Archive for February 24th, 2010

Barschfilet mit Bohnenreis [24.02.2010]

Wednesday, February 24th, 2010

Heute entschied ich mich für das “Barschfilet auf karibische Art aus dem Cajundunst mit kreolischen Bohnenreis” aus dem Bereich Vitality. Zwar klang auch das “Fleischpflanzerl in Rahmsoße an Sahnepüree” bei den traditionell-regionalen Gerichten ganz gut, erschien mir aber mal zu viel in Sauce ertränkt. Die “Spaghetti mit Spinat- Gorgonzola- Soße” aus der Sektion Globetrotter schließlich sahen zwar gut aus, aber ich bin kein allzu großer Freund des doch sehr geschmacksintensiven Gorgonzola-Käses, daher fiel es für mich aus. Außerdem gab es im Asia-Bereich noch “Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse nach Peking Art” und “Niang Hua Gai – Hühnerfleisch gebraten in gelben Thai Curry nach Peking Art“. Zu dem Barschfilet holte ich mir noch einen Naturjoghurt mit roter Grütze als Nachtisch.

Barschfilet mit Bohnenreis

Ein gleichartiges Gericht hatte ich schon einmal hier probiert und für gut befunden. Dieses Mal war das Barschfilet leider nicht ganz so groß geraten, war aber abermals zart und grätenlos. Getoppt wurde es wieder mit einer Mischung aus geschälten Tomaten, Pepperoni, Paprika und Zwiebeln, das geschmacklich angenehm scharf war. Als Sättigungsbeilage schließlich lag dem Gericht Reis mit roten Bohnen bei -wobei ich mit etwas mehr Bohnen gewünscht hätte, aber geschmeckt hat es auch so ganz gut. Der Nachtisch aus Naturjoghurt und roter Grütze mit Johannisbeeren und Kirschen bot schließlich einen sehr leckeren Abschluß.
In der Beliebtheit lag eindeutig und auch erwartungsgemäß das Fleischpflanzerl deutlich vorn. Dahinter lagen die Asia-Speisen und die hinteren Plätze belegten Spaghetti und Barschfilet, wobei hier eine Reihenfolge nicht deutlich ausmachbar war. Alles natürlich nach eigenem subjektiven Eindruck – aber das weiß er regelmäßige Leser natürlich.

Mein Abschlußurteil:
Barschfilet: ++
Karibisches Gemüse: ++
Bohnenreis: +
Naturjoghurt mit roter Grütze: ++

Joghurt, Birne & Mandarine

Wednesday, February 24th, 2010

Auch heute früh gab es wieder einen wundervollen Blick auf die Alpen während wir in Richtung Autobahn fuhren. Ich muss mir unbedingt mal die Kamera einpacken und den Anblick ablichten – ist wirklich sehr schön anzusehen. Die Temperaturen bleiben aktuell konstant über Null und das Wetter ist angenehm mild wie ich feststellen muss – es deutet viel darauf hin dass sich der Frühling ankündigt.
Zum heutigen Kaffee, den ich mir wie immer im Kantinenbistro organisierte, kamen heute ein Erdbeerjoghurt, eine Birne und eine Mandarine. Der Joghurt stammt im übrigen aus dem Lidl und wurde mir dort von einem mit mir einkaufenden Kollegen empfohlen. Ob es sich nun wirklich um ein Bioprodukt handelt sei mal so dahin gestellt – es ist ja bekannt dass die Lebensmittelindustrie sich gerne mit falschen Federn schmückt und ihren Produkten Attribute gibt, die deren wahren Eigenschaften nicht entsprechen. Seien es nun Gummibären “ohne Fett”, Pseudo-Krabben auf Fischeiweis oder Pizza mit Käse, der eigentlich keiner ist. Über verminderte Inhalte in Verpackungen möchte ich gar nicht sprechen. Man hat sich aber irgendwie dran gewöhnt dass man von großen Unternehmen überall betrogen, verarscht und über den Tisch gezogen wird – da hilft nur erhöhte Aufmerksamkeit. Aber der Joghurt muss ich sagen war geschmacklich in Ordnung. Auch wenn ich noch immer ein wenig meine morgendliche Fleischportion in Form von Fleischpflanzerl oder Leberkäse vermisse. Vor allem wird es hart, wenn Kollegen im Büro eine Leberkäs’semmel verzehren und der Duft des warmen Leberkäses verlockend in der Luft liegt. Aber da muß ich eben stark sein…

Guten Appetit