Schnitzel mit 3S-Soße [19.08.2009]

Zum Mittwoch bestand das Angebot aus (ich zitiere aus der Karte) “Paniertes Schweineschnitzel mit 3S-Soße (süß-sauer-scharf), dazu sommerlicher Kartoffelsalat mit asiatischem Gemüse und ohne Mayo (Ihr könnt auch gern Pommes bestellen)” und als Alternative “Honig-Eierkuchen mit selbstgemachtem Apfelmuss, dazu ein kleiner Salat“. Auch wenn Eierkuchen mit Sicherheit ein leckeres Mittagsgericht gewesen wäre, entschied ich mich dann doch für das Schnitzel und bestellte mir wie angeboten Pommes Frites anstatt des Kartoffelsalates.

Schnitzel süß-sauer-scharf

Und trotz der Pommes (die leider nicht mehr ganz heiß waren) wurde ich dann doch nicht ganz vom Salat verschont – wie man auf dem Bild sehen kann befand sich auf dem Teller trotzdem eine nicht gerade kleine Portion “regulären” Salates (wieder mit Ruccola), den ich mir mit einem Joghurtdressing garnieren durfte. Aber lenken wir unseren Fokus nun auf die besagte 3S-Soße: Zwischen zahlreichen Paprikastreifen, die mir nicht mehr ganz so frisch erschienen, fand sich eine typische süß-saure Sauce, die durch die Beigabe eines Sambal Olek nicht unähnlichen Gewürzes sozusagen “geschärft” wurde. War zwar ganz ok, aber so ganz traf es meinen Geschmack nicht. Aber mit dem Schnitzel, das wie gehabt aus der Friteuse stammte, passte es schon. In der Summe war das Gericht wieder mal guter Durchschnitt, wirklich vom Hocker riss es mich aber nicht. Ob ich mit den Honig-Eierkuchen besser bedient gewesen wäre? Das werde ich wohl nie erfahren…

Mein Abschlußurteil:
Schnitzel: ++
3S-Soße: +
Salat: ++
Pommes Frites: +

« « Verlinken verboten | Salamibrötchen » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>