Posts Tagged ‘kartoffelgulasch’

Pikantes Kartoffelgulasch [06.06.2013]

Thursday, June 6th, 2013

Neben den Asia-Thai-Angeboten wie Ko Lo Han Zai – Gebratenes Gemüse in süß-saurer Sauce und Thoeng Ping Kai – Putenfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Zitronengrassauce und einem Putensteak “Hawaii” mit fruchtiger Currysauce und Mandelreis fanden sich heute mit einem Rührei mit Rahmspinat und Salzkartoffeln bei Tradition der Region und einem Kartoffelgulasch, pikant bei Vitality gleich zwei vegetarische Gerichte auf der Speisekarte der westlichen Küche. Das ist wirklich eher selten, normalerweise gibt es immer zwei Fleischgerichte. Mir sollte es aber recht sein. Und alles klang recht schmackhaft und erschien was die Nährwerte anging als erträglich – dennoch fiel meine Wahl schließlich auf den Kartoffelgulasch, der mit 359kcal wirklich ideal erschien. Da griff ich sogar erneut an der Dessert-Theke zu und ergänzte das Ganze noch durch einen kleinen Becher Vanille-Mousse.

Pikantes Kartoffelgulasch / Zesty potato goulash

Neben zahlreichen kleinen Salzkartoffeln hatte man in einer leider nur mäßig pikanten, mit Kräutern gewürzten Tomatensauce Paprikastreifen, Scheiben von Champignons, Zwiebeln und Frühlingszwiebeln zu einem einfachen Gericht zusammengestellt und das ganze mit einer großzügigen Portion etwas zu dünn geratenem Sauerrahms sowie einigen Röllchen von frischem Dill garniert. Das Ganze hätte zwar gerne ein wenig schärfer sein können, aber prinzipiell gab es nichts daran auszusetzen. Das einzige war mir fehlte, das stellte ich aber erst gegen Ende fest, war ein Stück Weißbrot oder Baguette, um die Reste auf dem Teller “aufzuwischen”. Abschließen tat ich das heutige Mittagsmahl schließlich mit dem kleinen Becher locker-luftigen Vanille-Mousses, das ebenfalls keinen Anlass zur Kritik bot. Insgesamt ein leichtes und einfaches Mahl, so wie ich es mag – gerade jetzt wo der Sommer endlich zu kommen scheint.
Wenn es mit dem Putensteak “Hawaii” schon nur ein Fleischgericht auf der regulären Speisekarte gibt, war es eigentlich klar dass die meisten der Gäste hier zuschlagen und dieses Gericht den heutigen Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala bescherten. Gut, alternativ wäre natürlich noch ein Sieg der Asia-Gerichte möglich gewesen, aber für diese reichte es heute leider nur für einen guten zweiten Platz. Interessant wurde es nun bei den beiden hinteren Plätzen, denn es war interessant zu erfahren wie die vegetarischen Gerichte gegeneinander abschneiden würden. Aber ganz wie ich es erwartet hatte, landete das Rührei mit knappen, aber deutlich erkennbaren Vorsprung auf Platz drei und ließ den Kartoffelgulasch somit Platz vier einnehmen. Dabei war ich nicht mal sicher, ob das Rührei aus richtigen Eiern oder doch nur aus Eipulver hergestellt war. Aber ich will hier natürlich nichts unterstellen – es handelte sich nur um eine Vermutung. 😉

Mein Abschlußurteil:
Kartoffelgulasch: ++
Sauerrahm: +
Vanille-Mousse: ++

Pikantes Kartoffelgulasch [11.08.2011]

Thursday, August 11th, 2011

Heute entschied ich mich spontan für das Vitality-Gericht in Form eines Pikanten Kartoffelgulasch, denn das erschien mit kalorientechnisch am klügsten. Etwas ähnliches hatte ich hier und hier schon mal verzehrt. Natürlich klangen auch die anderen Angebote sehr lecker – sowohl der traditionell-regionale Schweinekrustenbraten mit Biersauce, dazu Kartoffelknödel als auch das Rindergeschnetzelte “Stroganoff” im Reisrand sowie die Asia-Thai-Angebote wie Gebratenes Curry-Gemüse nach Thai-Art oder Gai Bad Prik King – Gebratene Hähnchenfiletstreifen mit frischem Gemüse in rotem Curry hatten durchaus ihren gewissen Reiz – aber zum Donnerstag sollte es mal wieder vegetarisch sein. Dazu nahm ich mir noch einen Müsliquark von der Dessert-Theke.

