Erste MightyMouse Eindrücke

Sie rennt einwandfrei die neue MightyMouse. Installation verlief (wie erwartet) ohne Probleme, auch wenn sie leider einen Reboot erforderte und dadurch meine Uptime mal wieder versaut hat (etwas über 16 Tage), aber was solls. Das Handling ist ähnlich der alten Standard-Applemaus – an die neuen Funktionen muss man sich erst mal gewöhnen – liegt aber schon mal sehr gut in der Hand.
image
Links die normale Maus – rechts die Mighty -> Hatten die Seitentasten überhaupt eine Funktion bei der Standardmaus?

Konfiguration über die Systemeinstellungen ist Apple-gewohnt einfach und eindeutig – habe mir gleich das CTRL+Maustaste Menu auf die (virtuelle) zweite Taste gelegt, als alter Windows-Nutzer ist man es doch zu sehr gewöhnt. Mit virtuell meine ich daß es zwar wie man es von Apple gewohnt ist nur eine Taste gibt, diese aber unterscheidet ob man sie links oder rechts klickt. Endlich kann ich im Opera wieder Mausgesten verwenden. *freu*
Das Scroll-Trackbällchen ist ein weiterer Pluspunkt den ich auch von der Windows-Welt etwas vermisst hatte. Besonders hervorzuheben ist die sehr filigrane Empfindlichkeit, die mir sehr viel genauer erscheint als bei dem Rädchen welches in meine Logitech MX500 eingebaut ist.
Die beiden seitlichen Tasten erscheinen mir hingegen etwas schwerfällig, aber zum Exposé aufrufen reicht es vollkommen aus
Alles im allen hat sich die Investition meiner Meinung nach auf jeden Fall gelohnt – warum nicht früher so Apple ? Hoffentlich ist diese Maus ab jetzt Standard.

Update: Hier ein kleines Video mit einer (englischsprachigen) Präsentation der MightyMouse

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *