Posts Tagged ‘chicken broth’

Cremige toskanische Wurst Gnocchi Pfanne mit Spinat – das One Pot Rezept

Samstag, Februar 20th, 2021

Für das heutige Rezept hatte ich mir extra toskanische Bratwurst im Internet bestellt, was für mich eine Premiere war da ich bisher noch nie frisches Fleisch online bestellt hatte. Doch die Lieferung war kein Problem, das Ganze kam – zusammen mit einigen anderen italienischen Zutaten – in einem mit einer Filzdecke thermo-isolierten und mit Eis gekühlten Paket, so dass es innerhalb nur eines Tages nach Bestellung frisch bei mir ankam. Macht leider etwas mehr Verpackungsmüll als ich es mir gewünscht hätte, aber frisch war es alle mal. Wenn man mal etwas benötigt dass es nicht in jedem Supermarkt gibt also durchaus eine Alternative. Der Rest dieses One-Pot-Rezepts ist eigentlich eher Standard: Ein paar Gnocchi aus dem Kühlregal, frisches Blattspinat aus der Gemüsetheke, Parmesan und in öl eingelegte, sonnengetrocknete Tomaten aus dem Glas – und fertig war ein leckeres schnell zubereitetes Gericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 250-300g italienische Bratwurst auf toskanische Art
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 60g sonnengetrockenete Tomaten in Öl
  • 220ml Sahne
  • 200ml Hühnerbrühe
  • 100g frischer Baby-Blattspinat
  • 50g geriebener Parmesan
  • einige Spritzer (ca. 1 Esslöffel) Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer und Basilikum zum würzen
  • Beginnen wir damit die toskanischen Bratwürste aus ihrer Pelle zu befreien und das Wurstbrät darin etwas zu zerbröseln.
    01 - Remove tuscan sausages from casing / Toskanische Bratwurst von Pelle befreien 02 - Crumble sausage meat / Wurstbrät zerbröseln

    Außerdem nehme wir die getrockneten Tomaten aus dem Öl und lassen sie in einem Sieb etwas abtropfen.
    03 - Drain tomatoes / Tomaten abtropfen lassen

    Nachdem wir dann die drei Knoblauchzehen geschält und zerkleinert haben
    04 - Squash garlic / Knoblauch zerkleinern

    schneiden wir noch die getrockneten Tomaten in kleinere Streifen oder Stücke.
    05 - Cut dried tomatoes / Getrocknete Tomaten zerkleinern

    Anschließend können wir auch schon mit der eigentlichen Zubereitung beginnen. Dazu geben wir erst einmal das zerkrümelte Brät aus den toskanischen Bratwürsten in eine Pfanne und braten sie auf erhöhter Stufe scharf an, bis sie leicht bräunlich werden und ein paar Röstaromen entwickeln. Zusätzliches Öl ist dabei nicht notwendig, da das Brät genügend Fett enthält. 😉
    06 - Put sausage meat in pan / Wurstbrät in Pfanne geben 07 - Sear sausage meat / Wurstbrät scharf anbraten

    Ist die zerkleinerte Bratwurst gut durchgebraten, reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe und addieren die Gnocchi, die wir für ca. 2 Minuten mit anbraten
    08 - Add gnocchi / Gnocchi addieren 09 - Fry gnocchi / Gnocchi anbraten

    bevor wir auch die getrockneten Tomaten hinzufügen und ebenfalls kurz mit andünsten.
    10 - Add dried tomatoes to pan /  Tomaten in Pfanne geben 11 - Braise dried tomatoes / Getrocknete Tomaten andünsten

    Nachdem wir schließlich auch den zerkleinerten Knoblauch hinzugefügt und für ca. 30 Sekunden mit angedünstete haben
    12 - Add garlic / Knoblauch addieren

    löschen wir alles mit der Sahne sowie der Hühnerbrühe ab,
    13 - Deglaze with cream / Mit Sahne ablöschen 14 - Add chicken broth / Hühnerbrühe dazu gießen

    verrühren alles, lassen es kurz aufkochen,
    15 - Verrühren & aufkochen lassen / Scramble & bring to a boil

    verfeinern es dabei mit einigen Spritzern frischen Zitronensaft
    16 - Refine with lemon juice / Mit Zitronensaft verfeinern

    und lassen es anschließend geschlossen auf reduzierter Stufe für 5-6 Minuten vor sich hin köcheln.
    17 - Simmer closed / Geschlossen köcheln lassen

    In der Zwischenzeit waschen wir unseren Blattspinat in einem Küchensieb und lassen ihn dann etwas abtropfen.
    18 - Wash spinach / Spinat waschen

    Nach den 5-6 Minuten geben wir dann den Blattspinat in die Pfanne, heben ihn etwas unter
    19 - Put spinach in pan / Spinat in Pfanne geben 20 - Fold in spinach / Spinat unterheben

    und lassen ihn dann bei geschlossenem Deckel über 2-3 Minuten und gelegentlichem rühren zusammenfallen. Am Anfang sieht es viel aus, aber wie üblich bleibt vom Spinat am Ende eher wenig übrig…
    21 - Let spinach wilt / Spinat zusammenfallen lassen

    Schließlich geben wir auch den geriebenen Parmesan in die Sauce, lassen ihn unter rühren schmelzen,
    22 - Add parmesan / Parmesan hinzufügen 23 - Let parmesan melt / Parmesan schmelzen lassen

    schmecken dann alles mit Salz, Pfeffer und Basilikum ab
    24 - Season with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer würzen 25 - Taste with dried basil / Mit Basilikum abschmecken

    und geben – bei Bedarf – noch ein paar Chiliflocken für etwas Schärfe hinzu. Aber vorsichtig mit den Gewürzen sein, da das Wurstbrät selbst auch schon gut gewürzt ist.
    26 - Season with chili / Mit Chili würzen

    Nun lassen wir alles auf reduzierter Stufe und bei gelegentlichem rühren noch etwas vor sich hin köcheln bis die Sauce die richtige Konsistenz erreicht hat
    27 - Let sauce reduce / Sauce reduzieren lassen

    und können dann das fertige Gericht auch schon unmittelbar servieren und genießen.
    28 - Creamy tuscan sausage gnocchi with spinach - Served / Cremige toskanische Wurst Gnocchi mit Spinat  - Serviert

    Das würzige angebratene Brät aus den toskanischen Würsten war hier wohl der maßgeblichste Geschmacksträger, aber auch der geriebene Parmesan kam gut zur Geltung und alles harmonierte gut mit der leicht fruchtigen Note aus den getrockneten Tomaten, die ihr Aroma in der wunderbar cremigen Sauce gut entfaltet hatten. Das ist das schöne bei getrockneten Tomaten, die erst durch das köcheln ihren Tomatengeschmack richtig entwickeln. Dazu noch der reichliche Spinat und natürlich nicht zu vergessen die Gnocchi als Sättigungsbeilage und fertig war ein sehr gelungenes und überaus leckeres One-Pot-Gericht. Nur leider ist es aufgrund von Zutaten wie der recht fetthaltigen Wurst, dem Parmesan und der Sahne natürlich keine leichte Kost, aber darüber sehe ich gerne mal hinweg. 😉

    29 - Creamy tuscan sausage gnocchi with spinach - Side view  / Cremige toskanische Wurst Gnocchi mit Spinat  - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Cremige Toskanische Wurst Gnocchi Pfanne mit Spinat

    Chicken Alfredo Nudelauflauf Resteverbrauch [01. – 05.06.2020]

    Freitag, Juni 5th, 2020

    Zwar hatte, wie ich über das Intranet erfahren habe, hatte unsere Kantine ab Montag wieder geöffnet – allerdings mit Corona-bedingten Einschränkungen: Man muss sich vorher anmelden und einen festen Zeitslot buchen, da sich nicht mehr als 30 Personen gleichzeitig im Speisesaal aufhalten dürfen. „Laufkundschaft“ und nicht betriebszugehörige Personen werden derzeit wohl nicht versorgt. Außerdem gibt es keine Selbstbedienung und Salat-, Gemüse- und Dessert-Theke bleiben geschlossen. Doch ich hatte ja bereits vorgekocht und mir eine riesige Portion Chicken Alfredo Nudelauflauf zubereitet, der erst mal verbraucht werden musste. Also machte ich mir am Montag, den ich aufgrund des Feiertags Pfingstmontag zu Hause verbrachte, etwas davon in der Mikrowelle warm.

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers I / Resteverbrauch I

    Am Dienstag nahm ich mir eine Portion mit ins Büro,

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers II / Resteverbrauch II

    ebenso am Mittwoch

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers III / Resteverbrauch III

    und am Donnerstag.

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers IV / Resteverbrauch IV

    Am Freitag blieb ich schließlich Homeoffice und verbrauchte die letzten Reste die gerade noch reichten um satt zu werden.

    Chicken Alfredo Pasta Bake - Leftovers V / Resteverbrauch V

    Geschmeckt hat es bis zum letzten Bissen, allerdings musste ich feststellen dass die Hähnchenteile mit der Zeit scheinbar stetig etwas trockener wurden. Aber was Spinat oder Pilze angeht, die man ja angeblich nicht aufwärmen darf, kann ich nur sagen dass ich da keine Probleme bemerkte und die Zutaten auch in der sechsten Portion, fünf Tage nach der Zubereitung, keinerlei Geschmacks- oder Qualitätseinbußen aufzuweisen schienen.
    Nächste Woche werde ich aber dann endlich mal versuchen, wieder in die Kantine zu gehen. Wie mir Kollegen berichteten, die bereits diese Woche dort gegessen hatten, hat sich das Angebot nicht groß geändert. Dienstag hatte dort wohl ein Schweineschnitzel Wiener Art mit Pommes Frites und am Mittwoch eine Roulade mit Rotkraut und Salzkartoffeln auf der Karte gestanden. Mal schauen was es nächste Woche so gibt –

    Chicken Alfredo Nudelauflauf mit Artischockenherzen, Pilzen & Spinat – das Rezept

    Montag, Juni 1st, 2020

    Eigentlich wären zu Pfingsten Gerichte wie Pfingstochse oder so angesagt gewesen, aber für mich alleine und dann auch noch während der Corona-Krise lohnte sich das nicht, daher entschloss ich mich letztlich für ein Nudelgericht mit der beliebten Alfredo-Sauce, die ich mit Spinat, Pilzen und Artischockenherzen verfeinerte. Dazu sorgten Hähnchenbrustwürfel für eine passende Fleischeinlage. Natürlich durfte es dabei auch nicht fehlen, die Nudeln nach der eigentlichen Zubereitung im Ofen zu überbacken. Ich bin zwar normalerweise nicht so der Fan von zu viel Sauce, aber dieses Mal wurde es dann doch etwas mehr davon als üblich und ich musste feststellen dass dies bei dieser Zubereitung wunderbar passte. Aber damit genug der langen Vorrede, kommen wir zum eigentlichen Rezept.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Nudeln nach Wahl (z.B. Fusilli)
  • 500g Hähnchenbrustfilet
  • 250g Champignon
  • 1 Dose Artischockenherzen
  • 220g Blattspinat (TK)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50g Parmesan (gerieben)
  • 200g Mozzarella
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 500ml Hühnerbrühe
  • 250ml Sahne
  • 250ml Milch
  • 200g Creme fraiche mit Kräutern
  • 2 Esslöffel Butter
  • Salz, Pfeffer, Basilikum, Thymian, Oregano, Muskatnuss & Chiliflocken zu würzen
  • Olivenöl zum braten
  • Bevor wir mit der eigentlichen Zubereitung beginnen können, müssen wir wie üblich erst einmal die einzelnen Zutaten vorbereiten. Wir waschen also die Hähnchenbrustfilets, schneiden sie in in kleine mundgerechte Stücke,
    01 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breasts

    würzen sie rundherum mit Salz und Pfeffer,
    02 - Hähnchenbrust mit Salz & Pfeffer würzen / Season chicken dices with salt & pepper

    putzen die Champignons, schneiden sie in Scheiben,
    03 - Champignons in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

    halbieren ggf. größere Scheiben noch einmal,
    04 - Pilzscheiben halbieren / Half mushroom slices

    reiben den Parmesan,
    05 - Käse reiben / Grate cheese

    lassen die Artischockenherzen abtropfen,
    06 - Artischockenherzen abtropfen lassen / Drain artichoke hearts

    schneiden diese ein kleinere Stücke
    07 - Artischockenherzen zerkleinern / Cut artichoke hearts

    und schälen und zerkleinern schließlich noch die Knoblauchzehen.
    08 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    Dann endlich können wir dem eigentlichen Kochprozess beginnen. Wir erhitzen also etwas Öl in einer Pfanne und gaben die gewürzten Hähnchenbrustwürfel hinein
    09 - Hähnchen in Pfanne geben / Put chicken in pan

    während wir parallel dazu einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufsetzen
    10 - Wasser für Nudeln aufsetzen / Heat up water for cooking pasta

    und braten die das Hähnchen dann rundherum an
    11 - Hähnchenwürfel anbraten / Fry chicken dices

    um es dann erst einmal wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen.
    12 - Hähnchenwürfel bei Seite stellen / Put chicken dices aside

    In der nun wieder leeren Pfanne zerlassen wir die beiden Esslöffel Butter,
    13 - Butter in Pfanne zerlassen / Melt butter in pan

    geben die Pilz-Scheiben hinein,
    14 - Champignons in Pfanne geben / Put mushrooms in pan

    dünsten sie für einige Minuten an
    15 - Champignons andünsten / Braise mushrooms

    und entnehmen sie dann auch erst mal wieder, um sie ebenfalls bei Seite zu stellen.
    16 - Champignons beiseite stellen / Put mushrooms aside

    Unter Zugabe von etwas mehr Olivenöl dünsten wir nun das zerkleinerte Knoblauch in der PFanne an
    17 - Knoblauch andünsten / Braise garlic

    und addieren dann die zerkleinerten Artischockenherzen
    18 - Artischockenherzen dazu geben / Add artichoke hearts

    um sie ebenfalls kurz mit anzudünsten.
    19 - Artischockenherzen andünsten / Braise artichoke hearts

    Anschließend bestreuen sie mit den beiden Esslöffeln Weizenmehl,
    20 - Mit Mehl bestäuben / Dredge with flour

    löschen alles mit der Hähnchenbrühe ab,
    21 - Mit Hühnerbrühe ablöschen / Deglaze with chicken broth

    geben Sahne und Milch hinzu, verrühren alles und bringen es zum kochen.
    22 - Sahne & Milch dazu geben / Add cream & milk

    Inzwischen sollte auch das Wasser kochen, so dass wir es salzen
    23 - Wasser salzen / Salt pasta

    und die Nudeln darin kochen können. Ich hatte mich für Fusilli entschieden, die 8 bis 9 Minuten brauchen sollten um gar zu werden.
    24 - Nudeln kochen / Cook pasta

    Als nächstes können wir die Creme fraiche mit Kräutern in unsere Sauce rühren,
    25 - Creme fraiche unterheben / Stir in creme fraiche

    und sie dann mit Salz, Pfeffer
    26 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

    Basilikum, Thymian, Oregano
    27 - Mit Basilikum, Thymian & Oregano abschmecken / Taste with basil, thyme & oregano

    sowie ein paar Chiliflocken zu würzen
    28 - Chiliflocken hinzufügen / Add chili flakes

    und sie dann einige Zeit auf reduzierter Stufe vor sich hin köcheln zu lassen.
    29 - Köcheln lassen / Let simmer

    Spätestens jetzt sollten dann auch die Nudeln gar sein, so dass wir sie in einem Sieb abtropfen lassen können.
    30 - Nudeln abtropfen lassen / Drain noodles

    Dann streuen wir ein Drittel des Mozzarella
    31 - Mozzarella dazu geben / Add mozzarella

    und etwa die Hälfte des Parmesan in die Sauce
    32 - Parmesan einstreuen / Add parmesan

    und lassen sie unter rühren schmelzen.
    33 - Käse schmelzen lassen / Let cheese melt

    Als nächstes geben wir auch den abgetropften und aufgetauten Spinat,
    35 - Spinat dazu geben / Add spinach

    die angedünsteten Champignons
    36 - Pilze dazu geben / Add mushrooms

    sowie die angebratenen Hähnchenbrustwürfel in unsere Sauce
    37 - Hähnchen dazu geben / Add chicken

    und verrühren alles gründlich miteinander.
    38 - Verrühren & köcheln lassen / Stir & let simmer

    Das ist auch ein guter Zeitpunkt um alles noch einmal mit den Gewürzen abzuschmecken. Ich entschied mich zusätzlich noch für etwas frisch geriebene Muskatnuss, was gut zu Pilzen und vor allem Spinat passt.
    39 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    Sollte dann geschmacklich alles passen, geben wir schließlich die abgetropften Nudeln in die Sauce
    40 - Nudeln in Sauce geben / Put noodles in sauce

    und vermischen Sauce und Pasta gründlich miteinander.
    41 - Gründlich vermischen / Mix well

    Während der Ofen dann auf 180 Grad vorheizt geben wir die Nudel-Sauce-Mischung in eine große Auflaufform,
    42 - Nudeln in Auflaufform geben / Put noodles in casserole

    streichen alles so gut wie möglich glatt,
    43 - Nudeln glatt streichen / Flatten noodles

    bestreuen es mit dem restlichen Mozzarella und Parmesan
    44 - Mit Mozzarella & Parmesan bestreuen / Dredge with mozzarella & parmesan

    und schieben es dann für ca. 20 Minuten auf der mittleren Stufe in den Ofen
    45 - Im Ofen backen / Bake in oven

    bis die Sauce „hochgeblubbert“ ist und der Käse begonnen hat eine goldenbraune Farbe anzunehmen.
    46 - Chicken Alfredo Pasta Bake - Finished baking / Alfredo Nudelauflauf mit Hähnchen - Fertig gebacken

    Am besten lassen wir dasGericht für 2-3 Minuten ruhen, bevor wir das Gericht schließlich servieren und genießen können.
    47 - Chicken Alfredo Pasta Bake - Served / Alfredo Nudelauflauf mit Hähnchen - Serviert

    Alleine schon die leckere Käse-Sahne-Sauce war überaus schmackhaft, aber verfeinert mit Spinat, Pilzen und Artischockenherzen sowie den Hähnchebrustwürfeln und kombiniert mit viel (aber nicht zu viel) Pasta wurde das ganze zu einem wirklichen Genuss. Natürlich trugen dabei auch die verwendeten Gewürze einen maßgeblichen Teil zum geschmacklichen Erfolg bei. Ich hatte zuerst befürchtet dass die Artischockenherzen etwas untergehen würden, aber sie geben dem Gericht doch eine zusätzliche würzige Note, die gut zu Pilzen und Spinat passte. Das Backen im Ofen hatte dabei dem Gericht nur eine leckere Käsekruste spendiert, es hatte auch dazu geführt dass die Sauce, die sich zuerst am Boden konzentrierte, nach oben „geblubbert“ war und sich wunderbar zwischen den Nudeln verteilte. Alles in allem ein überaus gelungenes Rezept, das ich mal wieder wärmstens weiter empfehlen kann.

    48 - Chicken Alfredo Pasta Bake - Side view / Alfredo Nudelauflauf mit Hähnchen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Hähnchen-Gnocchi mit Champignons & Spinat – Resteverbrauch [10.03.2020]

    Dienstag, März 10th, 2020

    Da ich am Wochenende ja zwei Mal gekocht hatte, konnte ich mich auch heute mit Resten durch den Mittag bringen – dieses mal von meinen Hähnchen-Gnocchi mit Champignons & Spinat in Knoblauch-Parmesan-Sauce vom Sonntag.

    Chicken gnocchi with mushrooms & spinach - Lefteovers / Hähnchen-Gnocchi mit Champignons & Spinat  - Resteverbrauch

    Die Sauce hatte nach dem Erwärmen ein klein Wenig Feuchtigkeit gezogen, aber davon abgesehen war das Gericht eigentlich genau so lecker wie frisch zubereitet. Eine Kollegin bemerkte sogar, dass das was ich esse wirklich lecker riecht – und das ist für mich als den Koch natürlich umso mehr bestätigung für das was ich da in meiner Freizeit in meiner Küche fabriziere.
    Etwas ärgerlich war allerdings, dass ich in unserem Betriebsrestaurant ein Chili con Carne mit Mais, Kidney Bohnen und Sour Creme + drei Komponenten verpasste, auch wenn dies diesmal im Abschnitt Daily angeboten wurde und daher eigentlich viel zu teuer gewesen wäre. Außerdem hätte ich das Gericht was ich mir da mitgebracht hätte in der Sektion Veggie als Gnocchi mit Austernpilzen, Egelingen und Spinat in ähnlicher Form erhalten können, außerdem gab es noch Putengeschnetzeltes „Riz Casimir“ in fruchtiger Currysauce und Reis bei Vital sowie natürlich die Asia-Gerichte erhalten können, die diese Woche aber nicht auf der Intranet-Speisekarte im Detail aufgeführt waren. Hätte ich keine Reste gehabt, hätte ich aber wahrscheinlich trotzdem beim Chili zugegeriffen – so habe ich mir die 6,30 Euro aber sparen können und bin auch so lecker satt geworden.

    Hähnchen-Gnocchi mit Champignons & Spinat in Knoblauch-Parmesan-Sauce – das Rezept

    Sonntag, März 8th, 2020

    Eigentlich hätten mir die Dan Dan Nudeln von gestern durchaus noch für heute gereicht, aber ich hatte mich dazu hinreißen lassen noch für ein zweites Rezept einzukaufen und zumindest Teile davon würden einen weiteren Tag im Kühlschrank nicht überstehen, daher stellte ich mich auch am heutigen Sonntag noch einmal in die Küche und kochte Hähnchen-Gnocchi mit Champignons & Spinat in Knoblauch-Parmesan-Sauce. Sowohl Spinat und Champignons als auch Knoblauch und Parmesan kann man ja schon als klassische Kombinationen bezeichnen und Hähnchenfleisch passt ja zu fast allem. Ein relativ einfaches Rezept, dass sich mit übersehbaren Aufwand zubereiten lässt aber sich als sehr lecker erwies. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, dieses Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 500g Gnocchi (aus dem Kühlregal)
  • 400g Hähnchenbrustfilet ohne Haut & Knochen
  • 50g Parmesan
  • 250g braune Champignons
  • 150g Blattspinat (TK)
  • 4 Esslöffel Butter
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 250ml Sahne oder Milch
  • 250ml Hühnerbrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Esslöffel Butter oder Öl zum anbraten
  • Salz & Pfeffer
  • Für dieses Gericht hatte ich mich dazu entschlossen die Hähnchenbrust nicht – wie sonst üblicherweise bei solchen Gerichten – zu würfeln und anzubraten, sondern sie zu kochen und anschließend zu „shreddern“. Dazu legen wir die rohen Hähnchenbrustfilets in einen größeren Topf, bedecken sie großzügig mit kalten oder lauwarmen Wasser,
    01 - Hähnchenbrust mit Wasser bedecken / Cover chicken breasts with water

    beginnen sie dann auf dem Herd zu erhitzen, wobei wir Gewürze nach Wahl hinzufügen (z.B. Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauchpulver)
    02 - Gewürze hinzufügen / Add seasonings

    und sobald alles kocht, reduzieren wir die Hitzezufuhr auf eine niedrigere Stufe und lassen die Hähnchenbrüste über 15-20 Minuten gar ziehen.
    03 - Zum kochen bringen & garziehen lassen / Bring to boil & simmer until done

