Gehacktesbrötchen mit Zwiebeln

Ground meat bun with onions / Gehacktesbrötchen mit Zwiebeln

Es geht doch nichts über ein knuspriges Brötchen mit frischen, rohen und gewürzten Schweinehackfleisch und ein paar frischen Zwiebeln. In meiner Wahlheimat Bayern, speziell in München, sind sie ja leider nicht so verbreitet, daher nutze ich jede Gelegenheit sie bei Besuchen in anderen Teilen Deutschlands zu genießen. Obwohl man mir vor kurzem erzählt hat dass man sie – entgegen meiner vorherigen Annahme – wohl doch in einigen Metzgereien, z.B. bei Vinzenzmurr, bekommen soll. Muss ich bei Gelegenheit mal prüfen. So lange man wirklich frisches Hackfleisch und nicht dieses in Schutzatmosphäre verpackte Zeug verwendet, sollte es ja kein Problem sein.

Spirelli-Topf – Reloaded

Spirelli-Topf

Nachdem ich gestern erst die letzten Reste meines Kanadischen Bohneneintopfs verbraucht habe, entschied ich mich heute dazu mal wieder einen Spirelli-Topf, aufgewertet mit ein paar Erbsen und Möhren aus der Dose, zuzubereiten. Das zugehörige Rezept habe ich ja bereits in diesem Beitrag ausführlich beschrieben, daher spare ich mir dieses mal eine genaue Beschreibung. Einzige Änderung war, dass ich dieses Mal keine fertige Maggi-Würzmischung Nr. 5 verwendet habe, sondern alles per Hand mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chili gewürzt habe – ansonsten blieb alles andere gleich. Schmeckte etwas anders, aber dennoch sehr gut – der Spirelli-Topf ist nun mal immer wieder eine gute Wahl. 😉

Sloppy Joes – das Rezept

Heute wollte ich mich mal wieder an einem typisch amerikanischen Rezept versuchen: dem Sloppy Joes, einem Burger der mit einer pikanten Hackfleischsauce serviert wird. Bekannt wurde dieses Gericht, das der Legende nach in einem kleinen Imbiss mit eben diesem Namen Sloppy Joe in Key West im us-amerikanischen Bundesstaat Florida erfunden wurde, hier in Deutschland wohl vor allem durch den Film Eins plus eins gleich vier aus dem Jahre 1995. Das Ergebnis meiner Kochexperiments erwies sich als wirklich sehr gelungene Alternative zum sonst üblichen Rindfleisch-Bratling im Burger, daher möchte ich natürlich nicht versäumen das Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3 Portionen?

400g Rinderhackfleisch
01 - Zutat Rinderhackfleisch / Ingredient beef ground meat

1 kleinere grüne Paprika (ca. 180g)
02 - Zutat grüne Paprika / Ingredient green bell pepper

1 mittlere Zwiebel (ca. 140g)
03 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1 1/2 Esslöffel mittelscharfer Senf
04 - Zutat Senf / Ingredient mustard

2-3 Teelöffel Worcester-Sauce
05 - Zutat Worcester-Sauce / Ingredient worcester sauce

1 Esslöffel Weißwein-Essig
06 - Zutat Weißwein-Essig / Ingredient white wine vinegar

11g Rohrzucker
07 - Zutat Rohrzucker / Ingredient brown sugar

180g Ketchup
08 - Zutat Ketchup / Ingredient ketchup

eine kräftige Prise Chiliflocken
09 - Zutat Chiliflocken / Ingredient chili flakes

3 Hamburger-Brötchen
(Ich griff zu einer XXL-Variante mit 75g pro Brötchen – bei kleineren Brötchen braucht man wohl die doppelte Menge)
10 - Zutat Hamburger Brötchen / Ingredient hamburger buns

sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen
etwas Öl zum braten
und Garnitur nach eigener Wahl, z.B: geriebenen Cheddar-Käse, frische Zwiebel, Gurken oder Tomaten

Wie üblich beginnen wir damit Zutaten vorzubereiten. In diesem Fall bedeutet das die Zwiebel abzuziehen und zu würfeln,
11 - Zwiebel würfeln / Dice onion

sowie die grüne Paprikaschote gründlich zu waschen,
12 - Paprika waschen / Wash bell pepper

sie zu entkernen
13 - Paprika entkernen / Decore bell pepper

und dann sehr fein zu würfeln.
14 - Paprika fein würfeln / Dice bell pepper

Anschließend erhitzen wir einen Esslöffel Öl, z.B. Olivenöl, in einer Pfanne,
15 - Öl in Pfanne erhitzen / Heat up oil in pan

geben das Rinderhackfleisch hinein
16 - Rinderhackfleisch in Pfanne hinein geben / Add beef ground meat

und braten es krümelig an.
17 - Hackfleisch krümelig anbraten / Fry ground meat

Dann geben wir zuerst die gewürfelte Zwiebel
18 - Zwiebeln addieren / Add onions

und wenig später auf die fein gewürfelte Paprika zum Hackfleisch
19 - Paprikawürfel hinzufügen / Add bell pepper dices

und braten alles für einige Minuten gemeinsam an.
20 - Alles zusammen anbraten / Fry all together

Anschließend addieren wir die eineinhalb Esslöffel Senf,
21 - Senf dazu geben / Add mustard

verteilen sie etwas in der Pfanne,
22 - Senf verteilen / Mix in mustuard

und bestreuen dann alles mit dem Rohrzucker, den wir kurz unter Rühren etwas karamellisieren lassen
23 - Rohrzucker einstreuen / Add sugar

bevor wir auch den Esslöffel Weißwein-Essig
24 - Essig hinzufügen / Add vinegar

sowie die beiden Teelöffel Worcester-Sauce hinzufügen,
25 - Worcester-Sauce addieren / Add worcester sauce

alles mit Ketchup ablöschen
26 - Tomatenketchup dazu geben / Add ketchup

und diesen gründlich mit den anderen Zutaten verrühren.
27 - Ketchup verteilen / Stir in ketchup

Das Ganze schmecken wir nun mit einem Teelöffel Salz,
28 - Mit Salz würzen / Season with salt

einer kräftigen Prise Chiliflocken
29 - Mit Chiliflocken abschmecken / Taste with chili flakes

sowie etwas frisch gerieben Pfeffer ab
30 - Mit Pfeffer würzen / Taste with pepper

und lassen es für ca. 30 Minuten auf mittlerer Stufe und bei gelegentlichem umrühren vor sich hin köcheln.
31 - Köcheln lassen / Simmer

In der Zwischenzeit können wir ja die Burger-Brötchen etwas im Ofen auftoasten – 2 Minuten bei 200 Grad sollten etwa reichen.
32 - Brötchen aufbacken / Bake bun

Nun brauchen wir die Brötchen nur noch aufzuschneiden, mit der Hackfleisch-Sauce zu belegen und nach eigenem Gutdünken zu garnieren.
33 - Sloppy Joes - Serviert

Die Hackfleisch-Mischung mit erwies sich als ein wahrer Genuss, denn mit sie kombinierte sehr gelungen eine angenehme Würze mit dem fruchtigen Aroma des Ketchup und der Schärfe aus Paprika und Chiliflocken. Gemeinsam mit etwas geriebenen Cheddar-Käse und ein paar zusätzlichen frischen Zwiebeln ein wahrer Leckerbissen – und dabei gar nicht zu kompliziert zuzubereiten. Vor allem wenn sie in einem knusprigen, noch warmen Brötchen serviert wird. Obwohl ich mir auch gut vorstellen könnte sie als Beilage zu z.B. Country Potatoes oder Pommes Frites zu servieren.

34 - Sloppy Joes - Side view / Seitenansicht

35 - Sloppy Joes - Side view 2 / Seitenansicht 2

Werfen wir, wie üblich, zum Abschluss noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieses Rezepts. Pro Portion des Belags ergibt sich meiner Berechnung nach gerade mal ca. 270kcal, dazu kommen allerdings noch die 215kcal für das (XXL-)Burgerbrötchen und ein nicht näher zu bestimmender Betrag für die Garnitur. Dennoch ein noch vertretbarer Wert, zumindest wenn man es bei einem Burger belässt. 😉

Guten Appetit

Pizza Chili con Carne & Tomatencremesuppe [09.02.2015]

Da wir heute außer Haus zu tun hatte, begaben wir uns mal nicht in unser normales Betriebsrestaurant, sondern in das Restaurant Kantine auf dem Gelände der Kulturfabrik nahe des Ostbahnhofs hier in München, einer Location über die ich vor einigen Jahren in diesem Beitrag schon mal berichtet hatte. Allerdings war es heute das erste Mal dass ich hier zum Mittagessen einkehrte, daher muss ich natürlich erwähnen dass auch die Kulturfabrik-Kantine neben der normalen Speisekarte zusätzlich über eine täglich wechselnde Mittagskarte verfügt. Heute fanden sich dort Vegetarische Paprikanudeln zum Preis von 4,80€, eine Pizza Chili con Carne für 5.80€ und ein Salatteller mit Mangodressing und Frühlingsröllchen sowie ein Putenschnitzel mit Pommes Frites für ja 6,80€. Außerdem gibt es eine für Mittagsgäste kostenlose Tagessuppe, heute eine Tomatencremesuppe. Es war wohl letztlich meine Vorliebe für Chili con Carne in jeglicher Form, die mich zur Pizza anstatt zum ebenfalls sehr lecker aussehenden Putenschnitzel greifen ließ. Zuvor versuchte ich mich an der Tomatencremesuppe, zu denen es ein kleines Stück Blätterteiggebäck gab. Holen musste man sich das kleine Schüsselchen allerdings selbst.

Tomato cream soup / Tomatencremesuppe

Daran gab es schon mal nichts zu meckern, schön cremig und fruchtig zugleich so wie ich es von einer Tomatencreme eben erwarte. Nur das Stückchen Blätterteiggebäck war nicht mehr ganz frisch, weswegen ich ein klein wenig in der Wertung abziehen muss. Zum auswischen der letzten Reste der Suppe aus dem Schälchen reichte es aber alle mal. Kurz nach dem wir unsere Suppen verzehrt hatten, wurde auch schon das Hauptgericht serviert.

Pizza Chili con Carne

Die Pizza erwies sich als wirklich riesig, ich schätzte sie auf mindestens 28cm besaß nur einen minimalen Rand und einen wunderbar knusprig-dünnen Teig. Allerdings war das Chili con Carne darauf nicht gleichmäßig sondern eher in kleinen “Chili-Inseln” auf der Tomatensauce und unter dem Käse verteilt, so dass die sehr gelungene Schärfe der Mischung aus krümelig angebratenem Hackfleisch, Kidneybohnen und Maiskörnern in würziger Tomatensauce nur partiell zu schmecken war. Ein gleichmässiger Belag wäre aus meiner Sicht zwar besser gewesen, aber das hätte die sowieso schon große Pizza dann wohl doch zu mächtig gemacht. Ich musste auch so schon gegen Ende etwas kämpfen, alles verzehren zu können. Daher sehe ich hier mal von einem Punktabzug ab. Eine überaus gelungene, wenn auch noch leicht verbesserungswürdige Idee, Chili con Carne und Pizza zu kombinieren. Über die Kalorien mache ich mir aber mal besser keine Gedanken. 😉

Mein Abschlußurteil:
Tomatencremesuppe: ++
Blätterteiggebäck: +
Pizza Chili con Carne: ++

Kohlrabi mit Hackfleischfüllung in Kerbelsauce – das Rezept

Als großer Fan von Kohlrabi war ich natürlich begeistert als ich von der Idee hörte, diese auszuhöhlen und mit einer Füllung versehen zu servieren. Nachdem ich einige Varianten dieses Gerichts geprüft hatte, entschloss ich mich schließlich dazu das Rezept erst einmal mit einer Hackfleischfüllung zu versuchen und es mit einigen Kartoffeln und einer Bechamelsauce mit Kerbel zu versehen. Und da man die Blätter der Kohlrabi auch mitessen kann, fand ich auch für diese eine passende Verwendung. Selbst wenn ich den Arbeitsaufwand für dieses Rezept letztlich wohl etwas unterschätzt hatte, war das Ergebnis ein wirklich sehr leckeres Kohlrabigericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

4 Kohlrabi
(Nach Möglichkeit mit ein paar Blättern)
01 - Zutat Kohlrabi / Ingredient kohlrabi

1 Zwiebel
02 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

300g gemischtes Hackfleisch
03 - Zutat Hackfleisch / Ingredient ground meat

1 Gemüsebrühwürfel
04 - Zutat Gemüsebrühwürfel / Ingredient vegetable stock cube

1 Bund frischer Kerbel
05 - Zutat Kerbel / Ingredient chervil

2 Esslöffel Butter
06 - Zutat Butter / Ingredient butter

2 Esslöffel Weizenmehl
07 - Zutat Mehl / Ingredient flour

500ml Milch
08 - Zutat Milch / Ingredient milk

130g geriebenen Käse (z.B: Gouda)
09 - Zutat Gouda / Ingredient gouda cheese

800g festkochende Kartoffeln
10 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

sowie zum würzen Salz, Pfeffer, Muskatnuss und rosenscharfes Paprika
und etwas Olivenöl zum braten

