Rinderhacksteak “Mexico” mit Gemüsesalsa & Country potatoes [04.02.2013]

Zwar wäre heute der Curryreis mit Zucchini-Möhrenragout bei Vitality, welchen man noch zusätzlich mit einem Joghurt- oder SourCream Dip garniert hatte, mit Sicherheit das kalorientechnisch optimalste Gericht gewesen. Aber leider konnte ich mich aufgrund des visuellen Eindrucks nicht so recht dafür begeistern. Und auch für die Asia-Gerichte konnte ich mich nicht erweichen, zumal morgen ja voraussichtlich dort wieder ein Fischgericht erwarten kann und ich in diesem Fall mit Sicherheit dort zuschlagen werde. Also konzentrierte ich meine Aufmerksamkeit auf das Gebratene Rinderhacksteak “Mexico” mit Gemüsesalsa und Country Potatoes bei Tradition der Region und die Penne Rigate an TOmatenragout mit Thunfisch und Parmesan bei Globetrotter. Klang beides gut und reizvoll, doch letztlich entschied ich mich für das Rinderhacksteak, denn an dieser Theke war gerade die kürzere Schlange. Und obwohl ja mit der Gemüsesalsa bereits Gemüse beim eigentlichen dabei war, erschien mir eine kleine Schüssel mit Mischgemüse von der Gemüsetheke nicht unpassend. Fehlte nur noch ein Becherchen Naturjoghurt mit roter Grütze aus dem Dessert-Angebot und fertig war das heutige Mittagsmahl.

Rinderhacksteak "Mexico" mit Gemüsesalsa & Country potatoes / Ground beef steak "Mexico" with vegetable salsa & country potatoes

Das Hacksteak in seiner sehr gleichmässigen, ovalen Form sah man meiner Meinung zwar an, dass es sich um vorgefertigt erworbene Ware handelte, das schmälerte den angenehmen Geschmack aber nicht: Es erwies sich als saftig, würzig und gut durchgebraten. Als Garnitur fand sich außerdem eine fruchtige, mild gewürzte Tomatensauce mit Mais und Stückchen von Zucchini und Möhren sowie als Sättigungsbeilage zahlreichen, außen knusprigen und innen angenehm weichen, wohl frittierten Kartoffelspalten, den Country potatoes. Und auch das zusätzliche Mischgemüse aus Möhren, Blumenkohl, grünen Bohnen und Erbsen war noch angenehm heiß und gut genug gewürzt, so dass ich hier keine Kritik anbringen kann. Der kleine Becher fast ungesüßten Naturjoghurts, der vermischt der roten Grütze aus Johannisbeeren zum leckeren Fruchtjoghurt wurde, schloss das heutige Mittagsmahl schließlich überaus gelungen ab. Auch wenn nicht gerade Kalorienoptimal dennoch ein gelungenes Mittagsmahl, ich war überaus zufrieden.
Beim Rennen um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala lieferten sich heute die Penne Rigata und das Rinderhacksteak “Mexico” ein enges Kopf an Kopf Rennen, das meiner Meinung nach das Hacksteak schließlich knapp für sich entscheiden konnte. Nach den Penne Rigata auf Platz zwei folgten schließlich die Asia-Gerichte auf Platz drei und der Curryreis mit Zucchini-Möhrenragout auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Rinderhacksteak: ++
Gemüsesalsa: ++
Country Potatoes: ++
Gemüsemix: ++
Naturjoghurt mit roter Grütze: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “Rinderhacksteak “Mexico” mit Gemüsesalsa & Country potatoes [04.02.2013]”

  1. […] hinein geschnitten – sehr uninspiriert. Das hatte ich bei früheren Varianten, z.B. hier, hier oder hier schon deutlich besser erlebt. Da muss ich leider Punkte abziehen, selbst wenn ich die […]

  2. […] interessante Alternative zur sonst verwendeten Gemüsesalsa wie zum Beispiel hier, hier oder hier. Die Country Potatoes unterschieden sich heute auch von der sonst servierten Variante, denn die mit […]

Leave a Reply