Archive for September 30th, 2009

Bifteki mit Tomatenreis [30.09.2009]

Wednesday, September 30th, 2009

Heute bot man uns “Gedünsteten Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat und Kartoffeln“, “Käsespätzle mit Röstzwiebeln (Knöpfle)” und “Griechische Bifteki mit Tzatziki und Tomatenreis” auf der regulären Seite und bei den Thai-Asia Gerichten “Fang Shi Tzu Min – Gebratene Glasnudeln mit verschd. Gemüsen nach Shanghai Art“, “Gong Pao Gai – Putenfleisch gebraten mit verschiedenen Gemüsesorten in Chilisauce” sowie “Garnelen im Teigmantel mit Gemüse” an. Eigentlich hätte ich Nachhinein gesehen wohl doch lieber die Garnelen genommen, aber ich stellte mich dann doch an die Bifteki-Schlange an und wählte somit dieses Gericht.

Bifteki & Tomatenreis

Zweifel ob es sich hier um richtige griechische Bifteki handelte kamen mit eigentlich sofort. Viel mehr sahen sie mir wie gewöhnliche Frikadellen aus, hätten aber eigentlich viel mehr wie ein Beefsteak erscheinen müssen. Geschmacklich waren sie letztlich aber ok, wobei ich allerdings Zweifel anmelden möchte dass es sich hier um reine Rinderhack-Stücke gehandelt hat. Viel mehr schien es sich hier maximal um Halb und Halb Hackfleisch zu handeln. Aber in einer Kantine kann man natürlich auch keine Gourmet-Maßstäbe ansetzen. Und auch der Tomatenreis war nicht unbedingt so gut gelungen wie ich fand. Hätte etwas “tomatiger” und fruchtiger sein können, doch leider war nur ein Hauch von Tomate heraus zu schmecken. Nur an dem Tzatziki, das zwar aufgrund des Fehlens von Gurkenstücken nur bedingt als solches Bezeichnen ist, habe ich heute absolut nichts auszusetzen – es war wirklich sehr gelungen. Gutes Kantinenessen – aber auch nicht mehr. Dabei weiß ich doch dass es auch besser geht. Hätte wohl wirklich die Garnelen nehmen sollen – aber dazu ist es leider zu spät gewesen.

Mein Abschlußurteil:
Bifteki: +
Tomatenreis: +
Tzatziki: ++

Frikadellensemmel

Wednesday, September 30th, 2009


Frikadellensemmel

An der Frühstückstheke in unserer hiesigen Kantine gibt es wie ich bereits vor einigen Tagen bemerkte auch warmes Frühstück. Neben Wienern und Leberkäse bot man heute auch Frikadellen aus einer Warmehaltvitrine aus an. Da musste ich natürlich gleich mal zuschlagen.
Das heutige Frühstück bestand also aus einer warmen, ziemlich großen Bulette / Frikadelle zwischen zwei Brötchenhälften. War sehr lecker muss ich sagen, und auch wenn es ein wenig teurer als das normale belegte Brötchen ist, könnte ich mich dran gewöhnen um ehrlich zu sein. An die Kalorien denke ich aber da mal lieber nicht.