Posts Tagged ‘milk milch’

Nudelauflauf mit Lauch & Speck – Resteverbrauch [02.-04.02.2021]

Thursday, February 4th, 2021

Ganz wie erwartet reichte mein Nudelauflauf noch drei weitere Tage, wobei ich am letzten Tag die Portion sogar wirklich groß gestaltete, ansonsten hätte ich wohl sogar noch einen Tag länger davon zehren können. So erhitzte ich die Reste am 02. Februar,
Pasta bake with bacon & vegetables - Leftovers I / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Resteverbrauch I
am 03. Februar
Pasta bake with bacon & vegetables - Leftovers II / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Resteverbrauch II
und am 04. Februar in etwas vergrößerter Portionsstärke in meiner Mikrowelle.
Pasta bake with bacon & vegetables - Leftovers III / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Resteverbrauch III
Frisch war es natürlich am besten, aber auch aufgewärmt ließ der Auflauf – zumindest meiner Meinung nach- nichts zu wünschen übrig. War weiterhin überaus lecker und sättigend. Nur die Knusprigkeit des Käses liess letztlich etwas zu wünschen übrig, aber das lässt sich bei aufgewärmten Gerichten wahrscheinlich nicht wirklich verhindern. Mit hat es auf jeden Fall geschmeckt – und in Zeiten des aktuellen Corona-Lockdowns kann ich auch kaum mehr erwarten. Gut, ich könnte täglich Pizza oder andere Gerichte bestellen, aber da – das geben ich gerne zu – koche ich doch lieber selbst.

Einfacher Nudelauflauf mit Speck & Gemüse – das Rezept

Monday, February 1st, 2021

In meinem Kühlschrank tummelten sich noch u.a ein Rest an geräuchertem Speck am Stück, eine Stange Lauch, Sahne und eine große Möhre, die dringend mal verbraucht werden mussten. Daher entschied ich mich heute dazu nach dem Homeoffice das zu tun, was am liebsten koche: einen einfachen Nudelauflauf aus den genannten Zutaten zuzubereiten. Zum Glück hatte ich auch noch etwas geriebenen Käse, Milch und TK-Erbsen vorrätig, daher sollte das aus meiner Sicht nicht schwierig sein. Und Nudeln hab ich ja immer in großen Mengen im Haus. So entstand schließlich dieses kleine Rezept, das ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz vorstellen möchte:

Was benötigen wir für 3-4 Portionen?

  • 250g Fusilli (oder Nudeln nach Wahl)
  • 1 mittelgroße Stange Lauch
  • 1 größere Möhre (ca. 120g)
  • 200g geräucherten Speck / Bauchfleisch
  • 100g Erbsen (TK)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 200g Schlagsahne
  • 150ml Milch
  • 3 Eier
  • 200g Käse (z.B. Edamer & Cheddar)
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Chili, Muskatnuss & Knoblauch zum würzen
  • Beginnen wir damit, einen Topf mit genügend Wasser zum kochen der Nudel aufzusetzen.
    01 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    Anschließend wenden wir uns der Vorbereitung der Zutaten zu. Wir waschen den Lauch und schneiden ihn in Ringe, wobei wir größere Ringe noch einmal halbieren,
    02 - Cut leek in rings / Lauch in Ring schneiden

    schälen und würfeln die Möhre,
    03 - Dice carrot / Möhre würfeln

    schälen und würfeln die Zwiebel
    04 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    und schneiden auch den Speck in mundgerechte Würfel.
    05 - Dice bacon / Speck würfeln

    Anschließend erhitzen wir etwas Öl in einer Pfanne und geben zuerst den Speck hinein, um ihn rundherum anzubraten.
    06 - Put beacon in pan / Speck in Pfanne geben 07 - Fry bacon / Speck anbraten

    Inzwischen dürfte dann auch das Wasser im Topf sieden, so dass wir es mit 2-3 Teelöffeln Salz versehen und die Nudeln darin gem. Packungsbeschreibung al dente kochen können.
    08 -Salt water / Wasser salzen 09 - Cook paste / Nudeln kochen

    Als nächstes geben wir die gewürfelte Zwiebel zum Speck in die Pfanne und dünste sie wiederum kurz mit an
    10 - Add onion / Zwiebel addieren 11 - Braise onion / Zwiebel andünsten

    und addieren dann auch die Möhrenwürfel, die wir ebenfalls ein bis zwei Minuten mit andünsten.
    12 - Add carrot / Möhre dazu geben 13 - Braise carrot / Möhre andünsten

    Bei mir waren zwischenzeitlich auch die Nudeln fertig, so dass wir die in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen können.
    14 - Drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    Nun geben wir auch den Lauch in die Pfanne, dünsten alles weiter unter gelegentlichem rühren an
    15 - Put leek in pan / Lauch in Pfanne geben 16 - Braise leek / Lauch andünsten

    und ergänzen schließlich alles auch noch um die TK-Erbsen und lassen alles weiter köcheln.
    17 - Add peas / Erbsen addieren 18 - Braise peas / Erbsen andünsten

    Unter Zugabe von einem Schluck Wasser lassen wir alles schließlich geschlossen auf niedriger Flamme weiter garen, damit vor allem das Wurzelgemüse richtig durchgekocht wird.
    19 - Simmer closed / Geschlossen garen

    Während das Gemüse und der Speck weiter gart, geben wir Sahne und Milch in einen größeren Messbecher oder irgend ein anderes Behältnis zum gießen,
    20 - Put cream & milk in jug / Sahne & Milch in Gießer geben

    geben die drei Eier hinzu
    21 - Add eggs / Eier dazu gebeb

    und verrühren alles gründlich miteinander
    22 - Whisk thoroughly / Gründlich verquirlen

    wobei wir es mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss, Paprika, Chili und Knoblauchpulver abschmecken.
    23 - Season with salt, nutmeg & pepper / Mit Salz, Muskatnuss & Pfeffer würzen 24 - Taste with paprika, chili & garlic powder /Mit Paprika, Chili & Knoblauch abschmecken

    Nun geben wir die Nudeln zurück in den Topf, addieren das angebratene Gemüse und vermischen alles gründlich miteinander
    25 - Add bacon & vegetables to noodles in pot / Speck & Gemüse zu Nudeln in Topf geben 26 - Mix well / Gut vermischen

    wobei wir auch ein bis zwei Handvoll des geriebenen Käses unterheben.
    27 - Add some grated cheese / Geriebenen Käse einstreuen

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, fetten wir eine größere Auflaufform aus,
    28 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten

    geben die Mischung aus Nudeln, Gemüse und Speck hinein,
    29 - Fill in noodle mix / Nudelmischung einfüllen

    verteilen es gleichmässig, streichen es etwas glatt,
    30 - Flatten / Inhalt glatt streichen

    gießen dann die gewürzte Sahne-Ei-Mischung darüber
    31 - Douse with cream egg mix / Mit Sahne-Ei-Mischung übergießen

    und bestreuen abschließend alles mit dem restlichen Käse.
    32 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    Die so bestückte Auflaufform schieben wir eine Schiene unterhalb der Mitte in den Ofen und backen alles für 25-30 Minuten bis die Sahne-Ei-Masse gestockt und der Käse gebräunt ist.
    33 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Nachdem wir den fertig gebackenen Nudelauflauf dann wieder aus dem Ofen entnommen haben
    34 - Pasta bake with bacon & vegetables - Finished baking / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Fertig gebacken

    können wir ihn auch unmittelbar servieren und genießen.
    35 - Pasta bake with bacon & vegetables  Served / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Serviert

    Obwohl auch die Gemüsemischung für ein angenehm fruchtiges Aroma beitrug, war es natürlich zu einem großen Teil die gewürzte Sahne-Ei-Mischung, die bei diesem überaus leckeren Auflauf für den Geschmack sorgte. Die gestockten Eier in Kombination mit dem Käse hielten dabei alles schön zusammen, so dass man es schön in Blöcke schneiden und als solche servieren konnte – ich persönlich mag so etwas sehr bei Nudelaufläufen und sieht deutlich angenehmer aus als wenn man am Ende einfach nur einen ungeordneten Haufen Nudeln auf dem Teller hat. 😉 Und bei solchen Aufläufen sind die Zutaten, vor allem was Fleisch und Gemüse angeht, beliebig austauschbar. Ich könnte mir zum Beispiel auch Bohnen, Broccoli, Blumenkohl, Spargel, Kohlrabi in einem Gericht wie diesem vorstellen, beim Fleisch kann man wiederum genau so gut Kochschinken, krümelig angebratenes Hackfleisch oder vielleicht auch Bratenreste nehmen. Evtl. muss man zwar dann die Würzung etwas anpassen, aber ich bin sicher dass in den meisten Fällen ein schmackhafter Nudelauflauf herauskommt.

    36 - Pasta bake with bacon & vegetables - Side view / Nudelauflauf mit Speck & Gemüse - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Spargel-Cannelloni mit Ziegenfrischkäse & Spinat – das Rezept

    Sunday, May 13th, 2012

    Auf meiner wohl niemals endenden Suche nach interessanten Spargelrezepten die nicht nur aus der Beigabe von Sauce Hollandaise und Kochschinken bestehen stieß ich vor kurzem auf diese Spargel-Cannelloni mit Ziegenfrischkäse & Spinat die mir auf Anhieb zusagten. Gut, der Ziegenfrischkäse ist nicht Bestandteil des ursprünglichen Rezepts gewesen, er erschien mir aber als leckere und passende Alternative zu normalen Frischkäse. Und diese Änderung erwies sich als wirklich sehr gelungen und das Ergebnis war ein wunderbar schmackhaftes Gericht, das auch ohne Fleisch absolut zu empfehlen ist. Daher möchte ich natürlich nicht versäumen, das Ganze hier in gewohnter Form mal kurz vorzustellen.

    Was brauchen wir also für 4 Portionen?

    400g grüner Spargel – dünne Stangen
    01 - Zutat grüner Spargel / Ingredient green asparagus

    450g weißer Spargel – dünne Stangen
    02 - Zutat weißer Spargel / Ingredient white asparagus

    24 Cannelloni (so viele gingen in meine Auflaufform – die Menge kann aber variieren)
    03 - Zutat Cannelloni / Ingredient cannelloni

    250g Blattspinat (Da ich keinen frischen bekommen hatte, griff ich hier auf TK-Ware zurück die ich noch vorrätig hatte)
    04 - Zutat Blattspinat / Ingredient leaf spinach

    200g Ziegenfrischkäse
    05 - Zutat Ziegenfrischkäse / Ingredient goat cream cheese

    30-35g Butter
    06 - Zutat Butter / Ingredient butter

    300ml Milch
    07 - Zutat Milch / Ingredient milk

    1 gehäuften Esslöffel Mehl
    08 - Zutat Mehl / Ingredient flour

    sowie ca. 150ml Wasser
    etwas Butter zum ausfetten der Auflaufform
    und Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen

    Beginnen wir dann damit, den Spargel vorzubereiten. Da ich mir den weißen Spargel bereits im Supermarkt von der dortigen Spargelschälmaschine habe schälen lassen, brauchte ich mich hier nur noch um den grünen Spargel kümmern. Zuerst schneiden wir also die holzigen Enden ab
    09 - Enden abschneiden / Cut endings

    und schälen dann das untere drittel des Spargelstangen. Weißer Spargel muss hier natürlich komplett geschält werden.
    10 - Spargel schälen / Peel asparagus

    Anschließend bringen die den Spargel auf die ungefähre Länge der verwendeten Cannelloni, wobei sie ruhig an beiden Seiten etwas überstehen können.
    11 - Auf Länge bringen / Shorten

    In einem Topf erhitzen wir dann etwas Wasser und legen unsere Cannelloni für ein bis zwei Minuten hinein um sie besser formbar zu machen. Diese Methode macht den nächsten Schritt aber bedeutend einfacher, auch bei Cannelloni ohne Vorkochen wie sie heute üblich sind.
    12 - Canneloni kochen / Cook cannelloni

    Die so etwas geschmeidiger gemachten Cannelloni-Röhrchen befüllen wir dann mit zwei, besser drei Spargelstücken. Die befüllten Cannellini dann am besten irgendwo flach hinlegen und nicht stapeln, da die Nudelnröhren jetzt dazu neigen etwas aneinander zu kleben.
    13 - Cannelloni befüllen / Fill cannelloni

    Außerdem, wenn nicht bereits zerkleinerter Spinat erworben wurde, schneiden wir diesen in kleinere Stücke. Sollten wir TK-Spinat verwenden, empfehle ich diesen vorher in einem Tuch oder mit den Händen etwas auszudrücken.
    14 - Spinat zerkleinern / Cut spinach

    In einem Topf bringen wir dann die Butter zum schmelzen,
    15 - Butter schmelzen / Melt butter

    streuen das Mehl ein
    16 - Mehl einstreuen / Add flour

    und verrühren es mit dem Schneebesen wobei wir alles für ein bis zwei Minuten köcheln lassen.
    17 - Mit Schneebesen verrühren / Mix with wire wisk

    Anschließend gießen wir die Milch
    18 - Milch eingießen / Add milk

    und 150ml Wasser in den Topf,
    19 - Wasser addieren / Add some water

    dann lassen wir alles kurz aufkochen und fügen dann den Ziegenfrischkäse hinzu
    20 - Ziegenfrischkäse hinzufügen / Add goat cream cheese

    den wir verrühren und schmelzen lassen.
    21 - schmelzen lassen / melt

    Nachdem wir den Spinat noch hinzugefügt haben
    22 - Spinat beigeben / Add spinach

    würzen wir alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.
    23 - würzen / taste

    Das Ganze lassen wir dann für ca. 5 Minuten auf niedrigerer Stufe vor sich hin köcheln
    24 - köcheln lassen / simmer

    und probieren es natürlich abschließend um es ggf. noch einmal geschmacklich mit den Gewürzen abzustimmen.
    25 - Probieren / Try

    Nachdem wir den Backofen auf 200 Grad eingestellt haben und vorheizen lassen fetten wir eine Auflaufform mit etwas Butter aus
    26 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

    und bedecken den Boden mit etwas von unserer Sauce.
    27 - Boden bedecken / Cover with sauce

    Nun können wir die erste Schicht Cannelloni einlegen
    28 - Cannelloni einlegen / Add cannelloni

    und bedecken sie wieder mit unserer Spinat-Ziegenfrischkäse-Sauce. Sollten einigen Spargelstücke übrig geblieben sein, können wir sie ebenfalls hier einstreuen.
    29 - Sauce hinzugeben / Add sauce

    Es folgt eine weitere Schicht der mit Spargel gefüllten Cannelloni
    30 - Canneloni addieren / Add cannelloni

    die wir schließlich mit dem Rest von unserer Sauce bedecken.
    31 - Rest Sauce drauf / Add remaining sauce

    Ist der Backofen dann vorgeheizt, schieben wir die Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein und lassen unsere Kreation für ca. 45 Minuten darin überbacken.
    32 - überbacken / au gratin

    Danach können wir sie wieder entnehmen
    33 - Spargel-Cannelloni mit Ziegenfrischkäse & Spinat / Asparagus cannelloni with goat cream cheese & spinach - Fertig

    und das Gericht sogleich servieren und genießen.
    34 - Spargel-Cannelloni mit Ziegenfrischkäse & Spinat / Asparagus cannelloni with goat cream cheese & spinach - Serviert

    Meine Befürchtung der Spargel würde auf diese Weise nicht ganz gar werden erwies sich zum Glück als vollkommen unbegründet. Alles war wunderbar zart geworden und die gut gewürzte, mit leckerem Blattspinat durchsetzte Sauce mit ihrem angenehmen Aroma des geschmolzenen Ziegenfrischkäses passte wie ich fand geschmacklich sehr gut zu der Kombination aus Spargel und Cannelloni. Ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments.

    35 - Spargel-Cannelloni mit Ziegenfrischkäse & Spinat / Asparagus cannelloni with goat cream cheese & spinach - CloseUp

    Und auch was die Kalorienwerte angeht konnte ich sehr zufrieden sein. Meiner Kalkulation nach kam die gesamte Auflaufform auf ca. 1800kcal, das heißt pro Portion kommen wir auf gerade 450kcal – angenehm wenig für ein so leckeres und sättigendes Hauptgericht. In der Summe eine wirklich gelungene Verwendung für Spargel, die ich mal wieder vorbehaltlos weiterempfehlen kann.

    Guten Appetit