Posts Tagged ‘kräuter’

Gebackene Gyros-Linguine auf mexikanische Art – das Rezept

Saturday, June 15th, 2019

Ich hatte dieses Wochenende mal wieder keine große Lust auf großartige Kochexperimente, das Wetter war einfach zu schön um viele Stunden in der Küche zu verbringen. Daher entschied ich mich dazu mein Rezept für meine Gyros-Spaghetti-Auflauf, den ich auch schon mit Erbsen zubereitet hatte, erneut ein wenig zu modifizieren und ihn mal mit Paprika, Kidneybohnen und Mais als mexikanisch angehauchtes Gericht zuzubereiten. Außerdem erweiterte ich die Saucenmischung mit etwas Knoblauchsauce und ersetzte die Spaghetti durch die etwas breiteren Linguine, die ich noch vorrätig hatte. Eine interessante Variation, die sich durchaus schmecken lassen konnte. Daher will ich das Rezept hier mal ebenfalls kurz vorstellen.

Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Linguine (oder Spaghetti)
  • 700-750g mariniertes Schweinefleisch nach Gyros Art
  • je 1 kleine Paprika in rot und grün
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 mittlere Dose Kidneybohnen
  • 1 Flasche Cocktailsauce (250ml)
  • 1 Becher Sahne (250ml)
  • 125g Creme fraiche mit Kräutern
  • 100-150ml Knoblauchsauce
  • 2-3 Teelöffel italienische Kräuter
  • Etwas Olivenöl zum braten
  • Salz, Pfeffer, Paprika und Chiliflocken zum würzen
  • Nachdem wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben,
    01 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring water to a boil

    waschen wir die Paprika, entkernen sie und schneiden sie in schmale Streifen.
    02 - Paprika in Streifen schneiden / Cut bell pepper in stripes

    Außerdem lassen wir die Kidneybohnen und den Mais abtropfen.
    03 - Kidneybohnen & Mais abtropfen lassen / Drain kidney beans & corn

    Nun geben wir die Sahne in ein Behältnis, addieren die Cocktailsauce,
    04 - Sahne & Cocktailsauce in Behältnis geben / Put cream & cocktail sauce in bowl

    fügen die Creme fraiche mit Kräutern hinzu,
    05 - Creme fraiche mit Kräutern addieren / Add creme fraiche with herbs

    erweitern die Saucenmischung noch um etwas Knoblauchsauce
    06 - Knoblauchsauce dazu geben / Add garlic sauce

    und verrühren dann alles gründlich miteinander
    07 - Gründlich verrühren / Mix well

    wobei wir es noch mit einigen Teelöffeln italienischen Kräutern verfeinern.
    08 - Mit italienischen Kräutern verfeinern / Season with italian herbs

    Als nächstes erhitzen wir etwas Olivenöl in einer hohen Pfanne auf erhöhter Stufe
    09 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

    und geben das marinierte Pfannegyros hinein.
    10 - Gyros in Pfanne geben /Put gyros in pan

    Spätestens jetzt sollte auch das Nudelwasser kochen, so dass wir es mit Salz versehen
    11 - Wasser salzen / Salt water

    und die Nudeln, in meinem Fall Linguine, darin kochen können.
    12 - Linguine kochen / Cook linguine

    Ich habe übrigens gelesen, dass es vollkommen egal sein soll ob man das Wasser vor oder nach dem sieden salzt, es soll keinen Unterschied in der Dauer bis zum Siedezeitpunkt geben. Da war ich bisher einem Trugschluss aufgesessen, ich hatte immer gedachte dass ungesalzenes Wasser schneller kocht. Aber ich werde meine Vorgehensweise trotzdem beibehalten, da sich das Salz in siedendem Wasser meiner Meinung nach besser auflöst. 😉

    Während die Nudeln kochen, braten wir das Gyrosfleisch rundherum an,
    13 - Gyrosfleisch anbraten / Fry gyros

    geben dann die Paprikastreifen
    14 - Paprikastreifen hinzufügen / Add bell pepper

    sowie den Mais und die Kidneybohnen zum Fleisch in die Pfanne
    15 - Mais & Kidneybohnen addieren / Add corn & kidney beans

    und dünsten das Gemüse einige Minuten mit an.
    16 - Gemüse mit andünsten / Braise vegetables

    Die Nudeln sollten inzwischen auch al dente sein, so dass wir sie in einem Sieb abtropfen lassen können.
    17 - Nudeln abtropfen lassen / Drain noodles

    Ist das Gemüse einigermaßen weich gedünstet, gießen wir die Saucenmischung in die Pfanne,
    18 - Sauce dazu geben / Add sauce

    verrühren alles gründlich miteinander, lassen die Sauce heiß werden
    19 - Gründlich verrühren / Mix well

    und schmecken sie dabei mit Salz, Pfeffer, edelsüßem Paprika und etwas Chiliflocken ab.
    20 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    Sind wir geschmacklich mit der Sauce zufrieden, addieren wir die abgetropften Nudeln
    21 - Linguie in Sauce geben / Put linguine in sauce

    und vermischen alles gründlich miteinander.
    22 -Nudeln & Sauce vermischen / Mix noodles & sauce

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, geben wir die Nudelmischung in eine Auflaufform,
    23 - Mischung in Auflaufform geben / Put mixture in casserole

    streichen die Nudeln etwas glatt, damit beim Backen keine überstehenden Spitzen anbrennen können
    24 - Nudeln glatt streichen / Flatten noodles

    und backen es dann für 20-25 Minuten im Ofen bis die Flüssigkeit anfängt leicht zu blubbern.
    25 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Anschließend brauchen wir die Auflaufform nur noch zu entnehmen
    26 - Baked gyros linguine mexican style - Finished baking / Gebackene Gyros-Linguine auf mexikanische Art - Fertig-gebacken

    und können das Gericht unmittelbar, am besten mit etwas Tzatziki garniert, servieren und genießen.
    27 - Baked gyros linguine mexican style - Served / Gebackene Gyros-Linguine auf mexikanische Art - Serviert