Nachdem wir einen größeren Topf mit Wasser zum kochen aufgesetzt haben
11 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring pot with water to a boil

nehmen wir die zuerst einmal Kohlrabi zur Hand, entfernen die Blätter, die wir bei Seite legen und aufheben, und schälen die Kohlrabi bis auf das weiße hinunter die grüne Schale ist leider zu holzig als dass man sie verzehren kann.
12 - Kohlrabi schälen / Peel kohlrabi

Sobald das Wasser kocht, geben wir den Gemüsebrühwürfel hinein, lassen ihn sich auflösen
13 - Brühwürfel in Wasser geben / Put stock cube to water

und legen dann vorsichtig die Kohlrabi hinein, so dass das heiße Wasser nicht durch die Küche spritzt, um sie für ca. 25 Minuten zu kochen. Die Länge kann abhängig von der Größe natürlich etwas variieren.
14 - Kohlrabi kochen / Cook kohlrabi

In der Zwischenzeit können wir ja schon mal die Zwiebel abziehen und würfeln,
15 - Zwiebel würfeln / Dice onion

waschen den Kerbel, schütteln ihn trocken,
16 - Kerbel waschen / Wash chervil

zupfen die Blättchen von den Stielen
17 - Kerbelblättchen abzupfen / Pick chervil leaflets

und zerkleinern diese etwas.
18 - Kerbel zerkleinern / Mince chervil

Außerdem können wir auch schon mal die Kartoffeln schälen.
19 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

Langsam müssten wir dann auch die Kohlrabi durch sein, so dass wir sie entnehmen
20 - Kohlrabi entnehmen / Take out kohlrabies

und etwas abkühlen lassen können.
21 - Kohlrabi abkühlen lassen / Cool down kohlrabi

In das Kohlrabiwasser geben wir dann die geschälten Kartoffeln und kochen sie darin über ca. 15 bis 20 Minuten bis sie gar sind.
22 - Kartoffeln kochen / Cook potatoes

Während die Kartoffeln kochen, wenden wir uns den inzwischen etwas abgekühlten Kohlrabi zu, schneiden einen dünnen Deckel an der oberen Stielseite ab und höhlen sie dann z.B. mit kleinen Löffeln aus. Ich selbst nutzte eine Kombination aus einem Teelöffel und einem kleinen Espresso-Löffel. Zwar hatte ich gelesen dass ein Kugelausstecher auch funktionieren soll, doch der den ich besitze war eindeutig zu groß für meine Kohlrabi. Das Aushöhlen ist wohl der Aufwändigste Teil des ganzen Rezept.
23 - Kohlrabi aushöhlen / Hollow out kohlrabi

Sollten in der Zwischenzeit die Kartoffeln gar sein, geben wir auch sie in ein Sieb und lassen sie etwas abtropfen und abkühlen.
24 - Kartoffeln abkühlen lassen / Let potatoes cool down

Sind die Kohlrabi dann alle ausgehöhlt, erhitzen wir etwas Olivenöl in einer Pfanne
25 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

geben das Hackfleisch hinein, um es krümelig anzubraten
26 - Hackfleisch in Pfanne geben / Put ground meat in pan

und würzen es dabei auch gleich mit Salz, Pfeffer und etwas rosenscharfen Paprika.
27 - Hackfleisch würzen / Season ground meat

Ist das Hackfleisch so gut wie durchgebraten, können wir auch noch die Zwiebeln hinzufügen und sie gemeinsam mit dem Hackfleisch andünsten. Sobald alles den gewünschten Garungsgrad erreicht hat, stellen wir die Pfanne samt Inhalt bei Seite.
28 - Zwiebeln mit andünsten / Braise onions ligthly

Nun suchen wir uns die besten der Kohlrabiblätter aus, waschen sie gründlich, tupfen sie trocken,
29 - Kohlrabiblätter waschen / Wash kohlrabi leafes

schneiden den dicken Stiel in der Mitte der Blätter heraus
30 - Stiel herausschneiden / Cut out stalk

ummanteln die Ränder der ausgehöhlten Kohlrabi mit den Blatträndern
31 - Kohlrabiränder mit Blatt belegen / Coat brim with leaf

und befüllen die Kohlrabi dann mit dem krümelig angebratenen Hackfleisch. Ich hatte ja auch überlegt, die Kohlrabi mit der rohen Hackfleischmasse zu befüllen, war jedoch unsicher ob dann alles ganz durchgebraten werden würde.
32 - Kohlrabi mit Hackfleisch füllen / Stuff kohlrabi with ground meat

Wenden wir uns nun der Sauce zu. Dazu zerlassen wir in einem kleinen Topf die beiden Esslöffel Butter,
33 - Butter zerlassen / Melt butter

rühren die beiden Esslöffel Mehl mit Hilfe eines Schneebesens klümpchenfrei ein
34 - Mehl einrühren / Stir in flour

und gießen schließlich alles mit den 500ml Milch auf,
35 - Milch aufgießen / Add milk

die wir dann kurz aufkochen lassen.
37 - Sauce kurz aufkochen lassen / Bring sauce to a boil

Nun geben wir die Reste aus den ausgehöhlten Kohlrabi (nicht die Deckel!) in die Sauce,
38 - Kohlrabireste in Sauce geben / Add kohlrabi remains to sauce

und pürieren alles gründlich
39 - Kohlrabi in Sauce pürieren / Blend kohlrabi in sauce

bevor wir dann etwa ein Viertel des Käses hinzufügen und schmelzen lassen.
40 - Etwas Käse zur Sauce geben / Add some cheese to sauce

Die Sauce schmecken wir mit dann mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss ab,
41 - Sauce abschmecken / Season sauce

geben eventuell verbliebene Reste des angebratenen Hackfleischs dazu
42 - Restliches Hackfleisch in Sauce geben / Add remaining ground meat to sauce

und schalten sobald die Sauce genügend eingedickt ist schließlich die Platte ab, bevor wir abschließend noch den zerkleinerten Kerbel unterheben.
43 - Kerbel einrühren / Stir in Chervil

Nachdem wir dann begonnen haben, unseren Backofen auf 180 Grad vorzuheizen, fetten wir eine Auflaufform mit etwas Butter oder Öl aus
36 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

geben die gefüllten Kohlrabi hinein
44 - Gefüllte Kohlrabi in Auflaufform legen / Put stuffed kohlrabi in casserole

verteilen dazwischen die Kartoffeln, die wir dazu in Spalten schneiden,
45 - Kartoffeln dazwischen verteilen / Add potatoes

übergießen alles mit der Sauce
46 - Sauce hinzufügen / Add sauce

und bestreuen alles mit dem verbliebenen geriebenen Käse.
47 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

Ist der Ofen dann vorgeheizt, schieben wir die Auflaufform hinein und überbacken alles für ca. 20 Minuten.
48 - Im Ofen überbacken / Gratine in oven

Spätestens wenn die spitzen der gefüllten Kohlrabi beginnen braun zu werden, sollten wir die Auflaufform wieder entnehmen
49 - Kohlrabi stuffed with ground meat - Finished baking / Kohlrabi mit Hackfleischfüllung -  Fertig überbacken

und das fertige Gericht schließlich servieren und genießen.
50 - Kohlrabi stuffed with ground meat - Serviert / Kohlrabi mit Hackfleischfüllung - Serviert

Ein sehr leckes Gericht wie ich bereits nach den ersten Bissen feststellen durfte. Die Kohlrabi waren gut durchgekocht, besaßen gleichzeitig noch etwas biss, so wie es sein sollte. Gemeinsam mit der würzigen Hackfleischfüllung, der leckeren Bechamelsauce mit ihrem deutlichen Kerbel-Aroma und schließlich den Kartoffelspalten ergab sich ein vollständige und überaus schmackhafte Mahlzeit, an der es soweit nichts zu meckern gab. Beim nächsten Mal werden ich aber wohl die Sauce nur über die Kartoffeln und nicht auch über die Kohlrabi geben, das sieht wohl beim Servieren noch ein wenig besser aus.

51 - Kohlrabi stuffed with ground meat - Lateral cut / Kohlrabi mit Hackfleischfüllung - Querschnitt

Werfen wir abschließend noch einen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Kohlrabi selbst haben glücklicherweise angenehm wenig Kalorien, aber die anderen Zutaten – vor allem die Bechamelsauce – sind natürlich nicht zu verachten. Meiner Kalkulation nach erreicht die gesamt Zubereitung somit einen Wert von ca. 2400kcal, aufgeteilt auf 4 Portionen landen wir also bei 600kcal pro Portion. Für ein so mächtiges Hauptgericht also dennoch ein durchaus akzeptabler Wert. Wer dennoch reduzieren will, kann das Rezept auch als Low Carb Variante zubereiten und die Kartoffeln entweder weg lassen oder besser noch durch gedünsteten Blumenkohl ersetzen.

Guten Appetit