Shrimps Currynudeln [21.04.2010]

Das “Schweineschnitzel mit Pommes Frites und Zitrone“, welches als Globetrotter-Speise heute angeboten wurde, war wohl das verlockenste aller Gerichte. Aber auch die traditionell-regionalen “Kartoffeltaschen mit Frischkäse gefüllt auf buntem Rahmgemüse” reizte mich durchaus. In der Asia-Ecke gab es außerdem “Chop Suey – gemischtes Asiatisches Gemüse, gebraten in Kokosmilchsoße” sowie “Nua Pad Numman Hoi – Gebratene Rindfleischstreifen mit Pilzen, frischem Gemüse in Austernsauce“. Meinen Bestrebungen der Gewichtsreduktion folgend entschied ich mich aber letztlich auf das heutige Vitality-Gericht in Form von “Shrimps Currynudeln mit Gemüsen und gebratenem Scampi“, welches nach Kantinenangaben mit 533kcal pro Portion zu verrechnen war. Auf Nachtisch oder ähnliches verzichtete ich dabei natürlich.

Shrimps-Currynudeln / curry noodles with shrimps

Mit einem einzelnen, mittelgroßen Scampi garniert kam das Gericht mit einer mittleren Portion Bandnudeln daher, die mit einer aus Gemüse und kleinen Shrimps bestehenden Garnitur versehen war. Die Nudeln selbst erwiesen sich leider als relativ Geschmacksneutral, das Attribut Curry bezog sich hier wohl nur auf die gelbliche Färbung der Nudeln. Die Garnitur war da schon etwas würziger. Ich entdeckte neben den Shrimps unter anderem Karotten, Erbsen, Stücke von Babymaiskolben und winzige Zucchiniwürfel – der Rest war so sehr zerkleinert dass ich sie nicht eindeutig identifizieren konnte. Trotz der recht guten Würzung der Garnitur muss ich das Gesamtgericht, dessen Krönung eindeutig der Scampi war, als relativ lasch bezeichnen. War ok, ich hatte mir aber etwas mehr erwartet.
Größter Beliebtheit bei den anderen Gästen erfreute sich natürlich heute das Schnitzel mit Pommes Frites, gefolgt von den Asia-Speisen und den Kartoffeltaschen, wobei ich denke dass die Kartoffeltaschen dabei noch leicht vor den Asia-Speisen lagen, aber klar vor den Currynudeln mit Shrimps, die ich aber auch hier und da auf den Tabletts sah. Ich denke mit den Kartoffeltaschen wäre ich heute auch ganz gut gefahren, eine kurze Überprüfung zeigte mir, dass sie Kalorientechnisch nicht erheblich schlimmer waren wie die Nudeln. Hinzu kam dass die Dauer der Sättigung nicht sehr lange hielt – aber bis zu meinem Abendbrot gerade vorhin hielt ich es glücklicherweise noch durch.

Mein Abschlußurteil:
Currynudeln: +
Shrimps-Gemüse-Mix: ++
Scampi: +

« « FitVital Quark & Banane | Bio-Joghurt & Banane » »

3 Kommentare to “Shrimps Currynudeln [21.04.2010]”

  1. Currynudeln mit Shrimps & Scampis [29.09.2010] | Subnetmask meinte am 29.09.2010 um 20:34 Uhr :

    […] gleichartiges Gericht hatte ich schon mal hier probiert und meine Beurteilung war damals nicht so gut ausgefallen – doch das hatte ich in […]


  2. Hirschgulasch mit Knöpfle [12.01.2011] | Subnetmask meinte am 12.01.2011 um 20:52 Uhr :

    […] Küche mit Shrimps Currynudeln mit Gemüsen und gebratenem Scampi (was ich hier und hier auch schon mal versucht hatte) Gerichte mit Meeresfrüchten angeboten wurde und ich ja […]


  3. Fischfilet in Chilisauce [23.03.2011] | Subnetmask meinte am 23.03.2011 um 21:04 Uhr :

    […] etwas passendes: Shrimps Currynudeln mit Gemüsen und gebratenem Scampi, ein Gericht was ich hier und hier schon einmal probiert und für gut befunden hatte. Natürlich klangen auch die […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>