Pikantes Entencurry – das Rezept

Dieses Wochenende verspürte ich irgendwie mal wieder Appetit auf Ente, daher entschied ich mich kurzfristig dazu, ein Entencurry zuzubereiten und dies mit etwas Basmatireis zu ergänzen, den ich zusätzlich mit Erbsen verfeinerte. Das Rezept ist nicht sonderlich aufwändig, aber sorgt für ein sehr pikantes, aber dennoch fruchtig frisches Gericht mit leicht exotischem Hauch. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das verwendete Rezept hier einmal in der gewohnten Form kurz vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

600-650g Entenbrust
01 - Zutat Entenbrust / Ingredient duck breast

40g Ingwer
02 - Zutat Ingwer / Ingredient ginger

1 Bund Frühlingszwiebeln
03 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient scallions

2 mittelgroße Möhren
04 - Zutat Möhren / Ingredient carrots

2-3 Zehen Knoblauch
05 - Zutat Knoblauch / ingredient garlic

400ml Kokosmilch
06 - Zutat Kokosmilch / Ingredient coconut milk

2-3 Teelöffel rote Chilipaste
07 - Zutat rote Chilipaste / Ingredient red chili paste

1 Dose Tomatenstücke (400g)
08 - Zutat Tomaten / Ingredient tomatos

1 Dose ungezuckerte Ananas in Scheiben (Abtropfgewicht 480g)
09 - Zutat Ananas / Ingredient pineapples

1 Limette
10 - Zutat Limette / Ingredient lime

200g Basmati-Reis
11 - Zutat Basamtireis / Ingredient basmati rice

100g Erbsen (TK)
12 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen

Beginnen wir damit, die Frühlingszwiebeln zu waschen, zu trocknen
13 - Frühlingszwiebeln waschen / Wash scallions

und in Ringe zu schneiden.
14 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

Außerdem schälen wir die Möhren,
15 - Möhren schälen / Peel carrots

würfeln sie fein,
16 - Möhren würfeln / Dice carrots

schälen den Ingwer
17 - Ingwer schälen / Peel ginger

um ihn zu reiben
18 - Ingwer reiben / Grate ginger

und schälen und zerkleinern die Knoblauchzehen.
19 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Anschließend waschen wir die Entenbrüste, trocknen sie
20 - Entenbrüste waschen / Wash duck breasts

und ritzen die Hautseite mit einem scharfen Messer rautenförmig ein.
21 - Hautseite rautenförmig einritzen / Carve skin diamond-shaped

Außerdem lassen wir die Ananas in einem Sieb abtropfen.
22 - Ananas abtropfen lassen / Drain pineapples

Jetzt legen wir die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten in eine kalte Pfanne oder in einen Wok und beginnen diese auf dem Herd zu erhitzen.
23 - Entenbrüste in kalte Wok legen & erhitzen / Put duck brests in cold wok & heat up

Nachdem wir dann die Ananas-Ringe in Würfel geschnitten haben,
24 - Ananas würfeln / Dice pinapples

braten wir die Entenbrüste für jeweils acht Minuten
25 - Hautseite der Entenbrüste anbraten / Fry skin side of duck brests

von beiden Seiten an
26 - Entenbrüste beidseitig anbraten / Fry duck brests on both sides

und entnehmen sie dann erst einmal wieder, um sie bei Seite zu legen.
27 - Entenbrüste aus Wok entnehmen / Take duck brests from wok

In das aus der Hautseite der Entenbrüste ausgetretene Fett geben wir nun den geriebenen Ingwer, die zerkleinerten Knoblauchzehen
28 - Ingwer & Knoblauch in Wok geben / Put ginger & garlic in wok

geben die Chili-Paste hinzu
29 - Chilipaste addieren / Add chili paste

und dünsten alles für einige Minuten bei gelegentlichem rühren an.
30 - Alles andünsten / Braise

Jetzt geben wir die Möhrenwürfel hinzu,
31 - Möhrenwürfel addieren / Add diced carrots

addieren wenig später auch die Frühlingszwiebeln
32 - Frühlingszwiebeln hinzufügen / Add scallions

und dünsten alles wiederum einige Minuten an
33 - Gemeinsam andünsten / Braise together

um es anschließend mit der Kokosmilch abzulöschen,
34 - Mit Kokosmilch ablöschen / Deglaze with coconut milk

die Tomaten hinzugeben
35 - Tomaten dazu geben / Add tomatoes

und alles zu verrühren und kurz aufkochen zu lassen. Anschließend lassen wir die Sauce für etwa zehn Minuten vor sich hin köcheln und sich etwas einreduzieren.
36 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to boil

In der Zwischenzeit schneiden wir Entenbrüste in Scheiben
37 - Entenbrüste in Scheiben schneiden / Cut duck breasts in slices

und setzen einen Topf mit Wasser für den Reis auf.
38 - Wasser für Reis erhitzen / Bring water for rice to a boil

Sobald das Wasser kocht, salzen wir es
39 - Wasser salzen / Salt water

und kochen den Reis darin gemäß Packungsbeschreibung.
40 - Reis kochen / Cook rice

Währenddessen geben wir nun auch die Entenbrust-Scheiben in die Sauce,
41 - Entenbrust in Sauce geben / Put duck brests in sauce

addieren die Ananas-Stücke,
42 - Ananas addieren / Add pineapple

verrühren alles gründlich miteinander
43 - Verrühren & köcheln lassen / Stir & let simmer

wobei wir alles mit Salz, Pfeffer und etwas Limettensaft abschmecken.
45 - Mit Salz, Pfeffer & Limettensaft abschmecken / Taste with salt, pepper & lime juice

Außerdem rühren wir nach etwa die Hälfte der Garzeit die Erbsen unter den Reis
44 - Erbsen zum Reis geben / Add peas to rice

und verfeinern ihn, sobald er fertig gekocht ist, mit einem Stück Butter.
46 - Reis mit Butter verfeinern / Refine with butter

Anschließend können wir das Gericht auch schon, garniert mit einigen frischen Frühlingszwiebel-Ringen, servieren und genießen.
47 - Duck curry - Served / Entencurry - Serviert

Die Entenbrust war wunderbar zart geraten und ihr Geschmack harmonierte sehr gut mit der pikanten Sauce mit ihren fruchtigen Ananasstückchen. Durch das nur kurze Erwärmen von Ente und Ananas in der Sauce waren sie nicht zerkocht, sondern hatten genau die richtige Konsistenz. Gemeinsam mit den durch Erbsen und Butter verfeinerten Basmati-Reis eine sehr leckere Zubereitung und eine überaus gelungene Art, Ente zu genießen. Ich war auf jeden Fall sehr zufrieden.

48 - Duck curry - Side view / Entencurry - Seitenansicht

Guten Appetit

Putenschnitzel auf Zwieback mit bunter Gemüsehaube – das Rezept – reloaded

Hin und wieder greife ich natürlich auf Rezepte zurück, die ich schon einmal zubereitet habe. Vor allem wenn sie mir besonders gut in Erinnerung sind. Dazu zählt ohne jeden Zweifel das Putenschnitzel auf Zwieback mit bunter Gemüsehaube, das ich vor über zweieinhalb Jahren hier vorgestellt hatte. Ich war beim stöbern durch meine alten Einträge darauf gestoßen und hatte mich sofort an den leckeren Geschmack erinnert. Einige kleinere Änderungen habe ich am ursprünglichen Rezept vorgenommen, die den Geschmack sogar noch verbesserten – aber ich verzichte dennoch auf einen kompletten Beitrag und stelle das Rezept nur in komprimierter Form erneut vor.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 500g Möhren
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 mittelgroße rote Paprika
  • 600g Putenschnitzel
  • 1 kl. Bun Schnittlauch
  • 1 kl Bund Petersilie
  • 10 – 12 Scheiben Zwieback
  • 2 Hühnereier
  • 150g geriebenen Käse nach Wahl
  • 3 Esslöffel Sesam-Samen
  • 1 Becher Schmand
  • 125g Creme fraiche mit Kräutern
  • 50g Kräuterbutter
  • einen Schuß Milch
  • sowie Salz, Pfeffer und Chiliflocken zum würzen
  • und etwas Butter zum braten und ausfetten der Auflaufform

Beginnen wir damit, die einzelnen Zutaten vorzuberieten. Dazu schälen wir die Möhren und reiben sie auf der groben Seiten unserer Küchenreibe.
01 - Möhren reiben / Grate carrots

Außerdem entkernen wir die Paprika und schneiden sie in kleine Würfel.
02 - Paprika würfeln / Dice bell pepper

Die geriebenen Möhren und die Paprika dünsten wir dann mit etwas Butter für sieben bis neun Minuten in einer Pfanne an und stellen sie dann bei Seite, um sie etwas abkühlen zu lassen.
03 - Möhren & Paprika andünsten / Braise carrots & bell pepper

In der Zwischenzeit schneiden wir die Frühlingszwiebeln in Ringe.
04 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

Außerdem zerkleinern wir die Petersilie und schneiden den Schnittlauch in schmale Röllchen.
05 - Schnittlauch in Röllchen schneiden / Cut chives in rolls

Des weiteren nehmen wir zwei Scheiben Zwieback und zerkrümeln sie gründlich.

Nun geben wir zu den abgekühlten Möhren und Paprika die Frühlingszwiebeln, die beiden zerkrümelten Zwiebackscheiben, den Käse, je die Hälfte von Schnittlauch und Petersilie, die beiden Eier sowie die drei Esslöffel Sesam und verrühren alles gründlich miteinander.
06 - Gemüse, Käse, Kräuter, Eier & Sesam vermischen / Mix vegetables, herbs, cheese, eggs & sesame

Dabei würzen wir es kräftig mit Salz, Pfeffer und ein paar Chiliflocken.
07 - Mit Chili, Salz & Pfeffer würzen / Season with chili, salt & pepper

In einer Schüssel verrühren wir den Schmand mit der Creme fraiche sowie den verbleibenden Resten von Petersilie und Schnittlauch, wobei wir die ggf. mit etwas Milch strecken.
08 - Schmand, Creme fraiche, Petersilie & Schnittlauch verrühren / Mix sour cream, creme fraiche, parsley & chives

Außerdem klopfen wir die Putenschnitzel etwas flach und würzen sie von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer.
09 - Putenschnitzel flach klopfen & würzen / Flatten turkey escalopes & season

Nachdem wir dann damit begonnen haben, den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen, fetten wir eine Auflaufform mit Butter aus,
10 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

legen den Boden mit Zwiebackscheiben aus und bestreichen diese erst einmal mit der Kräuterbutter.
11 - Zwieback mit Kräuterbutter bestreichen / Spread herb butter on zwieback

Dann verteilen wir die Mischung aus Schmand, Creme fraiche, Petersilie & Schnittlauch darüber
12 - Zwieback mit Schmand-Kräuter-Mischung bedecken / Cover zwieback with sour cream herb mix

und legen die rohen, gewürzten Putenschnitzel oben auf.
13 - Putenschnitzel auflegen / Apply turkey escalopes

Darüber verteilen wir dann gleichmäßig die Mischung aus Gemüse, Käse, Eiern und Sesam, streichen alles möglichst glatt.
14 - Mit Gemüsemasse bedecken / Cover with vegetable mix

Dann backen wir alles für erst einmal 20 Minuten im aktiven Ofen, schalten den Ofen danach aus und lassen die Auflaufform für weitere 15 Minuten darin ruhen.
15 - Im Ofen backen / Bake in oven

Anschließend können wir die Auflaufform aus dem Ofen entnehmen,
16 - Turkey on zwieback with vegetable toque - Finished baking / Pute auf Zwieback mit Gemüsehaube - Fertig gebacken

und das Gericht unmittelbar zerteilen, servieren und genießen.
17 - Turkey on zwieback with vegetable toque - Served / Pute auf Zwieback mit Gemüsehaube - Serviert

Wie auch schon zuvor erwies sich das Gericht auch dieses Mal als wirklicher Genuss. Die Putenschnitzel waren durchgehend gegart und dabei wunderbar saftig und zart geblieben, wobei sie geschmacklich unglaublich gut mit dem Zwieback und vor allem der leckeren Gemüsehaube harmonierten, welcher der eingerührte Sesam eine wunderbare, leicht nussige Note verpasste. Leider hatte ich es auch dieses Mal versäumt, den Sesam vorher anzurösten, aber das tat dem überaus schmackhaften Gesamteindruck glücklicherweise keinerlei Abbruch. Dabei erwiesen sich die beiden zusätzlichen Zutaten in Form der Kräuterbutter und der Paprika als überaus gelungen, so dass ich sie wohl auch in Zukunft weiterhin verwenden werde.

18 - Turkey on zwieback with vegetable toque - Side view / Pute auf Zwieback mit Gemüsehaube - Seitenansicht

Auch das zweite Kochexperiment der Putenschnitzel auf Zwieback mit Gemüsehaube kann ich also als vollen Erfolg verbuchen. Ich denke aber, dass die Kapazität der Gemüsehaube ist damit erst einmal erschöpft. Ich hatte noch mit dem Gedanken gespielt, zusätzlich Erbsen oder auch ein paar Bohnen hinzuzufügen, die Idee aber dann doch wieder verworfen, denn Möhren, Frühlingszwiebeln und Paprika sind wirklich schon eine sehr gelungene Kombination, welche zusätzliche Hülsenfrüchte eher abwerten würden. Aber vielleicht lasse ich mich ja doch irgendwann noch einmal zu dem Versuch hinreißen – natürlich in kleinerer Portionsgröße.

Guten Appetit

Gnocchi mit Putenstreifen in Weißwein-Kräuter-Käsesauce – das Rezept

Das Rezept das ich mit diesem Beitrag vorstellen möchte, kann man auf jeden Fall in die Kategorie der schnellen Küche einordnen. Ich weiß nicht was mich daran im speziellen reizte, aber als ich das Rezept entdeckte wusste ich sofort, dass ich es unbedingt nachkochen musste. Und mein Riecher hatte sich auch dieses Mal nicht getäuscht, denn das Ergebnis erwies sich als überaus lecker. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, dieses Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 2 Portionen:

450g Putensteaks
01 - Zutat Putensteaks / Ingredient turkey escalopes

3 Frühlingszwiebeln
02 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient scallions

1 mittelgroße Möhre
03 - Zutat Möhre / Ingredient carrot

400g Gnocchi (aus dem Kühlregal)
04 - Zutat Gnocchi / Ingredient gnocchi

120g Erbsen (TK)
05 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

200g Schmelzkäse
06 - Zutat Schmelzkäse / Ingredient soft cheese

70ml trockener Weißwein
07 - Zutat Weißwein / Ingredient white wine

250ml Gemüsebrühe
08 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable broth

100ml Schlagsahne
10 - Zutat Schlagsahne / Ingredient whipping cream

2 Teelöffel italienische Kräuter (TK)
11 - Zutat italienische Kräuter / Ingredient italian herbs

1 1/2 Esslöffel Mehl
12 - Zutat Mehl / Ingredient flour

sowie etwas Olivenöl zum braten
und Salz, Pfeffer und Estragon zum würzen

Beginnen wir damit, die Frühlingszwiebeln zu waschen
13 - Frühlingszwiebeln waschen / Wash scallions

und sie in Ringe zu schneiden.
14 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

Außerdem schälen wir die Möhre
15 - Möhre schälen / peel carrot

und schneiden sie in Würfel.
16 - Möhre würfeln / Dice carrot

Als nächstes waschen wir die Putenschnitzel, tupfen sie trocken
17 - Putenschnitzel waschen / Wash turkey escalopes

schneiden sie in Streifen
18 - Putenschnitzel in Streifen schneiden / Cut turke escalopes in stripes

und würzen sie mit etwas Salz, Pfeffer
19 - Putenfleisch mit Salz & Pfeffer würzen / Season turkey stripes with salt & pepper

sowie einigen Chiliflocken.
20 - Putenstreifen mit Chiliflocken würzen / Season turkey stripes with chili flakes

Anschließend erhitzen wir zwei bis drei Esslöffel Olivenöl in einer höheren Pfanne
21 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil in pan

und geben die rohen Gnocchi hinein
22 - Gnocchi in Pfanne geben / Put gnocchi in pan

um sie für etwa fünf Minuten anzubraten
23 - Gnocchi anbraten / Fry gnocchi

und dann wieder aus der Pfanne entnehmen und bei Seite stelle.
24 - Gnocchi aus Pfanen entnehmen / Remove gnocchi from pan

In das heiße Öl geben wir jetzt die gewürzten Putenstreifen
25 - Putenstreifen ins heiße Öl geben / Add turkey stripes in hot oil

und braten sie rundherum an
26 - Putenstreifen anbraten / Fry turkey stripes

bevor wir schließlich die gewürfelte Karotte
27 - Möhrenwürfel hinzufügen / Add diced carrot

sowie wenig später die Ringe der Frühlingszwiebeln addieren
28 - Frühlingszwiebeln addieren / Add scallions

und alles dünsten alles für einige Minuten mit an.
29 - Gemüse andünsten / Braise vegetables

Anschließend löschen wir alles mit dem trockenen Weißwein ab
30 - Mit Weißwein ablöschen / Deglaze with white wine

und lassen diesen etwas einkochen
31 - Weißwein einkochen lassen / Allow white wine to reduce

um dann alles mit den eineinhalb Esslöffeln Mehl zu bestäuben
32 - Mit Mehl bestäuben / Dredge with flour

und alles mit der Gemüsebrühe aufgießen.
33 - Gemüsebrühe dazu geben / Add vegetable broth

Wenig später ergänzen wir auch noch die Sahne,
34 - Schlagsahne addieren / Add whipping cream

verrühren alles gründlich miteinander, lassen es kurz aufkochen
35 - Verrühren & aufkochen lassen / Mix & bring to a boil

und geben schließlich noch den Schmelzkäse dazu, den wir ebenfalls gründlich verrühren.
36 -  Schmelzkäse einrühren / Stir in soft cheese

Dann streuen wir die italienischen Kräuter ein,
37 - Italienische Kräuter einrühren / Stir in italian herbs

geben die Erbsen hinzu
38 - Erbsen dazu geben / Add peas

und schmecken alles mit Salz, Pfeffer
39 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

sowie etwas Estragon ab.
40 - Mit Estragon abschmecken / Taste with estragon

Die Sauce lassen wir dann etwas vor sich hin köcheln und dabei etwas reduzieren.
41 - Sauce köcheln & reduzieren lassen / Let simmer & reduce sauce

Hat die Sauce die richtige Konsistenz erreicht, geben wir die angebratenen Gnocchi hinzu
42 - Gnocchi hinzu geben / Add gnocchi

verrühren sie gründlich mit der Sauce und lassen die Gnocchi einige Minuten auf reduzierter Stufe heiß werden.
43 - Verrühren & köcheln lassen / Mix & let simmer

Anschließend können wir das Gericht auf schon – am besten mit einigen Ringen frischer Frühlingszwiebeln garniert – servieren und genießen.
44 - Gnocchi with turkey stripes in white wine herb cheese sauce - Served / Gnocchi mit Putenstreifen in Weißwein-Kräuter-Käsesauce - Serviert

Die cremige und würzige Sauce aus Schmelzkäse, Kräutern, Putenstreifen und Gemüse, die durch die Chiliflocken auch eine ganz leicht scharfe Note abbekommen hatte, erwies sich als ein wahrer Genuss. Dabei waren die Putenstreifen angenehm zart und saftig geblieben, während die angebratenen Gnocchi noch schön Biss besaßen. Und die italienischen Kräuter und das Aroma des Weißwein taten ihr übriges, um das Ganze geschmacklich sehr gelungen abzurunden. Sehr lecker, ich war begeistert wie man mit so wenig Aufwand ein so leckeres Gericht zaubern kann.

45 - Gnocchi with turkey stripes in white wine herb cheese sauce - Side view / Gnocchi mit Putenstreifen in Weißwein-Kräuter-Käsesauce - Seitenansicht

Guten Appetit

Champignon-Räucherlachs-Pasta – das Rezept

Da ich ja beim Kochen auch gerne mal ungewöhnliche Kombinationen ausprobiere, entschied ich mich dazu mal ein Rezept auszuprobieren, das Räucherlachs mit Champignons in einer Pasta-Sauce kombinierte. Fisch und Pilze sind zwar normalerweise nicht gerade Dinge, die man normalerweise gemeinsam zubereitet und serviert, doch wie sich herausstellte erwies sich diese Kombination hier doch überaus gut gelungen. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, auch dieses Rezept hier einmal kurz in der gewohnten Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?

250g Champignons
01 - Zutat Champignons / Ingredient mushrooms

200g Räucherlachs
02 - Zutat Räucherlachs / Ingredient smoked salmon

4 Frühlingszwiebeln
03 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient scallions

1 mittelgroße Möhre
04 - Zutat Möhre / Ingredient carrot

2 Esslöffel Tomatenmark
06 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 Zehe Knoblauch
05 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

2 Esslöffel helle Sojasauce
06 - Zutat Sojasauce / Ingredient soy sauce

2-3 getrockenete Chilischoten
07 - Zutat getrockenete Chilischoten / Ingredient dried chilis

200ml Sahne
08 - Zutat Sahne / Ingredient cream

250g Nudeln nach Wahl (z.B. Fettucine)
09 - Zutat Fettuchine / Ingredient fettucine

etwas Öl zum braten
sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Beginnen wir wie üblich mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Dazu schälen wir die Möhre
10 - Möhre schälen / Peel carrot

und schneiden sie in kleine Würfel.
11 - Möhre würfeln / Dice carrots

Außerdem reinigen wir die Champignons
12 - Champignons reinigen / Clean mushrooms

und schneiden sie in Scheiben, wobei wir größere Stücke noch einmal halbieren.
13 - Champignons in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

Dann waschen wir die Frühlingszwiebeln,
14 - Frühlingszwiebeln waschen / Wash spring onions

schneiden sie in dünne Ringe,
15 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

zerbröseln die getrockneten Chilis, wobei wir sie auch gleich von ihren Kernen befreien,
16 - Chilis zerkleinern / Cut chilis

und zerkleinern schließlich noch die Knoblauchzehe.
17 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Nun erhitzen wir etwas Olivenöl in einer hochwandigen Pfanne,
18 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

geben die Möhrenwürfel hinein, dünsten diese für ein bis zwei Minuten an
19 - Möhren in Pfanne geben / Put carrots in pan

und addieren dann die Frühlingszwiebeln
20 - Frühlingszwiebeln addieren / Add scallions

die wir für weitere fünf Minuten mit andünsten.
21 - Gemüse anbraten / Braise vegetables

Anschließend streuen wir die zerkleinerten Chilis ein
22 - Chilis hinzufügen / Add chilis

und geben dann die beiden Esslöffel Tomatenmark hinzu,
23 - Tomatenmark addieren / Add tomato puree

das wir kurz mit anbraten
24 - Tomatenmark anbraten / Add tomato puree

bevor wir dann auch die Champignons in die Pfanne geben
25 - Champignons hinzufügen / Add champignons

und sie für weitere fünf Minuten andünsten
26 - Champignons mit anbraten / Braise mushrooms

wobei wir auch gleich noch das zerkleinerte Knoblauch unterheben.
27 - Knoblauch hinzufügen / Add garlic

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufzusetzen.
28 - Wasser für Nudeln aufsetzen / Bring water for noodles to a boil

Den Pfanneninhalt löschen wir dann mit den beiden Esslöffeln Sojasauce ab,
29 - Mit Sojasauce ablöschen / Deglaze with soy sauce

geben die Sahne hinzu
30 - Sahne hinzufügen / Add cream

und lassen alles kurz aufkochen, um es dann auf leicht reduzierter Stufe köcheln und sich einreduzieren zu lassen.
31 - Kurz aufkochen lassen / Bring to a boil

Während die Sauce vor sich hin köchelt, schneiden wir den Räucherlachs in Streifen
32 - Räucherlachs in Streifen schneiden / Cut smoked salmon in stripes

und geben ihn dann zur Sauce in die Pfanne.
33 - Räucherlachs hinzufügen / Add smoked salmon

Inzwischen sollte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es salzen
34 - Wasser salzen / Salt water

und die Nudeln darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können.
35 - Nudeln kochen / Cook noodles

Nun können wir die Sauce noch einmal final mit Salz und Pfeffer abschmecken, wobei wir aufgrund Räucherlachs und Sojasauce nur sehr sparsam mit dem Salz umgehen sollten. Außerdem stellen wir die Kochplatte auf Stufe 1 herunter, so dass sie heiß bleibt aber nicht mehr köchelt.
36 - Sauce mit Pfeffer & Salz abschmecken / Taste sauce with pepper & salt

Sobald die Nudeln dann al dente gekocht sind, gießen wir sie in ein Sieb, lassen sie gut abtropfen
37 - Nudeln abtropfen lassen / Drain noodles

und geben sie dann zur Sauce in die Pfanne
38 - Nudeln zu Sauce geben / Add noodles to sauce

und vermischen gründlich sie mit ihr.
39 - Nudeln mit Sauce vermischen / Mix noodles with sauce

Anschließend können wir das Gericht, garniert mit einigen Frühlingszwiebel-Ringen, servieren und genießen.
40 - Mushroom smoked salmon pasta - Served / Champignon-Räucherlachs-Pasta - Serviert

Die sämige und dank des Tomatenmark leicht fruchtige auch Sauce kombinierte sehr gelungen den würzigen Geschmack des geräucherten Lachsfilets sehr gelungen mit dem Aroma der Champignons, wobei die Schärfe der getrockenten Chilis und die Würze der Sojasauce sehr gut mit diesen Zutaten harmonierten. Die Möhren und die Frühlingszwiebeln traten dabei geschmacklich weniger in Erscheinung, aber passten sich dennoch gut in die Gesamtkomposition ein. Eine ungewöhnliche, aber überaus leckeres Rezept für eine Pastasauce, die ich vorbehaltlos weiter empfehlen kann.

41 - Mushroom smoked salmon pasta - Side view / Champignon-Räucherlachs-Pasta - Seitenansicht

Guten Appetit

Cremiges Kaschmir-Hähnchencurry mit Limetten-Kokos-Reis – das Rezept

Heute stand mal wieder ein etwas exotischeres Rezept auf meinem Speiseplan denn ich wollte mal das Rezept für das Kaschmir-Hähnchencurry ausprobieren, das mich vor allem mit seiner interessanten Gewürz-Kombination überzeugt hatte. Dazu passt natürlich Reis, aber einfach nur Reis zu kochen wäre mir einfach zu simpel gewesen. Daher entschied ich mich dazu, mal wieder Limetten-Kokos-Reis zuzubereiten, den ich vor einiger Zeit ja schon mal zum einem Lachsfilet mit Maishaube serviert hatte. Das Ergebnis war ein überaus gelungenes Currygericht samt Sättigungsbeilage, dessen Rezept ich mit diesem Beitrag in der gewohnten Form einmal vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 2 Portionen?

Für das Kaschmir-Hähnchencurry

400g (Bio-)Hähnchenbrust-Filet
01 - Zutat Hähnchebrust / Ingredient chicken breast

3 Körner Piment
02 - Zutat Piment / Ingredient allspice

2 Nelken
03 - Zutat Nelken / Ingredient clove

1 Kardamom-Kapsel
04 - Zutat Kadamom-Kapsel / Ingredient cardamom pod

2 Teelöffel Koriander-Samen
05 - Zutat Koriander-Samen / Ingredient coriander seeds

1 Teelöffel Kreuzkümmel
06 - Zutat Kreuzkümmel / Ingredient cumin

1 Bund Frühlingszwiebeln
07 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient scallions

2 Zehen Knoblauch
08 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

1 Stück Ingwer (ca. 2x2x3cm)
09 - Zutat Ingwer / Ingredient ginger

1 Chili
10 - Zutat Chili / Ingredient chili

1 Stange Zimt
11 - Zutat Zimtstange / Ingredient cinnamon stick

250ml Sahne
12 - Zutat Sahne / Ingredient cream

100g Cashewnüsse
13 - Zutat Cashewkerne / Ingredient cashews

1 Esslöffel Butterschmalz
09 - Zutat Butterschmalz / Ingredient ghee

Für den Limetten-Kokos-Reis

130g Basmati-Reis
14 - Zutat Basmati-Reis / Ingredient basmati rice

2 Schalotten
15 - Zutat Schalotten / Ingredient shallots

1 Bio-Limette
16 - Zutat Limette / Ingredient lime

1/3 Teelöffel Kurkuma
17 - Zutat Kurkuma / Ingredient curcuma

2 Esslöffel Kokosnuss-Raspeln
18 - Zutat Kokosraspeln / Ingredient coconut flakes

sowie etwas Butter oder Butterschmalz zum anbraten und ein wenig Pfeffer

Beginnen wir wie üblich mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten und waschen erst einmal die Frühlingszwiebeln
19 - Frühlingszwiebeln waschen / Wash scallions

um sie anschließend in Ringe zu schneiden.
20 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

Außerdem schälen und zerkleinern wir den Ingwer,
21 - Ingwer zerkleinern / Mince ginger

entkernen und zerkleinern die Chilischote,
22 - Chili entkernen & zerkleinern / Decore & hackle chili

würfeln die Schalotten
23 - Schalotten würfeln / Dice shallots

und reiben die Schale der Limette mit einem Zestenreißer ab
24 - Limettenschale abziehen / Grate lime peel

um anschließend deren Saft auszupressen.
25 - Limette auspressen / Squeeze lime

Dann waschen wir noch die Hähnchenbrustfilets, tupfen sie trocken
26 - Hähnchenbrustfilet waschen / Wash chicken breast

und schneiden sie in mundgerechte Würfel.
27 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breast

Nachdem wir dann die Samen aus der Kardamom-Kapsel befreit haben
28 - Kardamomkapsel öffnen / Open cardamom pod

rösten wir diese gemeinsam mit Piment, Koriandersamen, Nelken und Kreuzkümmel ohne Fett an, bis die ätherischen Öle auszutreten und zu duften beginnen
29 - Gewürze ohne Fett anrösten / Roast spices without fat

und zerstoßen dann alles gemeinsam im Mörser.
30 - Gewürze mörsern / Grind up spices

Als nächstes erhitzen wir den Esslöffel Butterschmalz in einer Pfanne,
31 - Butterschmalz erhitzen / Heat up ghee

dünsten erst einmal den Ingwer und die Chili darin an
32 - Ingwer & Chili andünsten / Braise ginger & chili

und geben dann die Frühlingszwiebeln hinzu
33 - Frühlingszwiebeln addieren / Add scallions

um sie ebenfalls für zwei bis drei Minuten mit anzudünsten.
34 - Frühlingszwiebeln andünsten / Braise scallions lightly

Dann geben wir auch die Hähnchenbrustwürfel mit in die Pfanne,
35 - Hähnchenbrustwürfel dazu geben / Add chicken breast

bestäuben alles mit den im Mörser zerstoßenen Gewürzen,
36 - Mit Gewürzen bestreuen / Dredge with seasoning

vermischen alles gründlich und braten alles weiter an.
37 - Alles weiter anbraten / Continue braising

Parallel setzen wir einen Topf mit 400ml Wasser zum kochen des Reis auf.
38 - Wasser für Reis aufsetzen / Bring water for rice to a boil

Sind die Hähnchenbrustwürfel durchgebraten, löschen wir alles mit der Sahne ab,
39 - Mit Sahne ablöschen / Deglaze with cream

pressen die beiden Knoblauchzehen hinzu,
40 - Knoblauch dazu pressen / Squeeze garlic

geben die Zimtstange
41 - Zimtstange addieren / Add cinnamon stick

sowie die Cashewkerne ebenfalls in die Pfanne
42 - Cashewkerne dazu geben / Add cashews

und vermischen dann alles gut miteinander, um es für 10 bis 15 Minuten auf niedriger Stufe vor sich hin köcheln zu lassen. Je länger desto besser, denn dadurch geben wir den Gewürzen die Gelegenheit, sich zu entfalten.
43 - Verrühren & köcheln lassen / Mix & simmer

Inzwischen müsste auch das Wasser für den Reis kochen, so dass wir einen Teelöffel Salz
44 - Wasser salzen / Salt water

sowie den halben Teelöffel Kurkuma hinzu geben
45 - Kurkuma einrühren / Stir in curcuma

und den Reis darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können.
46 - Reis hinzu geben / Add rice

Zwischendurch sollten wir natürlich nicht vergessen, das Curry umzurühren. Sollte die Sauce zu dickflüssig werden, können wir sie mit etwas Milch oder Wasser wieder strecken.
47 - Sauce bei Bedarf mit Milch oder Wasser verdünnen / Thin sauce with milk or water if necessary

Außerdem erhitzen wir etwas Butterschmalz in einer kleineren Pfanne,
48 - Butterschmalz in kleiner Pfanne erhitzen / Heat up ghee in small pan

dünsten die Schalotten darin glasig an
49 - Schalotten andünsten / Braise shallots lightly

und geben dann die beiden Esslöffel Kokosraspeln
50 - Kokosraspeln hinzufügen / Add coconut flakes

sowie wenig später auch die abgeriebenen Limettenschalen hinzu.
51 - Limettenschalen addieren / Add lime peel

Das Ganze dünsten wir weiter bis die Kokosraspeln leicht braun werden, anschließend löschen wir alles mit dem Limettensaft ab, lassen diesen etwas einkochen,
52 - Mit Limettensaft ablöschen / Deglaze with lime juice

geben es dann zum fertigen Reis, verrühren alles gründlich
53 - Zum Reis geben / Add to rice

und schmecken es ggf. noch mit etwas Pfeffer ab.
54 - Mit Pfeffer abschmecken / Taste with pepper

Anschließend können wir das Gericht auch schon servieren und genießen.
55 - Kashmir chicken curry with lime coconut rice - Served / Kaschmir-Hähnchencurry mit Limetten-Kokosreis - Serviert

Die Kombination aus den angerösteten Gewürzen gab dem Hähnchencurry einen überaus leckeren Geschmack, die wunderbar mit der Schärfe aus Ingwer und Chili harmonierte. Dazu die angenehm cremige Sauce und die zahlreichen Frühlingszwiebeln und fertig war ein einfaches, aber dennoch angenehm exotisches Gericht. Der fruchtige, leicht säuerliche Limetten-Kokosreis stand zwar in einen ungewöhnlichen Kontrast zu den Gewürzen des Curry, passte aber trotzdem sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition. Sehr gelungen, ich war mal wieder sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments.

56 - Kashmir chicken curry with lime coconut rice - Side view / Kaschmir-Hähnchencurry mit Limetten-Kokosreis - Seitenansicht

Guten Appetit