwei Scampis erhielt war jedoch nicht der einzige Grund für diese Aussage. Die Sauce mit Ananas, Karotten, Zwiebeln, vielen winzigen Shrimps, Schoten und Babymaiskölbchen erwies sich als angenehm fruchtig-würzig und auch die Tagiatelle Nudeln hatten im Geschmack meiner Meinung nach deutlich zugelegt. Und auch die beiden Scampis erwiesen sich als wunderbar knackig und frisch. Hat mir dieses Mal sehr gut gemundet muss ich zugeben. Und das Becherchen luftiges Walnussmousse rundete das heutige Mittagsmahl perfekt ab.
Bei der Allgemeinheit der Kantinenbesucher lag heute natürlich das Gyros mit Fladenbrot deutlich vorne. Auf Platz zwei folgten meiner Meinung aber schon die Currynudeln, die aber nur knapp vor den Asia-Gerichten lagen. Der Blumenkohl mit Käsesauce kam schließlich auf Platz vier. Meine Entscheidung den Currynudeln eine zweite Chance zu geben erwies sich auf jeden Fall als Glücksgriff – heute war ich mal wieder mehr als zufrieden mit meinem Mittagsmahl.

Mein Abschlußurteil:
Currynudeln: ++
Shrimps-Gemüse-Mix: ++
Scampis: ++