Putengeschnetzeltes “Zigeuner Art” [15.02.2011]

Natürlich ließ ich heute die asiatischen Angebote in Form von Gaeng Kiew Wan Pak – Gebratenes frisches Gemüse in grünem Thaicurry und Nua Pad PKratiem Prik Thai – Gebratenes Rindfleisch mit frischem Gemüse, Knoblauch, schwarzem Pfeffer und Zwiebeln heute mal außen vor, da ich ja gestern bereits von dort gekostet hatte. Die Tortelloni al pesto basilico aus dem Bereich Vitality klang schon mal ganz lecker und einen Moment überlegte ich auch, beim traditionell-regionalen Fleischpflanzerl mit Pilzrahmsauce, dazu Kartoffelpüree zuzugreifen. Aber als ich im Bereich Globetrotter das Putengeschnetzeltes “Zigeuner Art” mit Reis entdeckte, entschied ich mich dann doch für dieses Gericht. Ergänzt wurde es noch durch einen kleinen Becher Bayrische Creme von der Dessertheke.

Putengeschnetzeltes Zigeuner Art / Turkey chop with paprika sauce

EIne gute Entscheidung wie ich nach den ersten Bissen feststellen durfte. Gemeinsam mit dem zarten und saftigen Putenstücken fand sich in dem geschnetzelten auch Erbsen, Paprika, Champignonscheiben und Zwiebeln – eine von der Würzung her eher milde, aber dennoch wie ich fand sehr schmackhafte Kreation, die ich mir mit dem Reis vermengte und mit Genuss verzehrte. Und auch an der Bayrischen Creme, eine Art Vanille-Mousse, gab es absolut nichts auszusetzen.
Bei der Allgemeinheit des Kantinenpublikums schien heute das Fleischpflanzerl ziemlich eindeutig den ersten Platz auf der Beliebtheitsskala zu belegen. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte und auf Platz drei zumindest meines Eindrucks nach die Tortellini. Somit kam das Putengeschnetzelte nur auf den vierten Platz, eine Entwicklung die ich nicht Erwartet hatte. Dabei waren diese Tortellini nach Aussage eines Kollegen der sie probiert hatte gar nicht mal so gut – aber manchmal hält eben auch die Entscheidungsfreude der Kantinenpublikums Überraschungen für mich bereit.

Mein Abschlußurteil:
Putengeschnetzetes “Zigeuner Art”: ++
Reis: ++
Bayrische Creme: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *