Posts Tagged ‘cheddar’

Cremige Käse-Makkaroni mit Speck & Röstzwiebeln (Mac & Cheese) – das Rezept

Thursday, October 26th, 2017

Inspiriert von Gericht, das ich am heutigen Montag in unserem Betriebsrestaurant verzehrt hatte, entschied ich mich am heutigen Freitag Abend dazu, spontan noch einmal etwas zu kochen. Beim Einkauf zum Wochenende besorgte ich mir zusätzlich zu den Zutaten die ich für meine ansonsten geplanten Gerichte noch die paar wenigen Dinge, die ich für dieses einfache und doch sehr leckere Gericht benötigte. Für die wichtigste Komponente, den Käse, begab ich mich dabei sogar extra an die Käse-Theke und ließ mir dort eine besonders würzige Variante eines original englische Cheddars geben. Und auch wenn sie im traditionellen englisch/britischen Mac & Cheese normalerweise keine Verwendung finden, addierte ich dennoch auch bei meiner Version etwas gewürfelten Bacon und ein paar Röstzwiebeln. In der Summe ein sehr leckeres Gericht, dass sich – sieht man mal von den Röstzwiebeln ab – in einem einzelnen Topf in etwa einer Viertelstunde zubereiten lässt. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das zugehörige Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für zwei Portionen?

250g Makkaroni
01 - Zutat Makkaroni / Ingredient macaroni

100g würziger Cheddar
02 - Zutat Cheddar / Ingredient cheddar

je 50g Edamer und Parmesan
03 - Zutat Edamer & Parmesan / Ingredient edamer & parmesan cheese

550ml Milch
04 - Zutat Milch / Ingredient milk

100g gewürfelter Speck
05 - Zutat gewürfelter Speck / Ingredient diced bacon

1 kleine Zwiebel
06 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

2-3 Esslöffel Butter (30-45g)
07 - Zutat Butter / Ingredient butter

1 Teelöffel Senf
08 - Zutat Senf / Ingredient mustard

sowie etwas Salz, Pfeffer und Chiliflocken zum würzen

Beginnen wir nun damit die Zwiebel in Ringe zu schneiden.
09 - Zwiebel in Ringe schneiden / Cut onion in rings

Anschließend dünsten wir die Speckwürfel gemeinsam mit der Butter an,
10 - Speck mit Butter anbraten / Braise beacon with butter

löschen alles mit der Milch ab,
11 - Mit Milch ablöschen / Deglaze with milk

geben die rohen Makkaroni hinzu
12 - Makkaroni addieren / Add macaroni

und lassen alles kurz aufkochen, um es anschließend auf leicht reudzierter Stufe vor sich hin köcheln zu lassen, bis die Makkaroni gar sind.
13 - Aufkochen & köcheln lassen / Bring to a boil & simmer

Parallel erhitzen wir etwas Butter in einer kleinen Pfanne,
14 - Butter in Pfanne erhitzen / Heat up butter in pan

geben die Zwiebelringe hinein
15 - Zwiebelringe in Pfanne geben / Put onion rings in pan

und bräunen sie in der Butter, bis sie die gewünschte Krossheit erreicht haben.
16 - Zwiebelringe anbraten / Fry onion rings

Zwischendurch sollten wir aber nicht vergessen, die Makkaroni ab und zu umzurühren, damit nichts anbrennt.
17 - Zwischendurch umrühren / Stir in between

Außerdem zerkleinern wir unseren Cheddar-Käse in grobe Würfel.
18 - Käse zerkleinern / Mince cheese

Die fertig gebratenen Zwiebelringe lassen wir dann auf einem Küchentuch etwas abtropfen. Ich persönlich mag sie dunkel, aber das kann natürlich jeder so einrichten wie er es mag.
19 - Zwiebelringe abtropfen lassen / Let drain onion rings

Sind die Makkaroni schließlich gar, geben wir auch den Cheddar, Edamer und Parmesan mit in den Topf
20 - Käse in Topf geben / Put cheese in pot

und lassen ihn unter rühren schmelzen.
21 - Verrühren & Käse schmelzen lassen / Stir & let melt cheese

Nun brauchen wir nur noch den Teelöffel Senf einzurühren,
22 - Senf einrühren / Stir in mustard

das Ganze mit Salz, Pfeffer
23 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

sowie ein paar Chiliflocken abzuschmecken
24 - Mit Chiliflocken abschmecken / taste with chili flakes

und können das Gericht anschließend, garniert mit den Röstzwiebeln, unmittelber servieren und genießen.
25 - Mac and Cheese with bacon & roast onions - Served / Cremige Käse-Makkaroni mit Speck & Röstezwiebeln - Serviert

Wie bereits erwähnt, hängt das Gelingen von guten Käsemakkaroni natürlich maßgeblich vom verwendeten Käse ab. Und da ich ja etwas mehr in guten, würzigen Cheddar investiert hatte, zahlte sich dies hier eindeutig aus. Zudem waren die Makkaroni durch die Verwendung von Milch bei der Zubereitung wunderbar cremig geworden. Salz, Pfeffer und ein paar Chiliflocken rundeten, gemeinsam mit den knusprigen Röstzwiebeln, dieses Gericht sehr gelungen ab. Ein schönes Beispiel der schnellen Küche, das ich bestimmt nicht zum letzten Mal zubereitet habe. Dank des vielen Käses und der verwendeten Butter sei aber noch der Hinweis gegeben, dass es sich hier keinesfalls um einen leichten Genuss handelt… 😉

26 - Mac and Cheese with bacon & roast onions - Side view / Cremige Käse-Makkaroni mit Speck & Röstezwiebeln - Seitenansicht

Guten Appetit

Pikante Nacho-Lasagne mit Ricottacreme & Jalapenos – das Rezept

Monday, October 9th, 2017

Das Rezept das ich heute vorstellen möchte, ist eine wunderbare Fusion der mexikanischen mit Elementen der italienischen Küche. Dabei verwendete ich eine selbst hergestellt Enchilada-Sauce, die vor allem durch ihre sehr gelungene Kombination von verschiedenen Gewürzen hervorstach. Zusätzlich wertete ich das Gericht durch die Verwendung einer Ricotta-Parmesan-Creme als Ersatz für die sonst übliche Bechamel-Sauce auf. Viel würziger Cheddar-Käse und einige Jalapenos rundeten das Gericht schließlich sehr gelungen ab. Daher möchte ich nicht versäumen, dieses Rezept hier in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

Für die Enchilada-Sauce

4 Frühlingszwiebeln
01 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient scallions

120g Tomatenmark (ca. 5-6 Esslöffel)
02 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
03 - Zutat Kreuzkümmel / Ingredient cumin

2 Teelöffel Chiliflocken
04 - Zutat Chiliflocken / Ingredient chili flakes

1 Teelöffel Salz
05 - Zutat Salz / Ingredient salt

1 Teelöffel edelsüßes Paprika
06 - Zutat Paprika / Ingredient paprika

1 Teelöffel Zwiebelpulver
07 - Zutat Zwiebelpulver / Ingredient  granulated onion

1 Esslöffel Weißweinessig
08 - Zutat Weißweinessig / Ingredient white wine vinegar

1/2 Teelöffel Oregano
09 - Zutat Oregano / Ingredient oregano

1/2 Teelöffel Zimt
10 - Zutat Zimt / Ingredient cinnamon

2 Teelöffel Knoblauchpulver
11 - Zutat Knoblauchgranulat / Ingredient granulated garlic

500ml Gemüsebrühe
12 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable broth

Sowie etwas Olivenöl
und evtl. ein bis zwei Esslöffel Speisestärke

Außerdem benötigen wir

500g Hackfleisch (Rind oder gemischt)
13 - Zutat Hackfleisch / Ingredient ground meat

1 große Zwiebel
14 - Zutat Zwiebel / Ingredient onions

2 Knoblauchzehen
15 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

300g Cheddar
16 - Zutat Cheddar / Ingredient cheddar

1 Beutel Taco-Gewürzmischung (für 4 Portionen)
17 - Zutat Taco-Gewürzmischung / Ingredient taco seasoning mix

1 Dose Baked Beans in Tomatensauce (400g)
18 - Zutat Baked Beans / Ingredient baked beans

2-3 Esslöffel Salsa-Sauce
19 - Zutat Salsa-Sauce / Ingredient salsa sauce

1 Beutel Nachos (Doritos)
20 - Zutat Nachos / Ingredient nachos

2 Tortillas
21 - Zutat Tortillas / Ingredient tortillas

1 kleine Dose Kidneybohnen
22 - Zutat Kidneybohnen / Ingredient kidney beans

1 kleine Dose Mais
23 - Zutat Mais / Zutat corn

40g Parmesan
24 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

100g Sauerrahm
25 - Zutat Sauerrahm / Ingredient sour cream

200g Ricotta
26 - Zutat Ricotta / Ingredient ricotta

1 Handvoll Jalapenos
27 - Zutat Jalapenos / Ingredient jalapenos

sowie etwas Olivenöl zum braten
und etwas Chiliflocken, Salz und Pfeffer zum würzen

Beginnen wir mit der Zubereitung der Enchilada-Sauce. Dazu waschen wir die Frühlingszwiebeln und schneiden sie in Ringe. Den weißen Teil verwenden wir für die Sauce, den grünen Teil später zum garnieren.
28 - Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden / Cut scallions in rings

Anschließend erhitzen wir etwas Olivenöl in einem Topf,
29 - Olivenöl in Topf erhitzen / Heat up olive oil in pot

dünsten die Frühlingszwiebeln darin für einige Minuten an,
30 - Frühlingszwiebeln andünsten / Braise scallions

geben das Tomatenmark,
31 - Tomatenmark hinzufügen / Add tomato puree

den Weißweinessig und die Gewürze hinzu,
32 - Weißweinessig & Gewürze addieren / Add white wine vinegar & seasonings

dünsten alles für einige weitere Minuten wieder mit an
33 - Gemeinsam anbraten / Braise together

und löschen es schließlich mit der Gemüsebrühe ab.
34 - Mit Gemüsebrühe aufgießen / Drain vegetable broth

Das ganze lassen wir kurz aufkochen und es dann auf niedriger Stufe für 10-15 Minuten leise vor sich hin köcheln, damit es sich die Flüssigkeit dabei etwas reduziert.
35 - Verrühren & köcheln lassen / Mix & let simmer

Dabei zerkleinern wir die Frühlingszwiebeln mit Hilfe eines Pürierstabs und binden die Sauce bei Bedarf noch etwas mit Speisestärke.
36 - Mit Rührstab zerkleinern / Grind with stirrer wand

Während die Enchilada-Sauce vor sich hin köchelt, bereiten wir die anderen Zutaten vor. Dazu würfeln wir die Zwiebel,
37 - Zwiebel würfeln / Dice onion

reiben den Cheddar Käse,
38 - Cheddar reiben / Grate cheddar

und zerkleinern die Knoblauchzehen.
39 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

Anschließend erhitzen wir zwei bis drei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne,
40 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil in pan

dünsten die gewürfelte Zwiebel darin an,
41 - Zwiebel andünsten / Braise onion

geben das Hackfleisch hinzu,
42 - Hackfleisch hinzufügen / Add minced meat

addieren die zerkleinerte Knoblauchzehen,
43 - Knoblauch addieren / Add garlic

würzen alles mit der Taco-Gewürzmischung
44 - Taco-Gewürzmischung einstreuen / Add taco seasoning mix

und braten alles krümelig ab
45 - Gemeinsam anbraten / Fry together

wobei wir es zusätzlich noch einmal mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
46-Mit-Salz-Pfeffer-würzen

Die Kidneybohnen und den Mais lassen wir in einem Sieb abtropfen.
47 - Mais & Kidneybohnen abtropfen lassen / Drain corn & kidney beans

Schließlich geben wir die Baked Beans zum Hackfleisch,
48 - Baked Beans hinzufügen / Add baked beans

addieren Mais und Kidneybohnen,
49 - Mais & Kidneybohnen addieren  Add corn & kidney beans

geben wenig später dann auch unsere Enchilada-Sauce hinzu,
47 - Taco-Sauce hinzufügen / Add taco sauce

und lassen alles vor sich hin köcheln und weiter einreduzieren
48 - Verrühren & köcheln lassen / Stir & let simmer

wobei wir alles ggf. noch einmal final mit den Gewürzen wie Salz, Pfeffer oder Chiliflocken abschmecken.
49 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

Nun wenden wir uns der Ricottacreme zu. Dazu reiben wir den Parmesan,
50 - Parmesan reiben / Grate parmesan

geben Ricotta und Sauerrahm in eine Schüssel,
51 - Ricotta & Saure Sahne in Schüssel geben / Put ricotta & sour cream in bowl

addieren den geriebenen Parmesan
52 - Parmesan hinzufügen / Add parmesan

und verrühren alles gründlich miteinander.
53 - Gründlich verrühren / Mix well

Inzwischen müsste dann auch die Hackfleisch-Bohnen-Mischung die richtige Konsistenz erreicht haben. Nachdem wir begonnen haben, den Ofen auf 180 Grad vorzuheizen, geben wir eine großzügige Schicht davon in eine Auflaufform, so dass der Boden damit bedeckt ist.
54 - Etwas Chili in Auflaufform einfüllen / Fill in some chili con carne in casserole

Darauf geben wir eine Schicht Nachos,
55 - Schicht Nachos einfüllen / Fill in layer of nachos

bestreuen diese großzügig mit dem geriebenen Cheddar,
56 - Mit Cheddar bestreuen / Dredge with cheddar

legen die beiden Tortillas oben auf, drücken sie fest an
57 - Tortillas auflegen & andrücken / Press on tortillas

und bestreichen die Tortillas mit unserer Ricotta-Parmesan-Creme.
58 - Ricottacreme aufstreichen / Add ricotta mix

Auf die Ricotta-Schicht verteilen wir den restlichen Hackfleisch-Bohnen-Mix,
59 - Restliche Hackfleischmischung einfüllen / Add remaining ground mix sauce

bedecken diese mit einer weiteren Schicht Nachos,
60 - Weitere Schicht Nachos auflegen / Add one more layer nachos

bestreuen diese wiederum mit dem geriebenen Cheddar
61 - Mit Cheddar bestreuen / Dredge with cheddar

und garnieren schließlich alles mit den in Scheiben geschnittenen Jalapenos.
62 - Mit Jalapenos garnieren / Garnish with jalapenos

Das ganze schieben wir dann für 20 bis 25 Minuten in den Ofen.
63 - Im Ofen backen / Bake in oven

Sobald der Käse den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat, entnehmen wir die Auflaufform, lassen sie für fünf Minuten ruhen
64 - Nacho Lasagne - Fertig gebacken / Finished baking

und können das Gericht dann, garniert mit etwas Sauerrahm, Salsa und grünen Frühlingszwiebel-Ringen, servieren und genießen.
65 - Nacho Lasagne - Served / Serviert

Alleine die Mischung aus Hackfleisch, Bohnen, Mais und Enchilada-Sauce war überaus gut gelungen und lecker. Aber in Kombination mit den Nachos, dem Käse und vor allem der Ricotta-Parmesan-Creme ergab sich ein wunderbar schmackhaftes Gericht, dass in seinem Geschmack seinesgleichen wohl lange suchen muss. Dabei gaben die beiden Tortillas den Schichtauflauf die gewünschte zusätzliche Stabilität. Und auch was die Schärfe anging war ich überaus zufrieden, denn nicht nur die Chiliflocken sondern auch die Jalapenos sorgten für ein angenehm pikantes Geschmackserlebnis. Definitiv kein leichter Genuss, aber dennoch oder vielleicht auch gerade deswegen ein sehr gelungenes Gericht. Ich war mit dem Ergebnis auf jeden Fall überaus zufrieden und habe dieses Rezept bestimmt nicht das letzte Mal zubereitet.

66 - Nacho Lasagne - Side view / Seitenansicht

Guten Appetit

Gratinierte Schinkennudeln mit Erbsen & Schafskäse – das Rezept

Saturday, November 12th, 2016

Als ein großer Fan von Nudelaufläufen aller Art war ich von diesem in seiner ursprünglichen Form recht simplen Rezept für Gratinierte Schinkennudeln natürlich sofort begeistert. Allerdings konnte ich es nicht unterlassen, das Rezept noch ein wenig zu erweitern und so entstanden heute Gratinierte Schinkennudeln mit Erbsen und Feta. Neben Schafskäse wurden dazu auch der von mir sehr geschätzte englische Cheddar und ein würziger Rauchkäse verarbeitet, den ich an der Käsetheke meines Vertrauens entdeckt hatte – es muss ja nicht immer Edamer, Gouda oder Mozarella sein. Und die Kombination dieser drei Käsesorten erwies sich als überaus gelungen. Doch damit genug der langen Vorrede, kommen wir nun zum heutigen Rezept, das ich natürlich wieder in der gewohnten Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4 Personen?

500g kurze Nudeln (z.b: Spirelli)
01 - Zutat Spiralnudeln / Ingredient spiral noodles

200g Kochschinken
02 - Zutat Kochschinken / Ingredient ham

100g Schinkenwürfel
03 - Zutat Schinkenwürfel / Ingredient diced bacon

1 große Gemüsezwiebel
04 - Zutat Gemüsezwiebel / Ingredient onion

2 Zehen Knoblauch
05 - Zutat Knoblauchzehen / Ingredient garlic

125g geriebenen würzigen Käse (z.B. Rauchkäse)
06 - Zutat Rauchkäse / Ingredient smoke cheese

125g Cheddar
07 - Zutat Cheddar / Ingredient cheddar cheese

125g Schfskäse (Feta)
08 - Zutat Schafskäse / Ingredient feta

250ml Sahne
09 - Zutat Sahne / Ingredient cream

250ml Milch
10 - Zutat Milch / Ingredient milk

1 Dose Erbsen (400g – 300g Abtropfgewicht)
11 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

4 Hühnereier
12 - Zutat Eier / Ingredient eggs

1 Bund Schnittlauch
13 - Zutat Schnittlauch / Ingredient chives

sowie etwas Butterschmalz zum braten
und Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Chiliflocken zum würzen

Beginnen wir damit, einen Topf mit ausreichend Wasser zum kochen der Nudeln aufzusetzen und zum kochen zu bringen.
14 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring pot with water to a boil

Dann wenden wir uns der Vorbereitung der einzelnen Zutaten zu. Dazu schälen und vierteln wir die Gemüsezwiebel,
15 - Zwiebel vorbereiten / Prepare onion

um sie anschließend zu würfeln.
16 - Zwiebel würfeln / Dice onion

Außerdem schälen wir die Knoblauchzehen,
17 - Knoblauch schälen / Peel garlic

zerkleinern sie gründlich
18 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

und würfeln schließlich noch den Kochschinken.
19 - Kochschinken würfeln / Dice ham

Inzwischen müsste dann auch das Wasser kochen, so dass wir es mit zwei Teelöffeln Salz versehen
20 - Wasser salzen / Salt water

und die Nudeln darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können.
21 - Nudeln kochen / Cook noodles

Während die Nudeln kochen, reiben wir den Cheddar-Käse auf der groben Seite unserer Küchenreibe
22 - Cheddar reiben / Grate cheddar

und gießen die Erbsen in ein Sieb, um sie abtropfen zu lassen.
23 - Erbsen abtropfen lassen / Drain peas

Sobald die Nudeln dann gar sind, lassen wir sie ebenfalls in einem Sieb abtropfen.
24 - Nudeln abgießen / Drain noodles

In einer hochwandigen Pfanne erhitzen wir dann etwas Butterschmalz,
25 - Butterschmalz erhitzen / Heat up ghee

geben die gewürfelte Zwiebel hinein
26 - Zwiebel hinzufügen / Add onion

und dünsten sie für eine Minute an
27 - Zwiebel andünsten / Braise onion

um anschließend die zerkleinerten Knoblauchzehen hinzuzufügen
28 - Knoblauch addieren/ Add garlic

und sie ebenfalls kurz mit anzudünsten.
29 - Knoblauch andünsten / Braise garlic

Schließlich geben wir die Räucherspeck-Würfel
30 - Speckwürfel hinzufügen / Add diced bacon

und den gewürfelten Kochschinken ebenfalls in die Pfanne
31 - Kochschinken dazu geben / Add ham

und braten alles weiter für einige Minuten an.
32 - Schinken anbraten / Braise ham

Dann addieren wir auch noch die abgetropften Erbsen,
33 - Erbsen addieren / Add peas

braten alles noch kurz weiter an
34 - Erbsen anbraten / Braise peas

und löschen schließlich alles mit der Sahne ab
35 - Mit Sahne ablöschen / Deglaze with cream

um schließlich auch noch die Milch dazu zugeben.
36 - Milch dazu gießen / Add milk

Das Ganze verrühren wir, lassen es kurz aufkochen
37 - Aufkochen lassen / Bring to a boil

und schmecken es mit kräftig mit Salz, Pfeffer,
38 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

frisch geriebener Muskatnuss
39 - Mit Muskatnuss abschmecken / Taste with nutmeg

sowie einigen Chiliflocken ab.
40 - Mit Chiliflocken würzen / Season with chili flakes

Nachdem wir alles für circa fünf Minuten auf reduzierter Stufe haben köcheln lassen, geben wir die Nudeln in die Sauce
41 - Nudeln hinzufügen / Add noodles

verrühren alles gründlich miteinander und stellen es dann bei Seite, damit die Masse etwas abkühlen kann.
42 - Nudeln mit Sauce vermengen / MIx sauce with noodles

In der Zwischenzeit schlagen wir die vier Eier in eine Schüssel,
43 - Eier in Schale aufschlagen / Open eggs in bowl

verquirlen Eiweiß und Eigelb gut miteinander,
44 - Eier verquirlen / Whisk eggs

strecken die Eimasse mit einem kräftigen Schuss Milch
45 - Mit Milch verlängern / Add some milk

und würzen auch sie mit etwas Salz und Pfeffer.
46 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasoning

Außerdem fetten wir eine größere Auflaufform aus und beginnen damit, den Ofen auf 200 Grad vorzuheizen.
47 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

Zu der inzwischen etwas abgekühlten Nudelmasse geben wir nun den gesamten Schafskäse
48 - Fetakäse zu Nudeln geben / Add feta

sowie jeweils die Hälfte von Rauchkäse und Cheddar
49 - Hälfte Cheddar & Rauchkäse hinzufügen / Add half of cheese

und verrühren alles gründlich mit den anderen Zutaten.
50 - Gründlich vermengen / Mix well

Nun waschen wir noch den Schnittlauch, schütteln ihn trocken und schneiden ihn in Röllchen
51 - Schnittlauch in Röllchen schneiden / Cut chives in rolls

um ihn dann ebenfalls zu den Nudeln zu geben – einen kleinen Rest können wir uns dabei zum garnieren aufheben –
52 - Schnittlauch hinzufügen / Add chives

und mit diesen zu vermengen.
53 - Schnittlauch unterheben / Stir in chives

Die so entstandene Mischung verteilen wir denn gleichmäßig in unserer gefetteten Auflaufform,
54 - Nudelmasse in Auflaufform füllen / Put noodle mix in casserole

verteilen gleichmässig die verquirlten Eier darüber,
55 - Mit Eimasse übergießen / Drain whisked eggs

bestreuen alles mit der verbliebenen Cheddar und Rauchkäse
56 - Mit restlichem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

und backen schließlich alles für 20 bis 25 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen.
57 - Im Ofen backen / Bake in oven

Sobald der Käse geschmolzen und schön goldbraun geworden ist, können wir die Auflaufform schließlich wieder entnehemen, lassen sie fü 4-5 Minuten ruhen
58 - Gratinated ham noodles with peas & feta - Finished baking / Gratinierte Schinkennudeln mit Erbsen & Schafskäse - Fertig-gebacken

und können ihn anschließend – garniert mit etwas Schnittlauch – servieren und genießen.
59 - Gratinated ham noodles with peas & feta - Served / Gratinierte Schinkennudeln mit Erbsen & Schafskäse - Serviert

Die Nudeln hatten die Gewürze der Milch-Sahne-Sauce gut in sich aufgenommen und harmonierten so geschmacklich wunderbar mit den Aromen von geschmolzenen Rauchkäse, Cheddar und Schafskäse, der sich gleichmässig zwischen den Nudeln verteilt hatte. Und auch die durch das Backen gestockte Eimasse hatte sich gut zwischen den Nudeln verteilt und gab dem Auflauf nicht nur eine zusätzliche Geschmacksnote, sondern auch eine gewisse Stabilität, so dass er beim Servieren nicht sogleich komplett auseinander fiel. Dazu passten geschmacklich sowohl die geräucherten und gekochten Schinkenwürfel, die Erbsen und natürlich die leichte Schnittlauchnote. Und obwohl Käse und Schinken eine gewisse Würze mitbrachten, war es gut gewesen dass ich auch die Sauce mit einer kräftigen Würznote versehen hatte, wobei die leicht Schärfe, die durch die Chiliflocken hinzu kam, meiner Meinung nach ebenfalls wunderbar ins geschmackliche Gesamtkonzept passte. Kein leichter Genuss, soviel steht fest, aber sowohl frisch gekocht als auch aufgewärmt erwiesen sich diese gratinierten Schinkennudeln als wirklicher Leckerschmecker. 😉 Ich war mit dem Ergebnis auf jeden Fall sehr zufrieden.

60 - Gratinated ham noodles with peas & feta - Side view / Gratinierte Schinkennudeln mit Erbsen & Schafskäse - Seitenansicht

Guten Appetit

Putengeschnetzeltes in Lauch-Käse-Sauce mit Rösti-Haube – das Rezept

Sunday, May 1st, 2016

Am heutigen Sonntag wollte ich keinen allzu großen Aufwand beim Kochen betreiben, daher hatte ich mich für ein Rezept entschieden, bei dem Fleisch, Gemüse, Sauce und Sättigungsbeilage in einer Auflaufform gemeinsam zubereitet wird. Dabei kombinierte ich in der Sauce Schmelzkäse mit Kräutern mit geriebenen Edamer und Cheddar, was ihr einen unvergleichlich leckeres Käsearoma gab. Gemeinsam mit leicht pikant gewürzten Putenfilet-Streifen und überbacken mit einer Haube aus Röstis ergab sich so ein überaus leckeres und schnell zuzubereitendes Gericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 3 Portionen?

500g Putenfilet
01 - Zutat Putenfilet / Ingredient turkey filet

1 große oder 2 kleinere Stangen Lauch
02 - Zutat Lauch / Ingredient leek

250g Sahne
03 - Zutat Sahne / Ingredient cream

200g Schmelzkäse mit Kräutern
04 - Zutat Schmelzkäse mit Kräutern / Ingredient soft cheese with herbs

80g geriebenen Cheddar
05 - Zutat geriebener Cheddar / Ingredient grated cheddar

80g geriebenen Edamer
06 - Zutat geriebener Edamer / Ingredient grated edamer cheese

1 Schuss trockener Weißwein
07 - Zutat trockener Weißwein / Ingredient dry white wine

6-7 Röstis (TK)
08 - Zutat Röstis / Ingredient roestis

sowie etwas Pfeffer, Salz, Muskatnuss und Paprika zum würzen
und etwas Olivenöl zum braten

Wir beginnen damit, das Putenfilet zu waschen, es zu trocknen
09 - Putenfilet waschen / Wash turkey filet

in Streifen zu schneiden
10 - Putenfilet in Streifen schneiden / Cut turkey filet in stripes

und schließlich mit Salz, Pfeffer
11 - Putenfilet mit Pfeffer & Salz würzen / Season turkey stripes with pepper & salt

sowie Paprika zu würzen. Ich verwendete Paprika de la Vera, also geräuchertes Paprika, das gibt ein ganz besonderes Aroma – notfalls tut es aber auch edelsüßes Paprika.
12 - Putenfilet mit Paprika bestäuben / Dredge turkey stripes with paprika

Außerdem waschen wir den Lauch,
13 - Lauch waschen / Wash leeks

schneiden ihn ihn dünne Ringe
14 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

und halbieren diese noch einmal.
15 - Lauchringe halbieren / Half leek rings

Dann erhitzen wir etwas Olivenöl in einer Pfanne
16 - Olivenöl in Pfanne erhitzen / Heat up olive oil

geben die gewürzten Putenstreifen hinein,
17 - Putenfiletstreifen in Pfanne geben / Put turkey stripes in pan

braten sie rundherum an
18 - Putenfiletstreifen rundherum anbraten / Fry turkey stripes all around

und entnehmen sie dann wieder, um sie bei Seite zu stellen.
19 - Putenfiletstreifen aus Pfanne entnehmen / Take turkey stripes from pan

In das verbliebene Bratfett geben wir die Lauchringe
20 - Lauchringe in Pfanne geben / Put leek in pan

dünsten sie einige Minuten an
21 - Lauchringe andünsten / Braise leek

und löschen es dann mit dem Weißwein ab
22 - Mit Weißwein ablöschen / Deglaze with white wine

den wir ein wenig einkochen lassen.
23 - Weißwein einkochen lassen / Allow white wine to reduce

Nun addieren wir den Schmelzkäse,
24 - Schmelzkäse hinzufügen / Add soft cheese

lassen ihn etwas zerlaufen,
25 - Schmelzkäse schmelzen lassen / Let soft cheese melt

gießen dann auch die Sahne hinzu,
26 - Sahne dazu geben / Add cream

lassen sie kurz aufkochen, wobei wir den geriebenen Edamer
27 - Edamer einstreuen / Intersperse edamer cheese

sowie den geriebenen Cheddar-Käse hinzufügen,
28 - Cheddar addieren / Add cheddar

schmecken schließlich alles mit Salz, Pfeffer
29 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Season with salt & pepper

und frisch geriebener Muskatnuss ab
30 - Mit Muskatnuss abschmecken / Taste with nutmeg

und lassen die Sauce dann auf leicht verminderter Stufe etwas reduzieren.
31 - Sauce reduzieren lassen / Let sauce reduce

Nachdem wir dann begonnen haben, den Ofen auf 180 Grad vorzuheizen, fetten wir eine Auflaufform aus,
32 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

geben die angebratenen Putenstreifen hinein,
33 - Putenstreifen in Form legen / Put turkey stripes in casserole

bedecken alles mit der Lauch-Käse-Sauce
34 - Lauch-Käse-Sauce darüber verteilen / Spread leek cheese sauce

und bröseln dann die angetauten Röstis darüber, bis alles mit einer dünnen Schicht bedeckt ist. Bei mir reichten dazu sieben Röstis.
35 - Röstis darüber bröseln / Crumble roestis on top

Das Ganze backen wir dann für 25 bis 30 Minuten im Ofen.
36 - Im Ofen backen / Bake in oven

Sobald die Röstihaube eine leichte Bräunung erreicht hat, können wir die Auflaufform wieder entnehmen
37 - Turkey chop in leek cheese sauce - Finished baking / Putengeschnetzeltes in Lauch-Käse-Sauce - Fertig-gebacken

und auch unmittelbar servieren und genießen.
38 - Turkey chop in leek cheese sauce - Served / Putengeschnetzeltes in Lauch-Käse-Sauce - Serviert

Alleine die Sauce war schon ein geschmackliches Erlebnis, das man nicht jeden Tag hat. Die Kombination aus Schmelzkäse, Cheddar und Edamer gab ihr einen schön würzigen und cremigen Geschmack, der wunderbar durch die leichte Muskatnuss-Note ergänzt wurde. Dazu passten auch sehr gut die zarten und saftigen Putenbruststreifen mit ihrer leicht pikanten Würze. Abgerundet wurde das Ganze durch die knusprig gebackene Haube aus zerbröselten Röstis. Mit Sicherheit kein leichter Genuss, aber vielleicht gerade deshalb unglaublich lecker. Das habe ich bestimmt nicht das letzte Mal zubereitet.

39 - Turkey chop in leek cheese sauce - Side view / Putengeschnetzeltes in Lauch-Käse-Sauce - Seitenansicht

Guten Appetit

Bärlauch-Käsespätzle mit Zwiebelringen & Fleischspießen – das Rezept

Saturday, May 9th, 2015

Nachdem ich ja nun mehrere Gerichte mit dem aktuellen Saisongemüse Spargel zubereitet hatte, wollte ich mich heute mal einer anderen Zutat, die vor allem von März bis Mai geerntet wird: dem Bärlauch. Ich hatte mich dazu entschieden, dieses Mal daraus ein Pesto herzustellen und dieses dann in selbst gemachten Spätzle zu verwenden. Daraus entstanden anschließend mit würzigem Cheddar-Käse leckere Käsespätzle. Auch wenn Cheddar nicht gerade zu den üblichen Sorten für Käsespätzle gehört, entschied ich mich nicht nur wegen des unverwechselbaren Geschmacks, sondern auch wegen seines farblichen Kontrasts zu den Bärlauch-Spätzle dafür. Und zu Käsespätzle gehören natürlich Röstzwiebeln, die ich natürlich auch nicht fertig kaufte, sondern selbst aus frischen Zwiebelringen frittierte. Eigentlich hätte das schon für ein vollwertiges Hauptgericht ausgereicht, aber als ich heute einkaufte entdeckte ich an der Fleischtheke fertig marinierte Fleischspieße von Rind und Schwein, die sich meiner Meinung nach wunderbar als Ergänzung zu den Käsespätzle eigneten. Das verwendete Rezept dieses überaus leckeren Gerichts möchte ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen.

Was benötigen wir also für 2-3 Portionen?

75g frisches Bärlauch
01 - Zutat Bärlauch / Ingredient ramson

50ml Olivenöl
02 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

25g Pinienkerne
03 - Zutat Pinienkerne / Ingredient pine nuts

1 gehäuften Esslöffel Parmesan (20-25g)
04 - Zutat Parmesan / Ingredient parmesan

300g Weizenmehl (Typ 405)
05 - Zutat Weizenmehl / Ingredient wheat flour

120ml Milch
06 - Zutat Milch / Ingredient milk

2 Eier
07 - Zutat Eier / Ingredient eggs

1/2 Teelöffel Salz
08 - Zutat Salz / Ingredient salt

100g Käse (z.B. Cheddar)
09 - Zutat Käse (Cheddar) / Ingredient cheese (cheddar)

1 mittelgroße Zwiebel
10 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

3-4 Esslöffel Weizenmehl zum panieren
03 - Zutat Mehl / Ingredient flour

etwas Palmfett oder anderes Fett zum Frittieren
11 - Zutat Palmfett / Ingredient palm fat

4 Fleischspieße nach eigener Wahl
(Ich nahm zwei Schweine- und zwei Rindsspieße)
12 - Zutat Fleischspieße / Ingredient skewers

sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen
und etwas Butter oder Öl zum fetten der Auflaufform

Beginnen wir damit, die Pinienkerne ohne Fett in einer kleinen Pfanne goldgelb zu rösten
13 - Pinienkerne ohne Öl rösten / Roast pine nuts without oil

und den Parmesan zu reiben.
14 - Parmesan reiben / Grate parmesan

Anschließend kümmern wir uns um das notwendige Bärlauch-Pesto. Dazu waschen wir das Bärlauch gründlich, schütteln es trocken
15 - Bärlauch waschen / Wash ramson

und zerschneiden es dann grob in Streifen.
16 - Bärlauch grob zerkleinern / Hackle ramson

Nachdem wir dann die gerösteten Pinienkerne ebenfalls grob zerkleinert haben
17 - Pinienkerne grob hacken / Hackle pine nuts

geben wir den Bärlauch und das Olivenöl in ein Behältnis,
18 - Bärlauch & Olivenöl vermischen / Mix ramson & olive oil

und pürieren alles mit dem Pürierstab.
19 - Bärlauch pürieren / Blend ramson

Anschließend geben wir die Pinienkerne und den Parmesan dazu,
20 - Pinienkerne & Parmesan dazu geben / Add pine nuts & parmesan

pürieren alles noch einmal erneut
21 - Weiter pürieren / Continue to blend

und schmecken dabei alles mit ein wenig Salz und etwas mehr Pfeffer ab. Das fertige Pesto stellen wir anschließend bei Seite.
22 - Pesto mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste pesto with salt & pepper

Kümmern wir uns nun um den Spätzle-Teig. Dazu füllen wir das Mehl in eine Schüssel, geben den halben Teelöffel Salz hinzu,
23 - Salz & Mehl in Schüssel geben / Put flour & salt in bowl

schlagen die beiden Eier hinein,
24 - Eier hinzufügen / Add eggs

gießen die Milch ebenfalls in die Schüssel
25 - Milch addieren / Add milk

und verkneten alles zu einem Teig.
26 - Zu Teig kneten / Make dough

Anschließend geben wir das Bärlauch-Pesto hinzu
27 - Bärlauchpesto dazu geben / Add ramson pesto

und verrühren es gründlich mit dem Teig
28 - Bärlauchpesto mit Teig verrühren / Stir in ramson pesto with dough

den wir dann mit einem Küchentuch abgedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen.
29 - Teig abgedeckt ruhen lassen / Allow vovered dough to rest

Diese Zeit können wir nutzen um den Käse zu reiben
30 - Käse reiben / Grate cheese

und die Zwiebel in Ringe zu schneiden,
31 - Zwiebel in Ringe schneiden / Cut onion in rings

um diese anschließend im Weizenmehl zu wenden.
32 - Zwiebelringe in Mehl wenden / Turn onion rings in flour

Nun erhitzen wir das Palmfett in einem kleinen Topf
33 - Frittierfett in Topf erhitzen / Heat deep-frying fat in pot

und setzen einen Topf mit Wasser zum kochen der Spätzle auf.
34 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring water to a boil

Mit dem Stiel eines Holzlöffels können wir prüfen, ob das Fett heiß genug ist. Dies ist der Fall, wenn an ihm kleine Bläschen aufsteigen.
35 - Mit Holzlöffel prüfen ob Öl heiß / Check with wooden spoon handle if oil is hot enough

Ist dies der Fall, geben wir vorsichtig (damit das heiße Öl nicht spritzt) portionsweise die panierten Zwiebelringe hinein und frittieren sie bis sie goldbraun sind.
36 - Zwiebelringe frittieren / Deep-fry onion rings

Die fertigen Zwiebelringe lassen wir auf einem Papier-Küchentuch abtropfen.
37 - Zwiebelringe auf Küchenpapier abtropfen lassen / Drain onion rings on kitchen paper

Sobald das Wasser kocht, salzen wir es
38 - Kochendes Wasser salzen / Salt boiling water

und hobeln den Spätzle-Teig – ebenfalls portionsweise – hinein.
39 - Spätzleteig ins Wasser hobeln / Shred spaetzle dough in water

Sobald die Spätzle oben schwimmen, sind sie fertig gekocht und können mit einem Schöpflöffel abgeschöpft werden. Die fertigen Spätzle lassen wir in einem Sieb etwas abtropfen.
40 - Fertige Spaetzle abschöpfen / Skim spaetzle

Ist der komplette Teig zu Spätzle verarbeitet, beginnen wir den Backofen auf 190 Grad vorzuheizen und fetten eine Auflaufform mit etwas Butter aus
41 - Auflaufform ausfetten / Grease casserole

und geben etwa so viele Spätzle hinein dass der Boden bedeckt ist.
42 - Boden mit Bärlauchspätzle bedecken / Cover floor with spaetzle

Darüber streuen wir etwa die Hälfte des geriebenen Käses,
43 - Käse einstreuen / Add cheese

bedecken diesen mit den verbleibenden Bärlauch-Spätzle
44 - Restliche Spätzle auftragen / Add remaining spaetzle

und streuen schließlich noch den restlichen Käse darüber.
45 - Mit verbleibendem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

Sobald der Ofen dann vorgeheizt ist, schieben wir die Auflaufform hinein und überbacken alles für ca. 15 Minuten bis der Käse komplett zerlaufen ist.
46 - Im Ofen backen / Bake in oven

In der Zwischenzeit erhitzen wir etwas Fett oder Öl in einer Pfanne und braten die Fleischspieße darin von allen Seiten an.
47 - Fleischspieße braten / Fry skewers

Sobald alles fertig überbacken sind, können wir die Auflaufform aus dem Ofen entnehmen,
48 - Ramson spaetzle with fried onion rings & skewers - Finished baking / Bärlauchspätzle mit Zwiebelringen & Grillspieß - Fertig überbacken

die Bärlauch-Käsespätzle gemeinsam mit den Fleischspießen und garniert mit den frittierten Zwiebelringen servieren und genießen.
49 - Ramson spaetzle with fried onion rings & skewers - Served / Bärlauchspätzle mit Zwiebelringen & Grillspieß - Serviert

Alleine schon die mit dem würzigen geschmolzenen Cheddar-Käse vermischten Bärlauch-Spätzle waren ein wahrer Genuss, vor allem in Kombination mit den knusprigen frittierten Zwiebelringen. Das Aroma von selbst zubereiteten Bärlauch-Pesto kann sich nun mal nicht mit dem industriell hergestellten messen. Und auch die zarten und saftigen Fleischspieße ließen nichts zu wünschen übrig und passten ganz wie erwartet wunderbar zu den Käsesppätzle. Ich war auch heute wieder mal sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines Kochexperiments.

50 - Ramson spaetzle with fried onion rings & skewers - Side view / Bärlauchspätzle mit Zwiebelringen & Grillspieß - Seitenansicht

Werfen wir abschließend noch einen kurzen Blick auf die Kalorienwerte dieses Gerichts. Mir fällt es zwar schwer, für die frittierten Zwiebelringe einen genauen Wert zu bestimmen und weiß auch nicht genau was für die Fleischspieße zu berechnen ist, aber die Bärlauchspätzle schlagen alleine schon mit ca. 1900kcal zu Buche. Dazu kommen noch einmal 400kcal für den Cheddar, womit wir bei 2300kcal für die Käsespätzle liegen, was bei 3 Portionen 767kcal pro Portion bedeutet. Kein leichter Genuss also, aber das nahm ich heute billigend in Kauf.

Guten Appetit