    Die Kombination aus der Würze aus der Gyros-Marinade und der Saucenmischung mit Cocktailsauce erwies sich auch dieses Mal wieder als geschmacklich überaus gut gelungen, wobei auch Paprika, Bohnen und Mais sich gut in die Gesamtkomposition fügten und eine überaus interessante Fusion aus mexikanischen und griechischen Komponenten bildeten. Ob das Backen im Ofen nun unbedingt notwendig gewesen war oder nicht sei dabei mal so dahin gestellt, aber ich finde dass die Sauce dadurch noch besser von den Nudeln aufgenommen wird. Außerdem bildet sich eine dünne, knusprige Kruste auf der obersten Nudelschicht die dem Gericht noch zusätzlichen Biss verleiht. Zum Glück konnte ich mich auch dieses Mal davon abhalten, das Ganze noch zusätzlich mit Käse zu überbacken, denn das wäre bei diesem sowieso schon nicht gerade leichten Gericht wirklich zu viel gewesen. 😉 Schnell zubereitet und immer wieder lecker, so mag ich das.

    28 - Baked gyros linguine mexican style / Gebackene Gyros-Linguine auf mexikanische Art  - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Gyros-Spaghetti-Auflauf mit Erbsen – ein ReCook

    Saturday, February 2nd, 2019

    Ich hatte dieses Wochenende leider wieder einige andere Sachen zu tun und wollte daher nur etwas einfaches kochen. Beim stöbern stieß ich dabei auf den Gyros-Spaghetti-Auflauf den ich vor mehr als zwei Jahren mal zubereitet hatte und der mir immer noch gut in Erinnerung war. Daher entschloss ich mir dazu ihn heute erneut zuzubereiten und dabei noch mit einigen TK-Erbsen “aufzupeppen”. 😉

    Die Zutaten für 4-5 Portionen sind also:

  • 750g Gyros
  • 500g Spaghetti
  • 1-2 Zwiebeln
  • 250ml Cocktailsauce
  • 200g Sahne
  • 125g Creme fraiche mit Kräutern
  • 200g TK-Erbsen
  • 3-4 Teelöffel Kräuter nach Wahl (Ich griff dieses mal zu einer 8-Kräuter-Mischung)
  • etwas Tzatziki zum garnieren
  • sowie Salz, Pfeffer, Paprika und Chiliflocken zum würzen
  • Leider hatte ich dieses Mal kein fertig mariniertes Gyros beim Metzger bekommen, daher entschied ich mich dazu aus 750g Schnitzelfleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Gyros-Gewürzmischung, Paprikapulver und Olivenöl über Nacht einfach selbst eine Portion zu marinieren. So etwas hab ich ja zum Beispiel beim Gyros-Tomatenreis-Auflauf mit Jalapenos oder beim Gyros-Kraut-Auflauf mit Tomaten-Kritharaki gemacht und gehört inzwischen zu meinem Standar-Kochrepertoire.

    Am nächsten Tag begann ich damit die Sahne mit der Creme fraiche, der Cocktailsauce zu vermischen
    01 - Sahne, Creme Fraiche & Cocktailsauce vermischen / Mix cream, creme fraiche & cocktail sauce

    und die Spaghetti nach Packungsbeschreibung zu kochen. Wenn sie fertig sind, gießen wir sie in ein Sieb und lassen sie abtropfen.
    02 - Spaghetti kochen / Cook spaghetti

    Während die Nudeln vor sich köcheln, geben wir dann das Gyros-Fleisch, ggf. unter Zugabe von etwas Olivenöl, in eine hohe Pfanne,
    03 - Gyros in Pfanne geben / But gyros in pan

    braten es auf erhöhter Stufe durch
    04 - Gyros durchbraten / Fry gyros

    und reduzieren dann die Hitzezufuhr auf mittleres Maß, um die Erbsen hinzuzugeben
    05 - Erbsen addieren / Add peas

    und einige Minuten mit anzudünsten.
    06 - Erbsen mit andünsten / Braise peas

    Anschließend gießen wir die Saucenmischung zu Gyros und Erbsen in die Pfanne,
    07 - Sauce dazu geben / Add sauce

    vermischen alles miteinander, lassen die Sauce warm werden, schmecken sie noch einmal mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chiliflocken ab
    08 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    und addieren dann die gekochten und abgetropften Spaghetti,
    09 - Spaghetti in Sauce geben / Put spaghetti in sauce

    um sie gründlich mit der Sauce, Gyros und Erbsen zu vermischen.
    10 - Nudeln & Sauce gründlich vermengen / Mix spaghetti & sauce

    Während der Ofen auf 200 Grad vorheizt, geben wir die Nudel-Mischung in eine große Auflaufform,
    11 - Nudeln in Auflaufform geben / Put noodles in casserole

    streichen alles einigermaßen glatt
    12 - Nudeln glatt streichen / Flatten noodles

    und backen es dann für 20-25 Minuten im Ofen.
    13 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Anschließend brauchen wir die Auflaufform nur noch wieder zu entnehmen
    14 - Gyros spaghetti casserole with peas - Finished baking / Gyros Spaghetti Auflauf mit Erbsen - Fertig gebacken

    und können das Gericht unmittelbar – garniert mit etwas Tzatziki – servieren und genießen.
    15 - Gyros spaghetti casserole with peas - Served / Gyros Spaghetti Auflauf mit Erbsen - Serviert

    Und auch dieses Mal waren die Gyros-Spaghetti mindestens genau so lecker wie ich sie vom ersten Mal in Erinnerung hatte, vielleicht sogar noch etwas besser da ich die Sauce ja zusätzlich mit Erbsen sowie einigen Gewürzen – vor allem Chiliflocken – “gepimpt” hatte. Dabei war die Sauce auch dieses Mal komplett von den Nudeln aufgesogen worden und machte sie wunderbar cremig. Könnte ich mich immer wieder reinknien – wären das Gericht nicht kalorientechnisch schon etwas bedenklich.

    16 - Gyros spaghetti casserole with peas - Side view / Gyros Spaghetti Auflauf mit Erbsen - Seitenansicht

    Erbsen sind auf jeden Fall eine sinnvolle und sehr leckere Ergänzung zu dem zuerst vorgestellten Grundrezept. Das nächste Mal schnipple ich vielleicht mal noch ein paar Champignons mit hinein, die passen bestimmt auch gut zum Gyros. Oder eine Paprika. Dann würde ich aber die Fleischmenge parallel noch etwas reduzieren. Ich hatte auch über Bohnen, vielleicht Kidneybohnen, nachgedacht, aber das wären dann in Kombination mit den Erbsen doch zu viele Hülsenfrüchte. Die Variationsmöglichkeiten sind hier wirklich reichhaltig und ich bin mir auch sicher, dass dieses Gericht nicht zum letzten Mal bei mir zubereitet wurde…

    Guten Appetit

    Gnocchi mit Salsiccia und Spinat in Tomatensauce – das Rezept

    Wednesday, June 20th, 2018

    Ich hatte mal wieder viel zu viel eingekauft, daher fanden sich noch Salsccia, Gnocci, ein Becher Schlagsahne (Einige Tage über MHD, aber noch gut), Reste des Gran Pandano Käses vom letzten Wochenende und sogar frischer Blattspinat in meinem Kühlschrank die dringend verbraucht werden mussten. Daher entschloss ich mich heute Abend spontan dazu diese Zutaten in einem Gericht zu verarbeiten.

    Ich verwendete also:

  • 500g Gnocchi aus dem Kühlregal
  • 200g frischer Baby-Blattspinat
  • 300g Salsiccia
  • 1 Dose stückige Tomaten (400g)
  • 150ml Schlagsahne
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 50-60g geriebenen Gran Pandano
  • 2 Teelöffel getrocknete italienische Kräuter
  • etwas Salz, Pfeffer und Chiliflocken
  • ein wenig Butter zum braten
  • So entstand eine warme Abendmahlzeit, von der ich bestimmt auch noch morgen und sogar übermorgen zehren kann – ich rechne also mit drei Portionen.

    Nachdem ich die Zwiebel gewürfel, die Knoblauchzehen zerkleinert, den Gran Pandano gerieben sowie die Salsiccia aus ihrer Pelle befreit und ihre Füllung zu kleinen Bällchen geformt hatte, konnte ich mit der eigentlichen Zubereitung beginnen.

    In einer größeren Pfanne erhitzte ich also etwas Butter auf leicht erhöhter Stufe
    01 - Butter in Pfanne erhitzen / Heat up butter in pan

    und gab zuerst die Fleischbällchen aus Salsiccia hinein
    02 - Salsiccia in Pfanne geben / Give salsiccia in pan

    um sie rundherum scharf anzubraten.
    03 - Salsiccia-Bällchen anbraten / Fry salsiccia balls

    Wenn die Salsiccia-Füllung fast durchgebraten ist, können wir auch die Gnocchi mit in die Pfanne geben
    04 - Gnocchi addieren / Add gnocchi

    und sie ebenfalls auf erhöhter Stufe golden anzubraten.
    05 - Gnocchi anbraten / Fry gnocchi

    Dann reduzieren wir die Hitzezufuhr auf eine mittlere Stufe und geben die gewürfelte Zwiebel und das zerkleinerte Knoblauch hinzu
    06 - Zwiebeln & Knoblauch hinzufügen / Add onion & garlic

    um es zwei bis drei Minuten mit anzudünsten bis die Zwiebel glasig und weich geworden ist.
    07 - Zwiebel & Knoblauch andünsten / Braise onion & garlic

    Nun ist auch ein guter Zeitpunkt den frischen Blattspinat nach und nach zu Salsiccia und Gnocchi in die Pfanne zu geben
    08 - Blattspinat addieren / Add leaf spinach09 - Blattspinat zusammenfallen lassen / Let spinach reduce

    Jetzt löschen wir das ganze mit den stückigen Tomaten ab,
    10 - Mit Tomaten ablöschen / Deglaze with tomatoes

    addieren noch zwei Esslöffel Tomatenmark, verrühren sie,
    11 - Tomatenmark dazu geben / Add tomato paste

    gießen die Sahne hinzu
    12 - Schlagsahne hinzufügen / Add heavy cream

    und verrühren also gründlich, um es gleichzeitig etwas aufkochen zu lassen. Danach lassen wir es einige Minuten auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln.
    13 - Verrühren & aufkochen lassen / Stir & bring to a boil

    Dabei schmecken wir es mit Salz und Pfeffer ab
    14 - Mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste with salt & pepper

    und rühren die beiden Teelöffel italienische Kräuter ein.
    15 - Italienische Kräuter einrühren / Stir in italian herbs

    Wenn die Sauce sich ein wenig einreduziert hat, schalten wir die Kochplatte aus und geben den geriebenen Gran Pandano in die Pfanne
    16 - Geriebenen Gran Pandano addieren / Add grated Gran Pandano

    um ihn zu verrühren und unter Verwendung der Resthitze schmelzen zu lassen.
    17 - Käse schmelzen lassen / Let cheese melt

    Danach können wir das Gericht auch schon, vielleicht mit etwas mehr geriebenen Käse garniert, servieren und unmittelbar genießen.
    18 - Gnocchi con salsiccia e spinaci - Serviert / Served

    Die angenehm fruchtige und gleichzeitig würzige Tomatensauce mit ihrer großzügigen Portion Spinat und der leichten Käse-Note war schon einmal sehr gut gelungen und harmonierte wunderbar mit den ebenfalls angenehm würzigen Fleischbällchen aus Salsiccia sowie natürlich den Gnocchi als Sättigungsbeilage. Für meinen Geschmack war allerdings zu viel Sauce dabei, etwas weniger hätte es durchaus auch getan und etwas mehr Salsiccia wären auch noch nett gewesen. Für ein spontan entstandenes Gericht aus Dingen die ich noch im Kühlschrank gefunden hatte, aber eine wirklich gelungene Zusammenstellung. Ich war zufrieden mit dem Ergebnis. Damit ist aber erst mal genug mit Gnocchi für die nächste Zeit. 😉

