Pochierter Seelachs mit Blattspinat in Estragonsauce [13.05.2015]

Obwohl die Abteilung Tradition der Region unseres Betriebsrestaurants heute mit einer Currywurst (rot oder weiß) mit Pommes Frites lockte, entschied ich mich heute nicht für diese überaus verlockende Kalorienbombe. Nicht dass die lange Schlange, die sich bereits vor der für dieses Gericht zuständigen Theke gebildet hatte, mich abschreckte, aber es war Mittwoch und da greife ich traditionell nun mal beim Fischgericht aus der Sektion Vitality zu. Heute war dies ein Pochiertes Seelachsfilet auf Blattspinat mit Estragonsauce und Reis. Die Geschmorte Hähnchenkeule mit Rotweinjus und Gemüsereis oder die Asia-Gerichte wie Asiatisches Gemüse herzhaft gebraten mit Thaicurry in Kokosmilchsauce und Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce eigneten sich ebenfalls nicht dazu, mich von dieser Entscheidung abzubringen. Dazu nahm ich mir noch eine Schale Erbsen von der Gemüsetheke und ein Becherchen Zitronencreme aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Poached coalfish with leaf spinach in tarragon sauce / Pochierter Seelachs mit Blattspinat in Estragonsauce

Leider war das Gericht heute nicht wirklich perfekt geraten, denn zum einen war die Estragonsauce für meinen Geschmack etwas zu süß geraten und zum anderen war das Fischfilet nicht nur etwas klein , sondern an einer Seite auch teilweise etwas hart geraten. Daher muss ich bei diesen beiden Komponenten leider etwas in der Wertung abziehen. Am Reis, den ich mir mit den Erbsen mischte, dem Blattspinat und den mit leichter Knoblauchnote versehenen Erbsen selbst gab es aber nichts zu meckern. Die Zitronencreme schließlich war zwar noch ganz leicht flüssig, mehr als ich es sonst gewohnt bin, von einem weiteren Punktabzug sehe ich hier aber mal ab.
Wie es nicht anders zu erwarten war, lag heute natürlich die Currywurst mit Pommes Frites bei den anderen Gästen ganz oben in der Gunst und konnte sich mit großem Vorsprung vor allen anderen Angeboten Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Danach kam lange nichts, bevor sich schließlich die Hähnchenkeule mit Rotweinsjus und die Asia-Gerichte ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um den zweiten Platz lieferten. Und auch wenn es knapp war, meinte ich zu erkennen dass die Asia-Gerichte um eine Nasenlänge vorne lagen und das Geflügelbein auf den den dritten Platz verwiesen. Auf Platz vier folgte schließlich das Seelachsfilet, das mit gerade mal 502kcal aber mit Sicherheit so ziemlich das leichteste der heutigen Gerichte war.

Mein Abschlußurteil:
Seelachsfilet: +
Blattspinat: ++
Estragonsauce. +
Reis: ++
Erbsen: ++
Zitronencreme: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *