Putengeschnetzeltes “Gyroß Art” [30.10.2008]

Nach 2 Tagen Abstinenz begaben wir uns heute wieder mal in die Maarweg Kantine, denn das heutige Angebot an Speisen klang recht einladend. Eine “Kräuterfrikadelle mit Kräuter-Rahm-Sauce, dazu Fingermöhrchen und Butterkartoffeln” klang schon recht gut, ebenso wie die Bratwurstschnecke mit Wirsinggemüse in Rahm mit Speck und Zwiebeln” – am reizvollsten waren aber von allen der “Wildgulasch in Wacholderrahmsauce mit Rosenkohl und Butterspätzle” sowie das “Putengeschnetzelte Gyroß Art mit Tzatziki, Krausalat und Pommes”. Lange überlegte ich hin und her welches der beiden Gerichte ich nehmen sollte – und schließlich fiel meine Wahl auf das mit 5,50 €uronen günstigere Putengeschnetzelte.

Und ich schien einen wirklich guten Riecher gehabt zu haben – denn was man mir da servierte stellte sich als wirklich gute Wahl heraus. Nicht nur daß es noch wirklich heiß war – was in der Kantine ja nicht unbedingt selbstverständlich ist. Nein. Es schmeckte auch noch wirklich gut. Am gut gewürzten Putengeschnetzelten fanden sich wenig fettige oder sehnige Stellen – das Fleisch war zart und saftig wie man es sich vorstellt. Die Pommes Frites waren schön kross und knusprig und der Krautsalat schmeckte angenehm frisch und leicht säuerlich wie man es sich wünscht. Am Tzatziki hätte etwas mehr Knoblauch seien können, aber das ist eine persönliche Vorliebe. Obwohl ich satt geworden bin hätte ein Nachtisch das ganze natürlich noch abgerundet – aber da es keinen Inklusivnachtisch und weder Kirschkompott noch Mousse gab, habe ich darauf verzichtet. Ist vielleicht auch besser für meine schlanke Linie… 😉

Mein Abschlußurteil:
Putengeschnetzeltes: ++
Tzatziki; +
Pommes Frites: +
Krautsalat: ++

One thought on “Putengeschnetzeltes “Gyroß Art” [30.10.2008]

  1. Pingback: blogring.org

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *