Pfannenfrikadelle mit Sommergemüse [17.09.2008]

Auch heute führte uns unser Weg wieder in die Maarweg-Kantine – liegt einfach günstig und geht relativ schnell. Als vegetarisches Gericht gab es dort heute Gemüse-Bolognese mit Butternudeln, außerdem Putengulasch “Ungarische Art”, ebenfalls mit Butternudeln, ein Lachsfilet mit Paprika-Zuchini-Gemüse und Pinienreise, als Tagesgericht Heringsdip mit Kartoffeln und schließlich eine Pfannenfrikadelle mit Sommergemüse und Salzkartoffeln. Zusätzlich wurde mir dazu ein wenige relativ dunkler Tomatensauce mit Paprika und Zwiebeln auf den Teller getätigt.

Die Frikadelle war recht gut gelungen, wenig Zwiebeln, aber auch relativ wenig Fett. Warum sie jetzt als “Pfannenfrikadelle” bezeichnet wurde erschloß sich mir allerdings nicht, da wohl die meisten Frikadellen in der Pfanne zubereitet werden. Auf jeden Fall war sie von annehmbarer Größe. Das Sommergemüse, das mit einer Bechamelsauce zubereitet war, lag temperaturtechnisch leider nur leicht über Zimmertemperatur, aber geschmacklich war es ebenfalls aktzeptabel – hätte nur etwas mehr sein können. Dahingegen hatte die Thekenkraft bei dem Kartoffeln nicht gespart, die sich zwar für meinen Geschmack als etwas sehr bissfest erwiesen, aber an denen es ansonsten nichts weiter auszusetzen gab. Bei Kartoffeln kann man, wenn man sie nicht unbedingt zerkocht, glaube ich auch nicht viel falsch machen. Für 5 €uronen erhielt ich heute eine zwar nicht außergewöhnliche, aber gute Portion guter, ich möchte sagen deutscher Hausmannskost.

Mein Abschlußurteil:
Pfannenfrikadelle: +
Sommergemüse: +
Salzkartoffeln: +

« « It’s not lupus! | Updated » »

Ein Kommentar to “Pfannenfrikadelle mit Sommergemüse [17.09.2008]”

  1. blogring.org meinte am 15.01.2009 um 16:07 Uhr :

    Blogring für putengulasch

    Verwandte Blog-Einträge


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>