Grießpudding, Pluots & Apfel

Grießpudding, Pluots & Apfel

Als ich heute morgen mein Appartment verließ, spürte ich ein leichtes prickeln auf der Haut so wie kurz nachdem Gefühl in ein eingeschlafenes Körperteil zurückkehrt. Es war ein superfeiner Sprühregen der auf mich Niederging – zu wenig um das Aufspannen eines Schirms zu rechtfertigen, aber genug um es doch zu spüren. Dieser leichte Niederschlag hielt auch an bis zum S-Bahnhof und entwickelte sich während meines Wartens am Bahnsteig schließlich doch zum leichten Regen, so daß ich zähneknirschend doch zum Schirm greifen musste. Weniger wegen mir selbst, sondern viel mehr wegen des Buches das ich vor mir hatte. Regentropfen und Buchseiten vertragen sich leider nicht so. Kurz bevor die S-Bahn kam, hörte der Regen aber auch wieder auf und setzte bis ich das Kantinenbistro erreichte auch nicht wieder ein – nein – es brach sogar zeitweise die Sonne zwischen den Wolken hervor und sandte ihre wärmenden Strahlen zu Boden. Ein Gefühl dass ich schon fast vergessen hatte. Aber es soll ja die nächsten Tagen wieder richtig warm werden – so zumindest die Wettervorhersage. Mal schauen wie es sich entwickelt.
Im Kantinenbistro holte ich mir wie immer meinen Kaffee, dazu gab es heute einen Apfel der Sorte Royal Gala aus Neuseeland, zwei Pluots (über die ich ja gestern schon berichtet hatte) und schließlich 150g Becher Landliebe Grießpudding mit Zimt. Ich weiß, an Grießpudding scheiden sich die Geister, aber mir schmeckt das Zeug nun mal. Auch wenn die fast 200kcal die so ein Becher hat hart an der Grenze von dem liegen was ich mir morgens gönnen möchte. Muß echt mal schauen ob es auch einen Diät-Grießpudding gibt. 😉

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *