Archive for April 18th, 2013

Scharfes Wurstgulasch mit Paprika, Zwiebeln & Kartoffeln [18.04.2013]

Thursday, April 18th, 2013

Einen Moment überlegte ich zwar bei den Gung Po Yau You – Tintenfisch gebraten mit Chili und Knoblauch mit verschiedenem Gemüse zuzuschlagen, die heute neben Kai Tzau min – Eierreis gebraten mit verschiedenem Gemüse nach Shanghai Art an der Asia-Thai-Theke angeboten wurden, dann aber erinnerte ich mich an die übermäßige Schärfe die dieses Gericht aufwies als ich es vor kurzem hier probiert hatte – und das schreckte mich etwas ab. Zum Glück gab es auch auf der Speisekarte der westlichen Küche heute wieder überaus interessante Angebote. Zum einen war da ein Gyros vom Schwein mit Tzatziki, frischen Zwiebeln und Fladenbrot bei Globetrotter, das schon mal nicht schlecht klang, aber auch das Pikante Kirchererbsencurry auf indische Art mit Basamatireis bei Vitality, ein Gericht dass ich ja schon unzählige Male gewählt hatte und noch nie enttäuscht worden bin, war überaus verlockend. Dennoch entschied ich mich schließlich doch für das Scharfe Wurstgulasch mit Paprika, Zwiebeln und Kartoffeln. Meinen Aufzeichnungen nach hatte man es seit Mai letzten Jahres zwar schon vier Mal angeboten, aber bisher hatte ich mich nie dazu durchringen können den Wurstgulasch mal zu probieren. Das wollte ich heute nun endlich ändern – und ich sollte es auch nicht bereuen. Als Nachtisch gesellte sich schließlich noch ein Becherchen Kirschquark aus dem Dessert-Angebot auf mein Tablett.

Pikantes Wurstgulasch mit Kartoffeln / Zesty sausage goulash with potatoes

In einer gleichzeitig fruchtigen sowie maßvoll gut scharfen Tomatensauce fanden sich neben zahlreichen kleinen Salzkartoffeln auch Paprikastreifen in verschiedenen Farben, Tomatenstücke, Zucchiniwürfelchen und zwei Sorten in schmale Scheiben geschnittene Würste: Die eine meine ich als Wiener Würstchen und die anderen als feine Bratwurst identifiziert zu haben. Garniert mit einer großzügigen Portion frischem gehackten Schnittlauch ein schmackhaftes und überaus sättigendes Gericht. Da gab es wirklich nichts zu meckern. Und auch der mit zahlreichen entkernten Früchten versehene, nicht zu süße Kirschquark bot keinen Grund zur Kritik. Ich war in der Summe sehr zufrieden mit meiner heutigen Auswahl.
Beim heutigen Rennen um Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala hatte heute – natürlich – das Gyros mit Tzatziki, Zwiebeln und Fladenbrot die Nase vorn und gewann mit klarem Vorsprung. Auf Platz zwei würde ich dann die Asia-Gerichte einordnen, aber sehr eng gefolgt vom Kichererbsencurry, das ich meinte noch häufiger gesehen zu haben als den Wurstgulasch. Damit belegte das vegetarische Gericht heute – ungewöhnlicher Weise – mal den dritten Platz und der Wurstgulasch erreichte nur einen guten, aber dennoch vierten Platz. Das wird mich jedoch nicht davon abhalten, jederzeit wieder zu diesem Gericht zu greifen. 😉

Mein Abschlußurteil:
Wurstgulasch: ++
Kirschquark: ++

Anruf von +49 211 3197949

Thursday, April 18th, 2013

Nach etwa einem Monat Pause erreichte mich heute mal wieder einer dieser nervigen Anrufe aus irgend einem Call-Center. Wird das nie aufhören? *seufz*
Am anderen Ende war eine Person, die sich Herr Schuster nannte und angab von der Firma MVG aus anzurufen. Ich hätte vor etwa einem Jahr eine Teilnahmekarte für ein Gewinnspiel um einen Audi A1 ausgefüllt, jetzt wären die Ziehungen erfolgt und ich wäre unter die letzten 10 Teilnehmer gekommen.

<sarkasmus>
Juchuuu, ich konnte mich vor Freude kaum halten…
</sarkasmus>

Er wollte nun fragen, ob ich lieber das Auto oder doch eher den Gegenwert von 32.000 Euro haben wolle. Ich erwiderte, dass ich eigentlich nie an Gewinnspielen teilnehme und da wohl ein Irrtum vorliegen muss. Darauf hin konterte er, dass es ja ein Jahr her sei und ob ich da so sicher sei. Ich hätte jetzt weiter Argumentieren können, dass ich mir ganz sicher sei und ihn fragen können, was das für eine komische Verlosung sei die ein Jahr für eine Ausspielung braucht. Ich bin diese Gespräche aber inzwischen wirklich Leid. Daher entgegnete ich nur, dass ich kein Interesse hatte, bedankte mich für den Anruf und verabschiedete mich. Dann legte ich einfach auf bevor mein Gesprächspartner weiter reagieren konnte. Vom Muster her ließen sich von Anfang an klare Ähnlichkeiten zu diesem Anruf erkennen, den ich ja etwas weiter geführt hatte. Daher war mir schon klar worauf das hinaus laufen würde…

Das war nicht das erste Mal, dass man mich mehrfach mit der selben Masche von unterschiedlichen Pseudo-Firmen anruft und versucht an Kontodaten zu kommen oder irgend etwas zu verkaufen. Mich würde es wirklich mal interessieren, ob hinter solchen gleichartigen Call-Center Anrufen immer die selben Drahtzieher stecken oder ob es vielleicht sogar einen Ideen-Markt für Abzock-Anrufe gibt? Oder Kopieren sich diese Leute einfach nur gegenseitig? Zumindest ist festzustellen, dass diese Anrufe immer ausgefeilter werden. Bin schon gespannt, was man sich als nächstes ausdenkt…

Die Liste aller dokumentierten bisher Cold Calls findet sich übrigens hier.