Posts Tagged ‘satsumas’

Naturjoghurt, Satsumas & Banane

Dienstag, Oktober 26th, 2010

Naturjoghurt, Mandarinen & Banane

Bei winterlicher Kälte – ich muss mir echt langsam mal eine dickere Jacke besorgen – machte ich mich auch heute morgen wie üblich auf den Weg zur S-Bahn. Dass es heute zu Warnstreiks im Bahnverkehr kommen sollte war mir dabei bewusst und ich rechnete unterbewusst mit gewissen Verspätungen. Doch es sollte ganz anders kommen, denn gerade als ich noch etwa hundert Meter vor dem Bahnsteig war, fuhr gerade eine S-Bahn ein – zehn Minuten vor der eigentlichen Zeit – oder vielleicht sollte ich sagen eher 50 Minuten zu spät. Der nur aus einem Doppelwagon bestehende Zug war natürlich Proppevoll. Dennoch konnte ich einen Sitzplatz ergattern, musste mich aber bereits weit vor meiner Zielstation wieder davon erheben, um mich durch die Menschenmassen zu einer der Türen zu kämpfen.
Einige Zeit später, am Schreibtisch angekommen, machte ich mich gleich daran, das heutige Frühstück zusammenzustellen. Neben zwei Satsumas und einer Banane wählte ich hier heute einen 150g Becher Andechser Natur Bio Jogurt, mild, Fit mit 0,1 % Fett. Mit 79,5kcal / 2 WW ProPoints pro Becher – ein wirklich leichter Genuss. Trotz des fehlenden Zuckers, der den Geschmack natürlich etwas herber als ich es gewohnt bin machte, erwies sich das Becherchen als wirklich lecker. Sollte ich mir in Zukunft öfter kaufen – ist wirklich eine gute Alternative zu den zuckerüberladenen Fruchtjoghurts. Mir hats auf jeden Fall geschmeckt.

Guten Appetit

Landliebe Joghurt, Satsumas, Birne & Royal Gala

Freitag, Oktober 15th, 2010

Landliebe Joghurt, Satsumas, Birne & Apfel

Bereits seit vielen Jahren benutze ich während meiner Reisen einen Rolli, einen jener Rollkoffer die man in geneigter Lage hinter sich her ziehen kann. Von diesem neumodischen Koffern mit vier Rollen, welche die Leute senkrecht neben sich her schieben halte ich nicht allzu viel, da ich aus Erfahrung sagen kann dass es genau diese Leute sind die in reduzierter Geschwindigkeit über die Bahnsteige und -höfe schleichen und die anderen Reisenden blockieren – mit diesen 4-Rollen Koffern kann man halt nicht so schnell gehen wie mit einem geneigten 2-Rollen Koffer. Leider scheint mein Rolli aber heute morgen seine Daseinsberechtigung ausgehauch zu haben, denn während ich mich auf dem Weg zum S-Bahnhof befand machte es plötzlich „Knack“ und ich hatte den ausziehbaren Griff einzeln in der Hand. Ich konnte ihn zwar wieder rein stecken und den Rest meines Weges fortsetzen, indem ich die beiden Streben des Griffes in verdrehter Stellung im Koffer hielt – aber das ist auf Dauer recht anstrengend und unangenehm. Mal schauen ob ich es noch einmal reparieren kann oder ob ich in den sauren Apfel beißen und mir einen neuen großen Rolli kaufen muss. Ärgerlich, aber leider nicht zu ändern.
Trotz dieses kleinen Maleurs erreicht ich rechtzeitig die S-Bahn und einige Zeit später meinen Schreibtisch. Heute entschloss ich mich dazu, zu meinem Kaffee einen Birne, zwei Satsumas, einen südtiroler Apfel der Sorte Royal Gala und schließlich noch einen Landliebe Joghurt in Geschmacksrichtung Brombeere (144kcal / 4 WW ProPoints bei 14g Kohlehydrate/Zucker auf 100g) zu nehmen. Ein wenig süß dieser Joghurt, aber geschmacklich sehr gelungen und vor allem nicht zu dünnflüssig. Kann ich durchaus weiter empfehlen.

Guten Appetit

Landliebe Müsli und viel Obst

Freitag, Oktober 8th, 2010

Landliebe Müsli und viel Obst

Auch heute plagt mich noch etwas meine Erkältung, daher fuhr ich fort mit meiner Strategie, täglich eine erhöhte Obstdosis zu mir zu nehmen. Neben einem 150 Becher Becher Landliebe Müsli Joghurt traditionell (167kcal / 5 WW ProPoints und 21g Zucker pro Becher) gingen dafür heute zwei Satsumas, eine Nektarine sowie eine große Banane an den Start. Dazu gabs natürlich wieder eine Tasse Senseo-Kaffee. Es scheint ja tatsächlich zu helfen, ich meine mich heute besser zu fühlen als gestern. Mal schauen wie sich das ganze übers Wochenende entwickelt.

Guten Appetit

QuarkGenuss, Satsumas, Elstar & Banane

Donnerstag, Oktober 7th, 2010

QuarkGenuss, Satsumas, Elstar & Banane

Aufgrund meiner aktuell recht akuten Erkältung beschloss ich heute, meine tägliche Vitamindosis etwas aufzustocken und wählte zu meinem Morgenkaffee und dem 150g Becher Exquisa QuarkGenuss Pfirsich-Maracuja 0,2% Fett (130,5kcal / 3 WW ProPoints bei 15g Kohlehydrate pro 100g) gleich drei verschiedene Obstsorten. Zu einer großen Banane kamen ein Apfel der Sorte Elstar sowie zwei Satsumas. Ich hoffe dass diese auf natürlichem Wege zugeführten Vitamine – von künstlichen Vitaminzusätzen halte ich absolut nichts – dazu führen, dass ich die Erkältungszeit gut überstehe. Und selbst wenn nicht: Schaden tut es keinesfalls.

Guten Appetit

CremeQuark, Satsumas & Banane

Dienstag, Oktober 5th, 2010

Morgennebel am S-Bahnhof

Dichter Nebel begleitete mich mich heute morgen auf meinem Weg zum S-Bahnhof, Dazu meinte ich, dass mich hin und wieder einige Tropfen trafen – ich glaube aber inzwischen dass es sich hier nicht um Regen handelte, sondern um Tau, der von dem umgebenden Bäumen und Büschen herunter tropfte. Dennoch ließen es sich natürlich einige Leute nicht nehmen, mit aufgespanntem Regenschirm durch den Morgennebel zu laufen. Mit weniger als fünf Minuten Verspätung traf dann auch bald die S-Bahn ein und ich konnte meinen Weg in Richtung Arbeit forsetzen.

CremeQuark, Sutsumas & Banane

Am Arbeitsplatz angekommen stellte ich erst einmal meine Nebenher-Frühstück zusammen wie jeden Morgen. Zu der üblichen Tasse Kaffee kamen da heute eine Banane, zwei Satsumas und einem 150g Becher Ehrmann CremeQuark Pfirsich-Maracuja – eine cremig gerührte Mischung auf Quark und Joghurt, die mit 157,5kcal oder zu Buche schlug.
Die Satsumas hatte ich gestern im hiesigen Tengelmann entdeckt und mir gleich mal ein Netz eingepackt. Diese ursprünglich aus Japan stammende Citrusfrucht sieht zwar der handelsüblichen Mandarine sehr ähnlich und wird hier auch gerne als kernlose Mandarine gehandelt, ist in Wahrheit aber eine Kreuzung aus Mandarine und Orange. Natürlich stammten meine Frücht nicht aus dem fernen Japan, sondern aus Spanien. Bei Herkunftsland Japan hätte ich mir den Kauf zwei Mal überlegt, denn ich bin ja kein großer Freund davon Obst und Gemüse aller Art um den halben Globus zu schippern wenn sie auch hier irgendwo angebaut werden. Die Früchte ließen sich problemlos schälen und zerteilen. Geschmacklich erwiesen sie sich als nicht ganz so süß, sondern eher mit einer ganz leicht säuerlichen Note. Fand ich sehr lecker muss ich sagen – und ein wenig natürliches Vitamin C kann in dieser erkältungsträchtigen Zeit des Jahres natürlich auch nicht schaden.

Guten Appetit