Putenfilet auf Tomaten-Lauch-Risotto [01.10.2010]

Wie nicht anders erwartet gestaltete sich das Angebot auch am heutigen Freitag nach dem üblichen Muster: ein Fischgericht, heute in Form von “Tintenfischringe mit Kartoffelsalat und Remouladensauce” bei Globetrotter, eine Süßspeise, heute “Dampfnudel mit Vanillesauce” und schließlich ein Geflügelgericht, nämlich “Gebratenes Putenfilet mit Tomaten-Lauch-Risotto mit Brokkoliröschen” bei Vitality. Außerdem gab es an der Asia-Theke heute u.a. “Chinagemüse mit Tongo Pilzen in Erdnußsauce nach Quanton Art” oder “Gai Pad Bai Krapao – Hähnchenfiletstreifen mit Chili, frischem Gemüse und frischem Thai Basilikum” – aber da ich ja bereits gestern bei den asiatischen Speisen zugeschlagen hatte ließ ich dies heute mal außen vor. Meine Entscheidung fiel so also auf den gebratene Putenfilet, zu dem ich mir noch einen Becher Fruchtquark von der Desserttheke wählte.

Putensteak & Broccoli

Fangen wir bei der schlechtesten Komponente des ganzen an: dem Broccoli. Ich mag Broccoli durchaus, so viel sei zu Beginn gleich gesagt. Aber es sollte doch bitte einigermaßen heiß und etwas klein geschnitten sein, wobei Zweiteres von niedriger Priorität ist. Aber leider versagte das heutige Gemüse schon beim ersten Faktor, denn es erwies sich als vielleicht gerade noch Handwarm. Zum Glück erwies sich dies aber als einziger wirklicher Kritikpunkt bei diesem Gericht. Das Putenfilet war gut durchgebraten, saftig und schmackhaft und der Reis, es handelte sich hier wohl um Vollkornreis, der mit Tomate und Lauch verfeinert war, gab eine gute Sättigungsbeilage ab. In der Summe ein schmackhaftes und vor allem sättigendes Hauptgericht. Beim Quark hatte ich weniger Glück. Zwar war er sehr reich an verschiedenen Früchten, aber geschmacklich erwies er sich als leicht bitter. Ob dies nun an einer der Zutaten oder am Quark selbst lag ließ sich allerdings nicht genau bestimmen.
Bei der Allgemeinheit des Kantinenpublikums lagen heute aber mehr als deutlich deutlich die Tintenfischringe auf dem ersten Platz. Auf Platz zwei folgten meiner Ansicht nach die Asia-Speisen, dann das Putenfilet und schließlich die Dampfnudel. Aber diese Verteilung ist ja auch inzwischen fast schon kategorisch für den Freitag. Hätte ich kalorientechnisch nicht so meine Bedenken gehabt, wären die Calamari durchaus auch meine erste Wahl gewesen, aber mit Mayonaise angemachter Kartoffelsalat in Kombination mit Remoulade erschien mir eindeutig zu heftig. Aber letztlich war ich, von kleinen Abstrichen abgesehen, auch mit dieser Entscheidung ganz gut gefahren.

Mein Abschlußurteil:
Gebratenes Putenfilet: ++
Tomaten-Lauch-Risotto: ++
Broccoli: +

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

One Response to “Putenfilet auf Tomaten-Lauch-Risotto [01.10.2010]”

  1. […] Putensteak mit Tomaten-Lauch-Risotto / Turkey grace with herb earth flavoring risotto Image by JaBB [Review] […]

Leave a Reply