Gebackener Seelachs in Chili-Ingwersauce [12.09.2013]

Der größte Reiz ging heute für mich im ersten Moment von der Gebackenen Polentaschnitte mit feinem Ratatouille aus, die bei Vitality auf der Speisekarte stand. Aber auch mit dem traditionell-regionalen Schweineschnitzel mit Jäger Sauce und Kroketten hätte ich, auch wenn es eindeutig recht kalorienlastig erschien, noch leben können. Einzig den Rinderbraten mit Rotweinsauce und Butternudeln, der bei Globetrotter angeboten wurde, sprach mich – obwohl er gut klang – visuell überhaupt nicht an – auch wenn er beim lesen wirklich gut klang. Aber da ich ja diese Woche noch nicht Asiatisch gespeist hatte und man heute neben Asiatischem Gemüse herzhaft gebraten in Erdnußsauce und Curry Gai – Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce auch noch mit Gebackenen Seelachs mit verschiedenem Gemüse in Chili-Ingwer-Sauce ein Fischgericht anbot, bot sich mir somit die Gelegenheit zwei Fliegen – nämlich Asiatisch und Fisch zu essen – mit einer Klappe zu schlagen. Da brauchte ich nicht lang überlegen und schlug also an der Wok-Theke zu. Dazu gab es wie üblich ein Schälchen Reis.

Gebackener Seelachs in Chili-Ingwersauce / Baked coalfish in chili ginger sauce

In einer dunklen, dickflüssigen und durch das Hinzufügen von größeren angebratenen Stücken von Thai-Chilischoten auch kräftig scharfem Sauce mit deutlichem Ingwer-Aroma fanden sich neben zahlreichen zarten und grätenfreien, in dünner Panade angebratenen Seelachsfilet-Stücken auch wie üblich eine bunten Mischung verschiedener Gemüsesorten. Neben Paprika, Zucchini, Möhren, Kohl, Lauch und Mangold entdeckte ich heute auch zahlreiche Mu Err Pilze im Gericht. Teilweise war das Gemüse zwar wieder etwas grob geschnitten, aber das war glücklicherweise nichts, mit dem man nicht mit Hilfe von Messer und Gabel Herr werden konnte. Mal wieder eine sehr gelungene Zusammenstellung, die in Verbindung mit dem leicht klebrigen Reis, den ich mir wie üblich mit einem Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garniert hatte ein überaus gelungenes Mittagsmahl bildete.
Bei den anderen Gästen lag heute aber natürlich, wie auch nicht anders zu erwarten gewesen, das Schnitzel mit Kroketten am höchsten in der Gunst und erlangte mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Gerichten den heutigen ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Platz zwei belegte dann der Rinderbraten, den ich meinte noch etwas häufiger zu sehen als die Polentaschnitte und die Asia-Gerichte, die sich heute den dritten Platz teilten. In letzter Zeit scheinen die vegetarischen Gerichte bei Vitality ja mal wieder etwas höher in der Gunst zu liegen als sonst üblich, aber man muss auch zugeben dass die Auswahl in letzter Zeit, von kleinen Ausnahmen mal abgesehen, in diesem Bereich auch überdurchschnittlich gut gewesen ist.

Mein Abschlußurteil:
Seelachs in Chili-Ingwersauce: ++
Reis: ++

Seelachs in Chili-Ingwer-Sauce [25.07.2013]

Während mir das Panierte Schweineschnitzel mit Pommes Frites aus der Sektion Tradition der Region heute bei wiederum knapp 30 Grad eindeutig zu schwer erschien, konnte ich mich für den Salatteller mit Hühnerbruststreifen bei Globetrotter nach längerem Abwägen dann doch irgendwie nicht begeistern. Und das obwohl er eindeutig perfekt für das heutige Wetter geeignet schien. Und auch das Pikante Bohnengulasch, welches bei Vitality auf der Speisekarte stand – ein solches Gericht hatte ich u.a. hier, hier hier oder hier schon mal probiert – wäre durchaus für einen solchen Sommertag geeignet gewesen. Aber als ich neben Chop Suey – Gemischtes Asia Gemüse mit gelben Thai Curry in Kokosmilchsauce und Gaeng Phet Gai – Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce an der Asia-Thai-Theke heute auch Gebackener Lachs und Seelachs mit verschiedenem Gemüse in Chili-Ingwer-Sauce entdeckte, entschied ich mich kurz entschlossen für dieses Gericht, das ich wie üblich mit einer Schale Reis ergänzte.

Seelachs in Chili-Ingwer-Sauce / Coalfish in chili ginger sauce

Zwar meine ich, unter den zahlreichen Fischfilet-Stücken in ihrer dünnen, teilweise wieder tatsächlich knusprigen Panade ausschließlich Seelachs entdeckt zu haben, aber das tat dem Genuss dieses Gerichtes glücklicherweise keinerlei Abbruch. Zum zarten und wie üblich grätenfreien Fisch hatte man in der würzigen und leicht scharfen Chili-Ingwer-Sauce wieder einmal eine sehr bunte Zusammenstellung verschiedener, gut durchgebratener Gemüsesorten wie Zucchini, Möhren, Lauch, Chinakohl, Pak Choi, Paprika und Broccoli zubereitet. Das ganze wirkte durch die Sauce war zwar etwas schwerer als es vielleicht ideal für einen Sommertag wie heute gewesen wäre, aber das kann ich ja nicht in die Endnote einfließen lassen. Immerhin war es meine eigene Entscheidung – und ich war insgesamt – gepaart mit dem leicht klebrigen Reis als Sättigungsbeilage – auch heute mal wieder sehr zufrieden damit. Dennoch sollte ich auch mal wieder etwas anderes als Fisch an der Wok-Theke probieren. Mal schauen was es nächste Woche dort so geben wird – ich denke da wird sich bestimmt was finden.
Dass das Schweineschnitzel mit Pommes heute mit klarem Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala belegte, brauche ich wohl kaum zu erwähnen. Auf Platz zwei folgten gemeinsam der Salatteller mit Hühnerbruststreifen und die Asia-Gerichte und der Bohnengulasch landete schließlich auf Platz drei. Irgend etwas schien aber nicht so ganz in Ordnung gewesen zu sein bei dem Salatteller, denn mir fiel auf dass einige Gäste einen Teil der Hühnerbruststreifen zur Seite gelegte und schließlich zurück gehen lassen haben. Da war es wohl gut, dass ich nicht gerade dieses Gericht gewählt hatte, um mich auch mal am Salat zu versuchen. Da greife ich dann wohl doch besser – irgendwann einmal – auf die reichlich bestückte Salattheke zurück.

Mein Abschlußurteil:
Seelachs in Chili-Ingwer-Sauce: ++
Reis: ++

Gebackener Seelachs in Chili-Ingwer-Sauce [04.07.2013]

Der große Renner des heutigen Mittagsangebotes war, soviel stand für mich von vorne herein fest, natürlich das Schweine Cordon Bleu mit Pommes Frites und Zitronenecke, das im Bereich Globetrotter angeboten wurde. Ich aber tendierte eher zu der Farmerkartofel mit Blattspinat und Sauerrahmdip bei Vitality, obwohl ich zugeben muss dass mich auch die 6 Stück Nürnberger Rostbratwürste auf Sauerkraut und Bratensoße, die bei Tradition der Region mit Kartoffelpüree serviert wurden ein wenig reizten. Da ich diese Woche aber noch gar nicht Asiatisch gespeist hatte, entschied ich mich schließlich dazu, dem Gebackenen Seelachs mit verschiedenem Gemüse in Chili-Ingwer-Sauce, der neben Asiatischem Gemüse, herzhaft gebraten in Erdnußsauce und Curry Gai – Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce heute an der Asia-Thai-Theke auf dem Programm stand. Mehrere Tage hintereinander Fisch zu essen hat mich ja noch nie gestört. Dazu gab es wie üblich eine Schüssel Reis als Sättigungsbeilage.

Gebackener Seelachs in Chili-Ingwer-Sauce / Baked coalfish in chili ginger sauce

Ich hatte dieses Mal wirklich Glück gehabt, denn kurz bevor ich den Wok erreichte füllte der Koch frischen Seelachs nach, so dass ich dieses Mal sozusagen aus dem vollen Schöpfen konnte. Natürlich versuchte ich dennoch ein ausgewogenes Verhältnis zum Gemüse wie Paprika, Zucchini, Möhren, Lauch, Frühlingszwiebeln, Chinakohl, Mu Err Pilze, Broccoli und Blumenkohl herzustellen. Das in dünner, knuspriger Panade gebacken, grätenfreie Seelachsfilet und das gut durchgebratene Gemüse war in einer dunklen, würzig-scharfen Sauce mit leichtem Ingwer-Aroma angemacht, die ihre Schärfe erst nach und nach entwickelte – so wie ich es mag. Gemeinsam mit dem lockeren Reis, den ich mir wie üblich mit einem Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garniert hatte, ergab sich wie üblich ein sehr gelungenes Gericht, an dem es absolut nichts auszusetzen gab.
Wie bereits einleitend angemerkt lag heute natürlich das Cordon bleu mit Pommes mit weitem Vorsprung vor allen anderen Gerichten auf Platz eins der Allgemeinen Beliebtheitsskala, die ich wie üblich durch Beobachtung der Tabletts der anderen Gäste aufstellte. Den zweiten Platz teilten sich dann die Asia-Gerichte und die Nürnberger Rostbratwürste und die vegetarische Farmerkartoffel folgte auf Platz drei. Eine dem Angebot entsprechende Platzierung, der ich wohl nichts mehr hinzuzufügen brauche. 😉

Mein Abschlußurteil:
Seelachs in Chili-Ingwer-Sauce: ++
Reis: ++