Archive for July 18th, 2007

Dresden Impressionen – Teil 2

Wednesday, July 18th, 2007
'Dresden' von JaBB

Gestern hatte ich (trotz der weiterhin vorherrschenden Hitze hier) keine große Lust den ganzen Abend im Hotel zu verbringen. Daher packte ich mir Kameras, Stativ und was man sonst noch so brauchte in meinen Rucksack und machte mich noch einmal auf den Weg in die Innenstadt. Mit der Linie 3 fuhr ich bis Dresden Neustadt und machte mich dann per Pedes auf den Weg zu einer weiteren Entdeckungstour durch die Innenstadt. Nachdem ich die Elbe auf der Carolabrücke überquert hatte, war natürlich mein erstes Ziel die Semperoper, die ich beim letzten Besuch leider ausgelassen hatte.

'Semperoper' von JaBB 'Reiterstandbild' von JaBB
Links: Semperoper – Rechts: Closeup des Reiterstandbildes vor der Semperoper

'Streitwagen' von JaBB
Streitwagen-Standbild auf der Semperoper

Von der Semperoper aus begab ich mich naheliegenderweise gleich weiter zum Zwinger, jenem barocken Schloß direkt neben der Oper. Trotz schlechter Lichtverhältnisse aufgrund der tiefstehdenden Sonne gelangen mir einige nette Schnappschüsse dort.

'Innenhof Zwinger' von JaBB 'Zwinger - Innenhof' von JaBB
'Zwinger Dresden' von JaBB 'Dresdener Zwinger - Hof' von JaBB
Innenhof des Zwingers – gesehen in alle vier Himmelsrichtungen

Auf dem Hof selbst fand gerade irgend eine Tanzvorführung statt, was jedoch die überall umherwuselnden Touristen wenig interessierte. Ich verließ dann den Innenhof des Zwingers und machte mich an einem Graben entlang auf den Weg in einen kleinen Park.

'Zwinger Dresden - Eingangstor' von JaBB
Eines der Tore zum Zwinger
'Dresden - Zwinger' von JaBB 'Dresden - Wassergraben am Zwinger' von JaBB
Wassergraben außerhalb des Zwingers

Der Graben mündete innerhalb besagten Parkes in einen Teich – passenderweise Zwingerzeich genannt.

'Am Zwingerteich - Dresden' von JaBB 'Dresden - Zwinger' von JaBB
'Dresden - Zwingerteich' von JaBB
Am Zwingerteich

Als ich den Park verließ, erblickte ich in einiger Entfernung etwas, das wie eine Moschee aussah – das erweckte natürlich meine Neugier und ich machte mich auf den Weg, dieses Gebäude in näheren Augenschein zu nehmen. Vorbei am Sächsischen Landtag, dem Maritim-Hotel im alten städtischen Speicher und dem Kongreßzentrum erreichte ich schließlich nach einem nicht unerheblichen das besagte Gebäude.

'Yenidze - Dresden' von JaBB 'Dresden - Yenidze' von JaBB

Der Dresden-Kenner weiß natürlich, daß es sich hier mitnichten um eine islamische Moschee handelt, sondern um die Yenidze, welche der deutsche Zigarettenfabrikant Hugo Zietz in den Jahren 1908/1909 im Stile einer Moschee errichten ließ. Wenn der damals schon gewußt hätte, was heute so abgeht… 😉
Die Sonne sank immer tiefer und ich machte mich zurück zum Elbufer, wo ich unter anderem auch zwei Heißluftballons dokumentieren konnte, die über dem Elbtal ihre Runden zogen.

'Ballons über dem Elbufer - Dresden' von JaBB 'Wilhelmine - Ballon über Dresden' von JaBB
Links: Heißluftballons über dem Elbtal – Rechts: Closeup eines Heißlufballons

Da ich gerade das Teleobjektiv aufgeschraubt hatte, nutzte ich die Gelegenheit auch gleich einmal einige der goldenen Figuren, die hier überall in der Innenstadt die Dach- und Turmspitzen zieren.

'Siegesgöttin Victoria' von JaBB
Siegesgöttin Victoria auf der Spitze der Kuppel der Kunsthochschule

'Dresden - vergoldetete Statue' von JaBB 'Vergoldete Barockstatue am Elbufer' von JaBB
Vergoldete Barockfiguren am Elbufer

Langsam bekam ich Hunger und machte mich auf die Suche nach einer einigermaßen preiswerten Möglichkeit, meinen leeren Magen zu füllen. Die meisten Restaurants in der Innenstadt haben ihre Preise aber eher auf sehr zahlungskräftige Touristen ausgelegt, daher wandte ich mich nachdem ich einige Zeit durch die Innenstadt gestreift war an das uns allen bekannte goldene M eines bekannten schottischen Franchisegebers und nahm dort etwas zu mir.
Anschließend ging es zurück in Richtung Frauenkirche und da es inzwischen dämmerte, nutzte ich die Gelegenheit und packte mein Stativ aus, um einige Fotos mit längeren Belichtungszeiten zu schießen.

'Dresden - Frauenkirche at dusk' von JaBB 'Dresden - Frauenkirche' von JaBB
Frauenkirche at Dusk

'22.00 Uhr - Dresden' von JaBB
Zeitpunkt der Aufnahme: ca. 22.00 Uhr

Durch die Münzgasse machte ich mich durch die Münzgasse auf den Weg zurück zum Elbufer. Gerade manifestierte sich in mir der Gedanke, daß die Münzgasse ein schönes Motiv für eine Langzeitbelichtung wäre – da stellte ich fest daß vor dem besten Spot für ein eben solches Foto gerade ein Bettler – eindeutig aus den östlichen Nachbarländern – auf einer zusammengefalteten Flasche kniete. Als sich unsere Blicke trafen, legte er einen mitleidserregenden Gesichtsausdruck auf und mir reckte seine Hände entgegen. In klarem Deutsch sagte ich: “Wenn du mir kurz Platz machst, damit ich ein paar Fotos schießen kann, geb ich dir gern was.” Mit etwas verdutztem Blick räumte er den Platz und ließ mich einige Shoots machen. Nun mußte ich natürlich mein Versprechen halten und kramte etwa 70 Cent Kleingeld aus meinem Portmonaie und drückte sie dem brav einige Schritte entfernt wartetenden Mann in die Hand. Er wünschte mir darauf hin in kaum gebrochenem deutsch weiterhin viel Erfolg für den Abend und nahm anschließend seine alte kniende Position wieder ein, um weiter zu betteln. Sachen gibts… Aber für das Foto hat sich die kleine Spende durchaus gelohnt finde ich.

'Dresden - Münzgasse Langzeitbelichtet' von JaBB

Gut, mit Ministativ und Weitwinkel wäre es vielleicht noch etwas besser geworden – aber nun ist es zu spät dazu.
Am Elbufer bzw. den Elbterassen angekommen konnte ich es natürlich nicht lassen, hier gleich eine ganze Reihe von Fotos mit Langzeitbelichtung zu schießen.

'Altes Parlamentsgebäude' von JaBB 'Elbufer Dresden - Dämmerung' von JaBB
Links: altes Parlamentsgebäude am Elbufer – Rechts: Blick in Richtung Semperoper

'Dämmerung am Elbufer - Blick auf die Augustusbrücke' von JaBB 'Elbufer@night' von JaBB
Rechts: Blick Richtung Carolabrücke – Rechts: Elbufer@Night

'Parlamentsgebäude an der Elbe - Nacht' von JaBB 'Dresden - Marktplatz an der Carolabrücke' von JaBB
Links: Parlamentsgebäude und Elbe – Rechts: Markplatz

Da es inzwischen eh schon fast elf Uhr war, nutzte ich die Gelegenheit, die Semperoper bei Nacht noch in Angriff zu nehmen – ein berühmtes Bild, daß den meisten wohl aus der Warsteiner-Werbung allzu gut bekannt ist. Ich bin mir nicht Sicher aus welcher Perspektive das Gebäude da aufgenommen wurde – ich denke daß es eher von der linken Seite her war. Großes Problem hier sind die vielen Laternen, die eine Langzeitbelichtungsaufnahme nicht einfach machen. Dennoch denke ich, daß einige der Aufnahmen durchaus gelungen sind.

'Semperoper@Night' von JaBB 'Dresden Semperoper' von JaBB
'Semperoper - Dresden' von JaBB 'Semperoper in Dresden' von JaBB
Semperoper bei Nacht – die Radeberger-Werbung lässt grüßen 😉

Während ich mit meiner SLR und meinem Stativ von einer Ecke des Opernvorplatzes zum anderen ging, kam es zu einer lustigen Begegnung mit einem älteren Touristenpärchen, beide wohl Ende Fünfzig, Anfang Sechzig. Der Mann hatte mich bereits einige Minuten beobachtet und kam nun auf mich zu, um mich zu fragen ob er mit seinem Apparat, ein analoges Ding mit Kassettenfilm und eingebauten Blitz, auch hier Aufnahmen machen können und ob sein Blitz denn dazu ausreichen würde. Ich schmunzelte Innerlich und begann ihm zu erzählen, daß sein (Aufhell-)Blitz maximal 5 Meter reichen würde, ich ihm eine Langzeitbelichtung mit Stativ vorschlagen würde und so weiter. Deutlich frustriert, sich aber freundlich bedankend für die Auskunft zog er dann von dannen. Wie in technischen Dingen naiv doch einige Leute trotz fortgeschrittenen Alter noch sind…
Da es bereits auf Mitternacht zuging, machte ich mich anschließend auf den Rückweg. Auf der Carolabrücke nutzte ich die Gelegenheit, noch einige weitere Fotos zu schießen. Dresden bei Nacht ist auf jede Fall einen Besuch wert muß ich sagen. Ein vollkommen neues Erlebnis waren die Lagerfeuer, die vereinzelt unten am Elbstrand brannten (Foto unten links). Bei dem vorherrschenden Wetter – es war trotz später Stunde noch immer angenehm warm – ein mit Sicherheit ein schönes Happening.

'Dresden - Elbufer@Night' von JaBB 'Victoria@Night - Dresden' von JaBB
Links: Elbufer@Night – Rechts: Siegsgöttin Victoria

'Elbufer Dresden' von JaBB 'Elbufer & Lagerfeuer - Dresden' von JaBB
Links: Nächtliche Elbterassen – Rechts: Elbe und Lagerfeuer

Bevor ich zurück zur Straßenbahn ging, konnte ich es nicht lassen beim bereits beim letzen Mal vorgestellten August-Reiterstandbild ein letzes Mal mein Stativ auszupacken und dieses noch einmal in einer Nachtaufnahme auf digtaler Speicherkarte zu bannen.

'August der Starke' von JaBB
August der Starke – Reiterstandbild

Gegen Mitternacht erwischte ich dann die Straßenbahn in Richtung Pieschen und konnte eine halbe Stunde später nach einer abschließenden Dusche müde, aber zufrieden im Hotel ins Bett fallen.

Schupfnudeln, Kassler & Sauerkraut [18.07.2007]

Wednesday, July 18th, 2007

Heute führte uns der Weg mal wieder ins die Kantine der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), über die ich ja bereits berichtet hatte. Und das Angebot dieses mal war wirklich nicht so berauschend. Zum ersten gab es Fischstäbchen mit Kartoffelsalat und Möhrensalat, dann Schnitzel mit Pommes mit Erbsen, wobei die Schnitzel nicht sehr vertrauenserweckend aussahen und schließlich “Schupfnudeln mit Sauerkraut und Kasslerstreifen“. Da die Fischstäbchen ziemlich dunkel und ebenso wenig vetrauenserweckend wie die Schnitzel aussahen, entschied ich mich für die Schupfnudeln.

Diese erwiesen sich als durchaus essbar und relativ schmackhaft, jedoch unter- statt überstiegen meinem persönlichen Eindruck nach die Qualität der Abbe-Mensa in Jena sogar ein wenig. Für 4,22 Euronen inkl. Getränk befand es sich jedoch im absolut erträglichen Preisrahmen. Kantine ist halt Kantine – wie bei Mensen ist das Essen gehen hier immer auch ein wenig ein Glücksspiel. Wobei ich weiterhin der Meinung bin, die beste Wahl aus den angebotenen Speisen getroffen zu haben.

Lebensmittelexperimente

Wednesday, July 18th, 2007

Was passiert mit Fast Food von McDonalds, wenn man es 10 Wochen liegen lässt – man sehe selbst – ist aber nichts für schwache Mägen.

Aber das mit den Pommes macht mich aber schon etwas stutzig – ich glaube ich sollte die in Zukunft auch mal besser weglassen – das ist ja wirklich beängstigend. War das eigentlich in dem Super Size Me Film ? Ich entsinne mich gar nicht mehr.
Cool wäre noch ein Zeitraffer gewesen des jeweiligen Verfalls gewesen. Mal schauen wie aufwendig so etwas ist – vielleicht mache ich ja mal selbst so ein Experiment. 😉

[via]

ShowMyPC

Wednesday, July 18th, 2007

ShowMyPC ist ein Programm, mit dessen Hilfe man seinen Desktop übers Internet einer anderen Person anzeigen kann – gesichert über SSH und Passwort. Und das beste: es handelt sich dabei um ein Open Source Projekt und ist daher (momentan noch?) kostenlos. Ähnliche Anwendungen kannte ich bisher nur kostenpflichtig. Kleiner Nachteil: Aktuell gibt es nur eine Windows-Version – Releases für MacOS (*lechz*) und Linux sind geplant – jedoch leider ohne verbindlichen Zeitrahmen. Ich kann mir gerade im Gespräch mit Kunden oder auch in den vielen Privat-Supportfällen Anwendungsbereiche für ein solches Tool vorstellen. Mit Proxys soll es gem. Angaben der Entwickler zwar nicht laufen, jedoch kommt es angeblich mit Firewalls zurecht. Muß ich bei Gelegenheit mal testen – und sei es aus einer Windows VM von OS X aus. 😉

[via]