Archive for the ‘Paul, the Pug & friends’ Category

pug look

Sunday, August 23rd, 2009


pug look

Paul the pug, early in the morning. Looks if he would have tears in his eyes – but i guess he only is still a bit tired…

Paul and his rubber duck

Saturday, August 22nd, 2009


Paul and his rubber duck

in action. Usually you can play with him for hours only by throwing it somewhere and let him bring it back.

Paul & his rubber duck

Saturday, August 8th, 2009


Paul & his rubber duck

Ich weiß nicht wer unserem kleinen Mops dieses Spielzeug geschenkt hat, aber es erweist sich wirklich als ziemlich nervtötend. Warum? Ganz einfach: Die Ente quietscht wenn man sie drückt (oder als Hund mit der Schnauze aufnimmt). Was das für einen Geräuschpegel ergibt, wenn ein junger, verspielter Hund darauf herumbeißt kann man sich ja in etwa vorstellen. Leider sind die Versuche die Tröte zu entfernen alle fehlgeschlagen – aber wir lassen ihm den Spaß, denn er liebt dieses Ding wirklich über alles. Wenns zu nervig wird, wird das Spielzeug einfach irgendwo abgelegt, wo er nicht dran kommt.

paul and his toy

Saturday, July 25th, 2009


paul and his toy

Paul the pug with one of his toys. He is currently having much fun with retrieving the stuff someone throws – but he still must learn to give it free. Sometimes I think everything is only a game for our cute little pug…

Paul the pug

Monday, July 20th, 2009


Paul the pug

Our cute little pug is still fine – even after his accident with his left eye. But we are sure by now that he will not suffer any aftermath.

Hallo!

Sunday, July 5th, 2009


hallo

Paul geht es im übrigen inzwischen besser. Er ist Halskrause und Knopf auf dem Auge wieder los – sein linkes Auge ist zwar noch etwas mitgenommen, aber es bestehen beste Chancen, dass es bei guter Pflege wieder genesen wird. Das ist doch mal eine gute Nachricht… 🙂

Button eye Paul

Saturday, June 20th, 2009


Button eye Paul

Unser Paul ist aktuell leider etwas angeschlagen. Er hat sich wohl beim toben im Garten am Auge verletzt und musste operiert werden. Aber es sieht schlimmer aus als es wahrscheinlich ist und es bestehen gute Chancen dass er wieder vollkommen genesen wird. Neben seinem Kragen fällt hier vor allem der “Knopf” am linken auf – hier hat der Arzt die Nickhaut dem dem Augenlied vernähen müssen, damit alles besser heilen kann. Seit dem kleinen Unfall ist er umso liebebedürftiger geworden, unser kleiner Mops. Aber Möpse jammern nicht – wenn man ihnen nicht unmittelbar auf die Pfote oder den Schwanz tritt (natürlich aus Versehen) geben sie keinen Schmerzenslaut von sich. Und ich bin sicher dass sein aktueller Zustand nicht angenehm für den kleinen Hund ist.
Ich wünsche Paul the pug gute Besserung und hoffe dass sich alles zum guten wenden wird.

What’s up?

Saturday, June 13th, 2009


What’s up?

Paul und Samson – friedlich vereint. Leider ein zu seltenes Bild – die beiden Balgen sich glaube ich lieber. Aber in dem jungen Alter sei es ihnen vergönnt…