    19 - Gnocchi con salsiccia e spinaci - Seitenansicht / Side view

    Guten Appetit

    Spaghetti mit Hackfleisch-Salsa-Tomatensauce – das Kurzrezept

    Sunday, November 19th, 2017

    Leider hatte ich dieses Wochenende nicht allzu viel Zeit zum kochen, daher entschied ich mich dazu mal wieder mein geliebtes Rezept für Spaghetti mit Hackfleisch-Tomatensauce hervorzukramen und es mal wieder etwas zu variieren. Dabei sollten auch ein paar Reste verbraucht werden, die noch in meinem Kühlschrank lagerten, unter anderem eine angebrochene Flasche Texicana Salsa Sauce, die ich damals für meine Nacho-Lasagne mit Ricottacreme und Jalapenos verwendet hatte. Außerdem kamen noch etwas Speck, ein paar Erbsen und etwas einer 8-Kräuter-Mischung in die Zubereitung. Außerdem versuchte ich, den Nudeln noch etwas mehr Aroma zu geben, indem ich etwas zusätzlich etwas Gemüsebrühe in das Kochwasser einrührte. Das Ergebnis war mal wieder eine überaus leckere und gut gelungene Sauce zu Pasta, die ich mit diesem Beitrag nun einmal in abgekürzter Form vorstellen möchte.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 500g Spaghetti
  • 400g gemischtes Hackfleisch
  • 100g gewürfelten Speck
  • 70g Tomatenmark
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 220ml Salsa-Sauce
  • 100g Sahne
  • 1 Dose stückige Tomaten (400g)
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 3-4 Teelöffel 8-Kräuter-Mischung (aus Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch & Pimpinelle)
  • 120g Erbsen (TK)
  • 2 Teelöffel Instant-Gemüsebrühe
  • etwas Olivenöl zum braten
  • sowie Salz, Pfeffer, Paprika, Oregano & Chiliflocken zum würzen
  • Beginnen wir damit, das Hackfleisch auf leicht erhöhter Stufe krümelig in der Pfanne mit etwas Olivenöl anzubraten und es dabei mit Salz, Pfeffer und Paprika zu würzen. Anschließend geben wir dem Speck dazu und braten ihn ebenfalls mit an.
    Ist alles durchgebraten, reduzieren wir die Stufe etwas, geben das Tomatenmark hinzu und rösten es kurz mit an. Dann bestreuen wir alles mit den drei Esslöffeln Mehl und rösten es auch kurz mit an, bevor wir das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen.
    Nun geben wir auch die Tomaten und die Salsa-Sauce hinzu, rühren die Sahne ein und lassen es noch einmal kurz aufkochen und reduzieren die Stufe dann auf 2, damit die Sauce sich bei gelegentlichem umrühren etwas reduzieren kann.
    Parallel setzen wir einen Topf mit Wasser auf, bringen es zum kochen, salzen es mit zwei Teelöffeln Salz, rühren noch zwei Teelöffeln Instant-Gemüsebrühe ein und kochen dann die Spaghetti darin gemäß Packungsbeschreibung. Bei mir waren dauerte dies etwa 8 Minuten.

    01-Zubereitung

    Während die Nudeln kochen, rühren wir die 8-Kräuter-Mischung in die Sauce ein, geben die Erbsen hinzu und schmecken noch einmal alles mit Salz, Pfeffer, Oregano und etwas Chiliflocken pikant ab.
    Sobald die Nudeln al dente sind, lassen wir sie in einem Sieb abtropfen. Inzwischen müsste auch die Sauce die richtige Konsistenz haben, so dass wir Nudeln und Sauce unmittelbar kombinieren, servieren und genießen können. Wer mag, kann das Gericht noch mit etwas frisch geriebenen Parmesan garnieren.

    02-Serviert

    Die Sauce war geschmacklich wirklich wunderbar gelungen. Sie erwies sich als fruchtig dank Tomaten und Tomatenmark, schön pikant aufgrund der Salsa und der Chiliflocken und besaß auch einen gewissen Biss dank des Hackfleisch, der Erbsen und des Specks. Die Kräutermischung und die anderen Gewürze taten ihr übriges, um diese Hackfleisch-Salsa-Tomatensauce zu einer unglaublich leckeren Sauce für Pasta aller Art zu machen.

    03-Seitenansicht

    Guten Appetit

    Schafskäsekuchen an Rucola mit Senf-Balsamico-Dressing – das Rezept

    Saturday, August 19th, 2017

    Für dieses Wochenende stand mal wieder einer der von mir so geschätzten pikanten Kuchen auf meinem Kochplan. Ich hatte mir das Rezept für einen Schafskäsekuchen mit Feta herausgesucht, den ich mit etwas Salat genießen wollte. Und da ich ja Fleischliebhaber bin wertete ich ihn mir noch mit Speck, Schinken und etwas Salami auf. Das Ergebnis war mal wieder ein wahrer Leckerschmecker, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das Rezept hier mal in der altbekannten Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

    Für den Schafskäsekuchen

    400g Pellkartoffeln vom Vortag
    01 - Zutat Pellkartoffeln vom Vortag / Ingredient boiled potatoes from yesterday

    1 mittelgroße Zwiebel
    02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    3 Hühnereier
    03 - Zutat Eier / Ingredient eggs

    200g Schafskäse (Feta)
    04 - Zutat Schafskäse / Ingredient feta

    180g Weizenmehl
    05 - Zutat Weizenmehl / Ingredient wheat flour

    2 Knoblauchzehen
    06 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    50ml Olivenöl
    07 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

    200g Quark
    08 - Zutat Quark / Ingredient curd

    1 Bund Schnittlauch
    09 - Zutat Schnittlauch / Ingredient chives

    6 getrocknete Tomaten
    10 - Zutat getrocknete Tomaten / Ingredient dried tomatoes

    100g gewürfelter Speck
    11 - Zutat Schinkenwürfel / Ingredient diced bacon

    100g Kochschinken (z.B. Rosmarin-Hinterschinken)
    12 - Zutat Kochschinken / Ingredient ham

    3-4 Teelöffel 8-Kräuter-Mix (TK)
    13 - Zutat 8-Kräuter-Mischung / Ingredient herbs mix

    80-100g Parmesan
    14 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

    etwas Salami
    15 - Zutat Salami / Ingredient salami

    eine Hand voll Kirschtomaten
    16 - Zutat Kirschtomaten / Ingredient cherry tomatoes

    sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen

    Für den Salat

    100g frischer Rucola
    17 - Zutat Rucola / Ingredient rucola

    4 Esslöffel Olivenöl
    18 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

    2 Esslöffel Balsamico
    19 - Zutat Balsamico / Ingredient balsamico

    1 Teelöffel mittelscharfer Senf
    20 - Zutat Senf / Ingredient mustard

    sowie etwas Salz, Pfeffer & Chiliflocken zum würzen

    Ich hatte die Kartoffeln bereits am Vorabend gekocht und über Nacht abkühlen lassen – sollte man sich spontan für dieses Rezept entscheiden, kann man sie aber auch am selben Tag als Pellkartoffel kochen.

    Beginnen wir schließlich damit, die Zwiebel abzuziehen und zu würfeln.
    21 - Zwiebel würfeln / Dice onion

    Dann erhitzen wir etwas Öl in einer kleinen Pfanne,
    22 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

    dünsten die Speckwürfel darin an,
    23 - Speckwürfel andünsten / Fry bacon

    fügen die gewürfelte Zwiebel hinzu
    24 - Zwiebel addieren / Add onion

    und dünsten sie ebenfalls mit an. Dann nehmen wir die Pfanne von der Kochplatte und lassen alles abkühlen.
    25 - Zwiebel mit andünsten / Braise onion

    Außerdem würfeln wir den Schafskäse grob,
    26 - Schafskäse zerkleinern / Mince feta

    waschen und schneiden das Schnittlauch in Rollchen,
    27 - Schnittlauch in Röllchen schneiden / Cut chives in rolls

    zerkleinern die getrockneten Tomaten,
    28 - Getrocknete Tomaten würfeln / Dice dried tomatoes

    schneiden den Kochschinken in Würfel
    29 - Kochschinken würfeln / Dice ham

    und reiben den Parmesan.
    30 - Parmesan reiben / Grate parmesan

    Anschließend schälen wir die Pellkartoffeln,
    31 - Pellkartoffeln schälen / Peel boiled potatoes

    zerkleinern sie grob
    32 - Pellkartoffeln grob zerkleinern / Hackle boiled potatoes

    und pressen sie durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel. Sollte keine Kartoffelpresse im Haus sein, können wir sie auch zerstampfen.
    33 - Kartoffeln in Schüssel pressen / Squeeze potatoes in bowl

    Dann geben wir das Mehl hinzu,
    34 - Mehl addieren / Add flour

    gießen das Olivenöl in die Schüssel,
    35 - Olivenöl hinzufügen / Add olive oil

    bröseln den Schafskäse hinein,
    36 - Schafskäse dazu bröseln / Add crumbled feta

    addieren den Quark,
    37 - Quark in Schüssel geben / Put curd in bowl

    schlagen die drei Eier dazu,
    38 - Eier aufschlagen / Add eggs

    geben die zerkleinerten, getrockneten Tomaten rein,
    40 - Getrocknete Tomaten addieren / Add dried tomatoes

    fügen die Schnittlauchröllchen hinzu,
    41 - Schnittlauch in Schüssel geben / Put chives in bowl

    geben die angedünsteten Speckwürfel und Zwiebel dazu,
    39 - Speck & Zwiebel dazu geben / Add bacon & onion

    pressen die Knoblauchzehen hinein
    42 - Knoblauch dazu pressen / Add squeezed garlic

    streuen den gewürfelten Kochschinken ein
    44 - Kochschinken einstreuen / Add ham

    und verrühren alles gründlich miteinander
    43 - Gründlich verrühren / Mix well

    wobei wir es kräftig mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.
    45 - Mit Salz, Pfeffer & Kräutern abschmecken / Taste with salt, pepper & herbs

    Während der Ofen dann auf 190 Grad vorheizt, fetten wir die Form – ich verwendete meine Quiche-Form – aus,
    46 - Form ausfetten / Grease casserole

    füllen den Teig hinein,
    47 - Teigmasse einfüllen / Fill in dough

    streichen ihn glatt,
    48 - Teigmasse glatt streichen / Even dough

    bestreuen alles großzügig mit Parmesan,
    49 - Mit Parmesan bestreuen / Dredge with parmesan

    dekorieren unseren Kuchen schließlich noch mit halbierten Kirschtomaten und Salami
    50 - Mit Kirschtomaten & Salami belegen / Add cherry tomatoes & salami

    und backen ihn dann für 30-40 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen.
    51 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Während der Schafskäsekuchen backt, waschen wir den Rucola und schleudern ihn trocken.
    52 - Ruccola waschen & trocken schleudern / Wash & centrifuge dry rucola

    Außerdem geben wir für das Dressing vier Esslöffel Olivenöl in eine kleine Schüssel,
    53 - Olivenöl in Schüssel geben / Put olive oil in bowl

    geben zwei Esslöffel Balsmico hinzu,
    54 - Balsamico addieren / Add balsamico

    addieren einen Teelöffel Senf,
    55 - Senf hinzufügen / Add mustard

    verrühren alles zu einer cremigen Masse
    56 - Cremig verrühren / Stir creamy

    und schmecken es mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken ab.
    57 - Mit Salz, Pfeffer & Chiliflocken abschmecken / Taste with salt, pepper & chili flakes

    Ist unser Schafskäsekuchen dann fertig gebacken, entnehmen wir ihn aus dem Ofen und lassen ihn für weitere 10 bis 15 Minuten ruhen
    58 - Feta quiche with rucola - Finished baking / Schafskäsekuchen mit Rucola - Fertig-gebacken

    bevor wir ihn schließlich gemeinsam mit dem Rucolasalat und dem Senf-Balsamico-Dressing servieren und genießen können. Wer mag, kann noch einige Kirschtomaten mit in den Salat schnippeln und ihn mit zusätzlichem Parmesan garnieren.
    59 - Feta quiche with rucola - Served / Schafskäsekuchen mit Rucola - Serviert

    Der Schafskäsekuchen erwies sich, wie ich bereits nach den ersten Bissen feststellen durfte, als wahrer Genuss. Der Teig war zwar fest, aber trotzdem leicht fluffig geblieben und die Kombination aus Speck, Tomaten, Schinken, Kräutern und natürlich vor allem dem Schafskäse gab ihm einen unvergleichlich leckeren Geschmack. Dazu kamen noch die Salami und die Kirschtomaten aus der Garnitur, die ihm eine zusätzliche fruchtige und pikante Note gaben. Gemeinsam mit dem knackigen Salat samt seines würzigen Senf-Balsamico-Dressing ein wahres Fest für den Gaumen.

    60 - Feta quiche with rucola - Side view / Schafskäsekuchen mit Rucola - Seitenansicht

    Natürlich kann man diesen Schafskäsekuchen auch als vegetarische Variante zubereiten, indem man Speck, Schinken und Salami einfach weg lässt und ein paar mehr Kirschtomaten für die Garnitur verwendet. Ich bin mir sicher dass er auch ohne Fleisch sehr lecker ist – denn der Hauptaugenmerk liegt ja wie schon der Name sagt auf dem Schafskäse. 😉

    Guten Appetit

    Kartoffelauflauf mit Spinat, Schafskäse & Schinken – das Rezept

    Sunday, June 11th, 2017

    Als großer Freund von Aufläufen aller Art hatte ich mich sofort mit der Idee für einen Kartoffelauflauf mit Schafskäse anfreunden könne, allerdings fehlte mir in diesem Originalrezept noch irgendwie das Gemüse und ich überlegte, was ich verwenden könnte um dieses Gericht sinnvoll zu ergänzen. Ein kurzer Blick in meinen Kühlschrank, insbesondere in das übervolle Gefrierfach, zeigte mir schnell, dass ich offensichtlich noch große Mengen von Rahmspinat vorrätig hatte. Der schien mir wunderbar zum Schafskäse zu passen. Außerdem nahm ich dazu noch ein paar Möhren, Kräuter und Gewürze und fertig war ein überaus gelungener Auflauf. Dessen Rezept möchte ich mit diesem Beitrag einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

    700g Kartoffeln (festkochend)
    01 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

    300g Kochschinken
    02 - Zutat Kochschinken / Ingredient ham

    250g Möhren
    03 - Zutat Möhren / Ingredient carrots

    300g Schafskäse (Ich wählte eine Sorte mit Hirtenkräutern)
    04 - Zutat Schafskäse mit Kräutern / Ingredient feta with herbs

    1 große Zwiebel
    05 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    3 Zehen Knoblauch
    06 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    600g Rahmspinat (TK)
    07 - Zutat Rahmspinat / Ingredient creamed spinach

    1 Becher Schlagsahne (200g)
    08 - Zutat Schlagsahne / Ingredient whipping cream

    2 Hühnereier
    10 - Zutat Hühnereier / Ingredient chicken eggs

    200g Creme fraiche
    11 - Zutat Creme fraiche / Ingredient creme fraiche

    5-6 Teelöffel 8-Kräuter-Mischung (TK)
    (aus Petersilie, Borretsch, Kerbel, Kresse, Schnittlauch, Sauerampfer, Dill und Pimpinelle)
    12 - Zutat 8-Kräuter-Mischung / Ingredient 8 herbs mix

    Thymian, Oregano und Majoran
    13 - Zutat Thymian, Oregano & Majoran / Ingredients thyme, oregano & majoram

    sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

    Beginnen wir damit, einen Topf mit Wasser zum kochen der Kartoffeln aufzusetzen
    14 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring water in pot to a boil

    und den Rahmspinat auf der Auftaustufe der Mikrowelle aufzutauen.
    15 - Spinat in Mikrowelle auftauen / Defrost spinach in microwave

    Außerdem schälen wir die Zwiebel, vierteln sie
    16 - Zwiebel schälen & vierteln / Peel & quarter onion

    und würfeln sie.
    17 - Zwiebel würfeln / Dice onion

    Außerdem schneiden wir auch den Schinken in Würfel,
    18 - Schinken würfeln / Dice ham

    schälen die Möhren
    19 - Möhren schälen / Peel carrots

    um sie ebenfalls in kleine Stücke zu schneiden.
    20 - Möhren würfeln / Dice carrots

    Inzwischen müsste auch das Wasser im Topf kochen, so dass wir die Kartoffeln hinein geben und etwa 20 Minuten garen können.
    21 - Kartoffeln kochen / Cook potatoes

    Des weiteren schälen wir die Knoblauchzehen
    22 - Knoblauch schälen / Peel garlic

    und zerkleiner sie gründlich.
    23 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    Anschließend erhitzen wir etwas Olivenöl in einer Pfanne
    24 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

    und dünsten die zerkleinerte Zwiebel darin an.
    25 - Zwiebeln andünsten / Braise onions lightly

    Wenig später geben wir auch die Möhren hinzu,
    26 -Möhrenwürfel addieren / Add diced carrots

    addieren die Schinkenwürfel
    27 - Schinkenwürfel hinzu geben / Add diced ham

    und dünsten alles für einige Minuten an.
    28 - Alles anbraten / Braise everything

    Schließlich wird auch der aufgetaute Rahmspinat hinzu
    29 - Spinat dau geben / Add spinach

    und verrühren ihn gründlich mit dem restlichen Pfanneninhalt.
    30 - Gut verrühren / Mix well

    Langsam müssten dann auch die Kartoffeln gar sein, so dass wir sie in einem Sieb abtropfen lassen und etwas abkühlen lassen können.
    31 - Kartoffeln abtropfen & abkühlen lassen / Drain & let cool down potatoes

    Außerdem schmecken wir unseren Pfanneninhalt mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss
    32 - Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss abschmecken / Taste with salt, pepper & nutmeg

    sowie einigen Chiliflocken ab und lassen es dann für fünf bis sieben Minuten auf niedriger Stufe offen köcheln. Danach nehmen wir es von der Platte und lassen es etwas abkühlen.
    33 - Mit Chiliflocken würzen / Season with chili flakes

    In der Zwischenzeit schälen wir die Kartoffeln,
    34 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

    schneiden sie in nicht allzu dicke Scheiben
    35 - Kartoffeln in Scheiben schneiden / Cut potatoes in slices

    und würfeln auch den Schafskäse.
    36 - Schafskäse würfeln / Dice feta

    Als nächstes gießen wir die Schlagsahne in eine Schüssel,
    37 - Schlagsahne in Schüssel geben / Put whipping cream in bowl

    geben die Creme fraiche hinzu,
    38 - Creme fraiche addieren / Add creme fraiche

    schlagen die beiden Eier hinein
    39 - Eier dazu geben / Add eggs

    und verquirlen alles gründlich miteinander.
    40 - Gründlich verrühren / Mix well

    Dabei schmecken wir es mit den Kräutern,
    41 - Kräuter hinzufügen / Add herbs

    etwas Salz und Pfeffer
    42 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    sowie Majoran, Oregano und Thymian ab.
    43 - Mit Majoran, Oregano & Thymian abschmecken / Taste with majoram, oregano & thyme

    Außerdem beginnen wir den Backofen auf 180 Grad vorzuheizen. Dann fetten wir eine mittelgroße Auflaufform mit Fett oder Butter aus,
    44 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    legen den Boden mit Kartoffelscheiben aus, würzen diese mit Salz und Pfeffer
    45 - Boden mit Kartoffelscheiben auslegen / Cover bottom with potato slices

    und geben etwas von unserer Kräuter-Mischung darüber.
    46 - Etwas Kräutersauce hinzufügen / Ad some herb sauce

    Über den Kartoffelscheiben geben wir unsere Mischung aus Spinat, Möhren, Zwiebel und Schinken,
    47 - Spinatmasse einfüllen / Pour in spinach mix

    verteilen darauf den zerkleinerten Schafskäse,
    48 - Schafskäse hinzufügen / Add feta

    legen darüber eine weitere Schicht Kartoffelscheiben,
    49 - Mit Kartoffelscheiben belegen / Cover with potato slices

    würzen diese wiederum mit etwas Salz und Pfeffer
    50 - Kartoffelscheiben mit Pfeffer & Salz würzen

    und bedecken dann alles mit der restlichen Kräuter-Sahne-Mischung.
    51 - Mit Kräutersauce bedecken

    Anschließend schieben wir die Auflaufform auf der mittleren Schiene in den Ofen und backen alles für 40 bis 45 Minuten.
    52 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Zuletzt entnehmen wir die Auflaufform wieder aus dem Ofen, lassen für wenige Minuten kurz ruhen
    53 - Potato casserole with spinach & feta - Finished baking / Kartoffelauflauf mit Spinat & Schafskäse - Fertig gebacken

    und können ihren Inhalt dann servieren und genießen.
    54 - Potato casserole with spinach & feta - Serviert / Kartoffelauflauf mit Spinat & Schafskäse - Serviert

    Die Füllung aus Spinat, Schinken, Möhren und Zwiebel war meiner Meinung nach sehr gelungen gewürzt und kombinierte den leicht süßlichen Geschmack von Rahmspinat und Möhren gelungen mit dem salzigen Aroma das Schafskäses und der ganz leichten Schärfe der Chiliflocken. Dazu die leckeren, mit Kräutersahne überbackenen Kartoffeln als – sozusagen im Auflauf integrierte -Sättigungsbeilage waren eine sehr gut passende Ergänzung. Ein sehr leckeres Gericht, das ich bestimmt nicht zum letzten Mal gekocht habe.

    55 - Potato casserole with spinach & feta - Side view / Kartoffelauflauf mit Spinat & Schafskäse - Seitenansicht

    Beim nächsten Mal würde ich vielleicht nur etwas weniger von der Kräuter-Sahne-Mischung verwenden, damit der Auflauf beim Servieren nicht so stark zerfällt. Aber das hatte glücklicherweise keinerlei Einfluss auf den leckeren Geschmack. Eventuell könnte man auch noch etwas geriebenen Käse in die Spinatmischung einrühren, um sie etwas zu stabilisieren. Alternativ könnte man auch Blatt- statt Rahmspinat verwenden, der ja nicht so fein zerkleinert ist wie Rahmspinat. Aber das sind nur theoretische Überlegungen, denn ich spreche auch dem hier vorgestellten Rezept meine vorbehaltlose Empfehlung aus.

    Guten Appetit

    Spirelli mit Hackfleisch-Tomatensauce

    Sunday, June 4th, 2017
    Spirelli with ground meat tomato sauce / Spirelli mit Hackfleisch-Tomatensauce

    Heute entschied ich mich dazu, mal wieder meine berühmte Hackfleisch-Tomatensauce zuzubereiten. Über die hatte ich ja hier, hier, hier und hier bereits ausführlich berichtet habe. Dieses Mal variierte ich die Sauce ein wenig, indem ich einen kleinen Becher Creme fraiche mit Kräutern und 200g gestückelte Tomaten zum verfeinern verwendete. Zusätzlich kamen noch eine 8-Kräuter-Mischung (TK), Oregano und ein paar Chiliflocken zum Einsatz. Die Zusammenstellung erwies sich ebenfalls als eine sehr leckere Variante, vor allem garniert mit etwas frisch geriebenem Parmesan. Ich war sehr zufrieden.

    Gyros-Spaghetti-Auflauf – das Rezept

    Sunday, July 24th, 2016

    Das Rezept das ich heute vorstellen möchte, gehört eindeutig in die Sektion der schnellen Küche: der Gyros-Spaghetti-Auflauf. Normalerweise bin ich ja nicht unbedingt derjenige, der viele Fertigprodukte in seinen Gerichten verwendet, aber die hier verwendete Kombination musste ich einfach einmal ausprobieren. Und ich bereute meine Entscheidung nicht, denn das Ergebnis war ein überaus leckeres und schnell zubereitetes Auflaufgericht, das ich nicht nur Gyros-Liebhabern sehr ans Herz legen kann. Daher wollte ich nicht darauf verzichten, das zugehörige Rezept hier einmal in der gewohnten Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 4 Portionen?

    700g Gyros (mariniertes Schweinefleisch)
    01 - Zutat Gyros / Ingredient gyros

    1-2 kleine Zwiebeln (Je nach eigenen Vorlieben)
    02 - Zutat Zwiebeln / Ingredient onions

    1 Becher Sahne (200g)
    03 - Zutat Schlagsahne / Ingredient whipping cream

    1 kleine Flasche Cocktailsauce (250g)
    04 - Zutat Cocktailsauce / Ingredient cocktail sauce

    Kräuter zum Streuen
    05 - Zutat Kräuter / Ingredient herbs

    1 Becher Creme fraiche Kräuter (125g)
    06 - Zutat Creme fraiche Kräuter / Ingredient creme fraiche herbs

    500g Spaghetti
    07 - Zutat Spaghetti / Ingredient spaghetti

    etwas Tzatziki zum garnieren (optional)
    08 - Zutat Tzatziki / Ingredient tzatziki

    sowie ggf. etwas Olivenöl zum anbraten

    Beginnen wir damit einen Topf mit ausreichend Wasser zum kochen der Spaghetti auf dem Herd aufzusetzen und zu erhitzen.
    09 - Wasser für Nudeln aufsetzen / Bring water for noodles to a boil

    Nachdem wir dann die Zwiebel(n) in Spalten geschnitten haben,
    10 - Zwiebel in Spalten schneiden Cut onions in slices

    salzen wir das inzwischen hoffentlich kochende Wasser
    11 - Wasser salzen / Salt water

    und kochen die Spaghetti darin al dente gemäß Packungsbeschreibung – bei mir sollte das 8-9 Minuten dauern.
    12 - Spaghetti kochen / Cook spaghetti

    Parallel dazu können wir dann auch etwas Olivenöl in einer größeren Pfanne erhitzen
    13 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil in pan

    das Gyrosfleisch hinein geben
    14 - Gyros in Panne geben / Put gyros in pan

    und es von allen Seiten anbraten.
    15 - Gyros anbraten / Fry gyros

    Sobald die Nudeln fertig gekocht sind, gießen wir sie in ein Sieb und lassen sie abtropfen.
    16 - Spaghetti abtropfen lassen / Drain spaghetti

    Außerdem geben wir die Schlagsahne in eine Schüssel, addieren die Cocktailsauce,
    17 - Schlagsahne & Cocktailsauce in Schüssel geben / Put whipping cream & cocktail sauce in bowl

    verrühren alles gründlich miteinander,
    18 - Gut verrühren / Mix well

    fügen dann die Creme fraiche mit Kräutern hinzu
    19 - Creme fraiche Kräuter addieren / Add creme fraiche with herbs

    und verrühren wiederum alles gründlich miteinander, wobei wir es mit einer kräftigen Portion Kräuter abschmecken.
    20 - Mit Kräutern abschmecken / Taste with herbs

    Ist das Gyros einigermaßen durchgebraten, geben wir auch die Zwiebelspalten mit in die Pfanne
    21 - Zwiebelspalten hinzufügen / Add onions to gyros

    und dünsten sie für einige Minuten mit an. Dann schalten wir die Kochplatte aus und beginnen den Backofen auf 200 Grad vorzuheizen.
    22 - Zwiebel andünsten / Braise onions

    Schließlich werden die abgetropften Spaghetti zum Gyros gegeben
    23 - Spaghetti zum Gyros geben / Add spaghetti to gyros

    und gründlich miteinander vermischt
    24 - Nudeln mit Gyros vermengen / Mix noodles with gyros

    bevor wir dann auch die Sauce über die Gyros-Spaghetti-Mischung gießen
    25 - Sauce zu Nudeln geben / Add sauce to noodles

    und wiederum alles gut miteinander vermengen.
    26 - Nudeln & Sauce mischen / Mix noodles with sauce

    Die Mischung aus Gyros, Spaghetti und Sauce geben wir dann in eine Auflaufform, streichen sie einigermaßen glatt
    27 - Mischung in Auflaufform geben / Put mix in casserole

    und schieben sie auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen.
    28 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Schließlich können wir die Auflaufform wieder entnehmen
    29 - Gyros spaghetti casserole - Finished baking / Gyros-Spaghetti-Auflauf - Fertig-gebacken

    und das Gericht, garniert mit einem Esslöffel Tzatziki, servieren und genießen.
    30 - Gyros spaghetti casserole - Served / Gyros-Spaghetti-Auflauf - Serviert

    Die Marinade des Gyros harmonierte geschmacklich wie ich fand wunderbar mit der Mischung aus Schlagsahne, Cocktailsauce, Creme fraiche und Kräutern. Die Spaghetti hatten dabei sie Sauce regelrecht in sich aufgesogen, so dass so gut wie keine flüssigen Bestandteile zurückblieben, sondern alles eine Nudelmasse geworden war. Dazu passte wie ich fand wunderbar das Tzatziki mit seinem Knoblauch und den Gurkenstückchen, das ich mit den Nudeln vermengte und welches das Gericht geschmacklich sehr gelungen abrundete. Kein leichter Genuss, aber sehr lecker und schnell gemacht.

    31 - Gyros spaghetti casserole  Side view / Gyros-Spaghetti-Auflauf - Seitenansicht

    Im Nachhinein kam mir noch der Gedanke, das Gericht eventuell mit etwas Gemüse wie zum Beispiel ein paar TK-Erbsen noch ein wenig aufzuwerten. Auf der anderen Seite war ich jedoch froh gewesen, auf ein bestreuen des Auflaufs mit zusätzlichem Käse verzichtet zu haben, denn das hätte dem Gericht mit Sicherheit keinen Mehrwert gegeben, sondern es eher verdorben. Aber etwas Gemüse, zusätzlich zu den Zwiebeln, ist mit Sicherheit eine gute Idee – ich werde es für die nächste Zubereitung mal im Hinterkopf behalten.

    Guten Appetit