Archive for September, 2020

Asiatische Weißkohl-Nudelpfanne mit Huhn – das Rezept

Wednesday, September 16th, 2020

Es war zwar Mittwoch und ich hatte nach der Arbeit keine sonderlich große Lust zu kochen, aber ich wollte mich auch nicht die Woche über nur von belegten Semmeln und Sandwiches ernähren, daher zwang ich mich selbst in die Küche und dort eine Asiatische Weißkohl-Nudelpfanne mit Hühnchen zuzubereiten. Die Mengenverhältnisse im zugrunde liegenden Rezept waren dabei etwas unausgewogen, für meinen Geschmack etwas zu viel Nudeln und etwas zu wenig Kohl, was wohl auch damit zusammenhing dass ich die Mengen aus amerikanischen Angaben umrechnen musste, aber ich habe die Mengen in meinem hiesigen Rezept noch einmal angepasst, damit die Verhältnisse der einzelnen Zutaten jetzt optimal sein sollte. 😉 Außerdem erweiterte ich das ursprüngliche Rezept um etwas Fleisch in Form von Hähnchenbrustfilet. Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich dies vielleicht sogar noch mariniert, so aber musste es sich mit ein paar Gewürzen begnügen. Das Ergebnis was trotzdem ein überaus leckeres Gericht, dessen optimiertes Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

  • 200g Mie-Nudeln oder Ramen
  • 2 Möhren (110-120g)
  • 65-70g frischen Ingwer
  • 1 halber Kopf Weißkohl (ca. 750-800g)
  • 500g Hähnchenbrust-Filet
  • 1 größere Zwiebel
  • 4-5 Zehen Knoblauch
  • 2-3 Esslöffel helles Sesamöl
  • 6 Esslöffel helle Sojasauce (90ml)
  • 4 Esslöffel dunkles Sesamöl (60ml)
  • 1 Esslöffel Maisstärke
  • etwas Sriracha-Sauce zum abschmecken
  • evtl. 1 Stange Frühlingzwiebel in Röllchen zum garnieren
  • Beginnen wir also damit, die Möhren zu schälen
    01 - Peel carrots / Möhren schälen

    und zu reiben
    02 - Grate carrots / Möhren reiben

    damit wir am Ende schmale Stifte erhalten.
    03 - Grated carrots / Möhren gerieben

    Außerdem schälen wir den Ingwer
    04 - Peel ginger / Ingwer schälen

    und reiben ihn fein. Ich benutze für so etwas gerne meine Parmesanreibe.
    05 - Grate ginger / Ingwer reiben

    Als nächstes halbieren wir den Weißkohl, decken die Schnittstelle der einen Hälfte mit Frischhaltefolie ab und legen sie zurück in den Kühlschrank während wir die andere Hälfte noch einmal halbieren,
    06 - Quarter cabbage / Kohl vierteln

    den Strunk heraus schneiden,
    07 - Cut out stalk / Strunk entfernen

    die äußeren, lederartigen Blätter entfernen
    07 - Cut out stalk / Strunk entfernen

    und den verbliebenen Kohl in schmale Streifen schneiden, wobei wir die einzelnen Stücke gerne noch einmal halbieren dürfen.
    09 - Cut cabbage in stripes / Weisskohl in Streifen schneiden

    Nachdem wir dann die Zwiebel geschält und gewürfelt
    10 - Dice onion / Zwiebel würfeln

    sowie die Knoblauchzehen geschält haben
    11 - Peel garlic cloves / Knoblauchzehen schälen

    waschen wir die Hähnchenbrustfilets, trocknen sie, schneiden sie in mundgerechte Würfel
    12 - Dice chicken breasts / Hähnchenbrust würfeln

    und würzen sie rundherum mit Salz und Pfeffer. Dabei sollten wir aber sparsam mit Salz umgehen, da auch die später verwendete Sojasauce ein salziges Aroma mitbringt.
    13 - Season diced chicken / Hähnchenwürfel würzen

    Anschließend erhitzen wir etwa zwei Esslöffel helles Sesamöl in einer Pfanne auf leicht erhöhter Stufe,
    14 - Heat sesame oil in pan / Sesamöl in Pfanne erhitzen

    geben die gewürzten Hähnchenbrustwürfel hinein,
    15 - Put diced chicken in pan / Hähnchenwürfel in Pfanne geben

    braten sie scharf rundherum goldbraun an, so dass etwas Röstaromen entstehen
    16 - Brown chicken dices / Hähnchenwürfel scharf anbraten

    und entnehmen sie dann wieder, um sie erst einmal bei Seite zu stellen.
    17 - Put chicken aside / Hähnchen bei Seite stellen

    Unter Zugabe von einem weiteren Esslöffel hellem Sesamöl geben wir nun die geriebenen Möhren,
    18 - Put grated carrots in pan / Geriebene Möhren in Pfanne geben

    die gewürfelte Zwiebel,
    19 - Add onion Zwiebel hinzufügen

    den geriebenen Ingwer
    20 - Intersperse grated ginger / Geriebenen Ingwer einstreuen

    sowie die Weißkohl-Streifen in die Pfanne
    21 - Add cabbage stripes / Kohlstreifen addieren

    und dünsten alles für 3-4 Minuten an
    22 - Braise / Andünsten

    bevor wir dann auch die Knoblauchzehen in zu den anderem Gemüse in die Pfanne pressen
    23 - Squeeze garlic / Knoblauch dazu pressen

    und alles geschlossen auf leicht reduzierter Stufe für 15-20 Minuten dünsten bis der Kohl weich ist,
    24 - Braise closed / Geschlossen dünsten

    wobei wir es natürlich regelmäßig umrühren sollten, damit nichts anbrennen kann.
    25 - Stir from time to time / Zwischendurch rühren

    Diese Zeit können wir nutzen um die Mie-Nudeln oder den Ramen mit kochendem Wasser zu übergießen
    26 - Douse mie noodles with boiling water / Mie-Nudeln mit heißem Wasser übergießen

    und für 4-5 Minuten gar ziehen lassen, wobei wir sie nach etwa 2 Minuten mit einer Gabel etwas auseinander pflücken.
    27 - Dissipate noodles with fork / Nudeln mit Gabel zerpflücken

    Außerdem geben wir die sechs Esslöffel helle Sojasauce in eine Schüssel,
    27 - Dissipate noodles with fork / Nudeln mit Gabel zerpflücken

    addieren die vier Esslöffel dunkles Öl aus geröstetem Sesam,
    29 - Add sesame oil / Sesamöl addieren

    streuen den Esslöffel Maisstärke ein
    30 - Add cornstarch / Maisstärke hinzufügen

    und verrühren alles gründlich miteinander.
    31 - Stir well / Gründlich verrühren

    Nachdem wir die Nudeln abgegossen haben, geben wir ihnen kurz Zeit um abzutropfen,
    32 - Drain noodles / Nudeln abtropfen lassen

    geben sie zum angedünsteten Gemüse in die Pfanne,
    33 - Put noodles in pan / Nudeln in Pfanne geben

    addieren auch gleich die zuvor angebratenen Hähnchenbrustwürfel
    34 - Add diced chicken / Hähnchenwürfel dazu geben

    und vermischen alles gründlich miteinander
    35 - Mix well / Gründlich vermischen

    um dann die zuvor hergestellte Sojasauce-Sesamöl-Mischung dazu zu gießen
    35 - Mix well / Gründlich vermischen

    und erneut alles gründlich zu verrühren. Die Mischung entfaltet ihren Geschmack vor allem in Verbindung mit Ingwer und Knoblauch.
    37 - Stir / Verrühren

    Während alles für 3-4 Minuten noch einmal durchgebraten wird, schmecken wir alles zusätzlich mit einigen kräftigen Spritzern süß-scharfer Sriracha-Sauce sowie evtl. noch etwas zusätzlicher Sojasauce ab.
    38 - Taste with sriracha sauce / Mit Sriracha-Sauce abschmecken

    Anschließend können wir das fertige Gericht auch schon, vielleicht garniert mit etwas mehr Sriracha und Ringen einer frischen Frühlingszwiebel, servieren und genießen.
    39 - Asian cabbage chicken stir fry - Served / Asiatische Weißkohl-Nudelpfanne mit Huhn - Serviert

    Die Mischung aus Sojasauce und dunklen Sesamöl entfaltete in Verbindung mit Ingwer und Knoblauch ein wunderbares Aroma, das geschmacklich wunderbar mit dem weich gegarten Kohl, den Möhren und den den zarten Hähnchenwürfeln harmonierte. Ingwer und Sriracha-Sauce sorgten dabei auch noch für eine zusätzliche deutliche, aber nicht zu dominante Schärfe. Sehr lecker. Allerdings fand ich, wie einleitend schon erwähnt, das Verhältnis von Kohl zu Nudeln nicht ganz ausgewogen, es hätte gerne etwas mehr Kohl und etwas weniger Nudeln sein können – aber ich habe die Mengen ja für diese Veröffentlichung noch einmal angepasst, so dass es jetzt fast optimal sein dürfte. Alles in allem aber eine sehr leckeres Rezept, das wenn es im Kühlschrank durchgezogen ist bestimmt noch einmal besser schmecken dürfte. Ich habe ja noch einiges übrig und werde dann zu späterer Zeit natürlich darüber berichten. 😉

    40 - Asian cabbage chicken stir fry - Side view / Asiatische Weißkohl-Nudelpfanne mit Huhn - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Eier-Puten-Sandwich & Leberkässemmel [16.09.2020]

    Wednesday, September 16th, 2020

    In meinem heimischen Kühlschrank lagerte noch ein Eier-Puten-Sandwich aus dem Netto-Discounter, das ich mir heute für den Mittag mit an die Arbeit nahm. Doch ich befürchtete dass mir das nicht ausreichen könnte, daher ließ ich mir von einem Kollegen kurzentschlossen noch eine Leberkässemmel vom Bäcker mitbringen. Gegessen wurde dann heute gemeinsam mit fast allen anwesenden Kollegen im Innenhof des Bürogebäudes bei für Mitte September eigentlich viel zu warmen Sonnenschein-Wetter.

    Egg turkey sandwich & meatloaf bun / Eier-Puten-Sandwich & Leberkässemmel

    Das Sandwich war, ganz wie erwartet leider nicht mehr ganz frisch und das Weißbrot war etwas labberig geworden, aber das wurde aus dem reichhaltigen Belag aus mehreren Lagen Putenschinken, Scheiben von gekochten Eiern, Paprikastückchen und Kräuterfrischkäse weitgehend ausgeglichen. Und eigentlich war ich daher fast schon satt, die Leberkässemmel wäre also eigentlich nicht notwendig gewesen – ich ärgerte mich ein wenig, denn das war ein typisches Beispiel für den Ausspruch: Die Augen waren mal wieder größer als der Magen.. Aber verkommen lassen konnte ich es natürlich auch nicht, daher verschwand die lauwarme, etwa fingerdicke Leberkässcheibe auf knusprig-frischen Brötchen schließlich auch noch in meinem Magen. Heute Abend darf es dann aber gerne etwas kleineres sein, vielleicht verzichte ich auch ganz aufs Abendessen. Mal sehen…. 😉

    Salami-Pizzaschnitten & Leberkässemmel [15.09.2020]

    Tuesday, September 15th, 2020

    Heute begab ich mich wieder ins Büro, um von dort zu arbeiten. Leider hatte ich mich gestern Abend nicht mehr dazu durchringen können zu kochen, daher musste ich nach langer Pause mal wieder auf die Bäckerei beim nahen Rewe zurückgreifen. Dort entschied ich mich wieder einmal für die klassische Kombination aus Doppelter Salami-Pizzaschnitte und einer Leberkässemmel.

