Schnitzel und Bratkartoffeln [22.01.2008]

Am heutigen Mittag machte einer meiner Begleiter einen interessanten Vorschlag bezüglich des Zieles unseres Mittagsausfluges: Das Theatercafé.
Seitlich des hiesigen Theaterhauses nahe des Engelsplatzes

befindet sich besagtes Theatercafé, welches sich nicht nur für abendliche Ausflüge eignet, sonder auch einen nicht zu verachtenden Mittagstisch bietet.

Meines Kenntnisstandes aus findet man dort ein ständig wechselndes Mittagsangebot – heute bestand dieses aus verschiedenen Salaten und Suppen, einen griechischen Kartoffelsalat mit Würstchen für 3,50 und schließlich mit 6 €uronen das teuerste Gericht eine Portion Schnitzel mit Bratkartoffeln und einer Schale Salat. An der Theke wie hier üblich bestellte und bezahlte ich meine Mittagsmahlzeit und bekam sie ca. 10 Minuten später serviert.

Auch wenn es nicht besonders hergerichtet erscheint, erwies sich die Wahl als wirklich vorzüglich. Selbstpanierte, vorzüglich schmeckende Schnitzel, sehr leckere Bratkartoffeln und letztlich der mit einem wunderbaren Essigdressing angemachte Salat. Ich bereute meine Entscheidung zu keinem Moment. Vielleicht lässt sich das Theatercafe in Zukunft häufiger in unseren Mittagsplan einbauen – auch wenn es etwas außerhalb unseres normalen Radius für einen Mittagsausflug liegt.

2 thoughts on “Schnitzel und Bratkartoffeln [22.01.2008]

  1. Die Portion sieht für mich sehr Richtung Mensa aus – dafür finde ich 6€ doch eher recht teuer…

  2. Was das herrichten ihrer Speisen angeht besteht mit Sicherheit noch Handlungsbedarf seitens des Theatercafés, aber die Qualität schien mir weit über dem, was ich von der Mensa her kenne.
    Und 6 Euronen sind heutzutage, sieht man von den Asiaten, Mensen und Dönerbuden ab, leider schon fast normal für ein Mittagessen in der Innenstadt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *