Cabanossi-Feta-Muffins – das Rezept

Unter dem Begriff Cabanossi versteht man längliche Rohwürste aus fein gehacktem Rinder- und Schweinefleisch, die pikant mit verschiedenen Gewürzen wie Paprika, Salz, Pfeffer und Knoblauch versehen sind und die durch das Paprika eine charakteristische rote Farbe erhalten. Aber nicht nur als Aufschnitt für Brot sind solche Würste geeignet, man kann sie auch wunderbar in Rezepten wie Muffins verwenden. Und als großer Freund von pikanten Muffins aller Art, wollte ich das heute gleich mal ausprobieren. Das dabei entstandene Rezept möchte ich nun mit diesem Beitrag in gewohnter Form einmal kurz vorstellen.

Was benötigt man also für ein Blech (12 Muffins)?

200g Cabanossi
01 - Zutat Cabanossi / Ingredient cabanossi

1 Bund Schnittlauch
02 - Zutat Schnittlauch / Ingredient chives

100g Feta
03 - Zutat Feta / Ingredient feta

200g Weizenmehl (Typ 405)
04 - Zutat Weizenmehl / Ingredient flour

100g Vollkorn-Weizenmehl (Typ 1050)
05 - Zutat Vollkornmehl / Ingredient whole wheat flour

80g Butter
06 - Zutat Butter / Ingredient butter

2 Hühnereier
07 - Zutat Eier / Ingredient eggs

4 gestrichene Teelöffel Backpulver
08 - Zutat Backpulver / Ingredient baking powder

125ml Buttermilch
09 - Zutat Buttermilch / Ingredient buttermilk

125ml Milch
10 - Zutat Milch / Ingredient milk

100g geriebenen Edamer
11 - Zutat Edamer / Ingredient Edamer cheese

5-6 TL italienische Kräuter (TK)
12 - Zutat italienische Kräuter / Ingredient italian herbs

sowie etwas Butter oder Öl zum ausfetten der Muffin-Form

Beginnen wir also damit, das Schnittlauch zu waschen, trocken zu schütteln
13 - Schnittlauch waschen / Wash chives

und in feine Röllchen zu schneiden.
14 - Schnittlauch in Röllchen schneiden / Cut chives in rolls

Außerdem zerteilen wir die Cabanossi
15 - Cabanossi würfeln / Dice cabanossi

und auch den Feta in möglichst kleine Würfel.
16 - Feta würfeln / Dice feta

Während dann die Butter auf der Auftau-Stufe der Mikrowelle schmilzt
17 - Butter schmelzen / Melt butter

geben wir die beiden Mehlsorten in eine Schüssel
18 - Mehle in Schüssel geben / Put flours to bowl

geben die vier gestrichenen Teelöffel Backpulver hinzu (ich verwendete hier übrigens wieder das gute Weinstein-Backpulver)
19 - Backpulver addieren / Add baking powder

und vermischen alles gründlich miteinander.
20 - Gut vermischen / Mix well

In eine zweite, kleinere Schüssel geben wir dann die Milch und die Buttermilch
21 - Milchsorten in weitere Schüssel geben / Add milks to another bowl

schlagen die beiden Eier hinein
22 - Eier aufschlagen / Add eggs

und verquirlen alles gut miteinander.
23 - Verquirlen / Whisk

Die Ei-Milch-Mischung geben wir dann zum Mehl
24 - Eier-Milch zum Mehl geben / Add egg-milk-mix to flour

und verrühren alles gut miteinander, wobei ein ziemlich klebriger Teig entsteht.
25 - Vermengen / Mix

Nun geben wir noch die Butter hinzu
26 - Geschmolzene Butter addieren / Add molten butter

und heben sie gründlich unter.
27 - Unterheben / Fold in

Es folgen das Schnittlauch und die 5-6 Teelöffel italienische Kräuter
28 - Schnittlauch & italienische Kräuter hinzufügen / Add chives & italian herbs

die wir erst einmal wieder gut verrühren
29 - Verrühren / Stir

und dann den geriebenen Edamer
30 - Käse hinzufügen / Add cheese

den gewürfelten Feta
31 - Feta addieren / Add feta

sowie die Cabanossi-Würfelchen hinzu geben
32 - Cabanossi beifügen / Add cabanossi

und diese ebenfalls gut in den Teig einrühren.
33 - Vermischen / Mix

Nachdem wir dann den Backofen auf 180 Grad eingestellt haben, fetten wir unsere Muffin-Form mit etwas Butter oder Öl aus
34 - Muffinblech ausfetten / Grease muffin tray

und füllen die Vertiefungen dann vorsichtig mit Hilfe eines Esslöffels mit der Teigmasse.
35 - Muffinblech befüllen / Fill muffin tray

Ist der Backofen dann vorgeheizt, schieben wir das Blech auf der mittleren Schiene hinein und backen unsere Muffins für 35 bis 40 Minuten.
36 - Backen / Bake

Anschließend entnehmen wir das Blech, lassen es ein paar Minuten ruhen und lösen dann die fertigen Muffins vorsichtig z.B. mit einem kleinen spitzen Messer aus den Vertiefungen
37 - Cabanossi Feta Muffins - Fertig gebacken / Finished baking

um sie anschließend noch warm zu servieren und zu genießen.
38 - Cabanossi Feta Muffins - Serviert / Served

Ich hatte zwar noch kurz mit dem Gedanken gespielt, den Teig zusätzlich mit Salz und Pfeffer zu würzen, war im Nachhinein aber froh es nicht getan zu haben, denn die Kombination aus leicht pikantem Cabanossi, würzigem Feta, dem Schnittlauch und den italienischen Kräutern reichte vollkommen aus, um den Muffins einen angenehm würzigen Geschmack zu geben. Der Teig war beim Backen außerdem angenehm lufitg aufgegangen, so dass die Muffins unter einer hauchdünnen, knusprigen Hülle ein saftiges und lockeres Inneres mit kleinen Cabanossi-Würfeln und geschmolzenem Feta bargen. Sehr lecker muss ich sagen. Und auch in abgekühlten Zustand erwiesen sich die Muffins weiterhin als wahrer Genuss, was sie auch als Fingerfood überaus geeignet macht.

39 - Cabanossi Feta Muffins - Seitenansicht / Side view

40 - Cabanossi Feta Muffins - Querschnitt / Lateral cut

Werfen wir abschließend natürlich wie üblich einen kleinen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Für das gesamt Blech komme ich bei meiner Berechnung auf etwa 3000kcal, aufgeteilt auf die 12 Muffins haben wir also einen Wert von deftigen 250kcal pro Muffin. Bei drei Muffins pro Portion sind wir also schon bei 750kcal. Aber bei Verwendung von Cabanossi hatte ich auch kaum mit einem anderen Ergebnis rechnen können. Wen die Kalorien nichts ausmachen und pikante Muffins mag, dem sei dieses Rezept aber wärmstens ans Herz gelegt. Es lohnt sich…

Guten Appetit

Bacon-Ei-Spinat-Muffins – das Rezept

Das heutige Kochexperiment ist zwar wohl eher für ein Frühstück oder einen Brunch als für ein Mittagessen geeignet, aber das sollte mich nicht davon abhalten das Ganze dennoch mal auszuprobieren: den Bacon-Ei-Spinat-Muffin. Im ursprünglichen Rezept war hier zwar nur von Bacon und Eiern die Rede gewesen, aber irgendwie erschien es mir sehr passend, das Ganze noch durch etwas pikant gewürzten Spinat zu ergänzen. Und das Ergebnis war ein wirklich sehr leckeres und schnell zuzubereitendes Gericht, dessen Zubereitung ich mit diesem Beitrag nun in gewohnter Form einmal kurz vorstellen möchte.

Was brauchen wir also für ca. 10 Stück?

220g Blattspinat (TK)
01 - Zutat Blattspinat / Ingredient leaf spinach

18 Streifen Frühstücksspeck (Bacon) (das entspricht 2 Päckchen a 100g)
02 - Zutat Bacon / Ingredient bacon

1 Schalotte
03 - Zutat Schalotte / Ingredient shallot

1 Zehe Knoblauch
04 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

10 Eier (am besten Größe S oder M)
05 - Zutat Eier / Ingredient eggs

sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen
und etwas Öl oder Butter zum anschwitzen

Beginnen wir damit, den Blattspinat in der Mikrowelle auf der zugehörigen Stufe aufzutauen.
06 - Spinat auftauen / Defrost spinach

Während dies geschieht, schälen wir die Schalotte und würfeln sie fein.
07 - Schalotte würfeln / Dice shallot

Außerdem schälen wir die Knoblauchzehe und hacken sie ebenfalls gründlich.
08 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Anschließend schmelzen wir etwas Butter (alternativ Öl) in einem kleinen Topf
09 - Butter schmelzen / Melt butter

und dünsten Schalotte und Knoblauch darin glasig an.
10 - Schalotte & Knoblauch andünsten / Braise shallot & garlic lightly

Dann fügen wir den aufgetauten Spinat, den wir vorher etwas ausgedrückt haben, hinzu und kochen ihn für acht bis zehn Minuten
11 - Spinat kochen / Cook spinach

wobei wir ihn nach eigenem Geschmack gut mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Ist er fertig, nehmen wir den Topf von der Platte und lassen den Spinat etwas abkühlen.
12 - Mit Pfeffer, Salz & Muskatnuss abschmecken / Taste with pepper, salt & nutmeg

Nun beginnen wir den Backofen auf 200 Grad vorzuheizen. Anschließend fetten wir eine Muffinform etwas aus
13 - Muffinform ausfetten / Grease muffin tray

und legen die Schälchen mit dem Bacon aus. Bei mir reichte die gekaufte Menge von 18 Streifen für 10 Schälchen.
14 - Mit Bacon auslegen / Lay in bacon

Nachdem wir den Spinat noch einmal etwas in einem Sieb ausgedrückt und von seiner Flüssigkeit weitgehend befreit haben
15 - Spinat ausdrücken / Drain spinach

geben wir etwa einen gehäuften Esslöffel Spinat in jeder der Bacon-Schälchen und drücken es flach an.
16 - Mit Spinat befüllen / Fill with spinach

Dann schlagen wir je ein Ei in ein Schale auf und lassen es dann vorsichtig in die mit Bacon und Spinat gefüllte Muffin-Vertiefung gleiten. Mir sind dabei leider vier der zehn Eigelbe kaputt gegangen, was zwar geschmacklich keinen Einfluss hat, aber natürlich nicht so schön aussieht – aber so etwas passiert leider. Also bitte vorsichtig sein beim Eier aufschlagen. 😉
17 - Eier hinzufügen / Add eggs

Das Ganze würzen wir dann noch einmal mit etwas Pfeffer.
18 - Mit Pfeffer würzen / Taste with pepper

Ist der Backofen dann aufgeheizt, schieben wir das Muffin-Blech auf der mittleren Schiene hinein und lassen alles für ca. 12bis 15 Minuten backen.
19 - Backen / Bake

Dann brauchen wir das Blech nur noch zu entnehmen, die Muffins vorsichtig aus den Vertiefungen lösen
20 - Fertig gebacken / Finished baking

und schon können wir sie servieren und genießen.
21 - Bacon-Ei-Spinat-Muffins - serviert / Bacon egg spinach muffins - served

Sehr lecker kann ich da nur sagen. Zwar eignet sich diese Muffinzubereitung aufgrund des leicht fettigen Bacons weniger als Fingerfood, aber davon abgesehen muss ich feststellen, dass es sich um eine wirklich sehr gelungene und leckere Art handelt, Eier, Speck und Spinat zu genießen. Das Bacon war zwar nicht ganz knusprig geworden, aber er war doch so gut durchgebacken, dass er seinen vollen Geschmack entfaltete. Eventuell kann man beim auslegen der Muffin-Mulden noch ein wenig mehr überstehen lassen, damit zumindest die Spitzen etwas krosser werden. Dazu hatte ich mir noch etwas Krautsalat gegönnt, den ich noch vorrätig gehabt habe, für ein Frühstück wäre hier aber auch ein frisches Stück gebutterter Toast gut denkbar.

22 - Bacon-Ei-Spinat-Muffins - Seitenansicht / Bacon egg spinach muffins - Side view

23 - Bacon-Ei-Spinat-Muffins - Querschnitt / Bacon egg spinach muffins - cross section

Werfen wir wie üblich am Ende einen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichtes. Meiner überschlägigen Berechnung nach komme ich auf 1600kcal für alle 10 Muffins, das entspricht also 160kcal pro Muffin. Rechnen wir mal 3 Stück pro Portion kommen wir also auf gerade mal 480kcal, was mich etwas überraschte, da ich mit deutlich mehr gerechnet hatte. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass eine eventuelle Beilage in Form von Toast oder ähnlichem noch zu addieren ist.
Achtet man darauf die Eigelbe beim aufschlagen der Eier nicht zu zerstören, können diese Muffins beim nächsten Brunch als wirklich zu Eyecatcher werden. Ich hoffe also, mit diesem Beitrag dem einen oder anderen Hobbykoch eine kleine Anregung geben zu können und wünsche:

Guten Appetit

Lachs-Zucchini-Vollkorn-Muffins mit Dill – das Rezept

Als kleiner Snack für das große Champions League Finale heute Abend entschied ich mich heute dazu, mal ein paar leckere pikante Muffins als Fingerfood anzufertigen. Dabei erschienen mir nach einiger Suche nach einem passenden Rezept eine Sorte mit Räucherlachs, Zucchini und frischem Dill in einem Vollkorn-Teig genau richtig für das große Spiel. Und das Ergebnis konnte sich wirklich schmecken lassen, ein neues Highlight auf meiner langen Liste von bisher gefertigten Muffin-Rezepten möchte ich da fast schon sagen. Daher möchte ich natürlich nicht versäumen, das Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was brauch man also für ein Muffin-Blech (12 Stück)?

150g Weizenmehl (Typ 405)
01 - Zutat Weizenmehl / Ingredient wheat flour

100g Weizenvollkornmehl (Typ 1050)
02 - Zutat Weizenvollkornmehl / Ingredient whole wheat flour

200g Räucherlachs
03 - Zutat Räucherlachs / Ingredient smoked salmon

1 kleine Zucchini (100 – 150g)
04 - Zutat Zucchini / Ingredient zucchini

200g Creme legere oder Creme fraiche
05 - Zutat Creme legere / Ingredient creme legere

1/2 – 3/4 Bund frischer Dill
05b - Zutat frischer Dill / Ingredient fresh dill

2 Hühnereier
06 - Zutat Eier / Ingredient eggs

1 kleiner Zwiebel
07 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1/2 TL Natron
08 - Zutat Natron / Ingredient natron

1 TL Salz
10 - Zutat Salz / Ingredient salt

2 TL Weinstein-Backpulver (geht aber auch mit normalen Backpulver)
09 - Zutat Weinstein-Backpulver / Ingredient winestone baking powder

50ml neutrales Pflanzenöl
11 - Zutat Pflanzenöl / Ingredient vegetable oil

80g gerapselter Edamer-Käse
12 - Zutat Edamer / Ingredient edam cheese

sowie etwas Pfeffer, am besten frisch aus der Mühle, zum würzen
und etwas Butter oder Öl zum Ausfetten der Muffin-Form

Beginnen wir nun damit, die Zucchini gründlich zu waschen
13 - Zucchini waschen / Wash zucchini

und in kleine Würfel zu schneiden.
14 - Zucchini fein würfeln / Dice zucchini

Dann waschen wir den Dill
15 - Dill waschen / Wash dill

zupfen die Blättchen ab
16 - Fähnchen abzupfen / Pick leaflets

und zerschneiden sie dann ganz fein.
17 - Dill zerkleinern / Grind dill

Außerdem schälen und würfeln wir die Zwiebel – wahlweise mit dem Messer oder wie ich mit einer manuellen Küchenmaschine –
18 - Zwiebel zerkleinern / Diece onion

und zerteilen den Räucherlachs mit dem Messer in kleine Stücke.
19 - Lachs in Stücke schneiden / Cut salmon in pieces

Nun geben wir die beiden Mehlsorten in eine Schüssel
20 - Mehle in Schüssel geben / Add flour to bowl

und fügen den halben Teelöffel Natron,
21 - Natron addieren / Add baking soda

die beiden Teelöffel Weinstein-Backpulver
22 - Backpulver hinzugeben / Add baking powder

sowie den Teelöffel Salz hinzu
23 - Salz hinzufügen / Add salt

und vermengen erst einmal alles gut miteinander.
24 - Vermengen / Mix

Es folgen die Zucchiniwürfel
25 - Zucchini addieren / Add zucchini

der Räucherlachs,
26 - Lachs hinzu / Add smoked salmon

etwa 3/4 des Dill
27 - Dill unterheben / Add dill

und die Zwiebel.
28 - Zwiebel dazu geben / Add onion

Alles mischen wir wieder gründlich miteinander
29 - Gut vermengen / Mix well

und würzen es dabei gut mit frisch gemahlenen Pfeffer.
30 - Mit Pfeffer würzen / Season with pepper

In eine zweite, kleinere Schüssel schlagen wir dann die Eier auf,
31 - Eier aufschlagen / Open eggs

verquirlen sie etwas miteinander
32 - Verquirlen / Whisk

und geben dann die 50ml Pflanzenöl
33 - Öl hinzufügen / Add oil

sowie die 200g Creme legere dazu
34 - Creme legere dazu geben / Add creme legere

und verrühren dann alles miteinander
35 - verrühren / mix

bis sich alles zu einer einheitlichen Masse verbunden hat, in die wir noch 50g des geraspelten Edamer Käses unterheben.
36 - Edamer unterheben / Fold in edam cheese

Alles geben wir dann zum Mehl in die große Schüssel
37 - Zur Mehl-Mischung hinzugeben / Add to other ingredients

und vermengen wieder alles miteinander, bis es keine trockenen Stellen mehr gibt und ein dickflüssiger Teig entstanden ist,
38 - Vermengen / Mix well

denn wir dann noch einmal mit Pfeffer und vielleicht einer Prise Salz abschmecken.
39 - Mit Salz &  Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

Nachdem wir dann begonnen haben den Backofen auf 180 Grad vorzuheizen, fetten wir unsere Muffin-Form mit etwas Öl oder besser noch Butter aus
40 - Form ausfetten / Grease tray

und verteilen die Teigmasse einigermaßen gleichmässig auf die zwölf Mulden.
41 - Muffinform befüllen / Fill muffin tray

Den Teig bestreuen wir dann mit dem restlichen Edamer.
42 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

Ist der Backofen dann vorgeheizt, schieben wir unser Muffinblech auf der mittleren Schiene hinein und lassen alles für 20 bis 25 Minuten backen. Dabei sollten unsere Muffins gut aufgehen.
43 - Backen / Bake

Schließlich entnehmen wir das Backblech
44 - Fertig gebacken / Finished baking

und lösen die fertigen Muffins vorsichtig aus ihren Mulden, um sie auf einem Rost einige Minuten abkühlen zu lassen.
45 - Abkühlen lassen / Let cool down

Schließlich können wir die Lachs-Zucchini-Muffins dann endlich mit dem restlichen Dill garnieren und servieren.
46 - Lachs-Zucchini-Muffins - serviert / Salmon zucchini muffins - served

Unter einem dünnen, knackig-knusprigen Teigmantel auf Weizen-Vollkornteig fand sich im inneren dieser pikanten Muffinzubereitung ein saftiger Kern aus angenehm lockeren Teig, der mit zahlreichen Stücken von geräuchterm Lachs und kleinen, gut durchgebackenen Zucchiniwürfeln gespickt war. Gemeinsam mit der fein gewürfelten Zwiebel und der Würze aus Salz & Pfeffer eine geschmacklich sehr gelungene Kombination wie ich fand.

48 - Lachs-Zucchini-Muffins - Querschnitt / Salmon zucchini muffins - cross section

Sowohl in heißer als auch in abgekühlter Form ein wahrer Genuss. Ein sehr leckeres und angenehm einfach anzufertigendes Rezept für pikante Muffins, an dem es absolut nichts zu bemängeln gab.

47 - Lachs-Zucchini-Muffins - Seitenansicht / Salmon zucchini muffins - side view

Werfen wir abschließend wie üblich natürlich noch einen Blick auf die Nährwerte. Ich komme bei meiner überschlägigen Berechnung auf ca. 2700kcal für die gesamte Muffin-Form mit 12 Muffins. Das wären dann also durchschnittlich 225kcal pro Muffin. Bei drei Muffins pro Person ist man da schnell bei 675kcal, also kein wirklich leichter Genuss – aber das sollte heute ja auch nicht das Ziel des Kochexperiments sein. Und wer, wie ich, pikante Muffins schätzt, wird dieses Rezept lieben – da bin ich mir ganz sicher.

In diesem Sinne: Guten Appetit

Mini-Krabben-Quiches – das Rezept

Am heutigen Sonntag, einem der ersten einigermaßen sommerlichen Tagen in diesem Jahr, war mir der Geschmack nach etwas leichterem, kleineren. Daher entschloss ich mich dazu, heute mal Mini-Krabben-Quiches aus Blätterteig herzustellen, die sich sowohl als Fingerfood auf eine Buffet als auch als schmackhafte Vorspeise eignen. Im Original war für die Herstellung zwar von Pasteten-Förmchen gewesen, aber wer (wie ich) so etwas nicht im Haus hat, kann auch wunderbar ein Muffin-Blech verwenden. Das Ergebnis ist dann ein fruchtig-pikanter Snack, nach dem sich nicht nur Liebhaber von Meeresfrüchten die Finger ablecken werden. Aber damit genug der langen Vorrede, kommen wir nun zum Rezept, das ich mit diesem Beitrag in gewohnter Form hier vorstellen möchte.

Was brauchen wir also für ein Blech (12 Stück)?

100g Krabben
01-Zutat-Krabben

1 Rolle Blätterteig
02-Zutat-Blätterteig

180ml Kokosnuss-Milch
03 - Zutat Kokosmilch / Ingredient coconut milk

2 Hühnereier
04 - Zutat Eier / Ingredient eggs

1 kleine Bio-Zitrone
05 - Zutat Bio-Zitrone / Ingredient lemon

1 gehäufter Esslöffel Schnittlauch (Ich griff auf TK-Ware zurück)
06 - Zutat Schnittlauch / Ingredient chives

Salz und weißer Pfeffer
07 - Zutat Gewürze / Seasoning

sowie etwas Öl oder Butter zum ausfetten der Muffin-Form

Beginnen wir nun damit, die Bio-Zitrone abzuwaschen und dann den Saft auszupressen.
08 - Zitrone auspressen / Squeeze lemon

Dann erzeugen wir mit Hilfe eines Zestenreißers etwas Schalenabrieb von der Zitrone.
09 - Schalenabrieb erzeugen / Use zester

Anschließend schlagen wir die Eier in eine Schüssel, verquirlen sie,
10 - Eier verquirlen / Whisk eggs

gießen die Kokosnuss-Milch hinzu,
11 - Kokosmilch hinzugießen / Add coconut milk

addieren den Esslöffel Schnittlauch
12 - Schnittlauch addieren / Add chives

geben den Schalenabrieb und drei Teelöffel vom Zitronensaft dazu,
13 - Abrieb und Zitronensaft untermengen / Add peel and lemon juice

fügen die Krabben in die Schüssel
14 - Krabben dazugeben / Add shrimps

und verrühren alles gründlich miteinander,
15 - Gut vermengen / Mix well

wobei wir es kräftig mit Salz und weißem Pfeffer würzen.
15 - Mit Salz & weißen-Pfeffer abschmecken / Season with salt & white pepper

Nachdem wir nun den Backofen auf 210 Grad eingestellt haben, packen wir den Blätterteig aus und stechen aus ihm, z.B. mit Hilfe eines Weinglases 8cm große Kreise aus,
16 - Blätterteig ausstechen / Cut out puff pastry

fetten dann unsere Muffinform aus
17 - Muffinform ausfetten / Grease muffin tray

und pressen dann die ausgestochenen Blätterteig-Kreise in die Vertiefungen
18 - Blätterteig in Form drücken / Add puff pastry to tray

und befüllen diese dann mit der Mischung aus Eiern, Kokosmilch, Krabben und Schnittlauch. Dabei empfiehlt es sich, zuerst ein paar Krabben aus der Schüssel zu fischen und wenn das Teigförmchen gut gefüllt ist alles mit der Flüssigkeit aufzufüllen.
19 - Teig befüllen / Fill dough

Ist der Ofen schließlich vorgeheizt, schieben wir das Muffinblech auf der mittleren Schiene hinein und lassen es dort für ca. 20 Minuten backen.
20 - Backen / Bake

Sind unsere Muffins dann fertig gebacken, entnehmen wir das Blech und lassen sie für einige Minuten abkühlen, wobei sie wieder etwas zusammenfallen,
21 - Fertig gebacken / Finished baking

um sie dann zu servieren und zu genießen.
22 - Mini-Krabben-Quiches - serviert / Mini shrimp quiches - served

Leider hatte ich sie etwas länger als 20 Minuten im Ofen gelassen, weswegen der Teig etwas dunkler geworden als ich es vorgehabt habe. Das schmälerte aber den Genuss glücklicherweise nicht. Die Mischung aus Krabben, Eiern und Kokosmilch mit ihrer Würze aus Zitrone, Schnittlauch, weißem Pfeffer und Salz war hatte eine leicht exotische Note und erwiesen sich sowohl in heißer als auch in abgekühlter Form als sehr lecker.

23 - Mini-Krabben-Quiches - Seitenansicht / Mini shrimp quiches - side view

24 - Mini-Krabben-Quiches - Querschnitt / Mini shrimp quiches - cross section

Werfen wir abschließend wie üblich noch einen Blick auf die Nährwerte. Meiner Kalkulation nach liegt der Wert für das gesamte Muffin-Blech bei gerade mal 1200kcal, das mach bei 12 Muffins die Berechnung für einen einzelnen dieser Mini-Quiches natürlich leicht: Gerade mal 100kcal. Da natürlich in der Regel nicht bei einem einzelnen Stück bleibt, daher kommt dennoch schnell einiges zusammen. Als schnell und einfach zuzubereitendes Rezept kann ich diese Zusammenstellung aber dennoch vorbehaltlos weiter empfehlen.

Guten Appetit

Ricotta-Muffins mit Kartoffeln, Pinienkernen & Pak Choi – das Rezept

Die Idee Muffins mit Ricotta zu machen geisterte schon länger bei mir herum, doch erst dieses Wochenende kam ich endlich dazu sie mal zu realisieren. Mein ursprünglicher Plan war es gewesen, die Muffins mit Mangold zu machen, doch leider habe ich in den Märkten in denen ich war keinen bekommen, daher bin ich auf Empfehlung einer Marktmitarbeiterin auf Pak Choi umgestiegen, der laut ihrer Aussage ein guter Ersatz für Mangold wäre. Dabei ist Pak Choi ja eher ein naher Verwandter des Chinakohls, während Mangold zu den Rübengewächsen zählt – so fand ich dann hinterher heraus. Aber letztlich ging es auch mit Pak Choi. Diese kombinierte ich noch mit etwas Blattspinat noch übrig hatte sowie einigen Pinienkernen und fertig war ein überaus leckere Muffin-Zubereitung, die ich mit diesen Beitrag nun einmal kurz vorstellen möchte.

Was brauchen wir also für eine Muffin-Form (12 Stück)?

900g Pak Choi (Ersatzweise: Mangold)
01 - Zutat Pak Choi / Ingredient pak choi

250g Kartoffeln
02 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

100g Blattspinat
03 - Zutat Blattspinat / Ingredient leaf spinach

250g Ricotta
04 - Zutat Ricotta / Ingredient ricotta

200g Ziegenfrischkäse
05 - Zutat Ziegenfrischkäse / Ingredient goat cream cheese

100g Saure Sahne
06 - Zutat Saure Sahne / Ingredient sour cream

1 Schalotte
07 - Zutat Schalotte / Ingredient shallot

1/2 Bund Dill
08 - Zutat Dill / Ingredient dill

1 Hühnerei
09 - Zutat Hühnerei / Ingredient egg

50g Parmesan
10 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan cheese

50g Pinienkerne
11 - Zutat Pinienkerne / Ingredient pine nuts

sowie etwas Pfeffer zum würzen
und etwas Öl oder Butter zum ausfetten der Mufin-Form

Beginnen wir also damit, die Schalotte zu schälen und zu würfeln
12 - Schalotte würfeln / Dice shallot

sowie die Kartoffeln ebenfalls zu schälen
13 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

und fein zu würfeln.
14 - Kartoffel fein würfeln / Dice potatoes

Anschließend lösen wir die Blätter des Pak Choi vom Kopf und schneiden den festen Strunk heraus
15 - Strunk entfernen / Remove stalk

und waschen die verbliebenen Blätter dann gründlich unter fließendem Wasser.
16 - Pak Choi waschen / Wash pak choi

Nachdem wir dann einen Topf mit Wasser aufgesetzt haben und begonnen haben, ihn zum kochen zu bringen
17 - Wasser aufsetzen / Bring water to boil

reiben wir den Parmesan-Käse
18 - Parmesan reiben / Grind parmesan

und waschen dann den Dill, schütteln ihn trocken,
19 - Dill waschen / Wash dill

zupfen die feinen Fähnchen von den Stielen
20 - Fähnchen abzupfen / Pick leaflets

und zerkleinern diese dann gründlich.
21 - Dill zerkleinern / Mince dill

Sobald das Wasser dann kocht
22 - Wasser kocht / Water boiling

blanchieren wir den Pak Choi darin für kurze 5 bis 6 Sekunden und lassen ihn danach wieder abtropfen.
23 - Pak Choi blanchieren / Blanch pak choi

Anschließend kochen wir die Kartoffelwürfel für zwei bis drei Minuten
24 - Kartoffelwürfel kochen / Cook potato dices

und lassen sie ebenfalls gut abtropfen.
25 - Kartoffelwürfel abtropfen lassen / Drain potatoes

Abschließend blanchieren wir auch noch den Spinat für etwa drei bis vier Minuten und geben ihn dann zum Pak Choi ins Abtropfsieb.
26 - Blattspinat blanchieren / Blanch leaf spinach

Außerdem rösten wir die Pinienkerne ohne Fett in einer kleinen Pfanne goldbraun und breiten sie anschließend aus, um sie etwas abkühlen zu lassen.
27 - Pinienkerne rösten / Toast pine nuts

Nachdem wir den Pak Choi sehr gut ausgedrückt haben und so viel Flüssigkeit wie möglich heraus gepresst haben
28 - Gut ausdrücken / Squeeze well

zerkleinern wir ihn mit einem Messer.
29 - Pak Choi zerkleinern / Cut pak choi

Auch den Blattspinat drücken wir gut aus und zerkleinern ihn auf die gleiche Weise.
30 - Blattspinat schneiden / Cut leaf spinach

Dann zerbröseln wir den Ziegenfrischkäse in eine Schüssel,
31 - Ziegenfrischkäse zerbröseln / Put goat cream cheese in bowl

fügen den Ricotta
32 - Ricotta addieren / Add ricotta

und die Saure Sahne hinzu
33 - Saure Sahne hinzufügen / Add sour cream

und verrühren alles mit dem Handmixer zu einer cremigen Masse.
34 - Cremig verrühren / Stir

Zwischenzeitlich dürften auch die Pinienkerne soweit abgekühlt sein, dass wir sie grob zerkleinern können.
35 - Pinienkerne grob zerkleinern / Mince pine nuts

Nachdem wir dann das Ei zu unserer Masse hinzugefügt
36 - Ei hinzufügen / Add egg

und ebenfalls verrührt haben
37 - Ei verrühren / Mix in egg

folgen dann die Kartoffelwürfel,
38 - Kartoffelwürfel addieren / Add potato dices

sowie Spinat und Pak Choi.
39 - Pak Choi  & Spinat dazu / Add spinach & pak choi

Alles heben wir unter die Ricotta-Masse unter
40 - Vermengen / Mix

und fahren dann fort die gewürfelte Schalotte
41 - Schalotte hinzufügen / Add shallot

den geriebenen Parmesan,
42 - Parmesan hinein / Add parmesan

die Pinienkerne
43 - Pinienkerne addieren / Add pine nuts

und schließlich noch den zerkleinerten Dill hinzuzufügen.
44 - Dill dazu / Add dill

Alles verrühren wir dann gründlich zu einer einheitlichen Masse
45 - Gut vermengen / Mix well

und würzen es dabei kräftig mit Pfeffer.
46 - Mit Pfeffer würzen / Taste with pepper

Nachdem wir den Backofen auf 160 Grad vorgeheizt haben, fetten wir eine Muffin-Form mit etwas Öl oder wahlweise Butter aus
47 - Form ausfetten / Grease tin

und befüllen sie dann mit unserer soeben hergestellten Mischung.
48 - Form befüllen / Fill bun tin

Ist der Ofen dann vorgeheizt, schieben wir die Form auf der mittleren Schiene hinein und lassen unsere Muffins in etwa 30 bis 40 Minuten goldbraun backen.
49 - Backen / Bake

Nachdem wir sie dann anschließend wieder entnommen haben, lassen wir sie kurz für ca. fünf Minuten etwas abkühlen,
50 - Ricotta-Muffins mit Kartoffeln, Pinienkernen & Pak Choi / Ricotta muffins with potatoes, pine nuts & pak choi - Fertig gebacken

dann können wir die Muffins vorsichtig heraus nehmen und sie genießen.
51 - Ricotta-Muffins mit Kartoffeln, Pinienkernen & Pak Choi / Ricotta muffins with potatoes, pine nuts & pak choi - Serviert

Die Kombination aus milden Ricotta und würzigen Ziegenfrischkäse erwies sich schon einmal geschmacklich als sehr gelungen, aber gemeinsam mit dem Gemüse in Form von Kartoffeln, Pak Choi und Blattspinat, dem nussigen Aroma der angerösteten Pinienkerne, sowie dem herzhaften Parmesankäse und schließlich dem Dill ergab alles eine wunderbar schmackhafte Mischung, die in Muffinform gebacken sowohl warm als auch kalt sich als ein wirklicher Genuss erwies. Vor allem die Pinienkerne hatten es mir dabei besonders angetan, aber auch an dem Pak Choi, dem Blattspinat und den Kartoffeln gab es nichts auszusetzen. Ich hatte ja etwas bedenken gehabt, den ursprünglich geplanten Mangold durch Pak Choi zu ersetzen, aber alles diesbezüglichen Befürchtungen hatten sich im Nachhinein als unbegründet erwiesen. Ich war mit dem Ergebnis überaus zufrieden, auch wenn ich sie im Nachhinein gesehen wohl letztlich nicht ganz so lange im Ofen hätte lassen müssen. 😉

52 - Ricotta-Muffins mit Kartoffeln, Pinienkernen & Pak Choi / Ricotta muffins with potatoes, pine nuts & pak choi - CloseUp

Mit etwa 125kcal pro Stück erwiesen sich diese vegetarischen Muffins auch was die Nährwerte angeht als angenehm leicht. Nimmt man drei Stück für eine Mahlzeit kommt man also gerade mal auf einen Gesamtwert von 375kcal pro Portion. Für die komplette Masse hatte ich einen Wert von ungefähr 1500kcal berechnet, wobei erstaunlicherweise die Pinienkerne mit 332kcal noch vor dem Ricotta den höchsten Einzelwert einnahmen. Aber bei solchen Werten brauch man glaube ich nicht darüber nachzudenken, ob man noch irgendwo reduzieren muss. Insgesamt ein wirklich sehr empfehlenswertes Rezept, das ich mal wieder vorbehaltlos weiter empfehlen kann.

Guten Appetit