Pikanter Kartoffelgulasch / Zesty potato goulash

In einer pikant gewürzten Tomatensauce mit reichlich provencialisch angehauchten Kräutern fand sich eine bunte Gemüsemischung aus Möhrenwürfeln, dünnen Zucchinischeiben, Erbsen, Blumenkohl, roten und grünen Paprikastreifen sowie kleinen Salzkartoffeln. Eigentlich hatte man es so finde ich eher einen Möhrengulasch nennen können, denn für einen Kartoffelgulasch fand ich dass doch etwas mehr Kartoffeln hätten drin sein können. Lecker war es aber alle mal, ich hatte nichts an dieser wirklich gelungenen Kreation auszusetzen – und das bei gerade mal 392kcal. Und auch der festen Quark mit Garnitur aus Haferflocken, Körnern und etwas Obst erwies sich als gute Wahl, nicht zu süß und mit ausreichend Müsli für die Quarkmenge.
Bei der Allgemeinheit der Kantinengäste lag heute natürlich der Schweinekrustenbraten am höchsten in der Gunst und landete recht eindeutig auf Platz eins der allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte und auf Platz drei das Rindergeschnetzelte. Als vegetarische Gericht erlangte das Kartoffelgulasch leider mal wieder nur den vierten Platz. Schade eigentlich, aber das entsprach meinen Erwartungen – ich kenne ja meine Mitesser inzwischen ganz gut. 😉

Mein Abschlußurteil:
Kartoffelgulasch: ++
Müsliquark: ++

Pikanter Kartoffelgulasch [13.12.2010]

Monday, December 13th, 2010

Obwohl die asiatische Theke heute mit Asiatischem Gemüse, herzhaft gebraten mit Currysauce oder Gaeng Peht Mus – Schweinefleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce durchaus interessante Angebote hatte, wandte ich meine Aufmerksamkeit doch mehr der regulär-westlichen Küche zu. Dort stand heute neben Schweinswürstel mit Sauerkraut und Kartoffelpüree bei den traditionell-regionalen Gerichten und bei Globetrotter Griechischem Bifteki mit Tzatziki, Zwiebeln und Tomatenreis heute auch im Bereich der Vitality-Speisen Kartoffelgulasch, pikant auf der Karte. Letzteres erschien mir recht verlockend – etwas ähnliches hatte ich hier schon einmal probiert. Also stand meine Entscheidung fest und ich holte mir heute mal wieder ein vegetarisches Gericht auf mein Tablett.

Pikanter Kartoffelgulasch / Zesty potato goulash

Mit dem Attribut “pikant” hatte man hier nicht unbedingt übertrieben. Der Gemüsegulasch aus Kartoffeln, Paprika, Champignons und pürierten Tomaten erwies sich von der Würzung her doch tatsächlich als angenehm würzig und schmackhaft. Zwar hätte es von der Menge her etwas mehr sein können, aber die Portion reichte dennoch aus, um mich bis zum Abend zu sättigen. Es muß halt nicht immer Fleisch sein, man kann hin und wieder auch ohne satt werden.
Bei den anderen Kantinengästen lagen die Präferenzen aber etwas anders. Auf den ersten Platz der allgemeinen Beliebtheitsskala würde ich heute eher die asiatischen Gerichte heben, aber knapp gefolgt von den Bifteki auf Platz zwei und den Schweinswürstel auf Platz drei. Der Kartoffelgulasch kam erst auf dem vierten Platz – aber bei solch interessanten Alternativangeboten hat es so ein vegetarisches Gericht es eben schwer. Mit gerade mal 350kcal oder 9 WW ProPoints war dies Gericht aber kalorientechnisch eindeutig die optimalste Entscheidung.

Mein Abschlußurteil:
Pikantes Kartoffelgulasch: ++