    Salami pizza slices & meatloaf bun / Salami-Pizzaschnitten & Leberkässemmel

    Die warmen Pizzaschnitten erwiesen sich wieder als angenehm knusprig und auch angenehm pikant gewürzt, allerdings waren die Schalen der Pepperonicis teilweise etwas zu fest und von der Struktur her wie Plastik, daher musste ich sie aussortieren. Ansonsten aber schon mal ganz lecker. Um richtig satt zu werden fehlte aber noch etwas. Daher war es gut, dass ich mir noch die Leberkässemmel geholt hatte. Die mehr als fingerdicke Scheibe warmen Leberkäses auf einem knusprig-frischen Brötchen sorgte schließlich dafür, dass ich den Nachmittag ohne Hungergefühlt weiter arbeiten konnte. 😉

    Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse – Resteverbrauch [10. – 14.09.2020]

    Monday, September 14th, 2020

    Jetzt hat mein Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken und Gemüse, den ich am Abend des Donnerstag letzter Woche noch schnell gekocht hatte doch tatsächlich bis einschließlich dem heutigen Montag gereicht.
    Zuerst nahm ich mir am Donnerstag eine Tupperbox damit an die Arbeit mit
    Potato pasta casserole with ham & veggies - Leftovers I / Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse - Resteverbrauch I
    und machte mir den Inhalt dort in der Mikrowelle heiß. Schmeckte weiterhin sehr lecker und kaum schlechter als frisch gekocht.
    Und auch am Freitag, an dem ich in Homeoffice arbeitete, landete eine weitere Portion auf meinen Mittagsteller – ebenfalls in der Mikrowelle heiß gemacht.
    Potato pasta casserole with ham & veggies - Leftovers I / Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse - Resteverbrauch II
    Das gleiche galt für den Samstag,
    Potato pasta casserole with ham & veggies - Leftovers III / Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse - Resteverbrauch III
    den Sonntag
    Potato pasta casserole with ham & veggies - Leftovers IV / Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse - Resteverbrauch IV
    und den heutigen Montag, wo ich ebenfalls wieder in Homeoffice arbeitete.
    Potato pasta casserole with ham & veggies - Leftovers V / Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse - Resteverbrauch V
    Ich hatte ja etwas bedenken wegen des im Auflauf verwendeten Ei, dass es nicht ganz so lange halten würde, aber es gab die gesamten sechs Portionen die dieses Gericht über hielt niemals etwas zu beanstanden. Praktischer Seiteneffekt des fest gebackenen Gusses war außerdem: Man konnte das Gericht einfach in gleich große Blöcke zerteilen, dann in Boxen lagern und am Stück wieder aufwärmen. Ich liebe praktisches essen fast genau so wie ich leckeres Essen mag… 😉
    Im Nachhinein gesehen würde ich aber vielleicht die Menge an Gemüse noch etwas erhöhen und die Menge an Kartoffeln und Nudeln noch etwas reduzieren. Ich fand die Verteilung letztlich doch nicht so ganz optimal. Etwas mehr Gemüse hätte dem Gericht doch ganz gut getan, auch wenn es in dieser Ausführung natürlich dennoch lecker war. Vor allem das Lauch ging ein wenig unter, und das obwohl ich recht viel davon verwendet hatte. Außerdem werde ich mir überlegen, ob ich nicht einen Teil des Kochschinkens durch geräucherten Speck ersetzen kann, denn das gibt dem Gericht noch zusätzliche leckere Aromen. Denn nach sechs Portionen kann ich das, so denke ich, besonders gut beurteilen, was man am Gericht noch verbessern kann.

    Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse – das Rezept

    Wednesday, September 9th, 2020

    Normalerweise koche ich ja nur am Wochenende, aber ich hatte mir entgegen dieser Angewohnheit dieses Mal am Mittwoch Abend in die Küche gestellt und mir noch etwas leckeres zubereitet: einen Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken und Gemüse. Kartoffeln hatte ich sowieso noch vorrätig, den Rest besorgte ich mir auf dem letzten Heimweg von der Arbeit. Inspiriert wurde ich für dieses Rezept durch einen Beitrag bei emmiKochEinfach.de, den ich noch etwas um zusätzliche Gemüsesorten wie Lauch oder Möhren erweiterte, dafür aber die Mengen an Kartoffeln und Nudeln ein wenig reduzierte.
    Die Mischung aus zwei Zutaten mit hohen Kohlehydraten wie Kartoffeln und Nudeln ist zwar nicht die Regel beim Kochen, ist aber auch nicht so ungewöhnlich wie man vielleicht denkt. Bestes Beispiel ist der Grenadiermarsch aus der östereichisch-ungarischen Küche. Und streng genommen zählen ja auch Kartoffeln zum Gemüse. 😉 Ich hatte aber keine Bedenken beides zu mischen und das Ergebnis zeigte, dass sich mit dieser Kombination leckere Gerichte kochen lassen. Damit aber auch schon genug der langen Vorrede, kommen wir nun zum eigentlichen Rezept:

    Was benötigen wir also für 5-6 Portionen?

  • 200g Möhren
  • 1 größere Stange Lauch
  • 650g festkochende Kartoffeln
  • 180g kleinere Nudeln (z.B. kleine Maccaroni)
  • 200g Erbsen (TK)
  • 250ml Sahne
  • 100g Creme fraiche
  • 4 Eier (Größe M)
  • 150g geriebener Käse (z.B. Mozzarella & Cheddar)
  • 1-2 Teelöffel gekörnte Brühe
  • 2 Esslöffel Öl zum braten
  • Salz, Pfeffer & frisch geriebene Muskatnuss zum würzen
  • Evtl. frisches Schnittlauch zum garnieren
  • Beginnen wir also damit, die Möhren zu schälen
    01 - Peel carrots / Möhren schälen

    und sie in kleinere Stücke zu schneiden.
    02 - Shred carrots / Möhren zerkleinern

    Außerdem putzen wir den Lauch, schneiden ihn in dünnere Ringe,
    03 - Cut leek in rings / Lauch in Ringe schneiden

    zerkleinern die Ringe noch einmal
    04 - Cut leek rings / Lauchringe klein schneiden

    und würfeln den gekochten Schinken.
    05 - Dice ham / Schinken würfeln

    Nachdem wir dann eine Topf mit Wasser zum kochen aufgesetzt haben
    06 - Bring water in pot to a boil / Topf mit Wasser aufsetzen

    schälen wir dann auch die Kartoffeln
    07 - Peel potatoes / Kartoffeln schälen

    und schneiden sie in kleine Würfel mit ca. 1cm Seitenlänge.
    08 - Dice potatoes / Kartoffeln würfeln

    Inzwischen dürfte dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei bis drei Teelöffeln Salz sowie den 1-2 Teelöffeln gekörnte Brühe versehen
    09 - Salt water & add granulated broth / Wasser salzen & gekörnte Brühe hinzufügen

    und die Kartoffelwürfel für 8-9 Minuten darin gar kochen können.
    10 - Cook potatoes / Kartoffeln kochen

    Da die von mir verwendeten Nudeln, die Maccaroni auch 8-9 Minuten brauchen sollten, fügte ich die auch gleich hinzu.
    11 - Add pasta / Nudeln addieren

    In der Zwischenzeit können wir die beiden Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen
    12 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen

    und die Möhrenwürfel hinein geben, um sie anzudünsten. Dieses Wurzelgemüse braucht erfahrungsgemäß am längsten um gar zu werden.
    13 - Put carrots in pan / Möhren in Pfanne geben

    Etwas 4-5 Minute vor Garende fügen wir auch noch die TK-Erbsen zu Nudeln und Kartoffeln in den Topf um sie ein wenig zu garen. Ich hätte sie zwar auch in der Pfanne braten können, aber hier erschien mir blanchieren sinnvoller.
    14 - Put peas in boiling water / Erbsen in kochendes Wasser geben

    Anschließend geben wir auch den zerkleinerten Lauch zu den Möhren in die Pfanne
    15 - Add leak / Lauch hinzufügen

    und dünsten beide Gemüsesorten für einige Minuten an bis sie gar sind.
    16 - Braise vegetables / Gemüse andünsten

    Jetzt sollte auch bald Kartoffeln, Nudeln & Erbsen gar sein, so dass wir sie abgießen und abtropfen lassen können.
    17 - Drain potatoes, pasta & peas / Kartoffeln, Nudeln & Erbsen abtropfen lassen

    Schließlich geben wir auch noch den gewürfelten Schinken in die Pfanne
    18 - Put ham in pan / Schinken in Pfanne geben

    und dünsten ihn ebenfalls für einige Minuten mit an. Anschließend nehmen wir die Pfanne von der Kochplatte und lassen alles etwas abkühlen.
    19 - Braise ham / Schinken mit andünsten

    Währenddessen geben wir die Sahne und die Creme fraiche in eine Schüssel,
    20 - Put cream & Creme fraiche in bowl /  Sahne & Creme fraiche in Schüssel geben

    schlagen die vier Eier hinein
    21 - Add eggs / Eier hinzufügen

    und verrühren alles gründlich miteinander
    22 - Stir well / Gründlich verrühren

    wobei wir es mit einem halben Teelöffel Salz sowie einer kräftigen Portion frisch geriebenen Pfeffer und Muskatnuss würzen.
    23 - Season with salt, pepper & nutmeg / Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss würzen

    Schließlich geben wir die Kartoffeln, Nudeln und Erbsen zurück in den Topf,
    25 - Add veggies & ham / Gemüse & Schinken hinzufügen

    addieren Möhren, Lauch und Schinken
    25 - Add veggies & ham / Gemüse & Schinken hinzufügen

    und vermischen alles gründlich miteinander.
    26 - Mix well / Gründlich vermischen

    Während der Ofen auf 200 Grad vorheizt, fetten wir schließlich eine Auflaufform aus,
    27 - Grease casserole / Auflaufform ausfetten

    geben die zuvor hergestellte Mischung hinein, verteilen alles gleichmässig,
    28 - Put ham veggie mix in casserole /  Schinken-Gemüse-Mischung in Auflaufform geben

    verteilen die Sahne-Eier-Mischung darüber
    29 - Douse with cream egg mix / Mit Sahne-Eier-Mischung übergießen

    vermischen alles noch einmal gründlich miteinander, streichen es glatt
    30 - Stir / Vermischen

    und bestreuen alles abschließend mit geriebene Käse. Ich entschied mich für meine bereits mehrfach bewährte Mischung aus Mozzarella und Cheddar.
    31 - Dredge with cheese / Mit Käse bestreuen

    Schließlich schieben wir die so befüllte Auflaufform auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen und backen es für ca. 25 Minuten, bis der Käse goldbraun gebacken und die Eier-Sahne-Mischung gestockt ist.
    32 - Bake in oven / Im Ofen backen

    Wer mag kann jetzt noch etwas Schnittlauch in Röllchen schneiden, um das fertige Gericht damit garnieren zu können.
    33 - Cut chives in rolls / Schnittlauch in Röllchen schneiden

    Schließlich entnehmen wir die Auflaufform wieder aus dem Ofen, lassen den Inhalt sich kurz etwas setzen
    34 - Potato pasta casserole with ham & veggies - Finished baking / Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse - Fertig gebacken

    und können das Gericht anschließend portionieren um es mit Schnittlauch garniert zu servieren und zu genießen.
    35 - Potato pasta casserole with ham & veggies - Served / Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse - Serviert

    Zum Glück hatte ich bei den Gewürzen nicht gespart, so dass die gelungene Kombination auf Gemüse, Nudeln und Schinken einen angenehmes und kräftiges Aroma erhalten hatte. Ich hatte zwar überlegt, noch mit weiteren Gewürzen herumzuexperimentieren, es aber dann doch gelassen – und es zeigte sich dass Salz, Pfeffer und Muskatnuss hier absolut ausreichten, um ein sehr leckeres Gericht servieren zu können. Und bei Lauch, Erbsen und Möhren in einem Gericht kann man auch nicht viel falsch machen. Durch die gestockte Ei-Sahne-Mischung und den Käse ließ sich dieser Auflauf außerdem in praktische Rechtecke schneiden, die sich besonders einfach servieren ließen. Nur die Menge war, trotz des anfänglichen Bestrebens etwas weniger zu kochen, doch deutlich größer geworden als ich vorgehabt hatte. Na ja, werde ich einige Tage von zehren können, aber das ist bei einem so leckeren Gericht glücklicherweise nicht ganz so schlimm. 😉

    36 - Potato pasta casserole with ham & veggies - Side view / Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Schinken & Gemüse - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Hähnchen-Käse-Sandwich [09.09.2020]

    Wednesday, September 9th, 2020
    Chicken Cheese Sandwich / Hähnchen-Käse-Sandwich

    Heute machte ich wegen privater Termine noch mal Homeoffice. Zum kochen hatte ich aber im Laufe das Tages keine Zeit, daher begnügte ich mich mit einem Hähnchen-Käse-Sandwich der Firma City Farming, das ich mit am Tag zuvor für 1,99 Euro fertig belegt in einem Markt der Rewe-Kette gekauft hatte. Ich hatte mit dem Ei-Bacon-Sandwich des selben Herstellers bereits gute Erfahrungen gemacht und ich kannte diese Variante noch nicht, also habe ich zugegriffen. Aber diese Kombination erwies sich dann doch als kleine “Mogelpackung”, denn wie ich beim Verzehr feststellen durfte hate man das gewürfelte Hähnchenbrustfilet offensichtlich nur an der Schnittkante aufgelegt, der hintere Teil des Sandwiches bestand nur aus Salat, Aufstrich, Tomate und Käse – leider hab ich aber nicht daran gedacht dies auch mit einem Foto zu belegen, dazu war mein Hunger wohl zu groß. Außerdem waren die Tomatenscheiben so fest, dass man kaum durchbeißen konnte und daher in Folge beim Abbeißen komplett vom Sandwich zog. Die Grundidee war gut und die Kombination lecker, aber in der Realisierung gab es eindeutig noch Verbesserungsbedarf. 😉

    Französische Hähnchenpuffer – Resteverbrauch [07.09.2020]

    Monday, September 7th, 2020

    French chicken pancakes - Leftovers II  / Fränzösische Hähnchenpuffer - Resteverbrauch II
    Am heutigen Montag, an dem ich wie üblich Homeoffice machte, gab es nun die Reste meiner Französischen Hähnchenpuffer vom Sonntag, aufgewärmt in der Mikrowelle und garniert mit Kräuterquark und Schnittlauch. Geschmeckt haben sie zwar noch, aber frische Puffer sind eindeutig besser. Im Kühlschrank waren sie leider etwas labberig geworden und da half auch die Hitze durch die Mikrowelle wenig. Alternativ hätte ich sie erneut anbraten können oder in der Heißluftfritteuse erhitzen, das hätte sie vielleicht etwas knuspriger gemacht. Aber in der Mikrowelle ging es einfach schneller, da war ich einfach zu faul gewesen. 😉
    Damit sind sie aber auch schon alle, wobei ich zugeben muss dass ich gestern Abend noch ein paar kalt verzehrt hatte. Wirklich eine leckere Sache, ich kann das Rezept im vorherigen Beitrag nur noch ein weiteres Mal wärmstens empfehlen.
    French chicken pancakes - Leftovers II  / Fränzösische Hähnchenpuffer - Resteverbrauch II

    Französische Hähnchenpuffer – das Rezept

    Sunday, September 6th, 2020

    Als ich vor kurzem dieses Rezept für französische Hähnchenpuffer entdeckte, war ich sofort von der Idee begeistert. Auf die Idee Hähnchenfleisch direkt in ein Pfannkuchen oder Puffer zu verarbeiten war ich bisher nicht gekommen, dabei war es eigentlich naheliegend. Leider war das ursprüngliche Rezept was die genauen Mengen an Fleisch (Hähnchenbrust oder -schnenkel) angeht etwas ungenau, hier war von “4 Stück” die Rede, aber vier Hähnchenbrüste erschien mir zu viel und bei Hähnchenschenkeln mit all ihren Knochen wären vier Stück etwas zu wenig gewesen. Daher entschied ich einfach, so Pi mal Daumen 450g zu verarbeiten, war am Anfang auch noch etwas viel erschien, aber letztlich dann doch genau reichte. Und das Ergebnis dieses Kochexperimente möchte ich nun mit diesem Beitrag in gewohnter Form vorstellen. ☺️

    Was benötigen wir also für ca. 12 Pfannkuchen?

  • 450g Hähnchenbrustfilet
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4 Esslöffel Mehl
  • 4 Esslöffel Saure Sahne
  • 3 Eier
  • 4-5 Stiele frische Petersilie
  • Salz & Pfeffer zum würzen
  • Pflanzenöl zum braten
  • Evtl. Kräuterquark & frischer Schnittlauch zum garnieren
  • Beginnen wir damit, die Petersilienblättchen von den Stielen zu zupfen und anschließend gründlich zu zerkleinern.
    01 - Mince parsley / Petersilie zerkleinern

    Anschließend waschen wir die Hähnchenbrustfilets,
    02 - Hähnchenbrustfilet waschen / Wash chicken breasts

    tupfen sie gründlich trocken,
    03 - Pat chicken breasts dry / Hähnchenbrust trocken tupfen

    schneiden sie dann in möglichst kleine Stückchen
    04 - Cut chicken breasts in small pieces / Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden

    und würzen sie mit etwas Salz und Pfeffer.
    05 - Season chicken with salt & pepper / Hähnchen mit Salz & Pfeffer würzen

    Dann geben wir die Hähnchenstückchen in eine Schüssel,
    06 - Put chicken in bowl / Hähnchen in Schüssel geben

    pressen die Knoblauchzehen hinzu,
    07 - Squeeze garlic in bowl / Knoblauch dazu pressen

    streuen die vier Esslöffel Mehl darüber,
    08 - Add flour / Mehl einstreuen

    geben vier Esslöffel Saure Sahne hinzu,
    09 - Add sour cream / Saure Sahne addieren

    schlagen die drei Eier in die Schüssel,
    10 - Add eggs / Eier hinzufügen

    addieren die zuvor zerkleinerte Petersilie,
    11 - Add parsley / Petersilie einstreuen

    verrühren dann alles gründlich miteinander
    12 - Stir well / Gründlich verrühren

    und schmecken dabei alles noch einmal mit Salz und Pfeffer ab.
    13 - Taste with salt & pepper / Mit Salz & Pfeffer abschmecken

    Als geben wir so viel Öl in eine flache Pfanne, dass der Boden knapp bedeckt ist, erhitzen es,
    14 - Heat oil in pan / Öl in Pfanne erhitzen

    geben jeweils zwei Esslöffel der Teigmasse pro Puffer in die Pfanne,
    15 - Put dough in oil / Teigmasse ins Öl geben

    braten sie von beiden Seiten goldbraun an
    16 - Fry from both sides until golden brown / Beidseitig goldbraun anbraten

    und lassen die fertigen Pfannkuchen dann auf Küchenpapier abtropfen.
    17 - Drain on kitchen paper / Auf Küchenpapier abtropfen lassen

    Während wir die nächsten Hähnchenpuffer dann in der Pfanne braten
    18  - Fry more pancakes / Weitere Puffer braten

    halten wir die bereits fertigen Teile im auf 80 Grad vorgeheizten Backofen warm.
    19 - Keep pancakes hot in oven / Fertige Puffer im Ofen warm halten

    Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, etwas Schnittlauch zu waschen, trocken zu schütteln in in kleine Röllchen zu schneiden.
    20 - Cut chives in rolls / Schnittlauch in Röllchen schneiden

    Sobald der Teig verbraucht und alle Hähnchenpuffer gebraten sind, können wir sie auch schon – vielleicht garniert mit etwas Kräuterquark und dem frischen Schnittlauch – servieren und genießen.
    21 - French chicken pancakes - Served / Französische Hähnchenpuffer - Serviert

    Die Pfannkuchen mit ihrem saftigen und zarten Hähnchenfleisch erwiesen sich als wirklich gut gelungen. Ich hatte befürchtet dass sie etwas lasch schmecken könnten, doch allen voran das Knoblauch und die Petersilie gaben ihnen in Kombination mit Salz und Pfeffer doch ein sehr gelungenes Aroma. Und auch die Furcht dass das Hähnchenfleisch nicht komplett durchgebraten sein könnte war vollkommen unbegründet gewesen. Kombiniert mit leckerem Kräuterquark und dem frischen Schnittlauch eine wirklich leckere Sache, die sich mit erfreulich wenig Aufwand zubereiten ließ.

    22 - French chicken pancakes - Side view / Französische Hähnchenpuffer - Seitenansicht

    Guten Appetit