Cremige Kartoffelsuppe mit Würstchen – das Rezept

Nachdem ich mich gestern noch mit den Resten meines Seelachsfilets versorgt hatte, war es heute mal wieder an der Zeit frisch zu kochen. Auf Anregung einer LeserIn hatte ich mich dabei für eine schön cremige Kartoffelsuppe entschieden, die ich zusätzlich mit einigen Bockwürstchen verfeinerte. Solche herzhafte Gerichte sind traditionell zwar eher etwas für Herbst und Winter, aber bei mir geht so etwas eigentlich das ganze Jahr über. 😉 Und das Ergebnis konnte sich sowohl sehen als auch schmecken lassen, daher möchte es nicht versäumen das zugehörige Rezept hier einmal kurz in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 1000g Kartoffeln
  • 150g Knollensellerie
  • 1 kleinere Stange Lauch
  • 2-3 Möhren
  • 1 größere Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 100g Speckwürfel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Esslöffel Butterschmalz
  • 700ml Gemüsebrühe
  • 4 Bockwürstchen oder Wiener Würstchen
  • 100ml Sahne
  • 1 Teelöffel Majoran
  • 1 Teelöffel Senf
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss & Liebstöckel zum würzen
  • evtl. 1 getoastetes Brot zum garnieren
  • Zu Beginn steht bei diesem Rezept erst einmal viel Schnippelarbeit. Wir Schälen also die Knollensellerie und würfeln sie fein,
    01 - Dice celeriac / Knollensellerie würfeln

    waschen den Lauch und schneiden ihn in halbe Ringe,
    02 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden

    schälen die Möhren und würfeln sie ebenfalls,
    03 - Peel carrots / Möhren schälen 04 - Dice carrots / Möhren würfeln

    schälen und würfeln die Zwiebel, schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen
    05 - Dice onion / Zwiebel würfeln 06 - Mince garlic / Knoblauch zerkleinern

    und schälen und würfeln schließlich noch die Kartoffeln.
    07 - Peel potatoes / Kartoffeln schälen 08 - Dice potatoes / Kartoffeln würfeln

    Dann erhitzen wir etwas Butterschmalz in einem größeren Topf und braten erst einmal den gewürfelten Speck darin an
    09 - Melt ghee in pot / Butterschmalz im Topf zerlassen 10 - Fry bacon / Speckwürfel anbraten

    um ihn dann erst mal größtenteils wieder zu entnehmen und bei Seite zu stellen. Da wir die Suppe später noch mal pürieren wollen, wäre es unklug den ganzen Speck mit zu pürieren.
    11 - Remove bacon from pot / Speck entnehmen

    Zum verbliebenen Speck geben wir dann die gewürfelte Zwiebel und dünsten sie kurz an bis sie glasig werden.
    12 - Put onion in pot / Zwiebel in Topf geben 13 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    Anschließend geben wir die Möhren- und Knollenselleriewürfel hinzu
    14 - Add carrots / Möhren hinzufügen 15 - Add celeriac / Knollensellerie addieren

    und dünsten alles gemeinsam für einige Minuten weiter an
    16 - Braise root vegetables / Wurzelgemüse andünsten

    bevor wir schließlich auch den Knoblauch und den Lauch
    17 - Intersperse garlic / Knoblauch einstreuen 18 - Add leek to pot / Lauch in Topf geben

    sowie die Kartoffelwürfel hinzufügen und alles weiter unter gelegentlichem Rühren anzudünsten.
    19 - Add diced potatoes / Kartoffelwürfel hinzufügen 20 - Braise vegetables / Gemüse andünsten

    Nachdem wir dann das Lorbeerblatt in den Topf gegeben haben, löschen wir alles mit der Gemüsebrühe ab
    21 - Add bayleaf /  Lorbeerblatt einlegen 22 - Deglaze with vegetable broth / Mit Gemüsebrühe aufgießen

    und lassen es kurz aufkochen und anschließend auf leicht reduzierter Hitzezufuhr geschlossen für 25-30 Minuten köcheln.
    23 - Stir & bring to a boil / Verrühren & aufkochen lassen 24 - Simmer closed / Geschlossen köcheln lassen

    Zwischendurch sollten wir den Topfinhalt natürlich immer mal wieder umrühren, damit nichts anbrennen kann.
    25 - Stir from time to time / Zwischendurch umrühren

    Außerdem können wir die Zeit nutzen, um die Bockwürstchen oder Wiener Würstchen in Scheiben zu schneiden.
    26 - Cut sausages in slices / Würstchen in Scheiben schneiden

    Ist das Gemüse nach etwa 30 Minuten gar gekocht entnehmen wir das Lorbeerblatt und stellen etwa 1/3 dem Gemüses in einer extra Schüssel bei Seite
    27 - Remove bayleaf / Lorbeerblatt entnehmen 28 - Take part of vegetables from pot / Teil des Gemüses entnehmen

    um den restlichen Topfinhalt anschließend zu pürieren.
    29 - Blend remaining pot content / Verbliebenen Topfinhalt pürieren

    Danach geben wir das zuvor entnommene Gemüse, den angebratenen Speck
    30 - Add again vegetables / Gemüse wieder hinzufügen 31 - Add diced bacon / Speckwürfel einstreuen

    sowie die Wurstscheiben in den Topf, verrühren alles gründlich miteinander
    32 - Add sausages / Würstchen dazu geben 33 - Stir well / Gründlich verrühren

    und schmecken unsere Kartoffelsuppe dann mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, einem Teelöffel Majoran,
    34 - Season with salt, pepper & nutmeg / Mit Salz , Pfeffer & Muskat würzen 35 - Add majoram / Majoran einstreuen

    einer kräftigen Prise Liebstöckel und dem Teelöffel Senf ab
    36 - Taste with lovage / Mit Liebstöckel abschmecken 37 - Add mustard / Senf dazu geben

    und verrühren alles wieder gründlich miteinander.
    38 - Scramble / Verrühren

    Zum Abschluss verfeinern wir alles noch mit der Sahne und heben diese unter,
    39 - Refine with cream / Mit Sahne verfeinern 40 - Stir in cream / Sahne verrühren

    anschließend können wir das Gericht auch schon mit den getoasteten Brotwürfel garniert servieren und genießen.
    41 - Creamy potato soup with sausages - Served / Cremige Kartoffelsuppe mit Würstchen - Serviert

    Eine gute Kartoffelsuppe hängt natürlich nicht nur von den Zutaten, sondern auch von der Auswahl der Gewürze ab. Und da konnte diese Variante mit der Verwendung von Majoran, Senf und Liebstöckel eindeutig punkten. Dazu das leicht rauchige Aroma der angebratenen Speckwürfel und die reichhaltige Fleischeinlage in Form der Würstchen-Scheiben machten die heutige Kartoffelsuppe zu einem geschmacklichen Erfolg. Dazu gehören natürlich knusprige getoastetes Weißbrotwürfel, obwohl die Kartoffeln ja eigentlich schon genügend Kohlehydrate liefern würden, aber sie schmecken einfach gut dazu. 😉

    42 - Creamy potato soup with sausages - Side view  / Cremige Kartoffelsuppe mit Würstchen - Seitenansicht

    Ich hatte noch überlegt zusätzlich ein paar Erbsen dazu zu geben, mich aber dann doch dagegen entschieden, da ich ja primär eine Kartoffelsuppe zubereiten wollte. Obwohl so ein Rezept natürlich beliebig variabel ist, theoretisch kann man alles mögliche an Gemüse zu einer mehr oder weniger leckeren Suppe oder einem Eintopf verarbeiten. Aber in diesem Fall fand ich das weniger mehr ist und ich denke ich habe mit meiner Auswahl ein wirklich leckeres Gericht zubereiten können. Ich war auf jeden Fall mit dem Ergebnis überaus zufrieden.

    Guten Appetit

    Cremige Kartoffelsuppe mit Würstchen & Brotwürfeln

    Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

    4 Responses to “Cremige Kartoffelsuppe mit Würstchen – das Rezept”

    1. DirkNB sagt:

      Super-Suppe. Toll, jetzt habe ich Hunger … 😉

      • JaBB sagt:

        Danke Bei Hunger koch dir doch einfach schnell eine leckere Kartoffelsuppe, die kann ich sehr empfehlen… 😉

        • DirkNB sagt:

          Echter Hunger war es ja nicht. Aber Appetit baute sich schon auf. Ich denke, ich werde deine Variante auch mal probieren. Kartoffeln hätte ich schon mal im Hause …

          • JaBB sagt:

            Mich haben auch u.a. die vorrätigen Kartoffeln dazu motiviert das Gericht zu kochen. Auch wenn ich sie kühl und dunkel lagere, fangen sie irgendwann leider doch an zu keimen und sind nach einiger Zeit nicht mehr wirklich genießbar. Daher eignet sich eine schöne Kartoffelsuppe natürlich besonders dazu, sie sinnvoll zu verarbeiten.
            Aber ich kenn das, ich kriege auch immer mal wieder Appetit wenn ich mir Fotos von Gerichten im Netz ansehe… 😉

    Leave a Reply to DirkNB