    Die fertig gekochten Brüste entnehmen wir dann aus dem Topf und lassen sie erst einmal etwas abkühlen.
    04 - Hähnchenbrüste entnehmen & abkühlen lassen / Remove chicken breasts from pot & let cool down

    In der Zwischenzeit putzen wir die Champignons und schneiden sie in Scheiben
    05 - Champignons in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

    und reiben den Parmesan-Käse.
    06 - Parmesan reiben / Grate parmesan

    Sobald das Hähnchenbrüste dann genügend abgekühlt sind, zerteilen wie sie mit zwei Gabeln in Fasern und stellen sie erst einmal bei Seite.
    07 - Hähnchenbrust zerrupfen / Shred chicken breasts

    In einer höheren Pfanne zerlassen wir dann etwa einen Esslöffel Butter oder erhitzen etwas Öl,
    08 - Butter in Pfanne erhitzen / Melt butter in pan

    geben die Champignons hinein
    09 - Champignon in Pfanne geben / Put mushrooms in pan

    und dünsten sie für 4-5 Minuten an
    10 - Champignons andünsten / Braise mushrooms

    um sie dann erst einmal bei Seite zu stellen.
    11 - Champignons beiseite stellen / Put mushrooms aside

    Sollte nicht genügend Öl oder Butter zurückgeblieben sein, erhitzen wir noch etwas mehr davon in der nun wieder leeren Pfanne
    12 - Butter zerlassen / Melt butter

    und braten die Gnocchi darin goldbraun an
    13 - Gnocchi goldbraun anbraten / Fry gnocchi golden brown

    um sie ebenfalls vorerst wieder bei Seite zu stellen.
    14 - Gnocchi bei Seite stellen / Put gnocchi aside

    Jetzt zerlassen wir die vier Esslöffel Butter in der Pfanne,
    15 - Butter zerlassen / Melt butter

    streuen die beiden Esslöffel Mehl ein
    16 - Mehl einstreuen / Intersperse flour

    und verrühren möglichst klumpenfrei Butter mit Mehl
    17 - Butter & Mehl verrühren / Stir butter with flour

    um schließlich alles mit der Sahne abzulöschen
    18 - Mit Sahne ablöschen / Deglaze with cream

    und anschließend die Hühnerbrühe hinzuzufügen.
    19 - Hühnerbrühe addieren / Add chicken broth

    Während wir die Sauce kurz aufkochen, verrühren wir alles noch einmal gründlich mit dem Schneebesen
    20 - Verrühren & zum kochen bringen / Stir & bring to a boil

    und schalten dann die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe zurück, um die 3 Knoblauchzehen hinein zu pressen,
    21 - Knoblauch dazu pressen / Squeeze garlic

    den geriebenen Parmesan einzustreuen
    22 - Parmesan einstreuen / Intersperse parmesan

    und die Sauce auch gleich mit etwas Salz und Pfeffer abzuschmecken.
    23 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

    Anschließend geben wir den aufgetauten Blattspinat hinein,
    24 - Spinat hinzufügen / Add spinach

    addieren die angedünsteten Champignons
    25 - Champignons addieren / Add mushrooms

    und geben das zerkleinerte Hähnchenfleisch dazu.
    26 - Hähnchen in Sauce geben / Add chicken to sauce

    Nachdem wir alles gründlich mit der Sauce verrührt haben
    27 - Verrühren & heiß werden lassen / Stir & let get hot

    schmecken wir sie noch einmal mit den Gewürzen ab
    28 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    und geben dann noch die Gnocchi hinzu
    29 - Gnocchi in Sauce geben / Add gnocchi to sauce

    um sie ebenfalls zu verrühren und heiß werden zu lassen.
    30 - Verrühren & köcheln lassen / Stir & let simmer

    Anschließend können wir das Gericht, vielleicht garniert mit etwas zusätzlichem Parmesan, auch schon servieren und genießen.
    31 - Chicken gnocchi with mushrooms & spinach - Served / Hähnchen-Gnocchi mit Champignons & Spinat  - Serviert

    Alleine schon die cremige Sauce mit ihrer deutlichen Knoblauchnote und dem Parmesan-Aroma war eine sehr schmackhafte Angelegenheit, in Kombination mit Blattspinat, Pilzen und saftigem Hähnchen sowie den Gnocchi als Sättigungsbeilage ergab sich ein Gericht, sich als mehr als nur lecker erwies. Zuerst hatte ich zwar gedacht ich hätte mich im Verhältnis von Sauce zu Sättigungsbeilage etwas verschätzt und zu viel Sauce gemacht, aber die Mischung erwies sich im Nachhinein gesehen dann doch als genau richtig. Und durch das gründliche zerkleinern das Hähnchens hatte sich auch das Fleisch deutlich gleichmäßiger im Gericht verteilt als wenn ich es nur gewürfelt hätte, was ebenfalls zum Erfolg dieses Rezepts beitrug. Alles in allem genau die richtige Kombination, zu der man nichts mehr hinzufügen braucht, von der aber auch nichts weggelassen werden sollte, sprich: Ein in sich abgerundetes Rezept. Ich war sehr zufrieden und kann diese Gnocchi-Zubereitung nur wärmstens weiterempfehlen. 😋

    32 - Chicken gnocchi with mushrooms & spinach - Side view / Hähnchen-Gnocchi mit Champignons & Spinat  - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Einfache Dan Dan Nudeln mit Rinderhack – das Rezept

    Samstag, März 7th, 2020

    Heute wollte ich mal ein einfaches, aber sehr lecker klingendes Rezept aus der asiatischen Küche ausprobieren: Dan Dan Nudeln. Das Rezept stammt ursprünglich aus der Küche der chinesischen Provinz Szechuan und zeichnet sich vor allem durch die würzige Sauce auszeichnet, die im Original mit Sesam- und Chiliöl sowie Szechuan-Pfeffer hergestellt wird. Die Variante die ich heute ausprobierte war jedoch eher eine amerikanisch-europäisch angepasste Version mit Sriracha-Sauce und Erdnussbutter, die sich aber nicht als minder lecker erwies. Wie so häufig bei Asiatischen Gerichten war es vor allem die Sauce, die viel am Geschmack des Gerichts ausmachte. Und diese Sauce erwies sich als wahre geschmackliche Offenbarung, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das zugehörige Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

    Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 250g Mie-Nudeln
  • 70g Erdnussbutter
  • 50ml helle Sojasauce
  • 1 – 1 1/2 Esslöffel Sriracha-Sauce
  • 1 1/2 Esslöffel geröstetes Sesamöl
  • 1 1/2 Esslöffel Maisstärke
  • 1 Esslöffel Reis-Essig
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • 350ml Hühnerbrühe
  • 1 1/2 Esslöffel geriebenen Ingwer
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 450g Rinderhackfleisch
  • ca. 2/3 Teelöffel Salz
  • Frühlingszwiebeln oder Koriander zum garniern
  • Beginnen wir damit, die Knoblauchzehen zu schälen und zu zerkleinern
    01 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

    sowie den frischen Ingwer zu schälen und fein zu reiben.
    02 - Ingwer schälen & reiben / Peel & grate ginger

    Anschließend wenden wir uns der Sauce zu. Dazu geben wir die Erdnussbutter in eine Schüssel, gießen die Sojasauce hinzu,
    03 - Sojasauce zu Erdnussbutter in Schüssel geben / Add soy sauce to peanut butter in bowl

    addieren einen Esslöffel Sriracha-Sauce (wer es schärfer mag auch gerne mehr),
    04 - Sriracha-Sauce addieren / Add sriracha sauce

    streuen einen Esslöffel Maisstärke ein,
    05 - Maisstärke hinzufügen / Add corn starch

    geben einen Esslöffel Reis-Essig hinzu,
    06 - Reis-Essig dazu geben / Add rice vinegar

    fügen einen Esslöffel dunkles geröstetes Sesamöl hinzu,
    07 - Sesamöl addieren / Add sesame oil

    addieren einen Esslöffel braunen Zucker,
    08 - Braunen Zucker einstreuen / Intersperse brown sugar

    gießen alles mit der noch heißen Hühnerbrühe auf
    09 - Hühnerbrühe eingießen / Add chicken broth

    und verrühren dann alles gründlich mit Hilfe eines Schneebesens bis die Erdnussbutter sich komplett in der Flüssigkeit aufgelöst hat.
    10 - Gründlich verrühren / Stir well

    In einer größeren Pfanne erhitzen wir dann etwas Öl auf leicht erhöhter Stufe, bröseln das Rinderhackfleisch hinein,
    11 - Rinderhackfleisch in Pfanne bröseln / Crumble ground beef in pan

    würzen es sogleich mit ca. 2/3 Teelöffel Salz,
    12 - Mit Salz würzen / Season with salt

    und braten es dabei krümelig an.
    13 - Hackfleisch krümelig anbraten / Fry ground beef crumbly

    Parallel legen wir die Mie-Nudeln in einen Topf oder ein anderes hitzebeständiges Behältnis, übergießen sie mit kochendem Wasser z.B. aus einem Wasserkocher und lassen sie 4-5 Minuten ziehen.
    14 - Mie-Nudeln mit heißem Wasser aufgießen / Pour boiling water on mie noodles

    Ist das Hackfleisch dann weitgehend durchgebraten, reduzieren wir die Hitzezufuhr auf mittlere Stufe, addieren wir den zerkleinerten Knoblauch und den geriebenen Ingwer
    15 - Knoblauch & Ingwer zu Hackfleisch geben / Add garlic & ginger to ground meat

    und dünsten beides gemeinsam mit dem Hackfleisch für mindestens 2-3 Minuten mit an.
    16 - Knoblauch & Ingwer andünsten / Braise garlic & ginger

    Außerdem ziehen wir die Mie-Nudeln mit Hilfe einer Gabel etwas auseinander
    17 - Mie-Nudeln mit Gabel auseinanderziehen / Pull noodles apart with fork

    und lassen sie dann in einem Sieb abtropfen.
    18 - Mie-Nudeln abtropfen lassen / Drain mie noodles

    Nachdem wir sie noch einmal kurz mit dem Schneebesen durchgerührt haben, geben wir die zuvor hergestellte Saucenmischung dann zum Hackfleisch in die Pfanne
    19 - Saucenmischung zum Hackfleisch geben / Add sauce mix to ground meat

    und lassen sie unter gelegentlichem Rühren heiß werden.
    20 - Sauce heiß werden lassen / Let sauce get hot

    Anschließend geben wir die abgetropften Nudeln hinzu,
    21 - Mie-Nudeln in Sauce geben / Add mie noodles to sauce

    vermischen Nudeln und Sauce gründlich miteinander und lassen die Nudeln dabei wieder heiß werden.
    22 - Nudeln mit Sauce vermengen / Mix noodles and sauce

    Dann können wir das fertige Gericht auch schon, garniert mit einigen Frühlingszwiebeln oder etwas Koriander, servieren und sofort genießen.
    23 - Dan Dan noodles with beef - Served / Dan Dan Nudeln mit Rinderhackfleisch - Serviert

    Die Sauce mit ihrem deutlich pikanten Erdnussaroma, das wunderbar mit der Sesamnote harmonierte, war wahrlich eine geschmackliche Offenbarung. Wer Erdnuss-Sauce mag wird diese Variante auf jeden Fall sofort lieben. Dazu das krümelig angebratene Hackfleisch als Fleischeinlage und die Mie-Nudeln als Sättigungskomponente machten diese Variante der Dan Dan Nudeln zu einem wirklichen Genuss. Am Grundrezept würde ich nichts mehr ändern wollen, allerdings überlege ich beim nächsten Mal vielleicht doch etwas mehr Gemüse mit in das Gericht zu geben. Im Original aus Szechuan werden in Essig eingelegte Senfpflanzen, genannt Zha Cai (榨菜) oder Ya Cai (芽菜), dazu im Gericht verarbeitet, da man so etwas wohl nur schwierig hier in Deutschland bekommt würde ich eventuell auf irgend eine Kohlart, z.B. Pak Choi, zurückgreifen wollen. Und auch ein paar angedünstete Zwiebelspalten, Frühlingszwiebeln oder Mu-Err-Pilze würden sich bestimmt gut darin tun. Fest steht auf jeden Fall, dass das bestimmt nicht das letzte Mal war, dass ich Dan Dan Nudeln zubereitet habe – auch wenn ich die Zutaten durchaus noch variieren werden. Aber die Sauce ist so lecker, dass dazu wohl fast alles schmeckt. 😉

    24 - Dan Dan noodles with beef - Side view / Dan Dan Nudeln mit Rinderhackfleisch - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Cremiger Alfredo Nudelauflauf mit Sriracha-Hähnchen, Spinat & Pilzen – das Rezept

    Sonntag, Januar 13th, 2019

    Bei der Durchsicht meiner alten Rezepte war ich auf den Chicken Alfredo Bubble Up gestoßen und hatte mich sofort an diese überaus leckere Sauce mit Knoblauch und Parmesan erinnert. Dabei spielte natürlich auch die Pizza Alfredo mit hinein, die ich vor kurzem während meines Urlaubs verzehrt hatte. Daher wollte ich dieses Wochenende unbeding etwas in diese Richtung machen und suchte daher im Internet nach Rezepten mit Alfredo-Sauce. Und davon gibt es, vor allem in Kochblogs aus den Vereinigten Staaten, wo diese Sauce scheinbar weitaus bekannter ist als hier, gleich mehrere hundert und in verschiedensten Variationen. Da ich aber nicht einfach nur ein Rezept nachkochen wollte, sammelte ich verschiedene Aspekte aus Rezepten zusammen und ergänzte sie durch eigene Ideen. Dadurch entstand der wohl der cremigste und gleichzeitig einer der wohl leckersten Nudelauflauf den ich bis zum jetzigen Zeitpunkt hier im Blog vorgestellt habe: der Alfredo Nudelauflauf mit Sriracha-Hähnchen, Spinat & Pilzen. Ja, ganz richtig gehört: Ich hatte es gewagt eine italo-amerikanische Käse-Sahne-Nudelsauce mit in thailändischer Chilisauce marinierten Huhn zu kombinieren – eine Entscheidung die ich bis heute nicht bereue, sondern die nicht unerheblich zum Erfolg dieses Kochexperimente beitrug. Doch damit genug der langen Vorrede, kommen wir nun zum eigentlichen Rezept.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

    600g Hähnchenbrustfilet
    01 - Zutat Hähnchenbrustfilet / Ingredient chicken breast filet

    4-5 Esslöffel Sriracha-Sauce
    02 - Zutat Sriracha-Sauce / Ingredient sriracha sauce

    200g braune Champignons
    03 - Zutat Champignons / Ingredient mushrooms

    200g Baby-Blattspinat
    04 - Zutat Blattspinat / Ingredient leaf spinach

    110g frischen Parmesan
    05 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

    3-4 Zehen Knoblauch
    06 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

    60g Butter
    07 - Zutat Butter / Ingredient butter

    2 gehäufte Esslöffel Mehl
    08 - Zutat Mehl / Ingredient flour

    350ml Hühnerbrühe
    09 - Zutat Hühnerbrühe / Ingredient chicken broth

    250ml Schlagrahm (Schlagsahne)
    10 - Zutat Schlagsahne (-rahm) / Ingredient heavy cream

    500g Nudeln nach Wahl (z.B. Vermcelli)
    11 - Zutat Pasta / Ingredient pasta (Vermicelli)

    500ml Milch
    12 - Zutat Milch / Ingredient milk

    120g Frischkäse
    13 - Zutat Frischkäse / Ingredient cream cheesee

    200g Sauerrahm
    14 - Zutat Sauerrahm / Ingredient sour cream

    2 Esslöffel italienische Kräuer
    15 - Zutat italienische Kräuter / Ingredient italian herbs

    1-2 Teelöffel Basilikum
    16 - Zutat Basilikum / Ingredient basil

    2 Teelöffel Oregano
    17 - Zutat Oregano / Ingredient oregano

    sowie etwas Olivenöl zum braten
    und Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen

    Beginnen wir damit, die Hähnchenbrustfilets zu waschen, trocken zu tupfen
    18 - Hähnchenbrust waschen / Wash chicken breasts

    und in mundgerechte, nicht allzu große Würfel zu schneiden.
    19 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breasts

    Die Hähnchenbrustwürfel geben wir dann in eine Schüssel, würzen sie mit etwas Salz und Pfeffer,
    20 - Hähnchenbrustwürfel mit Salz & Pfeffer würzen / Season chicken with salt & pepper

    geben die vier Esslöffel Sriracha-Sauce hinzu
    21 - Sriracha-Sauce addieren / Add sriracha sauce

    und vermischen alles gründlich miteinander. Die Schüssel decken wir dann mit etwas Frischhaltefolie ab und lassen alles im Kühlschrank etwas durchziehen.
    22 - Gründlich vermengen / Mix well

    Außerdem reinigen wir die Chamignons
    23 - Champignons abspülen / Clean mushrooms

    und schneiden sie in dünne Scheiben,
    24 - Pilze in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

    schälen und würfeln die Knoblauchzehen,
    25 - Knoblauch würfeln / Dice garlic

    reiben den Parmesan
    26 - Parmesan reiben / Grate parmesan

    und waschen den Blattspinat.
    27 - Spinat waschen / Wash spinach

    Anschließend zerlassen wir etwa 20g der Butter in einer hohen Pfanne, bevorzugt eine für die wir einen Deckel besitzen,
    28 - Etwas Butter in Pfanne zerlassen / Melt some butter in pan

    geben die Champignon-Scheiben hinzu,
    29 - Champignon-Scheiben in Pfanne geben / Put mushroom slices in pan

    dünsten sie goldbraun an, wobei wir sie etwas mit Salz und Pfeffer würzen
    30 - Andünsten & mit Salz & Pfeffer würzen / Braise & season with salt & pepper

    und entnehmen sie dann wieder, um sie erst einmal beiseite zu stellen.
    31 - Champignons bei Seite stellen / Put mushrooms aside

    In die nun wieder leere Pfanne geben wir jetzt, evtl. unter Verwendung von etwas Olivenöl, nach und nach den kompletten gewaschenen Blattspinat,
    32 - Blattspinat in Pfanne geben / Add leaf spinach to pan

    lassen ihn zusammenfallen, würzen ihn dabei mit ein wenig Salz, Pfeffer sowie etwas mehr frisch geriebener Muskatnuss
    33 - Spinat zusammenfallen lassen & würzen / Reduce & season spinach

    und entnehmen ihn dann ebenfalls wieder uns stellen ihn bei Seite.
    34 - Spinat bei Seite stellen / Put spinach aside

    Als nächstes geben wir, gemeinsam mit etwas Olivenöl, unserr marinierten Sriracha-Hähnchenbrustwürfel in die Pfanne,
    35 - Srirachi-Huhn in Pfanne geben / Put srirachi chicken to pan

    braten sie für einige Minuten rundherum an bis das Fleisch durchgebraten ist
    36 - Hähnchenbrustwürfel rundherum anbraten / Fry diced chicken

    und stellen sie wiederum beiseite.
    37- Hähnchenbrustwürfel entnehmen & bei Seite stellen / Remove & put aside diced chicken

    Im Anschluß zerlassen wir die restlichen 40g Butter in der Pfanne,
    38 - Restliche Butter in Pfanne zerlassen / Melt remaining butter in pan

    geben die gewürfelten Knoblauchzehen hinzu,
    39 - Knoblauchwürfel in Pfanne geben / Add diced garlic to pan

    dünsten sie kurz etwas an
    40 - Knoblauch andünsten / Braise garlic

    und rühren schließlich noch die beiden Esslöffel Mehl vorsichtig ohne möglichst ohne Klümpchenbildung ein.
    41 - Mehl einrühren / Stir in flour

    Das Ganze löschen wir dann mit der Hühnerbrühe ab,
    42 - Mit Hühnerbrühe ablöschen / Deglaze with chicken broth

    geben den Schlagrahm dazu
    43 - Schlagrahm addieren / Add heavy cream

    und addieren die Milch
    44 - Milch dazu gießen / Add milk

    um alles dann bei gelegentlichem Rühren heiß werden zu lassen.
    45 - Verrühren & heiß werden lassen / Stir & let get hot

    Nachdem wir dann die beiden Esslöffel getrocknete italienische Kräuter eingestreut haben
    46 - Mit italienischen Kräutern würzen / Season with italian herbs

    geben wir die Nudeln in die Flüssigkeit
    47 - Ungekochte Nudeln in Pfanne geben / Put uncooked noodles in pan

    und würzen alles noch einmal mit etwas Pfeffer und Salz.
    48 - Mit Pfeffer & Salz würzen / Taste with pepper & salt

    Auf reduzierter Stufe lassen wir dann alles geschlossen für 9-10 Minuten vor sich hin köcheln bis die Nudeln gar sind,
    49 - Geschlossen köcheln lassen / Simmer closed

    wobei wir es aber zwischendurch immer mal umrühren, damit nichts anbrennt.
    50 - Zwischendurch umrühen / Stir from time to time

    Sollte die Flüssigkeitsmenge dabei zu gering werden, können wir außerdem auch gerne etwas warmes Wasser dazu geben.
    51 - Bei Bedarf Wasser hinzufügen / Add water if necessary

    Sobald die Nudeln dann gar gekocht aber noch ein wenig al dente sind, heben wir den Frischkäse und den Sauerrahm unter,
    5 2 -Frischkäse & Sauerrahm unterheben / Fold in cream cheese & sour cream

    lassen etwa zwei Drittel des Parmesans in der Sauce schmelzen,
    53 - Parmesan einrühren / Stir in parmesan

    geben Champignons, Spinat
    54 - Champignons & Spinat zu Nudeln geben / Add mushrooms & spinach to noodles

    sowie die Sriracha-Hähnchenbrustwürfel hinzu
    55 - Hähnchenbrustwürfel addieren / Add diced chicken

    und verrühren alles gründlich miteinander, um die hinzugefügten Zutaten dann über einige Minuten wieder heiß werden zu lassen.
    56 - Verrühren & heiß werden lassen / Stir & let get hot

    Dabei schmecken wir die Sauce auch gleich noch einmal final mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano ab.
    57 - Mit Salz, Pfeffer, Basilikum & Oregano abschmecken / Taste with salt, pepper, basil & oregano

    Eigentlich hätten ich das Gericht jetzt bereits verzehren können, aber ich entschloss es noch einmal etwas zu überbacken.

    Während der Backofen also auf 180 Grad vorheizt, geben wir den Pfanneninhalt in eine entsprechend große Auflaufform, streichen alles einigermaßen glatt,
    58 - Nudeln in Auflaufform geben / Put noodles in casserole

    bestreuen es mit dem verbliebenen geriebenen Parmesan
    59 - Mit restlichen Parmsan bestreuen / Dredge with remaining parmesan

    und schieben die Auflaufform dann für 10-12 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen.
    60 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Sobald der Käse geschmolzen und die Oberfläche schön gebräunt ist, können wir unser Gericht dann wieder aus dem Backrohr entnehmen
    61 - Creamy Sriracha Chicken Alfredo Pasta Casserole with spinach & mushrooms - Finished baking / Cremiger Alfredo Nudelauflauf mit Sriracha-Hähnchen, Spinat & Pilzen - Fertig gebacken

    und unmittelbar servieren und genießen.
    62 - Creamy Sriracha Chicken Alfredo Pasta Casserole with spinach & mushrooms - Served / Cremiger Alfredo Nudelauflauf mit Sriracha-Hähnchen, Spinat & Pilzen - Serviert

    Wie bereits einleitend erwähnt, schlug dieser Nudelauflauf was die Cremigkeit der Sauce anging, alles was ich in meinem bisherigen Leben als ambitionierter Hobbykoch produziert hatte. Doch nicht nur was die Konsistenz sondern auch was den Geschmack anging brauchte sich dieses Gericht nicht zu verstecken. Die cremige und kräftig gewürzte Knoblauch-Parmsan-Sauce ging eine wunderbare Fusion mit dem Spinat und den Champignons ein. Dazu passten auch erstaunlich gut die in Sriracha-Sauce marinerten, zarten und saftigen Hähnchenbrustwürfel, die mit ihrer ganz leicht scharfen Note einen weiteren interessanten geschmacklichen Aspekt in die Gesamtkomposition dieses Nudelauflaufs brachten. Alles in allem beuge ich mich wohl nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte dass dies eines der leckersten Gerichte war, die ich bisher in meiner Küche produziert habe. Bei all der Sahne, Butter, Rahm und Käse ist natürlich klar, dass es sich hier um keine leichte Kost handelt, aber die paar mehr Kalorien sind den Geschmack alle mal wert. Man kocht so etwas ja nicht täglich. 😉

    63 - Creamy Sriracha Chicken Alfredo Pasta Casserole with spinach & mushrooms - Side view / Cremiger Alfredo Nudelauflauf mit Sriracha-Hähnchen, Spinat & Pilzen - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Hühnersuppe mit Nudeln – das Erkältungswunder – das Rezept

    Samstag, November 17th, 2018

    Aktuell leide ich unter einer ziemlich üblen Erkältung, einem grippalen Infekt. Am Freitag war ich zwar an der Arbeit gewesen, hatte aber nicht genügend Hunger gehabt um etwas in Betriebsrestaurant zu mir nehmen zu können. Da lag es für mich nur nahe, dass ich mir am heutigen Samstag mal eine schöne selbst zubereitete Hühnersuppe gönnen würde, um meine Genesung etwas zu unterstützen – es soll ja kein besseres Hausmittel als dieses gegen eine Erkältung geben.
    Wie meine Recherchen zeigten, besteht das Rezept für diese Suppe eigentlich aus zwei Rezepten: Zum einen dem für eine klassische hausgemachte Hühnerbrühe, zum anderen dem für die eigentliche Suppe. Sollte man zu viel Hühnerbrühe hergestellt haben, ist dies aber auch keine große Sache, denn sie lässt sich problemlos einfrieren – am besten in Eiswürfelform – und dann später für andere Gerichte verwenden. Und da ich kein Freund von allzu dünnen Suppen bin, entschloss ich mich meiner Hühnersuppe neben dem üblichen Gemüse mit ein paar Nudeln sowie einigen Kartoffeln die ich noch im Haus hatte zusätzlichen Biss zu verleihen. Das überaus leckere Ergebnis dieses Kochexperiments möchte ich nun mit diesem Beitrag in gewohnter Form vorstellen.

    Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

    Für die Hühnerbrühe

    1 Suppenhuhn (ca. 1,5kg)
    01 - Zutat Suppenhuhn / Ingredient boiling hen

    1 sehr große oder 2 mittelgroße Zwiebeln
    02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

    1 Bund Suppengrün (4 Möhren, Lauch, Knollensellerie & Petersilie)
    03 - Zutat Suppengrün / Ingredient soup greens

    2-3 Stengel Stangensellerie
    04 - Zutat Stangensellerie / Ingredient celery

    6 Pfefferkörner (evtl. etwas mehr)
    05 - Zutat Pfefferkörner / Ingredient peppercorns

    2 Nelken
    06 - Zutat Nelken / Ingredient gloves

    5 Wacholderbeeren
    07 - Zutat Wacholderbeeren / Ingredient juniper berries

    2-3 Lorbeerblätter
    08 - Zutat Lorbeerblätter / Ingredient bay leafs

    1 Teelöffel Kümmelsamen
    09 - Zutat Kümmelsamen / Ingredient caraway seed

    1 fingergroßes Stück frischer Ingwer
    10 - Zutat Ingwer / Ingredient ginger

    Für die Hühnersuppe

    2 größere Möhren (ca. 220g)
    11 - Zutat Möhren / Ingredient carrots

    200g Erbsen (TK)
    12 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

    einige Stiele frischer Thymian
    13 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

    3 Kartoffeln (ca. 400g)
    14 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

    200g Suppennudeln nach Wahl (z.B. Riebele)
    15 - Zutat Nudeln (Riebele) / Ingredient noodles

    sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

    Natürlich müssen wir zuerst einmal – wie üblich – die einzelnen Zutaten vorbereiten. Wir waschen also den Stangensellerie und schneiden ihn in grobe Scheiben,
    16 - Sellerie in Scheiben schneiden / Cut celery in slices

    schälen die Möhren
    17 - Möhren schälen / Peel carrots

    und zerteilen sie grob,
    18 - Möhren grob zerkleinern / Hackle carrots

    waschen den halbierten Lauch
    19 - Lauch waschen / Wash leek

    und zerteilen ihn ebenfalls in grobe Stücke,
    20 - Lauch zerkleinern / Hackle leek

    schälen den Knollensellerie
    21 - Knollensellerie schälen / Peel celeriac

    und würfeln in in größere Stücke,
    22 - Knollensellerie grob würfeln / Dice celeriac

    und halbieren die Zwiebel(n). Sorry für die schlechte Ausleuchtung – die Morgensonne schien direkt in das Küchenfenster.
    23 - Zwiebel halbieren / Half onion

    Dann waschen wir das Suppenhuhn gründlich von außen und innen
    24 - Suppenhuhn gründlich waschen / Wash soup chicken thouroughly

    und schneiden den Bürzel ab. Er enthält eine Fettdrüse, die der Hühnerbrühe ansonsten einen tranigen Beigeschmack geben könnte.
    25 - Bürzel abschneiden / Cut off rump

    Das so vorbereitete Suppenhuhn legen wir in einen größeren Topf, füllen ihn mit Wasser auf so dass das Huhn knapp bedeckt ist
    26 - Hähnchen in Topf legen & mit Wasser auffüllen / Put chicken in pot & fill up with water

    und stellen diesen dann auf den Herd, um das Wasser langsam zum kochen zu bringen.
    27 - Zum kochen bringen / Bring to a boil

    Parallel legen wir die halbierte Zwiebel ohne Fett in eine Pfanne und rösten sie an – das gibt der Brühe später ein besonderes Aroma und Farbe.
    28 - Zwiebel ohne Fett anrösten / Roast onion without oil

    Wenn das Wasser im Topf zu kochen beginnt, steigt vor allem in der Anfangszeit ein Schaum auf. Hierbei handelt es sich um geronnenes Eiweiß das wir nach Möglichkeit abschöpfen sollten.
    29 - Schaum abschöpfen / Skim foam

    Des weiteren drücken wir die Wacholderbeeren mit der flachen Seite eines Messers an, so dass sie sich etwas öffnen und ihr Aroma besser verteilen können.
    30 - Wacholderbeeren andrücken / Squeeze juniper berries

    Sobald die Zwiebelhälften richtig schwarz geröstet sind, nehmen wir sie aus der Pfanne und legen sie bei Seite. Sie geben der Hühnerbrühe später nicht nur einen Teil ihres Geschmacks, sondern auch ihre Farbe.
    31 - Zwiebel angeröstet / Roasted onion

    Da ich noch Ingwer im Haus hatte, dessen ätherischen Öle gut gegen Erkältung sind und in einigen der recherchierten Rezepte über die Zugabe von Ingwer gelesen hatte, schälte ich außerdem noch ein zeigefingergroßes Stück Ingwer und schnitt es in Scheiben.
    32 - Ingwer schälen & in Scheiben schneiden / Peel ginger & cut in slices

    Nun geben wir Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Nelken und Lorbeerblätter in den Topf,
    33 - Lorbeerblätter, Pfeffer &  Wacholderbeeren in Topf geben / Put bay leafs, pepper & juniper berries

    addieren Stangensellerie, Knollensellerie und Möhren,
    34 - Sellerie, Knollensellerie & Möhren hinzufügen / Add celery, celeriac & carrots

    fügen die angerösteten Zwiebelhälften hinzu,
    35 - Angeröstete Zwiebeln dazu geben / Add roasted onion

    geben wenig später noch den Lauch hinein,
    35 - Lauch addieren / Add leek

    streuen den Kümmelsamen darüber
    36 - Kümmel einstreuen / Intersperse caraway

    und fügen den zerkleinerten Ingwer hinzu.
    37 - Ingwer in Topf geben / Add ginger

    Das ganze lassen wir dann auf niedriger Flamme und bei fast geschlossenem Topf für eineinhalb bis zwei Stunden vor sich hin köcheln.
    38 - Köcheln lassen / Simmer

    Nach dieser Zeit – ich ließ es ganze zwei Stunden köcheln – entnehmen wir vorsichtig das inzwischen gut durchgekochte Suppenhuhn und legen es erst einmal bei Seite, damit es etwas abkühlen kann.
    39 - Huhn aus Sud nehmen / Take chicken from pot

    Die Brühe gießen wir dann durch ein Sieb ab und fangen die Gemüseteile dabei auf. Einige Rezepte die ich gelesen habe verarbeiten sie weiter in der Hühnersuppe, ich jedoch entschied mich dazu sie wegzuwerfen, da sie einfach zu zerkocht waren.
    40 - Sud in Sieb abgießen / Drain broth through sieve

    Beim zurückgießen der Brühe in den großen Topf entdeckte ich jedoch noch einige „Bröckchen“ in der Flüssigkeit, irgendwelche Schwemmstoffe, die ich natürlich nicht in der Brühe haben wollte.
    41 - Sud zurück in Topf geben / Put broth back in pot

    Also filterte ich die Brühe noch ein zweites Mal durch ein sauberes und frisches Küchenhandtuch, um auch diese Stoffe zu entfernen. In Zukunft werde ich die Brühe wohl am besten gleich mit einem Stofftuch filtern.
    42 - Sud durch Tuch filtern / Filter broth through towel

    Die nun sauber gefilterte Brühe geben wir zurück in den Topf
    43 - Sud wieder in Topf geben / Put broth back in pot

    und lassen sie sich auf niedriger Stufe köchelnd um 20-30 Prozent reduzieren, was den Geschmack intensiviert. Dabei würzen wir sie zusätzlich mitSalz und Pfeffer.
    44 - Reduzieren lassen &  mit Salz & Pfeffer würzen / Let reduce & season with salt & pepper

    In der Zwischenzeit dürfte das Suppenhuhn soweit abgekühlt sein, dass wir es an den Gelenken zerteilen, die gummiartige Haut abziehen
    45 - Suppenhuhn zerteilen / Dissect chicken

    und das Fleisch abtrennen können, das wir dann in mundgerechte Stücke zerteilen.
    46 - Hühnerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden / Cut chicken in bit-size pieces

    Anschließend kümmern wir uns um die Suppeneinlage, die wie ich meinte aus frischem Gemüse bestehen sollte. Wir schälen also die Möhren
    47 - Möhren schälen / Peel carrots

    und würfeln sie,
    48 - Möhren würfeln / Dice carrots

    waschen den Thymian, streifen die Blättchen von den Zweigen und zerkleinern diese etwas
    49 - Thymian zerkleinern / Mince thyme

    und schälen schließlich noch die Kartoffeln
    50 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

    um sie dann ebenfalls in mundgerechte Stücke zu schneiden.
    51 - Kartoffeln würfeln / Dice potatoes

    Inzwischen sollte sich dann auch die Hühnerbrühe genügend reduziert haben, dass ihr Geschmack intensiv genug geworden ist. Von ihr geben wir etwa eineinhalb Liter – evtl. mehr – in einen separaten Topf,
    52 - Reduzierte Hühnerbrühe in kleineren Topf geben / Add reduced chicken stock in smaller pot

    geben sowohl die Möhren
    53 - Möhren addieren / Add carrots

    als auch die Kartoffeln hinzu und lassen alles 8 bis 10 Minuten köcheln, bis das Gemüse gar ist.
    54 - Kartoffelwürfel addieren / Add diced potatoes

    Währenddessen addieren wir nach und nach auch das Hühnerfleisch,
    55 - Hühnerfleisch dazu geben / Add chicken

    streuen den Thymian ein
    56 - Thymian einstreuen / Add thyme

    und geben die ungekochten Nudeln hinzu. Ich hatte mich für schwäbische Riebele entschieden, die ca. 6 Minuten brauchen um gar zu sein.
    57 - Riebele in Topf geben / Put noodles in bowl

    Dabei sollten wir natürlich hin und wieder mal umrühren, damit nichts anbrennen kann.
    58 - Köcheln lassen / Let simmer

    Schließlich schmecken wir alles noch einmal mit Salz und Pfeffer ab,
    59 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

    geben – last but not least – noch die Erbsen hinzu
    60 - Erbsen addieren / Add peas

    und lassen alles noch einige Minuten weiter köcheln, bis die Erbsen gar aber noch leicht knackig sind.
    61 - Weiter köcheln lassen / Continue simmer

    Anschließend können wir die fertige Hühnersuppe, vielleicht garniert mit etwas Petersilie, auch schon servieren und genießen.
    62 - Chicken Soup with noodles - Served / Hühnersuppe mit Nudeln - Serviert

    Die Brühe war am Anfang zwar noch nicht ganz so geschmacksintensiv gewesen, wie ich sie mir vielleicht gewünscht hatte, aber das nachträgliche reduzieren hatte das Hühnchenaroma schließlich soweit intensiviert, dass sich daraus eine wirklich überaus schmackhafte Hühnersuppe zubereiten ließ. Die frisch hinzugefügten Zutaten sorgten schließlich noch für den notwendigen Biss und das Hühnchen für eine angenehm reichhaltige Fleischeinlage. Die Kartoffeln wären, aufgrund der Nudeln, zwar nicht unbedingt notwendig gewesen, schadeten aber auch nicht. Eine leichte Thymiannote rundete diese Hühnersuppe schließlich überaus gelungen ab. Ob sie wirklich zu meiner Genesung beiträgt werde ich die nächsten Tage sehen, ich fühle mich aber schon ein wenig besser und geschmeckt hat sie alle mal. Der Aufwand hatte sich aus meiner Sicht durchaus gelohnt.

    63 - Chicken Soup with noodles - Side view / Hühnersuppe mit Nudeln - Seitenansicht

    Guten Appetit